Ausgabe vom 04.11.1992

Seite 1

Mercedes-Benz: Ossis sind uns zu teuer

Berlin (ND-Braumann). „Das Unternehmen sagt den Mitarbeitern in Ludwigsfelde nicht die Wahrheit“ - scharfe Attacke des Gesamtbetriebsratsvorsitzenden von Mercedes-Benz, Karl Feuerstein, der sich gestern gegenüber ND für seine umstrittene Empfehlung rechtfertigte, das Werk Ahrensdorf nicht zu bauen. Aufgrund der Auftragslage für Nutzfahrzeuge, die schon jetzt bestehende Produktionsstätt...

Blitzreisen von Bush und Clinton vor ultimo

Washington (Reuter/AFP/ ND). In den USA waren am Dienstag rund 182 Millionen Bürgerinnen und Bürger zur Wahl eines neuen Präsidenten aufgerufen. Die Abstimmung begann um 12 Uhr MEZ mit der Öffnung der ersten Wahllokale an der Ostküste. Favorit war der demokratische Bewerber Clinton, der laut Umfragen fünf bis zwölf Prozent vor dem republikanischen Amtsinhaber Bush lag. Keine Chance wurde dem unabh...

Militärfiihrung der UNITA zerschlagen

Lissabon/Luanda (dpa/ND). Bei den jüngsten Kämpfen in Angola hat die Rebellenbewegung UNTTA offenbar eine schwere Niederlage erlitten und ihre Militärführung weitgehend verloren. Der portugiesische Rundfunk berichtete am Dienstag unter Berufung auf Regierungsquellen in Luanda, Regierungstruppen hätten acht Generäle und sechs Generalmajore der UNITA gefangengenommen. Bei dem Versuch, aus Luanda zu ...

„Wir haben ein Recht, hier zu bleiben“

Berlin (ND-Funke). Die Vereinigte Flüchtlingsbewegung -Vertreter Berliner Ayslbewerberheime - ruft die Bürger der Hauptstadt auf, an der heutigen Demonstration gegen Rassismus des Wortes und der Tat sowie gegen die rassistische Asyldebatte teilzunehmen. „Wir haben ein Recht darauf, hier zu bleiben und hier zu leben,“ erklärte die Bewegung am Dienstag vor der Presse. Vornehmlich gehe es...

nd-REPORT \

Dieses „Opfer der Arbeitnehmer für die deutsche Einheit“ honoriert der Konzern nicht: Unternehmenssprecher Hans-Georg Kloos bestätigte ND, daß Mercedes in einer „Absichtserklärung“ den Firmen Avia und LIAZ eine Investition in Höhe von 300 Millionen Mark in der CSFR in Aus- sicht stellt. Denn dort sei „das Kostenniveau sehr viel günstiger“ als in Ostdeutschland, ...

Maske ab

Der 4. November 1889 war ein Tag voller Hoffnungen, aber auch Ängste. In einem solch ambivalenten Spannungsfeld zogen Hunderttausende auf den Alexanderplatz, um für Meinungsund Pressefreiheit zu demonstrieren. Viele von ihnen dachten an Meinungsfreiheit in einer anderen DDR, andere an ein demokratisches vereintes Deutschland. Manche Hoffnungen haben sich erfüllt, viele Ängste bestätigt. Vor allem ...

Geraubter Junker Jörg lag im Opel Ascona

Weimar (ND-Elias). Die Cranach-Bilder aus dem Stadtschloß sind wieder da. Die Bilder kommen zunächst in den Tresor, ehe sie, weil von Schleifspuren gezeichnet, in eine Restaurierungswerkstatt gebracht werden, erklärte Oberbürgermeister Klaus Büttner (CDU). Der Raub vor drei Wochen war professionell organisiert. Die Täter, vier seit langem im Raum Hannover / Einbeck ansässige Sinti und Roma, hatten...

Streichorgie verstärkt Schieflage

Bonn (dpa/ddp/ADN/ND). Die Spitzenpolitiker der Koalition haben am Dienstag gemeinsam mit Kanzler Kohl ein Sparpaket diskutiert, das auf den Plänen von Finanzminister Waigel beruht und drastische Eingriffe in Sozialleistungen vorsieht. Auch die Fraktionen der Union und der FDP stimmten der Streichliste zu, die insgesamt 3,2 Mrd. Mark unter den Rotstift bringt. Vorgesehen ist die Anhebung der Arbei...

Kommentar Seite

DDR-Recht wird für nichtig erklärt

Berlin (ND-K.Wenk). In einer Grundsatzentscheidung hat der Bundesgerichtshof am Dienstag in Berlin die Revision der Verteidigung im sogenannten zweiten Grenzerprozeß verworfen. Damit hat die höchstrichterliche Instanz zunächst die Auffassung des Berliner Landgerichts über die Strafbarkeit des Schußwaffengebrauch an der innerdeutschen Grenze und das Urteil im Ergebnis bestätigt. Die Verantwortung f...

Seite 2

Zitat des Tages

Am gesündesten lebt man derzeit im Osten. Dort sind die Arbeitnehmer 16 Tage weniger krank als hierzulande. Nun ist das sicher nicht der Fall, weil drüben die Luft gesünder ist, oder die Chefs auf täglicher Pausengymnastik bestehen. Vielmehr sitzt den Deutschen im Osten die Angst um den Arbeitsplatz im Nacken. Und da wird der Schnupfen lieber im Büro als im Bett auskuriert. Anzunehmen ist, daß mit...

Krieg in Rußland

So unbedeutend das kleine Nordossetien aus Moskauer Sicht auch erscheinen mag - mit dem Konflikt, der sich nunmehr dort austobt, ist der Krieg nach Rußland gekommen. Die sich bekämpfenden Osseten und Inguschen sind Bürger einer gemeinsamen Föderation. Schuld oder Unschuld sind Fragen, die an Wladikawkas und Moskau zugleich gerichtet werden müssen. Dieses Blutvergießen ist kein fernes wie das in Ta...

ROSIBLASCHKE

gesetzt werden. Mehr noch. Es setzt ein Zeitlimit für eine friedliche Regelung. Ob aber über Jahrzehnte Versäumtes und Vernachlässigtes in nur vier Wochen geregelt werden kann, ist fraglich. Schon die Union der Sowjets erhielt schwere Schläge wegen des Streites in den nun souveränen Republiken. Nun ist Jelzins Russische Föderation gefährdet durch die Auseinandersetzungen in ihren Bestandteilen. Zu...

Brie und Krenz hatten recht

Welche Berliner mögen es wohl sein, die Herr Gorbatschow zu beleidigen meint, wenn er am 9. November wegbliebe? Jene (in Ostberlin) etwa, die einst schlicht mit Bewunderung und Respekt, viele auch hoffend und lernbereit, anmahnt. Dazu halten sich laut UN-Flüchtlingskommissariat eine Million Flüchtlinge in Äthiopien und Kenia auf, die ebensowenig in die Hilfe einbezogen werden wie weitere ost- und ...

KARIN WENK

schuld an der gegenwärtigen Krise, es sind die weggebrochenen Märkte. Statt aber nun Druck auszuüben auf die verantwortlichen Politiker, die ohne strukturpolitische Konzepte in die Einheit stürmten, wird gebetsmühlenartig Lohnverzicht gepredigt. Es ist für Unternehmer stets das Nächstliegende, dem Arbeiter in die Tasche zu fassen. Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut des DGB kommt...

Gebetsmühle

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall geht in die Offensive. Er fordert den Stopp für die mit der IG Metall vereinbarten Lohnangleichung des Ostens in der Branche bis 1994. Man könnte nun sagen, es sei sein gutes Recht, weil zur Tarifautonomie ja zwei Partner gehören. Außerdem verpflichtet eine Öffnungsklausel die Tarifparteien zu Gesprächen, wenn eine wirtschaftliche Krise eintritt. Die Arbeitgeber...

KURT STENGER

seine Reden verschlangen, die sich solche Reden bei Nowosti am Alex zu besorgen versuchten, wenn sie sie nicht im „Organ des ZK der SED“ fanden oder auch nicht aus dem Dietz-Verlag bekamen? Wohl kaum. Gorbatschow wird Berliner Ehrenbürger in einem Moment, da seines kommunistischen Freundes Erichs Krebsleiden von den Medien widerlich breitgetreten werden darf, da der nahe Krebstod Honec...

Kein Platz für Jesus

„Sieben Prozesse um Haus und Hof verbittern“. ND vom 29.10. informierte ausführlich über den schier aussichtslosen Versuch von Ludwig Lehmann aus Skadow bei Cottbus, Recht und Gesetz für sich in Anspruch zu nehmen. 17 Jahre lebten Nachbarn friedlich nebeneinander. Heute stehen sie verfeindet vor Gericht, streiten um Besitzansprüche. Es lockt das „große“ Geld. Bisherige Lebe...

Leserbriefe

„Wer schweigt, macht sich mitschuldig“ - das sind mahnende Worte verantwortungsbewußter Bürger, die zum öffentlichen Bekenntnis am 4. und 8. November 1992 in Berlin aufrufen. Sie sollten von uns allen zugleich als Aufforderung zum Nachdenken verstanden werden. Geht es doch darum, allen Erscheinungen der Ausländerfeindlichkeit zu wehren, und das nicht nur an diesen Tagen. Das ist um so ...

> Wir sind mit unserer Hilfe ganz vorne dabei 6

Vor drei Monaten hat UN-Generalsekretär Boutros Ghali auf die Hungerkatastrophe in Somalia hingewiesen, vor der Hilfsorganisationen ein Jahr lang gewarnt hatten und von der zwei Millionen Menschen akut bedroht sind. Erst nach Ghalis Appell wurden umfangreiche Hilfsaktionen gestartet. Mit großem Medienrummel wurde die Luftbrücke von anwesender Prominenz in Betrieb genommen. Das Bonner Auswärtige Am...

Birthler scheiterte an sich selbst

Zu „Birthler hatte Zoff um Stolpe satt - Rücktritt“ und „Zurückgetreten“ von Uwe Stemmler (ND vom 30. Oktober): Da tritt Brandenburgs Bildungsministerin Marianne Birthler zurück, weil Ministerpräsident Stolpe nicht bereit ist, sich mit derselben Elle messen zu lassen, die sie als Bildungsministerin an die Vergangenheit der Lehrer/innen angelegt hat. Uwe Stemmler meint, daß ...

K

Der Bundesgerichtshof hat gesprochen: Meßlatte für das DDR-Grenzgesetz sind allein „höherrangige elementare Rechtsprinzipien“, legte er fest. Damit spricht er der einst souveränen DDR im Gegensatz zu anderen Staaten im Nachhinein ab, innerhalb der völkerrechtlichen Verbindlichkeiten eigenes inneres Recht zu bestimmen. Jeder Grenzsoldat wird auf diese Weise zum wissenden Mittäter abgest...

Neues Deutschland

Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer Dr. Wolf gang Spickermann (5831 / 2171) Chefredakteur: Reiner Oschmann (2121); Stellvertreter/CvD: Dr. Rolf Günther (2113); Gerd Prokot (2212);Brigitte Zimmermann (2311); Hessorts: Außenpolitik Olaf Standke (2115); Berlin Karin Nölte (2151); Innenpolitik Uwe Stemmler (2157); Kommentare Frank Wehner (2240); Feuilleton Pet...

Brillant

WERNER NIEFER: Verkündete das vorläufige Aus für das Mercedes-Werk Ahrensdorf Foto: Werek „An vorderster Stelle ist der hochmotivierte .Facharbeiterstamm zu nennen und das fundierte Automobil-Know-how, auf das wir uns in Ludwigsfelde stützen können“, zählte Mercedes-Benz-Chef Werner Niefer (64) in einem Interview vor fast genau einem Jahr die Vorteile des Brandenburger Standorts auf. M...

HANNELORE HUBNER

Die Kleinen werden vors Loch geschoben

Die Wörtchen „solide“ und „solidarisch“ kommen beide aus dem Lateinischen und haben im heutigen Sprachgebrauch ähnliche Wertigkeiten: fest und gediegen; eng verbunden und füreinander einstehend. Es erübrigt sich also im allgemeinen, daran zu erinnern, daß ein Solidarpakt wenn er denn den Namen verdienen soll - solide zu sein hat. Das setzt zweifellos auch voraus, daß die Pa...

Seite 3

Präsident Egon Klepsch wünscht mündige Bürger

Der Spanier Enrique Baron Crespo, vormals Präsident des Europäischen Parlaments, kämpfte seinerzeit für eine Erweiterung der Rechte jenes Gremiums, dem er vorstand. Sein Nachfolger, der Deutsche Egon Klepsch ist in einer besseren Lage. Mit allem aber ist auch er nicht zufrieden. Am Rande des deutschfranzösischen Kolloquiums zeigte er sich froh über das gewachsene Interesse in breiten Teilen der eu...

,Man muß Geduld haben und erst das Machbare tun

Frau Renger, Sie sind Präsidentin der Europäischen Bewegung in Deutschland, deren Name hier im Osten nicht sehr viel sagt. Was will diese Bewegung? Es ist eine auf der europäischen Ebene zusammengeschlossene Bewegung, die sich zum Ziel gesetzt hat, Verbände und wichtige Persönlichkeiten zu gewinnen. Wir haben auch Ländervertretungen, z.B. in Brandenburg gibt es schon eine Sektion der Europäischen ...

