Seite 1

Unten links

Jemand, der in ein neues Amt kommt, hat hohe Ansprüche. Besonders, wenn es ein Ministeramt ist. Nicht anders verhält es sich bei Ursula von der Leyen. Seit sie Ministerin für Arbeit und Soziales wurde, zerbrach sie sich offenbar unentwegt den Kopf, wie sie die Arbeitsmarktpolitik des Landes in Ordnung bringen kann. Und jetzt hat sie's: Hartz IV soll umbenannt werden. Der Name sei negativ besetzt, ...

Kommunen befürchten Rekorddefizit

Berlin (epd/ND). Den Städten laufen bei sinkenden Einnahmen die Ausgaben davon. Die Präsidentin des Deutschen Städtetages, Petra Roth, forderte am Dienstag in Berlin Hilfe von Bund und Ländern. Die Kommunen befürchten 2010 ein Rekorddefizit von 12 Milliarden Euro. Es geht unter anderem auf einen krisenbedingten Einbruch bei den Steuereinnahmen um rund zehn Prozent zurück. Die Kommunen wenden ein V...

Gabriele Oertel

Standpunkt

Was haben die Schneemassen in Mecklenburg-Vorpommern und das Theater Wuppertal gemeinsam? Beide sind den Kommunen zu teuer. Im Nordosten befürchten Kommunalpolitiker, dass die Städte und Gemeinden nicht nur in Schnee-, sondern zugleich in zusätzlichen Schuldenbergen versinken, weil die winterlichen Extraausgaben nicht eingeplant waren. An der Wupper regiert ein sogenanntes Haushaltssicherungskonze...

Schäuble voller Daten-Drang

Die Bundesregierung wird die jüngst angebotenen Bankdaten kaufen, die Informationen über deutsche Steuersünder enthalten sollen. Finanzminister Wolfgang Schäuble hat den Erwerb der vermutlich gestohlenen Daten aus der Schweiz freigegeben.

Velten Schäfer, Schwerin

Hubschrauber hilft Hiddensee

Am Wochenende sorgte Sturmtief »Keziban« im Nordosten teils für Chaos. Und schon kommt mit »Miriam« der nächste Wintersturm.

Seite 2

»Operation Gold« läuft

Voller Medaillenhoffnungen, aber mit schweren Beinen nach dem zehneinhalbstündigen Flug sind die deutschen Biathleten um Magdalena Neuner und den dreimaligen Olympiasieger Michael Greis in Vancouver eingetroffen. »Bei den Vorleistungen gehe ich davon aus, dass unsere Athleten Topergebnisse bringen werden«, sagte Ulf Tippelt, Leistungssportdirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), über...

ndPlusDawn Paley, Vancouver

Milliardenschweres Olympiarätsel

Nach den ersten Olympischen Spielen in Kanada, 1976 in Montreal, saßen die Steuerzahler auf einem riesigen Schuldenberg. Besonders inmitten der Wirtschaftskrise wird für Vancouver 2010 ein ähnliches Fiasko befürchtet.

ndPlusIsaac Oommen, Vancouver

Gastgeber oder Regierungsdiener

Ein Fest der Vielfalt. So umschreiben die »Four Host First Nations« – die so genannten vier gastgebenden Indianerstämme, die als erste die Gegend um Vancouver bewohnten – ihre Beteiligung an den in neun Tagen beginnenden Olympischen Winterspielen. Mittels Internetseite, einer Menge Berichterstattung und einer »Aboriginal Pavillon« genannten Talentausstellung mitten in Vancouvers Innenstadt wollen ...

Seite 3

Einsatz gegen »afghanische Autonome«?

Die Bundesrepublik verfolgt eine neue Afghanistan-Strategie, heißt es. Inhalt: Mehr Soldaten, mehr Mittel für den zivilen Aufbau, Geld, um Taliban zur Aufgabe zu bewegen. Zudem soll die Ausbildung afghanischer Polizisten verstärkt werden. Deutschland will statt der bislang 123 in Afghanistan eingesetzten Beamten demnächst 200 am Hindukusch shaben. Macht das Sinn? Fragen an Frank Tempel, Polizist aus Thüringen und Bundestagsabgeordneter der Linksfraktion.

