Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ausgabe vom 20.08.1993

Seite 1

Viel Staub wirbeln die Zehnkämpfer auf

Dan O Brien unterstrich m/t 7,99 m im Weitsprung seine Favontenrolle im Zehnkampf. Zur „Halbzeit“ liegt er knapp vor Paul Meier und Christian Schenk Telefoto: AP/Kienzle + + + Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Stuttgart wurden am Donnerstag abend mit fünf Entscheidungen fortgesetzt + + + Den ersten Weltrekord bei dieser WM erzielte die Britin Sally Gunnell mit 52,74 s über 400 ...

Nun vorm Tor

Das Ultimatum an die Kumpel in Bischofferode ?war knallhart: Einstellung der Betriebsbesetzung bis heute. Sonst wird ihre Grube nicht - wie von Kali und Salz und der Treuhand ausgekungelt - zum Jahreswechsel, sondern sofort zugemacht. Ganz in der Art, wie die Herren einst mit dem Namenspatron des Thomas-Müntzer-Werks umgingen, zeigten die von heute und sogar die Dame Breuel den Unbotmäßigen die Da...

Kommentar Seite

Kritik an Luftangriffen Neue „Vergeltung“

Genf (dpa/ND). Die Genfer Bosnien-Verhandlungen über die Dreiteilung des Landes kommen wegen bisher unüberbrückbarer Gegensätze nicht vom Fleck. Wie Bosniens Präsident Izetbegovic am Donnerstagabend sagte, wurden keine Fortschritte erzielt. Izetbegovic erklärte in Genf, er sei nicht sehr optimistisch, daß in den nächsten Tagen eine Lösung im Streit um die Landkarten gefunden werden könne. Er nannt...

Bischofferode kämpft weiter

Bischofferode (dpa/Reuter/ND/ADN). Die Kumpel in Bischofferode haben sich einstimmig für eine Fortsetzung ihres Arbeitskampfes ausgesprochen. Die seit April andauernde Besetzung werde mit Mahnwachen fortgesetzt, sagte Betriebsratsvorsitzender Brodhun am Donnerstag nach einer Belegschaftsversammlung. Die derzeit 19 Hungerstreikenden hatten zuvor bereits bekräftigt, daß sie ihre Protestaktion vorers...

Viele Entlassungen

Berlin (ND-Blaschke). Die Treuhandanstalt hat bis Ende Juli dieses Jahres rund 8 000 Unternehmen und Unternehmensteile in den neuen Bundesländern reprivatisiert. Das sind 60 Prozent der 13 530 angemeldeten Ansprüche. Es handelt sich vor allem um mittelständische Betriebe, die 1972 in der DDR enteignet worden sind. Darüber informierte am Donnerstag Treuhand-Vorstand Dr. Klaus-Peter Wild in Berlin. ...

Es lebe die Abo-Aktion!

Im Angesicht der Niagara-Fälle, liebe Leserinnen und Leser, soll Gustav Mahler ausgerufen haben: „Zuguterletzt ein Fortissimo!“ Der ND-Aktion mit dem Ziel, von Januar bis Sommer 5 000 neue Abonnentinnen und Abonnenten zu gewinnen, ist es ähnlich ergangen. Nach langsamem Start, einer Kunstpause im Februar/März, folgte ein fast furioses Finale im Juni/Juli bis hin zum 16. August. Das war...

Seite 2

Kunstwerk, Ärgernis?

Zur Bildnachricht „Aufrechtes Kunstwerk“ (ND vom 17. 8., Seite 6): Des Menschen Geist wird oft getrübt vom Schmerz geschwollner Glieder. Je größer diese Schmerzen sind, je trister werden die Bilder! ND sollte solche Kunsterzeugnisse der Super-ULu überlassen, die für die Verbreitung solchen Unrats prädestiniert ist. Hans Schmidt, 08297 Zwönitz...

Genscher wird vergeßlich

Zu „Castros Kolumbienreise mit Hindernissen und Fallstricken“ (ND vom 12. 8.): Anzeigen kosten Geld. Große Anzeigen in großen Zeitungen großes Geld. Anzeigen haben Adressaten. Und sie sollen ankommen bei ihnen. All dies trifft auch auf jene Annonce zu, die bei „El Tiempo“ in Kolumbien erschien und von Hans-Dietrich Genscher sowohl mitfinanziert als auch mitunterschrieben wa...

Vergebliche Hoffnung

Zu „Käthe W. und die Heuchelei der SPD“ (ND vom 13. 8.): Sich von Sozialdemokraten etwas Positives, soziales oder demokratisches Verhalten zu erwarten, war immer schon vergebliche Hoffnung. Wie sagte Rosa Luxemburg in einer Flugschrift vom Jahresende 1918: ..... wir können es ruhig aussprechen, daß die deutschen Gewerkschaftsführer u. die dt. Sozialdemokraten die infamsten u. größten H...

Mißbraucht

Die Unsensibilität, mit der Ihr das Foto auf Seite 10 Eurer Ausgabe vom 13. 8. veröffentlicht, entsetzt mich sehr. Der Fotograf Feiertag, der durch die PR-Assistentin des Krankenhauses, in welchem ich arbeite, nach einer Veröffentlichung des Bildes in einem halleschen Stadtmagazin informiert ist, wen er da in „satirischer“ Absicht vor dem Plakat mit der Aufschrift „Deutschland br...

Fiasko naht

Das Verwirrspiel um die Ankunft der Inder in Somalia nimmt dramatische Formen an. In den Afrika-Stäben Rühes und Kinkels wird man zusehends nervöser, denn die Entsendung deutscher Blauhelme gerät immer stärker unter Legitimationsdruck: Sollten sie doch einzig und allein für den Nachschub der Inder da sein. Doch die lassen schon seit Juni auf sich warten. Vor drei Tagen hieß es noch, sie würden vie...

Reisen bildet

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Die 4 000, die sich in den USA über ein paar Tage Urlaubsverlängerung auf eigene Kosten so gar nicht recht freuen wollen, müssen mit ihren Anekdoten vielleicht noch ein wenig warten. Auf Flughäfen oder in Billigpensionen sitzen sie fest - mit wehmutsvoller Erinnerung an unbeschwerte Tage, Sehnsucht nach daheim, schmutziger Wäsche und leeren Gel...

ndPlusFrank Wehner

Gegenkonto

Im Juli verbuchte Israel einen „großen Sieg“ im Libanon. Nun ist's August, und auf dem Fuß folgt ihm die „große Tragödie, wie Außenminister Peres den blutigsten Anschlag der Hisbollah seit fünf Jahren nannte. Man sieht: Manchmal geht es tatsächlich schnell, daß aus Erfolgen Niederlagen werden. Wie frohgemut war man doch gestern noch im Generalstab Israels! 200 gegnerische Ziele, ...

Neues Deutschland

Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer u. Verlagsleiter: Dr. Wolfgang Spickermann (030/58312171 / Fax 2170) Chefredakteur: Keiner Oschmann (030/5831 2121 /Fax 2111); Stellvertreter/CvD: Gerd Prokot (2212); Brigitte Zimmermann (2311); Hessorts: Außenpolitik Olaf Standke (2115); Berlin Karin Nölte (2151); Politik Helfried Liebsch (2101); Kommentare Frank Wehner...

Leserbriefe

Den Neonazis gelang es nach 1992 auch dieses Jahr nicht, in Plauen und dem gesamten Regierungsbezirk eine „Gedenkveranstaltung“ anläßlich des Todestages von Hitler-Stellvertreter Heß durchzuführen. Die Polizeipräsenz verhinderte diese Zusammenrottung. Doch wie heuchlerisch ist es, daraus Erfolge zu formulieren. Während es nämlich der Polizei hier und in Thüringen gelang, Aufmärsche der...

Zum letzten entschlossen

MEDHA PATKAR: Symbolfigur des weltweiten Kampfes gegen ein falsches Entwicklungskonzept Foto: Weißen Zum zweitenmal nun kündigte sie an, als letztes Mittel gewaltlosen Widerstands ihr Leben in den Fluten der Narmada zu opfern, falls Indiens Regierung den umstrittenen Staudammbau nicht überdenkt. Und dies ist durchaus ernst gemeint. Medha Patkar, diese kleine, drahtige Frau, hat ihr Leben schon vor...

OECD: Die deutsche Krise ist hausgemacht

In den alten Bundesländern ist an die Stelle des Vereinigungsbodms ein plötzlicher und scharfer Abschwung getreten - in den neuen Ländern hat ein breitangelegter und sich selbst tragender Aufschwung nicht stattgefunden. So das Fazit des jüngsten Deutschland-Reports der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Offiziell 4,2 Millionen Arbeitslose soll es 1994 in Deutsc...

ndPlusJOACHIM BISCHOFF

Spiel mit Mängeln und Sündenböcken

Die Schulferien sind zu Ende, langsam gewöhnt sich Hamburg wieder an den Alltagsrhythmus. Die Ausfallstraßen sind mit Parteiplakaten bestückt, aber eine Wahlkampfstimmung will auch vier Wochen vor den Neuwahlen zur Hamburger Bürgerschaft nicht aufkommen. Zur Erinnerung: Mit bewunderswerter Zähigkeit hatten einige CDU-Mitglieder um den Verleger Wegner nachgewiesen, daß dort Grundsätze der Parteiend...

Seite 3

Alarmierende Nachrichten aus Frankreich / Intellektuelle rufen zur Wachsamkeit „gegen die subversive Aktion von rechts in Europa“

Auf den ersten Blick konnte man es für einen unglücklichen Versuch halten, mit Spektakel dem Sommerloch etwas von seiner Leere zu nehmen. „Rot-brauner Flirt in Frankreich“ meldete die TAZ. Der Spiegel sah gar „das Gespenst des .Nationalbolschewismus' des Deutschen Ernst Niekisch aus den dreißiger Jahren auf die französische Bühne“ treten. Auf den zweiten Blick sah die Sache...

Durch Debatten Akzeptanz erlangen

Folgt man den Autoren und Unterzeichnern des Aufrufs in Le Monde, stellt sich die Tändelei zwischen Kommunisten und Ultrarechten möglicher- weise als Spitze eines Eisbergs heraus. Die Ausbreitung der neuen Rechten in Bereiche, die ihnen traditionell verschlossen waren, scheint weiter fortgeschritten als angenommen. In dem Aufruf, der den Untertitel „Gegen die subversive Aktion von rechts in ...

„Wenn wir diesen Sieg nicht schaffen? Dann wird uns alle der Haß fressen!“

Sie heißt BANA ASSEH AL-YANI, ist 44 Jahre alt und Palästinenserin. Seit Oktober 1987, als die Intifada begann, der Aufstand der Palästinenser gegen die militärische Besetzung der West Bank und des Gazastreifens, arbeitet die studierte Lehrerin im Untergrund. Sie organisierte Aktionen der „Shebab“ mit, jener Armee vorwiegend junger Menschen, die bei Generalstreiks und anderen Gelegenhe...

Neue Rechte auf dem Weg zu „Kultureller Hegemonie“?

der ehedem linken Tageszeitung Liberation. Cruse fordert laut Spiegel eine „Allianz der Kommunisten mit der katholischen, nationalen, militärischen und maurassischen Rechten des Generals de Gaulle“. „Maurassisch“ bezieht sich auf Charles Maurras, den Begründer ultranationalistischen „Action Francaise“ Sie hatte vor der deutschen Besetzung Frankreichs im zweiten ...

Was hätte sonst Sinn? ( Sie

West Bank:-Palästinenser-Dernonstrafion und israelische Soldaten Foto: Akräm Safädi überlegt so lange, daß ich fast schon mit einer Frage dazwischen will) Der Kampf erzieht zu einer bissigen Intelligenz. Man speichert Beobachtungen, studiert Gesetze zum Beispiel der Tarnung. Ich beobachte sogar Tiere, wie und wo sie sich verstecken, wie sie auf Gefahr reagieren. Manchmal denke ich, wir müssen uns ...

Seite 4

PKK will Deutsche Geiseln freilassen

Düsseldorf (AFP/dpa/ND). Die kurdischen Entführer zweier deutscher Touristen in der Türkei wollen die Männer freilassen, wenn sie von einer unabhängigen Delegation vor Ort abgeholt werden. Das berichtete eine Sprecherin der kurdischen Nachrichtenagentur Kurd-Ha am Donnerstag nach einem Telefonat mit der PKK. Die beiden Sachsen seien wohlauf....

