Ausgabe vom 17.11.1995

Seite 1

ND-Report

ben, der Staatschef halte sich nicht an die Verfassung. Pamungkas habe Suharto ebenso wie den ersten Präsidenten Sukarno als Diktator bezeichnet. Schon als Parlamentsabgeordneter übte Pamungkas Kritik an der oppositionsfeindlichen Regierung. Deshalb hatte ihn die eigene Partei der gerechten Entwicklung (???) vor seiner folgenreichen Deutschlandreise gezwungen, sein Mandat niederzulegen. In der Ver...

Report sowie Interviews mit Bisky und Simonis Seite 3

(93,2 Prozent) wurde Scharping anschließend als Trostpfiaster zum stellvertretenden Parteichef gewählt. Mit 78,7 Prozent erhielt Johannes Rau bei der Stellvertreterwahl einen deutlichen Dämpfer. Viele auf Scharping eingeschworene Delegierte verübelten Rau offenbar, daß er sich vor der Wahl nicht stärker für den Parteichef ins Zeug gelegt hatte. Auch Wolfgang Thierse (79,8 Prozent) und Herta Däuble...

Pieroth verfügte totalen Ausgabenstop

Berlin (ADN/ND). Einen Ausgabenstop für sämtliche neuen Vorhaben hat Berlins Finanzsenator Elmar Pieroth (CDU) angesichts des Haushaltloches verhängt. Wohnungsneubau wurde teilweise und Stadterneuerung vollständig gestrichen, berichtet der „Tagesspiegel“ in seiner heutigen Ausgabe. Auch Neueinstellungen gebe es nicht mehr. „Alles, was mehr als 10 000 Mark kostet, von der Kita bis...

Verhärtung im USA-Haushaltsstreit

Washington/Tokio (Reuter/ dpa/ND). US-Präsident Bill Clinton will im Haushaltskonflikt mit den Republikanern nicht nachgeben. Im Fernsehsender CBS sagte er am Mittwoch (Ortszeit) in Washington, wenn alle Stricke reißen, müsse das Wählervolk über den Etat 1996 entscheiden und für die nächste Amtsperiode einen neuen Präsidenten wählen. Er werde den Etatvorschlägen der Republikaner nicht nachgeben, a...

Fracksausen

Wer - mal angenommen paar Tage im Orbit kreiste und nun die Reaktionen aus dem konservativen Politlager auf die Lafontaine-Wahl hört, muß annehmen, daß die SPD drauf und dran ist. die Bundesrepublik ins rot-grüne Chaos zu stürzen. Und wie im demokratischen Spektrum des Landes üblich, wird der Saarländer heruntergemacht - Demagoge, Blender, Bankrotteur. Von einer Mannheimer .Richtungsentscheidung&l...

Im Gerichtssaal saß auch der Geheimdienst

Von KRISTINA VAILLANT Verschärfte Sicherheitskontrollen und ein großes Polizeiaufgebot bestimmten das Bild bei der Eröffnung des Prozesses gegen den ehemaligen indonesischen Parlamentsabgeordneten Sri Bintang Pamungkas in Jakarta. Schon Stunden vorher waren Plätze im Gerichtssaal von Abgesandten des indonesischen Geheimdienstes besetzt. Nur wenige Sympathisanten des Angeklagten gelangten nach Abga...

Lafontaine beerbt Scharping

Mannheim/Bonn (ddpADN//dpa/ND). Einen sensationellen Wechsel an der Spitze hat die SPD am Donnerstag auf ihrem Parteitag in Mannheim vollzogen: Neuer Vorsitzender ist jetzt Oskar Lafontaine, Rudolf Scharping sein Vize. CDU, CSU und FDP kritisierten Lafontaines Wahl, Grüne und PDS begrüßten sie. Gregor Gysi, Chef der PDS-Bundestagsgruppe, bot der SPD-Spitze erneut einen Dialog an. Mit 62,6 Prozen...

„Lafontaine hat ein Händchen dafür“

berichtet aus Mannheim Die Kandidatur Oskar Lafontaines gegen den bisherigen SPD-Vorsitzenden Rudolf Scharping brachte die Überraschung. Noch am Dienstagnachmittag hatten mehrere Delegierte befürchtet, daß sich auf dem Parteitag alle richtig aufregen und danach gehe alles weiter wie bisher. Selbst nach Lafontaines zündender Rede am Mittwoch war wohl den wenigsten klar, was folgen würde. Die Wahl d...

Seite 2

SIMONE SCHMOLLACK

wegt, hat auch die Befindlichkeiten der Opfer ungerechter Gewalt in der DDR besonders zu berücksichtigen, zumal das Bemühen, die Vergangenheit sachlich aufzuarbeiten, sich allzuoft wohlfeiler Apologetik gegenübersieht. Die Gedenkstättenarbeit in Sachsen ist mitnichten ein Objekt aktueller parteipolitischer Auseinandersetzungen. Parteiisch hingegen ist sie in bezug auf den Beistand für die Opfer un...

Rettung nur vom Volk

Zu .Das Dilemma des Ostens von Franz Schandl (ND vom 11./12.11.): Ich schreibe nicht nur, weil ich anderer Meinung bin, sondern weil der traditionelle Sozialismus immer in Gefahr ist, in den Nationalsozialismus abzudriften. Wer sich eine Rettung von einem Staat oder von einer Gewalt erwartet, ist krank. Für einen Demokraten (und für mich ist Sozialismus und Demokratie dasselbe) kann eine Rettung a...

Parteiisch in bezug auf die Opfer

Zu .Bautzen-Komitee verbietet PDS-Besichtigung“ von Marcel Braumann (ND vom 7. 11.): Der Artikel erweckt den Eindruck, als wäre der sächsischen Landtagsfraktion der PDS der Zutritt zur im Aufbau befindlichen Gedenkstätte Bautzen verboten worden. Er bedient sich dabei weniger aus dem Zusammenhang gerissener Briefzitate, um diesen ungerechtfertigten Eindruck zu verstärken. Um einer Richtigstel...

ndPlusFrank Wehner

Gut geölter Boyko

Den Mord an Ken Saro-Wiwa hat zwar der Westen nicht verhindert, doch jetzt holt er Versäumtes nach. Es hagelt Strafen. Botschafter werden aus Nigeria abberufen, Finanz- und Waffenhilfen stocken, die UNO wird so heftig anprangern wie lange nicht, und auch Bayern, Baden-Württemberg und Berlin steuern einen harten Kurs, nur die Richtung haben sie nicht so recht mitbekommen, denn sie verweigern Nigeri...

Jetzt geht's los

Ob das für Monatsende geplante Gespräch Lafontaine-Gysi auch im Lichte der gestrigen Oskar-Wahl „steht“, war in Mannheim zunächst nicht verbindlich zu klären. Doch eine Absage ist auch jetzt eher unwahrscheinlich. Zum einen dürfte Lafontaines Kandidatur gegen den gescheiterten Scharping nicht so überraschend entschieden worden sein, wie uns SPD-Sprachregeler weismachen wollen. Der ' ne...

Zu-Schläge

Um sage und schreibe 14 Prozent soll sich das Bahnfahren in Ostdeutschland ab Januar 1996 verteuern. Ganz so beschreibt die Bahn den satten Zuschlag nicht. Die „Ermäßigung“ im Osten gegenüber dem Westen soll nunmehr nur noch zehn und nicht mehr 20 Prozent betragen. Krude Einheitsarithmetik: Man muß im Osten um 14 Prozent verteuern, um zehn Prozent „gutzumachen“ - weil im We...

111111111)11

Zu .Kritik an der Quote (ND vom 14.11.): Die patriarchalen Wölfe im feministischen Schafspelz werden aktiv. Unter dem Deckmantel der Besorgnis um die wirkliche Gleichberechtigung von Männern und Frauen fordern sie auf zum Vorwärts in die Vergangenheit. Wer wie Jens Lorek mit vor Stolz geschwellter Männerbrust von sich gibt: „Meine Frau wird nie arbeiten müssen“, hat offensichtlich nich...

Neues Deutschland

Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer u. Verlagsleiter: Dr. Wolfgang Spickermann (030/29390 611/Fax 030/29390 610) Chefredakteur: Reiner Oschmann, v.i.S.d.P (030/29390 711 / Fax 030/29390 710); Stellvertreter/CvD: Gerd Prokot (713); Brigitte Zimmermann (712); Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731); Berlin Karin Nölte (741); Politik Helfried Liebsch (751);...

Gehen die Hochschulen pleite? Fräsen an DR. JOSEF LANGE von der Hocnschulrektorenkonferenz

DR JOSEF LANGE ist seit 1990 Generalsekretär der Hochschulrektorenkonferenz, die in Bonn ihren Sitz hat. Der 47jährige ist seit vielen Jahren in der Wissenschaftsverwaltung tätig. werden. Sie muß die Chance erhalten, sich die bestmögliche Qualifikation anzueignen, um die Lasten tragen zu können, die ihr aufgebürdet werden. Verzinstes BAföG wird von der Rektorenkonferenz abgelehnt. Aber auch Studie...

Schwulenfreund

HEINZ UTH: Das „Schwule Überfalltelefon“ klingelt heute häufiger ND-Foto: Burkhard Lange Nachts fährt er mit dem Info-Mobil durch die Berliner Cruising-Parks und verteilt Flugblätter. Deutschlands einziger hauptamtlicher „Schwulenbeauftragter“ der Polizei, Heinz Uth, hat keine Berührungsängste. Im Gegenteil, seit knapp vier Jahren bekämpft der „Ansprechpartner der Ber...

Noch bleiben 150 000 Angriffswaffen

Von JOCHEN REINERT Ein Datum nicht nur für Experten: Heute nacht ist der im November 1990 in Paris unterzeichnete Vertrag über konventionelle Streitkräfte und Rüstungen in Europa (KSE) - das einzige wirkliche Abrüstungsabkommen der letzten 50 Jahre auf unserem Kontinent ausgelaufen. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Über 56 000 schwere Waffen wurden seit Inkrafttreten der Übereinkunft auf dem Hel...

Seite 3

Kein größerer Druck auf „innere Geschlossenheit“ und weniger Plattformismus in der PDS?

Nein. Wir wollten pluralistisch sein, und wir sollten es bleiben. Vielleicht kommt jetzt nur eine Situation, in der wir uns gelegentlich rascher verständigen müssen, um zu gemeinsamen Standpunkten zu kommen. Ist in Schwerin oder Erfurt die Formel „Rosa-Grün, kontrolliert bzw. toleriert von PDS-Rot“ nun wieder denkbarer? Das ist heute nicht mit Ja oder Nein zu beantworten. Das müssen wi...

Als die Delegierten feierten, wurden Nägel mit Köpfen gemacht

Der Probelauf für den Sturz Rudolf Scharpings begann am Mittwoch um 15.15 Uhr. Oskar Lafontaine hatte dem Tagungsleiter angekündigt, in zehn Minuten die Anträge zur Wirtschafts- und Außenpolitik der SPD zu begründen. Heraus kam eine dreiviertelstündige Rede, die die Delegierten tatsächlich von den Sitzen riß. Lafontaine sprach über den gesamten Horizont der SPD-Politik, war in einigen Punkten konk...

Gedämpft optimistisch“

Scharping war festgefahren. Sowohl was seine Reformalternative gegenüber der CDU-Politik anbelangt, als auch im Verhältnis zur PDS. Insofern bin ich gedämpft optimistisch. Könnte Lafontaine in den eigenen Reihen jetzt unter Druck kommen, das Gespräch mit Gysi wieder abzusagen? Wenn er ersten Drücken nachgibt, hat er schon verloren. Ich hoffe, daß er's nicht tut. Die Bereitschaft Lafontaines ist ja...

