Werbung

Saudi-Arabien: Angriff auf schiitische Moschee

Riad. In Saudi-Arabien hat es am Freitag nach Angaben von Anwohnern einen bewaffneten Angriff auf eine Moschee der schiitischen Minderheit gegeben. Die Angreifer zündeten demnach während des Freitagsgebets eine Bombe am Eingang der Moschee in der Stadt Al-Ahsa. »Dann drang jemand in die Moschee ein und begann zu schießen«, sagte ein Anwohner der Nachrichtenagentur AFP. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung Saudi-Arabiens gehört der sunnitischen Glaubensrichtung des Islams an. In den vergangenen Monaten wurden in der Golfmonarchie wiederholt Attentate gegen schiitische Moscheen verübt. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!