Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mobilfunkpreise gehen weiter zurück

Was deutsche Telefon- und Internetkunden 2016 erwartet

Eine wichtige Entscheidung für Vieltelefonierer: 2016 werden die Roaminggebühren bei Auslandsreisen deutlich sinken (siehe nd-ratgeber vom 17. Juni 2015). Was passiert sonst noch rund ums Telefonieren und das Internet?

Wie entwickelt sich der Mobilfunkmarkt?

Auch nach der Übernahme von E-Plus durch Telefonica Deutschland (O2) führt die Telekom das Feld gemessen am Umsatz weiter an. Sie hat Experten zufolge im Schnitt die höchsten Preise, aber auch die beste Netzqualität. Telefonica kümmert sich um die Zusammenschaltung der beiden Netze.

Wie geht es mit den Preisen weiter?

Die Mobilfunkpreise fallen in Deutschland weniger stark als in der Zeit vor dem Zusammenschluss von O2 und E-Plus, aber sie gehen weiter zurück, zuletzt im November 2015 um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Roaminggebühren fallen erst Mitte 2017 weg, werden aber 2016 bereits gesenkt. Experten warnen aber davor, dass die Netzbetreiber im Gegenzug die Inlandstarife erhöhen könnten. Netzbetreiber verweisen dagegen darauf, dass die in Deutschland starken Mobilfunkprovider wie Freenet, United Internet und Drillisch mit niedrigen Preisen den Kampf um die Kunden in ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.