VW feuert 3000 mehr als geplant

Wolfsburg (AFP/ND). In den sechs inländischen VW-Betrieben soll die Belegschaft von 123 000 bis Ende 1994 auf 100 000 Mitarbeiter gesenkt werden und damit um 3000 mehr als bisher geplant. Darauf haben sich Unternehmensleitung und Betriebsrat verständigt. In Einzelfällen können bei der Volkswagen AG demnächst schon 55jährige, statt bisher 58jährige in den Vorruhestand....

EXPRESS

Den Kölner „Express“ beschäftigt der GSG-9-Berichf. „Der Berg hat gekreißt und eine Maus geboren. Annähernd 8 Wochen nach den Todesschüssen von Bad Kleinen legte die Bundesregierung jetzt einen 140 Seiten starken Bericht vor,... der aber die entscheidenden Fragen nicht beantwortet... Brennendste Frage: Wie kam das RAF-Mitglied Grams ums Leben? Der schlimme Verdacht einer Hinricht...

Reich gegen MfS -Amnestie

Baden-Baden (ADN/ND). Gegen eine allgemeine Amnestie für „MfS-Straftaten“ hat sich der ehemalige DDR-Bürgerrechtler Reich gewandt. Zunächst müsse genau definiert werden, um welche Straftaten es sich handeln könnte, sagte Reich im Südwestfunk. Nach seiner Ansicht ist die „rechtsstaatliche“ Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit in die Krise geraten. Möglicherweise liege es daran...

GAZETA WYBORCZA

Die polnische „Gazeta Wyborcza“ schreibt zum Machtkampf in Rußland: „Es wächst die Gefahr, daß die Konfliktparteien die Nerven verlieren. Die Konfrontation könnte dann sogar in Gewaltanwendung enden. In diesem Chaos hat eine dritte Kraft den Anspruch auf Macht angemeldet. An ihrer Spitze steht... Jurij Skokow, bis vor kurzem ein enger Berater von Jelzin... Skokow erklärte, daß er...

LE QUOTIDIEN

Mit der OECD-Kritik an der BRD-Wirtschaftspolitik befaßt sich „Le Quotidien de Paris“: „Suchten die Verantwortlichen der deutschen Wirtschaft und Politik in diesem Jahr nach Komplimenten, so werden sie sich umsonst bemüht haben... Der Finanzexperte der SPD hat Bonn vorgeworfen, mit den Wachstumsziffern zu .mogeln'. Selbst wenn die OECD... nicht ausschließt,... zu weit zu gehen, s...

Fulda: Zeitigen Hinweis ignoriert

Wiesbaden (Reuter/ND). Die Sicherheitskräfte haben am vergangenen Samstag entgegen der bisherigen Darstellung doch Hinweise dafür gehabt, daß rund 500 Neo-Nazis in Fulda demonstrieren wollten. Der hessische Innenminister Günther (SPD) erklärte am Donnerstag in Wiesbaden, es habe zwei Stunden vor Beginn des Aufmarsches entsprechende Informationen aus Bayern gegeben. Zuvor war bekannt geworden, daß ...

Ritter-Ausschluß erübrigt sich

Erfurt (ADN/ND). Der ehemalige Thüringer CDU-Landtagsabgeordnete Ritter, der am Dienstag seinen Übertritt zu den rechtsgerichteten Republikanern angekündigt hatte, ist nicht mehr Mitglied der CDU-Fraktion des Thüringer Landtages. Das bestätigte der Fraktionsyorsitzende Schwäblein am Donnerstag auf ADN-Anfrage. Ritter habe ihm telefonisch mitgeteilt, daß sich sein CDU-Ausschluß erübrige, da er sein...

Naziparolen an der Autobahn

Zossen/Potsdam (ADN/ND). Die Polizei hat am Mittwochmorgen zwei neonazistische Transparente von einer Autobahnbrücke des Berliner Rings und zwei weitere von einem Ehrenhain der russischen Armee in Baruth entfernt. Wie das Potsdamer Polizeipräsidium am Donnerstag mitteilte, waren die Autobahntransparente mit den Aufschriften „Rache für Heß“ und „Rudolf Heß lebt“ an der Brück...

Protest zu Stophs Haftentschädigung

Saarbrücken (ddp/ND). Mit Entrüstung hat die Vereinigung der Opfer des Stalinismus auf die Höhe der Haftentschädigung für den ehemaligen DDR-Ministerpräsidenten Stoph reagiert. Der Vorsitzende der Organisation, Knöchel, kritisierte, die Bundesregierung wolle die in der DDR zu Unrecht Inhaftierten mit einer einmaligen Entschädigung von 300 Mark und weniger pro Haftmonat „abspeisen“. Er ...

WETTER Heiter bis wolkig

Wetterlage: Ein Tief über der norwegischen See verlagert sich nach Skandinavien. An seiner Südflanke wird vorübergehend Warmluft nach Deutschland geführt, der zu Wochenbeginn kühle Meeresluft aus Nordwest folgt. Vorhersage von Sonnabend bis Mittwoch: Wolkiges Wetter mit heiteren Abschnitten, nur gelegentlich Regen. Am Sonntag ist mit gewittrig verstärkten Niederschlägen zu rechnen. Höchsttemperatu...

Anzeige wegen Hausfriedensbruch

Salzgitter (ADN/ND). Die vom Bundesamt für Strahlenschutz, beauftragte Betreibergesellschaft des Atomendlagers Morsleben hat Strafanzeige gegen Greenpeace sowie deren Sprecherin Lindemann erstattet. Den rund 20 Umweltschützern, die seit Dienstag die LKW-Zufahrten zur Deponie blockieren, wird Hausfriedensbruch und Nötigung vorgeworfen. Greenpeace-Atomexpertin Lindemann teilte mit, bisher sei ihr ni...

Fünffacher Mord?

Kopenhagen (dpa/ND). Die dänische Polizei in Esbjerg verdächtigt den geretteten russischen Matrosen des Frachters „Bärbel“, vier Landsleute und den deutschen Kapitän des Küstenmotorschiffes ermordet zu haben. Kriminalbeamte landen auf dem Schiff Blutünd Kampfspuren. Der Matrose wird einem Haftrichter vorgeführt. Er war am Mittwoch von einer Rettungsinsel 80 Seemeilen vor der dänischen ...

39 600 ohne Lehrstelle

Bonn (dpa/ADN/ND). Bildungsminister Ortleb (FDP) will dem Bundeskabinett nächste Woche eine Bund-Länder-Initiative vorschlagen, die für noch nicht versorgte ostdeutsche Jugendliche eine außerbetriebliche Ausbildung sichern soll. Derzeit sind es 39 600 bei 17 500 offenen Stellen. Ortleb räumte ein, daß eine außerbetriebliche Ausbildung nur die zweitbeste Lösung sei. Der Umfang der Bonner Hilfe soll...

Kein Aufschwung

Bonn (ddp/ND). Die gegenwärtige Rezession in Deutschland ist nach Einschätzung der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) weitgehend hausgemacht. Als Ursachen für den konjunkturellen Einbruch nennt das Bonner OECD-Informationszentrum in dem am Donnerstag in Bonn vorgelegten Jahresbericht 1993 vor allem die Lücke zwischen Löhnen und Produktivität in den neuen Ländern...

Vorwurf weit hergeholt

Halle (ADN/ND). Der Wittenberger Bürgerrechtler und Pfarrer Schorlemmer hat vor einer Vorverurteilung des früheren DDR-Sonderbeauftragten für humanitäre Angelegenheiten, Rechtsanwalt Vo-§el,.£ewarnt»,Wer Vogel in den ierelch, der Regierungskriminalität rücke, verkenne völlig die Bedingungen im damaligen Deutschland, sagte Schorlemmer in einem Zeitungsinterview. Die Anschuldigungen wirkten weit her...

Rückkehr zu der 40-Stunden-Wo ehe

Bonn (AFP/ADN/ND). Der Zentralverband des Deutschen Handwerks hat sich für die Rückkehr zur 40-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich ausgesprochen. Die Leute wollten wieder mehr arbeiten, erklärte Präsident Späth am Donnerstag in Bonn. „Die Belegschaft spielt hier mit, die würde es begrü-ßen.“ Die Rückkehr zur 40-Stunden-Woche solle für alle Unternehmen möglich sein, die genügend Arbe...

Kommentar Seite

Neue Pleite in der Touristik-Branche?

Miami (dpa/ddp/ND). Fast 4000 deutsche Urlauber sitzen in den USA fest. Der Grund sind finanzielle Streitigkeiten zwischen dem Hamburger Touristik-Unternehmen Mario und der Charter-Fluggesellschaft American Trans Air (ATA), die ihre Zusammenarbeit mit Mario am Mittwoch aufgekündigt hatte. Der US-Reiseveranstalter Fun Tours (Frankfurt/Main) und der Last-minute-Anbieter l'tur tourismus GmbH (Baden-B...

Schützt Bischofferode!

Die Geschäftsleitung des Treuhandunternehmens Mitteldeutsche Kali AG fordert die kampfenden Bergleute von Bischofferode in einem Ultimatum auf, bis zum 20. August die Betriebsbesetzung zu beenden. Anderenfalls droht sie mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen und - bislang indirekt - mit der sofortigen Schließung des Betriebes. Wir erklären ausdrücklich unsere Solidarität mit dem Kampf der Kalikumpel ...

Seite 5

Weimars Läden auch am Wochenende offen

Weimar (ADN/ND). Ab diesem Wochenende dürfen Geschäfte in Weimar auch am Wochenende öffnen. Nach einer neuen Stadt-Satzung können Läden in der City und an touristischen Anziehungspunkten samstags bis 20 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr Kunden empfangen, wenn sie vorwiegend Souveniere, frisches Obst, Milch, alkoholfreie Getränke und Zeitungen anbieten....

Neues Deutschland

tungsberichten wurden in der Stadt in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 719 Mädchen und Jungen unter 14 Jahren als vermißt gemeldet. 1992 waren es insgesamt 1258. Damit nimmt Berlin in der bundesdeutschen Statistik einen Spitzenplatz ein. Zum Vergleich: In Brandenburg verschwanden im selben Zeitraum 216 Kinder, von denen 61 noch immer gesucht werden....

Jungbrunnen für Rügendamm

Stralsund (ADN/ND). Der Rügendamm wird ab Oktober einer umfassenden Sanierung unterzogen. Nach der Erneuerung der Eisenbahnüberquerung vor zwei Jahren sind nun auch Reparaturen der 1936 für den Straßenverkehr gebauten Strelasund- und Ziegelgrabenbrücke notwendig. Während der über drei Jahre geführten Arbeiten werden u. a. die Brückenpfeiler saniert, Entwässerungseinrichtungen ausgetauscht sowie Ge...

Laufstege sollen Fischotter retten

Eberswalde (dpa/ND). Holzlaufstege sollen künftig Fischotter vor dem Tod auf brandenburgischen Straßen bewahren. Mitarbeiter der Naturwacht im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin haben jetzt ermittelt, daß nahezu 50 Prozent aller tot aufgefundenen Fischotter auf das Konto des Straßenverkehrs kommen. Die Tiere konnten die von Brücken eingeengten Wasserläufe bzw. Stauwehre nicht überwinden und war...

Baulandpreis schnellte in Sachsen hoch

Kamenz (ADN/ND). Für den Erwerb von Bauland muß in Sachsen deutlich tiefer in die Tasche gegriffen werden. Im Jahresdurchschnitt 1992 stiegen die Kaufwerte um rund 14 Prozent. Dabei erhöhte sich der durchschnittliche Quadratmeterpreis von 22 Mark (1991) auf 25 Mark, teilte das Statistische Landesamt mit. Je nach Lage des Grundstückes, seiner Beschaffenheit und dem Verwendungszweck bewegten sich di...

NRW wehrt Vorwurf zu Sextourismus ab

Köln (AFP/ND). Das Land Nordrhein-Westfalen und der Reiseunternehmer LTU haben Vorwürfe zurückgewiesen, sie würden indirekt am Sextourismus verdienen. Der parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Rüttgers, hatte erklärt, nicht nur Reiseunternehmen wie LTU sondern auch die Westdeutsche Landesbank (WestLB) und das Land Nordrhein-Westfalen verdienten durch Beteiligungen am „schmutzi...

Gernot Pfeiffer 14776 Brandenburg-Kirchmöser

1 Damen-Fahrrad Corinna Hohenstein 20255 Hamburg 1 Globus Annaliese Jähnlg 18273 GUstrow Weitere 50 Gewinner erhalten von uns attraktive Buchprämien. Wir wünschen allen, denen unser Losglück hold war, viel Freude an ihren Gewinnen. Sie gehen in den nächsten Tagen auf die Reise. Darüber hinaus danken wir den beiden Reiseunternehmen TROPICANA TOURISTIC und NATUR TOURIST aus Berlin, der Fährschifflin...