Mit Ex-NVA-Waffen lassen sich noch immer gute Geschäfte machen - Bonner Regierungsstellen stellen sich dumm

ND-Foto: Burkhard Lange Abrüstung kann nur dann friedensfördernd sein, wenn sie auf eine seriöse, auf eine abgesprochene, auf eine ökonomisch und sozial verträgliche Art und Weise passiert. Mein Traum ist immer noch der von einem nicht nur waffenfreien Deutschland, sondern von einem waffenfreien Europa... Ich habe den Eindruck, wir sind gegenwärtig auf dem besten Weg.“ Rainer Eppelmann im SP...

ndPlusRENE HEILIG

Sag'mir, wo die Waffen sind. ? ?

Amtes für Beschaffung. Ulimann sagte nur. „Der Staatsanwalt hat bei mir nichts gefunden, Sie werden auch nichts finden.“ Und knallte wütend den Telefonhörer auf die Gabel. Ulimann, der für kurze Zeit in die politische Führung des DDR-Militärs Aufgestiegene, hält dicht. Er kann nicht ganz aus diesem Geschäft ausgestiegen sein, suchte er doch noch unlängst Feuerwerker für kuweitische Wüs...

Seite 4

64 Komitees für Gerechtigkeit

Berlin (AFP/ND). Seit dem Gründungsaufruf am 11. Juli haben sich 64 Komitees für Gerechtigkeit gebildet. Dies teilte die Koordinierungsstelle am Dienstag in Berlin mit/Mit 15 örtlichen Komitees steht Ost-Berlin an erster Stelle. In West-Berlin und den alten Bundesländern gründeten sich bislang sieben Komitees. An den Gründungsversammlungen hätten rund 10 000 Personen teilgenommen....

„Rotlicht“-Streit

Siegen (dpa/ND). Die Explosion einer Autobombe auf einem Hotelparkplatz in Siegen kostete am Dienstag einer 30jährigen Prostituierten das Leben. Sie erlag ihren schweren Brandverletzungen. Laut Polizei war der Sprengsatz unter der Motorhaube der Nobel-Karosse eines Engländers detoniert. Der 34jährige, der im „Rotlichtmilieu“ tätig war, kam mit leichteren Verletzungen davon....

Vorentscheidung zum Autobahnbau Dresden - Prag

Dresden (ADN/ND). Eine Vorentscheidung zum Verlauf der neu zu bauenden Autobahn A 13 von Sachsen nach Böhmen ist am Dienstag im sächsischen Kabinett gefallen. Einstimmig sprach sich die Regierung für eine Trasse südlich Dresdens aus. Der Anschluß an die A4 erfolgt bei Kesselsdorf. Nicht tangiert werden die Landschaftsschutzgebiete Zschoner Grund, Plauenscher Grund und Sächsische Schweiz....

Neuer Prozeß um Rabta-Lieferung

Mannheim (Reuter/ND). Vor dem Mannheimer Landgericht begann am Dienstag das vierte Verfahren um die Lieferung einer Giftgas-Fabrikationsanlage ins libysche Rabta. Angeklagt ist der ehemalige Geschäftsführer der Salzgitter Industriebau GmbH, Böhm. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, daß die damals staatseigene Firma sich an dem Giftgas-Geschäft der Lagerfirma Immhausen Chemie mit Libyen beteiligt...

Presseschau

Zu den US-Präsidentenwahlen schreibt die italienische „La Repubblica“: „Die Krise des republikanischen, konservativen Machtsystems, das faktisch seit 24 Jahren an der Regierung ist - von Nixon 1968 bis Bush 1992 - fällt zusammen mit einer Stimmung, die mehr als nur Wahlkampffieber signalisiert: Es ist das Ende eines Regimes, der Wechsel einer Epoche, nicht aber eine Katastrophe.&...

„Churchill“-Fähre auf Ostsee-Route

Rostock (dpa/ND). „Winston Churchill“ heißt das neue Fährschiff der TR-Linie, das auf der Linie zwischen Rostock und dem schwedischen Trelleborg eingesetzt wird. Das 140 Meter lange und 20 Meter breite Boot soll vom 4. November regelmäßig auf der Route verkehren, sagte am Dienstag TR-Geschäftsführer Thie in Rostock. Die „Churchill“ löst die ausgemusterte „Marco Polo&l...

Air-Force-Bombe traf Demonstranten

Nordhorn (Reuter/ND). Auf dem Bombenabwurrplatz Nordhorn-Range hat am Dienstag die Übungsbombe eines britischen Militärflugzeuges eine Gruppe von Demonstranten getroffen. Eine Frau erlitt schwere,Gesichtsverletzungen. Der Übungsbetrieb war nicht eingestellt worden, obwohl die Bürgerinitiative „Notgemeinschaft Nordhorn-Range“ ihre Aktion am Morgen der Royal Air Force und dem Kölner Luft...

Niedersachsen: Abschiebestopp für türkische Kurden

Hannover (Reuter). Das rotgrün regierte Niedersachsen hat einen Abschiebestopp für türkische Kurden beschlossen. Wie das Innenministerium in Hannover am Dienstag mitteilte, ist dies ein Vorgriff auf einen erhofften bundesweiten Abschiebestopp, der nur zusammen mit dem Bonner Innenminister angeordnet werden kann. Der Stopp gilt nicht für Personen, die schwerwiegende Straftaten begangen haben, es se...

DAILY TELEGRAPH

Den Kampf der türkischen Regierung gegen die Kurden und vor allem die PKK kommentiert der britische „Daily Telegraph“: „Der Westen ist hin- und hergerissen zwischen Sympathie, Sorge und der Tatsache, daß die Türken in die nach dem Golfkrieg eingerichteten geschützten Gebiete der Kurden in Nordirak eingedrungen sind. Es besteht die Gefahr, daß Ankara ein Schweigen als grünes -Lich...

Kieler SPD für Bundeswehreinsatz unter UNO-Regie

Kiel (ddp). Die SPD Schleswig-Holsteins hat sich in der Frage eines Einsatzes von Bundeswehrsoldaten im Rahmen der UNO hinter den SPD-Bundesvorsitzenden, Engholm, gestellt. Ein vom Landesausschuß der Partei am Dienstag einmütig gebilligtes Diskussionspapier für den Sonderparteitag sieht einen militärischen Einsatz Deutschlands „mit gleichen Rechten und Pflichten“ im Rahmen nicht nur de...

DER STANDARD

Den Streit über die Asylfrage in der BRD kommentiert der Wiener „Der Standard“: „In der Asylfrage hat Bundeskanzler Helmut Kohl der SPD die entsicherte Pistole auf die Brust gesetzt. Sollten sich die deutschen Sozialdemokraten nicht zu einer Grundgesetzänderung bereiterklären, will er den .Staatsnotstand' erklären und mit .einfachen Gesetzen', deren Verabschiedung keine Zweidritt...

Für Vietnamesen gilt

gam will am Donnerstag eine . _ ?» ? ?? * endgültige Entscheidung über 1 “ LfSin A h C ** fl IX» HtXS* hili<7 '' die weitere Inhaftierung des ritslll /lt/Stf ll*ZUts9lslllllZ> Erich Honecker treffen. Das bestätigte Justizsprecherin Fölster am Dienstag. Unterdes kanalisierte Bräutigam den Medienansturm zum Honecker-Prozeß: Journalisten stehen nur 70 Plätze im größten Saal des Berliner...

Einstellung des Verfahrens gegen Stoph beantragt

Berlin (ADN/ND). Die Anwälte des früheren DDR-Regierungschefs Willi Stoph haben beim Berliner Landgericht die „sofortige Einstellung“ des Verfahrens gegen ihren Mandanten wegen der Todesschüsse an der innerdeutschen Grenze gefordert. In einem Gutachten hatten Mediziner „ernste Zweifel an der Verhandlungsfähigkeit“ des 78jährigen geäußert. Stoph leide an „schweren Herz...

EXPRESS

Den Eklat von Rostock analysiert der Kölner „Express“: „In der Stadt, die weitweit zum häßlichen Symbol für neuerwachten Rechtsradikalismus und kriminelle Gewalt gegen Ausländer im neuen Deutschland geworden ist, wollte der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland ein Zeichen der Verständigung setzen und den Schaden begrenzen. Stattdessen entblößte ein prominenter CDU...

WETTER Milde Meeresluft

Wetterlage: Ein Sturmtief zieht vom Atlantik zum Nordmeer und erreicht am Wochenende Skandinavien. Seine Ausläufer führen milde Meeresluft nach Deutschland. Vorhersage von Donnerstag bis Montag: Bei meist starker, nur vorübergehend aufgelockerter Bewölkung gelegentlich Regen oder Sprühregen. Höchsttemperaturen am Donnerstag bei 8, danach bei 10 Grad. Tiefste Nachttemperaturen zwischen 8 und 2, ab ...

LA REPUBBLICA

kaum Zweifel, daß der Republikaner George Bush wiedergewählt wird. Der Grund dafür: Es liegt in der menschlichen Natur, sich lieber dem Teufel zuzuwenden, den man kennt, als sich auf etwas Unbekanntes einzustellen, besonders, wenn die Wahl so schwer fällt.“ Der in Zürich erscheinende „Tages-Anzeiger“ meint zu Clintons Chancen: „Bisher war die Nachkriegsgeneration zwar in vi...

Erneut RAF-Urteile

Stuttgart/Baden (dpa/Reuter/ ND). Das Stuttgarter Landgericht hat am Dienstag die früheren RAF-Mitglieder Boock und Klar zu 8 Jahren bzw. zu lebenslanger Haft verurteilt. Da gegen beide noch lebenslange Strafen bestehen, bedeutet dies, daß auch Boock eine lebenslange Haftstrafe verbüßen muß. Gegen beide wurde wegen eines Banküberfalls und Opfer dabei in Zürich im Jahre 1979 verhandelt. Inzwischen ...

Lage so schlecht wie seit 10 Jahren nicht mehr

Bonn (dpa/ADN/ND). Die westdeutschen Unternehmen beurteilen die Wirtschaftslage so schlecht wie Seit 10 Jahren nicht mehr. Sie wollen 1993 weniger investieren und Arbeitsplätze abbauen. Das stellt die Herbstumfrage des Deutschen Industrie- und Handelstages (DIHT) fest. „Eine Rezession ist nicht mehr auszuschließen“, sagte Hauptgeschäftsführer Schoser. Das Vertrauen in Politik und Staat...

ABM-Abbau im Osten ist unverantwortlich

Suhl (epd/ND). Als „unverantwortlich“ hat der Präsident des Diakonischen Werkes, Neukamm, das Bonner Vorhaben bezeichnet, die Anzahl der Plätze bei ABM und die Beschäftigungsdauer zu kürzen. Viele Menschen im Osten hätten mit ihrem Arbeitsplatz ihre Perspektive verloren, erklärte er in seinem am Dienstag vorgelegten Bericht für,diein.fSuhl tagende> Synode der EKD. Daher dürften,, di...

Soziale Gründe im Osten dominierend

Bonn (dpa/ND). In Deutschland haben sich 1990 fast 14 000 Menschen das Leben genommen. Wie Bonn in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der PDS mitteilte, töteten sich in den alten Bundesländern 9995 Menschen, im Osten 3929. Bezogen auf 100 000 Einwohner ergibt das im Westen etwa 17 Suizide, im Osten 25. Gründe nannte Bonn unter Hinweis auf den Datenschutz nicht. Als „Risikogruppen“ b...

Russische Waffen unter Kaufverbot

Berlin (dpa). Der Kauf von Kriegswaffen der abziehenden Westgruppe der russischen Streitkräfte ist verboten. Darauf hat der Leiter des Bundesausfuhramtes (BAFA), Danner, in Berlin hingewiesen. Auch der Erwerb nicht direkt kriegstauglicher Rüstungsgüter - wie etwa von Militärfahrzeugen - müsse genehmigt werden, teilte das BAFA mit. Die zurückgelassene Militärtechnik der russischen Streitkräfte stel...

Rassismus ist keine Rostocker Spezialität

Berlin (Reuter/dpa/ADN/ AFP/ND). Auf heftige Kritik aus dem In- und Ausland ist die Äußerung des Rostocker Lokalpolitikers Karlheinz Schmidt gegenüber dem Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Bubis, gestoßen, die am Montag zu einem Eklat geführt hatte. Als „ungeheuerlich“ bezeichnete die amerikanische Liga gegen Diffamierung die Bemerkung Schmidts, Bubis' Heimat als d...

Asyl-Schlinge liegt um Hals der SPD

Berlin (ADN/ddp/ND). Knapp zwei Wochen vor dem Sonder- Earteitäg zeichnet sich bei der PD noch keine einheitliche Haltung zur Asylfrage ab. Bundesgeschäftsführer Blessing wandte sich dagegen, das Asylrecht wie den Paragraphen 218 zur Abstimmung im Bundestag freizugeben. Über solche Äußerungen auch aus der Parteispitze sei er „nicht sehr glücklich“. Es gehe darum, ein Recht zu sichern u...

Seite 5

Erster Spatenstich für Freienwalder Gewerbegebiet

Bad Freienwaide (ADN). Der erste Spatenstich für ein Gewerbegebiet im Kreis Bad Freienwalde erfolgte am Montag in Altranft. Auf dem 23 Hektar großen Areal nahe der Kreisstadt sollen rund 400 Arbeitsplätze entstehen. Die Erschließung kostet etwa 9,5 Millionen Mark, von denen das Land etwa 90 Prozent übernimmt....

