Ausgabe vom 15.10.1994

Seite 1

Nagib Mahfus bei Attentat verletzt

Kairo (dpa/ND). Auf den ägyptischen Literatur-Nobelpreisträger Nagib Mahfus ist am Freitag in Kairo ein Mordanschlag verübt worden. Der 82jährige Schriftsteller wurde von einem Unbekannten vor seinem Haus im Kairoer Stadtteil Agouza ins Genick gestochen, berichtete die Polizei am Abend. Mahfus wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand sei kritisch, hieß es. Der im Jahre 1988 mit dem L...

Kommentar Seite

Millionen auf den Straßen

Rom (dpa/ND). Mit Demonstrationen und Kundgebungen in etwa 100 Städten Italiens protestierten am Freitag nach Gewerkschaftsangaben über 14 Mio Menschen gegen die Sparpolitik der Regierung Berlusconi. Die Gewerkschaften sprachen von einem vollen Erfolg. Die Proteste galten vor allem Sparmaßnahmen bei Renten und im Gesundheitswesen. Allein in Rom demonstrierten mehr als 300 000 Menschen. Landesweit ...

Absichtserklärung zu Renten im Osten

Bonn (ND-Rex). Der Bundesrat hat am Freitag in Bonn eine Absichtserklärung zum sogenannten Rentenstrafrecht im Osten angenommen. Darin wird die Suche nach gemeinsamen Lösungen angeregt, Aus vorliegenden Papieren ist aber nicht zu entnehmen, wie diese aussehen könnten. Klar scheint, die Rentenhöhe soll bei jenen begrenzt bleiben, die als Stützen des DDR-Regimes eingestuft werden. Darüber scheint be...

Vernagelte Aktion in Berlin gegen Herrn

Berlin (ND-Nehring). Der Gedanke, daß die PDS am Sonntag in den Bundestag einziehen könnte, scheint ungeahnte Kräfte und Potenzen freizusetzen. Am Donnerstag und Freitag dieser Woche haben 90 Leute einer professionellen Firma in Berlin-Prenzlauer Berg und Berlin-Mitte an alle 120 000 Haushalte dieser Bezirke ein Flugblatt verteilt: „Das trifft den Nagel auf den 'Kopf: Wer gegen Kommunisten i...

ndPlusKommentar Seite

USA setzen Golf-Truppenaufmarsch fort

Damaskus/Bagdad (dpa/ Reuter/ND). US-Präsident Clinton ordnete am Freitag die Fortsetzung des Truppenaufmarsches am Golf an. „Die USA werden es dem Irak nicht erlauben, seine Nachbarn zu bedrohen,“ bekräftigte er. Er reagierte auf Informationen, daß bis zu 10 000 irakische Soldaten ihren Rückzug aus dem Grenzgebiet zu Kuweit gestoppt haben sollen. Die USA lehnten auch den russischen Fr...

Nahosttrio erhielt Friedenspreis

Oslo (dpa/ND). Der diesjährige Friedensnobelpreis ist am Freitag PLO-Chef Arafat, Israels Ministerpräsidenten Rabin und Außenminister Peres gemeinsam zuerkannt worden. Das norwegische Komitee begründete seine Entscheidung mit den Bemühungen der drei Politiker um Frieden im Nahen Osten. Aus Protest gegen die Ehrung Arafats trat eines der fünf Komitee-Mitglieder zurück. Rabin dankte in einer Erkläru...

Von PETER ENSIKAT

ich am Nebentisch Italiener singen. Sie sangen noch lauter als meine bayerischen Landsleute, und siehe - es klang keinen Halbton schöner Die schönste Sprache wird wohl von einer bestimmten Lautstärke an häßlich und das schönste Volk von einem bestimmten Grad der Besoffenheit an unerträglich. Ja, wo man so trinkt, da singt man alles nieder. In Miinnhftn aber herrschte in jenen Tagen nicht nur Oktob...

Seite 2

Leserbriefe

grenzt er sich damit selbst aus dem Spektrum der Bewahrer des Erbes unserer Ermordeten aus. Heym gehört als Alterspräsident in den Bundestag und nicht der CDU-Rechtsaußen Dregger. Fritz Teppich, Berlin- Wilmersdorf schen Euch für Euer weiteres persönliches Leben alles Gute und denen, die wieder in den Bundestag einziehen werden, starke Nerven und viel Erfolg. Jürgen Hornig, 10315 Berlin...

Qual der Wahl

Wähle! Wähl behufsbezogen, lila, rötlich oder grün, fühl dich überall betrogen, wo nicht deine Bäumchen blühn. Male! Mal dir sozusagen die Rendite an die Wand, brauchst du auch an solchen Tagen eine Dosis Wahlverstand. Dich verwirren all die Listen? Schwarze sind genug vor Ort, und es schwenken Karrieristen ihre Fähnchen nicht nur dort. Denke! Denk: In diesem Jahre ist der Urnengang nicht schwer, ...

Dank für dickes Fell und anderes

Liebe Abgeordnete der Gruppe PDS/Linke Liste des 12. Deutschen Bundestages, wir, die Genossinnen und Genossen der Lichtenberger Basisgruppe 66/5+6, möchten Euch auf diesem Wege Dank sagen. Dank sagen für vier Jahre Engagement und Initiativreichtum, für Eure fast 1000 Gesetzesentwürfe, Entschließungs- und Änderungsanträge, Große und Kleine Anfragen, für das konsequente Vertreten linker Positionen i...

Heym - nicht Bubis

Der Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland hat zur Verhinderung der Wahl eines ausgewiesenen antifaschistischen Juden aufgerufen. Bubis, ungeachtet seiner zu Überparteilichkeit verpflichtenden Position, fordert auf, gegen Stefan Heym zu stimmen. Die Anhänger von CDU und FDP sollen zwecks Ausgrenzung des Juden Heym für den SPD-Kandidaten Thierse stimmen. Der Aufruf von Bubis gegen St...

Kleiner Mann, was nun?

...So fragt sich der einfache Bürger, der zwar eine demokratische Einheit Deutschlands erstrebte, aber durchaus nicht mit der Art und Weise einverstanden ist, mit der die derzeit Regierenden in Bonn mit den Ostdeutschen - von ihnen einst Brüder und Schwestern genannt - umgehen. Also wünscht er einen Regierungswechsel und fühlt sich von der SPD angezogen. Aber was muß er hier erleben? Nachdem die S...

Ins Lokal mit dem CDU-Taxi

Erinnern Sie sich noch, als Wahlhelfer samt „fliegender Urne“von Wohnung zu Wohnung hechelten, um im Wettbewerb von Kreis zu Kreis den Sieg zu erfechten? Unterdessen hat die Konkurrenz der Parteien die Konkurrenz der SED-Kreisleitungen ersetzt. Den Wählern erleichtert das die Entscheidungen beträchtlich. Wer mehr Arbeitsplätze will, der wählt ganz einfach CDU/CSU, SPD, PDS oder Grüne -...

ndPlusFrank Wehner

Einsam im Wüstenwind

Als Exekutor des Völkerwillens macht Washington derzeit weniger denn je eine überzeugende Figur. Im Fall Haiti ist es nur Anführer winziger Inselstaaten. Am Golf trotten ihm bloß paar Scheiche'willig hinterher. Bushs Glanzzeit, der 1990 gegen Bagdad eine Weltallianz zusammentrommelte, ist dahin. Recht einsam steht man heute da im Wüstenwind. Wenn auch die USA den Truppenaufmarsch vorzüglich hinbek...

Potenz-Störung

Ob Silvio Berlusconi sich selbst glaubt? Für ihn war der Generalstreik gar keiner. Eine gewerkschaftliche Pflichtübung. Doch die Millionen, die schon in den vergangenen Tagen gegen die Sparpläne der Regierung protestierten und gestern für einige Stunden große Teile des öffentlichen Lebens lahmlegten, waren unübersehbar real. Und zwei Drittel der Italiener unterstützen sie. Viele sehen ihren sozial...

Stein-Setzer

BRUNO KÖBELE: Kein Blatt vorm Mund Telefoto: dpa „Ihr könnt heute beurteilen, ob ihr mit meiner Arbeit zufrieden gewesen seid,“ forderte Bruno Köbele die Delegierten des Gewerkschaftstages der IG Bau-Steine-Erden auf, als er sich erneut zur Wahl als Vorsitzender der viertgrößten Gewerkschaft stellte. Und sie sind ganz offensichtlich zufrieden mit ihm. 88,7 Prozent stimmten für ihn, gut...

Neues Deutschland

Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer u. Verlagsleiter: Dr. Wolfgang Spickermann (030/5831 2171/Fax 030/30 64 02 41) Chefredakteur: Reiner Oschmann (030/5831 2121/Fax 2111); Stellvertreter/CvD: Gerd Prokot (2212); Brigitte Zimmermann (2311); Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (2115); Berlin Karin Nölte (2151); Politik Helfried Liebsch (2101); Kommentare Fra...

Wie unbefangen sind deutsche Richter?

Hut ab vor Jutta Limbach. Denn die Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts (BVG) hat selbst beantragt, sie im Hinblick auf die Verfassungsbeschwerden von drei ehemaligen Mitgliedern des Nationalen Verteidigungsrates der DDR gegen ihre Verurteilung wegen vermeintlichen Totschlags als befangen zu erklären. Nun wird die Rechtsprofessorin nicht mitentscheiden, ob politische Verantwortung für das DDR...

