Ausgabe vom 08.10.1998

Seite 1

Kuron frei

Remscheid. Der 1992 zu zwölf Jahren Haft verurteilte DDR-Spion Klaus Kuron wurde am Mittwoch morgen aus der Justizvollzugsanstalt Remscheid entlassen. Kuron hatte als Verfassungsschutzbeamter von 1981 bis 1990 gegenüber dem MfS Agenten der Bundesrepublik enttarnt. Seite 5 spontanen Streiks im öffentlichen Nahverkehr behindert worden. Grund für die Streiks sind Überfälle auf Busfahrer und Angestell...

Gysi jetzt Fraktionschef

Aachen (dpa/ND). Die PDS-Fraktion im Bundestag hat den 50 Jahre alten Gregor Gysi mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden gewählt. Der bisherige Chef der PDS-Bundestagsgruppe erhielt am Mittwoch auf einer Klausurtagung in Stolberg bei Aachen 30 von 33 abgegebenen Stimmen. Zwei Abgeordnete enthielten sich, einer stimmte mit Nein. Zwei der 35 Abgeordneten fehlten. Die Wahl der Stellvertreter war bei Re...

aus Kroatien geehrt

Stockholm (dpa/ND). Die Alternativen Nobelpreise 1998 werden an Frauen aus der kroatischen Friedensbewegung sowie an Umweltschützer in Chile und den USA verliehen. Wie die Stiftung »Für Richtiges Leben« gestern mitteilte, werden die Kroatinnen Katarina Kruhonja und Vesna Terselic wegen ihres »bedeutenden Engagements für Frieden, Gerechtigkeit und Versöhnung auf dem Balkan« ausgezeichnet. Terselic ...

mm Grundsätzlich einig über Steuerreform

Bonn (dpa/ND). SPD und Grüne haben sich auf die Grundzüge einer ökologischen Steuerreform und eine gemeinsame Wirtschaftspolitik verständigt. Zentrale Aufgabe der neuen rotgrünen Bundesregierung werde die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit durch ein Bündnis für Arbeit und Ausbildung sein, sagten der künftige' Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und der Fraktionssprecher von Bündnis 90/Die Grünen, Jo...

ndPlusFrank Wehner

Rot-blauer Oktober

Nahmen Hunderttausende am gestrigen Protesttag in Rußland teil, wie das Innenministerium meinte? Oder Dutzende Millionen, auf die die Gewerkschaft kam? Wenn's wieder einmal Glasnost gibt, wird man es wohl erfahren. Zahlen sind auch nicht entscheidend. Gemessen an der Masse der Opfer der Jelzin-Herrschaft waren es immer noch zuwenig. Vergleicht man allerdings den Aufmarsch mit vergangenen Aktionen,...

Seite 2

Danke für »Zentralorgan«-Beitrag

Danke, Achim Kranz, für den Beitrag »>Zentralorgan<-Zeiten sind endgültig passe« (ND vom 6. Oktober). Einer dieser ungenannten Leserbriefschreiber hat sich in der glei- chen Ausgabe wieder mal zu Wort gemeldet. Seine Leserbriefe haben eine verblüffende Ähnlichkeit und sind beispielhaft für eine nachgetragene Schwarz-Weiß-Malerei. Meines Erachtens hat Gysi eine differenzierte, ausgewogene und...

Q

angegriffen. Der Autor dieses Artikels unterschlug, wie sein großes Vorbild, wesentliche Tatsachen und Zusammenhänge, die bekannt sind. Zum Beispiel, daß Wolfgang Thierse ein aufrechter, überzeugter Sozialdemokrat ist, der auf ein solides Lebenswerk verweisen kann; der die Wahlniederlage gegen die PDS-Kandidatin Petra Pau nur um Haaresbreite erlitt. Herr Wedel scheint Kantinengespräche als Basis f...

Was hat der »Fall Tiedge« im ND zu suchen?

Zu »IM >Rosemane< spaltet den Landtag« (ND vom 5. 10.): Was will uns Marcel Braumann eigentlich vermitteln? Daß Frau Tiedge gelogen hat? In einem Klima der Stasi-Verdächtigungen und -Anschuldigungen gehört sehr viel Courage dazu, die Wahrheit zu beken- nen. Die Banalität dieser Tätigkeit für das MfS? Oder daß sie einmal davon überzeugt war, richtig gehandelt zu haben? In seinen Augen natürli...

ndPlusJürgen Amendt

Ermahnungen

So schnell kann es gehen. Noch vor wenigen Wochen war.Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt ein Mann, der Politik am Kaminfeuer machen konnte: er und die Regierung, das war eine eingeschworene Interessengemeinschaft. Seit dem 27. September ist er zum Mahner degradiert worden, der auf das, was die künftige Bundesregierung entscheiden wird, nur noch reagieren kann. Dabei hat er im vorliegenden Fall soga...

ndPlusClaus Dümde

Unter Vorbehalt

Rückt die SPD schon von ihren Wahlversprechungen ab? Daß ihre Finanzexperten nun im Bundeshaushalt '99 lauter »Risiken« und »Milliardenlöcher« entdecken, wurde sofort so gedeutet. Zumal Frau Matthäus-Maier ausdrücklich auf den »Finanzierungsvorbehalt« im SPD-Wahlprogramm hinwies. An einen anderen Vorbehalt erinnerte Gerhard Schröder vor der gestrigen Koalitionsrunde selbst. Jede Maßnahme müsse auf...

Thomas Ruttig

Anti-Trend

»Ich muß nicht rumlaufen und mein Budget verteidigen.« In deutschen Landen müßte solch ein Satz von einem Entwicklungsminister ins Reich der Fabel verwiesen werden. Er stammt auch von der niederländischen Ressortchefin. Eveline Herfkens hat zudem Kennziffern vorzuweisen, die das Land aus der eisigen Sparlandschaft des industriellen Nordens herausheben: Entwicklungshilfe ans Bruttosozialprodukt (BS...

Kurt Stenger

Feuerfrei

Eine niedrige Inflationsrate bringt auf den ersten Blick nur Vorteile: Die Waren werden kaum teurer, in einigen Berei- chen sogar billiger, Sparguthaben behalten ihren Wert. Wenn das Statistische Bundesamt jetzt aber einen leichten Preisrückgang im September gegenüber dem Vormonat vermeldet und das Wirtschaftsministerium einen leichten Rückgang bei der Industrieproduktion, müßte das Warnglocken sc...

l

Zu »Tornados und mehr für Jugoslawien-Attacke (ND vom 1. 10.): Herr Rühe ist mit der Gnade der späten Geburt gesegnet. Er blieb von bitteren Erfahrungen der Bombardements im Zweiten Weltkrieg verschont. Meiner Generation war diese Gnade nicht vergönnt. Von 1941 an - dem Beginn der alliierten Bombenangriffe - saßen wir fast jeden Tag und jede Nacht mehrmals in Luftschutzkellern, zitterten, wenn die...

Hauptberuf Sohn

Thomas Goppel Der bisherige bayerische Umweltminister soll neuer CSU-Generalsekretär werden. Foto: dpa Selten eckt ein Politiker an, weil er zu nett ist. Genau das passierte vor zwei Wochen dem künftigen CSU-Generalsekretär Thomas Goppel. Ausscheidende Landtagsabgeordnete der Opposition im Umweltausschuß fanden einigermaßen erstaunt in ihrer Post ein Schreiben des Umweltministers, in dem er nicht ...

Die Kleinen vor die Tür gesetzt?

verlegerin aktiv im Arbeitskreis Kleinerer Verlage im Börsenverein deutscher Buchhändler, gründete 1990 den Demmler-Verlag Schwerin, der bis jetzt 45 Titel herausbrachte Foto: Detlef Klose ? Sie haben sich mit einer unglaublichen Mitteilung an die Öffentlichkeit gewandt. Wie erfuhren Sie, daß die Frankfurter Buchmesse ausgerechnet zum 50. Jubiläum aus dem Inlandmesse-Förderprogramm des Bundeswirts...

Seite 3

Kassensturz, der keiner ist

Gewaltige Haushaltslöcher haben in den letzten Tagen die Finanzexperten der künftigen rot-grünen Bundesregierung entdeckt. Als Argument gegen zusätzliche Maßnahmen in den Bereichen Arbeitsmarkt oder Steuern taugen sie indes nur bedingt. Es ist noch schlimmer, als wir vorhergesagt haben. Die Erblast der Regierung Kohl/Waigel schlägt voll durch auf die Haushalte.« Mit deutlichen Worten wandte sich d...

Donnerstags geht es in »Canada« zum Zaun

Vor 25 Jahren tobte im Nahen Osten der Jom-Kippur-Krieg, vor fünf Jahren nährte das Oslo-Abkommen neue Friedenshoffnungen. Heute regiert Frust in Gaza. Palästinensischer Protest gegen israelische Landnahme in Rafah Foto: dpa Einmal die Woche geht Ismail Harb zum Zaun. Er formt die Hände zu einem Trichter und schreit in den Wind. »Wie geht's dem Vater?« »Alles in Ordnung, mach dir keine Sorgen«, ...

Seite 4

? Rehberg will Richard Schröder

Chemnitz (ADN/ND). Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag von Mecklenburg-Vorpom- mern, Eckardt Rehberg, hat sich für die Nominierung des SPD-Politikers Richard Schröder zur Wahl als Bundespräsident ausgesprochen. Dem vereinten Deutschland stehe noch eine schwierige Phase des Zusammenwachens bevor, und da könnten ostdeutsche Politiker förderlicher sein als jene, die nur im Westen gelebt hätten, s...

? Sachsen streicht Umweltministerium

Dresden (dpa/ND), Der Weggang von Sachsens Umweltminister Arnold Vaatz (CDU) nach Bonn führt in Dresden zu einer Verkleinerung des Kabinetts. Nach Mitteilung der Staatskanzlei Von Mittwoch soll der Posten des künftigen Bundestagsabgeordneten Vaatz nicht mehr neu besetzt werden. Statt dessen soll das Umwelt- mit dem Landwirtschaftsressort zu einem »Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft« z...

Sondierung ohne Ergebnis

Schwerin (ND-Schreyer). Nach Abschluß der Sondierungsgespräche der SPD mit der CDU gestern nachmittag in Schwerin ist die Regierungsbildung in Mecklenburg-Vorpommern weiter offen. Heute kommt die SPD erneut mit Vertretern der PDS zusammen, bevor die Sozialdemokraten am Wochenende entscheiden, mit welcher Partei sie Koalitionsverhandlungen aufnehmen wollen. Zum Abstimmungsverhalten der künftigen La...

