Ausgabe vom 29.09.2006

Bewegungsmelder

Die neue Rolle der Bundeswehr (ND). Am 30 September ab 9 Uhr lädt die Unternehmervereinigung für eine gesunde Wirtschaftsentwicklung e. V. zu einer wissenschaftlichen Konferenz über die neue Rolle der Bundeswehr in Deutschland. Am Beispiel des geplanten Truppenübungs- und Bombenabwurfplatzes in der Freien Heide in Brandenburg und Mecklenburg soll diese neue Rolle der Bundeswehr diskutiert wer...

ndPlusBernd Hüttner

Ein bequemes Selbstbild wackelt

Christina Späti hat in ihrer Doktorarbeit Israelbegeisterung, Antizionismus und Antisemitismus in der schweizerischen Linken zwischen 1967 und 1991 untersucht und einen beeindruckenden Beitrag zur Bedeutung von Antizionismus und Antisemitismus in der westeuropäischen Linken vorgelegt. Die »Linke« wird sehr breit gefasst, das Buch versteht darunter die Sozialdemokratie und Gewerkschaften über Chri...

Peter Nowak

Rechts, links, zwo, drei, vier ...

Auch Musiker mit einem antifaschistischen Selbstverständnis haben manchmal Probleme mit Umarmungen von rechts. Die Musiker der Göttinger Band ZSK zum Beispiel meinen es Ernst mit ihrem politischen Engagement. Nicht nur in Songtexten machen sie kein Hehl aus ihrer Ablehnung von Rechtsradikalen. Die Bandmitglieder haben auch zusammen mit der antifaschistischen Internetplattform »Turn it Town» die CD...

Wissen, was läuft

Berlin 29. September: »Tierra de Mujeres - Land der Frauen«. Filmveranstaltung mit der Filmemacherin Ana Laura Hernández aus Chiapas, im Süden Mexikos, 20 Uhr, Mehringhof, Gneisenaustraße 2a. Jena 29. September bis 1. Oktober: Das politische Lied in Ost und West, Tagung der Bundeszentrale für politische Bildung, www.bpb.de. Magdeburg 29. September: Veranstaltung mit ehemaligem CCC-Gefangenen und M...

Quergelesen

Was geschieht im Kopf von Babys, wenn sie ihr erstes Wort sagen, ihre ersten selbstständigen Schritte ins Leben machen, zum ersten Mal lächeln? Norbert Herschkowitz und Elinore Chapman Herschkowitz sind solchen und anderen Fragen nachgegangen und haben Antworten gefunden. In »Klug, neugierig und fit für die Welt - Gerhirn- und Persönlichkeitsentwicklung in den ersten sechs Lebensjahren« (Herder sp...

Anna Wolkenhauer

Werte kindgerecht vermitteln - aber wie?

Nicht erst seit der Diskussion um Religionsunterricht oder der jüngsten Rede von Bundespräsident Horst Köhler stellt sich für Pädagogen die Frage, welche Werte Kindern auf welche Weise in der Schule vermittelt werden sollten. Antworten auf diese Frage versuchte vor wenigen Tagen eine vom Labyrinth Kindermuseum Berlin organisierte Tagung zu geben.

ndPlusJan Opielka

Kritische Wissenschaft, adieu?

Die Klagen über den unpolitischen Zustand der deutschen Universitäten und Hochschulen häufen sich. Immer mehr Studierende seien nur noch da-rauf aus, das Studium stromlinienförmig hinter sich zu bringen - kritische Wissenschaft, wie sie einst den deutschen Unibetrieb prägte, führe ein Exotendasein. Einer der letzten Vertreter dieser Zunft - der Marburger Politikwissenschaftler Frank Deppe - nahm im Sommer Abschied vom Uni-Betrieb und nahm das zum Anlass, den Zustand eines Faches kritisch unter die Lupe zu nehmen.

Jürgen Amendt

Rettet das Gymnasium?

Kürzlich verstand meine Frau die Welt nicht mehr. An der Schule unseres Sohnes votierten die Eltern einer dritten Klasse für die Einführung von Ziffernnoten. Um die Verwunderung meiner Angetrauten zu verstehen, muss man wissen, dass die betreffende Grundschule in einem Stadtteil Ostberlins liegt, der gemeinhin als Szenebezirk gilt. Entsprechend bunt zusammengesetzt ist die Elternschaft: Akademiker...

ndPlusPeter Nowak

Kurzer Weg in die USA

Die EU-Kommission hat erstmals offiziell bestätigt, dass künftig in EU-Ländern auf Vorrat gespeicherte Kommunikationsdaten an die USA weitergeleitet werden können.