Die Nobel-Preisträger brauchen Hilfe

Von JULIANE JUST Orden treffen immer die Falschen. So könnte man, hämisch veranlagt, die Verleihung des Friedensnobelpreises kommentieren. Warum Rabin, Peres und Arafat? Wieso hat die Osloer Runde nicht jene Männer geehrt, die das Friedensabkommen in aller Stille ausgehandelt haben: Abu Ala, den Finanzchef der PLO, und Uri Savir, Peres' Vertrauten im Außenministerium? Weshalb nicht die norwegische...

Seite 3

Drei Jahre unter blutiger Diktatur

Heute schließt sich in Haiti ein Kreis: Als Aristide vor drei Jahren weggeputscht wurde, wollte niemand daran glauben, daß sich die Staatengemeinschaft für den umstrittenen Führer eines wirtschaftlich bedeutungslosen Landes stark machen werde. Als aber die schwerfällige Maschine der; Organisation Amerikanischer Staaten und der UNO einmal in Gang kam, war sie ohne Verlust der Glaubwürdigkeit nicht ...

Haitis Auferstehung wird länger dauern

Nach drei Jahren im Exil kommt Jean-Bertrand Aristide, der erste gewählte Staatschef in Haitis neuerer Geschichte - Ende September 1991 von General Raoul Cedras gestürzt - heute in sein Land zurück. Die Mehrheit der überaus armen Bevölkerung setzt übergroße Erwartungen in den ehemaligen Salesianerpriester. Wunder wird er nicht vollbringen können Foto: Reuter Haiti ist in Trance. Aristide ist übe...

Putzaktion mit Symbolgehalt

Freiwillige entrümpeln seit Tagen die Hauptstadt; vor allem die wichtigen Verkehrsadern, die vom Flughafen in die Stadtmitte führen, wo der Regierungspalast liegt. Frauen, Männer und Kinder schaufeln tonnenweise Jauche und Abfälle aus den Abwasserkanälen, die Port-au-Prince in der Regenzeit zuweilen in eine zum Himmel stinkende Aufschüttung am Fuß einer Bergkette verwandeln. Die Putzaktion hat ein...

Nun alle Mann ran an die Buletten oder: Was geschieht mit meinem Wahlschein?

Von WOLFGANG REX Es gibt Welträtsel, deren Lösung schier unmöglich scheint. Was wird mit dem Licht des Kühlschranks, wenn die Tür geschlossen ist - verlischt es wirklich? Persönlich läßt sich das nur bei ausreichend großen Kühlschränken überprüfen. Da kann der Inhaber hineinklettern und sich davon überzeugen, ob das Licht tatsächlich ausgeht. Aber bei den kleinen Kühlschränken? Ein weiteres Welträ...

Seite 4

IG Metall warnt Arbeitgeber

Halle (ddp/ADN/ND). IG-Metall-Chef Zwickel hat die Arbeitgeber von Gesamtmetall gewarnt, die Tarifverträge für die ostdeutsche Metallbranche zur Disposition zu stellen. Die Unternehmer im Osten hätten ihre Preise längst zu 100 Prozent an den Westen angeglichen, stellte der Gewerkschafter fest. Ein in Eisenach gebauter Opel sei nicht billiger als einer aus Rüsselsheim....

Ost-Verkäuferinnen schlecht bezahlt

Neuseddin (dpa/ND). Ostdeutsche Verkäuferinnen werden noch immer deutlich schlechter bezahlt als ihre Westkolleginnen. Die Tarifangleichung soll nach Ansicht der Gewerkschaft HBV in den nächsten zwei Jahren erreicht werden. Dies erklärte Brandenburgs amtierender HBV-Chef Waschkuhn. Gleiches gelte für die Arbeitszeiten. Gestern begann in Neuseddin eine zweitägige Gewerkschaftskonferenz....

OBSCHTSCHAJA

die Frage, ob Ende oder weiter mit Helmut Kohl. Die ganze Welt wartet auf die Entscheidung der Deutschen, was nicht nur für die politische Zukunft ihres Landes, sondern auch für die von Europa von Bedeutung ist. Aus Sicht der .politischen Gesundheit' Deutschlands und der Zukunft Europas ist es eine positive Entwicklung, daß den Republikanern keine Chancen eingeräumt werden, in den Bundestag einzuz...

Abgeordnete akzeptiert Strafe

München (ddp/ADN/ND). Wegen Beihilfe zur Urkundenfälschung hat die bayerische Grünen-Landtagsabgeordnete Köhler vom Amtsgericht Landshut einen Strafbefehl über 8000 Mark erhalten und akzeptiert. Laut einem Fraktionssprecher hatte die Augsburger Abgeordnete einen gefälschten Paß vorgelegt, als sie im März 1994 Angehörige einer kurdischen Flüchtlingsfamilie aus dem Irak in eine Lufthansa-Maschine na...

HANDELSBLATT

Das „Handelsblatt“ stellt zum Streik in Italien fest: „Erneut haben die Gewerkschaften zu einem vierstündigen Generalstreik aufgerufen, um gegen das Finanz- und Haushaltsgesetz und die damit verbundene Kürzung der Renten und der Sozialleistungen zu protestieren. Im Gegensatz zu früher könnte dieser Streik jedoch ernstere Auswirkungen haben. Viele Italiener sehen ihren in langen J...

13 mutmaßliche Rechtstäter gefaßt

Dresden (Reuter/ND). Die sächsische Polizei hat 13 mutmaßliche Rechtsextreme gefaßt, die fremdenfeindliche und rechtsextremistische Straftaten verübt haben sollen. Das Landeskriminalamt in Dresden teilte am Freitag mit, den Tätern würden schwere Straftaten in Hoyerswerda und Eilenburg zur Last gelegt. In allen Fällen hätten die mutmaßlichen Täter bei den Vernehmungen als Motiv eine ausländerfeindl...

Stellenabbau bei der IG Medien

Stuttgart (ddp/ADN/ND). Die IG Medien will in den nächsten Monaten durch Stellenabbau drastisch sparen. Wie Gewerkschaftschef Hensche in der Mitglieder-Zeitschrift „forum“ erklärte, muß die IG „in den nächsten zwei Jahren knapp 50 von derzeit 382 Stellen einsparen“ Bereits 1995 sei ein Abbau von 30 Arbeitsplätzen vorgesehen. Das solle in erster Linie durch altersbedingtes A...

Presseschau

Die russische „Obschtschaja Gaseta“ schreibt zu den deutschen Wahlen: „Die Gegner der PDS behaupten gern, daß diese eine Wiedergeburt der DDR und eine neue Spaltung Deutschlands anstrebe. Eine Rückkehr zur Vergangenheit werden die Deutschen nicht zulassen. Das ist allgemein bekannt ... Aber ... fände sich eine Partei, die zum Beispiel den Vorschlag einer Umbildung der Bundesrepub...

DGB-Prognose für Osten: 1 Million Arbeitslose

Berlin (dpa/ND). Der DGB rechnet trotz Wirtschaftswachstums für die nächsten Jahre mit einer Million Arbeitslosen in Ostdeutschland. DGB-Vizevorsitzende Engelen-Kefer erklärte am Freitag in Berlin, daß der wirtschaftliche Aufschwung in den neuen Ländern durch den Rationalisierungsfortschritt weitgehend wieder ausgeglichen werde. Die DGB-Vize sieht sich durch noch nicht veröffentlichte Alternativre...

DAILY TELEGRAPH

Optimistisch beurteilt der Londoner „Daily Telegraph“ die Lage in Nordirland: „Nur geduldige Diplomatie und viel Zeit kann einen Rahmen schaffen, in dem der Friedensprozeß eine echte Chance hat. Die britische Regierung hat sich von diesem Kurs nicht abbringen lassen, weder durch die Sorgen des rechten Parteiflügels, noch durch das manchmal provokative Verhalten der IRA-Partei Sin...

Haftantritt fiir Albrecht und Keßler gestoppt

Karlsruhe (dpa/ND). Alle drei wegen Totschlags an Flüchtlingen verurteilten ehemaligen Mitglieder des Nationalen Verteidigungsrats der DDR müssen bis auf weiteres ihre mehrjährigen Freiheitsstrafen nicht antreten. Nachdem die 2. Kammer des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe bereits am Donnerstag zugunsten des ehemaligen DDR-Vize-Verteidigungsministers Streletz eine entsprech...

SPD-Spitze verbreitet Siegeszuversicht

Bonn (dpa/ND). SPD-Kanzlerkandidat Scharping will sich unabhängig vom Wahlausgang bereits am Dienstag auch zum Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion wählen lassen. Diese Absicht signalisierte er am Freitag vor der Bundespressekonferenz in Bonn. Er kündigte weiter an, daß er mit Lafontaine und Schröder in der neuen SPD-Troika eine langfristige enge Zusammenarbeit anstrebt. Scharping und die übrig...

Boykott-Streit mit Zahnärzten beigelegt

Hannover/Köln (dpa/ND). Der Streit um die zahnärztliche Versorgung scheint beigelegt. Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung garantierte am Freitag die bundesweite Sicherstellung einer umfassenden zahnärztlichen Versorgung von Kassenpatienten. Eine solche Garantie für Niedersachsen hatten zuvor die dortigen Kassenärzte gegeben. Das Ergebnis in Niedersachsen liege .svoll. auf BundeslinieVsagte e...