? Benzinpreis bis 2002 40 Pfennig höher?

(dpa/ND). Eine schrittweise Anhebung der Benzinpreise um insgesamt 40 Pfennige in den nächsten vier Jahren empfiehlt nach Informationen der »Frankfurter Rundschau« eine Studie. zur ökologischen Steuerreform. Die Untersuchung sei im Auftrag der niedersächsischen Staatskanzlei, der IG Bergbau, Chemie und Energie sowie der Stromkonzerne Veba und RWE erstellt worden. Sie sei eine der Grundlagen der SP...

soll auf Stundenplan

Bonn (dpa/ND). In einer gemeinsamen »Bonner Erklärung« haben Wirtschaft und Hochschulrektorenkonferenz [HRK) gefördert, das Unternehmertum Künftig auf den Stundenplan von Schulen und Hochschulen zu setzen. Der Präsident der Arbeitgeberverbände, Dieter Hundt, bezeichnete es am Mittwoch in Bonn als besorgniserregend, wenn weniger als ein Prozent der Hochschulabsolventen den Wunsch nach beruflicher S...

**?? SPD und PDS bilden Projektgruppen

Magdeburg (ADN/ND). SPD und PDS wollen ihre Zusammenarbeit im Magdeburger Modell ausbauen. Spitzenpolitiker beider Parteien verabredeten am Mittwoch in der Landeshauptstadt die Einsetzung von Projektgruppen. Die mit drei Fraktionsmitgliedern und Fachleuten je Partei besetzten Gremien sollen über die parlamentarische Arbeit hinaus Gemeinsamkeiten zu konkreten Politikfeldern ausloten. Als vorläufige...

Ost-West-Quote bei Ämtern verlangt

Berlin (ADN/ND). Die designierte Bundesfamilienministerin Christine Bergmann (SPD) hat die Ansicht vertreten, daß bei der Ämtervergabe noch eine Ost-West-Quote notwendig sei. Die Einheit sei noch nicht so weit vorangebracht worden, daß es unwichtig sei, woher jemand komme. »Wir brauchen die ostdeutsche Erfahrung«, sagte sie im ZDF Die ostdeutschen SPD-Landesgruppenchefs im Bundestag votierten bei ...

Biedenkopf gegen Schäuble als Parteichef

Berlin (ADN/dpa/ND). Sachsens Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) hat die Partei vor der beabsichtigten Personalunion von Bundesvorsitz und Fraktionsspitze gewarnt. Kandidat Wolfgang Schäuble sei ein »brillanter Mann«, doch mit dieser Personalunion würde niemand glücklich werden, sagte Biedenkopf, früher selbst CDU-Generalsekretär, in einem Interview der Zeitschrift »Super Illu«. Biedenkopf ve...

Seite 5

Unterschiede noch im Hintergrund

Auch Cem Özdemir will den bisher »zahnlosen Tiger« personell besser ausgestattet wissen, er sieht die Probleme aber weniger beim Amt als bei der bisherigen Regierung. Die neue Koalition werde, anders als die bisherige, den Ausländerbeauftragten eben nicht als eigentlich überflüssig ansehen. Er entwirft als Ziele Aufklärung und Moderation, hält Kampagnenfähigkeit für wichtig und sieht die Leute des...

zweijährigen Redaktionsvolontariats

bekannt. Die Stelle kann mit Wirkung vom 1. Dezember 1998 besetzt werden, schließt eine dreimonatige Probezeit ein und sieht einen jeweils meh monatigen Einsatz in mindestens drei Fachressorts vor. Für eine Bewerbung werden folgende Voraussetzungen erwartet: - Der Redaktionsvolontär/die Redaktionsvolontänn sollte mindestens 20 Jahre alt sein; - Abitur bzw. abgeschlossenes Studium; - erste Erfahrun...

um »Ich trau das auch meiner Kollegin zu«

Derzeit geht es nicht um Posten, Ämter und Personen, sondern um Kosten, Inhalt, Positionen. Sagen die Grünen, Spekulationen abwehrend. Und Spekulationen nährend. Weiß doch jeder um den Einfluß von Menschen auf die Inhalte. Zwei haben ihr Interesse angemeldet, Ausländerbeauftragter zu werden. Ich trau das meiner Kollegin Claudia Roth zu, sie ist qualifiziert, hat in der Flüchtlingsarbeit sehr viel ...

Rot-grün braucht die PDS im Bundestag

Bernau (ND-Staude). Die rot-grüne Mehrheit im Bundestag wird die Stimmen der neuen PDS-Fraktion für bestimmte Entscheidungen brauchen, ist sich die scheidende Parlamentarische Geschäftsführerin der PDS im Bundestag, Dagmar Enkelmann, sicher Sie denkt dabei beispielsweise an ein neues Staatsbürgerschaftsrecht. Nach dem Einzug der PDS in Fraktionsstärke sieht Enkelmann eine gute Chance für eine »seh...

DDR-Top-Agent Kuron auf freiem Fuß Ex-Verfassungsschützer war acht Jahre in Haft Von Herbert Kloss, Remscheid

Gestern wurde der ehemalige Top-Spion der DDR Klaus Kuron (62) nach acht Jahren Haft aus der Justizvollzugsanstalt Remscheid (Nordrhein-Westfalen) entlassen. Der Rest der Strafe von vier Jahren wurde zu dreijähriger Bewährung ausgesetzt. Kuron war am 7 Februar 1992 in einem spektakulären Prozeß vom 4. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf zu einer der höchsten Freiheitsstrafen für Spionage ...

Kein Blatt paßt zwischen beide?

Doch auch er hat sein Interesse an dem Amt bekundet. Er, dessen Interesse vor allem der Einwanderungspolitik und dem Staatsbürgerschaftsrecht gilt, sei sicher, einiges bewegen zu können. Gerade wegen seiner Abstammung. Aber er sieht auch die Nachteile, die Bedenken. Ein »Ausländer« für die einen, einer, der das Amt wegen seiner Türkei-Zentrierung beschränken könnte, für die anderen. Bisher jedoch ...

ifflffifllM Hausverbot für Arbeitslose

Zwei Mannschaftswagen der Polizei beendeten gestern mittag nach 23 Stunden die Besetzung des SPD-Parteibüros in Freiburg (Baden-Württemberg). Verhandlungen über einen friedlichen Abzug der Besetzerwaren gescheitert. Rund 15 Mitglieder der Aktionsgruppe »Arbeitslos - nicht wehrlos« hatten am Dienstag im Rahmen der bundesweiten Aktionstage die Räumlichkeiten der SPD für einen unbefristeten Zeitraum ...

Seite 6

Arbeit noch in 100 Jahren

Zukunft für Gentzrode also nur unter Aufgabe Gentzrodes? Diese Frage interessiert die einzigen Menschen auf dem riesigen Gelände, drei Frauen und fünf Männer, alle aus Neuruppin, nur wenig. Jeden Tag von 7.15 Uhr bis 15.30 Uhr sind sie hier. »Arbeit statt Sozialhilfe« heißt das Beschäftigungsprogramm, ausgeschrie- ben für ein Jahr. Steineklopfen, Fensterrahmen stapeln, Beton weghacken - Sisyphusar...

Rathaus macht Halberstadt wieder komplett

Mit einem Tag der offenen Tür wurde vergangenes Wochenende das neue Halberstädter Rathaus eingeweiht. Damit ist das Stadtzentrum komplett. 53 Jahre nach der Zerstörung des Vorgängerbaus aus dem 14. Jahrhundert zum Ende des Zweiten Weltkrieges ist die Mitte der Domstadt wiedererstanden. Verwendet wurde beim Bau Sandstein, das typische Baumaterial der Region. In das 65 Meter lange Gebäude investiert...

Hausherr griff nach den Sternen

Nicht weit hinter dem Ortsausgangsschild Neuruppin und wenige hundert Meter abseits der vielbefahrenen Allee nach Rheinsberg endet der schmale Kopfsteinpflasterweg am grauen Kasernentor Durch die Umrisse des herausgebrochenen roten Sterns fällt der Blick auf fensterlose Kasernen und Schrotthaufen. Dazwischen, umzingelt von bröckelndem Beton, ein Märchenschloß wie aus Tausendundeiner Nacht. Das »He...

Fontanes »Chateau« will keiner haben

den verworfen, ehe die bedeutenden Berliner Architekten Martin Gropius und Heino Schmieden den Zuschlag erhielten. Doch der abrupte Fall der Gentzschen Schöpfung fängt parallel zur Fertigstellung des Schlosses an. Bruder Wilhelm Gehtz warnte frühzeitig: »Ich muß geste-“ ! hen, daß ich nicht begreife, daß, wenn die Finanzen so stehen, man ein Palais, das doch Luxus ist, für 40 000 Taler oder ...

Beatles vom Rhein an die Saale

Fast zehn Jahre war das erste europäische Beatles-Museum in Köln zu Hause jetzt ziehen die beiden Betreiber, Rainer Moers und Matthias Bühring, mit Sack und Pack vom Rhein an die Saale: »Die Entscheidung für Halle ist gefallen, Mitte nächsten Jahres soll das neue Museum am Alten Markt eröffnet werden«, verkündeten Moers und Bühring die Entscheidung. Die rund 60 Quadratmeter Ausstellungsfläche im K...

Ethnologische Feldstudien

Drei Stunden dauert die Fahrt von Berlin: über die Ebene eines Urstromtales, vorbei an Seen, durch dichte Kiefernwälder Dann hält das Auto vor einer gigantischen Verwerfung. Der Blick schweift über die Abbruchkante, hinter der es 50, 60 Meter jäh abfällt. Auf dem Grund des Grabens ziehen winzige Fahrzeuge Staubfahnen hinter sich her, dunkle Sande türmen sich zu Hügeln. Eine trostlose Gegend ohne j...

Seite 7

Fehltritt

Über den Einbruch in das Haus ihrer Herrin in Quarry Bank (Mittelengland) war die zierliche Yorkshireterrier-Dame »Minty« so verschreckt, daß sie auf der Terrasse ein Häufchen legte. Das Unglück wendete sich aber zum Guten, als einer der Räuber auf der Flucht mitten in den Hundekot trat und damit für die Detektive eine perfekte Fußspur hinterließ, die zu seiner Ergreifung führte....

