Dank an »Nueva Alemania«

Die INKOTA-Partnerorganisation CAPRI aus Nicaragua freut sich auch für die Projekte in Vietnam und Simbabwe über das Rekordergebnis der nd-Solidaritätsaktion

  • Von Willi Volks, INKOTA
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

»Als wir erfuhren, wie viel Geld durch die solidarische Aktion der Zeitung ›Nueva Alemania‹ für die Unterstützung unserer Arbeit gespendet wurde, da blieb uns fast die Spucke weg«, berichtet Carmen Molina, die CAPRI-Koordinatorin der »Stadtgärten gegen den Hunger« in Managua. Sie hat sofort das ganze Team zusammengerufen, um die tolle Nachricht zu überbringen. »Wenn wir schon keine Worte finden, dann sollten wir ein Foto machen, das besser zum Ausdruck bringt, wie wir uns über diese gelebte Solidarität freuen«, meinte ein Kollege und holte auch gleich einen Fotoapparat. Nachd...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 292 Wörter (1937 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.