Kritik an deutscher Außenpolitik

Hamburg (dpa/ND). Wissenschaftler von Bundeswehreinrichtungen haben heftig die Außen- und Sicherheitspolitik der Bundesregierung kritisiert. In einer gemeinsamen Erklärung warfen die Experten am Freitag Regierung und Parlament falsche Weichenstellungen für Sicherheitspolitik und Streitkräfte nach Ende des Ost-West-Konflikts vor. „Problematisch ist vor allem, daß die bisherige Debatte viel zu...

UNO: Beim Waffenexport ist Deutschland Vizeweltmeister

New York (dpa/ND). Deutschland ist nach den USA 1993 der zweitgrößte Waffenexporteur der Welt gewesen. Das geht aus dem Waffenregister der UN hervor, das am Donnerstag in New York veröffentlicht wurde. Das Register enthält keine Zahlen über den Gesamtwert der Exporte, sondern nur die Anzahl der gelieferten Kampfpanzer, Artilleriesysteme, Kampfflugzeuge, Kampfhubschrauber, Kriegsschiffe, Raketen ...

Gregor Gysi: Wahlkampfnotizen 14.10.

DefiMarathonwahlkampf geht zu Ende. Ein Jahr ? lang gab es in der Bundesrepublik kaum ein anderes innenpolitisches Thema, und wie ich die etablierten Parteien kenne, wird am 17. Oktober bereits wieder der Wahlkampf für 1998 beginnen. Die parlamentarische Demokratie der Bundesrepublik mit ihren freien und geheimen Wahlen stellt unzweifelhaft einen bedeutenden Fortschritt gegenüber den »Wahlen« in d...

Seite 5

Gysi: Havemann-Akte seit 1991 bei Ehefrau

Berlin (ND). „Die .neuen Stasivorwürfe gegen mich sind weder neu noch überraschend“, stellt PDS-Spitzenkandidat Gregor Gysi in einer gestern veröffentlichten Erklärung fest. „Es bildet sich in den letzten Wochen eine unheilige Allianz von CSU, CDU, SPD, F.D.P und Bündnis 90, katholischer Kirche, einem beträchtlichen Teil der Medien bis hin zu Bärbel Bohley, Katja Havemann, Jürgen...

Der Zeigefinger in Richtung Polen

Nur ein halbes Jahr zuvor hatte man noch fünf Tote zugegeben - „zwei aus der Oder bei Frankfurt, drei aus der Neiße bei Görlitz“ BGS-Beamte indessen bestätigten, Grenzschützer würden sich zunehmend ungeliebte Abschiebungsaufgaben vom Halse halten. „Wird ein Flüchtling schwimmend in der Oder entdeckt, wird in der Regel nur mit dem Zeigefinger auf das polnische Ufer gezeigt.“...

Das sind Wasserleichen, die zählen wir nicht. ..

Nach ersten Gerüchten über ein Flüchtlingsdrama, das sich Ende August an der Neiße abgespielt hat, liegen nun Fakten vor Nach Angaben der Berliner Antirassistischen Initiative (ARI) versuchten am 28. August 22 Menschen, darunter zwölf tamilische Flüchtlinge aus Sri Lanka sowie zwei Frauen, die Neiße zu überqueren. „Wir sind am 27 oder 28. August mit dem Zug von Warschau gekommen... Dann ist ...

Millionen gesucht?

Bereits zum drittenmal in diesem Jahr wurde in die Landes- und Kreisgeschäftsstelle der PDS in Schwerin eingebrochen. Vermutlich vier Jugendliche hebelten am Freitag morgen gegen 5 Uhr die Gitter der zum Garten gelegenen Tür aus und entwendeten einen 300 kg schweren Tresor, den sie offenbar mit einer Sackkarre abtransportierten, die von der Polizei auf dem Nachbargrundstück gefunden wurde. Daß die...

Grausiger Fund am Kraftwerksgitter

Doch die „Kette riß, Menschen wurden von der Strömung mitgerissen. Sie schrien in Todesangst. In diesem Moment kam Licht von den polnischen Grenzern. Auch der deutsche Grenzschutz war vor Ort „und hat mit Leuchtraketen geschossen“, berichtete ein Überlebender, der mit „vier Pakistani und vier Tamilen“ das Ufer erreichte. Am 1. September wurden Arbeiter des polnischen ...

Mißverständnis oder Lüge - was stimmt?

Was eine offenkundige Lüge oder wie BGS-Oberrat Amier vom Grenzschutzpräsidium Ost meint - „ein Mißverständnis“ ist. ND sprach mit dem Cottbuser Staatsanwalt Günter Ohme. Der hielt sich „strikt an Tatsachen“ und lehnte „jeden Zusammenhang zu irgendwas ab“ Die Fakten: Am deutschen Neißeufer wurden am 22. August, am 30. August und am 6. Oktober jeweils eine männli...

Alles Eigentum ist gleich, Alteigentum ist gleicher

Gesetz und Recht sind in diesem Staat zwei verschiedene Schuhe. Der 2. Berliner Kongreß zur Regelung offener Vermögensfragen war für zwei Tage eine Lehrveranstaltung dafür, wie mit Hilfe des Rechts die Gesetze zum Schuld- und zum Sachenrecht sowie zur Entschädigung un d ; ,,Aus. T ,. gleichsleistung ausgehöhlt und ausgehebelt „werden. Das ,ße-, schäftigungsprogramm für Rechtsgelehrte wurde P...

Seite 6

Major will keinen Tory-Rechtsruck .

Bournemouth (Reuter/ND). Der britische Premier John Major lehnt einen Rechtsruck in seiner Tory-Partei als Reaktion auf die steigende Beliebtheit der Labour-Opposition ab. Auf dem Parteitag in Bournemouth sagte er am Freitag unter starkem Beifall: „Wechsel um des Wechsels willen, gehört nicht zum Wesen eines Konservativen.“...

Tribunal ermittelt gegen Serben

Den Haag (Reuter/ND). Das internationale Tribunal zur Untersuchung der Kriegsverbrechen im früheren Jugoslawien hat den ersten Verdächtigen benannt, gegen den es Ermittlungen aufnimmt. Deutsche Behörden wurden gebeten, ihre Ermittlungen gegen den in der BRD inhaftierten Serben Dusan Tadic einzustellen und die Untersuchungen dem Tribunal zu überlassen....

Freundschaftspakt Rußland - Italien

Moskau (ddp/ADN/ND). Mit der Unterzeichnung eines Vertrages über Freundschaft und Zusammenarbeit gingen am Freitag in Moskau russisch-italienische Spitzengespräche zu Ende. Präsident Jelzin und Premier Berlusconi signierten im Kreml das Papier, das den Ausbau der Beziehungen in allen Bereichen vorsieht, insbesondere in der Wirtschaft. Es soll das Prinzip der Meistbegünstigung gewährt werden....

3-Länder-Übung

Le Larzac (ddp/ADN/ND). Mit dem Zusammenführen von Truppenteilen begann gestern auf dem Übungsplatz in Le Larzac nordwestlich von Montpellier im Zuge des NATO-Programms „Partnerschaft für den Frieden“ eine Übung von französischen, polnischen und deutschen Soldaten. Bei der bis zum 21. Oktober dauernden Übung geht es um „Inhalte möglicher friedenserhaltender Missionen“ der S...

Golf

in Deutschland und Europa Wann fahren Sie die Nr. 1? Präsidenten und nicht dem Verteidigungsminister unterstellt sehen wollen. Walesa hatte am Donnerstag vom Sejm die Rücknahme der Erklärung gefordert, in der ihm Gefährdung der verfassungsmäßigen Ordnung vorgeworfen wird. Er warf den Abgeordneten vor, sie hätten das Prinzip der Gewaltenteilung gebrochen. Ob er gegen die Gesetze verstoßen habe, h...

Jelzin entließ Zentralbankchef

Moskau (ADN/ND). Der russische Präsident Boris Jelzin hat am Freitag den Vorsitzenden der Zentralbank Rußlands, Gerastschenko, per Dekret von diesem Amt entbunden, teilte Kremlsprecher Kostikow mit. Gerastschenko hatte am selben Tag sein Rücktrittsgesuch überreicht. Unmittelbarer Anlaß war der dramatische Kurssturz des Rubel am 11. Oktober Mit der Entlassung per Dekret wollte Jelzin offenbar eine ...

Hutus winkt Machtteilhabe

Nairobi (dpa/ND). Die Regierung in Rwanda ist bereit, Politiker des gestürzten Hutu-Regimes in das Kabinett aufzunehmen. Premierminister Twagiramungu erklärte laut BBC vom Freitag, dies gelte allerdings nur für Politiker, die nicht an den Massakern an über 500 000 Tutsis und Oppositionellen beteiligt gewesen waren. Die Beteiligung an der Macht gilt für die Hutu-Führer als Voraussetzung für eine Rü...

Geheimdienst in Sofia muß Akten freigeben

Sofia (dpa/ND). Die Akten der bulgarischen Staatssicherheit aus der Zei,t vor dem 13. Oktober 1991 sind kein Staatsgeheimnis mehr und können straffrei veröffentlicht werden. Das hat nach Presseberichten vom Freitag das Parlament in Sofia überraschend auf einer der letzten Plenarsitzungen beschlossen. Zuvor war die Angelegenheit drei Jahre verzögert worden. Im Unterschied zur früheren DDR erlaubt d...