Pragmatiker mit Visionen

Konflikt mit SPD-Kanzler Schmidt in der „Nachrüstungs“-Debatte nicht scheute, den Austritt der Bundesrepublik aus der NATO-Militärorganisation forderte. 1985 bei Honecker in Berlin schockte er mit der Erklärung, normaler Reiseverkehr zwischen beiden deutschen Staaten sei nur zu erreichen bei Anerkennung der DDR-Staatsbürgerschaft. An der Saar setze er die Gesamtschule als Regelschule d...

Falsch beraten und informiert

Nach außen hin wurde trotzdem die Losung „alle fest um Scharping scharen“ ausgegeben. Scharping gab sein Amt als Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz auf und stürzte sich in die Bundespolitik. Da wurde er zumindest falsch beraten und wohl auch falsch informiert. Mit Hohn erzählten Scharping-Gegner wieder, wie Scharping vor laufenden Kameras Brutto und Netto verwechselte. Unter Scharpin...

Ein langer Strich zwischen Namen

Zurück zur gestrigen Wahl: Die Delegierten wurden nach Schulklassenart eingewiesen, wie sie die Stimmzettel auszufüllen hätten. Die beiden Namen Lafontaine und Scharping waren so eng untereinander geschrieben worden, daß jeder Stimmberechtigte angewiesen wurde, „von links nach rechts einen Strich zwischen beide Namen zu ziehen“ Das müssen fast alle Delegierten geschafft haben, es gab n...

Wolfgang Rex

Mit Auszug gedroht

Der Parteitag hatte seine Schwierigkeiten mit den Ostdeutschen. Ein geplantes Forum zur Entwicklung im Osten wurde auf Vorschlag des Tagungspräsidiums und mit großer Mehrheit der Delegierten wegen Zeitmangel abgesetzt. Ein Teil der ostdeutschen Delegierten drohte darauf mit Auszug. SPD-Vize Wolfgang Thierse und andere Mitglieder der Parteiführung versuchten daraufhin Schadensbegrenzung. Für die Os...

„Da muß er nun auch springen“

Von diesem Zeitpunkt an begann ein Akt, der parteiintern schon seit Monaten erörtert und 'wohl auch vorbereitet worden war. In der auf Lafontaine folgenden Debatte am Mittwochnachmittag sprach eine sächsische Delegierte ein Wort, das fast alle Teilnehmer des Parteitages überraschte. Oskar habe sich so,weit aus dem Fenster gelehnt, da müsse er auch springen und für den Parteivorsitz kandidieren. Da...

„Ich hoffe jetzt auf gute Sacharbeit

Die SPD hat einen neuen Vorsitzenden. Was erhoffen Sie sich von dieser Wahl? Wir haben eine klare Entscheidung. Jetzt muß Schluß sein mit den Personaldebatten. Ich hoffe jetzt auf gute Sacharbeit in der Partei und in der Bundestagsfraktion. Zusammen mit den SPD-Ministerpräsidenten muß es nun gelingen, eine Alternative zu der verhängnisvollen Politik der Bundesregierung darzustellen. Sie haben ge...

Seite 4

Zahnärzte schielen auf Brillen-Modell

Bremen (dpa/ND). Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung für Zahnbehandlungen sollen nach dem Willen der Bundeszahnärztekammer beschränkt werden. Im Prinzip müsse die Zahnbehandlung finanziert werden wie Brillen. Dies erklärte Kammerpräsident Fritz-Josef Willmes gestern in Bremen. Danach zahlten die Kassen einen Festbetrag, Wahlleistungen seien selbst zu finanzieren....

THE TIMES

Die britische „The Times“ befaßt sich mit Israel: „Jetzt, wo ein Feind Israels einen gewählten Ministerpräsidenten erschossen hat, sollte die israelische Gesellschaft mehr als je bereit sein, scharf gegen jüdische Extremisten vorzugehen. Peres hat jetzt die perfekte Chance, eine weitere blutige interne Krise zu verhindern. Er darf diese Chance nicht verpassen.“...

Grenzer: Wollte nicht töten

Berlin (dpa/ND). Zu Beginn des 36. Prozesses gegen DDR-Grenzer am Donnerstag in Berlin hat ein Ex-Soldat eingeräumt, in der Nacht zum 29 April 1962 geschossen zu haben. Der jetzt 59jährige Rentner erklärte vor dem Landgericht aber, er habe „nie die Absicht gehabt zu treffen“. Der 19jährige Flüchtling wurde dreimal getroffen. Zwei weitere angeklagte Grenzposten sollen auch geschossen ha...

AUGSBURGER

Die „Augsburger Allgemeine“ sieht die US-Probleme so: „Nein, die letzte Weltmacht ist nicht pleite. ... Politiker in Washington veranstalten ein Schauspiel, das ist alles.... Aber hinter der Farce steckt mehr: Es geht um die Macht in Washington. In einem Jahr sind Wahlen. Jetzt geht es um Startvorteile. Den Verlust tragen die USA als Ganzes. Eine Weltmacht macht sich lächerlich.&...

MITTELDEUTSCHE

Thema bei der „Mitteldeutschen Zeitung“ ist der SPD-Parteitag: „Dort wurden zwei Tagesordnungspunkte kurzerhand abgesetzt. Allerdings für die ostdeutschen Sozialdemokraten.... Daß die ostdeutschen Delegierten, trotz heftiger Intervention, mit Mehrheitsbeschluß weggebügelt wurden, ist auch bezeichnend für den Zustand der SPD: Das westdeutsche Hemd sitzt immer noch näher als der os...

Schönhuber verließ die Republikaner

München (dpa/ND). Parteigründer Franz Schönhuber verließ die rechtsextremistischen Republikaner. Zwischen ihm und der Parteispitze habe sich ein Graben äufgetan, der nicht mehr zuzuschütten sei, erklärte er am Donnerstag in seinem Austrittsschreiben an den Vorsitzenden Rolf Schlierer. Die Debatte um Ausschlußanträge gegen ihn in den vergangenen Wochen bezeichnete Schönhuber als „widerliches ...

Truppen-Besuch Kohls in China soll vor Bundestag

Bonn (Reuter/ND). Der umstrittene Besuch von Bundeskanzler Helmut Kohl bei der chinesischen Volksarmee soll jetzt auch den Bundestag beschäftigen. Bündnis 90/Grüne beantragten für nächste Woche eine Aktuelle Stunde zum Thema „Staatsbesuch des Bundeskanzlers bei der chinesischen: Volksbefreiungsarmee“ Kohl hatte während seiner China-Reise als erster westlicher gierjong saker auf dem Pla...

Ermittlungsende gegen Streibl

München (dpa/ND). Der Verdacht der Steuerhinterziehung gegen den bayerischen Ex-Ministerpräsidenten Max Streibl (CSU) hat sich nicht erhärtet. Das Ermittlungsverfahren habe man eingestellt, teilte die Staatsanwaltschaft München mit. Es gebe keine Anhaltspunkte für fiskalische Vergehen Streibls. Streibl mußte 1993 wegen der „Amigo-Affäre“ zurücktreten. Er war bezichtigt worden, hochwert...

Entscheid gegen Militärhistoriker

Kassel/Berlin (dpa/ND). Lehrer an früheren DDR-Offiziershochschulen haben keinen Anspruch auf ein Hochschullehrergehalt nach dem Bundesangestellten-Tarif Ost. Das hat das Kasseler Bundesarbeitsgericht am Mittwoch auf die Klage eines Militärhistorikers entschieden. Für seine Einstufung seien die Bedingungen maßgeblich, die ein vergleichbarer Beamter - ein Lehrer der Besoldungsgruppe A 13 - erfüllen...

NEW YORK TIMES

Die „New York Times“ schreibt über Hongkongs Aussicht nach der Rückgabe an China 1997: „Chinesische Regierungsvertreter sagen, anderslautende Meinungen würden in Hongkong toleriert, solange sie nicht Teil einer Kampagne zur Unterminie- rung der Regierung in Peking sind ..... Ein Land, zwei Systeme', so beschrieb Chinas Führungspolitiker Deng Xiaoping den Plan, als Großbritannien ...

LA VANGUARDIA

Dazu äußert sich auch die spanische „La Vanguardia“: „Die Partei ist zerstritten, ständig gibt es Kontroversen zwischen den,Partei-Baronen' und die Parteiführung zeigt keine Initiative, um die Wählerschaft zurückzugewinnen. ... Von seinen eigenen Parteifreunden bekämpft, hat Scharping mit seiner Haltung dazu beigetragen, daß der knappe Wahlsieg Kohls von 1994 zu einer bequemen Pa...

Morsleben behält die Dauergenehmigung

Berlin (Reuter/ND). Das Endlager für radioaktive Abfälle in Morsleben kann weiterbetrieben werden. Das Oberverwaltungsgericht Magdeburg wies am Donnerstag eine Klage von vier Helmstedtern zurück, mit der Sachsen-Anhalt gezwungen werden sollte, die Dauerbetriebsgenehmigung für das einzige deutsche atomare Endlager zu widerrufen bzw aufzuheben. Weder das Atomgesetz noch das Verwaltungsverfahrensgese...

Zeugin: Havemann war ein Sonderfall

Frankfurt/Oder (dpa/ND). Der Fall Röfrert Havemann ist für das Bezirksgericht Frankfurt/ Oder das erste und einzige Verfahren gewesen, in dem eine Aufenthaltsbeschränkung außerhalb eines Strafverfahrens auferlegt wurde. Die damalige stellvertretende Direktorin des Bezirksgerichts sagte am Donnerstag als Zeugin vor dem Landgericht Frankfurt/ Oder aus. Havemann war 1976 vom Kreisgericht Fürstenwalde...

Rechtenaufmarsch in Halbe bleibt verboten

Frankfurt (Oder) (dpa/ND). Die geplante Kundgebung mutmaßlicher Rechtsextremisten am kommenden Sonntag in Halbe (Kreis Dahme-Spreewald) darf nicht stattfinden. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Frankfurt (Oder) am Donnerstag abend. Pressesprecher Gerd Laudemann erklärte, es sei mit erheblichen Straftaten zu rechnen. In Güterabwägung zwischen verfassungsrechtlich geschützter Versammlungsfre...

SPD quälte sich auf neuen Wirtschaftskurs

Mannheim (dpa/ND). Die SPD hat nach harten Ringen auf ihrem Parteitag in Mannheim einen neuen Wirtschaftskurs beschlossen und damit bisherige Positionen aufgegeben. Das Konzept „Arbeitsplätze für Deutschland“, das unter Federführung des neuen Partei- ?-chefs-Qskar Lafontaine erai^Beratungnüfam^ zu deff Mitgrüft- beitet wurde, sieht u.a. vor, Älternativprogramm wird u. a< dem der Par...

Stiftungsgeld für PDS

Berlin (dpa/ND). PDS-Chef Lothar Bisky hat es als einen „Skandal“ bezeichnet, daß seiner Partei Stiftungsgelder verweigert würden. Das zeuge von der Besatzermentalität der großen Parteien, sagte Bisky am Donnerstag vor Journalisten in Berlin. Die parteinahe Stiftung „Gesellschaftsanalyse und politische Bildung“, die vor fünf Jahren gegründet wurde, habe bisher keinen Pfenni...

Urteil gegen Ex-Richter bestätigt Tote Dose bildet Labyrinth des Verderbens

Berlin (Reuter/ND). Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Verurteilung des ehemaligen DDR-Richters Hans Reinwarth (75) bestätigt, der an Todesurteilen wegen Spionage mitgewirkt hatte. Bei politisch motivierten Strafverfahren stelle sich die Verhängung der Todesstrafe offenkundig als Mißbrauch und unerträglicher Willkürakt dar, hieß es in dem am Donnerstag verkündeten Grundsatzurteil des in Berlin a...

Seite 5

AKTIONSABO

Ich bestelle die Tageszeitung Neues Deutschland drei Monate lang zum Aktionspreis von nur 60,00 DM neue Bundesländer und Berlin bzw. 80,00 DM alte Bundesländer (statt 84,00 DM bzw. 108,00 DM). Der Aktionspreis gilt für alle Bestellungen, die bis zum 31.12.1995 in der Vertriebsabteiiung des ND eingehen. Name, Vorname PLZ, Wohnort Telefon-Nr. für Rückfragen ü Ich bezahle den Aktionspreis bargeldlo...

Qi

n ? Ein Verrechnungsscheck in Hohe von 60,00 DM / 80,00 DM liegt dieser Bestellung bei. Kündige ich den Abonnementsbezug nicht 15 Tage vor Ablauf der dreimonatigen Lieferfrist (Poststempel) zum Aktionspreia, mächte ich Neues Deutschland zum gültigen Abonnementspreis (derzeit 28,90 DM nBL, Berlin bzw. 37,40 DM aBL monatlich) weiterbeziehen. Das Abonnement kann jederzeit bis zum 10. des Monats (Post...

Späher in Polizeiwagen

Burkhardt Senst, Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen in Greifswald, glaubt nicht an die Unkenntnis der Behörden. Er übernahm die Organisation einer Telefonkette, um Unterstützer des Hüttendorfes in den geplanten passiven Widerstand gegen die Räumung einbeziehen zu können. Vera hofft, daß vorab ein an die Aktivisten adressiertes Räumungsgebot eintrifft. Bislang wurden die Autobahngegner als Ges...

50 Jahre „Neues Deutschland“ man kommt sich näher

Allen Unkenrufen zum Trotz begeht „Neues Deutschland“ 1996 den 50. Jahrestag seiner Gründung. Das ist uns Anlaß, gemeinsam mit den Leserinnen, Lesern und Sympathisanten des ND Verbreitung und Qualität der Zeitung zu verbessern. Deshalb möchten wir Sie schon heute zu zwei besonderen Aktionen einladen. Erstens suchen wir ein Motto für unsere Geburtstagsfeier im Juni 1996 rund ums Redakti...

Werben um die „roten Socken“?

Wenn jetzt führende ostdeutsche CDU-Politiker Strategiepapiere erarbeiten, mit denen sie christdemokratische Politik mit dem Blick aufs Jahr 2000 bestimmen wollen, so treibt sie dazu die Befürchtung, in absehbarer Zeit in den östlichen Landtagen auf die Oppositionsbank verwiesen zu werden. Denn außer in Sachsen verfügt die CDU dort nirgends über eine absolute Mehrheit. Nur die aber garantiert die ...

Furcht vor Repressionen

Die positive Resonanz macht den Autobahngegnern Mut. Ein Nachbar stellte ihnen eine Pumpe zur Verfügung, andere brachten Decken, Geschirr und Freßkörbe vorbei. Ein schaler Beigeschmack bleibt trotzdem. Die Unterstützer aus den umliegenden Orten bleiben aus Furcht vor Repressionen lieber anonym. Einer von ihnen erhielt sogar telefonische Morddrohungen. Autobahnkritiker geraten hier schnell in den R...

Wir bleiben, bis die A 20 gestoppt ist

Die von der Bundesregierung im Rahmen der „Verkehrsprojekte Deutsche Einheit“ geplante A 20 (Hamburg-Szczecin) stößt auf Widerstand. Die Gegner der Autobahn werfen Bonn vor, im Interesse einiger Großkonzerne Landschaftszerstörung in großem Stil zu betreiben. 20 von ihnen errichteten im Juli ein Hüttendorf auf dem Gelände des umstrittensten Bauabschnitts - der Peenequerung bei Jarmen. U...

Kurdistan-Demonstration nicht erwünscht

Mit einer erneuten bundesweiten Demonstration kommenden Sonnabend in Köln fordern die kurdische Organisationen eine Beendigung des Krieges in Kurdistan und Verhandlungen über ein friedliches Miteinander auf der Basis regionaler Autonomie. Das Kölner Polizeipräsidium und das Verwaltungsgericht haben die Veranstaltung verboten; jetzt ist das Oberverwaltungsgericht gefragt. Vor allem nach der Ausru...

Seite 6

Sprengstoff in Irland gefunden

Dublin (dpa/ND). In Irland nahe der Grenze zu Nordirland hat die Polizei am Mittwoch abend erneut große Mengen von Sprengstoff gefunden. Laut Polizei wurden auf einer Farm zwei selbstgebastelte Mörser-Abschußröhren, Sprengstoff und Zünder entdeckt. Erst letzten Freitag war nicht weit entfernt ein mit 700 kg Sprengstoff beladener Transporter entdeckt worden....

Kämpfe auf den Philippinen

Zamboanga (Reuter/ND). Auf den Philippinen hat es nach Angaben einer Moslem-Organisation schwere Kämpfe zwischen Moslem-Rebellen und Regierungstruppen gegeben. Ein Sprecher der MNLF-Rebellen sagte am Donnerstag, bei den Auseinandersetzungen auf der Insel Basilan seien seit Mittwoch viele Regierungssoldaten getötet worden. Auf Seiten der Rebellen habe es drei Tote gegeben....

NATO beriet Claes-Nachfolge

Brüssel (Reuter/ND). Die NA-,^Q,-B v (jtohafter, haben bei rerri Treffen Allianzkreisen zufolge keine Fortschritte in der Frage der Nachfolge des zurückgetretenen NATO-Generalsekretärs Willy Claes erzielt. Das Treffen am Donnerstag in Brüssel habe nur zehn Minuten gedauert. Dabei habe der Vertreter Dänemarks betont, daß sich der ehemalige dänische Außenminister Uffe Ellemann-Jensen weiter um den P...

Umschuldung für Rußland

Moskau (dpa/ND). Rußland hat sich mit seinen westlichen Gläubigerbanken auf ein langfristiges Schuldenabkommen geeinigt. Dies wurde nach dem Treffen des stellvertretenden russischen Ministerpräsidenten Oleg Dawydow mit Vertretern der 600 westlichen Gläubigerbanken am Donnerstag bekanntgegeben. Die Vereinbarung von Frankfurt/Main gilt für 25,5 Milliarden Dollar Altschulden und sieben Milliarden Dol...

Chiapas-Runde

San Andres Larrainzar (Reuter/ND). Mexikos Regierung und die Zapatistas haben sich bei ihren Friedensgesprächen auf eine Rahmenvereinbarung für die Rechte der indianischen Bevölkerung verständigt. Eine Arbeitsgruppe gab am Mittwoch im Bundesstaat Chiapas Einigung über acht Grundsatzpunkte bekannt. Beide Seiten verständigten sich u. a. darauf, daß die Forderungen der Zapatistas für die indianische ...

Durchbruch bei APEC-Gesprächen

Osaka (epd/ND). Im asiatischpazifischen Raum sollen in den nächsten 25 Jahren die Handelsschranken fallen. Darauf verständigten sich am Donnerstag in Osaka nach japanischen und US-Angaben die Fachminister des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums (APEC) im Grundsatz. Die 18 Staaten streben eine Freihandelszone bis 2020 an. Gewerkschaften und nichtstaatliche Organisationen aus 14 betroffenen Länd...

Tschetschenische Kandidaten für Wahl in Rußland

Moskau (Reuter/ND). Trotz der jüngsten Kämpfe in Tschetschenien setzt die Republik ihre Vorbereitungen für die russischen Parlamentswahlen im Dezember fort. Acht Politiker aus der zu Rußland gehörenden Kaukasus-Republik hätten ihre Kandidatur angemeldet, sagte Tschetschenien- Beauftragter Oleg Lobow am Mittwoch nach einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Boris Jelzin. Trotz der Kämpfe sei es...

Premier British Columbias tritt ab

Ottawa (dpa/ND). Der sozialdemokratische Premier der kanadischen Pazifikprovinz British Columbia, Mike Harcourt, hat am Mittwoch seinen Rücktritt angekündigt. Seine Entscheidung erfolgte nach wochenlangen Angriffen gegen seine Handhabung eines Finanzskandals, in den seine „Neue Demokratische Partei“ verwickelt ist. Unterdessen verstärken sich die Anzeichen, daß der Streiter für ein una...

Spionageurteile in Belgrad

Belgrad (dpa/ND). Drei Offiziere der Armee Jugoslawiens sind von einem jugoslawischen Militärgericht zu Gefängnisstrafen von drei bis sieben Jahren verurteilt worden. Wie die Belgrader Zeitung „Politika ekspres“ am Donnerstag berichtete, sollen sie bis März dem kroatischen Nachrichtendienst Militärgeheimnisse übermittelt haben. Am Mittwoch hatte ein kroatisches Militärgericht nach eine...

Warnung vor Atomverseuchung

Strasbourg (dpa/ND). Angesichts der Gefahren durch Kernreaktoren gesunkener russischer Atom-U-Boote hat das Europa-Parlament Kontrollen zur Verhinderung einer nuklearen Verseuchung der Meere verlangt. Auch die USA wurden in der am Donnerstag in Strasbourg verabschiedeten Entschließung aufgefordert, die Vereinten Nationen über alle Kernwaffen und Atomreaktoren zu informieren, die auf See verloren g...

+ + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + + in kürze + + Anschlag auf Korsika

Ajaccio. Auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika wurde in der Nacht zum Donnerstag ein Bombenanschlag auf ein Gebäude der Sozialversicherung verübt. Es gab keine Verletzten, das Gebäude wurde völlig zerstört. . Lebenslang für Mord Miami. Wegen der Ermordung eines deutschen Urlaubers in Florida ist eine Frau zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Patsy Jones bekannte sich in Miami für schuld...

Weitere Anklagen gegen Karadzic & Co.

Den Haag/Washington (dpa/ Reuter/ND). Bosniens Serben-Chef Radovan Karadzic und dessen Oberkommandierender Ratko Mladic sind nun auch des Völkermords in der Moslem-Enklave Srebrenica angeklagt. Das Jugoslawien-Tribunal in Den Haag beschuldigte beide am Donnerstag, Verantwortung für die Massaker an bis zu 6000 Moslems im Raum der früheren ostbosnischen UNO-Schutzzone zu tragen. Bei den Bosnien-Verh...

Nigerianisches Ol wird weiter Gewinn bringen

Strasbourg/Lagos (dpa/Reuter/ND). Ein Ölembargo bleibt bei Strafmaßnahmen gegen Nigeria bisher ausgeklammert. Die den. EU-Außenministern vorliegenden Vorschläge sehen die Unterbrechung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, ein Embargo von Waffen und Militärmaterial und Visabeschränkungen für Mitglieder des Militärregimes von Abuja vor. Von Suspendierung ausgenommen ist humanitäre Hilfe. Das EU-Parl...

Algerien hat gewählt

Algier (Reuter/dpa/ND). Boykottaufrufe und Sabotagedrohungen haben die Algerier nicht von den Präsidentenwahlen am Donnerstag ferngehalten. Unter dem Schutz Zehntausender Soldaten und Polizisten gaben nach amtlichen Angaben bis 18.00 Uhr über 65 Prozent der 16 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme ab. In mehreren Stimmbezirken blieben die Wahllokale länger offen. Die Medien sprachen von einem stö...

Juppe gibt sich drei Monate für Reform

Bordeaux (Reuter/dpa/ND). Der französische Ministerpräsident Alain Juppe will die am Mittwoch abend per Vertrauensabstimmung abgesegnete Reform der Sozialversicherung rasch durchsetzen. Die nächsten drei Monate seien entscheidend, sagte er am Donnerstag. Er verteidigte damit seinen Entschluß, die Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen, bei den Renten und den Familienbeihilfen - unter anderem über eine ...

Premiere Kohls in Vietnams Hauptstadt

Hanoi (dpa/ND). Deutschland und Vietnam wollen das Rücknahmeabkommen für die rund 40 000 in der Bundesrepublik illegal lebenden Vietnamesen korrekt umsetzen. Das haben Bundeskanzler Helmut Kohl und Vietnams Premier Vo Van Kiet am Donnerstag in Hanoi gemeinsam versichert. Kurz vor dem Gespräch war Kohl nach einem viertägigen Besuch in China als erster Bonner Regierungschef in Vietnams ^auptstadt ei...

China für Verbot von A-Waffen

Peking (Reuter/ND). Die Atommacht China hat sich für ein vollständiges Verbot von Nuklearwaffen ausgesprochen. In einem am Donnerstag erstmals veröffentlichten Weißbuch zur Verteidigungspolitik heißt es, die Volksrepublik trete für die Zerstörung der bestehenden atomaren und auch chemischen Waffen ein. Zudem befürworte die Führung in Peking Abrüstungsschritte bei den konventionellen Waffen. China...

Seite 7

Klarheit vielleicht erst am Montag

Bleibt also abzuwarten, was die letzten Stunden bis zur Wahlnacht noch bringen. Ob schon die ersten Hochrechnungen nach 20 Uhr Klarheit verschaffen, scheint fraglich. Es kann ja sogar so kommen, daß das augenblickliche Kopfan-Kopf-Rennen, von nur wenigen tausend Stimmen entschieden wird. Möglich, daß man bis zur Bekanntgabe der offiziellen Ergebnisse Montagabend warten muß. Meine Prognose: Im Präs...

Keine Hilfe der Verbündeten

Dagegen lassen die potentiellen SLD-Verbündeten - die Union der Arbeit und die Bauernpartei ihren Anhängern „volle Freiheit, nach eigenem Gewissen zu stimmen.“ Hinzu kommt, daß die in den meisten Medien hochgeschaukelte Affäre um die „Besitzstandserklärung“ des Herausforderers am Kochen gehalten wird. Und nicht zuletzt hat der Primas von Polen, Kardinal Glemp, in einem Hirt...

für Walesa

Von JULIAN BARTOSZ. Wroclaw Am Sonntag entscheiden die Wähler im zweiten Wahlgang, wer künftig an der Spitze des polnischen Staates stehen wird. Als am Mittwochabend die beiden Stichwahl-Kandidaten in die zweite Runde ihres Fernsehduells gingen, stand bereits fest: Das beim ersten Wahlgang aufgesplitterte ehemalige „Solidarnosc“-Lager hat sich erwartungsgemäß konsolidiert. Die Union ...

Die Geister, die Südkoreas Staatschef Kim Young Sam rief, wird er nicht mehr los.

Kaum hat er begonnen, mit dem Saubermann-Besen gegen die Korruption im Lande vorzugehen, da haben sich in Seoul neue Gewerkschaften formiert, die in ihren Forderungen viel weiter gehen, als es dem Präsidenten lieb ist: Sie verlangten eine harte Bestrafung von Ex-Präsident Roh Tae Woo wegen der Millionenbestechung und die Todesstrafe für einen General, der einst das Massaker in Kwangschu befehligte...

Ellemann-Jensen im Gerangel um den NATO-Topposten

, Von ANDREAS KNUDSEN, Kopenhagen Uffe Ellemann-Jensen hält an seiner Kandidatur für das Amt des NATO-Generalsekretärs fest. Ein Rückzug kommt für ihn nur in Frage, wenn ein anderer Bewerber - derzeit ist viel vom spanischen Außenminister Solana die Rede - die einhellige Unterstützung der NATO-Staaten gewinnt. Der dänische Ex-Außenminister und rechtsliberale Oppositionsführer durchlebt derzeit das...

Trennung von Felipe Gonzalez lohnte sich

Von CARL-GEORG BÖGE, Barcelona ND-Karte: Wolfgang Wegener Mit einer erneuten absoluten Mehrheit bei den katalanischen Landtagswahlen am kommenden Sonntag rechnet der seit 15 Jahren amtierende Ministerpräsident Jordi Pujol. Der alte Fuchs, der bis vor zwei Monaten im spanischen Parlament Felipe Gonzalez' Sozialisten (PSOE) unterstützte, hatte sich rechtzeitig selbständig gemacht. Umfragen eine Wo...

GERHARD WENDORF

Ein Jahr nach dem Friedensschluß macht die UNITA noch immer große Teile Angolas unsicher

20 Jahren nach seiner Unabhängigkeit im November 1975 und ein Jahr nach dem abermaligen Friedensschluß zwischen Regierung und UNITA-Rebellen ist die einstige südwestafrikanische Volksrepublik noch weit von Stabilität und Aufschwung entfernt. Foto: Reuter/Yves Herman Savimbis große Geste in Brüssel Bei der Militärparade in der Hauptstadt Luanda fehlten jene, die laut Abkommen von Lusaka (20. Nove...

Seite 8

Seehofer: Kein Horrorszenario

Hamburg (ddpADN). Bundesgesundheitsminister Horst Seehofer (CSU) hat die Kritik an der geplanten Krankenhausreform als „Horrorszenario“ zurückgewiesen und vor weiteren Beitragserhöhungen gewarnt. In einem Interview erklärte er: „Kein Patient wird schlechter versorgt werden.“ Es gehe ihm um die Wirtschaftlichkeit, erklärte der CSU-Politiker. 1992 habe er kein einziges Kranke...

Gutscheine auch bei Quelle

Nürnberg/Fürth (Reuter). Tausende von Mitarbeitern der Versandhausgruppe Quelle erhalten einen Teil ihres Weihnachtsgeldes als Warengutschrift. Das gelte für rund 18 000 tariflich Beschäftigte der Handelsgruppe, sagte ein Quelle-Sprecher am Donnerstag. Die tariflich festgelegten 55 Prozent des Monatsgehalts würden weiter in Geld ausgezahlt. Die freiwillige Zusatzleistung, die je nach Betriebszugeh...

Herbsttreffen der Anti-Atom-Initiativen

Berlin (ND-Kühr). Zu einer Institution mit wachsender Beteiligung haben sich die Treffen der Initiativen gegen Atomanlagen entwickelt. Erstmals seit Jahren findet ein Bundestreffen wieder in Süddeutschland statt - in der bayerischen Metropole München, Sitz des Reaktorbauers Siemens. Im benachbarten Garching soll nach dem Willen von Bund, Freistaat und Siemens ein neuer Forschungsreaktor entstehen,...

DGB-Senioren in Berlin-Brandenburg machen mobil

Über „Chancen und Grenzen bundesweiter gewerkschaftlicher Seniorenarbeit“ diskutierten die Vertreter von neun DGB-Einzelgewerkschaften Berlin-Brandenburgs zu Beginn ihrer mehrtägigen 3. Seniorenkonferenz in der Bundeshauptstadt, die am Mittwoch begann. Trotz einiger Unterschiede sind die Senioren heute anerkannte Mitstreiter. In der ÖTV wurden sie inzwischen als Personengruppe in der S...

Sozialreform in Frankreich auf Kosten der Kranken

Von RalfKLINGSIECK, Paris „Hände weg von der Sozialversicherung“ und „Holt das Geld, wo es ist“ - auf diese klare Formel haben es die französischen Werktätigen gebracht, die in den vergangenen Tagen für Erhalt und Sanierung des sozialen Sicherungssystems auf die Straße gegangen sind. Im Parlament stand eine Reform der Sozialversicherung und der Ausgleich ihres auf 230 Milli...

Beim Bremer Vulkan Verbund rumpelt es weiter

Der Vorstandsvorsitzende der ins Schleudern geratenen Bremer Vulkan Verbund AG< Friedrich Hennenmann, hat die Segel endgültig gestrichen und ist zurückgetreten. Vakant sind auch die Vorstandsressorts Schiffbau und Controlling, für alle drei Posten gebe es nach Konzernangaben bereits Kandidaten - Namen wurden indes nicht genannt. Überhaupt hielt man sich nach der Marathonsitzung des Aufsichtsra...

Seite 9

Tausende fiir Kitas, Busse und ABM

Mehr als sechstausend Menschen haben gestern auf dem Dresdner Schloßplatz gegen den Sparkurs der sächsischen Staatsregierung protestiert. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Gewerkschaft öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) hatten zu der Demonstration anläßlich einer Sitzung des Landtags aufgerufen. Sie wollten damit ihren Widerstand gegen den Abbau von Arbeitsbeschaffungsmaß...

Sind „Negawatt“ importierbar?

Als eine Zauberformel für den Klimaschutz wird seit kurzem LCP gehandelt. Was wie eine neue Designer-Droge klingt, ist angeblich gut für das Weltklima. In der Bundesrepublik gehört das Bekenntnis zum Least Cost Planning - abgekürzt LCP und auf deutsch Integrierte Ressourcen-Planung(IRP) mittlerweile zur Sprachschatz der Politik. So hatte dann auch die Bundestägsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ...

„Schwachstelle“ Stromkonzerne

Die größte Schwachstelle des Least Cost Planning dürfte aber in der Stellung der deutschen Stromkonzerne liegen. Daß sich die derzeit zu den gewinnträchtigsten Unternehmen zählenden Konzerne hin zu nachhaltig wirtschaftenden Energiedienstleistern wandeln, wie es das LCP-Konzept fordert, muß mehr als skeptisch gesehen werden. Bei einer Umsatzrendite von 13 Prozent von 1985 bis 1988 (industrieüblich...

CDA sieht sich noch schwach

Zu diesem Zeitpunkt war allerdings der CDU-Abgeordnete Thomas Pietzsch, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), bereits abwesend. Unionsfreund Pietzsch stand bei den Kollegen auf dem Schloßplatz, deren Anliegen er selbstverständlich unterstütze. Der, CDU-Mann kündigte im Gespräch mit ND an, möglicherweise gegen einzelne Teile des nächsten Staatshaushalts zu stimm...

Deutscher „Bürgerkrieg

Von ROSIBLASCHKE Adolf Wittek, Bürgermeister des 250-Seelen-Dörfchens Passee, nahe Wismar in Mecklenburg-Vorpommern, verbringt diese Woche auf dem SPD-Parteitag in Mannheim. Der Sozialdemokrat ist jedoch nicht Delegierter, sondern Gast in eigener Sache. Er stellt dort ein Buch vor, zu dessen Haupthelden er gehört - „Der Krieg in Passee“, geschrieben von dem NDR-Fernsehredakteur Michael...

Einsparen ist meist billiger

Es geht also um eine Ressourcen-Planung, die Angebot und Nachfrage gleichberechtigt betrachtet - und zwar unter dem Kriterium der geringstmöglichen Kosten. Dabei zielt LCP auf eine volkswirtschaftliche Kostenminimierung und berücksichtigt auch angemessene Unternehmensgewinne. Eine eingesparte Kilowattstunde ist bei vielen Anwendungen nur etwa halb so teuer wie die in einem neuen Kraftwerk erzeugte...

Lampion-Demos der Familien

„Im Herbst riecht es selbst mitten in den Städten eher nach gefallenem Laub als nach Rauch“, ist in Vaatz' Redemanuskript zu lesen. Daß es in allen Städten vor allem nach Auto- und Lkw-Abgasen stinkt, stört die Herren in klimatisierten Limousinen offenbar nicht. Denn sie wollen dem ÖPNV im nächsten Jahr 78 Millionen Mark wegnehmen, und nicht einmal das ab 1. Januar 1996 notwendige ÖPNV...

Gelesen

Wöhlcke ließ 32 Obstbäume des Pächters Heinz Bobach fällen. Er ließ die Kläranlage verstopfen, die Garage eines Rentnerehepaares mit schwerer Technik zusammenschieben. Stinkende Buttersäurebomben wurden gegen Witteks Haus geschleudert. Ja, es gab Anschläge auf Leib und Leben von Dorfbewohnern. Seit einem Jahr ist das Wasser in dem Gemeindehaus, in dem auch die Arztsprechstunden stattfinden, abgesp...

Seite 10

TV-Kritik

macherinnen greifen auf die Bilder der Künstlerin zurück, die im KZ ermordet wurde. Frau Lindberg-Salomon spricht über ihr Leben ohne Bitterkeit. „Das Gute“ ist zum bestimmenden Wert für sie geworden, die so viel Schlimmes erfahren hat. In ihren Erzählungen wird das kulturelle Leben des Jahrhunderts lebendig. Bei Siegfried Ochs, dem...

ErsteArbeit fürs Theater

Gera (ddpADN). Mit lautem Beifall und „Zugabe“-Rufen bedankten sich am Mittwoch nachmittag Hunderte Kinder im Geraer Theater bei den Akteuren der Premierenaufführung des Märchens „Zwerg Nase“. Der Kinderfilmemacher Rolf Losansky inszenierte die Hauffsche Geschichte nach der Musik von Reinhard Lakomy. Für Losansky war dies seine erste Arbeit als Theaterregis-...

Sie schafften eine Premiere: Bisky sang öffentlich. Kommt bald 'ne CD?

Sie waren wenige, die überlebten. Frau Lindberg-Salomon spricht noch heute mit Ehrfurcht von den Menschen, denen sie in ihrem Leben begegnet ist. Sie ist noch immer tätig, 1 'obgleich' sie ! flüti ein ; ;,ältes Mädchen“ ist. Und wenn ihr am Schluß der Berliner Kultursenator den Verdienstorden der Bundesrepublik verleiht, so kann damit doch nicht das Unrecht gutgemacht werden, das Deutsche ih...

Preis für Jugendliteratur

Oldenburg (dpa). Der Deutsche Jugendliteraturpreis 1995 ist am Donnerstag in Oldenburg verliehen worden. Der im Auftrag des Bundesfamilienministeriums vom Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. in München vergebene Preis war diesmal mit insgesamt 80 000 Mark ausgestattet. In der Kategorie Bilderbuch wurde der Franzose Yves Pommaux („Detektiv John Chatterton“) ausgezeichnet. Mirjam Press...

Aufbau-Klage abgewiesen

Berlin (ddpADN). Die Klage des Erwerbers des Aufbau-Verlages, Bernd F. Lunkewitz, gegen die Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufga~ben\JBvS) ist „in vollem Umfang abgewiesen“ worden. Das i teilte die BvS am Donnerstag in Berlin mit. Lunkewitz hatte die BvS als eine Nachfolgeeinrichtung der Treuhandanstalt auf 14 Millionen Mark Schadenersatz mit der Begründung verklagt, daß ...

Preisträger .Jörn Luther war er etwa der einzige, der

Wenn Gysi freche Sprüche als Buch losläßt, kann Bisky auch singen. Vielleicht finden sich Profis und ein Studio. Er müßte halt üben. Die Brandenburger PDS wird demnächst einen Parteitag einzig und allein der Kultur und der Wissenschaft wid- POLISTRADAMUS '95: JÖRN LUTHER Er selbst über sich: „Seine Jugendzeit widmete er der Beschäftigung mit der Graffitikunst, woraufhin er im Oktober Neunzeh...

EDDA SEIFERT, PDS-Vize in Thüringen, über den Erfurter „Polistradamus“ und die Alltagskultur in der Partei

Vor einigen Wochen vergaben der PDS-Landesvorstand Thüringen und der Erfurter Stadtvorstand erstmalig auf einer Benefizveranstaltung den „Polistradamus“, einen Preis zugunsten eines jungen Autors. Erster Preisträger: der 29jährige Schriftsteller Jörn Luther. Sie, Edda Seifert, haben die Veranstaltung wesentlich organisiert und sie moderiert der „Spiegel“ sah sich im Saal um...

Der erste, den wir fragten

Bunter Abend - na und? Edda Seifert und Jörn Luther Foto: privat In Gotha organisieren wir fast schon traditionell einen Politischen Aschermittwoch. Leute vom Erfurter Stadtverband schauten sich das an und fragten, ob ich sowas nicht auch in der Landeshauptstadt machen könne. Ich machte es, und nun werden jedes Jahr, wenn die Sommer- auf Winterzeit umgestellt wird, abwechselnd Schriftsteller und b...

PETER HOFF

missar in dem vorzüglichen Krimi „Der Kreuzworträtselfall“. Brachten die Fernsehjahre die Erfüllung seiner künstlerischen Träume? „Ich bin heute gern bereit, mich zu korrigieren. Ein Schauspieler kann nur am Theater die Batterie wieder aufladen. In den anderen Medien wird sie verbraucht. Als ich kürzlich am Deutschen Theater gastierte, merkte ich an der Spielweise, mit welcher Lu...

Horst Knietzsc

Sonderschau erinnert an >. , Theo Bälden

Wolgast (ddpADN). Mit einer Sonderschau gedenkt das Kunst-Kabinett Usedom auf der Heringsdorfer Seebrücke bis zum 15. Januar des am 30. September verstorbenen Berliner Bildhauers Theo Bälden (1904-1995). Die Ausstellung mehrerer Bronzeskulpturen war noch im Sommer dieses Jahres gemeinsam mit dem Künstler vorbereitet worden, wie Galeristin Hannelore Stamm mitteilte. Bälden zählte zu den bedeutendst...

Rückblick ohne Bitterkeit

Frankfurter AuschMtzpfozeß noch Neues hinzufügen,, das die Situation der Mitbürger, die von fanatischen Ideologen zu Fremden und Feinden erklärt worden waren, noch genauer zu bestimmen vermochte? -Drei Frauen - Christine Fischer-Defoy, Daniela Schmidt (Buch und Regie) und Caroline Goldie - dokumentierten das Leben der Sängerin Paula Lindberg-Salomon, die heute 97 Jahre alt ist und seit ihrer Fluch...

Der „Polistradamus“ soll jedes Jahr vergeben werden?

Von den beiden Ereignissen, die den 9 November zu einem historischen Datum gemacht haben, wurde des einen, der Öffnung der deutsch-deutschen '?.?? 'Grenze 1989/tim Fernsehens wiederum reichlich gedacht. Das andere wurde hingegen kaum beachtet: die Pogromnacht von 1938. Der ORB, der als einziger Sender überhaupt Notiz davon nahm, vermied den Rückblick auf das schlimmste Verbrechen der Weltgeschicht...

.Müßiggang macht mich krank...

Günter Naumann in dem Polizeiruf „Das Duell“ Foto: MDR/DRA Warnung: „Wohin wollen Sie? Nach Chemnitz? Das liegt doch in der russischen Zone!“ „Aber ich war dort zu Hause, wollte meine Familie wiedersehen.“ Versuche, nach der Heimkehr als Kunstmaler sein Brot zu verdienen, scheitern, dafür wird er Hilfsbauführer beim Aufbau des Chemnitzer Opernhauses. Wenig späte...

Seite 11

Print geht online

Online wollen aber alle mit ihren Produkten dabeisein. Eine Reihe deutscher Publikationen ist bereits im Netz präsent. Doch entsteht daraus die individuell am Bildschirm zusammengestellte und am Frühstückstisch ausgedruckte Zeitung? Die Verleger sehen es anders. Die „elektronische Zeitung“ der Zukunft soll nicht diejenige aus Papier ersetzen, sondern nur durch abrufbare Informationen f...

Zukunft Sparte

Beim ZDF mochte man dieser Gefahr durch eigene Spartenkanäle entgegentreten, vielleicht in Kooperation mit kommerziellen Partnern, sagte Emil Kettering vom Mainzer Sender. Auch die ARD würde gerne auf Spartenkanäle setzen. Dies werde allerdings durch den Kompromiß der Ministerprä- sidenten von Bad Neuenahr unmöglich gemacht, kritisierte NDR-Intendant Jobst Plog. Zwar habe die ARD das Recht auf zwe...

MEDImix

Wahlkampf. Seit Mittwoch stellt sich in Rußland jede der 42 für die Parlamentswahl am 17. Dezember zugelassenen Parteien eine Stunde im staatlichen Fernsehen vor. Gesamtdeutsch.,S$att»depi in Ost und West geteilten „Politbarometer“ wird das ZDF ab Januar nur noch ein gesamtdeutsches Stimmungsbild ausstrahlen. Begründung: Die politischen Verhältnisse hätten sich weitgehend angeglichen. ...

Von RÜDIGER LÜHR, Hamburg

Multimedia hat Chancen, das Schlagwort des Jahres zu werden - und auch das „Medienforum Hamburg 95“ der Studentenorganisation AIESEC mit 10 000 Teilnehmern widmete sich diesem Zeitgeist. Bei den Machern der Medienbranche ist die Euphorie mittlerweile einem Realismus gewichen, was marktverträglich und vor allem finanzierbar ist. „Die Idee vom ' interaktiven Fernsehen ist doch nur ...

J 100 Kanäle „Schwachsinn

„Jeder Tag arbeitet für uns .... da die Jüngeren älter werden und die Älteren die Bühne verlassen “, verlautete kürzlich in der Diskussion bei der Vorstellung der jüngsten Sat.l-Werbestudie im Auftrag des Verbandes Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT). Fazit: Das „positive Werbeklima“ in Deutschland sei stabil. Selbst der RTL-Vermarkter IPA-plus, sonst Erzfeind de...

Maastricht II

Für mehr Öffentlichkeit sind neben den Journalisten auch die Abgeordneten der Europaparlaments, die selbst nur zu oft von der EU-Kommission und dem Ministerrat im Unklaren gelassen werden. Pauline Green, die britische Vorsitzende der Sozialistischen Fraktion, hat daher den Gerichtsbeschluß begrüßt, weil mehr Transparenz nötig sei, „damit sich zwischen den europäischen Institutionen und den B...

Im Schatten des Kreuzes

„Auch auf anderen Gebieten pirscht sich der Klerus an die Mitbürger heran“, schreibt der Chef des Luxemburgischen Journalistenverbandes, Romain Durlet, im Kapitel drei seines jüngsten Buches „Im Schatten des Kreuzes“. Und er liefert auch gleich noch ein spinnenetzartiges Organigramm des Bistumbesitzes im Medienbereich des kleinen Herzogtums mit. In Deutschland wird oft nur ...

Zensur und Agitation

Ein Unterschied zwischen der bürgerlichen türkischen Presse und den kurdischen Medien zeigt sich in der Verlagspolitik. Die bürgerliche türkische Presse wird von Monopolen bestimmt, die gleichzeitig jeweils private Rundfunkanstalten besitzen. Diese „türkischen Mini-Berlusconis“ bestimmen die öffentliche Meinung im Lande. Zur Auflagensteigerung verteilen diese Zeitungen Coupons an die L...

Sendergruppen

Beim bisher einzigen deutschen Pay-TV-Sender hat man gerade mal knapp eine Million Abonnenten. Um mehr zu erreichen, sagt Michael Schlecht während einer anderen Podiumsdiskussion, will man „sehr, sehr schnell“ mit anderen Programmanbietern Spartenkanäle unter dem eigenen Dach anbieten. Allerdings schlafen auch die Macher werbefinanzierter Programme nicht. Der Nachrichtensender n-tv erw...

Negativliste

Im Gerangel um einen neuen Rundfunkstaatsvertrag ist den deutschen Ministerpräsidenten etwas Positives gelungen: Sie einigten sich Anfang November auf eine sogenannte Negativliste zum Rundfunk. Darunter ist die Einordnung der neuen multimedialen Angebote zu verstehen. Was rein akademisch erscheint, hat insofern große Bedeutung, da Rundfunk (Hörund Fernsehfunk) in der Bundesrepublik als Kultur vers...

Europäische als gläserne Union? Wettlauf um TV-Kids

Eine sogenannte Kinderbewertung von Fernsehsendungen ist bei etlichen etablierten Progrämmzeitschriften in Deutschland schon seit einiger Zeit üblich. Dieser Nutzwerterhöhung der Magazine in Richtung eines Titels für die gesamte Familie setzt die J.H.B. Werbung & Communications GmbH seit wenigen Wochen eine eigenes Konzept entgegen. Mit 250 000 Exemplaren erscheint heute das zweite Heft der ne...