V-Mann des Stuttgarter LKA unter Mordverdacht

Jetzt hat auch das „Ländle“ seine V-Mann-Affäre: In Stuttgart wird der britische Geschäftsmann John Durant verdächtigt, den Spiegelberger Waffenhändler Bröll getötet zu haben. Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hat inzwischen eingeräumt, daß Durant als V-Mann des Landeskriminalamtes (LKA) die Behörde mit Informationen über Bröll versorgt hat. Eberhard Bröll, der 1983 als Kopf eines bun...

Uns geht es um mehr – das Recht auf Arbeit

Seit einer Woche halten Mitglieder des Kasseler Solidaritätskomitees „Bischofferode“ eine Mahnwache vor dem Sitz von Kali + Salz ab. Auch sie sind im Hungerstreik. ND sprach gestern mit Peter Gerstmann, Lehrer an einer Sonderschule, und Jan Mittelstaedt, der arbeitslos auf Jobsuche ist, die pünktlich um 8 Uhr zu Arbeitsbeginn vor dem Bürohaus „Stellung“ bezogen. In Kassel b...

Seite 6

Serbischer Druck auf Nachbarstaaten

Belgrad (dpa/ND). Serbien hat mehrere ungarische und rumänische Schiffe an der Donau blockiert und will sie erst weiterfahren lassen, wenn Ungarn einen Hilfskonvoi mit 17 Tonnen Medikamenten nach Serbien ausreisen lasse. Auch dürften rumänische Zollbeamte Reisende aus Serbien nicht wie bisher bis zu drei Tagen an der Grenze warten lassen, sagte der serbische Verkehrsminister Katic....

Moskau: Gespräche mit Belorußland

Moskau (dpa/ND). Die Staatschefs Rußlands und Belorußlands, Jelzin und Schuschkjewitsch, sind am Donnerstag im Moskauer Kreml zusammengetroffen. Themen des Gesprächs wurden zunächst nicht bekannt. Da auch der Chef der russischen Zentralbank, Geraschtschenko, teilnahm, gingen Beobachter davon aus, daß die Staatschef den möglichen Verbleib Belorußlands in der Rubelzone erörtert wollten....

Häftling wurde „Waldmensch“

Prag (dpa/ND). Ein im Februar 1989 aus einem slowakischen Gefängnis entlassener Häftling hat sich jahrelang in Waldhöhlen bei der Stadt Vsetin in der Tschechischen Republik versteckt. Der 41jährige habe mit keinem anderen Menschen Kontakt unterhalten und sei auch nicht über die neuen politischen Verhältnisse informiert gewesen, berichtete die tschechische Zeitung „Mlada fronta dnes“...

Verdächtige werden nicht ausgeliefert

Kairo/Tripolis (dpa/ND). Trotz drohender Verschärfung von UNO-Sanktionen gegen Libyen will Tripolis die beiden Verdächtigen des Lockerbie-Anschlages nicht an die USA, Großbritannien oder Frankreich ausliefern. Revolutionsführer Ghaddafi meinte, man habe nichts dagegen, wenn sich die beiden verdächtigen Libyer selbst britischen oder amerikanischen Behörden stellten, werde sie aber nicht dazu zwinge...

USA: Abschiebung nach Afghanistan?

New York (AFP/ND). Der in den USA wegen des Verdachts der Verwicklung in den World-Trade-Center-Anschlag inhaftierte ägyptische Fundamentalistenführer Scheich Rachman könnte nach Angaben seiner Anwälte nach Afghanistan ausgewiesen werden. Derzeit verhandle man darüber mit den US-Behörden. Am Mittwoch hatte sich der afghanische Mujaheddin-Führer und Ministerpräsident Hekmatyar bereit erklärt, den S...

Kambodscha setzt Angriffe auf Rote Khmer fort

Phnom Penh (Reuter/ND). Kambodschas Regierungstruppen haben ihre Offensive gegen Stellungen der Roten Khmer am Donnerstag fortgesetzt. Nach Angaben der UNO-Verwaltung gelang es den Truppen, mehrere Hundert ' Rebellen zu entwaffnen. Die Angriffe im Nordwesten Kambodschas lösten eine Flüchtlingswelle nach Thailand aus. Rund 1500 Zuvilisten seien in Richtung Grenze geflohen, dort aber von thailändisc...

Streit um deutsche Entschädigungen

Minsk (dpa/ND). Vertreter Rußlands, Belorußlands und der Ukraine streiten bei Verhandlungen in Minsk über die Aufteilung deutscher Entschädigungszahlungen für sowjetische Zwangsarbeiter während des Zweiten Weltkriegs. Belorußland verlangt die Drittelung der bereitgestellte Milliarde Mark. Rußland fordere dagegen insgesamt 60 Prozent des Geldes. Aus der Ukraine wurden etwa 2,2 Millionen Menschen un...

Zivil-Courage

Das Militär hat auch in Paraguay Schwierigkeiten, sich an die neue Ordnung zu gewöhnen. Präsident Juan Carlos Wasmosy, seit Sonntag der erste Zivilist im höchsten Staatsamt nach fast 40 Jahren und von Amts wegen Oberbefehlshaber der Uniformierten, scheiterte beim ersten Versuch, seine neuen Kompetenzen zu testen. Er kam an einem Posten im Kommando der Streitkräfte nicht vorbei. Zivilisten dürften ...

Fälschten die USA SDI-Raketentest?

Washington (dpa/ND). US-Generalmajor Fox hat in Washington Vorwürfe zurückgewiesen, denen zufolge die USA 1984 einen Test im Rahmen ihres Programms zur Errichtung einer Raketenabwehr im All (SDI) gefälscht haben, um die Sowjetunion zu täuschen. Fox war damals stellvertretender Leiter des Raketen-Verteidigungsprogramms. Die „New York Times“ hatte unter Berufung auf vier ehemalige Beamte...

Tote bei Gefechten in der Osttürkei

Ankara (dpa/ND). Bei Gefechten zwischen türkischen Sicherheitskräften und PKK-Kämpfern sind in den osttürkischen Provinzen Bingöl und Diyarbakir mindestens fünf Rebellen getötet worden. Wie die halbamtliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag weiter berichtete, befinden sich unter den Toten zwei Frauen. Aus der Provinz Bitlis meldete das Staatsfernsehen TRT die Entführung von 13 Soldaten durc...

UNO will 3000 Blauhelme mehr

New York (AFP/ND). UN-Generalsekretär Boutros-Ghali will die in Somalia stationierten Blauhelm-Verbände um weitere 3000 Soldaten verstärken. In einem Bericht an den UN-Sicherheitsrat in New York begründete er seinen Antrag damit, daß das gesamte Mandat der UNO in dem ostafrikanischen Land gefährdet sei. Derzeit sind etwas mehr als 20 000 Blauhelme in Somalia stationiert; bis Ende September ist ber...

Zwei Iraker verletzt

Bagdad (AFP/ND). Ein irakischer Militärangehöriger und ein Zivilist sind am Donnerstag verletzt worden, als US-Flugzeuge viermal in Folge eine irakische Luftabwehrstellung in der „Flugverbotszone“ im Nordirak bombardierten. Die irakische Luftabwehr erwiderte den Angriff. Die US-Flugzeuge hätten Splitterbomben eingesetzt. Der Zivilist sei verletzt worden, als eine Bombe auf einer Straße...

Clinton bleibt hart

Washington (Reuter/ND). US-Präsident Clinton hat die Entscheidung verteidigt, Sudan in die Liste der Staaten aufzunehmen, die nach US-Auffassung den internationalen Terrorismus fördern. Vor Journalisten behauptete er, die Beweislage sei klar gewesen. Au-ßenamtssprecher McCurry hatte die Entscheidung u. a. damit begründet, daß Sudan moslemischen Terroristen Ausbildungsmöglichkeiten biete und Zugang...

Glücksritter im Reservat

Boa Vista (AFP/ND). Goldgräber haben im brasilianischen Amazonasgebiet 30 Indianer vom Volk der Yanomami getötet. Wie ein Sprecher der Indianerbehörde FUNAI in Boa Vista im Bundesstaat Roraima berichtete, wurden die Ureinwohner von den Goldgräbern getötet, die sich illegal im Reservat der Yanomami an der Grenze zu Venezuela aufhielten. Vier- Überlebende hätten nach einem eintägigen Marsch durch de...

Führender Extremist unter den Toten

Kairo (Reuter/AFP/dpa/ND). Am Donnerstagvormittag ist in einem Kairoer Krankenhaus einer der mutmaßlichen Attentäter auf den ägyptischen Innenminister el-Alfi seinen Verletzungen erlegen. Wie das Innenministerium mitteilte, habe es sich dabei um einen der meistgesuchten militanten Fundamentalisten des Landes gehandelt. Nasih Rashid gehöre der Gruppe „Neuer Jihad“ an, die damit zum erst...

Schlimmster Alptraum

Paris (Reuter/ND). Die Greenpeace-Organisation hat vor möglichen Gefahren nach einem Unfall wie dem Zusammenstoß zwischen einem französischen Atom-U-Boot und einem Supertanker vor der Riviera-Küste vom Dienstag gewarnt. Eine Kollision zwischen derartigen Schiffen, die zu den gefährlichsten Seefahrzeugen gehörten, sei der „schlimmste Alptraum“, erklärte eine französische Greenpeace-Vert...

Angeblich Verletzung des Waffenstillstandes

Moskau (dpa/ND). Einheiten aus dem von Armeniern bewohnten Kaukasusgebiet Nagorny Karabach haben nach aserbaidshanischen Angaben in der Nacht zum Donnerstag die Kreisstadt Dschebrail an der südöstlichen Grenze der Region besetzt. Das meldete die Nachrichtenagentur Turan unter Berufung auf das Verteidigungsministerium. Am Morgen hatte es das Verteidigungsministerium in Baku als unzutreffend bezeich...

Auf Crashkurs für

Moskau (dpa/ADN/ND). Rußlands Präsident Jelzin hält an seinem Plan fest, den Machtkampf in Rußland durch vorgezogene Parlamentswahlen zu beenden. Dies machte er bei einer Pressekonferenz zum zweiten Jahrestag des gescheiterten Putsches vom August 1991 am Donnerstag in Moskau deutlich. Jelzin will dem Parlament nach seinen Angaben in allernächster Zeit einen entsprechenden Vorschlag für die Wahlen ...

+ + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + +

Mafioso festgenommen Palermo. Der führende Mafioso Natale Badalamenti ist am Mittwoch in der Nähe von Palermo festgenommen worden. Feuersbrunst Avignon. Fast gleichzeitig sind am Mittwoch im südfranzösischen Departement Vaucluse sechs Waldbrände ausgebrochen, durch die mehr als zehn Hektar Wald verwüstet wurden. US-Soldaten in Pornos? Oceanside/Kalifornien. Nahezu 200 US-Marineinfanteristen aus de...

Seite 7

Der Golf. „Vorreiter in Sicherheit.“

So lautet das Fazit von „auto motor und sport“ nachdem die Golf-Klasse im versetzten Offset-Crash getestet wurde, Ein Fazit, das besonders alle Golf-Fahrer freuen wird. Wie im Vorjahr rasten die Kompakten mit 55 km/h gegen einen 100 Tonnen schweren Betonblock. Und wieder einmal resümierten die überaus strengen Tester: „Das insgesamt niedrigste Verletzungsrisiko aller Crashteilneh...

Seite 8

Wege aus der Sackgasse

Am 21. August vor 25 Jahren probten in Westeuropa Studenten die antikapitalistische Rebellion, während in die Tschechoslowakei Soldaten und Panzer aus den Bruderländern einrückten - um „den Sozialismus zu retten“. In Westeuropa waren die Etablierten siegreich und im Osten auch. Nur, im Westen zeigte man sich unter dem Druck einer kämpferischen Massenbewegung auch flexibel - in zweitran...

Erfahrung für Alternativen

Wenn es heute unter linken deutschen Historikern die verbreitete Überzeugung gibt, daß mit dem 21. August 1968 die letzte Chance für einen modernen Sozialismus mit demokratischem Antlitz zunichte gemacht wurde, möchte ich entgegenhalten, daß sich diese Chance prinzipiell gar nicht aus den bis 1989 bestehenden realen staatssozialistischen Gesellschaftsstrukturen ergeben konnte. Hilfreich aber kann ...