Vranitzky erhielt Regierungsauftrag

Wien (dpa/ND). In Osterreich haben Sozialdemokraten (SPÖ) und Volkspartei am Freitag Verhandlungen über die Fortsetzung der großen Koalition aufgenommen. Zuvor hatte Bundespräsident Thomas Klestil den SPÖ-Vorsitzenden Franz Vranitzky (57) erneut mit der Regierungsbildung beauftragt. Vranitzky legte ein Reformprogramm für die künftige Arbeit vor. Danach sollen unter anderem die Privilegien von Funk...

London erwägt Verhandlungen

London/Belfast (dpa). Nach dem Inkrafttreten der Waffenruhe der protestantischen Terrorgruppen in Nordirland in der Nacht zum Freitag will die britische Regierung noch vor Weihnachten Sondierungsgespräche mit Sinn Fein, dem politischen Arm der katholischen IRA, führen. Das verlautete am Freitag aus London. Damit soll nach 25 Jahren blutigen Terrors eine Friedenslösung auf den Weg gebracht werden. ...

Explosion nahe einer Atomanlage

Moskau (dpa/ND). In der Nähe einer russischen Atomanlage in Sibirien sind auf einem Militärgelände 3 t Sprengstoff explodiert. Wie Interfax unter Berufung auf die Verwaltung der Stadt Tomsk berichtete, ereignete sich die Explosion bereits am Mittwoch, als Schießpulver aus Raketen entfernt wurde. Sechs Soldaten seien verletzt worden. Der Ort liegt 2 km von einem Atomforschungszentrum entfernt. 10 k...

50 000 Israelis beten an der Klagemauer in Jerusalem für das Heil des entführten Soldaten

Tel Aviv/Gaza (dpa/Reuter/ ND). Die intensive Suche nach dem von islamischen Extremisten entführten israelischen Soldaten Wachsmann geht weiter. Palästinensische Sicherheitskräfte durchkämmten auch am Freitag den Gaza- Streifen; bereits in der Nacht waren weitere Anhänger der islamisch-fundamentalistischen Hamas verhaftet worden. Seit dem Morgen versuchten Vertreter der palästinensischen Selbstver...

Atomstreit von KDVR und USA vor Lösung?

Washington (dpa/ND). Die USA und die KDVR stehen im Streit um die Nuklearpolitik Pjöngjangs kurz vor einer Einigung. Das teilte ein hoher US-Beamter am Freitag in Washington mit. Unterdessen wurden in Genf die entsprechenden Expertengespräche fortgesetzt. „Wir werden Nordkorea andere Energiequellen als Gegenleistung für ein Einfrieren und einen Abbau seiner nuklearen Einrichtungen zur Verfüg...

230 Millionen leiden unter Trinkwasser-Not

Rom (dpa/epd/ND). Etwa 230 Millionen Menschen leiden laut UNO weltweit unter Trinkwasser-Knappheit. Eine gerechtere Verteilung der Ressourcen ist deshalb das Ziel des diesjährigen Welternährungstages unter dem Motto „Wasser ist Leben“ „Das Wasserproblem zeigt uns, daß es einen bedenklichen Bruch zwischen den Menschen und der Natur gibt“, sagte der chilenische Präsident Frei...

zu moslemischem Angriff

Belgrad/New York (dpa/ND). Der Generalstabschef der bosnischen Serben, Milovanovic, hat am Donnerstag mit dem Abbruch aller Beziehungen zu den UN-Truppen in Bosnien gedroht. Er kündigte im bosnisch-serbischen Rundfunk eine Offensive gegen die moslemischen Regierungstruppen an, wenn diese die entmilitarisierten und unter UN-Schutz befindlichen Gebiete nicht bis zum 20. Oktober räumen. Der UNO-Siche...

Konflikt Walesa–Sejm

Warschau (Reuter). Zwischen dem polnischen Präsidenten Walesa und dem Abgeordnetenhaus (Sejm) ist ein offener Konflikt über die Machtverteilung im Land ausgebrochen. Ein Berater Walesas warf dem Sejm am Freitag vor, im Streit mit dem Präsidenten seine Kompetenzen zu überschreiten und sich die Rolle eines Gerichts anzumaßen. Er reagierte damit auf die von den Regierungsparteien und der Opposition m...

35 Länder morden und foltern Minderjährige

Bonn (epd/ND). Die Menschenrechte von Kindern und Jugendlichen werden nach Angaben von amnesty international in zahlreichen Ländern*verletzt. Wie die deutsche Sektion der Menschehrechtsörgä- ; nisation am Freitag in Bonn mitteilte, werden zahlreiche amnesty-Gruppen im Rahmen einer internationalen Aktions- woche ab Samstag auf die „schreckliche Wirklichkeit“ aufmerksam machen, denen Min...

Seite 7

Anke Huber im Halbfinale

Filderstadt (dpa/ND). Anke Huber steht im Halbfmale'des Tennisturniers von Filderstadt. In der Neuauflage des Endspiels von 1991 stoppte sie am Freitag mit 6:3, 3:6, 6:4 die 37jährige Weltranglistenfünfte Martina Navratilova (USA), die in Filderstadt das letzte Europaturnier ihrer Karriere bestreitet. Huber trifft in der Vorschlußrunde auf Marianne Werdel (USA), die Martina Hingis (Schweiz) mit 0:...

Erfreuliche Kunde

Das Trainerkarussell drehte sich kräftig, Querelen zwischen den Vereinen hemmten mögliche Entwicklungen. Und: „Das technische Niveau ist wesentlich schlechter als früher, weil die Kinder später mit dem Schwimmsport beginnen“, sagt die Koordinatorin im sächsischen Schwimmverband, Martina Aßmann, unter ihrem Mädchennamen Grunert 1966 und 1970 Europameisterin (100 m Freistil, 200 m Lagen)...

Hallo Christine Wachtel

Die 800-m-Läuferin Christine Wachtel (SC Neubrandenburg) hat ihre Spikes ausgezogen. Die 29jährige bestritt auf ihrer letzten Wettkampfreise auf Mauritius ihr letztes Rennen. Seit 1983, da sie die 800 m erstmals unter zwei Minuten lief und mit 1:59,40 min einen Junioren-Weltrekord aufstellte, gehörte sie zur absoluten Weltspitze (Bestzeit 1:55,32 min/1987). Nach etlichen Sparkiadeerfolgen gewann s...

Weber wieder dabei

Brustschwimmer Jens Kruppa hingegen ist mit Uwe Neumann verkoppelt. „Ich kam mit 13/14 Jahren in Dresden zu ihm. Er kennt mich über viele Jahre, weiß, wie ich reagiere. Das ist ein großer Vorteil. Deshalb bin ich damals mit ihm nach Bonn gegangen und jetzt nach Leipzig gekommen“, ist seine Erklärung. Auch der Hallenser Rückenschwimmer Tino Weber will bei Neumann trainieren. Aus Verärge...

Alltäglicher Rassismus

AI Joyner war Olympiasieger 1984 im Dreisprung. Danach machte er keine weiten Sprünge mehr, sondern klagte vor Gerichten. Am Mittwoch sprach ihm das Bundesgericht in Los Angeles Recht zu. Und 51 501 Dollar Schmerzensgeld und Schadenersatz. Joyner ist von schwarzer Hautfarbe, und deshalb ist seine Geschichte, nicht aber ihr Ausgang, eine Alltagsgeschichte in den USA: Ein junger Schwarzer fährt mit ...

Vorzüge vor der Tür

Nun will er die Leipziger Haie scharfmachen. So nennen sich die Schwimmer der einstigen DHfK. Hinzu kommen die Kaderathleten des SSV Leutzsch und weiterer kleiner Vereine. „Es kann nicht sein, daß hier der Schwimmsport auch noch baden geht“, sagt er und erläutert wie er das verhindern will. „Es muß energischer versucht werden, das Stützpunktsystem mit seiner vereinsübergreifenden...

Chinas Goldrausch vom Dopingfall überschattet

Hiroshima (dpa/ND). Chinas Goldrausch bei den 12. Asienspielen in Hiroshima wird von einem Dopingfall überschattet. Wie der Generalsekretär des NOK von China, Wei Jizhong, am Freitag bestätigte, ist Diskuswerferin Qu Quiaping vor drei Wochen des Dopingmißbrauchs überführt worden. Der besten Diskuswerferin des Landes, die mit 66,60 m Vierte der aktuellen Jahresbestenliste ist, droht eine vierjährig...

Kurz

Beim Zeittraining zum Formel-1-WM-Lauf in Jerez war Heinz-Harald Frentzen (Mönchengladbach) hinter dem Briten Dämon Hill Zweitbester und schneller als Michael Schumacher (Kerpen). Die deutschen Volleyballerinnen deklassierten die USA in San Diego in einem WM-Vorbereitungsspiel mit 3:0. ZehnkämpferTorsten Voss (Schwerin) sitzt künftig im Bob von Olympiasieger Harald Czudaj (Altenberg). Turner Andre...

Ungewöhnlicher Umzug von Bonn nach Leipzig mit Folgen

Schoß der schwimmsportbesessenen Familie. Mutter Eva-Maria ist Trainerin und war unter ihrem Mädchennamen Wittke mehrfache DDR-Meisterin im Brustschwimmen, Vater Jochen ist Geschäftsführer des SSV Leutzsch und holte einst Medaillen als „Schmetterling“, und der Bruder ist ein Talent im Kraulschwimmen. Weitere personelle Überraschungen stehen ins Haus, über die noch zu reden sein wird. Z...