Plakatwettbewerb „Zoff dem Stoff“

Erfurt (ADN). Unter dem Motto „Zoff dem Stoff“ startet das Landeskriminalamt Thüringen gemeinsam mit dem Jugendamt und dem Schulamt Erfurt sowie den Beratungsstellen der Caritas einen Plakatwettbewerb für Schüler der Landeshauptstadt. Die Jungen und Mädchen sollen sich mit den Themen Sucht und Drogen, aktive Freizeitgestaltung sowie gesunde Lebensweise auseinandersetzen....

Initiative warnt vor Kriminalisierung der DDR

Dresden (epd). Vor einer Kriminalisierung des DDR-Staates haben Vertreter der „Sächsischen Friedensinitiative“ gewarnt. Die „Vollzugsorgane der Bundesrepublik“ operierten mit ihren ständigen „Verdächtigungen gegen das ehemalige UNO-Mitglied DDR“ derzeit „weit außerhalb der Legalität“, betonte Initiativen-Mitglied Woit am Montag in Dresden. Es könnten...

Ossi-Wessi-Denkmal in Rodewisch

Auerbach/Vogtland (ADN). Ein „Ossi-Wessi-Denkmal“ ist jetzt im Zusammenhang mit der Eröffnung eines gro-ßen Geschäftshauses im vogtländischen Rodewisch enthüllt worden. Bildhauer Berthold Dietz aus Lichtentanne schuf zwei sich gegenüberstehende Säulen. Auf dem „Ossi-Balken“ symbolisieren fünf junge Menschen reliefartig die neuen Länder, während die „Wessi-Säule“...

„Rausschmeißer“ vor Gericht

Limburg/Wetzlar (dpa). Eine Schutzgelderpressung besonderer Art steht im Mittelpunkt eines Verfahrens gegen 13 Jugendliche aus sechs europäischen Ländern, das am Montag vor einer Jugendkammer des Limburger Landgerichts begann. Die Angeklagten im Alter zwischen. 17 und 2i Jahren aus dem Raum Wetzlar, darunter eine Frau, hatten einen Diskothekenbesitzer zu zwingen deburg“ mitzuarbeiten. Es soh...

Verkehrsstaus begleiten Arbeiten an Nadelöhren

Chemnitz (ADN). Von kilometerlangen Verkehrsstaus war am Montag die Freigabe der ersten Baustufe für die neue Autobahnanschlußstelle Chemnitz/Nord begleitet. Das „Autobahndreieck“ am Stadtrand von Chemnitz - seit der Grenzöffnung als „Verkehrsnadelöhr“ bekannt - vereint die beiden Autobahnen A4 Dresden-Plauen und A72 Plauen-Gera mit der Bundesstraße B 95 Annaberg - Leipzig....

Stetige Überlastung und bornierte Vorgesetzte

Wiesbaden (dpa). Eine „Krise in allen Bereichen“, die für Frust auf den Revieren sorgt, haben Experten auf der Arbeitstagung des Bundeskriminalamtes (BKA) ausgemacht. Wachsende Kriminalität, Personalmangel, schlechte Ausstattung, fehlende Berufsperspektiven und nicht zuletzt der interne Führungsstil schlagen den Beamten zunehmend aufs Gemüt. Eine „Verstärkung der sozialen Kompete...

Grüne sehen noch Prüfungsbedarf

, NIEDERSACHSEN Die am Dienstag erwartete Zustimmung der niedersächsischen Landesregierung zu den Beschlüssen der Bezirksregierung Weser-Ems über den Bau einer Erdgasleitung unter dem Nationalpark Wattenmeer ist überraschend ausgesetzt worden. Wie die Fraktionsvorsitzende der Landtags-GRÜNEN, Thea Dückert, erläuterte, sieht ihre Partei, die zwei Kabinettsmitglieder stellt, noch Prüfungsbedarf. Fra...

Menschenketten gegen Gewalt

Halle (ADN). Hallesche Organisationen, Bürgerrechtler und die SPD haben die Bürger der Saalestadt zur Bildung einer Menschenkette am 9. November auf dem Jüdischen Friedhof aufgefordert, um diesen symbolisch vor Gewalt zu schützen. Für den 7. November haben Gewerkschaften, Parteien und Vereine zu einer „Kundgebung gegen Rassismus und Faschismus“ in Neubrandenburg aufgerufen. Heideinitia...

Solidaritätsbegriff darf nicht mißbraucht werden

Maihz (ADN/ND). Die Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV) hat ihre grundsätzliche Bereitschaft zu Gesprächen über einen Solidarpakt bekräftigt. Auf dem 13. Gewerkschaftstag in Mainz warnte der am Dienstag im Amt bestätigte HBV-Chef Schwegler jedoch davor, das Wort Solidarität zu mißbrauchen. Wenn die Bundesregierung darunter Angriff auf die Tarifautonomie und Beschneidung der Gewerk...

Doch „Goethe-Kugeln“ gibt es nicht

„Über allen Gipfeln ist Ruh'“, dichtete Goethe, vom Kickelhahn, seinem Hausberg, über den Thüringer Wald blickend. Wenn es nach dem Erfurter Wirtschaftsminister Bohn geht, wird es dort bald unruhiger, denn der Fremdenverkehr bringt bei weitem noch nicht das Geld in die Kassen, wie es Thüringen als „Grünes Herz Deutschlands“ erwarten darf. Damit der Tourismus einmal die ange...

Über Mielke nun kein einziges Wort

Nun endlich wissen wir's: Die DDR war nicht nur kein antifaschistischer Staat, sondern zu großen Teilen von alten Nazis beherrscht. Herausgefunden hat das Patricia Schlesinger vom NDR-Fernsehmagazin „Panorama“. In schneller Bildfolge wurden dort am Montagabend Beispiele präsentiert, die beweisen sollten, wie sehr sich alte Nazis doch in der DDR hätten etablieren können. Neben Listen eh...

Union: Am 25. November steht das ganze Paket

Bonn (dpa/ND). Zur Beseitigung von Finanzlücken im Bundeshaushalt 1993 mit „unabweisbaren Mehrausgaben“ im Umfang von 6 Milliarden Mark hat die Koalition am Dienstag ein Kürzungspaket von 3,26 Milliarden Mark beschlossen. Darin enthalten sind etwa 846 Millionen Mark, die bereits im Haushaltsverfahren beschlossen waren. Wie Bundesfinanzminister Wsjgei „mitteilte, sollen. _yoa. den...

Seite 6

Schweden gegen Beitritt zur EG

Stockholm (dpa/ND). 53 Prozent der Schweden lehnen die von der Stockholmer Regierung beantragte Mitgliedschaft ihres Landes in der EG ab. Dies ist das Ergebnis einer am Dienstag veröffentlichten Meinungsumfrage des angesehenen SIFO-Institutes vom Oktober. Die bürgerliche Koalitionsregierung in Stockholm plant EG-Beitrittsverhandlungen Anfang nächsten Jah-...

Spanien: Nein zu Dänen-Extrawurst

Paris (dpa/ND). Nach Frankreich hat auch Spanien die dänische Forderung nach einem Sonderstatus in der Europäischen Gemeinschaft abgelehnt. Nach einem Arbeitsessen mit dem französischen Staatspräsidenten Mitterrand sagte Ministerpräsident Gonzalez am Dienstag in Paris: „So wie sie formuliert sind, unterstellen die dänischen Forderungen eine Änderung des Maastrichter Vertrages.“...

Jelzin widerruft Truppenstopp

Moskau (AFP/ND). Der Abzug der russischen Truppen aus Litauen soll offenbar doch nicht verzögert werden. Wie die Nachrichtenagentur Baltfax am Dienstag meldete, sagte der russische Staatschef Jelzin dem litauischen Parlamentspräsidenten Landsbergis zu, die Soldaten wie zunächst vorgesehen bis Ende August 1993 abzuziehen. Aus dem Moskauer Außenministerium verlautete, der Abzugsstopp sei lediglich &...

Immer mehr Osteuropäer unter der Armutsgrenze

Rom (dpa/ND). In einigen Ländern Osteuropas hat sich die Ernährungslage der Bevölkerung drastisch verschlechtert, immer mehr Menschen leben unter der Armutsgrenze. Wie die UN-Ernährungsorganisation FAO am Dienstag in Rom berichtete, muß in Osteuropa ein immer größerer Anteil der Einkommen für Lebensmittel aufgewendet werden, in manchen Fällen bereits 70 bis 80 Prozent. Besonders schlecht ist die S...

UN-Öko-Gremium ohne Befugnisse

New York (Reuter/ND). UNO-Mitgliedstaaten haben sich für die Schaffung einer neuen Umwelt-Kommission bis zum Ende des Jahres ausgesprochen. Zur Eröffnung einer Debatte der UN-Vollversammlung über die Rio-Ergebnisse erklärten alle Redner, die Kommission solle unter anderem Vorschläge der Regierungen für einen nachhaltigen Schutz der Umwelt ausarbeiten. Die Befugnis, die Durchsetzung der Vorschläge ...

Boutros-Ghali will UNO umgestalten

New York (AFP). Die Vereinten Nationen sollen nach dem Willen Boutros-Ghalis umstrukturiert werden. Vor allem die Reform des Sekretariats in New York und die Dezentralisation der Weltorganisation lägen ihm am Herzen, betonte der Generalsekretär am Montag vor der UN-Vollversammlung. Er kündigte an, die Zuständigkeiten sollten besser zwischen der Zentrale in New York, den Sitzen in Genf, Nairobi und...

56er Ungarn-Taten Kriegsverbrechen?

Budapest (dpa/ND). Um die Beteiligung an der Niederschlagung des ungarischen Volksaufstandes von 1956 und die folgenden Repressionen im nachhinein gerichtlich verfolgen zu können, sollen sie als Krlegsverbrechen gelten. Einen entsprechenden Gesetzes-'eivtwürf nai*die Regierung“in Budapest im Parlament eingebracht. Begründung des Justizministers: Nach internationale Konventionen können Straft...

Maputo: Komitee für Waffenruhe

Maputo (dpa/ND). Nach dem jüngsten Aufflammen der Kämpfe in Mosambik wollen die Regierung des südostafrikanischen Landes und die RNM-Rebellen den Mitte Oktober vereinbarten Waffenstillstand nun gemeinsam überwachen. Nach Angaben von UN-Vertretern in der Hauptstadt Maputo einigten sich beide Seiten am Dienstag auf die Bildung eines entsprechenden Komitees. Neben der Regierung und den Rebellen solle...

Sofia: Ex-Premier bekam zehn Jahre

Sofia (ADN/ND). Wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder ist der ehemalige bulgarische Ministerpräsident Atanassow am Dienstag zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Der frühere Planungsminister Owtscharow muß auf Grund desselben Vorwurfs für neun Jahre ins Gefängnis. Während der Verhandlung hatte Atanassow mehrfach erklärt, ihm werde ein politischer Prozeß gemacht. Das Gericht hatte den kommunistis...

Wasserflut vor Rom

Florenz/Rom (dpa/ND). Nach den schweren Überschwemmungen am Wochenende in der Toskana ist Italien am Montag erneut von Unwettern heimgesucht worden. Besonders betroffen war die Umgebung von Rom sowie Sizilien. Im Norden der Hauptstadt mußten zehn Familien evakuiert werden. Bei Bracciano wurden mehrere Menschen verletzt, als ein Wohnhaus einstürzte. Die Ringautobahn um Rom sowie die Verbindung nach...

Bratislava bleibt stur

Budapest (Reuter/dpa/ND). Nach der Umleitung der Donau für das Wasserkraftwerk Gabcikovo berichtet Ungarn über die ersten massiven Umweltschäden. Regierungsberaterin Hajosy erklärte, der Wasserstand der Donau sei auf einem Abschnitt von 40 Kilometern so niedrig wie nie zuvor. Sie berichtete über ein Massensterben von Fischen, Krabben und Wasserschnecken. Die Slowakei hatte mit der Umleitung der Do...

Sonderkommando für BRD-Ausgewiesene

Bukarest (dpa/ADN/ND). Ein „Sonderkommando“ zur Repatriierung rumänischer Staatsbürger, die aus Deutschland zurückgeschickt werden, ist im Bukarester Innenministerium gebildet worden. Dies erfuhr dpa am Dienstag auf Nachfrage. Nach Inkrafttreten eines deutschrumänischen Regierungsabkommens am 1. November ist eine erste Gruppe von 18 Personen nach Angaben von Radio Bukarest am Montag mi...

Versorgungskrise in der Hauptstaat Duschanbe

Moskau (dpa). In dem vom Bürgerkrieg beherrschten Tadshikistan, der ärmsten der früheren Sowjetrepubliken, verursacht die Versorgungskrise immer größere Probleme. Die Menschen bekämen kaum noch genügend Nahrungsmittel, meldete ITAR-TASS am Dienstag. In der Hauptstadt Duschanbe seien die Regale in den Geschäften nahezu leer. Mangel herrsche an Fleisch, Eiern, Gemüse und Obst. Überdies seien Lebensm...

Rühe bekräftigt Pakt mit türkischem Regime

Ankara (Reuter/ND). Zwischen Deutschland und der Türkei gibt es weiterhin Meinungsverschiedenheiten über den Umgang mit den aus Deutschland gelieferten Waffen. Verteidigungsminister Rühe (CDU) setzte sich bei seinem am Dienstag beendeten Besuch in Ankara für striktere Kontrollen dieser Waffen ein, um Mißbrauch etwa jm Kampf der türkischen llicTilrheitskräfle gegen die kujdische jFreischärlerorgani...