? China weist Journalisten aus

Peking/Tokio (dpa/ND). China weist einen japanischen Journalisten aus. Der Korrespondent der größten japanischen Zeitung, »Yomiuri Shimbun«, Yukihisa Nakatsu, muß innerhalb von 72 Stunden das Land ver- lassen, wie Mitarbeiter seines Büros am Mittwoch berichteten. Peking habe ihm vorgeworfen, Staatsgeheimnisse gekauft oder mit anderen »illegalen« Methoden in Erfahrung gebracht zu haben....

? Option auf Warengutscheine

Tokio (dpa/ND). Japans Verbraucher, die wegen der Wirtschaftsmisere über weniger Geld verfügen, erhalten möglicherweise von der Regierung Warengutscheine. Da die Wirtschaft mit normalen Maßnahmen nicht belebt werden könne, »müssen wir ungewöhnliche Maßnahmen in Erwägung ziehen«, sagte Finanzminister Kiichi Myazawa am Mittwoch. Sein Haus prüfe, ob Steuernachlässe in Form von solchen Gutscheinen mög...

? Japans Kaiser eingeladen

Tokio (dpa/ND). Im Bemühen um eine Verbesserung der belasteten gegenseitigen Beziehungen hat Südkorea den japanischen Kaiser Akihito zu einem Besuch eingeladen. Der südkoreanische Präsident Kim Dae Jung sprach nach Angaben des Kaiserliches Hofamtes bei einem Gespräch mit dem Kaiser am Mittwoch in Tokio offiziell eine Einladung aus. Akihito war bereits zweimal nach Südkorea eingeladen, ein Besuch k...

? Kandidaten in Iran abgelehnt

Teheran (dpa/ND). Zu den landesweiten Wahlen zur Expertenversammlung in Iran am 23. Oktober ist keiner der dem reformorientierten Präsidenten Mohammad Khattami politisch nahestehenden Kandidaten zugelassen worden. Wie das staatliche iranische Fernsehen berichtete, wurden nur 167 von insgesamt 396 Kandidaten, die sich registrieren ließen, vom Wächterrat gebilligt. Der Wächterrat überwacht als Verfa...

? Irak: »Graben des Mißtrauens«

New York (dpa/ND). Irak ist überzeugt, daß der tiefer werdende »Graben des Mißtrauens« zwischen Bagdad und der UNO-Kommission zur Überwachung der irakischen Abrüstung einer der Hauptgründe für die gestörte Zusammenarbeit ist. Das erklärte der stellvertretende irakische Ministerpräsident Tariq Aziz in New York nach einem Treffen mit UNO-Generalsekretär Kofi Annan am Mittwoch in New York. Der UNO-Si...

? Argentinien liefert aus

Buenos Aires (dpa/ND). Argentiniens Außenminister Guido di Telia hat die Auslieferung der Ehefrau des ehemaligen kroatischen KZ-Kommandanten Dinko Sakic angeordnet. Nada Luburic-Sakic (76) soll im Zweiten Weltkrieg den Frauenblock des kroatischen Konzentrationslagers Jasenovac geleitet haben. Ihr Mann war der letzte Kommandeur des Lagers, in dem Zehntausende Serben und Juden ermordet wurden. Nach ...

Mehr Kooperation mit Peking

Hongkong (dpa/ND). Hongkongs Regierung will die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Volksrepublik China stärken und unter allen Umständen dafür sorgen, daß die Stadt ihren Status als internationales Handelszentrum behält. Dies sind die Hauptinitiativen, die Hongkongs Regierungschef Tung Chee Hwa am Mittwoch in den Mittelpunkt seiner zweiten Regierungserklärung stellte. Das zum Machtwechsel am 1...

Maßnahmen« angedroht

Ankara (dpa/ND). Die Türkei hat am Mittwoch den Druck auf Syrien verschärft und dem Nachbarland »abschreckende Maßnahmen« angedroht, wenn es nicht die Unterstützung für die separatistische PKK einstelle. Ministerpräsident Mesut Yilmaz informierte am Mittwoch in einer Regierungserklärung das Parlament in Ankara über die entsprechenden Beschlüsse des Kabinetts. Der Premier beschuldigte Syrien, sich ...

Milliarden Mark Entlastung

Strasbourg/Brüssel (dpa/ND). Der hohe Beitrag Deutschlands für die EU-Kassen könnte nach neuen Vorstellungen der EU-Kommission um rund sieben Milliarden Mark verringert werden. Das geht aus den Modellen für eine Neuordnung der Beiträge zum EU- Haushalt hervor, die die Kommission am Mittwoch in Strasbourg vorlegte. Voraussetzung wäre aber, daß andere Staaten, wie etwa Großbritannien, deutlich mehr ...

immm NATO steht für Militärschlag bereit

Ungeachtet des Abzugs serbischer Truppen hat NATO-Generalsekretär Solana die Bereitschaft des Pakts zur Intervention im Kosovo unterstrichen. Brüssel/Moskau (dpa/Reuters/ND). In einem am Mittwoch veröffentlichten Interview sagte Javier Solana der französischen Zeitung »Le Monde«: »Der Countdown hat begonnen. Wir haben den Prozeß der Planung im Luftbereich abgeschlossen und sind bereit zu handeln...

EBB Dreiertreffen am Grenzkontrollpunkt Erez

ßenministerin Madeleine Albright sieht einen »neuen Geist« und »substantielle Fortschritte« in dem Bemühen, den Nahostfriedensprozeß voranzubringen. Nach einem Treffen mit Palästinenserpräsident Yasser Arafat und Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu sagte Albright am Mittwoch vor Journalisten am Erez-Kontrollpunkt zwischen Israel und dem Gaza-Streifen: »Ich bin mehr als zufrieden und sehr pos...

E3H Blair sieht Ende der ideologischen Schlacht

Peking (dpa/ND). Der britische Premierminister Tony Blair ist am Mittwoch in Peking mit Chinas Staats- und Parteichef Jiang Zemin zusammengetroffen. Die Politiker sprachen über die Flutkatastrophe, die China heimgesucht hat, und die Veränderungen durch die marktwirtschaftliche Reformpolitik, berichtete Xinhua. In einem Interview mit dem chinesischen Fernsehen sagte der britische Premier, die ideol...

Seite 8

Druck auf beide Seiten ist notwendig

fm Falle Kosovos muß also mit allen politischen und diplomatischen Mitteln, wozu auch Embargomaßnahmen und nicht zuletzt die konsequente Unterbindung der Waffenzufuhr an die Konfiiktparteien gehören, auf die Beendigung der Kampfhandlungen hingewirkt werden. Erforderlich ist es, Vorschläge für den künftigen Status Kosovos zu vermitteln und ein Verhandlungsgremium zu begründen. Die Verhandlungsergeb...

Ha Eine Chance für die OSZE

Die NATO-Gremien intensivieren die Vorbereitungen für Bombenangriffe gegen sorbische Stellungen sowohl in Kosovo als auch in anderen Teilen Jugoslawiens. Da ein unzweideutiges Mandat des UN-Sicherheitsrates nicht vorliegt, wird der Versuch gemacht, Resolutionen, in denen zur Beendigung der Kampfhandlungen aufgefordert wird, als Rechtfertigung für Militärschläge heranzuziehen. Natürlich ist die Wel...

Die Allianz hat sich als Vermittler disqualifiziert

Als geeignetes Verhandlungsgremium bietet sich die OSZE an. Nicht nur, daß sie über Instrumentarien der Konfliktbeilegung verfügt; sie wäre auch aus Gründen des politischen Prestiges für die Belgrader Führung eher akzeptabel als die NATO Denn die hat sich als Vermittler selbst disqualifiziert. Durch ihre Parteinahme hat sie den Separatismus in Kosovo geschürt. Allerdings müßte Jugoslawien die Mögl...

großen Flut

Die schwerste Jangtse-Flut seit 1954 hat auch das Zuhause dieses Jungen in Jiayu (Provinz Hubei) ruiniert Foto: Reuters Insgesamt waren in Zentralchina, der Inneren Mongolei und der Mandschurei 233 Millionen Menschen direkt oder indirekt vom Hochwasser betroffen. Vertreter der Vereinten Nationen riefen die internationale Gemeinschaft Ende September zu Hilfszahlungen auf: 139 Millionen US-Dollar wü...

HEU Werben für »Nördliche Dimension«

Finnland, so die Botschaft von Präsident Ahtisaari bei seinem jüngsten Deutschlandbesuch, arbeitet beharrlich für eine Nordostpolitik der EU - unter anderem zur Einbindung Rußlands. Präsident Ahtisaari in Hamburg Foto: dpa tors zu einer geschlossenen EU-Politik unter dem Kennwort »Nördliche Dimension« bündelt. Dabei, so wird betont, handele es sich nicht um einen Gegenentwurf zu bestehenden Inst...

Seite 9

? Investorenführer Lettland erschienen

Ungeachtet der angespannten Wirtschaftslage bleiben die ostund südosteuropäischen Länder für deutsche Unternehmen von Interesse. Um Investoren den Einstieg auf diesen Märkten zu erleichtern, hat das in Berlin erscheinende Mittelstandsmagazin »Wirtschaften heute« zwei neue Länder-Sonderdrucke zu Polen und Lettland aufgelegt. Die Kosten liegen bei 30 Mark, Bestellungen unter Fax: (030) 54 38 01 49)....

Wasserkraft voraus!

Wasser ist die Hauptquelle umweltfreundlich gewonnenen Stroms in Deutschland: 15,8 Milliarden kWh erzeugten von Wasserrädern getriebene Anlagen im letzten Jahr Die von Windrädern abgezapften knapp drei Milliarden kWh nehmen sich ebenso bescheiden aus wie der marginale Anteil von Sonnenstrom. Und: An der gesamten Stromerzeugung haben alternative Energiequellen einen Anteil von gerade mal 4,7 Prozen...

? Messe zu Arbeitsschutz

Leipzig (ADN). Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz sind in diesem Jahr die zentralen Themen der Fachmesse »Arbeitsschutz aktuell 98«, die am Mittwoch in Leipzig eröffnet worden ist. Bis Freitag präsentieren sich 290 Aussteller auf 15 000 Quadratmetern mit Produkten, Dienstleistungen und Innovationen. Sie decken die Bereiche Arbeitsmedizin, Datenverarbeitung, Gefahrstoffe und Lärmschutz sowie...

