Jan Freitag 16.01.2016 / Kultur

»Giftiges Zeitdokument«

Das deutsche Unterhaltungsfernsehen neigt bei brisanten Themen zur Selbstzensur

Der Fernsehzuschauer ist ein empfindsames Wesen. Man muss ihn gut unterhalten, aber auch sorgsam behüten.Die Fernsehzuschauerversorger planen daher sehr sorgfältig, was sie ihrem Publikum vorsetzen. Oder: vorenthalten.

Der Fernsehzuschauer ist ein empfindsames Wesen. Man muss ihn gut unterhalten, aber auch sorgsam behüten. Auf Erschütterungen jeder Art reagiert er sensibel, Sehgewohnheiten sind ihm heilig. Wird daran gerüttelt, droht der Griff zur Fernbedienung. Die Fernsehzuschauerversorger planen daher sehr sorgfältig, was sie ihrem Publikum vorsetzen. Oder auch: vorenthalten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: