Ausgabe vom 27.06.1996

Seite 1

Gegner gescheitert

Karlsruhe (dpa/ND). Gegner der Rechtschreibreform sind mit ihren Beschwerden vor dem Bundesverfassungsgericht gescheitert. Die 3. Kammer des Ersten Senats nahm in einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluß die Beschwerden des Jenaer Jura-Professors Rolf Gröschner und seiner 15jährigen Tochter gar nicht erst zur Entscheidung an. Damit erledigten sich zugleich die von beiden gestellten Anträge auf ...

EZH 133 000 noch ohne Lehrstelle

Bonn (ND). 133 000 Jugendliche suchen in diesem Jahr noch einen Ausbildungsplatz. Diese Angabe machte am Mittwoch SPD-Abgeordneter Günter Rixe in einer Aktuellen Stunde des Bundestages. Bildungsminister Jürgen Rüttgers (CDU) warf der SPD vor, jedes Jahr die Katastrophe an die Wand zu malen. Am Ende bekäme, jeder Jugendliche, der wolle, einen Ausbildungsplatz. Diese Aussage rief unter Abgeordneten ...

ESUüia Osttinte auf West-Briefpapier

Berlin (ND-Liebsch). Das SPD-»Forum Ostdeutschland« wird am 2. November im Berliner Willy-Brandt-Haus zum zweiten Male tagen. Das beschloß gestern dessen Beirat. Nach Angaben der Ministerpräsidenten Manfred Stolpe (Brandenburg) und Reinhard Höppner (Sachsen-Anhalt) wird es sich mit dem Thema »Eigene Kräfte bündeln. Für selbsttragende Wirtschaft und neue Arbeitsplätze in Ostdeutschland« beschäftige...

Kommentar Seite

– 30 Monate für Wehners Mann

Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat den einstigen SPD-Spitzenpolitiker Karl Wienand (69) der geheimdienstlichen Agententätigkeit für die DDR für schuldig befunden. Der frühere parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion (1967 bis 1974) und Wehner-Vertraute Wienand wurde am Mittwoch nach einjähriger Verhandlungsdauer zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Sein mitang...

Arbeit in der Industrie

Bonn (ND-Rex). Vier Unternehmerverbände stellten sich am Mittwoch in Bonn hinter die Pläne der Regierung zum Sozialabbau. Ein Teil der Spargesetze soll am heutigen Donnerstag und am Freitag im Bundestag beschlossen werden. Die Wirtschaft mahne die zügige Umsetzung an, sagte Klaus Murmann, Präsident des Arbeitgeberverbandes. Weitere Korrekturen dürfe es nicht geben. Die Verbände setzten sich dafür ...

ndPlusJörg Staude

Vom Ab-zum Aufschwung

Wenn man dem Abschwung Ost überhaupt etwas Gutes abgewinnen kann, dann dies: Bloßgelegt wird die ganze Künstlichkeit des ostdeutschen Wirtschaftsbooms der letzten zwei Jahre, der vor allem von den Transfers aus dem Westen lebte, die zuvorderst in die Infrastruktur, den Konsum der neuen Länder sowie in die Taschen der bezuschußten Investoren flössen. Am Geld mangelte es keinesfalls - nur gelang es ...

Seite 2

Die Wege des Herrn

Ein besonders origineller Informationsbeitrag zum Papstbesuch ist Euch am 22723. 6., Seite 2 (»Eine Frau als Papst?«) gelungen. Offenbar als Unterstützung für das Anliegen der Autorin hieß es da: »70 Prozent der Katholikinnen sind Frauen.« Nicht möglich, hätte Gott gesagt. Die übrigen 30 Prozent sind offenbar Zwitter Die Wege des Herrn sind wunderbar Werner Müller 10405 Berlin...

Weniger bedienen mehr

Die Nation hat ein äußerst wichtiges und unaufschiebbares Problem bewältigt. Jeder Laden, der will, kann ab dem wettermäßig ungeeignetsten Monat November etwas länger auf Kunden warten, obwohl es mit der Kaufkraft oder zu deutsch dem vorhandenen Geld bei Hunderttausenden bergab geht. Möglich, daß Großund Supermärkte paar Tausender mehr einstecken. Das aber mit kaum mehr Arbeitsplätzen, frei nach d...

Zum KPD-Verbot

Zum Interview »KPD-Verbot als stete Drohung« mit Heinz Stehr (ND vom 24. Juni): Es stimmt als Fakt: Vom Bundesverfassungsgericht wurde 1956 das Verbot der KPD verkündet. Das Verbot gilt bis heute. Der Nachsatz zur ersten Frage: »Also auch in der früheren DDR« ist nur die halbe Wahrheit! Mit dem Einigungsvertrag wurde u. a. auch durch Einflußnahme von Herrn Modrow (PDS) geregelt, daß alle Parteien,...

Wem dient die BfA?

Zum Interview mit Fatna Bischhaus, Vorsitzende des Gesamtbetriebsrates der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (ND vom 21. 6.): Bemerkenswert ist schon das Eingeständnis von Frau Bischhaus, daß die Mitarbeiter der BfA »auch für die Interessen der Versicherten und Rentner« einstehen. Das heißt doch ganz offensichtlich, daß der Beamten- und Angestelltenapparat vorrangig anderen Interessen zu ...

l

Zum Leserbrief »Deutscher Mops und gelber Drachen« von Dr Volker Wirth (ND vom 25. Juni): Lieber Herr Dr Wirth, die Meinung des Bundestags (oder seiner Mehrheit) mag ja oft nicht mit der eigenen übereinstimmen. Aber im Fall Tibet sind mehr Parteien im Spiel als Bonner Parlamentarier und Pekinger Funktionäre: tibetische Nonnen, chinesische Studenten, deutsche Demokraten, Sie und ich. Man mag Mensch...

Klaus J. Herrmann, Moskau

Generale a.D.

Die von Jelzin geschaßten Generale übergaben gestern ihren Stellvertretern die Amtsgeschäfte. Insgesamt gerieten in wenigen Tagen mit Verteidigungsminister Gratschow, Sicherheitschef Barsukow, der grauen Eminenz Korschakow und weiteren höchsten Militärs zehn russische Generale außer Dienst. Nun munkelt man sogar über den Rücktritt des verblüfften Generalstabschefs. Das jüngste Vorgehen des Kremlhe...

Wolfgang Hübner

Jungfrau CDU

Es ist wie so oft eine Glaubensfrage: Weil dem früheren SPD-Spitzenpolitiker Karl Wienand nicht juristisch nachzuweisen war, daß er bewußt geheimdienstliche Kontakte zur DDR unterhielt und wichtige SPD-lnterna verriet, mußten Indizien und parteipolitische Optionen herhalten. Natürlich sind die Gerichte unabhängig, schließlich steht es ja so im Grundgesetz. Und doch sind nicht wenige Kenner der Sac...

ndPlusThomas Ruttig

Riß im Beton

Die Stabilität seines Landes sei nicht in Gefahr, beeilte sich Saudi-Arabiens Botschafter in London zu versichern, kurz nachdem Terroristen zum zweiten Mal in weniger als einem Jahr eine US-Militäreinrichtung in die Luft gejagt hatten. Mit dieser Botschaft will er Geister beschwören, die ihm und dem Regime, das er vertritt, gehörige Furcht bereiten. Das saudische Regime ist tatsächlich stabil fund...

Altkader

Ion Iliescu Rumäniens Präsident ist auf Wahlkampfrei- se in der Bundesrepublik. Foto: Reuter Roter Teppich, alle militärischen Ehren, eben ein »richtiger« Staatsbesuch - Rumäniens Präsident Ion Iliescu ist nun auch in Bonn, beim größten Handelspartner und Investor für sein Land, salonfähig. Fast vergessen der Vorwurf, der 66jährige sei 1990 Drahtzieher der Berg- arbeiterausschreitungen gegen Oppos...

Wackeln die Renten?

Geschäftsführer, Verband der Rentenversicherungen Ruhland, einer der wenigen Rentenexperten im Lande, wurde soeben in die Rentenkommission der Regierung berufen Foto; Ullstein/imo ? Die Zukunft der Rentenversicherung wird immer wieder in Frage gestellt. Wie sicher sind die Renten der jungen Leute? Die gesetzlichen Rentenversicherung garantiert, daß auch die heute 30jährigen eine entsprechende Gege...

Seite 3

Realität als Schocktherapie

Es spricht für ihn, daß er sich auch dieser Aufgabe nicht entzog, als ihn Reinhard Höppner 1995 als Wirtschaftsminister nach Magdeburg rief. Der SPD-Ministerpräsident hatte in einem Jahr bereits einen designierten und eine realen Minister in diesem Ressort verschlissen. Schucht nahm an, weil 1 es ihn reizte, nach dem Rohbau nun auch am Innenausbau, am Dach, an den Fenstern mitzutun. »Ich hatte den...

Finanzielle Forderung der Botschaft

Das Abkommen ist nicht eben ein Glanzstück der deutschen Diplomatie. »Die Betroffenen können sich gegen diese Geldforderungen nicht wehren«, faßt Magnar Hirschberger von der Reistrommel seine Erfahrungen zusammen. Für diese Vietnamesen hat sich mit dem Abkommen die Situation sogar verschlechtert. Und da verantwortliche deutsche Politiker in der Hoffnung leben, sie bald abschieben zu können, liegen...

Herr Sisyphus läßt grüßen

Laut Vertrag muß Deutschland, nachdem Hanoi die Existenz der namentlich genannten vietnamesischen Staatsbürger bestätigt hat, nachweisen, daß es sich bei den Rückführungskandidaten auch tatsächlich um die formal identifizierten Frauen und Männer handelt. Eine Sisyphusarbeit, denn Vietnam hat nur jenen Staatsbürgern Pässe ausgestellt, die legal ausgereist sind. Und diplomatisch fügt Thang hinzu: »W...

Bilanz der Widersprüche

Solche Geschichten mögen den heutigen Wirtschäftsminister Sachsen-Anhalts für Augenblicke die Härte seines Jobs vergessen lassen; er braucht sie wohl auch zur Selbstrechtfertigung - so wie der Exekutor die ständige Gewißheit, im Dienste der Gesetzlichkeit zu stehen. Einerseits: »Es gibt Dinge, die kann man nicht ändern, die müssen gemacht werden.« Andererseits: »Man muß sie aber anständig machen. ...

Die runden Tische in den Konzernen

Was nützt, wird von Klaus Schucht kaum einmal ideologisch hinterfragt. Weil das auch die PDS inzwischen selten tut, kommt er mit ihr besser aus als mit den Bündnisgrünen, die sich - oft aus dem Westen kommenden - Theorien nicht immer zu widersetzen vermögen. Schucht versteht sich in seinem Sinne auch als einer, der »grün gefärbte« Politik macht - »aber keine Dogmatik, denn ich muß Arbeitsplätze sc...

Rückführung mit Fallen

Der Ton wird rauher zwischen Bonn und Hanoi. Grund ist die Nichterfüllung des Abkommens vom September 1995 über die Rückübernahme vietnamesischer Staatsbürger, die ohne gültigen Aufenthalt in Deutschland leben. Obwohl schon für 1995 eine Zahl von 2 500 Rückkehrern und für das laufende Jahr weitere 5 000 vereinbart waren, gingen bisher weniger als 100. Die meisten zudem auf Grundlage eines Zusatz...

ndPlusPeter Richter

Wessi im OSTEN Ossi im WESTEN

Plötzlich erinnert Klaus Schucht an einen Scharfrichter. Die hagere Gestalt, der strenge Habitus, die Noblesse des Gebarens - gut vorstellbar, daß er angemessen exekutiert. Das hat er schließlich als Ruhrkohle-Chef, als Treuhandvorstand zigtausendfach getan und kaum einen Gedanken an die massenhaften Folgen verschwendet. Er nennt gute Gründe für sein Tun, denn als Manager weiß er- »Wenn ein Bergwe...

Seite 4

? Zwei Anklagen wegen Spionage

Karlsruhe (dpa/ND). Die Bundesanwaltschaft hat gegen einen 55jährigen Diplom-Volkswirt aus dem Raum München und einen 50jährigen Sachbearbeiter aus dem Raum Bonn Anklage wegen Spionage erhoben. Der Diplom-Volkswirt soll laut Bundesanwaltschaft vom Mittwoch von 1979 bis November 1989 embargobehinderte Technik aus der Computerbranche in die DDR geliefert haben....

? SPD-Vizechefin reist nach China

Bonn (Reuter/ND). Die SPD-Vizechefin Herta Däubler-Gmelin will sich dem weitgehenden Reiseboykott deutscher Politiker nach China nicht anschließen. Ihr Büro bestätigte am Mittwoch in Bonn, daß sie wie geplant im August nach China reisen werde. Däubler-Gmelin begründete ihre Absicht damit, man solle mit 'demonstrativen Stellungnahmen aufhören und Menschenrechtsverletzungen überall gleich bewerten....

? Wehrpflicht soll bleiben

Bonn (dpa/ND). Der Verteidigungsausschuß des Bundestages hat die Abschaffung der Wehrpflicht abgelehnt. Gemeinsam haben die Koalitionsparteien und die SPD-Opposition einen entsprechenden Antrag von Bündnis 90/Grüne und PDS am Mittwoch in Bonn zurückgewiesen. Die Abgeordneten der Koalition und der Sozialdemokraten forderten Bonn auf, die Wehrpflicht weiterzuentwickeln und attraktiver zu gestalten....

? Russische Inspektion

Eggesin (dpa/ND). Ohne Beanstandung ist die erste Inspektion durch ein russisches Offiziersteam bei Bundeswehreinheiten in Eggesin (Landkreis Uecker-Randow) abgeschlossen worden. Das sagte ein Sprecher des zuständigen Wehrbereichskommandos VIII am Mittwoch in Neubrandenburg. Ziel der Aktion im Rahmen des Vertrages über Konventionelle Streitkräfte in Europa sei es, die tatsächliche Anzahl der Solda...

? Jugendstrafe für Ex-Grenzer

Potsdam (ADN/ND). Vom Potsdamer Landgericht ist am Mittwoch ein ehemaliger DDR-Grenzsoldat wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu 14 Monaten Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, daß der Angeklagte im November 1975 im ehemaligen militärischen Sperrgebiet von Potsdam-Sacrow durch einen gezielten Schuß den damals 21jährigen Lothar H. verletzen wollte und...

? Waigel sparte 3 Milliarden

Bonn (Reuter/ND). Seit Inkrafttreten der von Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) erlassenen Haushaltssperre sind nach Angaben des Ministeriums rund 3 Milliarden Mark eingespart worden. Der größte Teil entfalle auf die sogenannten Globalvereinbarungen mit einzelnen Ministerien, sagte ein Sprecher am Mittwoch auf Anfrage. Bei diesen Vereinbarungen nehmen einzelne Minister eine pauschale Kürzung i...

Regen droht

Wetterlage: Am Freitag dominiert noch Hochdruckeinfluß. Ab Sonnabend überqueren vom Westen wiederholt Tiefausläufer den Norden und Osten Deutschlands. Vorhersage bis 2. Juli: Am Freitag wolkig, teils heiter, vereinzelt Schauer Von Sonnabend bis Dienstag stark bewölkt, zeitweise schauerartiger Regen, am Sonnabend vereinzelt Gewitter Temperaturen am Freitag und Sonnabend 18 bis 24, danach 15 bis 20 ...

? 161 Delikte gegen Ausländer

Bonn (ddpADN/ND). Die Zahl der ausländerfeindlichen Straftaten in Deutschland bleibt auf hohem Niveau. So sind dem BKA für den April dieses Jahres 161 solcher Delikte gemeldet worden. Darunter waren drei Brandanschläge und 18 Angriffe gegen Personen. Insgesamt wurden 26 Menschen verletzt, wie auf eine Kleine Anfrage der PDS an die Bundesregierung mitgeteilt wurde. Von 128 Tatverdächtigen wurden 43...

? Merkel verbietet Erklärung zu Morsleben

Bonn (ddpADN/ND).Bundesumweltministerin Angela Merkel (CDU) hat ihrer sachsen-anhaltischen Amtskollegin Heidrun Heidecke (Bündnis 90/Die Grünen) offizielle Erklärungen gegen die Atommülldeponie Morsleben untersagt. Die Magdeburger Politikerin sollte den Betrieb des einzigen deutschen Endlagers für radioaktive nicht länger „durch unzutreffende atomrechtliche Stellungnahmen und Verfügungen&ldq...

Rapider Anstieg im Osten

Hamburg (ddpADN/ND). Die Kriminalität in ostdeutschen Großstädten ist 1995 rapide angestiegen. Wie gestern ein Sprecher des BKA unter Berufung auf bisher unveröffentlichte Zahlen des Amtes berichtete, verzeichnete Frankfurt/Main bei den Großstädten mit mehr als 200 000 Einwohnern und Landeshauptstädten im Jahr 1995 mit 20 034 Straftaten pro 100 000 Einwohner zwar nach wie vor die höchste Kriminali...

Mißbrauch nimmt zu

Bonn (ddpADN/ND). Der Mißbrauch synthetischer Rauschgifte wie der Partydroge »Ecstasy« hat sich in Deutschland besorgniserregend erhöht und steigt weiter an. Daraufwies am Mittwoch der Bonner Drogenbeauftragte Eduard Lintner (CSU) zum Anti-Drogentag der UNO hin. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres seien im Vergleich zum Vorjahr über 50 Prozent mehr Konsumenten synthetischer Drogen erstmals po...

Appelle an Pakistan

Erfurt/Srinagar (dpa/ND). Ein knappes Jahr nach der Entführung des Deutschen Dirk Hasert und anderer westlicher Touristen in Kashmir haben Professoren aus Erfurt und die Ehefrau einer Geisel aus den USA Aufklärung über das Schicksal der vier Entführten verlangt. In einem am Mittwoch veröffentlichten Appell an die pakistanische Ministerpräsidentin Benazir Bhutto schreiben 14 Erfurter Professsoren, ...

für Prügelpolizisten

Hamburg (ND-Stahl). Das Hamburger Landgericht verurteilte gestern zwei Polizisten wegen fahrlässiger Körperverletzung und Nötigung zu Geldstrafen von 4800 und 3200 Mark. Die Beamten hatten den Journalisten Oliver Neß vor zwei Jahren am Rande einer Kundgebung des österreichischen Rechtspopulisten Jörg Haider schwer verletzt. Richter Ulf Brüchner sah es als erwiesen an, daß der Bereitschaftspolizist...

Deutschland bedroht Koralleninseln

Bonn (Reuter/ND). Deutschland trägt nach Ansicht von Umweltexperten gemessen an seiner Einwohnerzahl besonders stark zu globalen Umweltproblemen bei. Daher müsse die Forschung internationaler ausgerichtet werden, fordert der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung »Globale Umweltveränderungen« in seinem am Mittwoch veröffentlichten Jahresbericht 1996. Bonn wird aufgefordert, seine Forschungsa...

ziehen vor Gericht

1995 nahmen die Verfassungsrichter eine Klage von Kindern, deren Eltern und Greenpeace gegen das Sommersmoggesetz nicht an. Nun wagen 90 Kinder einen neuen Anlauf. Hamburg (ddpADN/ND). Wie Greenpeace am Mittwoch in Hamburg mitteilte, ist das Ziel der Verfassungsklage, das im Juli 1995 erlassene Gesetz »für nichtig zu erklären«. Inzwischen gebe es neue Beweise, daß das Gesetz vor allem die Gesundhe...

Jahr keine Nullrunde

Bonn (Reuter/ddpADN/ND). SPD und Koalition einigten sich am Mittwoch im Vermittlungsausschuß über die Reform der Sozialhilfe. Anders als von der Regierung geplant, wird es eine Nullrunde für Sozialhilfeempfänger 1997 nicht geben. Gesundheitsminister Horst Seehofer (CSU) erläuterte, 1996 würden die Regelsätze um ein Prozent steigen, 1997 und 1998 entsprechend der Entwicklung der Nettolöhne. Er sei ...

Seite 5

scheint vergessen

Hamburg. Am kommenden Samstag findet um 15 Uhr in Bad Kleinen (Mecklenburg-Vorpommern) eine Kundgebung statt, wie die Rote ,Hilfe Hamburg mit-, teilte. Anlaß: Am 27. Juni sind seit der blutigen Festnahmeaktion der GSG 9 drei Jahre vergangenen. Das RAF-Mitglied Wolfgang Grams war dabei getötet, seine Gefährtin Birgit Hogefeld festgenommen worden. Mehrere Zeugen hatten den Tod von Grams als »regelre...

EE Güstrow contra Waren

Im Landesverband der SPD in Mecklenburg-Vorpommern gibt es seit dem Wochenende ein weiteres Gesprächsforum: den Güstrower Kreis. Zum Sprecher wurde Landesjustizminister Rolf Eggert benannt. Er hat den offenen Kreis initiiert. Zur Gründungsveranstaltung nach Güstrow waren 30 Sozialdemokraten gekommen.'Debattiert wurden soziale Fragen, die europäische Integration und das Verhältnis der Sozialdemokra...

Ohne sechs PDS will mit Peking reden, auch über Menschenrechte Von Thomas Ruttig

Findet die PDS Pekings Menschenrechtsverletzungen in Tibet nicht so schlimm? fragte sich mancher in der letzten Woche. Sechs ihrer Abgeordneten hatten sich im Bundestag zur Tibet-Resolution der Stimme enthalten, der ansonsten alle Fraktionen zustimmten und die eine Krise in den offiziellen deutschchinesischen Beziehungen auslöste. Die weiteren bei der Debatte anwesenden PDSler hatten ihr entgegen ...

SPD und Grüne bereuen Seitensprung mit Bismarck

Von Uwe Kalbe Der 100. Todestag Otto von Bismarcks wirft seine Schatten voraus. Die Gründung einer gleichnamigen Stiftung bisher beinah lautlos auf den Weg gebracht-wird plötzlich von kreischenden Bremsgeräuschen gestört. Im idyllischen Friedrichsruh im Sachsenwald bei Hamburg sollte aus dem bisherigen Wallfahrtsort um den Sarkophag des Reichsgründers eine Stätte der Geschichtsaufarbeitung werden....

HEB Endlich Frieden?

Gabi Mischkowski Die Historikerin arbeitet seit 1993 im Frauen-Therapie-Zentrum im bosnischen Zenica. Es wurde vom Kölner Verein Medica e.V initiiert. Foto: Andrea Theis ? Hat die Öffentlichkeit die Frauen im ehemaligen Jugoslawien vergessen? Ja, denn die blutigen Bilder kommen nicht mehr in die Wohnzimmer. Dabei sind die Flüchtlinge nach wie vor Flüchtlinge und die Vertriebenen nach wie vor Vertr...

Seite 6

Späte Rückkehr

Neun Jahre nach dem Ende des Krieges zwischen Irak und Iran einigten sich im vergangenen Jahr die beiden Staaten auf den Austausch der sterblichen Überreste von 200 irakischen und 144 iranischen Soldaten, die wäh-' rend der achtjährigen Auseinandersetzung als vermißt gemeldet worden waren. Am Montag wurde die Übergabe dann vollzogen...

? London: Nein zu Boutros-Ghali

New York (dpa/ND). Großbritannien wird UN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali nicht bei seiner Kandidatur für eine zweite Amtszeit unterstützen. Nach Angaben eines hohen britischen UN-Diplomaten vom Mittwoch hat Premier John Major am Vortag Boutros-Ghali entsprechend unterrichtet. Auch Frankreich, das den. Generalsekretär bisher am offensten unterstützte, werde »den Schluß zu ziehen haben, daß e...

? Journalistin erschossen

Dublin (Reuter/ND). In Irland haben Unbekannte eine Journalistin erschossen, die für »Independent« im Umfeld der Drogenmafia recherchierte. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde Veronica Guerin von zwei Männern durch mehrere Schüsse getötet. Sie habe vor ihrem Hotel am Stadtrand von Dublin im Auto gesessen. 1994 war auf sie schon einmal ein Anschlag verübt worden. Damals hatte sie eine Seri...