Schwarzer Freitag für schwarze Konten

55 000 Südkoreaner, Hand in Hand, patriotische Lieder auf den Lippen, bildeten am vergangenen Sonntag eine 48 Kilometer lange Menschenkette zwischen Imjinkak und dem Unabhängigkeitstor in Söul. Imjinkak ist der nördlichste Punkt, den südkoreanische Zivilisten betreten dürfen. Jenseits liegt die waffenstarrende militärische Zone. Die Kirchen hatten die Menschenkette als Manifestation für die Einhei...

Die Antwort von Leonid Breshnew

Man stelle sich einmal vor, ein Breshnew hätte in ähnlicher Weise auf die rebellischen Erneuerer in der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei reagiert. Die Realität schilderte Alexander Dubcek, damaliger 1. Sekretär der KPTsch, vor zwei Jahren auf einer Geschichtskonferenz: Er sei kurz nach dem Einmarsch der Verbündeten (Rumänien machte nicht mit) mit einer sowjetischen Militärmaschine wider...

HANNES HOFBAUER, Wien

Ab Schiebung folgt auf dem Fuße

Als „sommerliches Polittheater“ bezeichnete Innenminister Franz Löschnak die zunehmende Kritik an seinem „Aufenthaltsgesetz“, das vor dem Sommer mit den Stimmen der beiden Koalitionsparteien im Parlament beschlossen worden war. Seit ÖVP-Justizsprecher Michael Graff am Dienstag von „verfassungsfeindlichen Paragraphen“ in diesem Gesetz gesprochen hat, tobt der soz...

Ein kleiner gelber Schulbus wurde Stein des Anstoßes

Lieder und Filme über:„Kon-r vois“, lange „Brummi-Kolonnen“, die auf den ewig langen Highways der USA zu ihren Bestimmungsorten rasen und der Polizei trotzen, waren vor einigen Jahren sehr beliebt. Erst vor einigen Wochen gab es einen Konvoi - er nannte sich „Karawane“ -, der den Mißmut der Behörden erregte, ohne daß er das Geschwindigkeitslimit überschritten hä...

ndPlusJAROSLAV POLIVKA, Prag

Der Prager Frühling als Schnee von gestern

Für den jungen Mann, der mit einem Aktenkoffer und im Maßanzug den Prager Wenzelsplatz hinaufeilt, fällt die Diagnose dessen, was sich hier vor genau 25 Jahren ereignet hat, denkbar knapp aus. „Kommunistische Fraktionskämpfe, und am Schluß die Panzer. Schnee von gestern. Wen interessiert das heute noch?“ Er drängt davon zu dringendem Termin. Business ist an der Moldau angesagt. 25 Jahr...

Seite 9

Immobilien

Antifaschismusprojekt - Zeitzeu- B'etf für 2 Jahre ab Sept. 1 bis 2 gen zum Antifa. in der DDR/SBZ ge- mobl. Zi. in 3-R.-Vkf.-Whg. in Bln.sucht. Dipl.-phil. Bernd Wittich, Hellersdorf; U-Bahn-Nahe u. a. Ver-67127 Rödersheim, Hochdorferstr. 2, kehrsverb., mögl. an zuv. W.end-Tel 06231/12 56 heimf., bin selten zu Hause. Tel.. 030/654 24 48...

Für den Rückzug der Bundeswehr aus Somalia

Die “humanitäre Intervention“ der UNO eskaliert zum Krieg gegen einen wachsenden Teil der somalischen Bevölkerung. Weil sich die US-Militärs durchgesetzt haben, bringen die UN-Blauhelme nicht Brot und Frieden, sondern Brot und Tod. Die Bundeswehr ist Teil einer Besatzungsmacht, die friedliche Demonstranten erschießt und mit Kampfhubschraubern Menschen jagt. Schon bald werden auch deuts...

Union will lauschen

Bonn (ddp). Im Streit um den großen Lauschangriff verstärkt die Union ihren Druck auf die FDP. n Innenminister Kanther (CDU) 'förderte die liberalen auf)“ dem»&bfö»pen von Privat-Wohnungen im Kampf gegen die organisierte Kriminalität zuzustimmen. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion Gerster meinte, bei der gegenwärtigen Rechtslage komme man nicht an die Drahtzieher der o...

Grüße

Genossin Lisbeth Kampf in Chemnitz wird heute 90! Gesundheit und Kraft wünschen Dir Deine Kinder, Enkel und Urenkel, damit Du auch weiterhin täglich Dein ND lesen kannst. Lieber Dieter in Suhl! Hoffentlich übersiehst Du als aufmerksamer u. treuer ND-Leser an Deinem 60. Geburtstag nicht das Kleingedruckte, denn wir wollen Dir gerade auf diesem Wege unsere Glückwünsche übermitteln! Wir wünschen Dir,...

Verteidigungsrat voll im Fadenkreuz

Die Mitglieder des Nationalen Verteidigungsrates der DDR wurden auf Vorschlag seines Vorsitzenden vom Staatsrat berufen. Da beide Gremien über viele Jahre in Personalunion Erich Honecker unterstanden, dürfte es bei der Berufung kaum Probleme gegeben haben. Im übrigen waren die Plätze im Verteidigungsrat an bestimmte Funktionen gebunden. Üblicherweise gehörten dazu neben dem SED- und Staatschef der...

Denk-Zettel

Gelesen in „Jungen Welt y. 14. Aug. 93: „Unser Ziel ist nach wie vor, an den Ort zu kommen, wo die Faschisten sind. Wir hoffen, daß wir dies rechtzeitig rauskriegen und werden dann alles mögliche tun.“ Sprach Thomas von der bundeswt. Demovorbereitung gegen Rudolf Heß. Exquisites über Faschos u. Antifaschos von: Anna Gottheit, Schulzendorferstr. 124 a, 13503 Berlin gegen Briefmark...

Über tausendmal wird ermittelt

Insgesamt laufen wegen der Gewalttaten an der Grenze über 1 000 Ermittlungsverfahren auf den verschiedensten Ebenen. Nicht mehr so einfach zu überblicken sind mittlerweile die Gerichtsprozesse gegen ehemalige Grenzsoldaten. Ebenso schwer zu erfassen sind die komplizierte juristische Sachlage und die einander widersprechenden Urteile. Zu rechnen ist in nächster Zeit ersteinmal damit, daß Anklage ge...

ndPlusWOLFGANG HUBNER

Die Prozeßlawine kommt ins Rollen

Am kommenden Montag beginnen die Plädoyers im Prozeß gegen Heinz Keßler, Fritz Streletz und Hans Albrecht. Mit dem Urteil wird für Mitte September gerechnet. Die drei wichtigsten Angeklagten - Erich Honecker, Willi Stöph und Erich Mielke - waren ausgeschieden, die Verfahren wurden zum Teil eingestellt; sehr zum Ärger derjenigen, die auf eine schnelle Anklage gedrängt hatten. Das Hauptargument dive...

Rene Heili

Wundern hilft nicht

Die FDP sagt, der CDU-Oberbürgermeister muß gehen. Die CDU sagt, der SPD-Innenminister soll seinen Schreibtisch hergeben. Die Grünen wissen, daß eigentlich alle (Un)Beteiligten gehen müßten, doch da dies nicht mehrheitsfähig ist, halten sie es für ziemlich nutzlos, das hessische Personalkarussell anzukurbeln. Sie fordern ein Verbot der FAP und anderer rechtsradikaler Gruppen. Die Neonazis jedoch l...

Letzte Entscheidung soll bei der Frau liegen

Nachdem wegen ausufernder Rechtsunsicherheit vielerorts Stimmen laut wurden, die vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe beschlossene und am 16. Juni in Kraft getretene Übergangsregelung zum § 218 als Gesetzentwurf zu übernehmen, erklärte Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) einen solchen Schritt für falsch. Es gebe Hoch-»zu viele Ungereimtheiten, erfuhr ND'auf Nachfrage im ...

Seite 10

Scherben-Gericht

Einen Scherbenhaufen als Symbol für das Wegbrechen der Industrie in Thüringen haben Beschäftigte der Kahla Porzellan GmbH am Mittwoch abend vor dem Thüringer Landtag in Erfurt aufgeschüttet. Etwa 100 Belegschaftsmitglieder forderten Geld für ihre Familien und den Erhalt der restlichen 650 Arbeitsplätze. Das Unternehmen hat seit drei Monaten keinen Lohn mehr gezahlt. Ab heute sollen die Porzelliner...

55jährige können in Vorruhestand

Wolfsburg (Reuter). Bei der Volkswagen AG haben sich Vorstand und Betriebsrat auf die Beschleunigung des Arbeitsplatzabbaus um 3 000 auf 100 000 Stellen geeinigt. In einzelnen Fällen können nun bereits 55jährige in den Vorruhestand gehen, wie VW-Sprecher Peter Schielein am Donnerstag in Wolfsburg mitteilte. Außerdem seien Aufhebungsverträge, Teilzeitarbeit und ein befristeter Ausstieg mit Wiederei...

Berufsflucht hält an

Berlin (ddp/ND). Altenpflegekräfte sind in ihrem Beruf besonders motiviert, allerdings kommt es bei ihnen häufig auch zur „Berufsflucht“ Der Kontakt zu anderen Menschen ist für 94 Prozent das entscheidende Berufswahlmotiv, wie eine eine Umfrage des Berliner Bundesinstituts für Berufsbildung unter 4 000 Absolventen ergab. 70 Prozent wählen ihn sogar im Bewußtsein der geringen Verdienstm...

Vergütung bringt in Zugzwang

Bonn (ddp/ND). Die nach dem Gesundheitsstrukturgesetz ab 1996 verschärfte neue Leistungsvergütung für Krankenhäuser droht fast jedes zehnte westdeutsche Hospital in den Bankrott zu stürzen, falls keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Das ergaben Modellrechnungen des Wissenschaftlichen Instituts der Allgemeinen Ortskrankenkassen, so dessen Chef Dieter Paffrath am Donnerstag vor der Presse in Bonn....

Handeln ist gefragt, keine Medaillenränge

Hannover (ND). „Es scheint, alsirl lwbfris Ministerpräsident Münch Jahrelang geschlafen, wenn Belegschaften, Betriebsräte und Gewerkschaften Vorschläge, Demonstrationen und Aktionen gegen Kahlschlagpolitik und für die Sicherung von Arbeitsplätzen in Sachsen-Anhalt gemacht haben.“ Mit diesen Worten reagierte Jürgen Peters, Bezirksleiter der IG Metall für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt...

Kleinvieh macht auch Mist

Nicht nur der Bundeskanzler hat offenbar panische Angst davor, daß in den jetzt schwierigen politischen Zeiten etwas anbrennt: Je 200 000 Mark werden für eine Feuerlöschringleitung und die Sprinkleranlage des Kanzleramtes fällig, Wirtschaftsminister Rexrodt läßt für 80 000 Mark seine Feuerschutztüren ersetzen, und Waigel erhöht den Brandschutz seiner Dienstgebäude für 450 000 Mark. Der Finanzminis...

Millionen-Investition bereinigt Milchmarkt

Die milchverarbeitenden Betriebe in Thüringen erhielten in den vergangenen beiden Jahren rund 25,6 Millionen Mark an Fördergeldern. Beim Richtfest für die neue Produktionshalle der Thüringer Milchwerke GmbH in Erfurt hatte Landwirtschaftsminister Volker Sklenar darauf verwiesen, daß man im Lande vor allem darauf geachtet habe, daß die gemischten Strukturen zwischen großen und kleinen Molkereien er...

Lorbeeren als Ruhekissen mißverstanden

Bonn (dpa). Bundesarbeitsminister Norbert Blüm hat den Wegfall des Schlechtwettergeldes mit dem Argument verteidigt, geregelte Jahresarbeitszeiten für die Bauarbeiter seien besser. Da von 1700 jährlichen Arbeitsstunden 130 durch schlechte Witterung ausfielen, hätten die Beschäftigten im Baugewerbe auch bei Zahlung von Schlechtwettergeld Einkommenseinbu-ßen, die durch Jahresarbeitstarife und geziel...

ndPlusGABRIELE OERTEL

Mit Abfindung aufs Abstellgleis

Bei der Deutschen Reichsbahn hat das große Kofferpacken begonnen. Das Unternehmen will Tausende Mitarbeiter - die Rede ist von etwa 20 000 ostdeutschen Eisenbahnern - loswerden. Es sei zwar gelungen, so heißt es, den Personalbestand seit 1990 um mehr als 90 000 Mitarbeiter zu verringern - aber dies reiche wegen des immer noch rückläufigen Leistungsaufkommens lange nicht aus. Deshalb kam die Hauptv...

Seite 11

Wieder mal in Berlin: Bon Jovi

Die Fans kamen auch zum zweiten Berlin-Konzert von Bon Jovi in diesem Jahr in Scharen in die Waldbühne. Der Abend war ein uneingeschränktes Vergnügen, sieht man mal von Billy Idol ab, der sich als Vorband mehr schlecht als recht produzierte. Bon Jovi verbinden ihre drangvolle Rockmusik mit unzähligen Zitaten ihrer Kollegen, die schon zu Legenden geworden sind, wie Queen und Led Zeppelin. Ein legit...

Ehrenrat der Akademie der Künste berät

Berlin (dpa). Der Ehrenrat der Berliner Akademie der Künste wird bei seiner ersten Sitzung an diesem Samstag darüber beraten, nach welchen Kriterien Mitglieder ausgeschlossen werden können, die gegen die „Freiheit der Kunst“ verstoßen haben. Das teilte Akademiepräsident Walter Jens in einem am Mittwoch bekanntgewordenen Antwortschreiben an den kulturpolitischen Sprecher der CDU-Fraktio...

Der Saurus, ein Scheusal wie du und ich? - Nur bei differenzierter Betrachtung können wir von der Dino-Renaissance Lebenshilfe erwarten

Die Dinos sind wieder da: im Kino, im Fernsehen und in der Vitrine meiner Kollegin Anne. Den Kindern zuliebe ließ sie sich auf das Abonnement einer Comic-Serie ein. Jedes Heft enthielt das Neueste über die prähistorischen Erdbewohner aus der Jura-Zeit vor 150 Millionen Jahren. Nebst Knochenbeilage zum Selberbasteln eines jener urtümlichen Reptile für Kinderzimmer oder Anbauwand. Sie ahnte freilich...

Lindenoper zog Bilanz

Berlin (ADN). Eine optimistische Einschätzung der zurückliegenden Spielzeit hat der Intendant der Staatsoper Unter den Linden, Georg Quander, gezogen. Bei den Auslastungszahlen habe sein Haus drei Prozent zugelegt, mit zu 78 Prozent ausgelasteten Vorstellungen „liegt die Staatsoper an der Spitze der Berliner Theater“, sagte Quander am Donnerstag in der Pressekonferenz zu Beginn der neu...

ndPlusPeter Hof

Angst überlebte den Holocaust

Als „roter Dany“ lehrte Daniel Cohn-Bendit vor fünfundzwanzig Jahren die Bürger in Frankreich und in Deutschland das Fürchten. Heute lebt der Ex-Revolutionär in Frankfurt und arbeitet hier als ehrenamtlicher Stadtrat für multikulturelle Angelegenheiten. Sein Traum aus dem Jahre 1968 von der sozialistischen Umgestaltung der Gesellschaft ist an den politischen Realitäten zerbrochen. Nun ...

Gespr?ch

Stasi-Mitarbeiter – das ist Blödsinn

schriftliches und auch nichts rissen hab für; andere, was anderes. Nur» was St^^^^trfvgetat^^hejn^^rfigegerLvfnicja aufgeschrieben haben. läuft. Wissen Sie etwas von diesem Leutnant Hans-Jörg Willing, der Ihr bzw. das „Peter“-Dossier zuletzt in den Händen gehabt haben soll? Ich habe mich natürlich mit irgendwelchen Leuten unterhalten, sowohl im Ministerium für Kultur als auch im ZK d...

Zurück zur Natur in ihrer birnenförmigen Fülle

Weil dem Filmproduzenten die Echse zu harmlos aussieht, gibt ihr der verzweifelte Ausstatter immer schrecklichere Züge. Endlich könnte der Chef zufrieden sein, wenn ihm das Monster nun nicht so verdächtig ähnlich sehen würde... So rächt sich ein Saurus für üble Nachrede - in Ray Bradburys „Sauriergeschichten“. Illustrationen von Moebius u. a. (Bastei Lübbe 1993, 213 S., brosch., 9,90 D...

Seite 12

Abschied

Aber du kamst nie mit dem Abend -Ich saß im Sternenmantel. ...Wenn es an mein Haus pochte, War es mein eigenes Herz. Das hängt nun ah jedem Türpfosten, Auch an deiner Tür; Zwischen Farren verlöschende Feuerrose Im Braun der Guirlande. Ich färbte dir den Himmel brombeer Mit meinem Herzblut. Aber du kamst nie mit dem Abend -...Ich stand in goldenen Schuhen....

Lektüretips

Begegnung in Israel: Georg und Gabriele sind beide aus Deutschland geflohen, doch ihre Lebensvorstellungen klaffen allzu weit auseinander. „Die arische Jüdin“, ein Roman von Rudolf Hirsch (edition q Berlin, 237 S., geb., 42 DM1. Wenn Computer die Macht übernehmen: Stefan Schütz erzählt in „Galaxas Hochzeit“ von einer durch und durch weiblichen Maschine, die geschickt mit de...

ndPlusDIETRICH ZUR NEDDEN

Phantasie in kühlem Kopf

„Er ist ein Dichter mit der Fähigkeit, ungewöhnlich fesselnde Romane zu schreiben. Ich betone; ein Dichter“, schrieb Carl von Ossietzky 1925 über Leo Perutz, womit er auf die Schwierigkeiten hinwies, welche gerade die Deutschen mit einer Literatur haben, die kunstvoll und knapp gebaut ist und zugleich über viele Oberflächenreize, sprich Handlung verfügt. „Der Deutsche“, so ...

ndPlusKARLHEINZ KASPER

„Bittere Medizin“ unter Verschluß

steres Bild einer schrecklichen Zeit, als Bericht von der gescheiterten Suche des Menschen nach einem Sinn des Lebens oder als tragikomische Farce über die Utopie vom Aufbau einer neuen Gesellschaft. Seine Übersetzung arbeitet vor allem den Gedanken heraus, daß die Romanfiguren im Sinne der Philosophie Nikolai Fjodorows antreten, um den Tod zu überwinden. Die Tatsache, daß ihr Hoffnungsträger, die...

Die Welt – ein blutiges Haus

„Da bist du ja Henker! Die Königin her!... „ Tot tot? Wer hat sie ermordet? Stangen her, schafft Bohnenstangen hierher! Man muß ihr das Kreuz aufstützen, man muß sie lebendig machen!... Ich muß eine Geiselin haben!... Sie muß ein vollendetes Kunstwerk sein! Er muß uns die Stadt freigeben!“ - Grausige Szene. Bernhard Heisig hat sie in einer seiner sechs Lithographien zu Hugo Balls...

MARION PIETRZOK

Hinzugefügtes und Gekürztes

„Ich glaube gar nichts mehr. Ich sehe durch Lupen. Ich schäle die Haut von den Dingen und Menschen, lege ihre Geheimnisse bloß - dann kann man freilich nichts mehr glauben“, bekannte Joseph Roth Ende der 20er Jahre seinem Arbeitskollegen Bernhard von Brentano. Eine Fähigkeit, die ihn zum Schreiben trieb, die ihn schmerzte und - die ihn dem Leser so wertvoll macht. Gemäß der, wie Roth m...

Seite 13

ANNOTIERT

„Jugoslawische (Sch)erben“ ist der Titel eines Buches, in dem Autorinnen und Autoren aus Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo und Serbien mögliche Lösungen für die mannigfaltigen Konflikte in ihrer Heimat aufzuzeigen versuchen (208 S., br., 28,80 DM). Der von Alida Bremer herausgegebene Band gehört zum Auftaktprogramm eines neuen Osteuropa-Verlages. Zu den ersten Titeln des...

Politischer Aufbruch

Demonstration des Landesjugendrings „Von 95 Gymnasiasten kennen nur zwei die Wahrheit über Hitler und den Nationalsozialismus“, berichtete 1959 der „Blickpunkt“, die Zeitschrift des Landes Jugendrings, Zusammenschluß verschiedener Jugendorganisationen von Berlin (West). „Alle anderen tappen im Dunkeln. Bei den Volks- und Berufsschülern ist die Situation nicht anders.....

Zwei streitbare Theoretiker

„Wer die Vergangenheit ängstlich verdrängt, Wird kaum mit der Zukunft im reinen sein...“ Dieses Motto von A. Twardowski steht für die Strategie des neuen, in Mainz ansässigen Decaton Verlages. Arbeiten von und über Nikolai Bucharin, August Thalheimer, Heinrich Brandler und Karl Radek bestimmen dessen bisheriges Programm. Unbekanntes, bisher in Berliner und Moskauer Archiven verborgenes...

Zum Teilen nicht bereit

Wie ist die Welt beschaffen, in der wir leben? Eine Teilantwort gibt folgende Statistik: Das reichste Fünftel der Weltbevölkerung erhält 82,7 Prozent des gesamten, Welteinkommens, das zweite Fünftel 11,7 Prozent, das dritte 2,3 Prozent, das vierte 1,9, das fünfte und ärmste 1,4 Prozent. Diese Übersicht, ermittelt 1992 von einem UNO-Gremium, beschließt beziehungsreich einen Abriß der Geschichte des...

Fritz Teppic

Siemens und die Buchgesellschaft

Weithin übersehen werden in der Bundesrepublik Politikbeweger rechtsintellektuellen Zuschnitts hinter den Kulissen. Die jüngst in die Buchhandlungen gelangte „Anatomie der Konservativen Revolution“ von Stefan Breuer bietet Gelegenheit, Einblick in die Theorien der elitären Neuen Rechten zu nehmen. Die Arbeit ist in der „Wissenschaftlichen Buchgesellschaft“ erschienen. Der v...

Kritik an justizieller Vergangenheit sauf arbeitung

Wolfgang Ulimann erneuerte kürzlich seinen Ruf nach dem Kontrollratsgesetz Nr. 10, um - ähnlich wie bei den Nürnberger Prozessen - den „DDR-Verbrechen“ strafrechtlich beizukommen. Herr Kittlaus, Leiter der Zentralen Ermittlungsstelle Regierungs- und Vereinigungskriminalität, kündigt weitere Prozesse gegen hochrangige Politiker der DDR für die nächste Zukunft an. Der „Honecker-Pro...

Seite 14

Historischer Atlas von Sachsen in Arbeit

Leipzig (ADN/ND). Die Sächsische Akademie der Wissenschaften in Leipzig bereitet die Herausgabe eines „Historischen Atlasses von Sachsen“ vor. Wie die Forschungsstätte mitteilte, sollen in ihm die bisherigen Ergebnisse der sächsischen Landesgeschichtsforschung kartographisch erfaßt und dargestellt werden. Parallel dazu werde ein „Kleiner sächsischer Geschichtsatlas“ erarbei...

Ungelernte wollen Berufsabschluß

Berlin (df/ND). Junge Erwachsene ohne Berufsabschluß haben auf dem Arbeitsmarkt wenig Chancen. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsausbildung (BIBB) sind es gegenwärtig ca. 14 Prozent im Westen und fast 27 Prozent im Osten. Wie das Institut weiter mitteilte, ist die Bereitschaft dieser Personengruppe groß, den Berufsabschluß nachträglich zu erwerben. Jeder zweite würde das tun, wenn unter a...

Die günstige Situation nutzen

Im Grunde besteht in bezug auf den Kampf gegen Drogen im Osten Deutschlands, vor allem außerhalb der großen Städte, aber auch in ihnen, nach wie vor eine günstige Situation. Diese zu erhalten und dafür auch Mittel einzusetzen, ist zweifellos das bessere Konzept, als erst dann etwas zu tun, wenn Drogen in sind. Alle Erfahrungen der westlichen Länder zeigen, daß Drogensucht, einmal verbreitet, mit d...

Von Prof. Dr. KURT STARKE, Leipzig

hypothetische Antworten aus Sicht der Jugendforschung. Warum verzichten bisher nahezu alle ostdeutschen Jugendlichen auf Drogen? 1. Das Dealersystem wird zwar ohne bedeutende Hindernisse aufgebaut, es fehlt aber noch an drogenabhängigen Dealern als letzten Gliedern der Verteilungskette, vor allem an solchen, die eine nahtlose Verbindung zu den verschiedenen jugendlichen Subkulturen haben oder find...