Warnung vor Abenteuer im Süden Rußlands

Moskau (ND-Herrmann). Die Verhängung des Ausnahmezustandes über Nord-Ossetien und Inguschetien hat Boris Jelzin in einer „Botschaft des Präsidenten an die Bürger des Landes“ als „nicht leichte“ Entscheidung verteidigt. Sie sei gefällt worden, da andere Mittel zur Stabilisierung nicht mehr zur Verfügung standen, hieß es in dem am Dienstagabend in Moskau verbreiteten Dokument...

Kroaten weisen Flüchtlinge zurück

Zagreb (dpa/Reuter/ND). Die neueste Welle von Flüchtlingen aus West- und Zentralbosnien wird an den Grenzen Kroatiens zurückgewiesen. Wie der kroatische Rundfunk am Dienstag berichtete, seien zahlreiche Busse und Fahrzeugkolonnen mit Flüchtlingen aus Jajce wieder zurückgeschickt worden. In einer ersten Reaktion erklärte ein Sprecher des kroatischen Flüchtlingsbüros in Zagreb, daß die Kapazitäten K...

+ + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + +

Frauen an die Macht Athen. „Frauen an der Macht“ ist Thema einer Konferenz der EG in Athen. Prominente Frauenrechtlerinnen und Politikerinnen aus allen Mitgliedsländern der Gemeinschaft diskutieren über die Rolle der Frau im kommenden Jahrhundert. Tunnel Gaza-Ägypten Jerusalem. Israel hat einen unterirdischen Tunnel zwischen dem besetzten Gaza-Streifen und Ägypten entdeckt. Sicherheits...

Seite 7

Wenn Augen sprechen

Ein somalischer Junge schaut durch das Küchenfenster auf Körbe mit Reis und Bohnen. Internationalen Hilfsorganisationen ist es nach dem Abflauen der heftigen Kämpfe in der Vorwoche gelungen, die belagerte Stadt Baidoa in Zentralsomalia zu erreichen. Die Lieferungen sind allerdings unzureichend: Jeden Tag verhungern Immer noch 70 Menschen Telefoto: AP...

Kolumbien - das ist land Drogenhandel

Das Coca-Blatt ist seit Jahrtausenden ein medizinisches Mittel der indianischen Bevölkerung. Wenn heute bearbeitetes Kokain gehandelt wird, dann ist das zu einem großen Teil die Schuld des größten Konsumenten und Vertreibers dieser Droge - der USA. Auf- fallend ist auch, daß die Regierung Kolumbiens nur vom Medellin-Kartell spricht. Die Flucht Pablo Escobars, die möglich war, weil es Vereinbarunge...

Kolumbien ist mehr als Drogenhandel

NICOLAS BAUTISTA ROD-RIGUEZ („GABINO“) ist militärisch Verantwortlicher der kolumbianischen Guerillaorganisation „Union Camilista Ejercito de Liberation National“. Die UCELN ist mit zwei weiteren Organisationen im Guerilla-Dachverband „Simon Bolivar“ (etwa 10 000 Kämpferinnen) zusammengeschlossen. Mit „Gabino“ sprach RAUL ZELAYA. Während die Regierun...

A bfuhrfiir Rechts

Gerade erst 100 Tage im Amt, sah sich die Rabin-Regierung am Montagabend gleich mit vier Mißtrauensanträgen konfrontiert. Doch der erste massive Vorstoß rechter und ultraklerikaler Parteien in der Knesseth ist nach einer mehrstündigen hitzigen Debatte gescheitert. Auch, weil sich die sechs Abgeordneten der religiösen Koalitionspartei SCHASS in letzter Minute doch nicht zwei Anträgen der Opposition...

Welche Drogenpolitik verfolgt die UCELN?

Die Lösung des Problems sollte mit seiner Politisierung beginnen. Die Doppelmoral derf Regierungen muß smQf-,prangert w,erden,^ |k i. P ä i Und der Anbau? JL In Kolumbien wird vergleichsweise wenig Coca angebaut. Das meiste wird aus Peru und Bolivien hierher eingeflogen und verarbeitet. In den Einflußgebieten der Guerilla, wo Coca gepflanzt wird, verfolgen wir eine klare Politik: Der Neuanbau ist ...

Kopflosigkeit der

Die Briten gelten im Ausland als geduldiges Volk, wie sich in beiden Weltkriegen gezeigt hat: Wir waren hart im Nehmen. Auch der Zusammenbruch unserer Industrie in den ersten Jahren der Thatcher-Regierung wurde mit mildem Lächeln und vierfacher Wiederwahl der Konservativen quittiert. Man läßt sich eben nicht aus der Ruhe bringen... Und jetzt? Nicht nur nordenglische Bergarbeiter gingen auf die Str...

HANNES HOFBAUER, Wien

Demokratie gegen Ausländer

Voll ins Schwarze hat Jörg Haiders FPÖ mit dem Vorschlag getroffen, ein sogenanntes „Ausländervolksbegehren“ abzuhalten. (ND berichtete darüber.) Was ursprünglich als Erpressungsversuch der FPÖ gegenüber der großen Koalition von Sozialdemokraten (SPÖ) und konservativer Volkspartei (ÖVP) gedacht war, hat sich als zentrales Thema österreichischer Innenpolitik entpuppt. Kein Politiker, ke...

Ethnische Säuberung im Land des Donnerdrachen

Als eines der ärmsten Länder Asiens steht Nepal vor einem schier unlösbaren Problem. In den letzten Monaten nahm es 65 000 Flüchtlinge aus dem Nachbarland Bhutan auf und bis zum Jahresende werden in den sechs Lagern in Südost-Nepal gar 100 000 Menschen leben. Ihre Versorgung hat im Auftrag des UN-Flüchtlingskommissariats der Lutherische Weltdienst übernommen. Die Ankommenden erhalten Lebensmittel,...

ndPlusSTEFAN ULLMANN

Shougang und die „sozialistische Marktwirtschaft'

Auf dem 14. Parteitag der KP Chinas ging es wirtschaftspolitisch vor allem um die Autorisierung der von Deng Xiaoping eingeleiteten Reformoffensive. Startschuß dazu war seine mittlerweile schon legendäre Reise zu Beginn des Jahres in den reformfreudigen Süden Chinas, unter anderem in die Wirtschaftssonderzone Shenzhen und die Metropole Shanghai. Die Zeit bis zum Parteitag nutzte er zur Festigung s...

Seite 8

Abschaffung des §218

Wegen der im Dezember geplanten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes über die Neuregelung des § 218 werden der Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth am Donnerstag 15 000 Stimmkarten von dem Bündnis „Frauen machen Staat“ e.V. übergeben. Die Bürgerinitiative wendet sich gegen die neue Abtreibungs-Reform, nach der zukünftig eine Fristenlösung mit Beratungspflicht gelten soll. Mit den...

Zuschlag bei Bestattungen nicht rechtens

Göttingen (ND-Paul). Ein Zuschlag für die Bestattung von „Andersgläubigen“ auf einem kirchlichen Friedhof ist nicht rechtens, sofern es sich dabei um einen „Monopol“-Friedhof handelt. Mit dieser Entscheidung bestätigte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg jetzt ein Urteil des Verwaltungsgerichts Braunschweig und verwarf die Berufung der evangelisch-lutherischen Kirchengemein...

WOLF WANDER

So fand dieses Jahr bereits eine Tagung über „Arbeitslosigkeit^ statt und eine weitere mit dem Titel „Gewalttätigkeit 1 - Tätigkeit gegen Gewalt*'' folgt im November in Bad Blankenburg. Gegründet wurde der Verein 1962 von Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, darunter Werner Rieds und Willy Brand. Die gemeinsame Idee war, politische Bildungsarbeit zu fördern, indem...

Förderung von Bürgerinitiativen

Seit einem Jahr unterstützt die Stiftung Mitarbeit im Berliner -;;Haus- der Demokratie“-Bürgerinitiativen und Selbsthilfegruppe 'bei : ihren Start-“ Schwierigkeiten. Die Stiftung, die bisher mit einem Sitz in Bonn und einer Zweigstelle in Bayern nur in den alten Bundesländern tätig war, möchte in ihrer Beratungsstelle in Berlin Mitte ihre Hilfe vor allem den neuen Bundesländern zur Ver...

Geistige Grenzen

Das Deutschland in den Grenzen von 1937 ist tot, es lebe das Deutschland in den Grenzen von 1937, so könnten CDU und CSU ihre Mitteilung über ein Gespräch überschreiben: CDU/CSU-Fraktionschef Schäuble empfing die Spitzen des Bundes der Vertriebenen. Beide Partner erzielten Einigkeit über die „Beibehaltung des Artikels 116 des Grundgesetzes und die daraus resultierende unveränderte Verpflicht...

ndPlusHEINZ GOTTLIEB

Über ein Nazi-Kreuz stolperte kein Bundespräsident

Der Ministerpräsident muß seine Unschuld beweisen. Stünde er wegen Freiheitsberaubung, Vergewaltigung oder Mord unter Anklage, wäre das selbstverständlich anders: Ihm müßte die Schuld nachgewiesen werden. Doch Stolpe hat sich Schlimmeren verdächtig gemacht - er soll der Stasi gedient haben. Das ändert die Rechtslage total, macht sie totalitär. Also, passen wir uns an. Erheben wir die Umkehrung des...

Prof. Dr. MORITZ MEBEL

Ist Wissenschaft nun schon a priori menschenfeindlich?

Meinen ethisch-moralischen Auffassungen widersprechen Experimente am Menschen (medizinische Selbstversuche ausgeschlossen). Ich bin ein entschiedener Gegner solcher Verfahren ohne jegliches Wenn und Aber. Gerade deshalb erfordert das von Frau Ditfurth in ihrer Gastkolumne „Menschenfresser und Leichengefäße“ (ND vom 24./25. Oktober) angesprochene Ereignis - das Geschehen mit der 18jähri...

Seite 9

Unterricht Automarkt

Suche zum Kauf einen gebrauchten Lada bis Baujahr 1989, Tel.. 030/229 80 83 oder 0161/233 05 76 Verkaufe Mazda 626 GLX, 2,0, 90 PS, Bj. 6/90, 29 Tkm, Scheckh.gepfl., Fließh., Kat., Servo,.ZV, Radio, elektr. FH, Gar.-Wg., sehr guter Zustand, Tel.. Bln. 512 03 90...

Quermann erinnert sich

Berlin (ND/dpa). „Ihr Heinz, der Quermann - Meine bunten Erinnerungen“ heißt das jetzt erschienene Buch des populären Entertainers, bei dem es sich nicht um „Memoiren, sondern nur um reine Tatsachen handelt“, wie es im Vorwort heißt. Quermann plaudert darin über Erlebnisse mit prominenten Künstlerkollegen. Zur Buchpremiere am Berliner Kudamm waren am Montag viele Künstlerko...

Stellenmarkt Immobilien

Ixistenzgrundung nehmen Sie Ihre berufliche Zukunft selbst in die Hand mit der Eröffnung eines mobilen Baumarktes. Einkommenserwartung mind. DM 15.000,– monatlich ? Nebenberufl. Einstieg möglich. Eigengeld erforderlich. Bedingung: Kaufm. Handeln. Organisations-Talent techn. Verständnis und überdurchschnittlicher Einsatz. Näh. Info kostenlos: 04334 / 834 ? Fax SOS Exclusiv-Studio ? Groß- und ...

Palucca Schule wird nicht privatisiert

Dresden (ADN/ND). Gerüchte über eine Gefährdung oder Privatisierung der „Palucca Schule Dresden - Akademie für künstlerischen Tanz“ sind vom sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst dementiert worden. Laut geltendem Hochschul-Strukturgesetz bleibt die 1925 von der Tänzerin und Pädagogin Gret Palucca gegründete und 1949 verstaatlichte Einrichtung in der Obhut des Ministeriums,...

Verschiedenes Grüße

Serloser Sammler zahlt Höchstpreise für DDR-Orden, wie z. B. K.-M.-O., Held der Arbeit, Stern d. Völkerfreundschaft, Scharnhorst- sowie für Medaillen zum Ehrentitel „Verdienter Arzt, Lehrer, Eisenbahner“ usw. Suche außerdem hohe Auszeichnungen aus Sport, Kultur, Bergbau und Industrie, mögl. mit Verleihungsurkunde. Tel.: OB 48916 07, S. Ludwig, 1120 Berlin, Trarbacher Str. 8 Hilft nicht...

Für seinen Aristophanes gab es 45 Minuten Beifall

Unlängst feierte der Regisseur Benno Besson mit Serreaus Komödie „Hase Hase“ im Schiller-Theater nach 14 Jahren wieder einen Berliner Triumph. Als er sich lächelnd verbeugte, sah man ihm die Dezennien nicht an, die er auf dem Buckel hat. 70 Jahre wird er heute alt. Und die Theatergemeinde von Berlin bis Paris hat guten Grund, dem Jubilar herzlich zu gratulieren. Was prädestiniert den i...

GUNTER GÖRTZ

Klagender Friede, klassischer Tanz

Szene mit Sophie-Anne Seris in dem Ballett „Wagner“ Foto: Andreas Birkigt Mit diesem Ballettabend hat sich Leipzigs neuer Tanzchef Uwe Scholz unübersehbar in die Chronik des Opernhauses eingeschrieben. Die Tannhäuser-Ouvertüre und Udo Zimmermanns „Pax Questuosa -Klagender Friede“ lieferten die musikalischen Vorlagen des Balletts, dessen Premiere ein großer Publikumserfolg w...

Seite 10

Worum ging es Ihnen am 4.November?