Seite 4

NRW-Aufstand gegen Hotelsteuer abgesagt

Düsseldorf (dpa/ND). Nordrhein-Westfalen gibt im Streit über die Steuersenkung für Hotelübernachtungen vorerst klein bei. Das Land wolle zunächst keine Bundesratsinitiative starten, sagte Vize-Regierungschef Andreas Pinkwart (FDP) am Dienstag in Düsseldorf. Pinkwart hatte mit Unterstützung von NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) einen Stopp der Steuersenkung gefordert, war aber damit bei K...

Rösler pocht auf Kopfpauschale

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) hat sein politisches Schicksal an den Erfolg der Gesundheitsprämie geknüpft. SPD und LINKE sehen den 36-Jährigen damit einem vorzeitigen politischen Aus nahe.

BA sieht Missbrauchsquote bei 1,9 Prozent

Der Paritätische Wohlfahrtsverband warnt vor einer Stimmungsmache gegen Hartz-IV-Betroffene. Nach aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) seien pauschale Missbrauchsvorwürfe gegen Hartz-IV-Bezieher haltlos, erklärte der Verband am Dienstag in Berlin.

Bischöfe sehen keinen Handlungsbedarf

Trotz immer weiterer Enthüllungen über das Ausmaß von sexuellem Missbrauch an deutschen Jesuitenschulen verhält sich die katholische Kirche abwartend und sieht derzeit keinen Handlungsbedarf.

Seite 5

Sobibor einzig für Massenmord gebaut

München (dpa/ND). Bei einer Beteiligung an Massenmorden in NS-Vernichtungslagern sieht der Ermittler im Fall Demjanjuk, Thomas Walther, eine Strafbarkeit auch ohne konkrete Beweise für einzelne Taten.Der »eherne Grundsatz« in deutschen Strafverfahren, dass eine konkrete Tat ermittelt werden müsse, bedürfe in dem speziellen Fall der »industriell durchgeführten Massentötung« der Nazis einer Modifizi...

Alle Akten liegen still ...

Berlin (Agenturen/ND). Bei den Gewerkschaften laufen die Vorbereitungen für die Warnstreiks im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen auf Hochtouren. Ein Sprecher der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di sagte am Dienstag in Berlin, dass sich die Bürger von diesem Mittwoch an auf Arbeitsniederlegungen in allen Bundesländern einstellen müssten. Die Aktionen würden auf die Tage bis zum dritten Verh...

Hendrik Lasch, Dresden

Minister ruft für 13. Februar zu Protesten in Dresden auf

Sachsens CDU-Innenminister Markus Ulbig hat die Bürger zur Teilnahme am Protest gegen den großen Neonazi-Aufmarsch am 13. Februar in Dresden aufgerufen. Gewalt soll ein Großaufgebot an Polizei unterbinden.

Seite 6

Probleme um neuen Jet der US-Armee

Washington (AFP/ND). Wegen der Probleme bei der Lieferung des Kampfjets F-35 durch den Konzern Lockheed Martin hat US-Verteidigungsminister Robert Gates die Notbremse gezogen. Der Minister entließ den zuständigen General, David Heinz. Außerdem kündigte er an, Lockheed Martin werde eine Zahlung von 614 Millionen Dollar zunächst nicht überwiesen bekommen.In dem am Montag vorgestellten US-Rüstungseta...

Hamas stoppt Gespräche mit Israel

Die im Gaza-Streifen herrschende Hamas-Organisation hat die unter deutscher Vermittlung geführten Verhandlungen mit Israel über einen Gefangenenaustausch gestoppt.

ndPlusJulian Bartosz, Wroclaw

»Lakai Moskaus« oder Held?

Die polnische Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) geht auf große politische Bärenjagd. Geschossen wird aus dicken Rohren.