? Haft für Ex-Chef der polnischen Militärabwehr

Warschau (dpa/ND). Wegen Aktenvernichtung ist der ehemalige Chef des militärischen Sicherheitsdienstes in Polen, General Edmund Bula, zu zwei Jahren Freiheitsentzug verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft des Militärbezirkes Warschau befand Bula am Mittwoch für schuldig, nach der politischen Wende von 1989 Geheimakten, darunter Dokumente der militärischen Abwehr, vernichtet zu haben. Fünf weiter...

? Hekmatyar in Kabul vereidigt

Islamabad (dpa/ND). Trotz heftiger Raketenangriffe der Taliban-Milizen ist der künftige Regierungschef Afghanistans, Hekmatyar, am Mittwoch in der Hauptstadt Kabul als Ministerpräsident vereidigt worden. Nach Angaben der afghanischen Nachrichtenagentur AIP wurden bei den Angriffen mindestens 32 Menschen getötet und mehr als 100 verletzt. Es war der schwerste Raketenbeschuß auf Kabul, seit die Tali...

? Karadzic stellt Bedingungen für Rücktri

Belgrad (Reuter/ND). Der bosnische Serben-Chef Radovan Karadzic hat nach einer Meldung des Belgrader Informationsdienstes VIP Bedingungen für seinen Rücktritt gestellt. Karadzic sei bereit, aus dem Amt zu scheiden, wenn die internationale Gemeinschaft der bosnischserbischen Republik ein Minimum an Souveränität garantiere, berichtete VIP am Mittwoch. Zudem müsse die nordbosnische Stadt Brcko dauerh...

Im Knast zur Miete

Im Gefängnis von Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico müssen die Insassen künftig Miete für ihre eigene Zelle bezahlen. Am 1 Juli soll ein entsprechendes Pilotprojekt beginnen. Die Kosten für die Unterbringung im City/ County-Gefängnis werden mit 64 Dollar pro Tag angegeben, umgerechnet rund 96 Mark. Unwahrscheinlich dürfte allerdings sein, daß notorische Mietschuldner auf die Straße gesetzt w...

Sprengsatz gegen Greenpeace

Hamburg (dpa/ND). Die Auseinandersetzung zwischen dänischen Gammelfischern und Greenpeace-Aktivisten vor Ostschottland haben sich am Mittwoch zugespitzt. Ein Fischer habe einen granatenähnlichen Sprengsatz gegen das Greenpeace-Schiff »Sirius« geschleudert, der Sprengkörper sei neben der Bordwand explodiert, berichtete der Meeresbiologe und Aktionsleiter Stefan Flothmann per Funktelefon von Bord de...

? Papandreou beigesetzt

Athen (dpa/ND). Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung ist am Mittwoch der ehemalige griechische Ministerpräsident Andreas Papandreou auf dem Athener Zentralfriedhof beigesetzt worden. Der am Sonntag im Alter von 77 Jahren gestorbene Gründer und Vorsitzende der griechischen Sozialisten und mehrfache Ministerpräsident wurde mit allen Ehren eines amtierenden Staatsoberhauptes zu Grabe getragen. Fa...

USA: Land für Frieden

Kairo (Reuter/ND). Die USA haben sich zur Formel »Land für Frieden« als Basis der Nahostpolitik bekannt. Nach Gesprächen mit Ägyptens Präsident Hosni Mubarak und Palästinenser-Präsident Yasser Arafat appellierte Außenminister Warren Christopher am Mittwoch in Kairo an die arabischen Staaten und Israel, dieses Prinzip der Wirklichkeit anzupassen. Bei Arafat wollte der US-Außenminister sich über die...

Einigung über BSE-Beihilfen

Luxemburg (dpa/ND). Deutsche Rinderhalter werden von der Europäischen Union 118 Millionen ECU (etwa 224 Mio DM) für Verluste aus der Krise um die Rinderseuche BSE erhalten. Das Geld kann der Bund weitgehend nach eigenem Ermessen zuteilen. Die Beihilfen gehören zu einem Paket in Höhe von 850 Millionen ECU, auf dessen Verteilung sich die EU-Agrarminister in der Nacht zum Mittwoch in Luxemburg einigt...

Gespräche mit Rebellen

Moskau (dpa/ND). Eine russische Delegation unter Leitung von Nationalitätenminister Wjatscheslaw Michailow ist am Mittwoch nach Tschetschenien gereist. Geplant sei ein Treffen mit der Führung der Rebellen, meldete Interfax unter Berufung auf den Sekretär der staatlichen Kommission zur Beilegung der Tschetschenien-Krise, Sergej Stepaschin. »Wir haben viel zu besprechen, es haben sich viele gegensei...

mm UNO kritisiert Polizei und Behörden

New York (Reuter/ND). Die UNO hat die Verletzung der Menschenrechte von Serben in Kroatien kritisiert. UNO-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali legte am Dienstag dem Sicherheitsrat einen Bericht vor, demzufolge die kroatische Polizei die serbischen Bürger Kroatiens nicht ausreichend schützt. Polizisten hätten sich zudem an Menschenrechtsverletzungen beteiligt. Die kroatische Regierung habe viele ...

mmm FBI-Team soll

Bei einem Anschlag auf einen Militärkomplex in Saudi-Arabien sind 19 US-Soldaten getötet und rund 400 Menschen verletzt worden. Dubai/Washington (Reuter/ND). Nach offiziellen Angaben aus Saudi-Arabien explodierte am Dienstag abend in Chobar bei Dhahran im Osten des Landes eine in einem Tanklastzug versteckte Bombe. Der Tanklaster war in die Nähe eines Wohn- und Schlafgebäudes der Kaserne gefahre...

Stimmen der Liberalen

Moskau (Reuter/ND). Rußlands Präsident Boris Jelzin hat in einem am Mittwoch veröffentlichten Gespräch der Wochenzeitung »Argumenty i Fakty« weitere Umbesetzungen in der Regierung und im Präsidialamt angekündigt. Er bestätigte, daß die spektakulären Umbesetzungen der letzten Woche geplant und keine spontanen Entscheidungen waren. Damit wies er Spekulationen zurück, wonach die Entlassungen seiner S...

Seite 7

ABONNEMENT

Ich bestelle Neues Deutschland zum gültigen monatlichen Abopreis von derzeit 28,90 DM (neue BL und Berlin) bzw, 37,40 DM (alte BL): Name, Vorname PLZ, Wohnort Tel.-Nr. für Rückfragen Q Ich möchte den Preisvorteil von ca. 15% gegenüber dem Einzelkauf am Kiosk nutzen. Ich zahle durch Vorauszahlung (bitte ankreuzen): neue Bundes. und Berlin alte Bundes ander ? jährlich 336,00 DM 432,00 DM ? halbjäh...

EB Partner Ukraine

Eine überaus wichtige Visite erlebte Polen an den vergangenen beiden Tagen: Der ukrainische Staatspräsident Leonid Kutschma sprach an der Weichsel über gemeinsame Sicherheitsund Wirtschaftsinteressen beider Länder. Man will eine enge »strategische Partnerschaft« entwickeln. Die Errichtung eines wirksamen Sicherheitssystems in Europa hänge entscheidend von der praktischen Umsetzung dieser Idee ab, ...

Gelehrter mit globaler Dimension

Prof. Lohs Foto: Winker Der weltoffene und -gewandte Gelehrte Prof. Dr. Karlheinz Lohs hatte viele Bezugspunkte: sein heimatliches Leipzig, Berlin, Genf oder auch Stockholm. In der schwedischen Hauptstadt war er 10 Jahre lang Mitglied des Governing Board des Internationalen Stockholmer Friedensforschungsinstituts (SIPRI). Für Ex-Direktor Walter Stützle war Lohs in den bitteren Jahren der Blockkonf...

EBB Der Wähler auf der Suche

Für Rumäniens Präsident Iliescu ist seine Deutschland-Visite auch Wahlkampfreise. Die jüngsten Kommunalwahlen haben entgegen den Erwartungen vieler Beobachter den politischen Status quo im Lande bestätigt. Die regierende Partei der Sozialen Demokratie (PDSR) und die rechte Opposition der Demokratischen Konvention wurden als wichtigste politische Gruppierungen bestätigt - bei schwacher Wahlbeteil...

m Mehr als Gipfelgesten?

Jelzin wird in Lyon fehlen. Wahlkampfmäßig verhindert, schickt er seinen Premier. Aber auch der will dafür sorgen, daß Moskaus Stuhl weiter heranrückt an den G 7-Tisch. Und die 3. Welt? »Achtung, diese Männer sind gefährlichem Transparent mit den Konterfeis der G 7-Führer auf einer Protestdemonstration gegen den Gipfel in Lyon Foto: Reuter Vor einem Jahr im kanadischen Halifax konnte Jelzin zunä...

Seite 8

? Mehr Korn aus deutschen Landen

Bonn (Reuter). Die Getreideernte wird in Deutschland 1996 weit höher ausfallen als im Vorjahr Bei normaler Wetterentwicklung sei mit einem Ertrag von deutlich über 40 Millionen Tonnen zu rechnen, teilte das Bundeslandwirtschaftsministerium am Mittwoch mit. 1995 hatten die deutschen Landwirte 39,9 Millionen Tonnen-eingefahren. Hauptgrund für den erwarteten Anstieg sei die um fünf Prozent größere An...

Designpreis

Um die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen in Sachsen-Anhalt durch Entwicklung eines guten Industriedesigns zu fördern, hat der Wirtschaftsminister des Landes 1996 erstmals einen »Marianne Brandt-Preis für Design« ausgelobt. Der nach der namhaften Bauhaus-Formgestalterin benannte Preis ist mit 35 000 DM dotiert und wird für ab 1990 markteingeführte Produkte oder Dienstleistungen ver...

? Ost-West-Gefälle bei Frauenarbeit

Berlin (ddpADN). Die Erwerbsquote bei Frauen im Osten ist im Vergleich zum Westen nach wie vor hoch. Nach der jüngsten Statistik des Landesarbeitsamtes Berlin-Brandenburg waren im Juni vergangenen Jahres von 2,165 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Region 1,025 Millionen Frauen. Ihr Anteil ging gegenüber dem Vorjahr nur geringfügig (-0,9 Prozent) zurück. Männer hingegen wa...

ESI Schweine: ohne Befund

Bonn (ddpADN). Eine Übertragung von BSE-Erregern durch Futter auf Schweine und Geflügel hat es bisher nicht gegeben. Das ergab ein langjähriger Fütterungsversuch in Großbritannien mit BSE-kontaminiertem Futter, teilte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesernährungsministerium, Wolfgang Gröbl, am Mittwoch mit. Bis heute sei keines der Versuchstiere erkrankt. Das Ministerium wies allerdings ...

? BiA-Immobilien an die Börse?

Bonn (Reuter). Die Rentenversicherungsträger wollen mit ihren Immobilien an die Börse gehen, wenn der Bundestag den Verkauf ihrer Häuser und Grundstücke beschließt. Das sei naheliegend, da die Wohnungsbaugesellschaften der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) ohnehin als Aktiengesellschaft organisiert seien, sagten Vertreter der Rentenversicherer am Dienstag bei einer Anhörung des Auss...

Weniger Rente?

Vielen Rentnern flattert in diesen Tagen der Anpassungsbescheid für die Juli-Rentenerhöhung ins Haus. Und mancher wundert sich, daß er ab Juli nicht mehr, sondern sogar weniger Rente erhält. Dennoch sind die meisten Bescheide korrekt. Der Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) hat noch einmal den Sachverhalt dargelegt: »Bei der Verrechnung von Auffüllbeträgen und Ren- tenzuschlägen in d...

fSB Chile an Bord

Das Gipfeltreffen von fünf lateinamerikanischen Präsidenten Anfang dieser Woche in der argentinischen Provinzstadt San Luis hat ein neues Kapitel im Prozeß der regionalen Wirtschaftsintegration eingeleitet: Die Staatschefs der vier MERCOSUR-Mitgliedsstaaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay unterzeichneten mit ihrem chilenischen Amtskollegen ein Abkommen, mit dem die Tarife und Zölle im...

nichtöffentlich

Die Rückkehr in ihr Stammland hat der Dresdner Bank, die 1997 in der sächsischen Landeshauptstadt ihr 125jähnges Jubiläum feiern wird, einen doppelt so hohen Marktanteil am Bankgeschäft wie in den alten Bundesländern beschert. Rund 266 000 Kunden, darunter 10 600 Firmen, sorgten im Freistaat 1995 für ein Geschäftsvolumen der Dresdner Bank von 13 Milliarden Mark. Diese Zahlen wurden gestern bei d...

Mister Kupfer verspekulierte Milliarden

Foto: Reuter Der internationale Kupfermarkt stand in den letzten Tagen aufgrund massiver Preisspekulationen vor dem Zusammenbruch. Der wurde verhindert, dabei kamen beim weltgrößten Kupferhändler Sumitomo Spekulationsverluste ans Tageslicht, die auf 1,8 Milliarden Dollar geschätztwerden. Für das Desaster des japanischen Handelshauses, das allein im vergangenen Jahr an seine Kunden rund 750 000 Ton...

Seite 9

Exerzierplatz Osten

Öffnungsklauseln - Hintertür zur Umgehung des Flächentarifs Von Rosi Blaschke Der Angriff gegen die Reste des Sozialstaates erfolgt auf ganzer Linie. Die Bonner Koalition hat ihr Ja zum Sparpaket schon kundgetan, nachdem sie ihm ein paar Schleifchen anheftete. Jetzt sind die Unternehmer-Präsidenten von Industrie bis Handwerk an der Reihe. Sie gehen massiv vor, so mit schnellstmöglicher Übernahme d...

Die Wahl der Mittel

Von Michael Steininger Etwa 100 000 Menschen in Deutschland haben am Mittwoch harte Drogen wie Heroin zu sich genommen. Die 1 Zahl stammt von der Deutschen Hauptstelle für Suchtgefahren und wurde anläßlich des von der UNO für gestern ausgerufenen »Welttages gegen Drogen« veröffentlicht. Heroin entwickelte Bayer vor über hundert Jahren, um den vom Frankreichfeldzug zurückgekehrten morphiumsüchtigen...

Sparpaket abgespeckt?

? Ein wenig hat die Bundesregierung beim Sparpaket eingelenkt - bei den Frauenrenten, beim Kündigungsschutz. Haben die Proteste doch etwas bewirkt? Wie in der Vergangenheit hat die Regierung in ihren Gesetzentwürfen erstmal Maximalpositionen vorgelegt, um dann nach den Protesten hier und da nachzugeben und zu behaupten, das sei doch alles gar nicht so schlimm. Diese Stimmung erfaßt dann auch Teile...

mmm Gefeiert und gekürzt

In Bonn werden Zelte auf- und abgebaut, Bierfirmen fahren mit Fässern vor In diesen Tagen laufen die üblichen Sommerfeste der Landesvertretungen, des Bundestages oder des Presseamtes. Für die bereits abgesagten Feste der Berliner und Hamburger fanden sich sogar kurzfristig Sponsoren. Das Sparpaket genannte Programm der Bundesregierung zum Sozialabbau soll in solchen turbulenten Tagen heute und Fre...

dann Zugpferd

Heiligendamms Zukunft: Für Normalbürger geschlossen? ND-Fotos: Burkhard Lange Das älteste Seeheilbad Deutschlands, Heiligendamm in Mecklenburg, wurde letzte Woche an die Kölner Fundus-Baugruppe verkauft. Mit 400 Millionen Mark soll ein Luxus-Kurort entstehen. Die weiße Stadt am Meer« wurde 1793 vom mecklenburgischen Herzog Friedrich Franz gegründet. Mit rund 400 Einwohnern ist Heiligendamm heute e...

Seite 10

Jugendtickets

Mit dem InterRail-Ticket können Jugendliche bis zu 25 Jahren in mehr als 25 europäische Länder sowie nach Marokko und in die Türkei reisen. Die Länder sind in Reisezonen eingeteilt, die man miteinander kombinieren kann. Das Tikket für eine Zone kostet zwischen 380 und 420 Mark und gilt 15 Tage. Mit dem Tramper-Ticket können Jugendliche bis zu 26 Jahren an zehn wählbaren Tagen im Monat für 349 Mark...

Tips

Für Studenten wird die Eroberung Amerikas jetzt preiswerter: Mit der ISIC(International Student Identity Card) gibt es Reiseermäßigungen in über 100 Hotels und 10 großen Hotelketten - wie zum Beispiel »Ramada« oder »Choice Hotels« - bis zu 50 Prozent. Fahrten mit Greyhound-Bussen kosten 15 Prozent weniger und das Konzervergnügen in der »Carnegie Hall« kann man für die Hälfte des Preises genießen. ...

Gegen Unrecht

kann man etwas machen, meint Kristofer Lengert. Er ist 18 Jahre alt und engagiert sich im Berliner Antidiskrimimerungsbüro, das in diesem Monat ein Jahr alt wird. ben, was auf unseren Zetteln steht.« Da kann man beispielsweise lesen, wie man sich in der U-Bahn verhalten sollte, wenn jemand angegriffen wird. Oder auch, daß das ADB das allgemeine Wahlrecht für Ausländerinnen fordert. Wäre es da nich...

Das Wetter in Deutschland heute

Wie sagt meine Kollegin immer so schön: Das schlägt doch dem Faß die Krone ins Gesicht! Parlamentarier berauschen sich auf Kosten des Steuerzahlers. Nicht etwa nur an der Macht, das wäre üblich und hinlänglich bekannt. Nein, zu schnöden Spirituosen greifen sie, ihre Vorbildrolle für die Volksgesundheit und den gestrigen Antidrogentag schamlos mißachtend. Und obendrein haben die Bundestagsabgeordne...

Wie Kumpels wirken

Schwedt habe eine starke rechtsradikale Szene, in Schwedt würde wenig für die Jugend getan. So der Grundtenor eines Berichtes, den vor kurzem die ARD ausstrahlte. »Wie die Redakteure zu dieser Einschätzung kamen, ist mir völlig schleierhaft«, sagt der für Jugendarbeit zuständige Stadtbeamte Andreas Jeske. Zwei Meinungen, die Anlaß geben, nachzuforschen. In Schwedt gibt es derzeit vier Jugendclubs ...

Nicht hart-

Foto: Robert Grahn Helden sehen anders aus. Schlaksig sitzt er vor mir: Oranges Schlabber-T-Shirt, schwarze Jeans und ein bereitwilliges Lächeln, mal weich, mal verschmitzt. Kristofer Lengertist auch kein Held. Was er tut, ist noch nicht mal spektakulär. Die Welt gerät dadurch nicht ins Wanken und Berlin auch nicht, noch nicht mal seine Schule. Dennoch ist er außergewöhnlich, denn er tut zusammen ...

Seite 11

ZEITSCHRIFTEN-

TIP - afrika süd, Zeitschrift zum südlichen Afrika behandelt im Heft (Mai/Juni) u. a. Verfassungsfragen und Kinderprostitution in Südafrika und die Rolle der Frau in Namibia. Dazu wie immer: Nachrichten und Berichte aus Simbabwe, Mocambique, Angola, Sambia, Botswana, Lesotho, Swasiland. Anschrift: Infostelle Südliches Afrika, Königswinterer Str 116, 53115 Bonn. Heft 8 DM. Der Iran-Report (Frühj. '...

Patent-Klaü

Mit Empörung haben ecuadorianische Ureinwohner auf die Patentierung ihres heiligen Getränks Ayahuasca, das aus einer einheimischen Schlingpflanze gewonnen wird, durch den US-Multi »International Plant Medicine Corporation« (IPMC) reagiert. In einem Schreiben an US-Präsident Bill Clinton forderten sie eine Annullierung des Urheberrechts und ein Ende der schamlosen Ausbeutung der Entwicklungsländer ...

Schulden schaffen Armut

Von Jörn Kalinski Wenn sich von heute an die Staats- und Regierungschefs der reichsten Länder der Welt in Lyon zum G 7-Gipfel treffen, werden die Schulden, die einige der ärmsten Länder der Welt bei ihnen haben, ganz oben auf der Tagesordnung stehen. Schon der letztjährige Gipfel von Halifax hatte Weltbank und Interna-. tionalen Währungsfonds (IWF) aufgerufen, endlich eine umfassende Herangehenswe...

Längst abgeheftet

Armut in Deutschland? Fehlanzeige, meint die Bundesregierung. Die Beschlüsse des Weltsozialgipfels hat sie längst abgeheftet. Bereits die Bahnfahrt von Berlin nach Bonn gewährte Einblicke in die soziale Misere: Die Zahl der Obdachlosen und Bettler auf den Bahnhöfen wächst von Jahr zu Jahr Doch der Bundesregierung zufolge gibt es in Deutschland keine Armut. Deshalb lehnt sie die Erarbeitung eines...

ndPlusThomas Ruttig

Steinbrücke

Die Idee entstand während des Unterrichts in der Waldorfschule Märkisches Viertel im Westen Berlins. Im Fach Geographie ging es um das Thema »Dritte Welt«. Hier wurde den Schülerinnen und Schülern bewußt, so erzählten sie, »daß wir über das Elend der Welt nicht nur reden, sondern praktisch etwas dagegen tun wollten«. Parallel wurden auch gerade Grundlagen der Buchführung vermittelt. Warum also nic...

Seite 12

Lieder und Tänze der Roma in Ravensbrück

Ravensbrück(ADN). Lieder, Tänze und Geschichten der Roma kommen am Samstag in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück zur Aufführung. Die Veranstaltung hat den Titel: »Romane droma - Zigeunerwege«. Der Liederabend ist eine Begleitveranstaltung zu der Ausstellung »Ceija Stojka -Bilder und Texte«, die seit Mittwoch in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück gezeigt wird....

Berichtigung

Swing an der Neiße. Da war bei unserem Musikredakteur, der zu der Region enge persönliche Beziehungen hat, der Wunsch der Vater des Gedankens, denn die ist in Sachen Jazz Entwicklungsland. Aber gemeint war, wie es aus dem Text des Beitrages in unserer Ausgabe vom 25. Juni hervorgeht, die heimliche Hauptstadt des Jazz im Osten Deutschlands, Leipzig, und das liegt an der Pleiße....

Auszeichnung für Gisela May

Berlin (ND). Mit dem Preis »Trieste Contemporanea« wurde die Schauspielerin und international erfolgreiche Chansonette, Gisela May, in Italien ausgezeichnet. Die erstmals verliehene Auszeichnung wird an Persönlichkeiten vergeben, die durch ihre hervorragenden künstlerischen Leistungen zum Kulturaustausch zwischen Ost- und Westeuropa beigetragen haben. Im Anschluß an die Preisverleihung gab die Kün...

Christoph Hein kritisiert West-PEN

Berlin (dpa/ND). Der ostdeutsche Autor Christoph Hein hat die Art und Weise des Umgangs mit ostdeutschen Autoren im West-PEN kritisiert. Es sei »närrisch«, wenn das PEN-Zentrum (West) für sich beanspruche, über eine Mitgliedschaft von Autoren des Ost-PEN noch einmal abzustimmen, stellte Hein in einem in der jüngsten Nummer der Wochenzeitung »Freitag« am Mittwoch veröffentlichten Brief an die beide...

Geplante Einsparung bringt Mehrkosten

Potsdam (ADN). Die Brandenburgische Philharmonie Potsdam GmbH hat vor einer Zusammenführung der Theater und Orchester von Potsdam und* Brandenburg/Havel gewarnt. Die von Kulturminister Steffen Reiche (SPD) ins Gespräch gebrachte Fusion würde in den nächsten Jahren Mehrkosten statt Einsparungen bringen, sagte Intendant Jörg Potratz am Mittwoch in Potsdam vor Journalisten. Ferner existiere derzeit w...

ndPlusGerhard Ebert

Spiel zwischen Scherz und Infamie

Anfangs blenden ungehörig drei glei-ßend hell brennende Lampen eines Übungsraumes, den Dieter Klaß dem Heribert Sasse für Bernard da Costas Schauspiel »Bumerang« auf die Bühne des Berliner Renaissance-Theaters baute. Nach flottem Szenenwechsel - Beifall fürs Personal - wird einem der Blick aufs Geschehen nicht mehr verleidet. Man schaut nun ins unaufgeräumte Wohnzimmer einer Schauspielerin, die mi...