Hochkonjunktur auf Atherwellen

Während in Deutschland die Kirchenpresse starke Einbrüche verzeichnet, haben religiöse Rundfunksendungen Hochkonjunktur. Weniger die zur Institution gewordenen Morgengrüße im Öffentlichrechtlichen Hörfunk, eher „Preiset den Herren-Programme jeder Couleur und Radikalitätsstufe von finanziell gut situierten Privatanbietern. Größter und ältester unter ihnen ist der hessische Evangeliumsrundfunk...

Seite 12

Guerrillera der Liebe

ICH WEISS. Nie werde ich mehr sein als eine Guerrillera der Liebe. Ich stehe mehr oder weniger auf seiten der erotischen Linken. Feuere Kugel auf Kugel gegen das System. Verliere Kraft und Zeit im Predigen eines veralteten Evangeliums. 'Ich werde enden wie jener andere Verrückte der in den Bergen liegen blieb. Aber weil mein Kampf nicht Politik ist, die den Männern nützt, werden sie nie mein Tageb...

Wozu der Heiligenschein?

stets mit der großen Pose der Verteidigung gegen eine angeblich bisher geltende Meinung, die natürlich von mißgünstigen Männern ausging. Danach war die Colet eine raffinierte Lebedame und eher unbedeutende Dichterin, die auf einflußreiche Beziehungen und den Geschmack des Zeitgeists setzte. Flaubert war beileibe nicht ihr einziger Liebhaber, aber der, der für die Von GRET HOFMANN Francine du Pless...

Lektüretips: Taschenbücher

Klassisches: „Meistererzählungen“ von Joseph Roth, ausgewählt von Daniel Keel und mit einem Nachwort von Stefan Zweig (Diogenes Verlag Zürich, 410 S., 18,80 DM). Faszinierende Außenseiterin: Charlotte von Mahlsdorf, schwuler Transvestit. Ihr Lebensbericht „Ich bin meine eigene“ Frau“ erschien im Deutschen Taschenbuch Verlag (207 S„ 12,90 DM). Sie verachtete klei...

BENJAMIN JAKOB

Kunst aus Schmerz

„Im September 1925 stieß eine Straßenbahn in den klapprigen Bus, in dem sie saß, brach ihre Wirbelsäule, ihr Schlüsselbein, ihre Rippen, ihr Becken. Ihr bereits verkümmertes Bein wurde elfmal gebrochen. Ihre linke Schulter blieb für immer ausgekugelt, einer ihrer Füße wurde zerschmettert. Eine Haltestange drang ihr in den Rücken und trat durch die Vagina wieder aus. Nach dem Aufprall lag Fri...

ndPlusURSULA PUSCHEL

„Wir haben nur ein Leben“

menhang mit den vielen Leben der Anais, die auch „Täuschungsmanöver des Lebens“ genannt werden können, stellt sie fest: „Letztenendes führt dies dazu, daß ihr die Nobilitierung als Künstlerin verwehrt bleibt. Die Künstlerin Anais Nin wurde durch die Frau Anais um das betrogen, was ihr zusteht.“ Da haben wir den alten abendländisch-patriarchalischen Dualismus: Werk oder Lebe...

Seite 13

GUS-Adressen im Überblick

Zur individuellen Reiseplanung gehören zunächst Anschriften von Informationsstellen verschiedener Kategorien. In puncto GUS entstehen hier einige Probleme. Informationsbüros sprießen so schnell aus dem Boden, wie sie wieder verschwinden, und ob sie in der Zwischenzeit befriedigende Dienste leisten, steht auf.einem anderen Blatt. Beim Burkhard Herbote Verlag ist nun ein aktuelles Verzeichnis der wi...

Alles für

Im Katzenbunde die Dritte ist eine Verkaufsausstellung mit Werken zeitgenössischer Künstler, Hauptheldin auch hier die Katze. Wer sich in der weiten Welt als Katzenfreund zu erkennen geben will, kann (als Frau) für 75 Gulden einen goldfarbigen Seidenschal mit schwarzen Kätzchen erwerben oder (als Mann) zum gleichen Preis eine güldene Krawatte. Auch wer kein Katzenfan ist, sollte in der vornehmsten...

Bahnhöfe im Buch

Der „fachkundige Journalist Helmut Frei“ habe eine Lücke geschlossen, verspricht uns der Verlag, die Lücke in den Informationen über Personenbahnhöfe. Nachdem wir die überflüssigen - Grußworte Dürrs und Wissmanns überblättert haben, können wir uns in die Bahnhofsbeschreibungen von Aachen Hbf bis Zwikkau (Sachs) Hbf vertiefen. Das Büchlein ist keine Fibel für Architekten und kein Brevie...

Tiere an Bord

Schoßtiere dürfen mitfliegen. Allerdings wird unterschiedlich definiert, was als Schoßtier zählt. Bei Swissair dürfen sie (mit Körbchen) 5 kg schwer sein, bei Iberia 6, bei Austrian Airlines 10 kg. Die Lufthansa erlaubt Hunde und Katzen bei einem Limit von 8 kg. Die Tiere sind bei der Buchung anzumelden. Hundert Rubel sind kein Geld, hundert Jahre kein Alter und hundert Kilometer keine Entfernung,...

Rußland in einem Zug

ersfrauen den Fremden auf dem Bahnsteig die Rubel ab für heiße Kartoffeln, Kefir, Gurken und Tomaten. Der Zug rattert auf einer Mammut-Brücke über die Wolga. Das Zugrestaurant ist fast menschenleer. Der Zugchef sitzt oft hier und trinkt - was sonst -Wodka. Die knallroten Polsterbänke, die ungewohnten Colaund Limo-Marken, der Wein aus Georgien, die billigen Papirossy und „Kosmos“-Zigare...

Seite 14

Versuchung auf Französisch

Jeden Tag ein bißchen Französisch zusätzlich kann nichts schaden, sage ich mir als Mutter und schenke meiner im zweiten Jahr Französisch lernenden Tochter diese Woche zum Geburtstag Langenscheidts Sprachkalender. Da geht es um Sprichwörter, Zungenbrecher, Begriffe, die zum Verwechseln ähnlich sind und doch ganz unterschiedliche Bedeutungen haben. Ich halte den Abreißkalender für eine kurzweilige A...

ALMUTH NEHRING

Langenscheidts Sprachkalender Englisch und Französisch. 16,80 DM. habe,n, dje. P.cJarJarjs^er^Ge,:, org Förster 11 noch als Sommerbasis genutzt. Die Frage eines Neubaus wurde abschlägig beschieden. Die Bundesrepublik sah sich außerstande, neben ihrer Station „Neumayer“ auf dem Ekström-Schelfeis eine zweite Überwinterungsstation zu betreiben. Gerade zum Zeitpunkt der Entscheidung über &...

EXPOLINGUA 95

Berlin (ND-Kollewe). Die achte Auflage der EXPOLINGUA findet vom 23. bis 26. November in Berlin im Ausstellungszentrum am Alexanderplatz statt. Das Leitthema dieser Messe für Sprachen und Kulturen wie des begleitenden Fachprogramms lautet „Sprachen für den Beruf 140 Aussteller aus aller Welt geben Einblick in die Vielfalt der Lehr-und Lernmöglichkeiten sowie in den Markt des Sprachenerwerbs....

Großforschung sucht Akzeptanz

Doktoranden der Helmholtz-Gemeinschaft protestieren in Berlin gegen ihre schlechte Bezahlung Foto: Robert Grahn (ND). Die Großforschung hatte ihr Vorbild in den USA. Dort war sie mit der Kernforschung auf die Welt gekommen. Auch in der Bundesrepublik ist die Großforschung mit der Kernenergie und -technik verbunden. In den vergangenen Jahrzehnten hatten sechs Zentren in der alten BRD den staatliche...

Konsequent gesellschaftskritisch

Klaus Holzkamp, Professor für Psychologie und langjähriger Direktor des Psychologischen Instituts an der Freien Universität, ist am 1. November 1995, kurz vor der Vollendung seines 68. Lebensjahres, gestorben. Er wird seinen Studenten und Kollegen als kreativer und leidenschaftlicher Wissenschaftler sowie als herausragender Hochschullehrer in Erinnerung bleiben. In das Buch der Psychologiegeschich...

Vom Winde verweht – nach Sibirien und Spitzbergen

Die Antarktisstation „Georg Forster“ wird derzeit abgerissen. Damit endet der von der DDR geschriebene Part der internationalen Polarforschung mit dem Schleifen der Relikte. Vom Winde verweht - im Eis versunken. Nicht die Station, die stand fest auf felsigem Grund, und sie wird auch sachgerecht entsorgt. Aber die Geschichten, die darin gelebt, die Hoffnungen, in der Schirmacher-Oase d...

Seite 15

Schmerzt die Niederlage?

Sie ist nicht schicksalhaft. Wir sind schließlich auch qualifiziert. Ich hätte mir ein noch besseres Spiel von beiden gewünscht. Das kann ja in England noch werden. Ich hoffe sehr spät. Möglichst am 30. Juni, dann wäre es das Finale. Wir wollen dort wie in den USA einfach gut sein....

Matthias Sammer

Denken Sie noch an das 2:3 von Sofia? In Bulgarien war es zum Heulen. Wie bewerten Sie nun das 3:1? Bulgarien ist nicht das Maß aller Dinge. Dennoch, wir hatten Respekt. Warum wachte die deutsche Elf erst so spät auf? Weil der Gegner im Offensivbereich gute Leute hat. Mit aller Macht von Beginn an drauf loszugehen, wäre sicher tödlich gewesen....

Peschel und Team Sieger

Berlin (dpa/ND). Die deutschen Straßenfahrer gewannen erneut den Weltcup. Nach Auswertung der Saisonergebnisse kamen das Team auf 150 Zähler, gefolgt von Schweden (58). In der Weltcup-Einzelwertung wurde der WM-Dritte Uwe Peschel (Öschelbronn) mit 150 Punkten weitbester Amateur 1995 vor den Tschechen Pvel Padrnos (138) und FrantisekTrkal(135)....

Resultate

1. Männer-Bundesliga: Magdeburg - Hameln 24:20 (10:8), Dormagen - Niederwürzbach 17.17, Rheinhausen - Flensburg 17.17, Nettelstedt - Lemgo 22:21. l.WaUau < 2. Kiel < 3. Nettelstedt < 4. Flensburg < 5. Niederwürz. < 6. Hameln < 7 Gummersb. 1 8. Lemgo i 9. Minden ! 10. Großwallst. I 11. Dormagen < 12. Magdeburg ? 13. Rheinhausen '. 14. Essen 15. B. Schwartau ! 16. Düsseldorf J 1...

Etifi

unter den Vier-telfinal-Verlierern qualifizieren sich für das Olympiaturnier 1996. Heute in der 1. Bundesliga: St. Pauli - Düsseldorf, Gladbach -HSV; 2. Bundesliga: Jena - Lübeck, Unterhaching - Leipzig. Schon 10 000 Karten sind für den Box-WM-Kampf von Henry Maske gegen Duran Williams (USA) am 17. Februar in Dortmund verkauft. Der Runde Tisch von Sport, Wirtschaft und Politik soll im Frühjahr Zus...

Anreise nach Düsseldorf:

Rail & Fly-Ticket ab/bis allen deutschen Bahnstatignen zum Flughafen Düsseldorf, für Hinund Rückfahrt 2. Klasse 116 DM, 1. Klasse 173 DM. Mindestteilnehmer: 40, für zusätzlich empfohlene Ausflüge 15-20. Hinweise: Für diese Reise benötigen Sie einen gültigen Reisepaß, mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Reisetermin. Der Abschluß einer Auslands-Kranken- und Reise-Rücktrittskosten-...

Was ist mit dem KSC?

Jetzt doch nicht diese verflixte Frage. Gegen die Sperren von Klinsmann und Freund im ersten EM-Spiel will der DFB bei der UEFA Protest einlegen. Basketball-Bundesligist Wemex Berlin, mit über 650 000 Mark verschuldet, hat Konkurs angemeldet. Die Mitgliederversammlung beschloß, den Basketball-Club (BBC) Berlin zu gründen. Alle Spielerinnen der 14 Mannschaften werden zum Übertritt aufgefordert. Im ...