Um die in der DDR-Verfassung verbrieften Rechte, ich glaube, das waren die Paragraphen 27 und 28. Wir wollten die Möglichkeiten öffentlicher Kritik und freier Meinungsäußerung einklagen, forderten eine andere Medienpolitik und daß die Staatsführung endlich „dem Volk aufs Maul schaut“ Also ganz normale Dinge. Keinen Umsturz....

Als die Mauer fiel, da wußte ich: Jetzt isses vorbei mit Umbauen und Weiterbauen

Frau Wachowiak, Sie gehören seit vielen Jahren zum Ensemble des Deutschen Theaters Berlin, das erst vor wenigen Wochen von einer unabhängigen Jury zum besten deutschsprachigen Schauspieltheater gekürt worden ist, und das zum zweiten Male. Gab es einen kleinen Umtrunk? Nee, da war kein Umtrunk. Das ist sicher eine große Ehre, man freut sich, und dann wird gearbeitet. Außerdem bin ich mißtrauisch....

Moderne Kunst nach Chemnitz

(dpa/ND). Die Städtischen Kunstsammlungen Chemnitz haben von einem privaten Sammler aus Mönchengladbach 22 Arbeiten moderner Kunst als Dauerleihgabe erhalten. In der Malerei- und Plastik-Kollektion des Sammlerehepaares Heike und Ludwig Bernhard Lühl sind neben dem Belgier Pierre Alechinsky, dem abstrakt malenden Russen Serge Poliakoff und Georg Meistermann auch Willi Baumeister, der berühmte Reprä...

Aber viele begrüßten die Wende!

Ja, es ist inzwischen vieles anders geworden, besser oder schlechter. Was mich betrifft, mir kommt die ganze „Freiheit“ ein bissei verlogen vor. Vieles ist eingebildete Freiheit, denn wie frei bist du denn ohne Arbeit? Völlig beknackt finde ich diese neue Art von „Freiheit“, dieses Auf, und Ab auf der Oranienburger bis früh um Fünfe. So richtig ulkig finde ich das nicht, od...

Haben Sie Ängste?

Immer. Meine ganze Courage ist eigentlich aus Angst. Ich bin ununterbrochen unterwegs nur aus Angst. Vielleicht wirke ich anders, „tapfer“ oder so. Im Herbst '89 arbeiteten Sie im „Zeitweiligen Untersu- chungsausschuß der Übergriffe der Polizei am 7./8./9. Oktober“ mit. Welche Erinnerungen haben Sie daran? Das war gräßlich. Und so unglaublich strapaziös. Ich hätte nicht für...

Wie denken Sie heute über jenen Tag?

Ich erinnere mich sehr gern an ihn. Es war eine so unglaublich große Menge Menschen friedlich beieinander, sie tauschten sich aus, auch kontrovers, es wurde ja auch gepfiffen. Aber alles ist ohne Brutalität und Gewalt vor sich gegangen. Das habe ich seither bei einer so großen Masse nicht wieder erlebt. Irgend- welche radikalisierten Leute denunzieren immer wieder gute, friedliche Absichten andere...

Die Art „Runder Tische“, waren sie nützlich?

Ja, ich denke. Ja. Die gibt s ja nun nicht mehr. Sicher waren die auch manchmal rührend hilflos, stümperhaft. Vielleicht war es auch naiv, anzunehmen, wir könnten uns einmischen. Aber ich denke, diese Erfahrung war nicht umsonst. Vielleicht wird das mal wieder eingefordert und mit mehr Kompetenz versehen. Mit Monika Lennartz und Dietrich Körner sind Sie Träger des Wolfgang-Heinz-Ringes des Verband...

Hans Pinte

Erfand sein Gold im Film

Im Februar konnten wir den Amerikaner Hai Roach noch zu der Berlinale begrüßen und in seiner Person ein Stück unvergänglicher amerikanischer Filmgeschichte. Ein Hundertjähriger war gekommen, der sich noch als Junge bei den Goldsuchern in Alaska herumgetrieben hatte, bei der Verlegung einer Pipeline durch die Mohave-Wüste dabei war und sich als Cowboy Schwielen ritt. Für einen Dollar Gage, Freifahr...

Bücher anstelle von Bärenfrüchten

Bibliothekarin Christa Juhr aus Jerichow in Sachsen-Anhalt ist froh, daß es die Stiftung Lesen gibt: Die kleine Dorf-Bücherei, die einzige kulturelle Einrichtung im Ort, hat als letzte von ehemals vier Büchereien der Umgebung noch geöffnet. Geld für neue Bücher ist knapp, und so nutzt Christa Juhr das Angebot der Stiftung Lesen. Seit Ende 1990 organisiert die Stiftung den Buchtransfer zunächst zwi...

Warum?

Auf einmal öffnen sich die Hände, die uns gestreichelt haben, und wir klatschen raus wie 'ne heiße Kartoffel. Aus Gründen, die wir gar nicht kennen. Trotzdem, es ist wunderbar, so eine Anerkennung. Die Leute kommen, und es hilft uns vielleicht. Gab es nicht eine winzige Sekunde, wo Sie nachdachten, was diese Auszeichnung rechtfertigt? Doch. Unser Ensemble. Das ist schon ein großer Vorzug, so lange...

Interview

Was finden Sie tragisch?

Alles, was rundum hier mit der DDR, der ehemaligen, passiert! Und auch in der alten BRD. Ich hatte vor der Wende nie geahnt, was sich da alles verfestigt hat. Viele Leute von drüben, die ich kenne, hatten ja gehofft, daß mit der Wende auch in den alten Bundesländern Bewegung reinkommt. Das wäre doch ganz schön, oder? Sie sind auch enttäuscht über das geringe Selbstbewußtsein der Leute von hier. Es...

Ende oder Anfang roter Träume?

„Ich möchte lediglich feststellen, daß das, was wir bisher im Film gemacht haben, eine lOOprozentige Verirrung und genau das Gegenteil von dem darstellt, was wir hätten machen müssen.“ Geschrieben hat das der sowjetische Filmregisseur Dsiga Wertow vor 70 Jahren als Kritik am bürgerlichen russischen Film. Dieser Text liest sich heute wie die Vorwegnahme der gegenwärtigen Sinnkrise marxi...

Seite 11

Steuertip

Wessen Zinseinkünfte im nächsten Jahr 6 100 Mark je Person überschreiten, kann sich mit einem einfachen Trick behelfen. Er überträgt einen Teil seiner Ersparnisse auf seine Kinder. Da Kinder noch kein eigenes Einkommen besitzen, können so noch einmal Zinseinkünfte bis zu 11 824 Mark ohne den 30prozentigen Zinsabschlag kassiert werden. Dieser Betrag setzt sich folgendermaßen zusammen: 6 000 Mark Sp...

„Lockvogel-Angebot oder Irrtum?

Nicht der Preis in der Schaufensterdekoration, sondern der Preis an der Ware im Geschäft ist verbindlich. Bei unterschiedlichen Preisen, die auf einem Irrtum bei der Auszeichnung beruhen, bestehen viele Verbraucher immer wieder darauf, die Ware zum günstigeren Preis - wie im Schaufenster angegeben - zu bekommen. Ein solcher Anspruch kann jedoch nur dann hergeleitet werden, wenn nachweislich wieder...

- GELD/VERSICHERUNGEN

Stehen überdurchschnittliche Zinsen in Aussicht, dann werden selbst die solidesten Familienväter leichtsinnig. So die Erfahrung von Verbraucherschützern, die sich vor allem mit den oft dubiosen Angeboten des Grauen Kapitalmarktes und dessen zum Teil verheerenden Folgen befassen. Über fünf Milliarden Mark verlieren jährlich gutgläubige Anleger, we'l sie ihre Spargroschen unseriösen Anlagefirmen des...

Ungewöhnlichen Zinsverlockungen lieber widerstehen

als Kontoverbindungen. Als Gratiszugabe erhält der Sparer nicht selten ein Garantie- oder Gewinnversprechen, das in Wahrheit völlig wertlos ist. Die Anbieter des Grauen Kapitalmarktes verkaufen nicht selten wertloses Farmland in Südamerika, obskure Feriensiedlungen, waghalsige Spekulationsgeschäfte mit Schweinebäuchen oder Sojabohnen. Wer meint, daß ein ernsthafter Mensch auf solche Geschäfte nich...

Ansprüche in Würzburg anmelden

Bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt, im Frühjahr 1991, und danach mit Regelmäßigkeit, hat die Verbraucher-Zentrale Sachsen e.V. im Interesse vieler potentieller Anleger vor einer Geldanlage bei der WAG gewarnt. Schließlich soll sich angelegtes Geld vermehren und nicht vermindern oder gar auf Nimmerwiedersehen “ verschwinden. Viele Anleger werden nun ihrem Geld hinterherlaufen und mit groß...

Entschädigung für Verlust des Arbeitsplatzes

Auch für Jahre, in denen Teilzeitbeschäftigte früher voll gearbeitet haben, haben sie nur einen anteiligen Anspruch auf eine Sozialplan-Abfindung. Das hat das Bundesarbeitsgericht am vergangenen Mittwoch in Kassel entschieden. Das Gericht begründete sein Urteil damit, daß der Sozialplan nicht eine nachträgliche Vergütung für bisherige Arbeit sei. Vielmehr solle er für die Zukunft den Verlust des l...

Ratgeber - Neues Deutschland

nen sich vor allem durch eines aus: Die Gebühren und Provisionen für die Vermittler sind ungewöhnlich hoch. Selbst wenn ein Sparer nach einiger Zeit Verdacht schöpft und wieder aussteigen will, ist ein Teil seines Geldes für ihn bereits verloren. Zuallererst bedienen sich die Vermittler am Gesparten und ziehen von den Einzahlungen der Geldanleger ihre Provisionen ab. Wer sich unbedingt auf ein Ang...

Erst testen, dann kaufen

Über eine Million Gebrauchtwagen stehen derzeit bei den Händlern auf Halde. Bei schleppender Nachfrage bedeutet dies: Oft müssen gute Gebrauchte unter Preis verkauft werden. Der ADAC rät trotzdem zur Vorsicht. Dubiose Händler verstehen es meisterhaft, mit Farbe, Politur und Unterbodenschutz aus alten Rostlauben scheinbar passable Autos zu zaubern. Der Laie hat kaum eine Chance, die Spreu vom Weize...

Oder-Konten ohne Wahl

Partner, die eine Lebensgemeinschaft führen, besitzen meist auch ein gemeinsames Konto. In vielen Fällen handelt es sich dabei um ein sogenanntes Und-Konto beziehungsweise Oder-Konto. Beide Partner sind Kontoinhaber und können entweder nur gleichzeitig (Und-Konto) oder unabhängig von einander (Oder-Konto) über das Guthaben verfügen. Beim Freistellungsverfahren für die Zinssteuer sind die Lebensgem...

Seite 12

Handelssachen

Es bestehen besondere Kammern für Handelssachen. Bei Rechtsstreitigkeiten im Handelsleben entscheiden ein Richter und zwei ehrenamtliche Handelsrichter. Dafür muß man mindestens dreißig Jahre alt sein und Kaufmann oder -frau, Vorstand einer Aktiengesellschaft, einer GmbH, als Vorstand einer sonstigen juristischen Person im Handelsregister stehen oder gestanden haben und im für die Kammer für Hande...

Sportunfall

Ein Arbeitgeber reagierte sauer, als sich einer seiner Mitarbeiter wegen einer Verletzung beim Hallenfußballspiel, an dem er am Wochenende teilgenommen hatte, krank meldete. Er verklagte den Verletzer auf Ersatz der Beträge, die er als Lohnfortzahlung geleistet hatte - mit der Begründung, er habe den nun verletzten Mitarbeiter auf dem Weg zum Tor regelwidrig gestoppt. Das Gericht billigte ihm kein...

Zu Silvester Verjährung

Silvester verfallen ersatzlos Forderungen in Millionenhöhe. Dies betrifft sowohl noch ausstehende Ansprüche zwischen Kaufleuten als auch Förderungen zwischen Geschäfts- und Privatleuten. Die Handels- und Wirtschaftsauskunftei Bürgel weist darauf hin, rechtzeitig Schritte zur Vermeidung von Forderungsverlusten einzuleiten. Der 31. Dezember 1992 ist Stichtag für alle Forderungen unter Kaufleuten aus...

Qualifizierte Assistenz

Sekretärinnen und Sachbearbeiterinnen erhalten eine neue Chance, sich auf die beruflichen Anforderungen einer Managementassistentin vorzubereiten. Die Mitgliedsschulen des Deutschen Sekretärinnen-Verbands e.V. (DSV) bieten einen Weiterbildungslehrgang an, der mit einem Diplom als „Geprüfte Managementassistentin DSV“ abschließt. Der berufsbegleitende Lehrgang dauert 9 bis 12 Monate und ...

Information

Nach der Rückkehr von Urlaubsfahrten in den fernen Süden ist es notwendig, den Arzt über solche Aufenthalte aufzuklären. Diesen - verspäteten -Rat gab das Gericht den Angehörigen eines verstorbenen Piloten, der mit Malaria infiziert worden war. Weil er nach der Rückkehr so müde und abgeschlagen war, suchte er einen Arzt auf, ließ aber kein Wort über den Afrikaaufenthalt verlauten. Der Arzt diagnos...

Was wird aus Anteilen?

Wegen der Schließungen des Konsums habe Ich meine Mitgliedschaft zum 31. 12.1992 gekündigt. Was wird aus meinem Genossenschaftsanteil? Reinhold B. 1017 Berlin Im neuen Jahr wird eine Vertreterversammlung Bilanz über die Geschäftsabschlüsse der KG Berlin ziehen. Danach werden die Anteile voll ausgezahlt, da sie bei der Währungsunion nicht halbiert wurden. Im Falle eines Konkurses erhalten erst die ...