Peter Hoff

Köpfchen statt Schießeisen

Die Ratschlüsse der Großen sind oft wundersam. Wer kann erklären, warum Dr. Rudolf Mühlfenzl, Vollstrecker des Todesurteils für Rundfunk und Fernsehen der DDR, ausgerechnet diese Reihe als so wertvoll bewertete, daß sie für das vereinigte Deutschland bewahrt werden sollte? - Die da ihre Rufnummer so bereitwillig unter die Leute brachten - »Polizeiruf 110« - waren doch nichts anderes als die Büttel...

Seite 13

Außerdem laufen:

Familien-Bande. R: Peter Yates; B: Max Apple, Stephen Metcalfe; K. Mike Southon. Großvater und Enkel - ein ungleiches Paar, aber eine wundervolle Beziehung: humorvoll, skurril und rührend. Unter der Milchstraße. R u.B: M.X.Oberg; K: Roger Heereman. Groteske Erlebnisse eines jungen Schlafwagenschaffners, der sich eigentlich nur für die Sterne interessiert, jedoch in kuriose Abenteuer verwickelt wir...

Ernst 0. Mühl

Dead Woman Walking

Trotz Oscar: Die Filme von Bruce Beresford bleiben Tagesgeschäft. Oder Geschäftchen, wie »Last Dance«. Letzter Tanz. Der Titel hat wohl den romantischen Part an dieser klischeeüberfrachteten und trantütig erzählten Gerichts-Knast-Todesstrafen-Geschichte inne. Ein Rechtsmensch namens Rick nimmt sich der Todeskandidatin Cindy an und versucht, eine Begnadigung zu erwirken. Er taut die knurrige Person...

Julianne Moore

Sie gehört zu den Newcomern der 90er Jahre und hat sich mit einem Dutzend Filmen als eine der gefragtesten Schauspielerinnen in Hollywood etabliert. Nach ihrem Abschluß an der Boston University School for the Performing Arts machte sie Bühnenkarriere und zeigte in einem Repertoire, das von Klassik bis Avantgarde reicht, ihr vielseitiges Talent. 1988 war sie sowohl in Shakespeares »Hamlet« (Ophelia...

ndPlusCarl Andersen

Lärm um nichts

Als Rötger Feldmann alias Brösel seine ersten Comic-Geschichten rund um den Installateur-Gesellen Werner, seinen Kollegen Eckat und Meister Röhrich strichelte, ahnte er wohl kaum, was er damit auslöste. Denn was als charmant-prolliger Wohngemeinschaftstoiletten-Lesescherz begann, wurde bald zum ausufernden Kult - und mit dem Erfolg kam offenbar der Zugzwang. Schon der erste Leinwand-Ausflug des »G...

Ernst O.Mühl

Wäre und würde

Sommer« ist jetzt der dritte Teil in Eric Rohmers Zyklus der vier Jahreszeiten. Zwischen »Sommer« und der vorangegangenen Erzählung »Wintermärchen« lagen fünf Jahre und »Rendezvous in Paris«, ein Film über verpaßte und verpatzte und verplauderte Gelegenheiten, der heute wie ein Vorspiel auf das Sommermärchen wirkt. Geschwätz und Zufälle, sie spielen in »Sommer« wieder ihre Rolle. Hätte, wäre, würd...

»Bei mir muß etwas flirren«

Foto: Peter Homann Das stimmt. Die Vorgeschichte, die Art, wie er in die Stadt kommt, die Sache mit der gestohlenen Brieftasche, das ist in der Tat ein wenig holprig geraten und etwas sprunghaft erzählt. Aber ich hatte Angst, daß, wenn ich das zu ausführlich erzähle, es vielleicht langweilig wird. Mir kam es darauf an, daß es lebendig bleibt und nicht so nach einem Reißbrettschema verläuft wie bei...

Seite 14

l Fichtelber g Spaß auch ohne Schnee

Oberwiesenthal (ND-Uhlmann). Für Sommerurlauber hat sich der Kurort Oberwiesenthal, höchstgelegene Stadt Deutschlands (914 m), einige Überraschungen ausgedacht. Kurkarteninhaber erhalten beachtliche Preisnachlässe, so bei den beliebten Postkutschfahrten, bei der Schwebebahn auf den Fichtelberg, im Ski- und Heimatmuseum, beim Freibadbesuch sowie im Golfpark. Besondere Attraktion ist eine einstündig...

IÜ25 Behagen im Teufelsbad

Blankenburg (ND-Ulrich). Enge Gäßchen mit Fachwerkhäusern, geschichtsträchtige Mauern und Türme, Burgruine, Herzogschlösser, Barockgarten und Parks kennzeichnen Blankenburg im Harz. Die 150jährige Tradition als Kurstadt wird seit 1938 von der Kurklinik Teufelsbad fortgeführt. Übernachtung mit Frühstück in den Hotels kann ab 65 DM gebucht werden. Touristische Attraktionen im näheren Umland sind Bur...

l Schweden Kreuzfahrt nach Vaxholm

Flotte im Stockholmer Hafen Foto: Radioff Gleich mehrere Oldtimer aus der Ära der Dampfschiffahrt haben am Stockholmer Nybroplan festgemacht. Sie alle steuern Ziele in der Insellandschaft an - von den Einheimischen als Skärgarden (Schärengarten) bezeichnet. Wir entern an Bord der »Storskaer«. Sie ist gut 80 Jahre alt und bringt nach gründlicher Rekonstruktion zuverlässig wie eh und je Schärenbewoh...

Jürgen Gutowski

l Glosse Räucherkammer

Ja, so ein Nichtraucherflug ist doch was Feines. Man sitzt stundenlang gierig enthaltsam im Flieger, im Duty Free Beutel knistert verheißungsvoll, doch ungenutzt, die eingewickelte Stange Kippen. Überall Aschenbecher, völlig überflüssig natürlich. Der Lautsprecher gibt bekannt, daß nur in den ausgewiesenen Sitzreihen geraucht werden darf, was aber ein Relikt aus glücklicheren räuchernden Tagen sei...

Blumenpflücken erlaubt

Die bremsen nicht wie eure Fahrräder, beachtet das!«, belehrt uns Manfred Möller,- bevor wir das Gefährt besteigen dürfen. Keiner hört richtig hin, weshalb es bald zum Zusammenstoß und zur Entgleisung kommt, die gottlob glimpflich abläuft. Wir sind mitten im Abenteuer Draisine, wie die Deutsche-Bahn ihre bisher in Deutschland einmalige Attraktion nennt. Jeder kann auf der Strecke Fürstenberg - Tem...

Seite 15
ndPlusWolfgang Richter

Der Haken

Unter den letztes Wochenende mit dem »Silbernen Lorbeer« Ausgezeichneten war in der Cottbuserin Kathrin Ernst auch eine Angelsportlerin aus dem Bereich Castingsport. Die Damen und Herren, die die Fliege weit werfen oder sie geschickt ins Ziel dirigieren, sind aber nur eine winzig kleine Fraktion in der Vielzahl der Angelsportler. Die bringen in Deutschland immerhin eine knappe Million Mitglieder i...

LEICHTATHLETIK

Meeting in Helsinki: Männer, 100 m: 1. Fredericks (Nam) 9,87 (JWBL), 2. Braithwaite (Gb) 10,13, 3. Bailey (Kan) 10,15, 200 m: 1. Dologodin (Ukr) 20,33, 400 m: 1. Thomas 45,14, 2. Ladejo 45,19, 110 m H: 1. Jarrett (alle Gb) 13,48, 2. Balzer (Jena) 13,66, 400 m H: 1. Zellner (USA) 48,82, 2. Robinson (Aus) 48,85, 800 m: 1. Rodal (Nor) 1:44,95, 1500. m: 1. Kiptoo (Ken) 3:43,09, 2. Stewart (Gb) 3:43,11...

VOLLEYBALL

Endrunde der Weltliga der Männer in Rotterdam: Italien - Kuba 3:0, Brasilien - China 3:0,. Niederlande - Rußland 3:0. Stand: 1. Niederlande 4:0 Punkte/6:0 Sätze, 2. Italien 4:0/6:1, 3. Brasilien 2:2/4:3, 4. Rußland 2:2/3:5, 5. Kuba 0:4/2:6, 6. China 0:4/0:6. Waagerecht: 1. Stadt in NRW, 5. kremartige Masse, 8. Stern im Sternbild Adler, 9 kräftig, 10. Schmelzfluß, 11. ital. Geigenbauerfamilie, 12. ...

Hängepartie an Stich

London (dpa/ND). Gelassen“ und hoch 1 ' konzentriert überstand Michael Stich in Wimbledon die Hängepartie gegen Sjeng Schalken. Der Weltranglistenzwölfte verhinderte durch ein 6:3, 3:6, 6:1, 6:2 über den 19jährigen Niederländer souverän einen dritten Erstrunden-K.o. Zuvor hatte bereits Anke Huber gegen Pam Shriver (USA) ihr Zweitrundenspiel sicher mit 6:2, 6:1 gewonnen. Nach seinem ungefährd...

Fredericks fehlten 2/100 s am Weltrekord

Helsinki/Luzern (dpa/ND). Held des Tages beim Grand Prix der Leichtathleten in Helsinki war Namibias Weltklassesprinter Frankie Fredericks. Der Olympiazweite von Barcelona, für den am 3. Juni in St. Denis (Frankreich) schon in 9,95 s gestoppt wurden, sorgte bei zulässigem Rückenwind von 1,9 m/s mit 9,87 s für die Topleistung. Der 28jährige lief damit nicht nur Jahresweltbestzeit über 100 m, sonder...

Tschechien greift nach 20 Jahren wieder zur Krone

Manchester (dpa/ND). 20 Jahre nach dem Triumph von Belgrad - damals als CSSR - greift Tschechien zum zweiten Male nach Europas Fußballkrone. Der krasse Außenseiter gewann am Mittwoch im Halbfinale in Manchester vor 43 877 Zuschauern mit 6:5 im Elfmeterschießen gegen den Exeuropameister Frankreich. Held des Abends war Torhüter Kouba, der im Elfmeterkrimi den Schuß von Pedros parierte. Damit treffen...

Seite 16

Nur nett

»Klartext«, ORB, 25. Juni, 21.00 Uhr Seit einiger Zeit hat das Brandenburger Landesfernsehen seine eigene Infotainment-Sendung: »Klartext« wird jeden Dienstag durch Liane von Billerbeck präsentiert. Sollte man die letzte Sendung mit einem Wort beschreiben müssen, träfe nur »nett« den Kern. Nett waren die Beiträge über Berliner Hüttendörfer, kreischende Teeniemädchen beim Konzert der Kultband Back ...

Kreml-Monster

Manchmal macht »Der Spiegel« seinem Namen alle Ehre und widerspiegelt - bewußt oder unbewußt - deutschen Zeitgeist. Nicht nur in Artikeln oder Augstein-Kolumnen. Das neueste Titelbild wirkt sicher bei den Betrachtern so, wie es vermutlich das clevere Cover-Team gedacht hat. erschreckend. Wie aus dem Verbrecherkatalog prangt da der sowjetische Ex-General Alexander Lebed. Zwar schaut er öfters so gr...

Stellvertreter:

Gerd Prokot (713); Brigitte Zimmermann (712); Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731); Berlin Karin Nölte (741); Politik Helfried Liebsch (751); Kommentare Frank Wehner (718); Feuilleton/Wissenschaft/Bildung Peter Berger (761); Nachrichten Wolfgang Weiß (771); Sport Wolfgang Richter (726); Wirtschaft/Soziales Gabriele Oertel (781); Leserbriefe Reinhard Fricke (724); Gestaltung/ Herstellung Bernd...

Wozu die Qual?