? Außenhandel zieht an

Bonn (dpa). Der deutsche Au-ßenhandel blüht trotz hoher Exporteinbrüche in Asien. Der Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels erwartet für 1998 einen Außenhandelsüberschuß von 156 Milliarden Mark. »Damit erreichen wir nicht nur einen neuen Rekordüberschuß seit der Wiedervereinigung, sondern werden auch den historischen Rekord von 1989 mit damals 134 Milliarden Mark um 22 Milliarden Mark...

? Stahlkonjunktur rückläufig

Düsseldorf (dpa). Nach einem glänzenden konjunkturellen Aufschwung kocht die deutsche Hütten- und Stahlindustrie inzwischen wieder auf kleinerer Flamme. Die Produktionsergebnisse des vergangenen halben Jahres deuteten daraufhin, daß der Höhepunkt der Stahlkonjunktur überschritten sei, teilte die Zweigstelle des Statistischen Bundesamtes am Mittwoch in Düsseldorf mit. So schrumpfte die Roheisen- un...

UM Verkauf von 110 000 Wohnungen geplatzt

Frankfurt (Main) (dpa). Der Milliarden-Verkauf der etwa 110 000 bundeseigenen Eisenbahnerwohnungen an Investoren ist am Mittwoch vorerst geplatzt. Der Hauptpersonalrat des Bundeseisenbahnvermögens habe in Abstimmung mit der Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands (GDED) den Verkauf der Wohnungen abgelehnt, teilte GDED-Sprecher Hubert Kummer in Frankfurt mit. Damit seien die Verträge hinfällig. I...

BB Oststrom teuerer als Weststrom

Berlin (dpa). Das Strompreisgefälle zwischen Ost- und Westdeutschland kann nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) nur unter erheblichen Anstrengungen in absehbarer Zeit beseitigt werden. Gründe seien die ungünstigen Rahmenbedingungen und die schwierige Ausgangslage der ostdeutschen Stromwirtschaft im beginnenden Wettbewerb, schreibt das DIW im jüngsten Wochenberic...

Aprikosen mit kurzer Anreise

Regionale Vermarktungsinitiativen als neue Chancen für die Kooperation von Naturschutz und Landwirtschaft standen im Mittelpunkt des Deutschen Landschaftspflegetages 1998, der unlängst in Jüterbog stattfand. Naturschützer und Landwirte müssen intensiver miteinander reden, hatte Brandenburgs scheidender Umweltminister Matthias Platzeck vor 280 Vertretern aus 130 Landschaftspflegeverbänden und and...

umna Lieber klein und sparsam

Der zur Zeit stattfindende Pariser Automobilsalon - mit 100 Jahren Tradition der älteste der Welt- erlaubt einen Blick in die Zukunft und ausnahmsweise auch in die Vergangenheit des Autos. Einige Tage vor der Eröffnung des Salons waren hunderte Oldtimer verschiedener Marken über die Pariser Champs-Elysees defiliert, auch ein Trabant durfte nicht fehlen. Viele der Fahrzeug-Veteranen kann man jetzt ...

Seite 10

eh Ein Jahr ABM ist viel zu kurz

Politiker mögen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) als Dämpfer für die Kurve der Arbeitslosenquote, Kommunen freuen sich über sonst unbezahlbare Tätigkeiten - für die Betroffenen ist es eine Rettung mit Ungewisser Zukunft. Mein Tagesablauf hat sich wieder normalisiert, seitdem ich nicht mehr nur herumsitze. Ich wurde zufriedener. Das hat sich auch positiv auf meine Familie ausgewirkt«, gab die 39j...

Bündnis für Arbeit

Der Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes hat am Dienstag in Düsseldorf »Positionen zum Bündnis für Arbeit« beschlossen. ND dokumentiert das Papier in Auszügen. Es muß das gemeinsame Ziel von Politik, Gewerkschaften und Arbeitgebern sein, ? die Massenarbeitslosigkeit rasch und deutlich zu senken, ? vor allem für Jugendliche schnell Ausbildungsplätze zu schaffen und ihnen den Berufseinst...

\mm Die EU als Chance zur Bekämpfung der Massenarbeitslosigkeit?

Wirtschaftswissenschaftler und -politiker aus elf europäischen Ländern trafen vom 2. bis 4. Oktober in Wien zusammen, um über aktuelle Fragen der europäischen Integration und die Chancen einer gegen den herrschenden Neoliberalismus gerichteten alternativen Politik zu diskutieren. Die 50 Wissenschaftler, zu denen die Mitglieder der deutschen Memorandum-Gruppe zählten und die bereits zum vierten Mal...

Seite 11

Peanuts und Tigerfutter

Von Kurt Stenger Die Weltwirtschaft ist aus den Fugen geraten, doch auf der heute zu Ende gehenden Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank war davon wenig zu spüren. Zwar revidierten beide UN-Finanzinstitutionen ihre Wachstumsprognosen deutlich nach unten, ein von vielen geforderter Politikwechsel blieb indes aus. Die Schwellenländer in Asien, Lateinamerika und Afrika wer...

Joschka Spranger?

Es darf weiter spekuliert werden, denn zu einem Ministerium haben sich weder SPD noch Bündnisgrüne andeutungsweise geäußert: dem bisherigen Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Spekuliert wird in der Presse nur, daß Joschka Fischer ein um das BMZ erweitertes Auswärtiges Amt (AA) leiten wolle. Laut dpa gelte als »ausgemacht«, daß der Grüne Ludger Vollmer Staatsminis...

HEUTE IN DRESDEN -

»Muslime in Europa«, Vortrag und Diskussion mit Dr. Elyas Nadeem (Zentralrat der Muslime Deutschlands). Haus der Kirche, Hauptstr 23. GHANA - »Frauen in Ghana«, Diskussion mit Elizabeth Shome Yeboa im Rahmen der interkulturellen Ta- ge. 13.10., 19 Uhr, Freizeitforum Bln-Marzahn. ERLAßJAHR 2000 - »Fo - gen der Schuldenkrise am Beispiel Nikaragua«, mit Angela Bahr (INKOTA-netzwerk). 13.10., 19.30 Uh...

nsm ““ B1 Wiener FairHandlungen

Österreichs Wirtschaftsminister Hannes Farnleitner wird schwer an ihr zu tragen haben - der »Giant Postcard«, die ihm am 9. Oktober in Wien beim EU-Sondergipfel von Engagierten des Fairen Handels übergeben wird. Die EU-Präsidentschaft Österreichs nutzen Vertreter des Netzwerks der Europäischen Weltläden (NEWS), um die Verantwortung der Politik anzumahnen, den Wirtschaftsraum Europa auch sozial z...

Strohhalm im Ozean

Die Lome-Abkommen sicherten einer großen Gruppe von Entwicklungsländern einige Handelsvorteile. Jetzt wird es »neu verhandelt« - und steht zur Disposition. Bäuerinnen aus dem AKP-Land Tansania verkaufen am Ki imandscharo Bananen Foto: dpa Als am Mittwoch vergangener Woche EU-Kommissar Joao de Deus Pinheiro in Brüssel die Verhandlungen über die Reform der Lome-Verträge eröffnete, war zumindest de...

Seite 12

Termin Preis

Pro Person im DZ 333 DM, EZ-Zuschlag 40 DM. Leistungen im Preis: Reise mit dem Bus von Berlin-Ostbahnhof nach Beeskow und zurück; 2 Ü/Frühstücksbuffet im guten Mittelklassehotel »Zum Schwan« in Beeskow, alle Zimmer mit Bad oder DU/WC und Farb-TV, Begrü- ßung mit einem Willkommenstrunk, Silvesterfeier mit festlichem 5-Gang-Menü, Showeinlagen, Musik, Tanz und Mitternachtsbuffet; 1 Abendessen im Hote...

Termin Preis

Pro Person im DZ 379 DM, EZ-Zuschlag 40 DM. Leistungen im Preis: Fahrt im modernen Reisebus mit bequemen, verstellbaren Reisesesseln, Bordservice, Toilette etc., 2 U/Frühstücksbuffet im neuen Landhotel Schorssow, alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Färb- TV, Radio und Telefon; 1 Abendessen (3-Gangmenü) im Hotel; Begrüßung mit einem Willkommenstrunk, Silvesterfeier mit festlichem Menü, kleinem Mitterna...

Termin Preis

Pro Person im DZ 539 DM, EZ-Zuschlag 75 DM. Leistungen im Preis: Fahrt im modernen Reisebus mit bequemen, verstellbaren Reisesesseln, Bordservice, Toilette etc. von Dresden, Leipzig und Berlin-Ostbahnhof zum Eibufer und zurück; 3 Ü/Frühstücksbuffet in einem guten Mittelklassehotel im Naturpark Elbufer-Drawehn, alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, TV und Telefon; Willkommenstrunk; 2 Abendessen im Hotel,...

Beeskow

Erleben Sie den Jahreswechsel im Herzen der idyllischen und mittelalterlichen Kleinstadt Beeskow Wie die meisten Städte östlich von Elbe und Saale als planmäßige Gründung zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert entstanden, ging die Stadtgründung Beeskows durch die Ritter von Strele um 1253 von der mittelalterlichen Burg aus. Reiseverlauf ? 1. Tag: Nachmittags Fahrt mit dem Bus von Berlin-Ostbahnhof n...

Mecklenburger Schweiz

Verbringen Sie den Jahreswechsel im Herzen der Mecklenburger Schweiz, im Land der stillen Seen und sanften Hügel, mit einem kontrastreichen Programm. Sie wohnen in einem idyllisch und ruhig an einem See gelegenen neuen Familienhotel, in einer nur wenige Kilometer südlich von dem Schildbürgerstädtchen Teterow entfernten Gemeinde. Reiseverlauf ? 1. Tag: Fahrt von Eisenach (Zustiegsorte sind Jena, Ge...

Elbe und Heide

Diese Silvesterreise umfaßt zwei der attraktivsten Reiseziele Norddeutschlands: die traditionsreiche Salz- und Handelsstadt Lüneburg und die Flußlandschaft der Unterelbe. Sie wohnen in einem gemütlichen, familiengeführten Hotel, ganz in der Nähe des Eibufers. Reiseverlauf ? 1. Tag: Fahrt mit dem Bus von Dresden (Leipzig und Berlin-Ostbahnhof) nach Noradeutschland in den Naturpark Eibufer Drawehn a...