Besonderer Schutz für betagte Heimbewohner

oder sich versprechen zu lassen. Rechtsgeschäfte, die hiergegen verstoßen, sind nichtig. Hiervon gibt es zwei Ausnahmen: Kleine Aufmerksamkeiten für das Personal sind bis zu einem Betrag von 50 Mark erlaubt. Zuwendungen, die darüber hinausgehen, muß die Heimaufsichtsbehörde vorher genehmigt haben. Die Rechtsprechung nimmt es mit diesen Vorschriften sehr genau. Unzulässig sind nicht nur Schenkungen...

Heinz Kunz

Wieviel will der Fiskus?

Muß ein Rentner Einkommenssteuer zahlen? Beate Bölsche, Brandenburg Rentner, die außer ihrer Rente keine weiteren steuerpflichtigen Einkünfte beziehen, werden kaum eine Einkommensteuer zu zahlen haben. Das ist nicht zuletzt dadurch bedingt, daß das Niveau der Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung gegenwärtig in den neuen Bundesländern noch sehr niedrig ist. Aber selbst wenn die Renten noc...

Jeder Wohnungswechsel ist meldepflichtig

Das Führungszeugnis ist eine Form der Auskunftserteilung aus dem Zentralregister, das vom Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof in der Dienststelle Bundeszentralregister in Berlin geführt wird. Das Führungszeugnis ist weder ein allgemeines Leumundszeugnis, noch enthält es alle im Zentralregister eingetragenen Verurteilungen. So werden z. B. Freiheitsstrafen bis zu drei Monaten, Geldstrafen bi...

Seite 13

Zuschläge müssen stimmen

Der Deutsche Mieterbund befürchtet, daß zahlreiche Hausbesitzer bei den Mieterhöhungen zum 1. Januar 1993 die neueingeführten Beschaffenheitszuschläge mißbrauchen. Es zeichne sich ab, daß pro Quadratmeter Wohnfläche und Monat für Dächer, Fenster und Außenwände jeweils 0,30 DM/m 2 berechnet werden, obwohl die Häuser Schäden aufweisen. Juristen des Deutschen Mieterbundes raten dazu, zwar die Mieterh...

Anträge frühzeitig einreichen

Die Bundesbauministerin wandte sich in einer Presseerklärung an die Mieter in den neuen Ländern, ihre Wohngeldanträge möglichst sechs bis acht Wochen vor Ablauf des jetzt noch gültigen Wohngeldbescheides einzureichen. In jedem jedem Fall ist jedoch zunächst die Mieterhöhungserklärung für die Miete ab 1. Januar abzuwarten. Ausdrücklich werden auch jene Haushalte, die bisher keinen Wohngeldanspruch ...

Schadenersatz

Der Grundsatz lautet: Der 3ürger haftet für jeden Schaden, auch wenn er hn nur leicht fahrlässig /erursacht hat. Das gilt nicht für Arbeitsverhältlisse, bei denen der Mitarbeiter gefahrgeneigte <\rbeit zu leisten hat. Dann soll er nur für vorsätzlich oder grob fahrässig verursachte Schäden einstehen müssen. Diesen Grundsatz hat das Landesarbeitsgericht München (7 Sa 415/91) weiter eingeschränkt...

Die Marke an der Tonne

läßt, nicht zur Durchschnittsgebühr führen, denn umweltbewußte Haushalte empfinden dies zu Recht als Ungerechtigkeit, die Gleichgültigkeit in dieser so wichtigen Frage fördert. Und das ist äußerst negativ für unsere Umwelt, denn jährlich fallen in Deutschland rund 40 Millionen Tonnen Hausmüll an. Daß es in kleineren Gemeinden, in denen jedes Haus seine eigenen Müllbehälter hat, auch anders geht, h...

Was tun, wenn der Bescheid eintrifft? (I)

klärung unterschreiben oder der Mieterhöhungserklärung muß eine originale Vollmacht der zur Erbengemeinschaft zählenden Personen beigefügt sein. Selbstverständlich muß die originale Vollmacht auch die eigenhändigen Unterschriften aller zur Gemeinschaft gehörenden Personen enthalten. Nun zum Inhalt der Mieterhöhungserklärung: Aus ihr muß unzweifelhaft deutlich werden, daß es sich um eine Mieterhöhu...

Aufhebungsvertrag zeitgemäß?

gen eines Aufhebungsvertrages hinweisen. 1. Mit dem Aufhebungsvertrag werden die gesetzlichen bzw. tariflichen Kündigungsfristen außer Kraft gesetzt. Das Arbeitsverhältnis endet mit dem vereinbarten Termin. 2. Endet das Arbeitsverhältnis mit Aufhebungsvertrag, so wird die Mitwirkung des Betriebsrates ausgeschlossen. Der Arbeitgeber ist nicht wie bei einer Kündigung verpflichtet, den Betriebsrat vo...

Das Geschäftsjahr beginnt mit der Abschlußbilanz

Verbrauch - Bei Lieferanten wird ein- gekauft = Beschaffung - Fertigerzeugnisse gehen ins Lager = + Bestandsveränderung - Fertigerzeugnisse werden aus dem Lager genommen und an den Kunden verkauft = - Bestandsänderung Die Bilanz kann Ihnen am Ende der Geschäftsperiode eine Auskunft darüber geben, wie sich Ihre unternehmerische Tätigkeit ausgewirkt hat, d.h. ob ein Gewinn oder ein Verlust erzielt w...

Seite 14

Das bedeutet im einzelnen:

- Der Mietvertrag kann nur mit Ihrem Einverständnis geändert werden. Mietzinserhöhungen sind nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zulässig. Kündigungsschutz des sozialen Mietrechts - Als Mieter von Wohnraum genießen Sie den weitreichenden Kündigungsschutz des sozialen Mietrechts. Für Mietverträge, die vor dem 3. Oktober 1990 abgeschlossen wurden (sogenannte Altverträge), gelten neben den al...

Spartips für das Eigenheim

Auch in Eigenheimen kann Energie gespart werden. Tips dazu gibt die Zeitschrift „Energie-?depesche“ Nr.lll/92. Ein Kleidungsstück mehr angezogen - und Sie fühlen sich auch bei geringeren Raumtemperaturen wohl. Ein Grad weniger Temperatur kann eine Heizkostenersparnis von sieben Prozent bringen. Prüfen Sie Ihre Fenster: Klemmen Sie ein Blatt Papier beim Fensterschließen ein. Läßt es sic...

Paragraphen, Paragraphen...

des laufenden Jahres kündigen, wenn dafür gesellschaftlich gerechtfertigte Gründe vorliegen, insbesondere dann, wenn der Nutzungsberechtigte seine Pflichten wiederholt gröblich verletzt, andere Nutzungsberechtigte erheblich belästigt oder sich auf andere Weise gemeinschaftsstörend verhält. Bei besonders schwerwiegendem vertragswidrigem Verhalten kann auch zum Ende des Quartals mit einer Frist von ...

Prüfung des Einzelfalls

Wenn am 31. Dezember diesen Jahres die staatliche Verwaltung über Immobilien endet, wie weit ist davon Bodenreformland betroffen? Man könnte es kurz machen: so gut wie gar nicht. Im Einigungsvertrag heißt es, daß Enteignungen auf besatzungrechtlicher bzw. -hoheitlicher Grundlage nicht rückgängig gemacht werden. Das Bundesverfassungsgericht hat diese Position mit Urteil vom 21. April 1991 (AZ: - 1 ...

Welche Folgen hat die Beendigung der staatlichen Verwaltung über Vermögenswerte?

Mit dem 31 . Dezember 1992 endet die staatliche Verwaltung über Vermögenswerte in allen Fällen, in denen sie noch nicht durch Entscheidung der Ämter zur Regelung offener Vermögensfragen aufgehoben worden ist. Die staatliche Verwaltung endet unabhängig davon, ob ein Antrag auf Aufhebung gestellt wurde oder nicht. Welche Folgen das für Eigentümer, Mjeter und Nutzer aufgrund von Miet-, Pacht-, Nutzun...

Seite 15

GUS-Staaten bleiben interessanter Markt

Nur der russischen Regierung fehlt das Geld. Das, was sie hat, soll für Lebensmittel und Medikamente ausgegeben werden. Verständlich, aber damit beraubt sie sich der Möglichkeiten für die eigene Erwirtschaftung von Devisen. Mit Beratung in dieser Richtung könnte die Bundesregierung schon einiges für die Förderung des Exports ostdeutscher Unternehmen tun. Und gibt es wirklich keine Möglichkeit, EG-...

HANS LUFT

Staatsholding kann Zeit der Abwicklung beenden

Nach dem Ende des II. Weltkrieges gab es überall in Europa eine lange Phase des wirtschaftlichen Aufschwungs. Heute, nach dem Ende des kalten Krieges, ist bei den Verlierern in der zerbrochenen Sowjetunion und in Osteuropa wenig vom Aufbau, geschweige denn Aufschwung, zu spüren. Zerstörung und Bürgerkrieg breiten sich aus. Da ist der friedliche Umbruch in Ostdeutschland beinahe schon eine positive...

Optimistisch in die Krise

Berlin (ND-Weihrauch). Über 4 000 Jugendliche in den neuen und alten Bundesländern wurden für die elfte Shell-Jugendstudie „Jugend '92“ befragt, die am Dienstag - wie Vorstandsmitglied Dr. Dieter Ahrens formulierte - „symbolhaft in Berlin“ und nicht, wie die zehn seit 1953 angefertigten Erhebungen, in der Hamburger Konzernzentrale präsentiert wurde. In ganz Deutschland habe...

Hans Rehfeld

Jeder zweite Haushalt braucht Wohngeld

Die Belastung durch Mieten wird von jedem zweiten Haushalt im Osten schon jetzt als zu hoch bezeichnet. Dies teilte das Institut für Marktforschung Leipzig nach Umfragen unter 1 026 Haushalten in den neuen Bundesländern und in Ostberlin mit. An den Mieten von durchschnittlich 6,70 DM je Quadratmeter Wohnfläche in Neubauten sind die warmen Betriebskosten mit 69 Prozent vertreten. Verglichen mit den...

Die Sorgen um zuviel „Sozialismus“

Immer mehr setzt sich aber die Erkenntnis durch, daß die Marktkräfte zu ihrer vollen und zugleich sozial verträglichen Wirksamkeit Rahmenbedingungen bedürfen, die durch die Einwirkung der Gesellschaft - von den Kommunen und Regionen über den Staat - bis zu den internationalen Gemeinschaften wie der EG zu schaffen sind. Dabei steht der Staat in besonderer Weise in der Pflicht, noch dazu, wenn ihm e...

Kurz

BDI-CHEF. Tyll Necker kandidiert für das Amt des Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) bei der Mitgliederversammlung am 30. November in Köln. Die BDI-Vizepräsidenten schlugen Necker einstimmig als Präsidenten für die Wahlperiode 1993/94 vor. LAUCHHAMMER. Im Braunkohlenveredlungswerk Lauchhammer soll eine Sanierungsgesellschaft für 1200 ehemalige Beschäftigte des Unternehmen...

Ein Teufelskreis, der Millionen kostet

Die Risse im „Dicken Turm“, eigentlich Luckauer Torturm, der Stadt Beeskow dicht unter der Zinnenkrone werden von Tag zu Tag größer. An manchen-Stellen baucht sich der Steinmantel aus. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die viele Jahrhunderte alten Ziegel herabbrechen. Eines der Wahrzeichen des historischen Stadtkerns ist ernsthaft gefährdet. Die geschichtsträchtige Stadtanlage aus d...

West-Unternehmen sehen Pendler lieber

Zweitens. Wie kann man vom Wettbewerb von Ungleichen sprechen, wenn Talente aus ostdeutschen Landen gar nicht am Wettbewerb teilnehmen können, weil sie ausgegrenzt sind? Was ist das für ein Wettbewerb, wenn im Osten nur die Immobilien interessant sind, aber die Produktion stillgelegt wird, so daß sie gar keine Chance hat, sich auf dem Markt zu bewähren? Viele Firmen aus den alten Bundesländern las...

ndPlusGERD DOLGE

Handarbeit bleibt das Suhler Markenzeichen

Axel Wegeners Goldmedaille im Skeet-Schießen zu den Olympischen Spielen 1988 in Seoul war einer der letzten großen Erfolge mit Suhler Jagdwaffen der DDR. Die Bezeichnung Jagdwaffe für die Bockdoppelflinte des Leipziger Schützen ist insofern richtig, als das Grundmodell eine „Merkel“-Jagdwaffe ist. Aber auch die Kollegen in den Trap-Disziplinen, im Luftgewehrschießen und im Biathlonspor...

Seite 16

Präsidium wird offensiv

Dresden (ADN). Das seit Wochen umstrittene Präsidium des Fußball-Bundesligisten 1. FC Dynamo Dresden will jetzt in die Offensive gehen. „In den nächsten Tagen werden wir mit unserem Konzept für die Mitgliederversammlung am 17 Dezember an die Öffentlichkeit gehen“, sagte Vizepräsident Dieter Burmester. Da die Dresdner nicht mehr im DFB-Pokal am Wochenen- de vertreten sind, will Trainer ...

