Nur sicher fliegen ist schöner

Cockpit-Sprecher hält »Geiz-ist-geil-Mentalität« der Fluggäste für bedenklich

  • Von Ralf E. Krüger, Hamburg
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Welche Airline ist sicher? Verängstigte Gemüter suchen Antworten in entsprechenden Studien. Einigkeit herrscht bei der Aussage: Fliegen bleibt die sicherste Transportart.

Das mulmige Gefühl im Bauch beim Besteigen eines Flugzeugs beschleicht so manche Passagiere nicht erst seit der Germanwings-Katastrophe im vergangenen Jahr. Wie sicher sind die verschiedenen Fluggesellschaften? Auf der Suche nach Orientierung leisten Internetportale Hilfestellung. Doch die Antworten sind auch dort nicht eindeutig. Wem soll man glauben?

Eine australische Website - AirlineRatings.com - erklärt seit ihrer Gründung 2013 jedes Jahr erneut die australische Qantas zur sichersten Fluggesellschaft des Jahres. Dagegen sehen deutsche Unfallforscher sie bei ihrer eigenen Studie auf Rang 13, fast gleichauf mit der deutschen Lufthansa. Respektable Plätze, aber doch offenkundig für die Orientierung besorgter Passagiere eher verwirrend. Wie sind diese Unterschiede möglich? Welche Studie ist solider, welche Definition ist glaubwürdiger für die Sicherheitsbewertung, wie ist es um die Transparenz bestellt?

»Seit 25 Jahren samme...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 498 Wörter (3488 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.