Seite 13

Erfolgreiche »Vampire«

Berlin (ADN). Der erste »International Musical Award Germany« (Image) wird am 19 Oktober bei einer Gala in Düsseldorf verliehen. Die undotierte Auszeichnung würdigt in neun unterschiedlichen Kategorien herausragende Musical-Produktionen und -darsteiler aus dem deutschsprachigen Raum und soll künftig jährlich verliehen werden, wie die Organisatoren am Mittwoch vor Journalisten in Berlin sagten. Beu...

Volker Trauth

Blick zurück in Angst

Es ist, als ob einer ein Fenster aufreißt und nach Luft ringt« - so hatte der Schauspieler Jürgen Holtz den besonderen Gestus der Monologstücke von Reinald Goetz beschrieben. Parallelen zum unglücklichen Heinrich von Kleist geraten ins Blickfeld. Vor gut 200 Jahren hatte der seine Lebensangst so beschrieben: »Meine Seele ist so wund, daß mir, wenn ich die Nase aus dem Fenster stecke, das Tageslich...

ndPlusLiesel Markowski

Kampfmusik als Jazz

Zart, ruhig, einprägsam und berührend: »Anmut sparet nicht, noch Mühe«, Brecht/Eislers Kinderhymne erklang zu Beginn in vielerlei instrumentalen Farben und vom Solisten und dem »Chor« der Musiker gesungen. »Daß ein gutes Deutschland blühe, wie ein andres gutes Land«, gedichtet und komponiert 1950 - Wort und Melodie wirkten wie ein Votum im erbärmlichen Hymnenstreit zum gerade begangenen deutschen ...

REINHOLD MESSNER

Ich gestehe! Pointensuche, die den Verdacht des Makabren streift, treibt mir dieses Wort aufs Papier- Chemo-Therapie! Diese medizinische Methode versucht eine gefährliche Krankheit auszutreiben, stachelt Hoffnung an, ist ein gewagtes Unternehmen mit beträchtlichen Nebenwirkungen, und oft erweist sich am bitteren Ende: Hoffnung, wie Heiner Müller sagte, war nur ein Mangel an Information ... Was all...

Seite 14

Lennon-Anthologie

Tokio (dpa). Zwölf bisher unveröffentlichte Lieder des früheren Beatle John Lennon wird ein Album mit vier CDs enthalten. Toshiba EMI Ltd wird es Anfang November auf den Markt bringen. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Tokio mitteilte, gehören die unveröffentlichten Songs zu 94 Liedern, die Lennon von 1969 bis zu seiner Ermordung 1980 in New York zu Hause, in Studio-Jam-Sessions und bei Live-Auft...

Zarakolu darf aus Türkei ausreiseii

Frankfurt (Main) (dpa). Die türkische Menschenrechtspreisträgerin Ayse Nur Zarakolu kommt überraschend am Donnerstag zur Frankfurter Buchmesse. Die türkischen Behörden hätten der Verlegerin am späten Dienstag abend mitgeteilt, daß ihr Reisepaß gefunden worden sei, teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Mittwoch in Frankfurt (Main) mit. Um die verhinderte Ausreise Zarakolus, die zur V...

»Der Herr Karl«

Zum 70. Geburtstag von Helmut Qualtinger zeigt 3 Sat das legendäre Spiel des 1986 verstorbenen Wiener Kabarettisten in Carl Merz' Ein-Personen-§tück »Der Herr Karl«. Mit typisch wienerischer Larmoyanz erzählt der 60jährige Aushilfslagerist Karl seine Lebensgeschichte. »Herr Karl« ist der Wiener Kleinbürger schlechthin: engstirnig, opportunistisch, profitgierig und sentimental. Er hat es mit allen ...

Preußischer Kulturbesitz

Berlin (ADN). Der Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums in Berlin, Christoph Stölzl, hat nach dem Regierungswechsel in Bonn wenig Chancen, neuer Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zu werden. »Stölzl ist sicher nicht der erste Kandidat«, sagte der designierte Minister für Kultur im Kanzleramt, Michael Nau- mann, der in Berlin erscheinenden Zeitung »Die Welt«. Noch vor Weih...

Künstlerprotest gegen Kürzungen

Dresden (epd). Die geplanten Einsparungen des Landes Sachsen im Kulturbereich sind bei Künstler-Verbänden im Freistaat auf scharfe Kritik gestoßen. Die Landesregierung habe in ihrem Doppelhaushalt für 1999 und 2000 eine Kürzung der Zuwendungen von jährlich insgesamt 15 Millionen auf zehn Millionen Mark vorgesehen, erklärten Vertreter der Landesverbände der Sparten Musik, bildende Kunst, Literatur,...

Betrachtungen - fern von Nostalgie wie auch von offizieller Lesart

Von Karl-Heinz Winter Bereits 1993 ist von den Vertretern der PDS-Bundestagsgruppe in der Enquete-Kommission zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte der erste Band der Reihe »Ansichten zur Geschichte der DDR« publiziert worden. Die Reihe war als kritische Begleitung der Tätigkeit der Enquete-Kommission konzipiert und hat diese Aufgabenstellung im wesentlichen erfüllen können. In der Reihe erhielten na...

Der Fluch des Rückzugs in die Einsamkeit

Von Astrid Volpert Gottesacker am See« wird das Gebiet des dem Bodensee zugehörigen Untersees von Einheimischen und Touristen genannt. Idyllische Orte wie Singen, Moos und Gaienhofen mit ihren jungsteinzeitlichen Siedlungsresten sind paradiesisch zwischen Wiesen und Wälder gebettet. Ein Lebensraum von Bauern, Fischern und Winzern. Zu ihnen gesellten sich um die Jahrhundertwende zeitweilig Künstler...

Seite 15

Farrah Fawcett

In den 70em war sie ein Fernsehstar und machte Publicity durch ihre Ehe mit dem Schauspieler Lee Major (1974-1981) sowie die anschließende Beziehung mit Ryan O'Neal. Im Kinofilm versucht sie seit Beginn ihrer Karriere Fuß zu fassen - mit wechselndem Erfolg. 1947 im texanischen Corpus Christi geboren, studierte sie Malerei und Bildhauerei, bevor sie durch einen Schönheitswettbewerb nach Hollywood k...

ndPlusCaroline M. Bück

Nichts zu sagen

Stellt euch vor, Tiere können sprechen, nur versteht sie kein Mensch. Keiner - bis auf einen, und der hat nichts als Ärger mit dieser Gabe. Weil ein moderner Arzt mehr an der Suche nach Sponsoren interessiert sein sollte als an der Mundzu-Mund-Beatmung von Ratten, fällt Dr Dolittle (Eddie Murphy) unter seinen praktischer gesinnten Kollegen dumm auf. Ganz wie damals seinem Vater, als Dolittle jr si...

Außerdem laufen:

Foto: Gräwert Presse Agentur chen Gewaltopfern Hilfe leisten. Eindrucksvolle Charakterdarstellungen zeigte sie außerdem in der Titelrolle von Michael Lindsay-Roggs »Nazi Hunter: The Beate Klarsfeld Story« (1986), dem Thriller »Schrei vor dem Abgrund« (1989), sowie als weiblicher Philip Marlowe in Michael Millers Film noir »Eine Frau für alle Fälle« (1992). Jetzt ist sie in Robert Duvalls »Apostel!...

ndPlusKatharina Dockhorn

Moralisches zur Moral

Maria hat als Kind unter den rüden Erziehungsmethoden ihrer Eltern gelitten, für die das Thema Sexualität ein Tabu ist. Jetzt hat sie sich den Namen Mars gegeben. Die einsame Teenagerin träumt vom Studium in der Stadt und einer Karriere als Anwältin sowie dem ersten sexuellen Erlebnis. Ihre Vorstellungen passen nicht in das kon- servative, katholisch geprägte Weltbild ihrer Familie, die vom Vater ...

Hans-Günther Dicks

Recht Müdes über einen Erwecker

Was lange währt, wird endlich gut. Sagt man jedenfalls. Und auch, daß der Glaube in der Lage sei, Berge zu versetzen. Robert Duvall, als hochkarätiger Schauspieler und Oscar-Preisträger spätestens seit »Apocalypse Now« weltweit bekannt, hat sich mit seinem Spielfilm-Regiedebüt viel Zeit gelassen. Unfreiwillig. Denn mehr als ein Jahrzehnt lang hatte er sich vergeblich bemüht, für seine Idee einen P...

ndPlusMartin Mund

Vom Ende der Welt

Sein erster langer Spielfilm galt als ein großes Versprechen: »Christusjahre« (1966) von Juraj Jakubisko. In schwarzweißen, meist überbelichteten Bildern, die fiebrig und surreal wirken, beschrieb er den Alltag eines Malers. Ein Mann, der sich selbst als närrischer Grübler sieht, anders als sein Bruder, ein Fliegeroffizier und Muster an Geradlinigkeit. Mit dieser Arbeit variierte Jakubisko ein Hau...

Seite 16

Tod bei DEL-Spiel: Kanadier Morin

Oberhausen (ND/dpa). Der kanadische Eishockeystürmer Stephane Morin der Berlin Capitals ist tot. Der 29jährige starb am späten Dienstag abend bei einem Spiel der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) der Revier Löwen gegen die Capitals in einem Krankenhaus in Oberhausen. Morin hatte in der 25. Minute auf der Bank einen Herzstillstand erlitten und war ins Koma gefallen. Der Mannschaftsarzt der Revier Löwe...

Bronze an Kupfernagel

Valkenburg (dpa/ND). Bei der Straßenradsport-WM in Valkenburg (Niederlande) gewann die 24jährige Berlinerin Hanka Kupfernagel trotz eines Reifenschadens im 23-km-Zeitfahren der Frauen Bronze. Torsten Hiekmann (Berlin) und Eric Baumann (Gera) fügten bei den Junioren Silber und Platz 4 hinzu. Hinter der Weltmeisterin Leontien Zijlaard-van Moorsei (Niederlande) änderte sich bei den Zwischenzeiten die...

Stellvertreter: Gerd Prokot (713) Brigitte Zimmermann, v. i. S. d. P (712)

Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731), Berlin Karin Nölte (741), Politik Helfried Liebsch (751), Kommentare Frank Wehner (718), FeuilletonAVissenschaft/Bildung Peter Berger (761), Sport Michael Müller (726), Wirtschaft/Soziales Gabriele Oertel (781), Leserbriefe Peter Kollewe (724), Gestaltung/Herstellung Bernd Burghardt (821), Redaktionssekretariat Reinhard Götze (714) Marketing/Anzeigen: Dr....