Kurz

Katnn Krabbe wird als Co-Pilotin von Silka Fritzinger Anfang Dezember die Dubai-Rallye bestreiten. Olaf Ludwig und Peter Pieters (NL) stürmten in der fünften Nacht an die Spitze beim Dortmunder Sechstagerennen. Die finanziellen Zuschüsse für Sportvereine, Landes-Fachverbände und Gehälter in Sachsen-Anhalt sind mit zehn Millionen Mark aus dem Etat des Arbeits- und Sozialministeriums für das laufend...

Hallo 9 Magic“ Johnson

Der Basketball-Superstar Earvin „Magic“ Johnson hört auf. „Nachdem ich sehr viel nachgedacht und mit meiner Frau Cookie gesprochen habe, habe ich entschieden, daß ich mich zurückziehen werde“, erklärte der mit dem Aids-Virus infizierte US-Amerikaner. Als Grund nannte der 33jährige: „Ich habe erst jetzt erkannt, daß sich beide Dinge, Basketball zu spielen und in versch...

Notstand

Glanz und Gloria von Barcelona sind verblaßt. Und alles Schönreden des Herrn der Ringe von den besten Spielen, die die Welt je erlebte, wurde so ernst genommen wie die Geschichte vom Kleinen Muck. Im mexikanischen Urlaubsparadies Acapulco tagen die NOKs und das IOC. Und IOC-Präsident Samaranch bekam schon am Montag die Aufmüpfigkeit der „Kleinen“ zu spüren. Mehr als je zuvor sieht sich...

Hoppe stellte den Bahnrekord ein

Altenberg (ADN). Wolfgang Hoppe bleibt das Maß aller Dinge im deutschen Bobsport. 14 Tage vor seinem 35. Geburtstag gewann der Doppel-Olympiasieger von 1984 und sechsmalige Weltmeister auf der Kunsteisbahn von Altenberg das interne Selektionsrennen des Deutschen Bobund Schlittensport-Verbandes im Zweierbob. Gemeinsam mit seinem Bremser Rene Hannemann stellte der Oberhof er im dritten Lauf mit inof...

Der Olympiazweite Jürgen Schult ergriff die Initiative

Mehr Hauptamtlichkeit im Sport! Diese Forderung erheben der Landessportbund, der Hauptausschuß und aktive Sportler des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Das betrifft unter anderem auch die Weiterführung von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen in den Kreissportbünden sowie Landesfachverbänden. Etwa 2 000 Stellen laufen noch in diesem Jahr aus. Ohne die Arbeit von Koordinatoren und Vereinsberatern sei aber de...

Seite 17

Verkehrsbehinderung wegen Demo erwartet

(ADN). Wegen der für Sonntag in der Hauptstadt geplanten Demonstration gegen Ausländerfeindlichkeit ist am Wochenende mit Behinderungen auf den Autobahnen von und nach Berlin zu rechnen. Zahlreiche Baustellen sorgen für zusätzliche Engpässe vor allem auf dem Berliner Autobahn-Ring und den Regionalstra-ßen, teilte der ADAC am Dienstag mit....

Asbest-Teufel steckt im ICC?

(dpa). Beim Bau des Internationalen Congress Centrum (ICC) in Berlin ist nach Informationen einer Tageszeitung Ende der 70er Jahre der krebserregende Baustoff Asbest verwendet worden. Nach Angaben der Umweltverwaltung sei beim Bau ICC Asbest nicht zur Feuerdämmung, sondern sei in einzelnen Werkstoffen enthalten gewesen. Das ICC soll nach Vorstellungen der Olympia GmbH als Medienzentrum ausgebaut w...

70 000 Raser erwischt

(dpa). Tempolimit ist für viele Auto- und Motorradfahrer im Berliner Stadtgebiet ein Fremdwort: Im Oktober erwischte die Polizei knapp 70 000 Raser. Spitzenreiter war ein Motorradfahrer, der im Bezirk Hohenschönhausen mit 134 Stundenkilometer geblitzt wurde, heißt es im Polizeibericht vom Dienstag. Ein Autofahrer raste durch den Bezirk Spandau mit 108 Stundenkilometer. In 183 Fällen empfahl die Po...

Umzug nach Berlin kostet 13,2 Milliarden

(dpa). Gegen unseriöse Kostenspekulationen im Zusammenhang mit dem Umzug von Parlament und Regierung nach Berlin hat sich die Baukommission beim Ältestenrat des Bundestages gewandt. Ihr Vorsitzender, der Abgeordnete Dietmar Kansy (CDU), verwies am Dienstag auf die im Juni vorgenommene „erste Kostenschätzung“. Danach dürften alle Maßnahmen bis zur vollen Funktionsfähigkeit von Bundestag...

Kaufinteressen der Mieter berücksichtigen

(ADN). Kaufinteressenten für staatlich verwaltete Grundstücke in den östlichen Berliner Bezirken sollten Vorkaufsrechte der derzeitigen Nutzer eingehend prüfen. Wie Finanzsenator Elmar Pieroth (CDU) am Dienstag mitteilte, gelte dies auch für Vorkaufsrechte, die noch nicht im Grundbuch eingetragen sind. Diese Regelung betreffe staatlich verwaltete Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Grundstücke zu Er...

Tollwutgefahr in Hellersdorf

(ADN). Im Ortsteil Kaulsdorf-Süd von Berlin-Hellersdorf wurde in der vergangenen Woche bei einem Fuchs Tollwut festgestellt. Auf der Grundlage des Tierseuchengesetzes wurde in Abstimmung mit Marzahn, Köpenick und Lichtenberg bis 26. Januar 1993 ein „gefährdeter Bezirk“ gebildet, teilte am Dienstag das Bezirksamt mit. Das betroffene Gebiet ist im Norden von der S-Bahnstrecke Strausberg ...

Absurder Vorwurf vollständig widerlegt

(dpa). Die Staatsanwaltschaft Berlin hat ein Ermittlungsverfahren gegen Ärzte des Berliner Universitätsklinikums Charite wegen des Totschlags von Frühgeborenen eingestellt. Das teilte die Charite am Dienstag mit. Eine Bestätigung der Staatsanwaltschaft war am Dienstag nachmittag nicht zu erhalten. Im Febru- ar hatten Presseartikel berichtet, in der Charite seien Frühgeborene unter 1 000 Gramm Gebu...

Ferienplan für 1994

Die Senatsverwaltung für Schule, Berufsbildung und Sport hat nach Beteiligung des Landesschulbeirats die vorläufige Ferienplanung für 1994 festgelegt. Danach wird es - wie schon 1993 - auch '94 wieder zwei Wochen Winterferien geben. Darüber hinaus wird dem Wunsch des Landesschulbeirats nach einer Woche Pfingstferien sowie der Vorverlegung des traditionellen Herbstferienbeginns um eine Woche Rechnu...

Der Kontinent im Kreuzverhör

(ND-Kollewe). Bis zum morgigen Donnerstag dreht sich an der Humboldt-Universität zu Berlin alles um Europa. Dazu finden Vorträge und Diskussionsrunden statt. Organisiert wurden die Tage von der EG-Kommission, der Humboldt-Universität und dem Berliner Senat. EG-Kommissar Martin Bangemann nannte vor der Presse am Dienstag als Schwerpunkte, die Diskussion und Auseinandersetzung mit europäischer Polit...

Eckpunkte des Verwaltungsrefornv-Papiers

- höchstens zwölf Senatoren (derzeit maximal 17), jeweils nur ein Staatssekretär; - in den gestrafften Senatsverwaltungen wird besser bezahlt. Wer bei anderen „aufgabenkritisch“ einsparen hilft, spürt das wohltuend auf dem eigenen Gehaltskonto; - Zahl der Bezirksverordneten bleibt; - Bezirke erhalten für einige Belange pauschale Zuweisungen von Globalsummen für Sachund Personalmittel; ...

Demo 8. 11.: „Kein Hinweis auf Störung“

(ND). Im Zusammenhang mit der Demonstration am 8. November lägen „keinerlei konkrete Hinweise auf nennenswerte Störungen vor, auch nicht auf Sachverhalte, die zu gefährlichen Situationen führen könnten“. Berlins Innenstaatssekretär Lancelle dementierte damit gestern vor Journalisten abermals „unprofessionelle“ Meldungen „der Boulevardpresse“, wie er sagte. Berli...

Halbherzig

Verwaltungsf achleüte meinen, daß eine Verwaltungsreform in Berlin spätestens seit dem 30. Januar 1958 anstünde. Damals war gerade das geltende Bezirksverwaltungsgesetz in Kraft getreten. Erst gut 25 Jahre später jedoch hatte sich eine Enquete-Kommission des Abgeordnetenhauses ernsthaft mit einer solchen Reform befaßt. Warum überhaupt so spät, warum vor allem seither abermals nichts passiert ist, ...

Neue Nachbarn für die Mauritiuskirche

In Lichtenberg stehen die Ampeln für Handels-und Dienstleistungszentren auf Grün. Nachdem in der vergangenen Woche schon der Startschuß für einen solchen Komplex an der Ecke Weißenseer Weg/Karl-Lade-Straße gegeben wurde und am U- und S-Bahnhof Frankfurter Allee die Investoren für einen 120 Meter hohen Büroturm in den Startlöchern hocken, soll gegenüber, im Wohngebiet Frankfurter Allee-Süd, Mitte n...

Michael M?ller

Steilvorlage. Wo aber sind die Stürmer?

Spätestens seit dem letzten Wochenende, als einige Lokalzeitungen gleichlautend ein „internes“ Papier des Innensenators zu Verwaltungsfragen veröffentlichen durften, wissen wir, daß der Senat derzeit noch weniger regiert als sonst. Er reformiert. Zumindest in Gedanken. Denn gestern wurde nicht etwa, wie anderenorts schon suggeriert, etwas beschlossen. Es ist vielmehr nur „eine la...

Er hätte nicht so oft Boulevardbätter lesen sollen

Vielleicht hätte Tino B. doch die altbundesdeutschen Leitfäden für den Polizeidienst besser studieren sollen, als sich „Anregungen“ aus der Boulevardpresse für seine „Amtshandlungen“ zu holen. In den Zeitungsberichten wurden, wie er sagte, die Kollegen nicht erwischt. Im Gegensatz zu dem Polizeibeamten auf Probe Tino B., dem gestern vor der 14. Großen Strafkammer des Berlin...

Seite 18

10 000 Mark Belohnung

Für Hinweise, die zur Aufklärung des Mordes an der Berliner Gastwirtin Karin Rieck führen, wurde jetzt eine Belohnung in Höhe von 10 000 Mark ausgesetzt. Die 50jährige war am Dienstag vergangener Woche erschossen in ihrer Wohnung in der Berner Straße in Lichterfelde aufgefunden worden. Bislang konnte noch kein Tatverdächtiger ermittelt werden....

Michail Gorbatschow

spricht am 9.11., 20 Uhr, m der Berliner URANIA, An der Urania 17, zum Thema: „Die Zukunft der einstigen Sowjetunion“. Karten sind täglich ab 14 Uhr an der Kasse der URANIA erhältlich. Senioren, Ruheständler und alleinstehende erwerbslose Bürger können montags von 10 bis 12 Uhr und freitags von 10 bis 12 Uhr, im Schneiderzirkel der Seniorenfreizeitstätte, Warnitzer Straße 24. mitmachen...

Tod am Kiosk

Lebensgefährlich verletzt wurde ein 43jähriger am frühen Montag abend bei einem Streit an einer Imbißbude in der Corinthstraße in Friedrichshain. Ein 58jähriger hatte ihm bei der Auseinandersetzung..mit einem,JVIesser--in den Hals gestochen. Während der. -i Operation am .Dienstag morgen erlag das Opfer seinen schweren Verletzungen. Die Polizei nahm den Täter in seiner Wohnung in der Corinthstraße ...

Raubüberfall

Acht Jugendliche haben in der Nacht zum Dienstag eine Wohnung am Cottbusser Platz in Hellersdorf überfallen. Gegen 1 Uhr traten sie die Wohnungstür ein und raubten einen Video- und einen Radiorekorder, zwei Funkgeräte sowie zwei Fernseher. Zwei in der Wohnung anwesende 20 beziehungsweise 18 Jahre alte Jugendliche wurden niedergeschlagen. Da Zeugen sich die Kennzeichen der Fahrzeuge gemerkt hatten,...

POLIZEINACHRICHTEN Mann erstochen

Ein 25]ährige Syrer ist am Montag gegen 20 Uhr von einer Bekannten erstochen in seinem Appartement des Studentenwohnheimes in der Köthener Straße 30 im Berliner Bezirk Kreuzberg aufgefunden worden. Obwohl an der Wohnungstür Einbruchsspuren entdeckt wurden, ist nach Angaben der Polizei vom Dienstag noch unklar, ob die Wohnung durchsucht und etwas gestohlen wurde. Den bisherigen Untersuchungen zufol...

Keine Verträge an der Haustür

(ADN). Vor dem Abschluß von Verträgen an der Haustür warnt der Berliner Tierschutzverein. Mit der Behauptung, vom Tierheim Lankwitz geschickt zu sein, würden bezahlte „Drücker“ derzeit vor allem in Treptow und Köpenick um Beitritt in das „Deutsche Hilfswerk“ München und um Einzugsermächtigungen über das Konto des neuen Vereinsmitglieds werben. Dafür versprächen sie, daß der...

640 Haushalte zittern um ihr Heim

(ND-Heinze). Spandaus Bezirksbürgermeister Sigurd Hauff wünscht sich, „daß eines nicht mehr allzufernen Tages die Bezeichnung ,West-Staaken' unnötig und dieser Ortsteil in seiner Gesamtheit eben Staaken heißt“. Das größte Problem liege im Bewußtsein der Menschen. Mit anderen Worten: Das frühere DDR-Staaken, durch Gebietstausch der Alliierten 1945 und Gemeindebildung 1951 entstanden und...