Nachfrageboom bei EG-Programmen

Berlin (ND). Im Akademischen Jahr 1993/94 verzeichnen die EG-Programme ERASMUS und LINGUA wieder kräftige Zuwachsraten. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) teilte mit, die EG-Kommission habe jetzt mehr als 16 000 Teilstipendien für deutsche Studierende bewilligt. Zum, ersten “Mal überschritt* T die, Eahäel^r 1'eilnehmWa'uS'E©-! und EFTA-Staaten die 100 000. Aktiv nehmen die deuts...

Studentenzahl nimmt weiter zu

Köln (ADN/ND). Die Universitäten und Hochschulen der Bundesrepublik erwarten im Wintersemester mit insgesamt 1,83 Millionen Studierenden einen neuen Studentenrekord. Allein in Westdeutschland führte der Ruh auf die Hochschulen seit 1980 zu einem Zuwachs von mehr als 700 000 Studenten, wie das Institut der Deutschen Wirtschaft mitteilte. Danach verfügen derzeit 34 Prozent der jungen Frauen und Männ...

Wossidlos Erbe

Rostock (ND/df). Das Mecklenburgische Wörterbuch liegt nun vor. Vor etwa 110 Jahren hatte der Volkskundler Richard Wossidlo mit der Sammlung plattdeutscher Redewendungen, Sagen und Märchen den Grundstein für das Wörterbuch gelegt. Der Germanist Hermann Teuchert gründete dann 1926 die Arbeitsstelle „Mecklenburgisches Wörterbuch“ in Rostock und ergänzte das Wossidlo-Material. Die erste H...

Übrigens,..

...nicht einfach so im Räume stehenbleiben sollte die Meinung unseres Lesers Marcel Strauss aus München, in der DDR habe „die Mehrheit der Intelligenz' sich vom Machtapparat korrumpieren lassen“, weshalb sie mehr daran interessiert gewesen sei, „ihre Privilegien zu halten als (daran), den Sozialismus voranzutreiben“^ v. 18.8., S. 2) Das mag dem gegenwärtig verbreiteten Gesc...

Urteil von Laien gefragt

Den Haag (ND-Therauld). Die Niederländische Organisation zur Untersuchung von Technologieaspekten (NOTA) hat in einem Bericht an das niederländische Parlament befürwortet, im Rahmen einer dreijährigen Entwicklungsphase ein Forum für Ethik ins Leben zu rufen. Das Forum soll Stellungnahmen zu ethischen Fragen im Zusammenhang mit der naturwissenschaftlichen Forschung und eventuellen Folgen für die Ge...

Kenne ich nicht, brauche ich nicht

Inzwischen hat sich auch im Osten Deutschlands eine Drogenszene entwickelt. In Leipzig und anderswo werden Haschisch, Miarihuana, LSD, Kokain, Crack, Heroin, Extacy, Schnüffelstubstanzen und andere Rauschgifte angeboten. Viele Jugendliche, insbesondere männliche, wissen, wo so etwas erhältlich ist, einige haben dieses oder jenes schon probiert. In der aktuellen Studie „Jugend in den Landkrei...

Empfehlungen

„Nach dem Zusammenbruch des Sozialismus stehen auch die marxistisch leninistisch definierten Sozial- und Geisteswissenschaften der ehemaligen DDR vor der Alternative, zu einer originär-authentischen und mit alt-bundesdeutschen Konditionen kompatiblen Identität zu fimä^riooder von den intel+ i Äuellen ; Bildfläq{ie ^l verschwinden“, erklärt Wolfgang Bialas im jüngsten Heft der „Ze...

Äußerst hohe Akzeptanzschwelle

3. Die heutigen Ost jugendlichen sind ohne Drogen und mit der Norm groß geworden, daß Drogen ein Übel sind. Sie vermissen Drogen nicht. Befragt danach, warum sie keine Drogen nimmt, antwortet eine 18jährige Abiturientin: „Ich brauche sie nicht.“ Dies ist eine charakteristische Ant- wort. Im Unterschied zu anderen Normen ist in bezug auf Drogen das bisherige Normensystem nicht in Frage ...

DDR-Intelligenz im Lager der sozialen Ausgrenzung

Für den alten Orient läßt sich die Herrschaftspraxis der Deportation anhand historischer Quellen relativ gut belegen. Besiegte Völker wurden von den Siegern dezimiert, indem man große Teile aus den angestammten Gebieten vertrieb und die vakanten Stellen mit den eigenen Leuten besiedelte. Zu den Deportierten gehörten gerade auch jene Schichten, die;<mani heu£9:<alsi-staatstra+ gende Intellige...

Seite 15

Medaillenspiegel

(nach 24 von 44 Entscheidungen) ftnlri Silhpr Rrnnze USA 7 BRD 2 China 2 Kenia 2 Großbrit. 2 Rußland 1 Jamaika 1 Ukraine 1 Finnland 1 Spanien 1 Japan 1 Tad'kistan 1 Tsche. Rep. 1 Mosambique 1 Italien 0 Äthiopien 0 WeißrußlandO Namibia 0 Sambia 0 Kasachstan 0 Australien 0 Portugal 0 Niederlande 0 Ungarn 0 Dänemark 0 Usbekistan 0 Rumänien 0...

4. Titel an Höhenflieger Bubka

Sergej Bubka aus der Ukraine eroberte zum vierten Mal in Folge den Weltmeistertitel im Stabhochsprung. Der Weltrekordler - in Barcelona an der Anfangshöhe gescheitert - gewann den Wettbewerb mit 6,00 m vor Gregori Jegorow aus Kasachstan (5,90). Gemeinsame Dritte wurden Olympiasieger Maxim Tarassow (Rußland) und sein Landsmann, der Olympia-Zweite Igor Trandenkow, mit je 5,80 m....

Die Leichtathletik-WM in Stichworten

Der Bann ist gebrochen - erster Weltrekord seit 1988 bei den Frauen. Die Engländerin Sally Gunnell schaffte ihn unter dem Jubel der 52 700 Zuschauer über 400 m-Hürden. Die 27jährige Olympiasiegerin verbesserte den sieben Jahre alten Rekord der Russin Marina Stepanowa (52,94) auf 52,74 s. Knapp geschlagen Dauer-Rivalin Sandra Farmer-Patrick (USA/52,79) und Margarita Ponomajowa (Rußland/53,48)....

Tages “v6rbereitem“Um“08:00

Uhf r w scher Gottesdienst angeboten. Zur gleichen Zeit kommen auch die Protestanten zum Zug. Die Buddhisten können sich um 07.00 Uhr bei einer Meditation seelisch und moralisch auf den Wettkampftag einstellen. Für Juden und Muslime gibt es allerdings keine speziellen Angebote. Vor allem mit Amerikanern und Afrikanern hat man im Zentrum gute Erfahrungen gemacht. Daniel Dam, Gottesanbeter und Athle...

Trost & Seelsorge

Stuttgart (ADN/ND). In der Antike gehörte der Sport noch zu einem Bestandteil des Gottesdienstes. Heutzutage gibt es kaum mehr Verbindungen zwischen körperlicher Betätigung und Religion. Die Organisatoren der Leichtathletik-WM jedoch wollen die Athleten eines anderen belehren. Im Zentrum für kirchliche Dienste am Rande des Athletendorfes in Neilingen können die Sportskanonen in sich kehren. Wer se...

Hallo Mike Powell

Es war mehr als ein Schönheitsfehler, und Mike Powell wird ihn frühestens in drei Jahren ausbessern können. Olympia '92 in Barcelona: Der Weltrekordler, der Mann, der 1991 in Tokio den Jahrhundertweltrekord von Bob Beamon auf 8,95 Meter steigerte, unterlag Erzrivale Carl Lewis im Weitsprung. Um läppische drei Zentimeter. Der Schmerz saß tief, vergessen ist er nicht, „aber vielleicht ist es a...

Resultate

Frauen, 200 m: 1. Ottey (Jam) 21,98 s, 2. Torrence (USA) 22,00, 3. Priwalowa (Ruß) 22,13, 4. Perec (Fra) 22,20, 5. Onyali (Nig) 22,32,6. Woronowa (Ruß) 22,50, 7. Malchugina (Ruß) 22,50, 8. Young (USA) 23,04. 400 m Hürden: 1. Gunnell (Gb) 52,74 s (WB), 2. Farmer-Patrick (USA) 52,79, 3. Ponomarjowa (Ruß) 53,48, 4. Batten (USA) 53,84, 5. Buford (USA) 54,55, 6. Hemmings (Jam) 54,99, 7. Edeh (Kan) 55,1...

Qualifikationen

Männer, 200 m: Marsh (USA), Fredericks (Nam), Hegis (Gb), Lewis (USA) im heutigen Finale. 110 m Hürden: Jackson (Gb), Kazanow (Lett), Schwarthoff (H'heim), Pierce (USA), Koszewski (Berlin), Jarrett (Gb), Dees (USA), Valle (Kuba) im heutigen Finale. 1 500 m, Vorläufe, in den Halbfinals u.a.. Cacho (Spa), Morceli (Alg), Di Napoli (Ita), Chesire (Ken), Stenzel (W'scheid). 3 000 m H, Halbfinale: 1. La...

Kurz

Olaf Ludwig (Gera) nimmt nach drei Etappen der Holland-Rundfahrt mit einem 41s-Rückstand auf den niederländischen Spitzenreiter Erik Breukink den sechsten Rang im Gesamtklassement ein. Miguel Indurain hat seine Führung bei der spanischen Castilla-Leon-Rundfahrt verteidigt. Michail Golubew (Odessa) führt nach der fünften Runde des internationalen Schachturniers „Berliner Sommer“ durch e...

Ambivalenz

Olympiasieger Dieter Baumann ist eine ehrliche Haut und ein sauberer Sportsmann dazu. Bei jeder Gelegenheit betont er: „Ich kann das Thema Doping nicht mehr hören“, und ebenso grimmig greift er es „bei jeder Gelegenheit“ auf. Ambivalenz der Gefühle! Seine übermächtigen Zweifel an den Leistungen chinesischer Athletinnen werden allerdings von einem großen Teil der WM-Starter ...

Dem Weltmeister fehlten die Worte

Es ist schon eine Augenweide, diese drahtigen Burschen die Stadionrunden pesen zu sehen. Läuferische Eleganz paart sich bei ihnen mit ungebrochener Ausdauer. Kaum im Ziel, erwecken die Kenianer den Eindruck, als würden sie gleich noch einmal ins Rennen gehen wollen. Ihr Land ist in, und der Aufbruch des schwarzen Kontinents sportlich allemal längst ohne sensationelle Züge. Kipchoge Keino, 1968 Oly...

Hübner gewann das Königsduell

Der Schotte Graeme O'Bree ist neuer Weltmeister in der 4 000-m-Einzelverfolgung der Bahnradsportler und damit Nachfolger von Jens Lehmann (Leipzig). Der „Bastler aus Schottland“ entschied am Donnerstag bei den WM in Hamar/Norwegen das Finale auf seinem Eigenbau-Rad in der neuen Weltrekordzeit von 4:20,894 min gegen den Franzosen Philippe Ermenault (4:23,785) deutlich für sich. Am Vorta...

Das „Heimspiel“ fiel aus

Die Gemuter sind noch immer erhitzt, die Debatten nach wie vor heftig - weil die Amerikanerin Jackie Joyner-Kersee die Siebenkampf-Weltmeisterin von Tokio Sabine Braun entthronte und der Wattenscheiderin 40 Punkte am Sieg fehlten. Die Erklärung ist schnell bei der Hand und liegt nicht etwa in der Offenbarung der Joyner-Kersee, „den größten Wettkampf meiner Karriere gemacht“ zu haben. N...

Seite 16

Union gewann 4:0

In einem Nachholespiel der Amateuroberliga (Mitte) siegte der 1. FC UUnion beim SV Merseburg 4:0. Tabellenspitze: 1. 1. FC Magdeburg 2 6:0 4:0 2. BFC Türkiyemspor 2 8:3 4:0 3.1. FC Union 2 5:0 4:0 4. Hallescher FC 2 7:1 3:1...

Verein mit Perspektive

Berlin (ADN). Als eine schwere, aber überaus reizvolle sportliche Aufgabe hat Detlef Bracht sein Präsidentenamt beim Berliner Fußball-Traditionsklubs 1. FC Union bezeichnet. „Daß Union ein Klub mit reichen Traditionen und einem so riesigen Anhang ist, hat mir meinen Entschluß für das Präsidentenamt enorm erleichtert; Dieser Verein hat eine große Perspektive“, sagte Bracht. Der 44jährig...