Ein schwerer Weg nach Atlanta

Frankfurt/Main (dpa/sid). Der Weg der deutschen Athleten zu den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta führt über die begründete Endkampfchance. Das NOK rückt von diesem Grundsatz nicht ab. Darauf verständigte sich das Präsidium in Frankfurt. Allerdings ist NOK-Präsident Tröger gesprächsbereit, um die Diskussion über angemessene Olympiakriterien nicht ausufern zu lassen. Abgerückt ist das NOK v...

Seite 9

Kinder aus Tschernobyl und der dritte Lebensabschnitt der Berliner Unternehmerin RENATE PARIS

Wenn Frauen wemen, sehen sie immer gleich so fertig aus. R.P. ist das wurscht. Eben hat sie noch ihre geladenen Gäste, darunter eine Staatssekretärin, um den Firmentisch plaziert und die Sitzordnung resolut zu unserem Besten arrangiert, da sagt die Ärztin neben ihr, daß nicht alle Bemühungen um das Leben von Tschernobylkindern zum erhofften Erfolg führen. Die Flecken zeigen sich zuerst über R.P.s ...

JA – das schönste Wort der Welt

dert Quadratmeter. Das Geschwisterunternehmen besteht in zweiter Generation, und Renate Paris, zur Wendezeit Vorsitzende des Landesverbandes Berliner Unternehmerinnen, war hier bis vor kurzem Seniorchefin. Jetzt hat sie ihr großes Büro geräumt und ein kleineres bezogen, von dem aus sie „noch-was sehen kann“, wenn sie die Tür zum Gang öffnet. „Wissen Sie“, sagt sie, „i...

Seite 10
WALTER FRIEDRICH, Leipzig

Regierte die SED ständig gegen die Mehrheit des Volkes?

Nach der Lesart der Eppelmann-Enquete des Deutschen Bundestages war die DDR ein totalitärer Staat, in dem von Anfang bis Ende gegen den Mehrheitswillen des Volkes regiert worden ist. Die Stigmatisierung der DDR als „Unrechtsstaat“ und „totalitäre Diktatur“ verlangt geradezu nach einer solchen Bewertungsschablone, die im nachhinein der SED, dem DDR-Staat und der sozialistisc...

Mentalitäten auf Dauer geprägt

Die Haltung der Jugend zur DDR und zum sozialistischen System war primär durch Faktoren ihrer Lebenswelt, durch soziale Erfahrung bestimmt. Darauf beruht die relativ tiefe emotionale Fundierung der politischen Einstellungen. Nur so lassen sich die (heute!) erstaunlich positiven Einstellungen bis 1988, aber auch das Fortbestehen positiver Bewertungen und Identifizierungen mit dem Leben in der DDR b...

Systemakzeptanz von 80 Prozent

Eine verläßliche Rekonstruktion des Massenbewußtseins in der DDR ist zweifellos schwierig. Sie stößt auf Grenzen, die von der SED, die der Sozialwissenschaft ebenso mißtraute wie der Bevölkerung, selbst gesetzt worden sind. Heinz Niemann hat dieses Phänomen am Beispiel des 1964 unter Ulbricht gegründeten und 1979 von Honecker geschlossenen ZK-Meinungsforschungsinstituts bereits ausführlich dargest...

In jedem Falle aber für die PDS

vorhanden ist. Unabgesprochen (natürlich), doch irgendwie stimmt alles zusammen, und immer mehr stimmen ein. Die einen in die „Nation“, die anderen in ihre Negation. Kompositionen leben von Gegenstimmen. Und sie leben von der sog. Durchführung, die als gelungen gilt, wenn sich Harmonie einstellt und jede Stimme irgendwie zur anderen paßt. Und es paßt vorzüglich, wenn man sich im Wahlka...

Geringere Loyalität bei Arbeiterjugend

Eine differenzierte Analyse fördert charakteristische Unterschiede im politischen Bewußtsein der DDR-Jugend zutage. - Weibliche Jugendliche haben sich im Durchschnitt mit den Werten und Leistungen, den Institutionen und Personen der DDR stärker identifiziert als männliche. Diese Differenzen in der politischen Identifikation und im Engagement haben im Laufe der 80er Jahre noch zugenommen. Auch nach...

Seite 11

WochenCHRONIK

10. Oktober 1789: Der Arzt Joseph Ignace Guillotin schlägt der französischen Nationalversammlung vor, die Todesstrafe ohne Unterschied des Standes und des Verbrechens mit einer Maschine zu vollstrecken, die schneller und sicherer sei als die Hand des Henkers. Die erste Hinrichtung mit der Guillotine erfolgt am 25. April 1792. 10. Oktober 1794: Der polnische Nationalaufstand gegen das zaristische J...

Ein Ketzer im Parteiolymp

Am 15. Oktober 1964 überraschte TASS mit der amtlichen Mitteilung, Nikita Sergejewitsch Chruschtschow, seit 1953 Erster Sekretär des ZK der KPdSU und seit 1958 Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, habe „in Anbetracht seines hohen Alters und der Verschlechterung seines Gesundheitszustandes“ das ZK der KPdSU um Entbindung von allen Partei- und Staatsämtern gebeten. Ein Plenum des ZK...

Metamorphose eines Unrechtsstaates

Es gehört zu den Merkwürdigkeiten deutscher Nachkriegsgeschichte, daß mit der am 1. Dezember 1966 in Bonn gebildeten Regierung der Großen Koalition für die DDR ihr Ende als „Unrechtsstaat“ angesagt war Abgesehen von vereinzelten Rückfällen blieb das Thema „Unrechtsstaat“ fortan für über 25 Jahre für Bonn tabu. Die DDR war zu einem wichtigen Verhandlungs- und Vertragspartner...

Wahl-Worte

„Wenn zwei Zeiten sich scheiden und alles, was man bisher fest verankert glaubte, plötzlich von einem Strudel erfaßt wird und Zukünftiges mehr noch in der Ahnung lebt als in der organisierenden Vernunft, dann kann die Fragestellung nicht lauten: Wollen wir politisch sein? sondern: Können wir es überhaupt verhindern, politisch zu sein?“ Der dies 1919 niederschrieb, war Carl von Ossietzk...

Von JOCHEN MITDANK

Wirtschaft erschien als die einer „maroden kommunistischen Mißwirtschaft“ Die Große Koalition kam nicht umhin, auch dieses Kapitel zu beenden, denn die DDR hatte sich trotz großer Kriegsschäden, gewaltiger Reparationszahlungen für ganz Deutschland, ohne Marshall-Plan und trotz permanenten Rohstoffmangels u.a. Probleme behauptet. Für Bonn galt, wie Willy Brandt es formulierte, aufzuhöre...

Der innere Feind war gefunden

Anti-Dreyfus Postkarte; Abb. aus dem Katalog zur Ausstellung „L'Affaire Dreyfus/ 1894 -1910“ in Paris Am 15. Oktober 1894 wurde der Offizier Alfred Dreyfus in Paris verhaftet. Landesverrat habe er begangen; denn im Papierkorb des deutschen Militärattache in Paris hatte jemand ein Schreiben gefunden, das eine Auflistung von militärischen Dokumenten enthielt, die offenbar als Anlagen bei...

Seite 12

Große Pop-Art-Schau

München (dpa). Unter dem Titel „Roy Lichtenstein - Die Retrospektive“ ist am Donnerstag eine Ausstellung des „Vaters der Pop Art“ im Münchner Haus der Kunst eröffnet worden. Neben Andy Warhol und Claes Oldenburg wurde der 1923 in New York geborene Künstler zum Inbegriff dieser Kunstart. Die in enger Zusammenarbeit mit dem New Yorker Guggenheim Museum entstandene und bis zum...

Vor weiteren Kulturabbau gewarnt

Berlin (dpa). Die Deutsche Orchestervereinigung warnt davor, Theater und Orchester als „Dispositionsmasse von Politikern und bevorzugtes Ziel von Sparbestrebungen“ zu betrachten. Das Sächsische Kulturraumgesetz hingegen könne ein Beipiel sein, in wirtschaftlichen Krisenzeiten Kulturabbau zu verhindern, sagte der Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung, Rolf Dünnwald, am Donn...

Gerhart-Hauptmann-Preis vergeben Bukowski geehrt

Berlin (dpa). Mit dem diesjährigen Gerhart-Hauptmann-Preis des in Berlin ansässigen Vereins Freie Volksbühne wird der Dramatiker Oliver Bukowski ausgezeichnet. Wie die Vereinigung am Freitag mitteilte, ergeht der Preis für das Theaterstück „Londn-L.Ä.-Lübbenau“ Nach der Uraufführung im vergangenen Jahr am Staatstheater Cottbus folgten Inszenierungen in Berlin, Göttingen, Magdeburg und ...

Mörderische Referate

Ein junger Mann wird vorgeführt wie ein wildes Tier im Zoo. Eine respektable Barriere (Bühnenbild Hansjörg Härtung) trennt die neugierigen Zuschauer von dem Raum, in Anzeige sammengestellt von Dagmar Kresse und Kurt Veth, der auch Regie führte. Monologe wächserner Gesichter. Die alte Bäuerin (Manja Behrens), der ehemalige Parteifunktionär (Klaus Manchen), der Kriegsveteran (Hilmar Baumann), die in...