»S-Zett: Der Kult um den Körper«, VOX, 25. Juni, 21.15 Uhr Personen, die fast nur aus Muskeln und Sehnen bestehen, sollen ja etwas Erotisches an sich haben. Daß aber vor allem Frauen-Bodybuilding jenseits durchschnittlicher Geschmacksgrenzen liegt, verdeutlichte das TV-Magazin der »Süddeutschen Zeitung« eindrucksvoll. Wahren Muskelfetischisten scheint es auch nichts auszumachen, daß ihre menschlic...

Schelte in London

England hat noch rechtzeitig vor dem Halbfinalspiel gegen Deutschland seiner »Yellow Press« die rote Karte gezeigt: Öffentlich und einhellig verurteilten Politiker sowie Fußballer die mediale Hetzkampagne, mit der die Massenblätter seit Montag den deutschen »Krauts« den Fußball-Krieg erklärt hatten. In einer offiziellen Erklärung von Abgeordnete der Labour-Partei wurde die Boulevardpresse des &bdq...

Seite 17

65. Aktion gegen Palast-Abriß

(ND). Zur 65. Aktion gegen den Abriß des Palastes der Republik ruft die Bürgerinitiative Pro Palast am kommenden Sonnabend ab 15 Uhr auf dem Schloßplatz auf. Politiker und andere Prominente sind zur Diskussion eingeladen, das Kabarett »Die Radieschen« und Arno Fenske am Keyboard wirken mit....

Kostenerstattung bei Abbruch der Schwangerschaft

(ADN). Die Kosten für einen Schwangerschaftsabbruch bei Frauen mit keinem oder nur geringem Einkommen werden vom Land Berlin übernommen. Die Mittel wurden vom Senat im Rahmen des Schwangeren- und Familienhilfegesetzes bewilligt, teilte die Gesundheitsverwaltung mit. Anträge sind bei den Krankenkassen zu stellen. Das eigentliche Kostenerstattungsverfahren ist Aufgabe der Bezirke....

Private Havelklinik in Krankenhausplan

(dpa). Der Senat ist nun auch vom Oberverwaltungsgericht aufgefordert worden, die privatwirtschaftlich betriebene Havelklinik in den Krankenhausplan des Landes aufzunehmen. Es sei Bedarf für die von der Havelklinik angebotenen Kapazitäten für Operationen am offenen Herzen, argumentierte das Oberverwaltungsgericht. Es verwarf am Mittwoch die Beschwerde des Senats gegen den Beschluß des Verwaltungsg...

Im Doppeldecker zu »Schaustellen«

(ADN). Unter dem Motto »Berlin im Wandel« hat die BVG anläßlich der »Schaustelle Berlin« die Doppeldecker-Sonderbuslinie 505 eingerichtet. Auf der 7,5 Kilometer langen Strecke, die die wichtigsten Orte dieser Sommerveranstaltung verbindet, verkehrt der »Schaustellen-Express« bis 31. August zwischen 11 und 18 Uhr alle 20 Minuten. Start und Ziel ist an der Info-Box am Potsdamer Platz. Die Tickets fü...

Finanzhilfe bei Einstellung von Jugendlichen

(ADN). Mit Fördermitteln des Arbeitsamtes für kleine und mittlere Handwerksbetriebe haben 1995 in Berlin 53 arbeitslos gemeldete Jugendliche einen Dauerjob erhalten. Wie das Landesarbeitsamt Berlin-Brandenburg am Mittwoch mitteilte, stehen in diesem Jahr dafür 1,8 Millionen Mark zur Verfügung. Ein Merkblatt erhalten Arbeitgeber beim Vermittlungsbüro des Arbeitsamtes IV, im Bildungs- und Technologi...

Runder Tisch für BVG-Sozialkarte

(ADN). Die Fraktion von Bündnis 90/Grüne im Abgeordnetenhaus hat den Senat aufgefordert, die Streichung der BVG-Sozialkarte noch einmal zu überdenken. Sie schlug für den 1. Juli einen Runden Tisch vor. Dieser sollte über einen Kompromiß entscheiden. Nach Vorstellung der Grünen könnte die Karte in alter Form - zumindest über die Sommermonate - erhalten bleiben, wenn die Kosten von Senat, Bezirksämt...

Umweltpreis 1997 ausgeschrieben

(ADN). Die Senatsumweltverwaltung hat am Mittwoch den Berliner Umweltpreis 1997 ausgeschrieben. Wie Umweltsenator Peter Strieder (SPD) vor Journalisten sagte, hat sich der seit 1989 alle zwei Jahre ausgeschriebene Preis bisher als »Motor für ökologische Innovationen bewährt«. Die mit 50 000 Mark dotierte Auszeichnung wird in vier Bereichen getrennt verliehen. Dabei geht es um die Ein- führung umwe...

Reichstag in 3D

Im Haus der Kulturen der Welt, das zur Zeit den Informationsdienst des Bundestages beherbergt, wurde am Mittwoch ein Projekt präsentiert, das sich »Reichstag aus Bits und Bytes« nennt. Dahinter verbirgt sich eine Idee, die in Architekturbüros schon seit geraumer Zeit praktiziert wird: Bauzeichnungen und architektonische Daten im Computer »zum Leben zu erwecken«, so ein geplantes Bauwerk dreidimens...

Studenten sollen Jobs versteuern

(ND). Sprecher von Studenten-Organisationen und der PDS haben gestern Proteste auch gegen die Einführung einer Sozialversicherungspflicht für Studenten ab Anfang 1997 angekündigt. In Berlin sei es bereits gelungen, den Widerstand gegen Einschnitte in das Bildungswesen überhaupt (»Der Boykott der Studiengebühren läuft!«) auf die Straße zu tragen, betonte Sabine Seipold vom AStA der FU gestern bei e...

Senat subventioniert beamtete Autofahrer

Angekündigt sind vom Berliner Senat »erhebliche Einschnitte« bei den staatlichen Leistungen. Denn 1,5 Milliarden Mark fehlen noch im laufenden Landeshaushalt, elf Milliarden im nächsten. Der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen will die künftige Finanzpolitik nach dem Gradmesser »Vorrangig- und Nachrangigkeiten« gestalten. Welchen Rang genießt da wohl die Subventionierung von Parkplätzen für ...

Rainer Funke

Sieben Schläfer

Heute vermerkt der Kalender den Tag der wetterpolitischen Lostrommel. Denn regnet es an diesem Siebenschläferdonnerstag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag. So jedenfalls haben 's uns unsere bäuerlichen Ahnen überliefert. Wenngleich auch sie bereits verinnerlicht hatten, daß es womöglich ganz anders kommt. So schauen wir heute wohlgefällig oder mißmutig nach ganz oben - und werden trotz des...

Lieber weggesehen

Ein Mann stolpert in den U-Bahn-Wagen direkt vor die Füße einer Frau, läßt absichtlich seinen Schlüssel fallen, greift der Frau ans Knie, um ihn wieder aufzuheben. Dabei grapscht er auch hier und da noch mal zu. Ob mit dummen Sprüchen oder durch Antatschen - fast jede Frau wurde schon mal in öffentlichen Verkehrsmitteln belästigt. Und kaum ein Fahrgast kommt der Frau zu Hilfe. Die meisten schauen ...

Seite 18

Nigerianer ertränkte sich in der Havel

Ein 27jähriger Mann aus Nigeria hat am Dienstag in Spandau seinem Leben offenbar selbst ein Ende gesetzt. Laut Polizei stürzte er sich von der Charlottenbrücke in die Havel. Obwohl ein Angler Augenzeuge wurde und sofort Polizei und Feuerwehr alarmierte, konnte der Nigerianer von Tauchern nur noch tot geborgen werden....

MARZAHN

Bürgeramt öffnet, aber ganz ajyle^,^ (ND). Noch ist das Bürgeramt Biesdorf gar nicht eröffnet (ND 26.6. Seite 18), schon teilte das Marzahner Bezirksamt am Mittwoch geänderte Sprechzeiten mit. Demnach können sich Bürger ab 1. Juli in Alt-Biesdorf 29/30 beraten lassen: montags und freitags 9 bis 13 Uhr, dienstags und donnerstags 9 bis 18 Uhr, mittwochs ist geschlossen....

Polizei-Nachrichten

Ein achtjähriges Mädchen ist am Dienstag gegen 16 Uhr im Fahrstuhl des Friedrichshainer Hochhauses Straße der Pariser Kommune 11 von vermutlich zwei Männern mißbraucht worden. Die Polizei, die von Freundinnen des Mädchens alarmiert wurde, riegelte das Haus hermetisch ab. Zu weiteren Angaben war eine Polizeisprecherin gestern »aus ermittlungstaktischen Gründen« nicht bereit....

Wohnung der Freundin angezündet

Die Polizei hat einen 34jährigen Albaner festgenommen, der in der Nacht zum Mittwoch nach einem Streit die Wohnung seiner Freundin in der Kühleweinstraße in Reinickendorf in Brand gesetzt hat. Aus Wut goß der angetrunkene Mann Petroleum aus und zündete es an. Anschließend alarmierte er die Polizei. Sämtliche Hausbewohner mußten aufgrund starker Rauchentwicklung vorübergehend ihre Wohnungen verlass...

KREUZBERG Mitmach-Aktion für Ferienkinder

(ND). 775 Kreuzberger Kinder und Jugendliche konnten dieses Jahr eine Ferienreise mit Hilfe der Jugendförderung antreten - 44 weniger als im vorigen Sommer Für die Daheimgebliebenen bietet der Bezirk die Mitmach-Aktion »Ferien von Kreuzberg« an. Gefragt sind Gedanken und Ideen über Kreuzberg, die aufzuschreiben, zu malen oder zu basteln sind. Die Ergebnisse nimmt das Bezirksamt in der Oranienstraß...

Service für Abonnenten desND

Abonnenten des »Neuen Deutschland» rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptow und Köpenick (nur PLZ 12459) Tel.. 545 61 43 werktags von 8 bis 12 Uhr ZV Brederlow Hellersdorf, Köpenick und Pankow werktags von 8 bis 12 Uhr Tel. 509 86 65 Firma mühle & partner Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Wei-ßensee T...

5 6j ähriger Mann verschwunden

Der 56jährige Wilfried Gregor aus Köpenick ist seit einem Monat spurlos verschwunden. Laut Polizei verließ er bei einer Familienfeier am 25. Mai gegen 15 Uhr seine Wohnung in der Bruno-Wille-Straße 11 und hat sich seitdem nicht mehr gemeldet. Der Vermißte ist etwa 1,85 Meter groß und schlank, hat graumeliertes, schütteres Haar Bekleidet war er mit einem hellblauen Oberhemd, einer schwarz-grau-rot-...

TIERGARTEN Bosnien-Flüchtlinge erhielten Abitur

(dpa). In einer Feierstunde erhielten am Mittwoch 33 bosnische Jugendliche die Abiturzeugnisse der Republik Bosnien-Herzegowina. Die Abiturienten kamen als Flüchtlinge nach Berlin. Nach kurzer Zeit konnten sie ihre unterbrochene Gymnasialausbildung an der Volkshochschule Tiergarten fortsetzen. In einer in Deutschland einmaligen Aktion wurde von der Volkshochschule in Zusammenarbeit mit' der Bonner...

MTTE Auskunftsstelle der LVA zieht um

(dpa). Rentner und Versicherte der Landesversicherungsanstalt Berlin (LVA), die sich in Mitte über ihre Rente informieren wollen, müssen sich ein paar Tage gedulden. Die Auskunftsund Beratungsstelle der LVA in der Dorotheenstraße in Mitte ist seit gestern geschlossen. Ab 1. Juli wird am neuen Dienstsitz in der .Wallstraße 9-13 Auskunft erteilt'' “'“ CrJÄRlÖTTENBURG“'“ &ldqu...

Plattenbauten unter Stroh

Ein Modellprojekt für die Sanierung von Plattenbauten in Lichtenberg ist jetzt auf den Weg gebracht worden. Es ist Gegenstand künftiger Zusammenarbeit zwischen der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) in Karlshorst und dem Bezirksamt, wie gestern vor der Presse erläutert wurde. »Wir brauchen stabile Arbeitsplätze im traditionellen Industriestandort Lichtenberg«, stellte Bürgermeister D...