EP-Qualifikation

Am Mittwoch gab es in den Hinspielen bei der Qualifikation für die Europapokale der Landesmeister und Pokalsieger diese Resultate: Landesmeister: Kischinew - Beitar Jerusalem 1.1, Dynamo Tbilissi - Linfield Belfast 2:1, Toftir/Fär. -Croatia Zagreb 0:5, Omonia Nikosia - FC Aarau 2:1, HJK Helsinki -Norma Tallin 1.1, E. Panavezys/Lit - Fl. La Valletta 0:1, Skonto Riga - O. Ljubljana 0:1, Avenir Begge...

Trainer rühren Werbetrommel

Die Musik spielt zum Auftakt der dritten Runde im Westen, und die Trainer rühren kräftig die Werbetrommel. Vor den beiden Freitagsspielen zwischen Wattenscheid und Leverkusen sowie Köln und KSC betreiben vor allem die Gastgeber wortgewaltige Problembewältigung. „Wir müssen hohe Dämme gegen die Leverkusener Sturmflut bauen“, sagt Hannes Bongartz (W'scheid). „Gebt uns eine letzte C...

Kein neues Spiel

Frankfurt/Main (dpa). Recht haben, Recht bekommen und dennoch verloren: Beim VfB Stuttgart versteht man nach dem vom DFB-Sportgericht abgewiesenen Protest gegen die Wertung des am 8. August mit 1:5 bei Werder Bremen verlorenen Bundesligaspiels die Fußball-Welt nicht mehr. Das Sportgericht bejahte zwar, daß beim 1:0 durch Herzog ein Regelverstoß geschehen sei. Dieser habe aber, so die offizielle Be...

Rauball will in die Berufung gehen

Der auf Sportrechtsfragen (Krabbe, Dresden) spezialisierte Dortmunder Anwalt rät den Stuttgartern auf jeden Fall zur Berufung, weil er gute Ansätze für eine erfolgreiche Revision vor dem DFB-Bundesgericht sieht. „Die schwierigste Frage - der unbestrittene Regelverstoß des Schiedsrichters - wurde zugunsten des VfB entschieden“, so Rauball. Nach dem Studium der Fernseh-Aufzeichnung und d...

Horst Richte

Fußballgewiefter Bankfachmann

Es war in der Frühzeit der Bundesliga. Da lag der 1. FC Nürnberg mit 0:10 Punkten am Tabellenende. Ein Mann namens Udo Klug übernahm das Traineramt und schaffte noch den Klassenerhalt. Später coachte er nach Darmstadt 98, Eintracht Frankfurt und den FC Homburg. Als Trainer der Offenbacher Kickers hatte er Mitte der 70er Jahre auch Siggi Held, den jetzigen Trainer von Dynamo Dresden, in seiner Trup...

Teebeutelwerfen und Jux

Zu einem Olympiatag der Kinder lädt die Sportjugend Berlin alle Mädchen und Jungen der Hauptstadt für den kommenden Sonnabend in das Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) in die Wuhlheide ein. Auch die Eltern sind herzlich willkommen. Eintritt ist kostenlos. Der Startschuß für die ersten Wettbewerbe fällt um 13 Uhr, und gegen 18 Uhr wird die Ziellinie erreicht sein. Neben speziell unter dem Aspekt ...

Italiener war 5 Stunden schneller

Nachdem Kapitän Matthew Webb am 25. August 1875 als erster Mensch schwimmend den Ärmelkanal durchquert hatte (im Bruststil von Dover nach Calais), zeigten die Uhren 21 Stunden und 45 Minuten. Die Glanzleistung des britischen Handelsmarineoffiziers fand mit Ausnahme seines 1911 gestarteten Landsmannes Tom Burgess seltsamerweise fast ein halbes Jahrhundert lang keine Nachahmer. Im Spätsommer 1923 sc...

Seite 17

Treppenanlage am Bahnhof Bornholmer wiederhergestellt

(ADN). Auf dem S-Bahnhof Bornholmer Straße im Bezirk Prenzlauer Berg wird ab heute das Umsteigen wieder leichter: Die Treppenanlage, die Anfang Oktober 1992 wegen Bauarbeiten stillgelegt worden war, ist fertiggestellt und kann einschließlich des Aufzuges wieder genutzt werden. Damit entfällt beim Übergang von den östlichen zu den westlichen Bahnsteigen das Überqueren der Bornholmer Straße an der p...

CDU entrüstet: Fixerzentrum ist Innenstadt-Sabotage

(ADN). Als „gezielte Sabotage der Innenstadt“ hat der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Abgeordnetenhausfraktion , Volker Liepelt, Pläne der Charlottenburger Gesundheitsstadträtin Anette Schwarzenau (Grüne/AL) bezeichnet, an der Gedächtniskirche ein Fixerzentrum aufzubauen. „Die CDU wird alle Maßnahmen verhindern, die den Kurfürsterndamm und den Breitscheidplatz als Aufent...

Trickdieb gefaßt -Opfer waren ältere Frauen

(ADN). Ein 33jähriger Mann, der am 8. August nicht vom Hafturlaub zurückgekehrt war, konnte am Donnerstag von der Berliner Polizei wieder gefaßt werden. Er war wegen Betrugs in über 80 Fällen verurteilt worden und muß noch knapp zwei Jahre absitzen. Bei seinen Straftaten hatte sich der 33jährige vorwiegend gegenüber älteren Frauen als Kriminalbeamter ausgegeben, sich das Vertrauen seiner Opfer ers...

34 Bäume müssen gefällt werden

(ADN). Wegen Erdgasschäden müssen in Prenzlauer Berg in der Dimitroffstraße zwischen Knaackstraße und Artur-Becker-Straße insgesamt 34 eingegangene Bäume gefällt werden. Ein Sprecher des Naturschutzund Grünflächenamtes des Bezirks wollte nicht ausschließen, daß aus diesem Grund auch Bäume in anderen Straßen der Motorsäge zum Opfer fallen könnten. Ursache für das Baumsterben sind die schon zu DDR-Z...

Der Sommer macht dicht

(ND). Die Gewächshaus Berlin Veranstaltungs- und Präsentationsgesellschaft .mbH beendet wegen hoher Überschuldung ab sofort ihre Geschäftstätigkeit, heißt es in einer Presseerklärung. Das Projekt dieser Gesellschaft, „Sommer im Schloßhof“, hat sich im wahrsten Sinnes des Wortes als Illusion erwiesen, heißt es weiter. Die hohen Allgemeinkosten und die nicht ausreichenden Einnahmen aus E...

Wollen Nazis provozieren?

Im Vorfeld der geplanten antifaschistischen Kundgebung am Sonnabend um 16 Uhr vor dem S-Bahnhof Marzahn haben Nazis massive Störungen angekündigt. Gleichzeitig wurden Plakate der Aktion „Jugend gegen Rassismus“ überklebt und Aufrufe zur Gewalt an Häuserwände geschmiert. Es ist schon beängstigend zu sehen, wie diese Leute schalten und walten können. Die Polizei, dein Freund und Helfer, ...

OTV: Irreführung bei Meldekontrollen

„Einladung zur Erörterung Ihrer beruflichen Situation“, heißt es in dem Schreiben des Arbeitsamtes, das der arbeitslosen Physikerin Vera Hamacher monatlich ins Haus flattert. Damit verbunden ist die Aufforderung, sich um eine bestimmte Uhrzeit im zuständigen Zimmer ihrer Zweigstelle zu melden. Was folgt, ist für sie schon Routine. Der Gang zum Arbeitsamt, das Anstehen in der Schlange, ...

Da kam der Bürgermeister ohne Bärchen

36 Tage vor der IOC-Entschetdung, am Mittwoch abend, stellte die PDS Friedrichshain in der Bezirksverordnetenversammlung eine Große Anfrage zum Thema Olympia im Bezirk. ND sprach mit Fraktionschef Andre Nowak: Bezirksbürgermeister Mendiburu hatte es nicht leicht, eine Antwort zu finden. .. Er hat eingestanden, daß sich das Bezirksamt aufgrund unserer Großen Anfrage erstmals überhaupt mit Olympia b...

Klaus Kimme

Eine Galerie 18 Meter unterm Tiergarten?

In den Berliner Untergrund stieg am Donnerstag Bausenator Nagel, begleitet von Journalisten, um etwas Licht in das Gewirr von Tunnelstutzen und bislang nicht definierbaren Hohlräumen im unterirdischen Bereich zwischen Reichstag, Brandenburger Tor und Tiergarten zu bringen. Angelegt wurden diese in den 30er Jahren nach Plänen des späteren Rüstungsministers des Hitler-Regimes, Alfred Speer, der mit ...

Wir brauchen das „Neue Deutschland 66

Der PDS-Landesvorstand beschloß am Mittwoch abend einstimmig einen Aufruf an alle Mitglieder, Sympathisantinnen und Sympathisanten der Berliner PDS: Das „Neue Deutschland ist in Gefahr: Auf gerichtlichem Wege will die Treuhandanstalt das Aus der größten überregionalen sozialistischen Tageszeitung erzwingen, indem fragwürdige ökonomische Forderungen aufgestellt werden, in Wirklichkeit aber ei...

Seite 18

POLIZEINACHRICHTEN Frau im Streit erwürgt

Die 39jährige Berlinerin, die am Mittwoch tot in ihrer Wohnung im Bezirk Tempelhof gefunden wurde, ist Opfer eines Ehestreits geworden. Der der Tat verdächtige 48jährige Ehemann habe sich am Abend gestellt, teilte die Polizei am Donnerstag vormittag mit. Er habe zugegeben, seine Frau im Streit erwürgt zu haben....

Politisches

Am 21.8., 10 Uhr, lädt Helle Panke zur Förderung von Politik, Bildung und Kultur e.V., Breite Straße 48, 13187 Berlin, zu einer Diskussion zum Thema „CSSR - 21. August 1968“ u.a. mit folgenden Fragen ein: Ende der Reformen? Konfliktfähigkeit? Krisenmanagement im Warschauer Vertrag? Breshnew-Doktrin? Verantwortung und Spielraum der DDR?...

Freizeit

Am 21. 8., 15 bis 18 Uhr, veranstaltet der Freizeithof, Alt Marzahn 23, eine „Estrade der Marzahner Volkskunst“ Das Jugendwerkheim Kreuzberg lädt am 21. 8., 14 bis 18 Uhr, zu einem Sommerfest im Stadthaus Böcklerpark, Prinzenstraße 1, ein. Am 21. 87., 10 bis 18 Uhr, findet auf dem Pankower Marktplatz Breite Straße ein Sicherheitswettbewerb...

Verkehrsmoral auf dem Tiefpunkt

Die Verkehrsmoral der Berliner ist nach Ansicht der Polizei derzeit so niedrig wie lange nicht. Dies zeichne sich nach zwei Wochen intensiver Verkehrsüberwachung als deutlicher Trend ab, erklärte am Donnerstag ein Polizeisprecher. Verstöße gegen die Verkehrsvorschriften stünden gerade in den östlichen Bezirken der Stadt permanent auf der Tagesordnung....

Service für ND-Abonnenten

ND-Abonnenten rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptow und Köpenick Tel.. 976 43 92 werktags von 8 bis 12 Uhr sonnabends von 9 bis 11 Uhr Firma CCD Hellersdorf, Köpenick und Pankow werktags von 8 bis 16 Uhr Tel. 509 86 65 Firma mühle & partner Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Weißensee Tel: 965 00 96...

Kinder

Zu einem „Olympiatag der Kinder“ laden der Landessportbund die Olympia GmbH am 21. 8., 12 bis 18 Uhr, in das Freizeit- und. Erholungszentrum in der Wuhlheide ein. Auf dem Programm stehen u.a. zahlreiche Wettbewerbe wie Rasenkegeln, Ringe- und Büchsenwerfen, Schnupper-Angebote wie Karate, Boxen, Rudern und BMX-Fahren sowie eine Jux-Olympiade mit Hindernisläufen und Schlauchbootrennen. A...

Antrag fand breite Zustimmung

(ND). Auf Antrag der Fraktion Bündnis Friedrichshain und unterstützt von der PDS ersuchte das Kommunalparlament von Friedrichshain das Bezirksamt, sich für den Erhalt des Frieda-Frauenzentrums beim Arbeitsamt VI einzusetzen. Begründet wird dieser Antrag mit der erfolgreichen Arbeit des Zentrums. Die in den vergangenen zwei Jahren in diesen Projekten geleistete Arbeit sei zu einem wesentlichen Best...