Thomas Häßler

„Icke“ der Publikumsliebling. Berlin feierte Sie. Ich wollte in meiner Heimatstadt besonders gut sein. Zum Glück gelang mir fast alles. Besonders das Freistoßtor zum 2:1. Gab es da kein Gerangel mit Basler? Nein, der hatte ja schon zwei drüber gesetzt. Er überließ mir dann die Sache. Sie besuchten Ihre Schule. Wie war das? Wahnsinnig. Die Kinder waren nicht zu bändigen. Schon deshalb m...

Preis

Pro Person im DZ 3 693 DM, EZ-Zuschlag 674 DM. Leistungen im Preis: Tarifentgelt für die Flüge ab/bis Düsseldorf mit Linienmaschinen der South African Airways (SAA), 20 kg Freigepäck; Tarifentgelt für Inlandflüge; Ü/Hotels bzw. Camps, Basis: DZ/Bad oder DU/WC; täglich reichhaltiges englisches Frühstück; 5 x Mittagessen (3.-7. Tag); weitere Mahlzeiten lt. Programm; Transfers, Besich- tigungen und F...

Reiseablauf

? 1. Tag: Abends nonstop Flug ab Düsseldorf nach Südafrika. ? 2. Tag: Morgens Ankunft Johannesburg, Fahrt nach Pretoria, Stadtfundfahrt, Besuch des Krüger-Hauses. ? 3. Tag: Fahrt über die weiten Ebenen des Hochlands des östlichen Transvaal nach Lydenburg; nach Pilgrims Rest, dem Ort aus der Goldgräberzeit; zum Blyde River Canyon, Naturschutzgebiet, Besichtigung der Bourke's Luck Potholes. Ü/im Bly...

England ruft

Endlich einmal zeigten deutsche Fußballer im Nationaltrikot ein Spiel, das Freude auslöste. Was die Besten der so gerühmten Bundesliga nämlich gegen Georgien, Moldawien, Wales und Albanien zusammenspielten, hinterließ meist den Beigeschmack der bloßen Pflichterfüllung. Von vornherein stand fest, daß der Gradmesser in dieser Gruppe die Bulgaren sein werden. Das Scheitern gegen eben diese Bulgaren b...

Kaleidoskop Südafrika

und Forstwirtschaft in südlicher Richtung über Barberton, einem Goldgräberstädtchen. Zum Mineralbad Badpias und dem autonomen Staat Kwa Zulu. Ü/Essen in der Hilltop Lodge. ? 7. Tag: Gelegenheit zur Besichtigung des Hluhuluwe-Tierschutzparkes mit offenen Allrad-Fahrzeugen (Extra 20 DM). Entdecken Sie eines der ältesten Tierreservate Afrikas. Weiter durchs Zululand nach „Shakaland“. Trad...

Starke Leistung in der zweiten Hälfte

Mit dem letzten EM-Qualifikationsspiel hat sich der Favorit der Gruppe 7 als Sieger durchgesetzt. Die deutsche Elf distanzierte nach dem 3:1 gegen Bulgarien im Berliner Olympiastadion den ärgsten Widersacher auf den zweiten Platz. Es war ein steiniger Weg mit Höhen und Tiefen. Jetzt aber, vor allem nach der wirklich guten Leistung der deutschen Nationalelf in der zweiten Hälfte, bleibt zu konstati...

Seite 16

Taubeip-Schlag

Das britische Königshaus hat einen Experten zum Verscheuchen der Tauben aus dem Buckingham-Palast angeheuert. Wie ein Palastsprecher mitteilte, soll Steve Marston Dächer und Mauern der königlichen Residenz in London mit einem Netz von Seilen, Drähten und Metallspitzen überziehen. Marston, dessen Firma sich auf die Produktion von' Vogelscheuchen spezialisiert, hatte bereits beim Verjagen eines Spec...

Töte bei Häftlingsr<ei)&lte

Mindestens drei Tote und mehr als 20 Verletzte sind am Donnerstag abend aus dem Athener Hochsicherheitsgefängnis Korydallos getragen worden. Nach einer zweitägigen Revolte 1300 Gefangener in Korydallos und der vorübergehenden Entspannung der Lage am Donnerstag vormittag spitzte sich die Situation am Abend überraschend wieder zu. Ein Polizeisprecher sagte, es sei zu schweren Auseinandersetzungen de...

Semmel-Rebell gibt auf

„Semmel-Rebell Helmut Bernard aus Adelhausen (Kreis Hildburghausen) wird am Sonntag keine Brötchen mehr ohne Genehmigung backen und über den „Verein Freunde des Sonntagsfrühstücks“ verkaufen. Nach insgesamt fünf Gerichtsverfahren Ttiit seinem Coburger Bäckerkollegen wolle er seine Ruhe haben und habe die einstweiligen Verfügungen anerkannt, sagte er am Donnerstag in Adelhausen (K...

Personen

Christopher Pile, 26jähriger arbeitsloser Programmierer, wurde von einem Gericht im südenglischen Exeter wegen Herstellung von Computerviren zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten verurteilt. Er hatte gestanden, in elf Fällen gegen ein 1990 verabschiedetes Gesetz zur Eindämmung des Computer-Mißbrauchs verstoßen zu haben. Ulrich Wickert, „Tagesthemen“-Moderator, hat eine Pressemeldung ...

Seite 17

Info Box wird länger geöffnet

(ADN). Die vor einem Monat eröffnete Info Box am Leipziger Platz in Mitte wurde bereits von 166 000 Berlinern und Gästen besucht. Besonders stark ist der Andrang an Wochenenden und Feiertagen. Deshalb wird die Box an diesen Tagen künftig bereits ab 9 Uhr, also zwei Stunden früher, geöffnet....

Wintereinbruch steht bevor

(ADN). Im Laufe des heutigen Tages muß nach Ansicht des privaten Wetterdienstes Meteofax mit einem Temperatursturz gerechnet werden.Während das Quecksilber am Morgen noch fünf bis acht Grad Celsius zeigt, soll es am frühen Abend den Gefrierpunkt erreichen. Außerdem sorgt das Ostseetief „Julia“ für einzelne Schauer, die mehr und mehr in Graupel und Schnee übergehen....

Weitere Rodung im Tiergarten

(ND). Obwohl der Projektleiter der Tiergartentunnel, Dieter Grün, angekündigt hatte, das vor der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes über einen Baustopp keine weiteren Bäume gefällt werden, sind die Rodungen fortgesetzt worden, teilte der Landesverband Bündnis 90/ Die Grünen am Donnerstag mit. Die Bündnisgrünen protestierten erneut gegen diesen Versuch, vollendete Tatsachen zu schaffen Sch...

Kasernen-Putz

(ADN). Die Umwandlung ehemals militärisch genutzter Liegenschaften der Alliierten in Berlin für zivile Zwecke geht voran. Zur Unterhaltung und Herrichtung der Objekte investierte der Bund von 1991 bis 1995 bereits über eine halbe Milliarde Mark, wie die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesfinanzministerium, Irmgard Karwatzki, am Donnerstag vor Journalisten sagte. Geplant ist, Grundstücke ...

Ausschuß tagt bis Ende November

(dpa). Der Olympia-Untersuchungsausschuß wird seine Zeugenvernehmungen noch bis kurz vor Ende der ablaufenden Legislaturperiode Ende November fortsetzen. Darauf hätten sich seine Mitglieder am Donnerstag bei einer internen Sitzung verständigt, sagte der Ausschußvorsitzende Jürgen Lüdtke (SPD). Vor der Konstituierung des neuen Parlaments am 30, November seien noch Sitzungen für den 23. und 27 Novem...

Lafontaine – kein oder ein Signal für Berlin?

(ND/dpa). Die Wahl von Oskar Lafontaine zum neuen SPD-Vorsitzenden wird nach Ansicht des Berliner SPD-Fraktionschefs Klaus Böger keine unmittelbare Wirkung auf die derzeit laufenden Sondierungsgespräche zur Regierungsbildung in Berlin haben. „Die Berliner Last haben wir zu tragen“, sagte Böger. Mit Blick auf das zweite Sondierungsgespräch mit der CDU am kommenden Montag, bei dem es bes...

ndPlusRainer Funk

Nackter Mann mit Tasche

Der Bundesbedienstete als solcher ist ein Diener und schon deswegen eine besondere Kategorie Mensch. Vor allem deshalb, weil er auf Kosten des Steuerzahlers lebt und darum zu einer Art Symbol der Bescheidenheit geworden ist. Er nimmt eben nur, was er kriegt. Zieht er im Dunste Seiner Herren von Bonn nach Berlin, kriegt er sofort, wonach gar mancher Steuerzahler sich jahrelang die Hacken abläuft un...

Künast for President

(ND-Steininger). Bündnis 90/Die Grünen sind die Partei mit dem stärksten Stimmenzuwachs bei den letzten Berliner Wahlen - und mit der zahlenmäßig schwächsten Fraktion im Abgeordnetenhaus. Doch die Anwesenheit der Grünen soll sich fortan auch im Präsidium bemerkbar machen: Die Fraktion wird bei der konstituierenden Sitzung Renate Künast zur Vizepräsidentin vorschlagen. Ein Antrag der Bündnisgrünen ...

Altenpflege künftig private Dienstleistung

Von den rund 3,5 Millionen Berlinerinnen sind 13,8 Prozent über 65 Jahre alt. Nach der Jahrtausendwende wird diese Zahl auf 17 Prozent ansteigen. Knapp 50 000 der Senioren leben in Heimen, Seniorenwohnhäusern, Behinderten- und anderen Pflegeeinrichtungen. Neben Privatunternehmen, Gemeinnützigen Vereinen und den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege unterhalten und finanzieren hauptsächlich die Bez...

Chancengleichheit wird ausgehöhlt

Konstruktiver Widerstand ist nötig. Protest und Auseinandersetzung über die Bildungspolitik und deren soziale Komponente müssen über die Humboldt-Uni hinausgehen. Die Studierenden schlugen in einer Resolution, die gestern auf einer Vollversammlung im Foyer des Hauptgebäudes verlesen wurde, scharfe Töne an. Es erging der Aufruf zur breiten Mitarbeit in Arbeitsgemeinschaften, um Forderungen und Alte...

Seite 18

Bezirksumschau

(ND). Zu einem ersten Sondierungsgespräch sind Vertreter von PDS und Bündnis 90/ Grüne in Hellersdorf am Mittwoch nachmittag zusammengetroffen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen inhaltliche und personelle Vorstellungen beider Parteien zur Bildung der BW und des Bezirksamtes. Zählgemeinschaften wurden von beiden Seiten abgelehnt. Man kam überein, die Gespräche fortzusetzen....

WEISSENSEE Park-Klinik soll 1997 fertig sein

(ADN). Der Neubau der Park-Klinik in Weißensee geht zügig voran. Derzeit ist der Innenausbau des Krankenhauses in der Roelckestraße in vollem Gange, teilte die Senatsgesundheitsverwaltung mit. Die Fertigstellung ist für Anfang 1997 vorgesehen. Der Neubau wird über 350 Betten verfügen und kostet rund 180 Millionen Mark. Bauherr und Träger des Krankenhauses ist die private Schloßpark-Klinik Charlott...

Zusammengeprallt

Vermutlich infolge eines Schwächeanfalls geriet ein 52jähriger Autofahrer in der Nacht zu Donnerstag in der Hauptstraße in Pankow auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit dem Pkw einer 35jährigen Frau aus dem brandenburgischen Liebenwalde (Oberhavel) zusammen. Während die Frau unverletzt, blieb, mußte der Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an beid...