Holger Elias, Straßburg

Sozialdemokraten eingeknickt

Die Sozialdemokraten der PSE-Fraktion im Europaparlament haben das Vorhaben aufgegeben, Kommission und Rat zur Vorlage eines Entwurfs für eine EU-Rahmenrichtlinie über Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse zu zwingen.

Weisenrat für EU-Verfassung

Hamburg (AFP/ND). Ein europäischer Weisenrat soll der Bundesregierung laut einem Zeitungsbericht bis kommenden März Vorschläge zur Überwindung der EU-Verfassungskrise unterbreiten. Deutsches Mitglied der Gruppe, die aus elf hochrangigen Politikern aus zehn EU-Staaten besteht, ist der frühere Innenminister Otto Schily (SPD), wie die »Financial Times Deutschland« in ihrer Mittwochsausgabe berichtete...

Ralf Streck, San Sebastián

»Erwartungen wie am ersten Tag der Waffenruhe«

Nach sechs Monaten Waffenruhe demonstriert die baskische Untergrundorganisation ETA Stärke gegenüber der spanischen Regierung. Damit soll der kriselnde Friedensprozess wieder angeschoben werden.

ndPlusIngolf Bossenz

Von Regensburg in die Traufe

»Es ist auffallend, dass sich hinter unserer Politik stets religiöse Anschauungen verbergen.« Und hinter der Religion politische, könnte man den Satz des französischen sozialistisch-anarchistischen Ökonomen und Soziologen Pierre Joseph Proudhon (1809-1865) ergänzen. Der aktuelle Konflikt um die Regensburger Rede von Papst Benedikt XVI. illustriert das jedenfalls sehr anschaulich. Als Joseph Ratzin...

Peter Nowak

»Nie nach Konkurrenz gefragt«

Wolfgang Schaumberg ging in den 70er Jahren als Theologiestudent in die Fabrik - und blieb. Lange war der Mitgründer der linken Betriebsgruppe Gegenwehr ohne Grenzen (GoG) Betriebsrat bei Opel in Bochum, immer wieder im Streit mit der IG Metall. Jetzt will er Erfahrungen weitergeben und einen Horizont eröffnen: eine »postkapitalistische Linke« jenseits der Interessenpolitik der Gewerkschaften. Se...

ndPlusHaidy Damm

Die Wahl, zu der man gerne geht

An den bundesweiten Betriebsratswahlen 2006 beteiligten sich 81 Prozent der Wahlberechtigten. Auch sonst stimmt eine erste Auswertung des betrieblichen Urnengangs optimistisch.

»Wir glauben, Brown hat verstanden«

Derek Simpson ist Chef der 1,2 Millionen Mitglieder zählenden britischen Industriegewerkschaft »Amicus«. Er ist nicht unumstritten. Auf dem Ticket der Linken überraschend an die Amicus-Spitze gewählt, unterstützt er nun Gordon Brown, nicht Linkskandidat John McDonnell.

Auf dem Niveau der Neunziger

Im Verhältnis zu den Bruttogewinnen bewegt sich die Steuerbelastung für Kapitalgesellschaften in Deutschland weiter auf einem historisch niedrigen Niveau. Seit 2001 hat es zwar wieder einen leichten Anstieg auf der Steuerseite gegeben, doch liegt die oft beklagte Steuerbelastung - effektiv, nicht auf dem Papier - noch immer deutlich unter zehn Prozent. Das ist ein historisch niedriges Niveau. In ...

Velten Schäfer

Von der Hilfe zur Pflicht?

Am Montag beginnt das neue Lehrjahr - und es ist merkwürdig still um die Lage auf dem Ausbildungsmarkt. Wo bleiben sie, die Erfolgsmeldungen des »Ausbildungspaktes«? Offenbar muss das aus Regierung und Unternehmerverbänden bestehende Zweckbündnis zur Verhinderung einer Umlagefinanzierung noch ein wenig an seinen Übererfüllungsbilanzen feilen. Mitte der Woche äußerte sich immerhin ein Regierungsve...