Uta Pippig unter Dopingverdacht

Von Jürgen Holz Dreieinhalb Jahre nach dem Anabolikamißbrauch der Weitspringerin Susen Tiedtke-Green sieht sich der Deutsche Leichtathletik-Verband erneut mit einem Dopingfall konfrontiert. Darin verstrickt ist diesmal die Langstreckenläuferin Uta Pippig (SCC Nike Berlin). Die 33jährige gebürtige Leipzigerin, die zusammen mit ihrem Trainer und Lebensgefährten Dieter Hogen in Boulder im US-Bundesst...

32 Mannschaften in Champions League

Lissabon (dpa). Das UEFA-Exekutivkomitee beschloß bei seiner Sitzung in Lissabon die Aufstockung der Champions League von 24 auf 32 Mannschaften. Danach darf ein Verband maximal vier Mannschaften melden. Außerdem beschloß die Exekutive die Verschmelzung von UEFA-Cup und Europapokal der Pokalsieger. Wann die Reformen umgesetzt werden, steht 'noch' nicht fest -'spätestens^ abej-iVion der Saison 2000...

Plauen ärgert die Großen

Im Juli: Plauen gewinnt 3:1 gegen Schalke. Krasselt (I) kommt gegen Tapalovic zu spät Foto: Imago P lauen im Vogtland. 72 000 Einwohner Einst durch die WEMA (Werkzeugmaschinen) bekannt und ein bißchen auch durch die Fußballer, die ( vor der Wende den Namen de^Ärm'ee-' , Sportgemeinschaft,,.»Vorwärts.« Ctilirfeiw Über die DDR-Liga kamen sie allerdings nie hinaus. Heute spielt der Vogtländische Fußb...

Seite 17

Feuerwehr erhält Höhenrettungsdienst

(ADN). Die Feuerwehr erhält einen Höhenrettungsdienst. Die Aufnahme des Dienstes ist bereits für den November vorgesehen, wie Innen-Staatssekretär Böse mitteilte. Zu den Aufgaben gehört die Rettung von Personen aus großen Höhen und Tiefen. Die Angehörigen des Höhenrettungsdienstes erhalten ihre praktische Ausbildung am Steigeturm der Feuerwache Marzahn....

Einzelhandel mit Umsatzplus

(ADN). Der Berliner Einzelhandel hat nach vorläufigen Berechnungen im Juli dieses Jahres eine Umsatzsteigerung von real 0,7 Prozent verbucht. Wie das Statistische Landesamt mitteilte, reichte die Spanne von einem Plus von 19,2 Prozent im Bereich Apotheken sowie medizinische und kosmetische Erzeugnisse bis zu einem Minus von 18,5 Prozent beim Handel außerhalb von Verkaufsräumen....

Programm »Stelle statt Stütze«

(ADN). Mit einem Programm »Stelle statt Stütze« bietet die Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung (gsub) Sozialhilfeempfängern eine Chance, sich wieder in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Initiative unterstützt Unternehmen, die Sozialhilfeempfänger einstellen, mit einer Förderung von bis zu 30 000 Mark (Infos bei der Paetec Wirtschaftsakademie unter Tel. 53 31 24 00)....

Krüger soll wieder Senator werden

(ADN). Der frühere Jugendsenator und bisherige SPD-Bundestagsabgeordnete Thomas Krüger soll nach einem Zeitungsbericht Arbeitssenator werden, falls Christine Bergmann (SPD) einen Ministerposten in der neuen Bundesregierung erhält. Die SPD-Führung strebe diese Personallösung an, nachdem der bislang als Bergmann-Nachfolger gehandelte Köpenicker Bezirksbürgermeister Klaus Ulbricht (SPD) jetzt abgesag...

Grüne kritisieren Personalpolitik

(ADN). Die Grünen haben Innensenator Jörg Schönbohm (CDU) mangelnde Haushaltsdiziplin vorgeworfen. Trotz Besetzungssperre im Öffentlichen Dienst seien vom 1. Januar bis 31. August dieses Jahres 1246 Stellenbesetzungen genehmigt worden, kritisierte der haushaltspolitische Sprecher der Abgeordnetenhausfraktion, Arnold Krause. Spitzenreiter sei die Innenverwaltung selbst, in deren Bereich 1079 Stelle...

Eigenheimmesse am Fernsehturm

(ADN). Ökologisches Bauen steht im Mittelpunkt der gro-ßen Berliner Eigenheimmesse vom 9 bis 11. Oktober in der Kongreßhalle am Alex, bei der sich über 100 Firmen präsentieren. Nicht weniger als 3500 verschiedene Haustypen - vom Ausbauhaus ab 180 000 Mark bis zum schlüsselfertigen Haus - können begutachtet werden. Neben Architektenhäusern, Niedrigenergiehäusern aus Schweden und Österreich sowie Ho...

Ausbildungsbrücke

(ND). Eine »Ausbildungsbrücke« wurde gestern über die Frankfurter Allee gespannt. Bezirksamt Friedrichshain und die gemeinnützigen Träger KirchBauhof und Stattbauhof wollen damit weitere Firmen für ein neues Ausbildungsverbundmodell gewinnen. Firmen, die sich beteiligen, können etwa drei Wochen auf der Brücke für sich werben. KirchBauhof und Stattbauhof übernehmen bei dem Modell die Rolle eines »L...

aaa-Autoshow am Funkturm

Hatte der Berliner zu Oktoberbeginn am Potsdamer Platz die Chance, Mitglied einer tausendfachen Drängelgemeinde zu sein, so kann er zum Preis von 17 Mark (ermäßigt 10 Mark) zwischen dem 17 und 25. Oktober erneut seine Standhaftigkeit im Gewühl unter Beweis stellen. Dann läuft in den Messehallen am Funkturm die »aaa'98 - Die Hauptstadt-Auto- show«. 265 Aussteller aus über 20 Ländern werden ihre sch...

Motive für Kreativität

Zum Auftakt des Wettbewerbs »Jugend entwickelt das Neue Berlin« wurden gestern erneut Jugendliche dazu aufgerufen, ihre »Ideen zur Verbesserung der Stadt Berlin« einzureichen. Der von Partner für Berlin zum dritten Mal initiierte »Kreativ-Wettbewerb« wird von verschiedenen Senatsverwaltungen und Unternehmen unterstützt. Gefragt sind kühne Projekte und clevere Geschäftsideen von Schulklassen, Grupp...

Mordauftrag Kirche

Selten werden in Berlin Morde nicht aufgeklärt. Und wenn es Jahre dauern sollte, wie es in diesem Falle geschah: Am 22. Februar 1993 war die 54jährige Buchhalterin Doris Kirche umgebracht worden - in ihrem Büro, das zu einer Autofirma gehört, durch einen Schuß aus einer kurzläufigen Schrotflinte mitten ins Gesicht. 200 Hinweise aus der Bevölkerung hatte es damals gegeben. Ungewöhnliche 100 000 Mar...

Klaus J. Herrmann

Keine Troika

Böger, Momper, Strieder diese drei SPD-Mannen machen noch lange keine Troika. Höchstens bilden sie ein Trio. Davon will sich bislang nur jeder allein auf den Weg ins Rote Rathaus machen. Eine Troika zieht aber den Schlitten gemeinsam in die gleiche Richtung. Erfahrungen damit haben die Sozialdemokraten ja genug. Bei der Berliner SPD setzt aber jeder schon die Wegzeichen anders. Urwahl tönt das ein...

7000 Arbeitsplätze der BVG vor Abbau

Erneut geistert eine Geheimakte umher, diesmal Grundsatzpapier genannt. Wieder betrifft es die umstrittene, aber vom Senat favorisierte Fusion von S-Bahn und BVG unter dem Dach der Bahn AG. Und ein weiteres Mal werden längst bekannte Details bestätigt. Nach der Analyse durch die Bahn AG könne eine BVG-Pleite nur durch eine Holding verhindert werden, heißt es in dem Papier. Die würde die Angebote i...

Seite 18

Polizei-Nachrichten

Aus dem Fenster seiner Wohnung im dritten Stock stürzte sich gestern in der Jessnerstraße in Friedrichshain ein 2 6j ähriger Mann. Bei der Einlieferung in ein Krankenhaus erlag er seinen Verletzungen. Am Abend zuvor hatte sich in Charlottenburg ein 40jähriger vom Balkon aus dem 5. Stock zu Tode gestürzt....

PANKOW Zwischen Laube und Wolkenkratzer

(ND). Zum sechsten Mal findet am kommenden Sonnabend der Pankower Landschaftstag statt. Unter dem Motto »Zwischen Wolkenkratzer und Gartenklause« soll ab 9 Uhr in der Aula des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums über die Lebensbedingungen in den Pankower Wohngebieten diskutiert werden. Dazu gibt es verschiedene Fachvorträge. Veranstalter ist das Umweltamt des Bezirks....

Service für Abonnenten desND

Abonnenten des »Neuen Deutschland« rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptow und Köpenick (nur PLZ 12459) Tel.. 545 61 43 werktags von 8 bis 12 Uhr ZV Brederlow Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Wei-ßensee Tel: 424 73 79 werktags von 8 bis 12 Uhr Firma Godager Zeitungsvertrieb...

Wettbewerb der hesten Radler

(ND). Die besten Radler werden am Montag von 15 bis 17 Uhr beim Bezirkssiegerausscheid »Meister auf dem Fahrrad« ermittelt. Veranstalter ist die Jugendverkehrsschule Marzahn in der Borkheider Straße 30. In den vergangenen Monaten konnten interessierte Kinder auf einem Parcours nach internationalen Richtlinien ihre Geschicklichkeit testen und sich für den Ausscheid qualifizieren....

WLMERSDORF Merkblatt über Heizöltanks

(ADN). hin Merkblatt zum Betreiben älterer Heizöltanks hat das Umweltamt herausgegeben. Anlaß ist eine neue Regelung, nach der sogenannte Altanlagen über 1000 Liter, die vor März 1995 eingebaut oder aufgestellt wurden, bis zum 31. Dezember 1998 erstmalig durch einen Sachverständigen überprüfti sfrt. Das Mertbfltt-klr Btirgerbüro inrRäthäüsfWil-* mersdorf am Fehrbelliner Platz 4 abgeholt werden....

Privates Autorennen

Bei einem privaten »Autorennen« auf dem Tauentzien hat sich in der Nacht zum Mittwoch ein 22jähriger mit seinem BMW überschlagen. Das Fahrzeug prallte gegen einen Laternenmast. Der 22jährige kam mit leichten Gesichtsverletzungen davon. Er hatte einen anderen Pkw auf der Busspur über- holt und war sofort wieder links eingeschert. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. Zur Begründung sagte...