Zum Messer gegriffen

Durch einen Messerstich am Rücken verletzte ein Unbekannter am Mittwoch abend in der Ernst-Bloch-Straße (Hellersdorf) einen 17jährigen Türken. Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben nicht. Das Opfer gehörte zu einer Gruppe von türkischen und deutschen Jugendlichen, die mit dem Täter in Streit geraten war Zeugenaussagen zufolge handelt es sich bei dem Messerstecher ebenfalls um einen 15 bis 16 Ja...

Die ersten Geschäfte öffneten gestern im Alexanderhaus

Brutzeln auf die Pfanne schauen. Tchibo - wieder im Erdgeschoß - darf in dieser illustren Runde nicht fehlen, etwa dort, wo einst der einsame Geiger im Wiener Cafe fiedelte. Aus der Röstfrisch-Wundertüte wurde ein moderner Tante-Emma-Laden mit Aroma-Flair. In den Innenpassagen haben Lederwaren, Textil für Mollige, Sportkleidung „Strike“ und ein Foto-Shop festgemacht. Und Piaza-Leonardo...

Wettbewerb um weniger Müll

(ND), Ein gemeinsames Pilotprojekt zur Müllvermeidung haben Senat und Bezirksamt gestartet. Dabei werden Lebensmittelgeschäfte, die ihre Waren v'Srpackungsärm“ anbieten, mit der „MINI-MÜLL-Plakette“' ausgezeichnet, die ein Jahr lang werbewirksam eingesetzt werden kann. An der Aktion beteiligen sich bislang die Unternehmen Karstadt, Hertie und Meyer-Beck, Filialen von Bolle, Edeka...

SCHÖNEBERG Abrißgenehmigung per Gerichtsurteil

(ADN). Das Berliner Verwaltungsgericht hat das Bezirksamt Schöneberg angewiesen, innerhalb einer Woche die Abrißgenehmigung für das einsturzgefährdete und bauaufsichtlich gesperrte Haus Beiziger Straße 53 c zu erteilen. Ein Abriß des Gebäudes war von der zuständigen Bezirksstadträtin mit der Begründung verweigert worden, die dadurch entstehende Teilruine füge sich nicht in die Umgebung ein und sei...

Alexanderhaus ist wieder besuchenswert

Wie sah es eigentlich vor vier, fünf Jahren hinter, der Weltzeituhr aus? Suppenterrine, Wiener Cafe, das Internationale Buch und Möbelkaufhaus. Dann verschwand das denkmalsgeschützte Alexanderhaus am Alex hinter Bauzäunen, Gerüsten und Schutzfolien. Jetzt taucht es Schritt für Schritt wieder auf. Seit gestern ist Trubel. Wo einst die beliebte Alex-Erbsensuppe-für 3,50 Ost oder Sauerkraut-Suppe für...

Gleiche Spielräume und kürzere Wege

Was in anderen Berliner Bezirken unter Vorgabe von Haushaltszwängen und auf Kosten von Erzieherinnen und Kindern oft schon im Schweinsgalopp über die Bühne ging, beginnt sich in Mitte gerade erst durchzusetzen: der Einzug freier Träger im Kita-Bereich. Zur Eröffnung einer Podiumsdiskussion in der Kongreßhalle am Alexanderplatz am Mittwoch abend unterstrich die zuständige Stadträtin für Jugend, Fam...

Neuer Anlauf fiir Klingelhöfer Dreieck

Neuer Modell-Versuch am Klingelhöfer Dreieck Das jahrelange Gezerre um das landeseigene Klingelhöfer Dreieck in Tiergarten scheint ausgestanden. Wo der Senat ein World Trade Center hinklotzen' f -wollt©,»-? sollen« < ? jetzt Wohnungen entstehen und durch Botschaften doch noch für etwas „World“ gesorgt werden. Den Ideenwettbewerb dazu gewann das Berliner Architektenbüro Machleidt und...

Seite 19

alten Friedhof

(epd). Eine Ausstellung zur Geschichte des alten Berliner Garnisonfriedhofs ist nach mehrmonatiger Unterbrechung wieder zu sehen. Sie wurde neu gestaltet, inhaltlich vertieft. In der Schau wird über historische und kunstgeschichtliche Aspekte rund um den Friedhof informiert. Sie ist mittwochs bis sonntags von 12 bis 17 Uhr in der Kleinen Rosenthaler Straße 3 in Mitte zu sehen....

Denk-Zettel

Mein früherer Chef sagte einmal zu mir: „Du bist wohl mit dem Teufel im Bunde.“ Was ich damals erwidert habe, weiß ich nicht mehr. Aber ich bin der Götter liebstes Kind. Darum behandeln sie mich so schlecht. Werner, ich grüße Dich!! Eigentlich ist das, was ich hier mache, für mich ein paar Nummern zu groß« aber es ist niemand da, der es macht. He Mein Wunschmotto für den kommenden Part...

Tips

Die URANIA, An der Urania 17, bietet heute folgende Veranstaltungen an: 15.30 Uhr: Madeira - Inselschönheit des ewigen Frühlings. Diavortrag mit Werner Radasewsky; 17.30 Uhr: Chaostheorie kontra Herztod - die komplexe Struktur des Herzschlags. Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr Jürgen Kurths; 19.30 Uhr: Was sind Bewußtsein, Geist und Seele? Ansätze zu einer Definition. Vortrag und Diskussion mit ...

gruppe wCSOKOLOM“ ga-

stiert heute und am 18. 11., jeweils 20 >Uhiv im Friedrichshainer Theater im Schmalen Handtuch, Frankfurter Allee 91. Es erklingt traditionelle Musik der Landbevölkerung Transsylvaniens. Lesung mit Frank Castorf, der heute, 20 Uhr, das Buch „CASTORF DER EISEN-HÄNDLER. Theater zwi- Um das Thema „Baufinanzierung - optimal und sicher“ geht es in einem Seminar, das am 18.11., 9 bi...

Gedenkkonzert

(dpa). Für den am 3. November im Alter von 78 Jahren gestorbenen koreanischen Komponisten Isang Yun findet am 26. November im Konzerthaus am Gendarmenmarkt ein Gedenkkonzert statt. Es wird von den Berliner Festspielen, der Hochschule der Künste und dem Verlag Bote und Bock veranstaltet. Leben und Werk Yuns, der in Berlin starb, waren eng mit den Berliner Festwochen verbunden. Die jüngsten Festwoch...

Ballettschule bleibt

(dpa). Die Ausbildung von jungen Künstlern an der Staatlichen Ballett- und Artistikschule Berlin wird weitergeführt. Das bestätigte die Schulsenatsverwaltung gestern. Die erstmals in der Bundesrepublik praktizierte umfassende Schul- und Berufsausbildung habe sich als erfolgreich und tragfähig erwiesen, war Fazit eines dreijährigen Modellversuchs. Es wurde das bereits in der DDR praktizierte Konzep...

.Zurückbleiben'

(ND). Entschieden ist der Wettbewerb „Kunst statt Werbung“ für die Galerie am Bahnsteig der U 2 unterm Alexanderplatz für 1996 mit dem Thema „Zurückbleiben“ Aus 660 Entwürfen entschied sich die Jury für 28 Künstler, die bis zum 2. Januar ihre Arbeiten beendet haben müssen. Voraussichtlich am 18. Januar wird die Ausstellung eröffnet, und löst nach einem Jahr die „Sch...

Die Ausstellung „Theater als Geschäft“ im Märkischen Museum ist eröffnet

Vordergründig zu aktuellem Hintergrund präsentiert sich ab heute die neue Ausstellung „Theater als Geschäft“ im Märkischen Museum. Auf 220 Quadratmetern steht hier auf der musealen Bühne, was zur Jahrhundertwende privates Theater in Berlin ausmachte. Vergleiche drängen sich auf, weil sich heute private Kräfte dem Theater nähern. Die einen gewinnbetont bei Musical, Revue und Kabarett, a...

URANIA

schen Kartoffelsalat und Stahlgewitter“ in der Starick-Buchhandlung am Rosenthaler Platz, Torstraße 125, vorstellt. Ein Konzert mit typischer Weihnachtsmusik aus Caracas und Joropo ist heute, 20 Uhr, im RuDi - der Stralauer Kiezladen, Am Rudolfplatz 5, zu hören. Internationale Rassekatzen-Ausstellung am 18. und 19 11., jeweils 10 bis 18 Uhr, im Potsdamer Blauhaus, Heinrich-Mann-Allee 103. Ei...

Abermals spukt es im Kesselhaus

Vor Jahresfrist gingen Geister um im leicht unheimlichen In-?terieorNdes Kesselhauses der KulturBrauerei: „Die sündigen . Engel“ aus'-Behjamin Brittens Oper von 1974. Nun spukt dort „Die Stimme der Ariadne“ herum - abermals aus englischer Feder Thea Musgrave heißt die jetzt 67jährige Komponistin, die am heutigen Freitag zur Aufführung ihrer Oper und zu einem morgen, 15 Uhr,...

Geiesenii[ Diskussion hinter der Bühne gesichert

Wenn schon nicht der Lohn, sollte zumindest ab und an das Brot stimmen. Dachte sich Micha Schulze, schwuler Journalist und Buchautor, und futterte sich durch die Republik. Das Ergebnis: „Scharfmacher“, das erste Kochbuch für Schwule. Aus einer Reise ins Schlaraffenland wurde allerdings nichts, wenngleich sich Autor und Fotograf an unzählige Tische von Promis aus der Schwulenszene, Poli...

Seite 20

Ende des Aufschwungs

(ADN). Das Handwerk im Land befürchtet ein Ende des Aufschwungs. Die Handwerkskammer Potsdam, die rund die Hälfte der Handwerksbetriebe des Landes vertritt, sprach am Donnerstag trotz bisher guter Auslastung und überwiegend zufriedenstellender Einschätzungen für die zurückliegenden sechs Monate von drohender Stagnation. Demnach wollen 93 Prozent der Betriebe im nächsten Vierteljahr keine Neueinste...

PDS wittert Manipulationen

(ADN). Bei der Gründung der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) 1991 könnte es nach Angaben der PDS im Finanzministerium zu Finanzierungsmanipulationen gekommen sein. Die Abgeordnete Anita Tack wies den Vorsitzenden des Landtags-Untersuchungsausschusses zu den umstrittenen Grundstückskäufen um den Flughafen Schönefeld, Reinhart Zarneckow (SPD), jetzt auf „einen erheblichen Widerspruch&ldquo...

ndPlusHeidi Dieh

Was, bitteschön, ist Butter-Rosi?

Die Zeiten, wo man in einen Bäckerladen ging, ein Mischbrot verlangte und die Verkäuferin reichte zielsicher das richtige über den Ladentisch, sind längst Geschichte. Eines sieht leckerer aus als das andere, und wie sie duften, die ungezählten Sorten, die jeder Bäcker anbietet, der was auf sich hält. Doch wenn der Kunde wissen will, welche Zusammensetzung sich hinter dem Laib mit dem schönen Namen...

Behördenpläne gegen Bürgermeinung

Die Klosterdorfer Straße in Hohenstein soll zur Kreisstraße aufgewertet werden. Doch in dem Strausberger Ortsteil, vier Kilometer von der City entfernt, wächst der Widerstand gegen den Straßenbau. Neunzig Prozent der Anwohner in der Klosterdorfer Straße haben sich jetzt gegen die Umstufung der Gemeinde- in eine Kreisstraße ausgesprochen. Bereits im Mai waren im Nachbarort Klosterdorf achtzig Unter...

„Wie kommen die Berge in die Schweiz?'

„Musik als ein politisches Medium“ ist die Klammer der diesjährigen, 5. Kulturwerkstatt der Landeszentrale für Politische Bildung im Claudius-Klub und anderen Kulturhäusern Potsdams. Die Werkstatt geht über fast drei Wochen, vom 19. November bis 7 Dezember und steht unter der Überschrift „Kunst, Macht, Politik - Außensichten, Innensichten“ Erstmals werde es dabei Begegnunge...