Passat

der Größte der Mittelklasse Limousineab32. 730dm Variant ab33.830DM unverbindliche Preisempfehtung ab Werk Sönäer-Leäsihg bei Ihrem Volkswagen Partner mit der VA.G Bank dem sich die Bestie tummeln kann: Das Ungeheuer, das in der Studiobühne des Berliner Maxim Gorki Theaters bestaunt werden darf, heißt Jürgen Bartsch. Der 1946 in Essen geborene Bartsch, gelernter Metzger, hat von 1962 bis 1966 fü...

EGON GÜNTHER

Verschwinden des Westens

Foto: Holger Andre daß sich jeder selber um sich kümmern müsse. Wie sollen das die schwer gedemütigten Millionen Arbeitslosen bitte machen? Da selbst Hungerstreiks, denk nur an Bischoffe- „Und nun breche ich auf, um nach vielen, vielen Jahren zum ersten Mal wieder einen Stimmzettel in die Urne zu tun; welchen? Ich habe es in meiner Verlegenheit durch Knöpfeabzählen festgestellt...“ Von...

Zu Risiken und Nebenwirkungen. . .

Seit neuestem habe ich einen kleinen Hausaltar Heimlich im Kommodeneck ist ein kleines Gerät installiert. Daraus tönt es: „Die Zukunft wird zeigen, daß Marx und Engels recht hatten...“ Das könnte mir anstelle einer Schlaftablette schon fast genügen, ginge der von 1 Honecker zitierte Satz nicht noch weiter: „. .als sie zum Ausdruck brachten, die bisherigen Philosophen haben die We...

Seite 13

Ansichten und Prophezeiungen

man unwillkürlich nach dem Maasse der eigenen Empfindungen misst, wie als ob man selber mit seinem höchst reizbaren und leidensfähigen Gehirn in die Lage Jener versetzt werde. In Wahrheit nehmen die Leiden und Entbehrungen mit dem Wachsthume der Cultur des Individuums zu; die niederen Schichten sind die stumpfesten; ihre Lage verbessern heisst: sie leidensfähig zu machen. Im Sittlichen muß man nic...

Nun fort ins Erhabene

Mit Schwertgeklirr und Wogenprall in Deutschlands Zukunft... Der junge N. als Kanonier 1868 „...langsam, langsam hart werden Nietzsches von Max Kruse (1898) Marmorbüste Der kranke Prophet. Die Olskizze von Hans Olde entstand 1899, ein Jahr vor dem Tod des Philosophen, in Weimar Fotos: AKG Pressebild alle, die der Größe des Geschehens aus physiologischen Gründen nicht folgen konnten: Frauen, ...

Seite 15
LEO BURGHARDT, Havanna

Mercado Unico, der Bauch von Havanna

Aiuf dem Markt von Cuatro-Gamioness im -Angebot}« Kaninchen-, nicht aus dem Hut gezaubert Schlitten und ebenso nicht mehr ganz taufrischen Ladas und Moskwitschs, die sich vorsichtiger um die Schlaglöcher herumbewegen. Trotzdem war Cuatro Caminos schon, als hier noch niemand ahnte, daß es bei den Russen überhaupt Autos - geschweige denn neue - gab, eine erste Adresse, und ist es seit zwei Wochen wi...

DerPe<5O St ~^»we»vv^&mc^jwa^Jrojiwn, , T?, r? öu la , , ..... .^Haus&nehmeawilLDochSteu,,; knapper geworden em bezahle ich mr so.

An den ersten beiden Tagen nach der Eröffnung der Agros wurden landesweit Waren im Werte von 14,5 Millionen Peso umgesetzt. Wie errechnen sie die Summe? Osvaldo Mercier ist Inspektor vom Ministerium für Binnenhandel. Er sitzt an einem Tisch, mitten im Trubel der Käufer und Verkäufer, setzt die von den Bauern abgegeben „Declariones“ in Sum- Jaja, sagt Mercier, du wirst schon nicht am Be...

53 Tote in der Schweiz und in Kanada / Selbstmord im Endzeitwahn oder Mord im Streit um viel Geld?

Esoterik ist schick. Esoterik ist in, besonders bei den Leuten, die mehr haben und schon alles zu wissen glauben. Esoterik kann auch zum tödlichen Wahn führen, wie die Welt seit dem Sektendrama weiß. Bei den „Sonnentemplern“ im vornehmen schweizerischen Les Granges gab es einen Prokuristen, eine Direktionssekretärin, einen Psychoanalytiker mit Praxis in einem exklusiven Genfer Vorort. ...

Auch Guarapo gibt es wieder

Hunderte von Händlern bevölkern jeden Sonnabend die Avenida De Los Presidentes zwischen der 17 und 27 Straße in Vedado. In Holz gravierte Sprüche, Liedertexte John Lennons und Che Guevaras. Tische, Stühle, Schaukelstühle, Betten (alles aus gutem Holz), Haken, Schnüre, Heiligenbilder, Schmuck, Hüte, Bücher, Schallplatten, Dominospiele, Becher, Vogelfutter, Vögel (das Pärchen 500 Peso, für Dollar en...

Noch ist das Angebot nicht üppig, aber Cuatro Caminos ist wieder eine erste Adresse

„Das ist die Zwangslage, in der unsere Landwirtschaft steckt: Entweder sie versackt noch tiefer in Erfolglosigkeit und Frustration, oder wir setzen ihre Dynamik frei und erfüllen diese doch so marxistische Losung, daß die Leute satt werden.“ JUVENTUD REBELDE, Zeitung des Kommunistischen Jugendverbandes Kubas, am 9. Oktober 1994 Am 1. Oktober öffneten in Havanna die ersten beiden Märk...

Damals, vor der Magenverstimmung

Bevor in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre die revolutionäre Offensive Kuba mit einem großen Sprung in den karibischen Kommunismus zu katapultieren trachtete, bevor also das noch verbliebene Privateigentum mit Ausnahme der anderthalb Millionen Hektar kulturbaren Bodens in Kleinbauernhand vom Staat und Staat-' liehen Genossenschaften geschluckt wurde, was ihnen eine chronische Magenverstimmung...

ndPlusURS BERTRAM, Genf

Auf den Spuren der „Sonnentempler“

Der „Spiegelsaal“ des Sektenanwesens im schweizerischen Cheiry Foto: Reuter waltigen Gebirgsmassivs gleich hinter dem Genfer See. Um 3 Uhr 30, man schrieb inzwischen Mittwoch, den 5. Oktober, sah eine Streife der Autobahnpolizei hoch droben in den nachtdunklen Bergen einen Feuerschein. Vom auf halber Höhe liegenden Kurort Salvan rückte die Feuerwehr an auf den teilweise nur drei Meter ...

Seite 16

Das sonderbare Ende der russischen Brühenten

Es gibt Satze, die die Welt verandern. Aber wer weiß, wie sie entstehen und wie sie wirklich gemeint sind? Woher hatte beispielsweise Günther Schabowski am Abend des 9. November 1989 plötzlich den Zettel, auf dem etwas von Maueröffnung stand? Wollte er sich nur wichtig machen? Oder Krenz in dje Pfanne hauen? War er scharf auf Begrüßungsgeld? Fragen über Fragen. Oder Willy Brandts Merksatz „N...

Dokumentiert

In letzter Zeit ist der Wahlkampf eskaliert. Anstand und gute Sitten galten nichts mehr. Schmutzige Beschimpfungen, verwerfliche Intrigen, perfide Verleumdungen, schamlose Lügen, niederträchtige Verdächtigungen, unverschämte Enthüllungen, hilflose Dementis, unbarmherzige Attacken, entwürdigende Beleidigungen prägten das Bild der zurückliegenden Tage. Blattsch(l)uß meint: nicht mit uns! Wir schließ...

Seite 17

Vietnamesen überfallen

(dpa). Eine Gruppe von rund 20 Jugendlichen hat in der Nacht zum Freitag in Köpenick zwei Vietnamesen ausgeraubt. Sie bedrohten ihre Opfer mit einem Messer und verschwanden dann zunächst mit zwei Tüten mit Zigaretten, teilte die Polizei mit. Beamte nahmen später sechs Jugendliche in Tatortnähe vorläufig fest. Einer von ihnen sei zweifelsfrei als Täter identifiziert worden....

Gericht: Land darfREPs rechtsextrem nennen

(dpa). Das Land Berlin darf die Partei „Die Republikaner“ zunächst weiter als rechtsextrem einstufen. Das entschied das Berliner Ver- waltungsgericht in einem von der Partei angestrengten einstweiligen Rechtsschutzverfahren. In dem Rechtsstreit hatten die Republikaner verlangt, das Land solle die im September im Verfassungsschutzbericht veröffentlichte Einstufung der Partei als rechtse...

Umschau

(ND). Eine Reihe jüdischer Bürger aus Berlin haben den Versuch des' Vorsitzenden des Zentralrates der Juden in Deutschland, Ignatz Bubis, sich gegen die Wahl des jüdischen Antifaschisten Stefan Heym auszusprechen, scharf verurteilt. Der Vorsitzende des Zentralrates, heißt es in einer Erklärung, wolle verhindern, daß ein rassistisch und politisch von den Nazis verfolgter, international angesehener ...

Katastrophenübung auf der U-Bahnlinie 4

(ND). Die U-Bahnlinie 4 (Innsbrucker Platz-Nollendorfplatz) wird heute in der Zeit von 9.45 Uhr bis 14 Uhr Schauplatz einer spektakulären Katastrophenübung, teilte die BVG am Freitag mit. Feuerwehr, Polizei und BVG wollen den Ernstfall proben und einen Brand im U-Bahntunnel simulieren. Die letzten fahrplanmäßigen Züge in dieser Zeit fahren ab Nollendorfplatz 9.41 Uhr und ab Innsbrucker Platz 9.44 ...

