Nachhaltige Aquakultur birgt viele Vorteile

Nicht nur die Natur, auch die Ernährungssicherung profitiert von der ökologischen Fischzucht

Prof. Dr. Nguyen Quang Linh von der Universität Hue in Vietnam.

Aquakultur - die kontrollierte Nach- und Aufzucht von Fischen und anderen Wassertieren - erfährt seit fast zwei Jahrzehnten ein rasantes Wachstum. Schon heute stammt jeder dritte Fisch, der weltweit verzehrt wird, aus Aquakulturen. Zwar tragen Aquakulturen zum Rückgang der Überfischung bei und sind aufgrund des steigenden Nahrungsmittelbedarfs dringend erforderlich, aber vor allem in Ländern mit niedrigen ökologischen Standards in Südostasien hatte die rasante Ausbreitung von Aquakulturen seit den 1970er Jahren negative Folgen. Eine davon ist, dass seitdem zum Beispiel im Mekong-Delta etwa 70 Prozent der Mangrovenbestände verloren gingen. Ein möglicher Ausweg stellt die Umstellung auf nachhaltige Aquakultur da.

SODI hat Prof. Dr. Nguyen Quang Linh von der Universität Hue in Vietnam zum Thema befragt. Er ist unter anderem Experte für ernährungsbedingte Krankheiten in Tierbeständen und Aquakulturen.

Warum sind Aquakulturen an d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 512 Wörter (3543 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.