Fußball sehen im Verein

Der Fernseher beherrscht den Raum. Auf einem Podest thront er über den Tischen. Die Wände sind mit Vereinsfahnen behängt, auf einem Regal stehen Pokale. Hinter der Theke ein zweiter Fernseher Die Räume der »Faninitiative Anstoß« in der Brunnenstraße 7 in Mitte sind zweckmäßig, gemütlich. Hier sieht man gemeinsam beim Bier Fußball. Die Vereinsgründer wollten in »netter, entspannter Atmosphäre Fußba...

Dom mit Aussicht

Eine alltägliche Situation für Studenten: Die Brieftasche ist leer und die Suche nach einem Nebenjob beginnt. Um dem lästigen Kistenschleppen im Supermarkt oder Zeitungsaustragen zu entgehen, haben sich die Studenten Karsten Knorr und Turadj Rahimian etwas Originelles einfallen lassen. Karsten Knorr, zur Zeit Student für Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der HdK, pachtete mit seinem K...

Seite 19

UMGEBUNG

Filmmuseum Potsdam . Marstall, Tel. 29 36 75: Do, So: Der Froschkönig (Do 14, So 15 Uhr) Fr: Lütt Matten und die weiße Muschel (14 Uhr) Sa: Der Junge mit dem großen schwarzen Hund (15 Uhr) Do: HFF Konrad Wolf - Werkstattabend: »Wie die Bilder klingen lernen« (19 Uhr) Do-So: Eine auswärtige Affäre (Do, Sa/So 17, Fr 19, So 21 Uhr). Love in the Afternoon (Do 21 Uhr). Das verflixte 7 Jahr (Fr 17, Sa 2...

Seite 20

VORTRAGE & GESPRACHE Alexander-von-Humboldt-Gesell-

schaft, Pettenkoferstr. 2 A (hinter dem Ring-Center), Friedrichshain: Do: Settimio Presuto, Argentinien: »Los guaranies y Berlin« (20 Uhr) Berliner Stadtbibliothek . Breite Str. 32-34, Mitte, Tel. 202 86 401: Do: Prof. Dr. Michael van Esbroeck zum Thema »Von welcher Kirche hängt die georgische Kirche geschichtlich ab?« (18.30 Uhr) Club Spittelkolonnaden . Leipziger Str. 47, Mitte, Tel. 609 30 62: ...

LTERATUR

Bei Saavedra - ein Laden zum Buch, Damerowstr. 52, Pankow: Do: Hans-J. Misselwitz liest aus seinem Buch »Nicht länger mit dem Gesicht nach Westen - Das neue Selbstbewußtsein der Ostdeutschen« (19.30 Uhr). Platzreservierungen: Tel. 474 66 00. Brotfabrik , Prenzlauer Promenade 3, Weißensee, Tel. 471 40 01: Fr: »New Voices«, Netzwerk für junge Literatur Berlin - »Träume, Märchen, Fantasy; Flucht aus ...

FUHRUNGEN

Berliner Stadtbibliothek . Breite Str. 32-34, Mitte, Tel. 202 86 401: Sa: Führung durch die Stadtbibliothek und das Zentrum für Berlin-Studien (Ribbeck-Haus) (14 Uhr) Frauentreff am Amalienpark . Breite Str. 2, Pankow, Tel. 482 39 18: Do: Wandertag nach Woltersdorf (9 Uhr, ab Frauentreff) Freilandlabor Britz , Sangerhauser Weg 1: So: »Insektenjäger«, Schwalben, Mauersegler u.a. - Führung (9 Uhr, 4...

AUSSTELLUNGEN

Akademie der Künste . Hanseatenweg 10, Tiergarten, Tel. 39 00 07-0: »Die Kunst hat nie ein Mensch allein besessen«, kulturhistorische Ausstellung zur 300-Jahrfeier der Akademie der Künste und der Hochschule der Künste + Videofilm von Marianne Rosenbaum (bis 15. September/ tägl. 10-19, Mo ab 13 Uhr). Amerika Haus . Hardenbergstr. 22-24, Charlottenburg, Tel. 310 00 10: Mary Ellen Mark - 25 Jahre Fot...

MUSEEN

Altes Museum am Lustgarten, Mitte: »Faszination der Antike - The George Ortiz Collection«. Führungen sonntags 15 Uhr (bis 30. Juni/täglich 10-20 Uhr). Bauhaus-Archiv . KlingelhöferStr. 14, Tiergarten (Mi-Mo 10-17 Uhr), Tel. 254 00 20: »Auf den Spuren der Spuren« - Künstlerischer Grundlagenunterricht heute (bis 18. August). »Das Bauhaus Weimar, Dessau, Berlin 1919-1933« (ständige Ausstellung). Bode...

MIXTUR

Ausstellunqszentrum unter dem Fernsehturm, am Alexanderplatz, Mitte - Kino im Karikaturensommer: Fr: »Ein Lord am Alexanderplatz«, DDR 1967 (20.30 Uhr). Sa: »Bahnhof für zwei«, UdSSR 1982 (20.30 Uhr). Eintritt 6 DM inkl. Ausstellung. Deutschlandhaus , Stresemannstr. 90, Kreuzberg (am Anhalter Bhf.): So: Eröffnung der Ausstellung »Volk auf dem Weg«, Dokumentation zur Geschichte der Rußlanddeutschen...

Seite 21

Parkhaus/ Kulturhaus Treptow.

Puschkinallee 5: Sa: Bassment (Dub, Reggae): Lu-Jah goes extremely bassmental (22 Uhr, 5 DM) SO 36 , Oranienstr. 190, Kreuzberg: Do: Epicentre - Punk, Ska, Hardcore, HipHop, Crossover, Metal (23 Uhr) Sa: Jane Bond Party - Nur für Frauen (22 Uhr) So: Cafe Fatal - Tanztee (19 Uhr) Mo: Electric Ballroom mit den DJs Andre Galluzzi und Wolle (23 Uhr) Mi: Hungrige Herzen - Schwullesbische Party (23 Uhr)...

JAZZ

Do: BerlirrJazz Szene: Jazz Indeed (22 Uhr) Mi: Jazz in July 1996 - Opening Session (22 Uhr) Rathaus Köpenick. Alt-Köpenick 21: Sa: Omega Jazz Band - Dixieland (20 Uhr, Jazzkeller). Eintritt frei! Schlot . Kastanienallee 29, 2.Hof, Prenzlauer Berg, Tel. 208 20 67-Fr/Sa: Dirk Engelhardt Quartet - Jazz (22 Uhr, 5 DM). Besetzung: Dirk Engelhardt (ts), Wolfgang Köhler (p), Pepe Berns (b), Tilman Perso...

ROCK, POP, FOLK...

Acud . Alternativer Kunstverein, Veteranenstr. 21, Mitte: Fr: Teenage Suicide - Hardcore, Punk (22 Uhr) Mo: Tippelklimper & Freunde - Mittelaltermusik (22 Uhr). Eintritt frei! Di: Caval (Balkan-Folkrock) + Session (22 Uhr) Arena. Eichstr.4, Treptow: Do: Lynyrd Skynyrd (21 Uhr, 44 DM) Mi: Füll Of Pain Festival mit den Bands Slayer, House Of Pain, Schweißer (20 Uhr) Bar jeder Vernunft , Spiegelz...

TANZEN

BKA-Zelt . Potsdamer Str. 27 (an der Philharmonie), Tiergarten: Do: Fisch sucht Fahrrad Party (20 Uhr) Fr: Anstaltsparty - Tanz aus der Reihe mit Andy und Die Anitas - »Engel widerWillen«, Klassik-Crossover aus München (22 Uhr, 15 DM inkl. Freigetränk) Sa: Anstaltsparty (22 Uhr) Die Insel , Alt-Treptow 6, Treptow: Do: Aquaclub - Ambient, Goatrance (21 Uhr). Eintritt frei! Fr: Dark Friday - Angstpo...

Ein Stück nubische Kultur

In den »Geschichten aus 1001 Nacht« heißt es, man vernehme beim Eintritt in das Paradies den Gesang von Nachtigallen und nubischen Sängern und Sängerinnen. Das Paradies kann das Haus der Kulturen der Welt nicht versprechen, dafür nubische Gesänge, die dort am Sonnabend um 22.30 Uhr zu hören sind. Eigentlich leben die Nubier im Süden Ägyptens und im Norden des Sudans. Doch durch die Staudammprojekt...

KLASSIK

Auenkirche Wilmersdorf . Wilhelmsaue 118 (U-Bhf. Busse- oder Berliner Str.): Sa: Jörg Strodthoff (Orgel) spielt Bach: Präludium und Fuge A-Dur, f-Moll, Partita »Ach, was soll ich Sünder machen», Triosonate Es-Dur (18 Uhr, 10 DM) Berliner Dom , am Lustgarten, Unter den Linden, Mitte: Sa: Domvesper mit Michael Pohl (Orgel) (18 Uhr) Di: Orgelzyklus 1996 - Christian Finke spielt Werke von Mendelssohn-...

Seite 22

BonBon:

Redaktion (Tel. 293 90-) S. 19: Birgit Galle (-769) S. 20/21: Petra Grimm (-768) S. 22: Michael Vahlsing (-769) Fax (-600) Anzeigen (-651) Veranstaltungshinweise auf den BonBon-Seiten sind kostenlos. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Karikaturen übernimmt die Redaktion keine Verantwortung. Honorarkosten von Fotos und Grafiken sind von den Veranstaltern zu tragen. Alle Angaben ohn...

KABARETT & VARIETE

bar jeder Vernunft. Schaperstr. 24, Wilmersdorf. Tel. 883 15 82: Do-So, Di/Mi: Gunter Schmidt & Corny Littmann: »Wetten, daß ist Frau Wirten!« (20.30 Uhr) Bellevue , Flensburger Str. 13, Tiergarten, Tel. 391 34 50: Do: „DADAistische Soiree« mit Cora Chilcott (22 Uhr) BKA . Mehringdamm 34, Kreuzberg, Tel. 251 01 12: Do-So: Teufelsberg Produktion: »Auf die Straße gesetzt« (20 Uhr) Brotfabr...

KINDER

Charlottchen . Droysenstr. 1, Charlottenburg, Tel. 324 47 17-So: Theater Logo: »Die Kichererbse« (ab 4 J) (11.30 Uhr) Mi: Bilder-Buch-Kino (16 Uhr) Das Weite Theater , Schkeuditzer Str. 3, Hellersdorf, Tel. 99 179 27-Do/Fr: »Das Tierhäuschen« (ab 5 J) (10 Uhr) Di/Mi: »Rotkäppchen« (ab 5 J) (10 Uhr) Die Insel. Alt-Treptow 6, Tel. 27 27 169: Sa/So: Großes Brückenfest mit Malen, Basteln und Spielakti...

Kulturgesellschaft als Affenhaus

Lang und schmal ist der Raum in den Sophiensälen, den Lubricat sich für die neueste Produktion, die zehnte der Gruppe, ausgesucht hat. Krankenhausflair. Nackte, gelbliche Wände, Kälte. In der linken Ecke ein Radio aus den 50ern, das noch immer tolle Sprüche über die großen Probleme der Zeit aus sich hinaushustet. Rechts ein medizinischer Instrumententisch. Totale Überwachung des Lebens durch die A...

THEATER

Altstadt-Theater Spand au, Stresowstr. 19, Tel. 331 69 20: Fr/Sa: »Edgar Allen Poe« - szenische Lesung (21 Uhr) Anna Koschkes Hofgarten , Krausnickstr. 11, Mitte, Tel. 444 35 99: Do: Compagnie Drehmoment: »Nach Rosenau« nach Pinter und Albee (22 Uhr) Fr-So: Premiere Schmalzstullen-Theater: »Bei Buchholzens« - Seifenoper der Wilhelminischen Ära (20.30, So 16.30 Uhr) Ballhaus Naunvnstraße, Naunynstr...

Seite 23

Frauen

Die Kreuzberger Frauenbeauftragte bietet einen Rethorikkurs für Frauen an, der am 11., 18. und 25.7., jeweils 18 bis 21 Uhr, im Rathaus Kreuzberg, stattfindet. Preis: 86 DM. Telefonische Anmeldung täglich von 9 bis 15 Uhr unter der 2888 3323. In der Kontakt- und Begegnungsstätte »Laufmasche«, Luisenstraße 45, Mitte, wird heute, 19 Uhr, der Film »Camile Claudel« gezeigt....