Erneut Überfälle in der S-Bahn

(ADN). In der Nacht zum Freitag ist es in der S-Bahn trotz verstärkter Sicherheitsmaßnahmen wieder zu zwei Überfällen gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde am Donnerstag um 20.30 Uhr ein 29jähriger Neuköllner in der Halle des Hauptbahnhofs von einem Unbekannten “niedergeschlagen; und ausgeraubt. Nur eine halbe Stunde später wurde ein 34jähriger Reinickendorfer in der S-Bahn zwischen den...

In S-Bahnen mehr Polizei

(dpa). Für die Sicherheit in S-Bahnen werden am Wochenende täglich über 400 Beamte des Bundesgrenzschutzes (BGS) eingesetzt. Zudem seien Beamte der Polizei und Kräfte privater Wachdienste in den Zügen im Dienst, teilte der BGS am Freitag mit. Darunter befindet sich eine Hundertschaft der BGS-Bereitschaftspolizei. Eine Hundestaffel ist mit 13 Hunden vor Ort. Auch der normale Schichtdienst der Bahnp...

Ab Montag wird's ernst

(ND). Nach der seit 25. September geltenden Einstellung des Eisenbahnfernverkehrs zwischen Hauptbahnhof und Zoologischer Garten beginnt nun die nächste Etappe der Stadtbahnsanierung. Wie die Bahn AG gestern mitteilte, wird ab Montag, 17. Oktober, die S-Bahn (Linien 3,5,6,7 und 9) im östlichen Bereich für ca. 15 Monate über die Fernbahngleise geführt. Der Bahnhof Jannowitzbrücke wird dann nicht meh...

ndPlusMichael M?ller

Albrecht und Heckelmann

Pünktlich zu den Bundestagswahlen wurde ein Berliner PDS-Stadtrat als „Verfassungsfeind“ enttarnt. Die BW Weißensee wählte Olaf Albrecht ab. Eine Mehrheit aus SPD, CDU, Bündnis und REP fand sich dazu nicht aus fachlichen, sondern aus Gesinnungsgründen. Der Gesundheitsstadtrat hatte im Sommer in einem PDS-Blättchen unter der Überschrift „Gesundheitsund Pflegesystem der BRD - wohin...

Michael M?ller

Innensenator: PDS subversiv, konspirativ

Die „Quellen , auf die CDU-Innensenator Heckelmann bei der Einschätzung der PDS zurückgreife, trügen wohl „einseitigen Charakter“ vermutet die PDS. So jedenfalls in ihrem Antrag auf Akteneinsicht beim Landesamt für Verfassungsschutz (ND, 14. 10.). Die Sache ist viel simpler. Heckelmanns Quelle sind schlicht Boulevardblätter. Und auch da nur die Überschriften. „PDS-Schläger ...

„Ausweg“ für die 3. Realschule in Mitte

Alles real mit der 3. Realschule in Mitte?, fragte ND letzten Sonnabend. Eine Woche später zeichnen sich Konturen eines recht eigenartigen Verfahrens ab. Nach nur einem Jahr Bestand soll die Schule in der Auguststraße 11-13 aufgelöst werden. Der Grund: Die Jüdische Gemeinde zu Berlin, Grundstückseigentümer, beansprucht die Immobilie zur eigenen Verfügung. Doch das war vorher bekannt. Mittes Bildun...

ndPlusRainer Funk

„Wer sich umbringt, der ist auch tot“

Ein spirituelles Mekka sei Berlin, die heimliche Hauptstadt der Esoteriker und Okkultisten, Wahrsager, Kartenleger, Astrologen, Mystiker, Derwische und Ordensgemeinschaften. Zu diesem Schluß kommt eine Studie der Senats-Sektenbeauftragten, die gestern der Presse vorgestellt wurde. An die 400 Gruppen sind derzeit in der Stadt aktiv, die man den neuen religiösen und weltanschaulichen Bewegungen zu...

Seite 18

Politisches

Wahltelefone sind beim Landeswahlleiter im Statistischen Landesamt geschaltet worden. Unter 867 42 42 kann man heute von 9 bis 14 Uhr und am Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr alle Fragen zur Bundestagswahl stellen. Deutsche „Russenbilder“ im Wandel sind Thema einer Podiumsdiskussion, die heute um 19 Uhr im Musiksalon im Kultur- und Informationszentrum der Russischen Föderation, Friedrichst...

POLIZEINACHRICHTEN Erschreckende Bilanz bei Brummi-Kontrollen

Von 34 Schwerlastern, die am Donnerstag zwischen 7 und 12 Uhr auf dem Kurt-Schumacher-Damm in Reinickendorf kontrolliert wurden, mußten 20 beanstandet werden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, durften fünf Fahrzeuge nicht weiterfahren, weil sie erhebliche Mängel aufwiesen oder weil die Fahrer die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten hatten. Insgesamt wurden 23 Ordnungswidrig...

Lietzenburger heute dicht

(ADN). Mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen müssen Autofahrer am heutigen Sonnabend in der Lietzenburger Straße zwischen Uhlandund Fasanenstraße in Charlottenburg rechnen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wird die südliche Richtungsfahrbahn wegen dringender Bauarbeiten in der Zeit von 6 bis 20 Uhr in Richtung Joachimstaler Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine Umleitung führt üb...

Freizeit

Bettina Wegner, Reinhold Ändert u. a. interpretieren heute, 16 Uhr, in der Alten Kantine der Multikulturelles Zentrum GmbH, Schönhauser Allee 39/39 (Eingang Knaackstraße 97), Ernst-Busch-Lieder Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand bietet heute eine Stadtrundfahrt Berlin - Schauplatz deutscher Geschichte an. Abfahrt um 13.30 Uhr vom DGB-Haus, Keithstraße 1-3 (U-Bahnhof Wittenbergplatz). Teilnahmeg...

URANIA

Die URANIA, An der Urania 17, bietet am 17.10. folgendes Programm: 15.30 Uhr: Weichteil-Rheumatismus: Nicht nur Gelenke können schmerzen! Diavortrag mit Teilnehmerfragen von Dr. med. Helmut Sörensen; 17.30 Uhr: Was ist der Mensch - Genie oder Bestie? Das Menschenbild unseres Jahrhunderts. Vortrag mit Diskussion von Jochen Kirchhoff; Jörg Trobitzsch präsentiert zwei Dia-Multivisionsvorträge: 17.30 ...

Iranischer Staatsterror bestätigt

(dpa). Ein hoher Beamter des Verfassungsschutzes hat im Berliner Mykonos-Prozeß die Hinweise auf eine Verstrickung Irans in Staatsterrorismus bestätigt. Seine Behörde werte eine Äußerung des iranischen Geheimdienstministers Ali Fallahijan, wonach Teheran seine Gegner im Ausland verfolge, als „ein qualifiziertes Eingeständnis des Iran, zumindest steuernd tätig gewesen zu sein“, sagte de...

Privater Bauherr für kommunale Kita

(ND-Kammer). Im kommenden Frühjahr soll der Startschuß zu einem Friedrichshainer Pilotprojekt fallen, bei dem erstmals eine kommunale Kita auf einem privaten Grundstück errichtet wird. Ein weiteres Novum nach der Wende ist, daß die Einrichtung mit 70 Plätzen, davon 40 für Hortkinder, in ein neuzubauendes Wohnhaus integriert wird. Sie zieht in die unteren beiden Geschosse eines Lückenbaus, den die ...

Trauerspiel

Auch nach der Personalversammlung vom Donnerstag bleibt für die Charite Sicherheit ein diffuser Begriff. Es geht vor allem um 800 Millionen Mark an Investitionen und um Kündigungsschutz. Beides soll von der Politik garantiert werden. Beides sieht die Charite bei der Fusion mit dem Virchow-Klinikum der FU gefährdet. Perdu ist, so hatte es auf der Personalversammlung den Anschein, die Glaubwürdigkei...

Ehe der Wohnungsbaufirmen

(ND-Kammer). Die Wohnungsbaugesellschaft Friedrichshain (WBF) und die Gemeinnützige Wohnungsbauaktiengesellschaft (GEWOBAG) sollen fusionieren. Der Senat als Gesellschafter habe die Geschäftsführungen aufgefordert, ein Konzept zu entwickeln, wie beide Unternehmen zusammengeführt werden können, erklärte WBF-Geschäftsführer Henning von der Lancken gegenüber ND. Über den Termin und die Form des mögli...

] Marzahner SPD beißt sich am Big Mac fest

Mehr Tankstellen brajucht das Land und besonders der Bezirk Marzahn. Dies ist eine der Botschaften, die seit Monaten die SPD-Fraktion über die BW den Bürgern nahzubringen versucht. Oder geht es viel eher darum, Investoren, die beim Bezirksamt abgeblitzt sind, über die Hintertür wieder ins Spiel zu bringen? So jedenfalls sieht es Marzahns Wirtschafts-und Finanzstadträtin Ines Saager (Mandat Bündnis...