Armin Petras

Alter hat einen natürlichen Feind. Alter kommt von gestern, und die Erfahrungen eines langen Weges verleiten zur Illusion, man repräsentiere schon die Zukunft. Müsse sie verteidigen. Gegen die Gegenwart. Dort nämlich lebt dieser natürliche Feind: jede Generation, die jünger ist. Über Jugend schrieb der alte Fontane: Man wisse nicht, ob sie was Gescheites schaffe, nur eben - ihr gehöre die Stunde! ...

Gunnar Decker

Gefangen im Spinnennetz

Das rote Dach des neuen Hans Otto Theaters ist aus Beton und wirkt doch so federleicht, als wollte es gleich davonfliegen. Da bringt Architektur den Sinn des Gebäudes in eine symbolische Form: das Schwere spielbar machen, ihm den Betoncharakter nehmen. Schön ist das. So sitzt man in diesem Bau aus Beton und Glas und denkt an ein japanisches Teehaus. Alles wirkt hier rund und harmonisch. Auch auf ...

Legende

An die 50 000 Leichen hat er begutachtet und fast 50 000 Studenten ausgebildet, Mediziner, Zahnärzte, Kriminalisten, Juristen. Seine Vorlesungen waren eine Institution, begeisterten. Fazit: 1:1 für das Leben! Das Leben war/ist Beruf und Berufung, Leidenschaft und Gegenstand der wissenschaftlichen Besessenheit des Otto Prokop. Der Österreicher hat durch geniale Forschung und exakte Gutachtenerstatt...

Heinz Kersten

Tore zum Osten

Eine Rinderherde, wohl inspiriert vom Landeswappen als Metapher für Mecklenburg-Vorpommern gedacht, dazu im Wechsel eine Horde junger Leute, die ins Festivalkino »Latücht« rennen: dieser Vorspann zu jeder Vorführung sollte gewiss nicht zu tierisch-menschlichem Vergleich herausfordern und das letzte Muh eines Ochsen von der Leinwand kein Kommentar zum Festivalprogramm sein. Also blieb jenseits alle...

Hannes Hofbauer, Wien

Vorwahlmorast in Österreich

Am Sonntag sind 6,1 Millionen österreichische Wahlberechtigte aufgerufen, den neuen Nationalrat zu wählen.

ndPlusHermannus Pfeiffer

Von Kaffa nach Brasilien

Am heutigen Freitag wird der Deutsche Kaffeeverband mit seinen 130 Mitgliedsunternehmen den »Tag des Kaffees« feiern.

Hans-Gerd Öfinger und Kurt Stenger

Vorerst keine Bahner-Streiks

Im Streit um die Beschäftigungssicherung bei der Deutschen Bahn AG blieben die seit gestern möglichen Warnstreiks vorerst aus.

ndPlusMatthias Koch

Aufbruchstimmung an der Weser

Die UEFA wusste mal wieder alles besser. Der europäische Fußballdachverband kürte nach dem 1:1-Unentschieden im Champions-League-Spiel zwischen Werder Bremen und dem FC Barcelona Mittelfeldspieler Ronaldinho zum »man of the match«. Das sorgte sowohl beim Publikum als auch bei Thomas Schaaf für Unverständnis. »Wir hatten elf Spieler auf unserer Seite, die für diese Ehrung in Frage gekommen wären«, ...

ndPlusMichaela von der Heydt

Energie in Staatshand

Die Energiepreise steigen pünktlich zu Beginn der Heizperiode vielerorten wieder kräftig an. Eine warme Wohnung wird langsam zum echten Luxusgut. Das trifft neben den ohnehin mindestens drei Millionen überschuldeten Haushalten auch immer mehr solche, die trotz Einkommen nur wenig über der Hartz-IV-Schwelle liegen. Aber nachdem sich bei der Gasversorgung noch immer kein Wettbewerb existiert und di...