Andreas Quappe

Morgenrot

Zugegeben, es sind schlechte Zeiten für Wandkunst. Deshalb freut man sich um so mehr über jeden Farbfleck auf unwirtlichen Behördenfluren. So verblüffen auf dem Flur im zweiten Obergeschoß einer Außenstelle des Friedrichshainer Bezirksamtes in der Petersburger Straße 86-90 farbige Grafiken von Cordula Mietz, als Computerkunst im ersten Moment gar nicht erkennbar. So viel Leuchtkraft der Farbe, so ...

Senioren

Eine Rentenberatung für Frauen bietet heute, 16 bis 19 Uhr, das Pankower Frauenzentrum »Paula Panke«, Schulstraße 6, an. Um telefonische Anmeldung unter 482 50 62 wird gebeten. Am 10. 7 veranstaltet das Köpöhic'kef ! Sozialamt 1 eine Busfahrt durch das Grünauer Wald- und Seegebiet Karten zum Preis von 13 DM sind im Sozialamt II, Lindenstraße 44, Telefon 650 42 61, montags, dienstags und freitags 9...

Amtliches

Eine Beratung zum Thema Arbeitslosigkeit bietet das Arbeitslosenzentrum Prenzlauer Berg, Paul-Robeson-Straße 10, mittwochs und donnerstags von 14 bis 18 Uhr, an. In den Friedrichshainer Kitas der evangelischen Kirchengemeinden Diestelmeyer Straße 7, Rigaer Stra-ße 9, Marchlewskistraße 36/40, Niemannstraße 11, Friedenstraße 8 und Rudolfplatz 14 sind noch Plätze frei. Interessenten können sich, konf...

Ausstellungen

In der Galerie der Berliner Graphikpresse, Brunnenstraße 165, ist bis zum 13. 7. die Ausstellung »Herbert Tucholski« mit Aquarellen, Pastellen, Zeichnungen und Druckgraphiken zu besichtigen. Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 13 bis 19 Uhr, samstags 11 bis 15 Uhr. 26 Künstler aus Berlin zeigen bis zum 4. 8. in der Pankower Galerie »S«, Maximilianstraße 12A, Arbeiten zum Thema »Lust und Liebe« ...

Freizeit

Am 28.5., 14.30 Uhr, steht die 5. Folge der Reihe »Der 'Zauberer' Thomas Mann« auf dem Programm des Köpenicker Hauses der Begegnung, Niebergallstra-ße 6. Karl Bongardt und Gisela Falk lesen aus »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull« und aus »Der Auserwählte«. Das Kulturhaus Spandau, Mauerstrjaße 6, lädt am 28., 29. und 30.6., jeweils 20 Uhr, zu einer poetischen Reise auf Spanisch und Deutsch ...

Lachen bei Slapstick

(dpa). Bunt soll es hergehen beim ersten Berliner Variete- und Comedy-Festival vom 28. August bis 10. September. Über 300 Künstler aus aller Welt haben sich dazu angesagt. Rund um die Hackeschen Höfe - die gleichzeitig ihr 90jähriges Jubiläum feiern - inszenieren Artisten, Musiker und Comedy-Künstler ein buntes Spektakel. Schirmherr ist der Jongleur Kris Kremo, der seit Jahren in Las Vegas arbeite...

Rendezvous mit Phantom der Oper

(ND-Görtz). Während die angestammten Ensembles der Musiktheater so allmählich die Noten einpacken, kommt die große Zeit der Tournee-Ensembles. Am kommenden Sonnabend und Sonntag ist in der Deutschen Oper in der Bismarekstraße eine internationale Truppe zu Gast, die zum Rendezvous mit dem »Phantom der Oper« einlädt. Aber es ist nicht das von Lloyd Webber vertonte Stück, sondern die in den USA ungem...

Provinzler

Hohnlachen über die »arroganten Provinzler in Berlin« in einem Nachrichtenmagazin Anfang des Jahres, als Beate Uhse ihr Erotik-Museum eröffnete. Ein vom Konzern bestallter Professor der Sexualwissenschaft gestaltete in einem Raum der Ausstellung eine Gedenkecke an Magnus Hirschfeld mit Publikationen und Fotos aus dem einstigen Institut für Sexualwissenschaft im Tiergarten. Der Professor ging davon...

Superkids

(ND-Heidemann). »De Flyvende Aarhus Gymnaster« nennen sie sich daheim, »Flying Superkids« außerhalb. Seit 1967 feiert das dänische Kinderensemble Erfolge, seit 1975 auch im Ausland. 1981 kam es zum ersten Mal nach Berlin. Am kommenden Wochenende gastieren die kleinen Artisten ins FEZ in der Wuhlheide. Sie treten am Samstag und Sonntag jeweils um 14 uhr 17 Uhr auf. Ein Denkmal im Tiergarten, dort, ...

Hof-Spektakel

(dpa). Die Zauberoper »Undine« von E.T.A. Hoffmann wird vom 7. bis zum 13. Juli im Innenhof der Humboldt-Universität, Unter den Linden, gezeigt. Die Geschichte um die Tochter eines mächtigen Wasserfürsten, die durch Heirat mit einem menschlichen Wesen eine Seele erlangt, wird unter freiem rischen Arbeit! Cordula Mietz ist seit ihrer Kindheit spastisch gelähmt und sitzt im Rollstuhl. An künstlerisc...

Heimatklänge vom Indischen Ozean

Zum neunten und letzten Mal läuft das Flaggschiff »Heimatklänge« aus seinem alten Hafen, dem Tempodrom, aus. Am 3. Juli gehen noch einmal alle World-Music-Fans vor dem Zelt im Tiergarten an Bord und brechen diesmal zu einem Kulturtrip in den Indischen Ozean auf. Bis 18. August wird musikalisch vor Afrika, Indonesien und Indien Anker geworfen. Angst vor blinden Passagieren hat man nicht - der Eintr...

Seite 24

Zahl der Obdachlosen in Eberswalde steigt

Eberswaide (dpa). In Eberswalde ist die Zahl der Obdachlosen weiter gestiegen. Ihre Zahl liege derzeit bei 157, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Im vergangenen Jahr habe es 67 Obdachlose gegeben. Als Ursache nennt die Stadtverwaltung die Zunahme der Mietschuldner. 1996 habe es bereits 42 Zwangsräumungen gegeben....

Fakahenim Finowkanal

Eberswalde (dpa). Nach intensiven Recherchen hat die Polizei die Ursache für unangenehme Gerüche in einer Eberswalder Gartenanlage ermittelt: Fäkalien im Finowkanal. Unbekannte Mengen davon seien durch ein beschädigtes Abwasserrohr in das Wasser gelangt, hieß es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Jetzt ist die Wasserschutzpolizei jetzt auf der Suche nach den Verantwortlichen....

Sportboot-Diebe von Polizei geschnappt

(ADN). Die Potsdamer Wasserschutzpolizei hat vier Jugendliche ermittelt, die mehrere kleine Sportboote gestohlen haben sollen. Die Täter im Alter von 14 und 19 Jahren sollen außerdem Außenbordmotoren, Bootszubehör und Unterhaltungselektronik aus am Ufer liegenden Booten entwendet haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei Hausdurchsuchungen seien zwei gestohlene Außenbordmotoren gefunden worde...

Beelitzer fordern Umgehungsstraße

(ADN). In Beelitz hat sich eine Bürgerinitiative gegen den Schwerlastverkehr gegründet. In einem Brief an das Straßenbauamt fordert sie den schnellen Bau einer Umgehungsstraße. Die rund 25 Anwohner einer Kreuzung an den Bundesstraßen 2 und 246 klagen über ständigen Lkw-Verkehr vor ihrer Haustür Sie fordern eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h und eine stationäre Tempo-Meßanlage als Sofortma...

Kirchendach kann saniert werden

Neuruppm (ND). Nach einem Jahr Zwangspause bei den Sanierungsarbeiten an dem Kirchendach der Neuruppiner Pfarrkirche St. Marien aufgrund fehlender Gelder, können nun die Arbeiten fortgesetzt werden, teilte die Stadtverwaltung Neuruppin am Mittwoch mit. 640 000 Mark fließen aus dem Fördertopf für den städtebaulichen Denkmalschutz. Im Juli beginnen die Arbeiten und sollen bis zum Jahresende abgeschl...

Jeder Zweite pendelt zur Arbeit

(dpa). Jeder zweite Beschäftigte im Arbeitsamtsbezirk Cottbus pendelt zur Arbeit außerhalb des Wohnortes. Wie das Arbeitsamt am Mittwoch mitteilte, hatten im Juni vergangenen Jahres über 54 Prozent der Beschäftigten ihren Arbeitsort außerhalb des Amtsbezirkes. Die Zahl der Pendler sei nach den jetzt vorliegenden Statistiken Ende Juni 1995 auf mehr als 130 000 gestiegen. Weit mehr als ein Drittel d...

Hüdebrandt droht Caritas mit Mittelstreichung

Potsdam (dpa). Sozialministerin Regine Hildebrandt hat der Caritas gedroht, die Mittel für die vier katholischen Schwangerenberatungstellen im Land zu streichen und ihnen die staatliche Anerkennung zu entziehen. Als Grund nannte sie am Mittwoch in Potsdam eine im Zusammenhang mit der umstrittenen Neufassung des Abtreibungsparagraphen 218 erlassene Richtlinie der katholischen Kirche. Ultimativ ford...

Beetzsee auf dem besten Wege

Regattastrecke visiert wieder internationale Wettkämpfe an Von Ernst Espach Die zu DDR-Zeiten weltweit renommierte Ruder-Kanu-Regattastrecke Brandenburg/Havel-Beetzsee ist auf dem besten Wege, wieder den Anschluß an das internationale Wettkampfgeschehen zu finden. Die über 30 Jahre alte Anlage muß sich dabei allein in Deutschland mit acht Konkurrenten messen, u.a. mit der ehemaligen Olympia-Rega...

Broschüre zu Sinti und Roma im Land

(ADN). Eine Broschüre über Sinti und Roma in Brandenburg ist jetzt von der Ausländerbeauftragten des Landes herausgegeben worden. Darin gibt der Autor Andreas Günther einen kurzen Abriß von Geschichte und Kultur der auch in Berlin-Brandenburg beheimateten oder durchziehenden Minderheit. Ein Adressenteil von Selbsthilfe- und Unterstützerorganisationen ist beigefügt. Wie die Ausländerbeauftragte Alm...

Diepensee will komplett umsiedeln

(dpa). Nach der Flughafenentscheidung zugunsten Schönefelds will die Gemeinde Diepensee innerhalb der kommenden drei Jahre umsiedeln. Mehr als 95 Prozent der Bürger der 350-Seelen-Gemeinde, die in unmittelbarer Nähe des Flughafens Schönefeld liegt, hätten in einer Fragebogenaktion der Gemeindevertretung dafür gestimmt, sagte Bürgermeister Michael Pilz. Nach dem Ausbau Schönefelds zum Großflughafen...

Pflegeversicherung bringt vielen nichts

Ein Großteil der Pflegebedürftigen in Brandenburg muß auch künftig Sozialhilfe für die Begleichung der horrenden Heimkosten in Anspruch nehmen. Die zum 1. Juli einsetzende zweite Stufe der Pflegeversicherung für die stationäre Unterbringung habe damit längst nicht die in sie geknüpften Erwartungen erfüllt, kritisierte gestern Gesundheitsministerin Regine Hildebrandt. Überraschend sei vor allem die...

Platzeck beendet Streit um die Windkraft

Im Streit unter Naturschützern über Sinn oder Unsinn der Energiegewinnung durch Windkraft hat Umweltminister Matthias Platzeck jetzt offenbar einen Durchbruch erzielt. Er stellte in Potsdam einen Erlaß vor, der die für den Bau neuer Anlagen geeigneten Gebiete ausweist und zugleich Tabuzonen festlegt. Damit wäre ein vernünftiger Kompromiß gefunden, der in Brandenburg die Errichtung von Windparks we...