Seite 19

MARION DRÖGSLER

Foto: Robert Grahn Der Arbeitslosenverband Berlin e.V hat die engagierte Frau bestärkt und unterstützt. Sie bekam in dieser Zeit kein Gehalt und keinen Urlaub, aber ihre Kontakte zu Rechtsanwälten, Juristen, Psychologen und Künstlern sowie zu vielen Organisationen und Parteien, aber auch zu sozialen Vereinen in Westberlin - eine der Grundlagen für die Beratung - wurden dadurch nie unterbrochen. Un...

Endlich: Wer ißt wo?

Haben Sie heute vielleicht einen von 16 000 Fragebögen vom Schömbs-Verlag im Briefkasten gefunden, auf dem Sie Ihr Leibgericht, Ihren beruflichen Werdegang, Ihre Shoppingadresse, Tageszeitung oder Ihr Frühstücks-Cafe eintragen können? Dann wären Sie nämlich auserwählt, in die engere Auswahl für das Buch „The Berliner“ zu kommen, das im Frühjahr '95 vier Kilo schwer mit 1024 Seiten für ...

Gräberbühne

Deutschland, Berlin im Jahre fünf des Anschlusses - ein einziges Gräberfeld. Die neuen, alten Könige lassen ihre Geister über die hastig verscharrten Chancen eines gemeinsamen Neubeginns schweifen. Düsternis, Enttäuschung und Aufbegehren, archäologische Arbeit an den Wurzeln eines einst kulturvollen Volkes beherrschen das Theater des Autors und Regisseurs Stefan Wieszner Sein „Gräber-Geburts...

Zeigt Stehvermögen

Der 20 000. Besucher bekam Blumen. Er kam nicht ins Konzert, ins Kino, sondern ins Arbeitslosenzentrum von Marzahn in der Mehrower Alle 28/30. Davon erzählt mir eine Schuldnerberaterin. Marion Drögsler ist 33, hat vor vier Jahren Lehrgänge an der HU absolviert und berät nun in Not geratene Marzahner. Viel Leid kommt da neben den Schulden auf den Tisch. Aber die junge Frau selbst beweist Mut, Engag...

ndPlusHorst Knietzsc

Kinder stürmten zur Kulturverwaltung

Verwegen aussehende Kids rückten Kultursenator Roloff-Momin im Europacenter auf die Pelle. Nicht ohne Mühe schleppten sie einen großen Karton und stellten ihn dem Politiker vor die Füße. Dann kam „Kai aus der Kiste“, der Held des Kinderbuchklassikers der zwanziger Jahre von Wolf Durian, und forderte den Politiker auf, Farbe zu bekennen, was er für den Erhalt von „Les-Art“ g...

Seite 20

BESTATTUNGEN

Fr firir fihshn n « i. P7 30 R7 Schönhauser Allee 50a Prenzlauer Berg »4 42 79 81 Hauptstraße 23b Berlin-Buchholz »411 94 64 Rudower Straße 60 Altglienicke « 6 73 11 37 + durch Beratung zur Regelung der Bestattung zu Lebzeiten, + durch Erledigung sämtlicher Bestattungsangelegenheiten, ? Durchführung von Hausbesuchen und ? durch Begleitung bei der Trauerbewältigung...

Sperrung der Anschlußstellen

Pntzwalk (dpa). Die Anschlußstelle Pritzwalk auf der Bundesautobahn A 24 Berlin-Hamburg wird von diesen Montag zu Dienstag auf der Richtungsfahrbahn nach Berlin gesperrt. Als Grund nannte das Brandenburgische Autobahnamt am Freitag die Erneuerung der Fahrbahndekke. Aus dem gleichen Anlaß werde auf der Bundesautobahn A 10 Berliner Ring die Anschlußstelle Hohenschönhausen gesperrt. Die Sper-...

Panzerschrank-Räuber gestellt

Werneuchen (dpa). Der Polizei ist im Nordosten Brandenburgs ein erster Schlag gegen mutmaßliche Panzerschrank-Knacker gelungen. Polizeiangaben zufolge wurden in der Nacht zu Freitag auf einem Gewerbe- und Handelsgebiet in Werneuchen (Kreis Barnim) sechs Männer auf frischer Tat gestellt. Drei von ihnen konnten vorläufig festgenommen werden. Es handele sich um einen 26jährigen Rumänen ohne Personalp...

Tramper auf A 12 ausgeraubt

Frankfurt (Oder) (dpa). Ein Tramper aus Baden-Württemberg ist auf der Bundesautobahn A 12 bei Frankfurt (Oder) ausgeraubt worden. Die Polizei teilte am Freitag mit, der Mann wollte per Anhalter in der Nacht zu Donnerstag nach Polen reisen und sei von einem Autofahrer auf der A 12 mitgenommen worden. Kurz vor der Grenz- übergangsstelle Frankfurt (Oder) habe der Chauffeur den Mitfahrer mit einer Rei...

Einig gegen EU-Sanktionen

Potsdam (ADN). Brandenburgs Landesbauernverband und das Potsdamer Agrarministerium sind sich im gemeinsamen Auftreten gegen drohende EU-Sanktionen zuungunsten märkischer Landwirte einig. Die brandenburgischen Landwirte haben in diesem Jahr die von der Europäischen Union (EU) festgelegten Basisflächen für den Anbau bestimmter Kulturen um sechs Prozent überzogen. Infolge der drohenden EU-Sanktionen ...

Staatsanwaltschaft kann Massentod nicht bestätigen

Cottbus (ADN). Die Cottbuser Staatsanwaltschaft konnte am Freitag Berichte über das Ertrinken einer größeren Gruppe von Tamilen und Pakistani in der Nacht zum 28. August in der Neiße bei Forst weder bestätigen noch dementieren. Auf deutscher Seite seien Ende August und im September zwei Ertrunkene entdeckt worden, von polnischer Seite gebe es Berichte über sechs Tote, sagte ein Vertreter der Behör...

Immer noch Staus

Frankfurt (Oder) (dpa). Der vor zwei Wochen in Kraft getretene Zehn-Punkte-Plan zur Entlastung an den deutsch-polnischen Grenzübergängen in Frankfurt (Oder) hat nur wenig Erleichterung gebracht. Das sagte Frankfurts Bürgermeister Detlef-Heino Ewert (SPD) am Freitag. Obwohl seit 30. September am Übergang achtspurig abgefertigt werde und auch mehr Personal auf beiden Seiten zur Verfügung stehe, seie...

Wer geht nach Bonn?

Potsdam (dpa). Rund 1,9 Millionen wahlberechtigte Brandenburger sind an diesem Sonntag aufgerufen, über einen neuen Bundestag mitzuentscheiden. In den zwölf brandenburgischen Wahlkreisen bewerben sich 63 Kandidaten um ein Direktmandat für Bonn. Auf den Landeslisten der elf zugelassenen Parteien kandidieren 95 Bewerber. SPD, CDU und PDS sind in allen Wahlkreisen mit Direktkandidaten vertreten, Bünd...

Historischer Stadtplan als Entscheidungshilfe

Die Stadt Potsdam erhielt am Freitag die Stadt-Mappe Potsdam aus dem Deutschen Städteatlas überreicht. Während einer Pressekonferenz erklärte der Herausgeber, Prof. Dr. Heinz Stoob, das Anliegen der Dokumentation, die mittlerweile 50 Mappen über deutsche Städte umfaßt, mit den Worten: „Für die Gestaltung der städtischen Umwelt, die städtebauliche Entwicklung, für die Denkmalpflege, aber auch...

Harte Schelte für Minis t er gar de

Potsdam (ADN). Der Landesrechungshof Brandenburg hat den Vertretern des Landes im Aufsichtsrat der Berlin-Brandenburg Flughafenholding (BBF) wegen der umstrittenen Grundstückskäufe bei Schönefeld schwere Versäumnisse vorgeworfen. Rechnungshof-Präsident Eberhard Fricke präsentierte am Freitag in Potsdam den 193 Seiten starken Jahresbericht 1994 seiner Behörde, in dem auf allein sechs Seiten die Ver...

Eine Lüge, die mir Anlaß war

einmal nicht rechtzeitig stoppen? Rechts hat Vorfahrt, schreiben die Reps auf Wahlplakate. Und viele erzwingen sie. Weniger mit Hirn als mit Muskeln und Messern. Überall in Deutschland, zu jeder Stunde ist möglich, was die Frau zu Protokoll gegeben. Asylbewerber werden drangsaliert und attackiert, man schändet jüdische Friedhöfe, Rechte überfallen Linke und/oder Punks. Derartige „Begegnungen...

Skinheadüberfall frei erfunden

Potsdam (dpa). Der angebliche Überfall von Skinheads auf eine Potsdamerin in einer Straßenbahn ist von der 34jährigen Frau frei erfunden worden. Dies ergaben die jüngsten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in Potsdam. Wie die Behörde Freitag mitteilte, zog sich die 34jährige Frau ihre Verletzung zu, als sie zu Fuß eine Abkürzung suchte. Gegen die Mutter von drei Kindern, die immer noch im Kranken...

Blick nach hinten oder siegt Vernunft?

Foto: dpa Einst havelländische Perle, heute eine Ruine - das Schloß Zernikow Das „Junkerland in Bauernhand“ hat Karl-Heinz Tonne 1945/46 aus innerer Überzeugung mitgetragen. Und auch heute noch ist dem der PDS angehörenden Bürgermeister des Dörfchens Zernikow bei Gransee nicht wohl bei dem Gedanken, daß nun die Ergebnisse der demokratischen Bodenreform von der Treuhand so mir nichts di...