Detlef D. Pries

Kaczynski-Polonaise

Ursprünglich wurde die Polonaise von polnischen Würdenträgern als Huldigung an Polen getanzt. Gemessenen Schrittes und voll Würde. Lang ist's her. Was ist daraus geworden? »Wir ziehen los mit ganz großen Schritten, und Erwin fasst die Heidi von hinten an die ... Schulter.« Na gut, Blankenese ist nicht polnisch, aber was in Warschau derzeit aufgeführt wird, ist auch nicht würdevoller. Vorneweg ta...

ndPlusVelten Schäfer

Spaltungstendenzen

Der einzig verlässliche Hinweis auf eine tatsächliche Verbesserung der Lage auf dem Arbeitsmarkt besteht in der Zunahme der sozialversicherten Stellen. Nach den Berechnungen aus Nürnberg hat sich diese im Vergleich zum Sommer 2005 um fast 200 000 erhöht. Die andere Hälfte des insgesamt festgestellten Rückgangs der Arbeitslosigkeit um rund 400 000 Personen geht auf geringfügige Beschäftigung zurück...

Olaf Standke

NATO-Land am Hindukusch

NATO-Land am Hindukusch: Schon bald will die vom Nordatlantik-Pakt geführte Schutztruppe (ISAF) das gesamte Territorium Afghanistans kontrollieren. Deutsche Soldaten sind nach der Verlängerung ihres Mandats durch den Bundestag in vorderster Front dabei. Und stecken so tief drin im Schlamassel. Denn dieser Einsatz entwickelt sich mehr und mehr zu einem Desaster, das sich auch mit immer mehr Militär...

ndPlusEric Singh

Armenhaus wurde zum »Juwel Afrikas«

Am 30. September feiert die Republik Botswana im Süden Afrikas den 40. Jahrestag ihrer Unabhängigkeitserklärung. Ihre Bewohner können stolz auf bemerkenswerte Errungenschaften sein, gehört doch das Land heute zu den politisch und wirtschaftlich stabilsten in Afrika.

Martin Kröger

Die NPD will eigene Medien produzieren

Die Skepsis der NPD an Formen neuer Medien gehört der Vergangenheit an. Nicht zuletzt der Zulauf von jüngeren Mitgliedern aus den Freien Kameradschaften, die im letzten Jahr zuhauf eingetreten sind, dürfte dafür Sorge getragen haben, dass sich die NPD diesen neuen Formaten der medialen Darstellung immer mehr öffnet. Bereits vor kurzem im Landtagswahlkampf machte die Partei mit einem selbst gedreht...

ndPlusPeter Liebers

Nazi-CDs auf dem Grillplatz

Der Fund eines ganzen Stapels verbotener CDs auf einem als Treffpunkt der Neonazis von Zella-Mehlis stadtbekannten Grillplatz hat eine neuerliche Debatte über den Umgang mit Rechtsradikalen in Thüringen ausgelöst.

»Informatiker haben Verantwortung«

Reiner Braun, geboren 1952, studierte Geschichte und Journalismus und war von 2002 bis 2005 Mitarbeiter beim Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte. Braun koordiniert die Tagung »Informatik und Rüstung«, die an diesem Wochenende in der Nachfolge der Einsteinfriedenskonferenz 2005 in Berlin stattfindet.

Auch Fall Kurnaz im BND-Ausschuss

Die drei Oppositionsfraktionen FDP, Grüne und Linke haben sich auf eine Ausweitung des Auftrages für den BND-Untersuchungsausschuss verständigt: Danach soll sich das Gremium auch mit dem Fall des jahrelang im Gefangenenlager Guantánamo internierten Murnat Kurnaz befassen.

Tim Zülch

Postkarte statt Polizei

Julia Bossa hat es geschafft. Nie mehr muss sie bei Fahrkartenkontrollen feuchte Hände bekommen, nie mehr bei nahender Polizei die Straßenseite wechseln, nie mehr sich beim Klopfen an der Wohnungstür tot stellen. Und nie mehr einen Arzt um die Behandlung ihrer Allergien oder der Nierenprobleme ihrer Tochter bitten müssen. Seit drei Monaten hat Julia Bosse eine Aufenthaltserlaubnis, eine Arbeitserl...

ndPlusInes Wallrodt

Weitergereicht nach Hartz IV

Die Arbeitsvermittlung wurde gemäß der Agenda 2010 komplett umgekrempelt. Das nützt dem Haushalt, aber weniger den Arbeitsuchenden. Aktive Arbeitsmarktpolitik geht immer mehr zurück.

Zahl der Arbeitslosen geht zurück

Nürnberg (ND/Agenturen). Der deutsche Arbeitsmarkt scheint sich weiter zu erholen. Dank einer überraschend starken Herbstbelebung sei im September die Zahl der Erwerbslosen um 134 000 auf 4 238 000 gesunken, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit. Im Vergleich zum Vorjahr waren im September 409 000 Menschen weniger arbeitslos; die Quote fiel um 0,4 Punkte auf 10,1 Prozent. Vor einem Jahr hat...

