Werbung

Generalbundesanwalt ermittelt nicht zu Bektas

Die Generalbundesanwaltschaft sieht keinen Anlass, die Ermittlungen im Fall des im April 2012 ermordeten Burak Bektaș an sich zu ziehen, sagte ein Sprecher. Man sehe keine Anhaltspunkte für ein Staatsschutzdelikt. Die Anwälte der Eltern hatten dies am Montag gefordert. Sie sehen Parallelen zum Mord am Engländer Luke Holland im September 2015, für den Rolf Z. als Beschuldigter in Untersuchungshaft sitzt. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!