TEMPELHOF 24-Stunden-Service für ältere Menschen

(epd). Als erster Bezirk bietet Tempelhof einen umfassenden 24-Stunden-Dienst mit sozialen und medizinischen Dienstleistungen für ältere Menschen an. Die vier Diakonie-Stationen arbeiteten dabei eng mit mehreren Unternehmen im Gesundheits- und Sanitätsbereich zusammen. Ziel der Service-Gemeinschaft ist es, den etwa 45 000 älteren Menschen im Bezirk die Übersicht zu erleichtern und Wege zu ersparen...

WILMERSDORF Bewag unterstützt Berufsausbildung

(ND). Für ein Netzwerk-Labor am »Oberstufenzentrum Industrie und Datenverarbeitung« (OSZ) in Wilmersdorf hat die Bewag 25 000 Mark bereitgestellt. Bewag-Vorstand Kurt Lange überreichte den Scheck gestern Schulsenatorin Ingrid Stahmer (SPD). Außerdem übergab er symbolisch zehn komplette, gebrauchte Computer sowie fünf Drucker für das OSZ »Bürowirtschaft und Verwaltung«. In beiden Oberstufenzentren ...

Taxifahrer verletzt

Ein 60jähriger Taxifahrer ist in der Nacht zu Mittwoch von einem Fahrgast auf die Motorhaube genommen worden. Er hatte den angetrunkenen Mann zum Klini- kum Buch chauffieren sollen. Als er dort ausstieg, um sich nach der gewünschten Station zu erkundigen, setzte sich der Fahrgast selbst ans Steuer. Um den Mann zu stoppen, sprang der Taxifahrer auf die Motorhaube. Zunächst versuchte ihn der Umnebel...

HELLERSDORF Musterwohnungen ausgestellt

(ND). Anläßlich der Ausstellungseröffnung »Wohnträume - Wohnräume in Hellersdorf' zeichnet die Wohnungsbaugesellschaft Hellersdorf (WoGeHe) heute die Preisträger eines Realisierungswettbewerbs für zwei Musterwohnungen aus. Daran beteiligten sich 39 Innenarchitekten aus zwöli Bundesländern. Die Arbeiten zeigen laut WoGeHe »den kreativen Umgang mil den Grundrissen der typischen WBS-70-Wohnungen«. Di...

HELLERSDORF Schule startet in »Helle Mitte«

(ND-Dittmann). Mit einem Festakt am heutigen Vormittag nimmt die Alice-Salomon-Fachhochschule (ASFH) für Sozialarbeit und Sozialpädagogik ihren Lehrund Studienbetrieb am neuen Standort »Helle Mitte« auf. Wachsende Studentenzahlen und die Erweiterung um den neuen Studiengang Pflegemanagement hatten den Umzug von Schöneberg in das neue Gebäude erforderlich gemacht. Während des Festaktes wird ein Koo...

Reiseverlauf

? 1. Tag: Am frühen Morgen Reise ab Berlin-Ostbahnhof (Zustieg in Dresden) mit dem EC-Zug nach Budapest. Zubringer ab Leipzig nach Dresden mit dem Auto oder Kleinbus (Aufpreis pro Person 66 DM für Hin- und Rückfahrt) möglich. Ankunft am Abend in Budapest. Transfer ins Hotel in die Puszta. ? 2. Tag: Nach dem Frühstück Programm in der Puszta mit Pferdeshow, Kutschfahrt und typisch ungarischem Mittag...

Termin Preis

Pro Person im DZ 999 DM, EZ-Zuschlag 150 DM. Leistungen im Preis: Fahrt mit dem EC-Zug (2. Klasse) nach Budapest und zu- rück, alle Transfers; 3 x U/F/im Hotel/ Csarda in der Puszta, Zimmer mit DU/ WC, 1 x Ü/F/»Grand Hotel Hungaria« (4 Sterne), Zimmer mit DU/WC, 1 x Mittagessen; 3 x Abendessen; Silvesterfeier mit Festmenü und Programm; 1 Busausflug »Überraschung«; Kutschfahrt; Stadtrundfahrt Bud...

Grundstein für Kongreßzentrum

(ADN). Für das größte europäische Kongreßzentrum ist in Neukölln der Grundstein gelegt worden. In Nachbarschaft des Estrel-Hotels - mit 1125 Zimmern die bundesweit größte Herberge - entsteht in der Sonnenallee für rund 45 Millionen Mark das »Estrel Convention Center«. Bauherr und Estrel-Eigentümer Ekkehard Streletzki hat einen Komplex für bis zu 6500 Personen geplant. Er soll im Juli 1999 eröffnet...

Eine Frage des Stils

Von Christoph Nitz »Wenn wir hier raus müssen, gehen wir pleite!« Die Wellen schlugen hoch am Dienstag abend in der Mieterversammlung in der Hohenschönhausener Egon-Erwin-Kisch-Straße 106. Den Gewerbetreibenden im ehemaligen »Haus der Begegnung« war von Wirtschafts- und Finanzstadtrat Matthias Stawinoga (SPD) zum Jahresende gekündigt worden. Stawinoga überreichte eine Liste mit Alternativstandorte...

Keine Investoren für »Alten Schlachthof«

Das Gewerbegebiet des ehemaligen Zentralviehhofes sollte einmal als Projekt »Wohnen ohne Auto« preiswerten Wohnraum für Prenzlauer Berg bringen. So sahen es jedenfalls die ursprünglichen Planungen Anfang der 90er Jahre vor Besonders der damalige Baustadtrat Matthias Klipp (Bü90/Grüne) setzte sich über die Warnungen hinweg, eines der letzten innerstädtischen Gewerbegebiete mit Gleisanschluß einem u...

Seite 19

Veränderungen

Aus technischen Gründen ist die Gedenkstätte Köpenikker Blutwoche, Puchanstraße 12, vorübergehend nur donnerstags 10 bis 18 Uhr und samstags 14 bis 18 Uhr für den Besucherverkehr geöffnet. Das Wirtschaftsamt des Bezirksamtes Friedrichshain, Frankfurter Allee 35-37, meldet veränderte Sprechzeiten: Dienstag und Freitag 9 bis 12 und Donnerstag 15 bis 18 Uhr Montag und Mittwoch geschlossen....

43 Kunstler waren im Viktoriaspeicher

(ND-Namier). Bei der »Sirenen«-Ausstellung im Kreuzberger Viktoriaspeicher haben 43 Künstler ihre Arbei- ten ausgestellt. Das Ambiente der einstigen Lagerhalle der Behala erwies sich als dafür gut geeignet. Auf zwei Stockwerken waren unterschiedliche Aus- drucksformen wie neue Medien, Fotografie, Bildhauerei und Malerei zu sehen. Der Reiz der Ausstellung lag in der Mischung. Beispielsweise zeigte ...

Kunst-Diplomanden stellen aus

(ADN). Zur Ausstellung von Abschlußarbeiten der Diplomanden lädt die Kunsthochschule Berlin-Weißensee ab Freitag ein. Mit der Schau »Rundgang '98« in der alten Pankower Zigarettenfabrik in der Hadlichstraße 44 zeigt die Hochschule erstmals Diplomarbeiten quer durch alle Fachgebiete. Unter den rund 35 Abschlußarbeiten finden sich unter anderem Modelle zur Gestaltung der digitalen Kamera der Zukunft...

»Traumhöhe« hinter den Gleisen

(ADN). Ein neues Kunstprojekt startet am heutigen Donnerstag abend um 21 Uhr auf dem U-Bahnhof Alexanderplatz in Mitte am Bahnsteig der Linie U 2. Bis 7 April 1999 wird auf den 32 Hintergleis- flächen eine Großfotografie-Serie der Künstlerin Annette Munk zum Thema »Traumhöhe« präsentiert, teilte die Neue Gesellschaft für bildende Kunst mit. Die Fotografien sind eine Projektion der oberirdischen Ar...

Der »Lautsprecher« wird wieder vergeben

(ADN). Eine »Woche des Hörspiels« gibt es in diesem Jahr zum 12. Mal an der Akademie der Künste (AdK) in Berlin. Vom 8. bis 14. November werden von der Abteilung Film und Medienkunst der Akademie Produktionen von Hörspielredaktionen der ARD und des Deutschlandradios in Anwesenheit der Autoren und Regisseure abends vorgestellt. Eine Publikumsjury vergibt auch wieder den Preis »Lautsprecher«, teilte...

URANIA

Die URANIA, An der Urania 17, bietet heute folgende Veranstaltungen an: 15.30 Uhr: Die historischen Gärten von Florenz. Diavortrag mit Prof. Eberhard Fink, 17.30 Uhr: 75 Jahre Flughafen Tempelhof. Diavortrag mit Frank Schmitz; 17.30 Uhr: Ungleiche Nachbarn: Der Yellowstone-Nationalpark und das Colorado-Hochplateau. Diavortrag mit Dr. Jörg J. Rieche; 19.30 Uhr: Kontinentaidrift und Plattentektonik ...

Politisches

Die PDS Friedrichshain veranstaltet heute, 19 Uhr, im »Roten Laden«, Weidenweg 17, eine Diskussion zum Thema Produktivitätssteigerung und Massenarbeitslosigkeit - eine Geißel unserer Zeit. Dr. Kurt Wernicke referiert heute, 19 Uhr, in der Medien-Galerie, Dudenstrasse 10 (Nähe U-Bhf. Platz der Luftbrücke), über Linksdemokratische Presse in Berlin 1848. »Weniger sind mehr! -Pro und Kontra der Verwal...

Freizeit

Lesung mit Bernd Ulrich, der sein Buch »Deutsch aber glücklich« heute, 20 Uhr, in der Kulturbrauerei, Galerie im Pferdestall, Knaackstrasse 97, vorstellt. Klaviermusik der Bomantik mit Werken von Chopin, Mozart, Schubert Rachmaninow und Beethoven erklingt am 9 10., 19.30 Uhr, im Club Dialog e.V., Friedrichstraße'176-179 Original-»beash«-Zigeunermusik aus Ungarn mit Kanisza Csillagai bietet das Rat...