Konträre Erwartungen an Dialog mit Islam

Der Islam müsse in der christlich geprägten Ordnung der Bundesrepublik »seinen Platz finden«. Damit fasste Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Donnerstag in einer Regierungserklärung das Ziel der Islam-Konferenz zusammen.

Horst Helas

Honesty heißt Ehrlichkeit

Viele neu erscheinende Bücher werden den Lesern mit den Worten offeriert, sie kämen genau zur richtigen Zeit. Nicht immer trifft dies zu. Bei diesem, jüngst auf den Buchmarkt gekommenen Sammelband »Neu-alter Judenhass. Antisemitismus, arabisch-israelischer Konflikt und europäische Politik« jedoch zweifelsohne. Leider. Das zentrale Anliegen der Autoren dieser Publikation ist die Auseinandersetzung...

ndPlusArne C. Seifert und Heinz-Dieter Winter

Die Zeit der schnellen Siege ist passé

Das Verhältnis Europas zur nah- und mittelöstlichen Region darf nicht weiter verschlechtert werden. Auch das verbale Zündeln sollte aufhören.

Bernd Parusel, Stockholm

Ehrungen für »mutige Individuen«

Auch dieses Jahr würdigen die von dem deutsch-schwedischen Publizisten Jakob von Uexküll gestifteten »Right Livelihood Awards« wieder ein breites Spektrum an Einsätzen für eine bessere Welt.

»Sauerei« vor Cottbuser OB-Wahl

ND: Sie wollten als Einzelbewerber bei der Cottbuser Oberbürgermeisterwahl antreten, brachten aber nicht die 100 Unterstützer-Unterschriften zusammen - möglicherweise auch, weil Kreiswahlleiterin Sabine Hiekel den Abgabetermin kurzfristig um einen Tag vorverlegte. Wann erfuhren Sie davon? Czainski: Am Dienstag, dem 12. September. Da bat ich vor dem Bürgerbüro, für meine Kandidatur zu unterschreibe...

ndPlusWilfried Neiße

Studenten aus 41 Staaten im Visier

Zwar ließ sich ein erhöhtes Sicherheitsrisiko durch ausländische Studierende in Brandenburg bislang nicht feststellen, doch geraten sie jetzt ins Visier einer verstärkten Überprüfung. Eine entsprechende Anweisung des Innenministeriums ging an die Hochschulen. So steht es im Brief des Frankfurter Oberbürgermeisters Martin Patzelt (CDU) an die Leitung der Europa-Universität Viadrina. Das Stadtoberh...

Andreas Heinz

Starke Partner in Problemkiezen

Auf eine starke Partnerschaft zwischen Firmen und sozialen sowie kommunalen Einrichtungen in Problemkiezen baut seit Jahren der Bezirk Mitte. Unter dem Motto »Soziale Stadt findet starke Partner - Unternehmen engagieren sich für Bildung und Soziales in Brennpunkten« stellten Bürgermeister Joachim Zeller und Wirtschaftsstadtrat Dirk Lamprecht (beide CDU) gestern drei neue Projekte im Ortsteil Weddi...

ndPlusKlaus Joachim Herrmann

Nette Nachbarn

Die Ankündigung des ersten Spatenstichs für den Bau der BND-Zentrale in Berlin löst vielleicht nicht bei jedermann die ganz große Freude aus. Das liegt aber nicht am Bauwerk. Warum nur weckt der Hinweis auf Geheimdienste aller Art, Herkunft und noch so edler Zielstellung nicht stets nur den wohligen Effekt ungebremster Geborgenheit und grenzenlosen Vertrauens? Das läge doch so nah. »Herausragende...

Bernd Kammer

Mit Bauchschmerzen für Rot-Rot

Er habe Bauchschmerzen, »aber wir können es ja noch mal mit der SPD versuchen«, sagte gestern Abend vor Beginn des Sonderparteitags der Linkspartei ein Delegierter. So in etwa die Grundstimmung im Saal der Bezirksverordnetenversammlung von Pankow, wo die 150 Abgesandten der Basis darüber entscheiden wollten (nach Redaktionsschluss), ob ihre Partei ein eventuelles Angebot der SPD zu Koalitionsverha...