Bewährungsurteil wegen Körperverletzung

(dpa). Drei Jugendliche, die einen 16jährigen Mitschüler mit einem Seil um den Hals drangsaliert hatten, sind am Donnerstag vom Berliner Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu Bewährungsstrafen von 15 bis 18 Monaten verurteilt worden. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer den Anklagevorwurf des versuchten Totschlags fallengelassen. Als Motiv nannten Prozeßbeteiligte nach...

Frauen

Das FrauenTechnikZentrnm Hohenschönhausen, Zum Hechtgraben 1, 13051 Berlin, Telefon 922 8116, bietet folgende PC-Schulungen an: Textverarbeitung für Einsteiger 26. 8. bis 4.11.; Datenbanken 31. 8. bis 9.11.; Buchhaltung für Einsteiger 28. 9. bis 16.11.; Englisch for beginners 1. 9. bis 3.11.; Grundlagen MS-Windows 13. 9. bis 11.11. und 3.11. bis 8.12.; PC-Grundlagen 20. 9. bis 24. 9.; Textverarbei...

ndPlusRainer Funk

Für 100 DM das komfortable „Nachtasyl*

„Estrel“-Hotel - vorerst noch als Modell, aber im Herbst 1994 soll die erste Baustufe fertig sein Die ohnehin nur zu 50 % ausgelastete Hotelbranche in Berlin - Tendenz weiter sinkend erhält einen Konkurrenten: An der Sonnenallee in Neukölln hat auf einer Fläche von 48 000 m 2 der Bau des Estrel Residence Hotels begonnen. Es wird über 1 100 Doppelzimmer verfügen und mithin Deutschlands ...

Maison de France steht jetzt unter Schutz

Das Maison de France nach dem Wiederaufbau des Hauses 1952 Überhang von bis zu 20 000 Baudenkmälern existiert (z. B. Reihenhäuser aus den 20ern), die noch nicht eingetragen sind. Nicht im Dehkmalbuch stehen auch die rurid 1 000 ehe Untersuchungen vorangehen mußten, damit die Denkmalwürdigkeit gegebenenfalls auch vor Gericht Bestand hat. Hassemer schätzt, daß durch die umständliche Prozedur ein Das...

Karin Wen

Sie war dem Leben noch nicht gewachsen

Als sie - bereits im sechsten Monat - von ihrer zweiten Schwangerschaft erfuhr, schrieb sie in ihr Tagebuch: „Das war der schlimmste Tag in meinem Leben.“ Kein gutes Omen für den kleinen Alexander, der nach dreieinhalb Lebensmonaten von seiner Mutter getötet wurde. Grit A. hatte ihr Baby am 21. April 1992 aus dem Kinderwagen in das Flüßchen Wühle gekippt und dort ertrinken lassen. Dana...

Seite 19

Noch 99mal schlafen

(ND-Scheuß). Zum 1. Advent am 28. November startet der erste kommerzielle Regionalfernsehsender „LA Brandenburg“ sein Programm. Berlin und Brandenburg werden von da ab täglich mit fünf Stunden Live-Programm über das Geschehen in beiden Bundesländern informiert, kündigte Geschäftsführer Ulrich Schamoni gestern vor der Presse an. Bis zum 15. Oktober wollen die Handwerker das ehemalige Ga...

Wer nimmt uns auf ?

KATZE SWEETI, 2 Jahre Im Tierheim Lankwitz geht es zu wie in den Abschiebeknästen. Um Neuankömmlingen Platz zu machen, werden die Tiere dort zwar nicht einfach auf die Straße gesetzt, aber derzeit zumindest verschenkt. Doch nicht zu früh gefreut! Das „Sonderangebot“ gilt nicht für freche Nerze, wertvolle Aligatorschildkröten oder sprechende Papageien - nur Katzen sind ohne Moos zu habe...

Sandmännchen rund um die Uhr

Derzeit gleicht das Potsdamer Filmmuseum einer Garage. Beherbergt es doch seit wenigeri Wochen den umfangreichen Fahrzeugpark jenes kleinen Wichts, der seit 35 Jahren allabendlich über die Flimmerkiste in die ostdeutschen Haushalte kommt: des Sandmanns. Für das Filmmuseum Anlaß genug, einen Katalog herauszugeben, der mehr ist, als nur Begleitbuch einer Ausstellung. „Sandmann auf Reisen&ldquo...

Im Kampf um die Beschneidung auf Krankenschein

Arabische Männer sind schnell mit dem Messer und handeln mit Drogen, arabische Frauen tragen Kopftücher. Darin erschöpfen sich schon fast die „Kenntnisse“ über den arabischen Kulturkreis, die von einer mit Vorurteilen behafteten Haltung geprägt sind. Aber kann man überhaupt von der arabischen Kultur sprechen? Die in Berlin lebenden rund 25 000 Menschen arabischer Herkunft stellen keine...

Schleichwerbung im Postkartenformat

Nicht nur Werbebotschaften, auch politische Aussagen werden im DIN-A6-Format unters Volk gebracht. Wie diese Karte gegen Mittelkürzungen bei der Schwulenberatungsstelle Repro: ND Man kommt einfach nicht mehr an ihnen vorbei. Egal, ob man im „Stillen Don“ gemütlich sein Bier trinkt, im „Caf§ Einstein“ seine Torte verzehrt oder sich im Restaurant „Florian“ einen H...

Seite 20

Uckroer Postraub ist aufgeklärt

Luckau (dpa). Die Cottbuser Kriminalpolizei hat den Überfall auf eine Poststelle in Uckro (Kreis Luckau) von Mitte August aufgeklärt. Als Tatverdächtige wurden ein 2 9j ähriger Mann aus Cottbus und ein 27jähriger aus Dahme im Kreis Luckau ermittelt. Dabei hatten Hinweise von Zeugen auf bestimmte Tätowierungen geholfen. Ein Teil der Beute von mehreren tausend Mark sowie Briefmarken konnten sicherge...

Versuchter Totschlag an Lebensgefährten

Fürstenwalde (ADN). Wegen versuchten Totschlags ermittelt die Kripo Fürstenwalde gegen eine 34jährige Frau aus Tempelberg. Der als korpulent und etwa zwei Meter groß beschriebenen Hannelore K. wird vorge- worfen, ihren 40jährigen Lebensgefährten Wilfried K. brutal zusammengeschlagen zu haben. Der Mann, der am Mittwoch bewußtlos und mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in das Klinikum Bad Saarow...

Landesspiegel

Potsdam (ADN). Mit zwei neuen Förderprogrammen will das Agrarministerium die märkische Landwirtschaft beleben. Minister Edwin Zimmermann äußerte am Donnerstag vor der Presse in Potsdam die Erwartung, daß diese Programme helfen, im ländlichen Raum rund 5 000 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Er rechne mit regem Zuspruch besonders für das Eigenkapitalhilf eprogramm, das über staatliche Zinsstützungen ...

Asylbewerber wurde von falschem Polizisten beraubt

Fürstenwalde (ADN). Ein rumänischer Asylbewerber ist auf einer Straße nahe der Ortschaft Spreenhagen von einem vermeintlichen Polizisten ausgeraubt worden. Laut Polizeiangaben vom Donnerstag war der 39jährige Dragan G. von einem Mann angehalten worden, der sich als Polizist ausgab. Mit der Androhung, die Aufenthaltsgenehmigung einzuziehen, wurde Dragan G. gezwungen, seine Taschen auszuleeren. Der ...

Grundsteinlegung fjir neues Kraftwerk

Schwarze Pumpe (dpa). Der Grundstein für ein neues Braunkohle-Kraftwerk in Schwarze Pumpe soll am 25. Oktober dieses Jahres gelegt werden. Es wird zwei Blöcke mit einer Leistung von j,e 8Q_,0 Megawatt haben, teilte Bürgen Schneider vom Vorstand der Lausitzer Braunkohlen AG (Laubag/Senftenberg) am Donnerstag in Schwarze Pumpe (Kreis Spremberg) mit. Das 4,5-Milliarden-Projekt ist ein Vorhaben der Ve...

Mauerschützenprozeß tappt im dunkeln

(ADN). Im Potsdamer Mauerschützenprozeß hat sich am vierten Verhandlungstag noch nicht abgezeichnet, von welchem der beiden Grenzpostenpaare die tödlichen Schüsse abgegeben wurden. Zwei der vier angeklagten einstigen Grenzsoldaten gaben am Donnerstag vor dem Bezirksgericht an, in der Tatnacht lediglich sogenanntes Sperrfeuer von ih- rem Beobachtungsturm aus in Richtung^ der Flüchtlinge abgegeben z...

Polizei und Stadtväter appellieren an die Ludwigsfelder

Potsdam (dpa). Polizei und Stadtväter von Ludwigsfelde appellieren an die Einwohner der Stadt, im Zusammenhang mit den sich ständig wiederholenden illegalen Autorennen Krawallmachern und Straftätern keine Kulisse zu bieten. Was Ludwigsfelde seit Wochen erlebe, sei traurig, beschämend und gefährlich, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten gemeinsamen Schreiben des Bürgermeisters und des P...

Patentierte Acryl-Badewanne im Vormarsch

Cottbus (ADN). Mit einer patentierten Badewanne aus Acryl können jetzt die „Naßzellen“ in Plattenbauten aus DDR-Zeiten zu formschönen und praktischen Bädern umgerüstet werden. Der Cottbuser Sanitärgroßhändler Olaf Teschke, selbst Nutzer einer Wohnung mit Naßzelle und Küche ohne Fenster, hat die an einen großen Fußabdruck erinnernde Form entwickelt. Die Wanne soll vorrangig in den 600 0...

Nazi-Transparente auf Autobahn und Friedhof Baruth

Zossen (ADN). Die Polizei hat am Mittwoch morgen zwei neonazistische Transparente von einer Autobahnbrücke des Berliner Rings und zwei weitere von einem Ehrerihain der russischen Armee in Baruth entfernt. Wie das Potsdamer Polizeipräsidium am Donnerstag mitteilte, waren die Autobahntransparente mit den Aufschriften „Rache für Heß“ und „Rudolf Heß lebt“ an der Brücke zwische...

12 000 neue Wohnungen 1994

(ADN). Der designierte brandenburgische Bauminister Hartmut Meyer (SPD) sieht im Wohnungsbau' den Schwerpunkt seiner künftigen Arbeit. Für das kommende Jahr hat er sich zum Ziel gesetzt, daß 12 000 Wohnungen neu gebaut werden. Sein besonderes Au- genmerk gelte dem sozialen Wohnungsbau, für den er sogar einen Nachtragshaushalt beantragen möchte, sagte Meyer. Das Baugenehmigungsverfahren solle verei...

Provinzposse oder handfester Skandal?

(ADN). Der Streit zwischen Landesregierung und der Stadt Potsdam um die Bebauung am Glienicker Hörn eskaliert. Stadtentwicklungsdezernent Peter von Feldmann (SPD) warf Kulturminister Hinrich Enderlein (FDP) am Mittwoch vor, sich widerrechtlich in Angelegenheiten der Kommune einzumischen. Er führte dazu einen von Enderlein an den damaligen Bauminister Jochen Wolf adressierten Brief an, in dem er fü...

Knastologe spielt im Hafturlaub „Berater“

Auf Brandenburgs Höfen machen derzeit regelrechte Desperados, die den Bauern ans Eingemachte gehen, die Runde. Der Präsident des Landesbauernverbandes, Heinz-Dieter Nischke, nannte da haarsträubende Beispiele. So nutzte ein jetzt dingfest gemachter krimineller Ex-Wirtschaftsberater, ein Herr Pohl aus Delmenhorst bei Bremen, seinen Hafturlaub aus einer Hamburger Anstalt, um 15 ostdeutsche Unternehm...

Als Hauptpreis winkt ein Trabi

Der Dramatiker Rolf Hochhuth hat in seinem von den Medien durch Sympathie nicht gerade verwöhnten Schauspiel „Wessis in Weimar“ auch eine Szene, die in Werder spielt: Obstbauern haben ihre Apfelbäume in der Hoffnung auf EG-Prämien abgeholzt, sehen sich betrogen und geraten in einen hitzigen Disput mit Wessi, der die gerodeten Plantagen in einen zünftigen Golfplatz verwandeln will. Dies...

Michael M?ller

Wie agierte Stolpe in der Treuhand?

Das bisherige Zusammenspiel der Landesregierung mit der Treuhandanstalt soll nach dem Willen der Brandenburger PDS/LL-Fraktion zum Gegenstand eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses werden. Darauf habe man sjch u.a. während einer dreitägigen Klausurtagung in dieser Woche verständigt, informierte Fraktionschef Lothar Bisky gestern vor der Presse in Potsdam. Im engeren Sinne gehe es dabei u...