IPS

bieten vielfältige Durchgangs- und Blickmöglichkeiten auf den Uferbereich, der wieder als durchgehende Promenade mit mehreren Baumreihen entstehen soll - eine Augenweide dort, wo noch vor kurzem Sichtblenden den Blick selbst auf die Spree versperrten. Die Neubauten entstehen zwischen Reinhardt-und Luisenstraße mit dem Stadtbahnbogen als nordöstlicher Begrenzung. Hier bleiben wahrscheinlich nur die...

Vollsperrung ist nach wie vor nicht vorgesehen

Die Frankfurter Allee in Friedrichshain wird in Kürze in eine große Baustelle verwandelt. Näheres zu dem Vorhaben erfuhr ND von der Bezirksstadträtin Bau/Wohnen, Martina Albinus. Fußgänger und Kraftfahrer werden in den kommenden Monaten mit erheblichen Einschränkungen in der Frankfurter Allee zu rechnen haben. Was genau ist geplant? In zwei Abschnitten, der erste zwischen Bahnhof Frankfurter Allee...

Über drei Brücken zum Spreebogen

Ein jahrzehntelang vernachlässigtes Gebiet der Stadtentwicklung rückt wieder in den Mittelpunkt des Interesses: das Areal um den Schiffbauerdamm, zwischen Spree und Stadtbahnbogen. Die Erklärung dafür befindet sich direkt gegenüber auf der südlichen Seite des Spreebogens, wo der Reichstag den Mittelpunkt des künftigen Parlaments- und Regierungsviertels bildet. Dieses soll über die Spree hinaus auc...

Seite 19

Märchenspiel in Prenzlberg

(ADN). Seine Premiere erlebt am Donnerstag in der Schönhauser Allee 165 das vorweihnachtliche Märchenspiel „Professor Zipfels Wundermaschine“. Zu den Mitwirkenden gehören siebzig Darsteller von sechs bis 14 Jahren aus dem Prenzlauer Berg. Die Veranstaltung des Märchentheaters des Kulturvereins Prenzlauer Berg beginnt um 15.30 Uhr. Weitere Vorstellungen gibt es am 11., 12., 19., 25. und...

Ausstellung zujüdischer Musikschule

(ADN). Der jüdischen privaten Musikschule Hollaender ist eine Ausstellung gewidmet, die ab Sonntag im Heimatmuseum Charlottenburg zu sehen ist. Fotos, Akten und private Aufzeichnungen dokumentieren die Tätigkeit dieser Einrichtung, die ab 1939 in der Sybelstraße 9 ihren Sitz hatte. Die gemeinsam mit der Hochschule der Künste und dem Aktiven Museum Faschismus und Widerstand erarbeitete Schau in der...

SERGEI SCHILKIN

ND-Foto: Bernd Kammer 1980 ging der Chef in Rente. Zehn Jahre später schlug die Politik wieder zu, und Schilkin startete sein Comeback. Die Chance zur Reprivatisierung ließ er sich nicht entgehen. Von 180 Beschäftigten mußten 100 gehen, Maurer, Tischler, eine Rationalisierungswerkstatt waren nun nicht mehr nötig. Trotzdem blieb Schilkin in Hellersdorf der größte private Arbeitgeber. Seine Produkti...

(Besehen Kreuzbrav

Ein lebendiges Stadtporträt verspricht der neueste Du-Mont-Video-Reiseführer „Berlin“. Die Reise beginnt aufregenderweise am Kreuzberg, der eigentlich ein Weinberg ist und wo ein Wein wächst, den nur Prominente schlürfen dürfen. Wohnten da nicht auch einige ungewöhnliche Menschen? Die Video-Macher führen mit dem Temperament von Rentner-Kaffeefahrten-Organisatoren übern Ku'damm, durchs ...

Hochprozentig

Mit Gorbatschow hat er nicht viel gemein: Der hat versucht, den Schnaps zu verbieten (paradox für den Mann mit diesem Namen), Schilkin produziert ihn. Gorbatschow ist gescheitert, Schilkin auferstanden wie Phönix aus der Asche. Und noch etwas: Schilkin ist seit 72 Jahren Berliner, Gorbatschow will es in wenigen Tagen erst werden. Und reist dann wieder ab. Sergei Apollonewitsch Schilkin reiste nie ...

Chaos in Adlershof

Im Mittelpunkt der Sitzung des Wissenschaftsausschusses des Abgeordnetenhauses stand auf Antrag der SPD die Lage an den aus der Akademie der Wissenschaften der DDR hervorgegangenen acht Blaue-Liste-Instituten in Berlin. Wissenschaftssenator Prof. Dr. Manfred Erhardt resümierte, durch Erhalt von 6 530 der ehemals 7 355 Stellen sei die befürchtete Massenarbeitslosigkeit abgewendet worden. Anders als...

Sprache – erste Voraussetzungfiir die Integration

Auch Shaista Yousaf aus Pakistan lernt bei „FOKUS“ Deutsch ND-Foto: Burkhard Lange „Ich möchte es wenigstens verstehen, wenn ich auf der Straße beschimpft werde“, sagt der 15jährige Istvan aus Rumänien, der vor einem halben Jahr mit seinen Eltern nach Berlin gekommen ist. Deshalb lernt er jetzt Deutsch. Istvan ist Schüler bei „FO-KUS“, dem Forum für Kultur und S...

Gestern hieß es Abschied nehmen vom Müllosaurus

„Der KOB ist dick und doof und schleicht durch unsern Hof“, sprühten Unbekannte an die Mauer des Garnisonsfriedhofs in der Kleinen Rosenthaler Straße. Schräg gegenüber, im bunt bemalten Haus Linienstraße 206, wohnen wohl nicht zufällig ein paar junge Besetzer. Ihrem Kontaktbereichsbeamten machten sie das Schnüffeln allerdings nicht leicht. Denn in ihrem Hinterhof wachte ein riesengroße...

Rentner sitzen nicht nur hinterm Ofen

Das Theater der Erfahrungen in Aktion Foto: Roland Albrecht Wer sich in England außerhalb von London zum ersten Mal in einen Pub setzt, wird Ungewöhnliches feststellen: Die Besucher lassen sich selten auf eine bestimmte Bevölkerungsschicht oder Szene festlegen. Da sitzt der Dorfschullehrer neben dem Bergwerksarbeiter, der College-Student neben dem pensionierten Busfahrer, arm neben weniger arm und...

Seite 20

200 Wohnungen für 250 Mio Mark

Werder (ADN). In Werder (Havel) bei Potsdam sollen für 250 Millionen Mark etwa 200 Wohnungen gebaut werden. Nach Auskunft des brandenburgischen Bauministeriums entstehen sie am Scheunhornweg im freifinanzierten, „gegebenfalls auch im geförderten“ Wohnungsbau. Der Investor gehört zur Bassmann-Gruppe Berlin. Die Grundflächen der Wohnungen betragen zwischen 40 Quadratmetern für das 1-Raum...

Trauriger Rest von ehemals 2 7 stolzen Burgen

Der Turm von Stolpe im Kreis Angermünde ist der übriggebliebene Rest von ehemals 27 Burgen, die das untere Odertal beherrschten. In der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts errichtet, ist er das älteste in Ziegelbauweise entstandene Bauwerk auf dem Territorium von Ost-Brandenburg. Im Mittelalter wurde der Turm als Verließ genutzt, in das Gefangene von oben in einem Korb hinabgelassen wurden. Inzwis...

Cottbuser werden immer weniger

Cottbus (ADN). Die Zahl der Cottbuser ist nach Angaben der Stadtverwaltung seit 1989 um rund 6 000 auf knapp 123 000 gesunken. Die Abwanderung habe sich in diesem Jahr zwar verlangsamt, sei aber nicht gestoppt'. Begleitet werde diese Ent^ Wicklung von einem drastischen Geburtenrückgang. Erblickten 1989 in der Stadt 1 663 Kinder das Licht der Welt, waren es im Vorjahr nur 880. Von Januar bis Ende A...

Textilbetrieb Cottbus vor Liquidation

Cottbus (ADN). Mitte November will die Treuhandanstalt mit der Liquidation des Textil- und Konfektionsbetriebes Cottbus (TKC) beginnen. Davon sind nach Angaben des Cottbuser Wirtschaftsdezernenten Eberhard Sattler noch rund 30 von einst 4 200 Arbeitnehmern betroffen. Durch Teilprivatisierung, Verkäufe, Ausgründungen, Behördenund Gewerbeansiedlung seien bisher 1 250 Arbeitsplätze gesichert worden, ...

SPD-Fraktion für Teilung des Kreises Calau

Potsdam (ADN). Die Brandenburger SPD-Fraktion will den Vorschlag des Innenministeriums zur Kreisneugliederung in einigen Punkten ändern. So soll zu Oranienburg und Gransee der Kreis Templin hinzukommen, beschloß die Fraktion auf ihrer Sitzung am Dienstag. Prenzlau und Angermünde sollen dann - an- ders als im Entwurf vorgesehen - ohne Templin den künftigen Uckermarkkreis bilden. Außerdem plädiert d...

Modellprojekt zur Konversion von Militärflächen

Lübben (dpa). Ein Modellprojekt zur Konversion von militärischen Altlastflächen in Brandenburg hat am Montag in Lübben begonnen. Wie der Leiter der zuständigen Entwicklungsagentur Lübben, Hans-Jürgen Gertz, mitteilte, sind in der ehemaligen sowjetischen Kaserne am Stadtrand 54 Beschäftigte im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme mit Aufräum- und Abrißarbeiten beschäftigt. Das, Gelände soll dan...

BUGA verspricht Investitionen

Cottbus (dpa). Mit Investitionen von bis zu 180 Millionen Mark durch die Bundesgartenschau (BUGA) 1995 in Cottbus rechnet der städtische Wirtschaftsdezernent Eberhard Sattler (CDU). Von der Verwaltung werde angestrebt, die Ausgaben für die BUGA durch Einnahmen in gleicher Höhe zu decken, erklärte Sattler am Dienstag vor Journalisten. Cottbus müsse sich mit einem Betrag von 30 Millionen Mark an der...

Kommunalwahlstreit entzweit Ampelkoalition

Potsdam (ADN). Der Streit innerhalb der Brandenburger Ampelkoalition um den künftigen Wahlmodus der Bürgermeister hat sich weiter verschärft. SPD und Bündnis 90 beharrten am Dienstag auf ihren gegenteiligen Positionen und lehnten Zugeständnisse an den Koalitionspartner ab. Lediglich die FDP signalisierte, weiter verhandeln zu wollen. Der Koalitionsausschuß trifft sich zunächst am heutigen Mittwoch...

Objektive Prüfung

Veranstaltungen dieser Art wären ein Grund, die Sache mit allen Mitteln zu unterbinden, sondern lange Autoschlangen vor dem deutsch-polnischen Grenzübergang Stadtbrücke sowie der verkaufsoffene Sonnabend. Ich gebe zu, bei solchen Argumenten habe ich Mühe, höfliche Worte zu finden. Ebenso, wenn ich höre, DA-Bundesvorsitzende Frank Hübner habe gesagt, die Demonstration soll „dem 3. Jahrestag d...

9 Ich kann mich nach 14 Jahren nicht erinnern*

Der Stolpe-Untersuchungsausschuß des Brandenburger Landtages ist am Dienstag mit der Vernehmung des ehemaligen MfS-Generalmajors Paul Kienberg keinen Schritt in Richtung Wahrheitsfindung weitergekommen. Kienberg, der als Leiter der Hauptabteilung XX zugleich Vorgesetzter der „IM-Führungsoffiziere“ Klaus Roßberg, Joachim Wiegand war, konnte sich in Hinsicht auf die Medaillenverleihung a...

Polizei verbot neuen Nazi-Aufmarsch

Ein Jahr nach dem Aufmarsch von rund 1 000 Faschisten am Volkstrauertag 1991 in Halbe verbot der Potsdamer Polizeipräsident von Schwerin gestern die für den 15. November 1992 geplante Zweitauflage. Daran sollten nach Erkenntnissen des Staatsschutzes bis zu 4 000 Mitglieder rechtsradikaler Organisationen von NPD bis FAP teilnehmen. Angemeldet worden war der braune Aufmarsch wie im Vorjahr von einer...

Sexuelle Phantasien aus der Tatzeit sind noch da

(ADN). Am 7. Verhandlungstag im Prozeß gegen den mutmaßlichen Frauen-Mörder von Beelitz hat der Angeklagte Wolfgang Schmidt (26) am Dienstag Bruchstücke seiner Kinder- und Jugendzeit geschildert. Zwar führte er nicht mehr das am ersten Tag überraschende Motiv der hartherzigen Mutter als Auslöser seiner Taten an, doch berichtete er erneut von einer „übermä-ßig harten“ Erziehung im Elter...

Erfolgreiches Werben um Partnerschaft

Die Landeshauptstadt wird weltoffener. Wer von einem „internationalen Parkett“ spricht, das sich in Potsdam etabliert, liegt so falsch nicht. Zwei Ereignisse der letzten Tage seien nur erwähnt: Vergangene Woche war es ein deutsch-amerikanisches Treffen, am Montag fand in Potsdam ein deutsch-französisches Kolloquium statt. Übergeordnetes Thema waren zwar die bilateralen Beziehungen Bonn...