Karton-Ballett

Kartons fliegen durch die Luft, mitunter innen ausgeleuchtet. Andere hängen hinten an einer Leine. Und aus den Pappgehäusen auf der Bühne lösen sich erst Hände in grünen Handschuhen, später zehn Tänzergestalten. »Tong« heißt das neue Stück des Tanztheaters Piccolino der Musikschule Wedding, das bereits begeistert vom Publikum im Max-Beckmann-Saal zum 10jährigen erfolgreichen Bestehen der Gruppe au...

fteLßben

»Bevor du sterbst«, so meinte Otto Reutter, solltest du vieles bedenken und erledigen. Ahnte er es für sich selbst? Schon 60j ährig ist der gebürtige Gardelegener und Wahlberliner 1931 beerdigt worden. Er hat viel hinterlassen an augenzwinkerndem Humor und Lebensweisheit. Reutter war ein Meister der eingängigen Weise und des pointierten Worts, das über die Zeiten aktuell bleibt oder immer wieder w...

Simone Schmollack

Das große »Lalula«

Das einzige Theater, das damit wirbt, keinen Eintritt zu verlangen, wartet am Wochenende mit einem äußerst amüsanten Programm auf: »Klassiker des Kabaretts« heißt der Solo-Abend von und mit Frank-Burkhard Habel im Zimmertheater Karlshorst. Der 40jährige Filmhistoriker und Theaterfanatiker, der auch in anderen Stücken auf der kleinen Zimmerbühne steht, hat seine Lieblingsautoren Kurt Tucholsky,,.. ...

Wild, politisch und aufregend

mer wieder als Modell gepriesene kulturelle Infrastruktur in den USA ist geradezu ensemblefeindlich. Dennoch: Die erstmals in Europa gastierende Produktion verfügt über ein immenses Potential und ist allemal sehenswerter als die be- langlosen bemüht-intellektuellen Anstrengungen solch hochgelobter Gruppen wie »showease beat, le mot« oder »Forced Entertainment«. 11.-14.10., 21 Uhr, Pfefferberg, Sch...

Seite 20

Pflasterstein in Bahn geworfen

(ADN). Eine Straßenbahn in Strausberg ist mit einem Pflasterstein beworfen worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, durchschlug der Stein bei dem Vorfall vom Dienstag eine Seitenscheibe und flog in den Fahrgastraum. Menschen wurden nicht verletzt. Zunächst hatte der Fahrer geglaubt, die Bahn sei beschossen worden. Die Kriminalpolizei fand bei der Untersuchung des Wagens den Stein....

350 neue Lehrer pro Jahr

Potsdam (ADN). Der geplante Stellenabbau im öffentlichen Dienst soll nach den Worten von Bildungsministerin Angelika Peter nicht zu Lasten der Lehramtsanwärter gehen. Das Land plane, in den nächsten fünf bis zehn Jahren 350 junge Lehrer neu einzustellen, sagte sie am Mittwoch. Für das kommende Jahr gebe es, im Haushaltsentwurf abgesichert, einen »Einstellungskorridor« von 250 Vollzeitlehrern. Das ...

Übergriff auf Afrikanerin

Prenzlau (ADN). Uckcrmark-Landrat Joachim Benthin hat den Übergriff von zwei Jugendlichen auf eine Frau aus Malt in Prenzlau scharf verurteilt. Die Afrikanerin, die ständig in der Uckermark-Kreisstadt wohnt, war am Dienstag an einer Bushaltestelle von zwei rechten Jugendlichen beschimpft, geschlagen und dabei verletzt worden. Die Uckermark war erst vor wenigen Wochen mit einem Überfall auf einen i...

Verkehrsverbund erst im April 1999

Potsdam (ADN). Der Verkehrsverbund von Berlin und Brandenburg (VBB) wird nach den Worten von Verkehrsminister Hartmut Meyer auch den neuen Starttermin zum 1 Januar nicht halten können. Ein entsprechender Punkt sei von der Tagesordnung des Aufsichtsrates wieder abgesetzt worden, damit könne der Terminplan nicht gehalten werden, sagte Meyer am Mittwoch. So dürfte der Verbund erst zum 1. April beginn...

Wahlergebnis jetzt amtlich

Potsdam (ADN). Jetzt ist es amtlich: Die Sozialdemokraten haben die Bundestagswahl in Brandenburg klar gewpnnen. Sie erzielten 43,5 Prozent der Zweitstimmen (1994. 45 Prozent), wie aus dem am Mittwoch in Potsdam veröffentlichten endgültigen Wahlergebnis hervorgeht. Die CDU kam auf 20,8 Prozent (28,1), die PDS erhielt 20,3 Prozent (19,3) der Stimmen. Für Bündnis 90/Die Grünen stimmten 3,6 Prozent (...

Workcamp für Jugendliche aus Ost und West

Oranienburg (ADN). Erstmals veranstaltet die Gedenkstätte Sachsenhausen in diesem Jahr eine gemeinsame Projektwoche für Lehrlinge aus den alten und neuen Bundesländern. Wie die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten am Mittwoch mitteilte, führen gegenwärtig 25 Maler- und Tischlcrlchrlingc aus Bremen und Hennigsdorf Renovierungsarbeiten in dem ehemaligen NS-Konzentrationslager durch. Das Projekt, ...

Erhängter noch nicht identifiziert

Erkner (ADN). Die am vergangenen Freitag an einem Baum bei Erkner von einem Spaziergänger entdeckte Leiche gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Bislang konnte der Tote, der sich nach vorläufigen Erkenntnissen selbst erhängt hat, noch nicht identifiziert werden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Beamten der Hauptwache Fürstenwalde bitten daher um Mithilfe: Der 25 bis 30 Jahre alte, 1,80 Meter ...

EH

14.58 Abendschau Telegramm 15.00 Tagesschau um drei 15.15 ARD-Buffet 16.00 Himalaja 16.30 Erlebnisreisen 16.58 Abendschau Telegramm 17.00 Tagesschau um fünf 17 15 berliner »ring« 18.00 Abendschau Express 18.15 Brisant 18.45 Ticket 19.20 Glückssterne 19.25 Abendschau 19.50 Wolffund Rüffel 19.55 Unser Sandmännchen 20.00 Tagesschau 20.15 Geheimaktion Crossbow Englischer Spielfilm von 1964 22.05 SpätA...

Zehngeschosser gesprengt

Eisenhüttenstadt (ADN). Ohne Zwischenfälle ist am Mittwoch ein zehngeschossiger Plattenbau in Eisenhüttenstadt gesprengt worden. Das 1967 im 6. Wohnkomplex der Stadt gebaute sogenannte Mittelganghaus mit rund 300 meist Einzim-' mer-Wohnungeh war länge Zeit als Ledigenwohnheim für Zugezogene genutzt worden und hatte zuletzt leergestanden. Zum Abriß hatte sich die Eisenhüttenstädter Gebäudewirtschaf...

Verkauf von Buga-Flächen perfekt

(ADN). Die bislang in Bundesbesitz befindlichen zentralen Flächen der Potsdamer Bundesgartenschau (Buga) sind jetzt offiziell an die Landeshauptstadt übergegangen. Seit gestern ist der Entwicklungsträger Bornstädter Feld nach eigenen Angaben Eigentümer der Flächen. Angekündigt wurde, daß bis November für acht Millionen Mark Aufträge für Altlastensanierung, Erdbau und Baumbepflanzung vergeben werde...

Ärger um Strieders globalen Stadtpark

(ADN). Die Äußerung von Berlins Umweltsenator Peter Strieder (SPD) über Brandenburg als »globalen Stadtpark« der Hauptstadt hat bei märkischen Politikern Empörung ausgelöst. »Strieders Arroganz beleidigt die Brandenburger«, reagierte Bauminister Hartmut Meyer (SPD) gestern auf Stri€;ders Zeitungsinterview. Die SPD-Abgeordnete Petra Bierwirth sprach von »wenig qualifiziertem Gerede«, der PDS-P...

Brandstifterin muß in psychiatrisches Krankenhaus

(ADN). Die Brandstifterin des Wichernheims von Frankfurt (Oder) wird in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Das hat das Landgericht Frankfurt (Oder) am Mittwoch angeordnet. Zur Urteilsbegründung führte die Vorsitzende Richterin Jutta Hecht an, die 39jährige Heimbewohnerin Petra S. sei zwar geistig behindert, habe aber die Gefahr überblickt, die von Feuer ausgehen kann. Bei der schwersten ...

Arbeitslose testen ihre Eignung

Bis 70% Vermittlung nach Umschulung in Strausberg Von Hans-Jürgen Neßnau Bei mehrwöchigen Praxiseinsätzen können Arbeitslose im Arbeitsamtsbereich Strausberg jetzt ihre Eignung für den künftigen Beruf schon vor der Umschulung testen. Nach erfolgrei- cher Weiterbildung liegt dann die Vermittlungsquote zwischen 30 und 70 Prozent, sagte Arbeitsberater Uwe Parey Er empfiehlt nicht kurzfristige Maßna...

Meyer: Bauablehnung für FOC Eichstädt ohne Finanzfolgen

(ADN). Das Land Brandenburg braucht sich nach den Worten von Bauminister Hartmut Meyer keine Sorgen um Schadensersatzforderungen wegen des untersagten Fabrikdirektverkaufszentrums (FOC) Eichstädt zu machen. Die Versagung des Bebauungsplanes sei inhaltlich begründet gewesen und fristgerecht erfolgt, sagte er am Mittwoch vor dem Landtag. Es sei also »kein Schaden eingetreten«. Daher könne er auch »k...

Bisky: SPD verrät Politikwechsel

Beim Aufstellen des neuen Landeshaushalts liegen die Vorstellungen der Parteien weit auseinander Während der gestrigen ersten Debatte im Landtag warf PDS-Fraktionsvorsitzender Lothar Bisky der SPD und ihrer Regierung vor, den angekündigten Politikwechsel verraten zu wollen. »Ihre Antwort fällt traurig aus«, sagte Bisky angesichts der Finanzpläne der Regierung. Das Beharren der SPD auf einem »neoli...

Seite 24

Extra-T|p<:

»Fragmente serbischer Kunst und Kultur« heißt eine Ausstellung, die heute um 20 Uhr in der ifa-Galerie, Neustädtische Kirchstr. 15, eröffnet wird. Sie zeigt Arbeiten von Rasa Todosijevic u.a. Vertreterderoppositionellen Kunstszene aus Belgrad und Novi Sad. Um serbische Kunst und Kultur geht es auch im Podewil, Klosterstraße 68-70, am Freitag, um 18 Uhr mit der Künstlergruppe Apsolutno, um 20.30 Uh...