Seite 7
Harald Neuber

»Omega«-Truppe wütet in Kolumbien

Eine Beobachterdelegation ist in Kolumbien auf ein anonymes Gräberfeld mit bis zu 2000 Leichen gestoßen. Die Staatsanwaltschaft will erst im März mit einer neuen Untersuchung beginnen – nach den Parlamentswahlen. La Macarena ist berüchtigt. In dem Ort im kolumbianischen Regenwald, rund 200 Kilometer südlich der Hauptstadt Bogotá, kämpft seit Jahren der militärische Einsatzverband »Omega« mit...

Christiane Sternberg, Nikosia

Lösungssuche für Zypern geht weiter

Ban Ki Moon hat bei seinem Besuch in Zypern viele enttäuscht, die auf deutliche Aussagen zu den Zwischenergebnissen bei den Friedensverhandlungen hofften.Die beiden »Volksgruppenführer« auf der Insel hatten nach dem intensiven Beratungsmarathon im Januar mit ihren abschließenden Erklärungen auf die Ankunft des UNO-Generalsekretärs gewartet. Doch an seiner Seite gaben der griechisch-zyprische Präsi...

Seite 8
ndPlusHans-Dieter Schütt

Der Schelm

Dieser Dichter ist in seiner zuspitzenden Zeitkritik doch mit den Jahren ein regelrechter Verständnispapst fürs Mittelmäßige, Einfältige, Alltägliche geworden. Er überschätzt den Menschen nicht, er sieht ihn verständnisvoll sieglos in den wechselnden Zeiten. Enzensberger ist kein Narr, aber doch wohl dessen naher Verwandter: ein Schelm. In seinen Gedichten (u.a. »Landessprache«, »Kiosk«, »Rebus«),...

ndPlusKurt Stenger

Trickser austricksen!

Unter vermögenden Steuerhinterziehern ist mal wieder etwas Nervosität angesagt: Sind auch meine Kontodaten auf der CD, die den Finanzämtern und der Staatsanwaltschaft offenbar bald in die Hände fällt? Vielleicht treibt dies einige zur Selbstanzeige – wie seinerzeit im Gefolge der Liechtenstein-Zumwinkel-Affäre. Doch was ist mit dem Datenschutz – diesem sehr hohen Gut bürgerlicher Freih...

Uwe Kalbe

Hang zu einfacher Lösung

Es handelt sich offenbar um eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Rechtlich gesehen. Der Kauf von Diebesgut und damit die verschämte Legitimierung des Diebstahls einerseits, der Verzicht auf Strafverfolgung gegenüber Steuerbetrügern andererseits. Weil die Pest dem Staat noch Geld beschert, steht die Wahl für viele fest: Wir nehmen die Pest. Wer sollte frohen Mutes für Cholera plädieren? In diesem F...

Rechtswidrige Sanktionen?

Andreas Niehaus ist Initiator einer Petition gegen die Sanktionen für Hartz-IV-Betroffene.Mit ihm sprach Grit Gernhardt.

Seite 9

Ansprüche

Ansprüche hat gestern der starke Mann der Berliner CDU formuliert. Viel mehr als die Kampfansage, den Regierenden Bürgermeister und Rot-Rot abzulösen, war das nicht. Stärkste Partei sind die Christdemokraten derzeit nur in Umfragen. Die Mitbewerber sind allerdings nicht weit weg, und wer will außer der FDP mit der CDU? Da wird man noch auf die Ideen, Impulse und sonstigen Leistungen der »intellekt...

CDU-Ziel: stärkste Kraft

(ND-Herrmann). Stärkste politische Kraft wolle seine Partei im Wahljahr 2011 werden, gab gestern der Berliner CDU-Partei- und Fraktionschef Frank Henkel aus. Die Christdemokraten hätten 2009 gezeigt, dass sie Wahlen gewinnen und sich von den Mitbewerbern in Umfragen mit 25 Prozent Zustimmung absetzen können. 2010 müsse sich zeigen, ob der Aufschwung trage, sagte er vor Journalisten.Die Chance, Rot...

ndPlusSarah Liebigt

Rußfrei auch auf der Spree

Seit Montag gilt die zweite Stufe der Umweltzone in Berlin ohne Ausnahme: Autofahrer, die ohne grüne Plakette in der Innenstadt erwischt werden, werden mit Geldbuße und Punkten in Flensburg bestraft.Pünktlich zur vollen Wirkung der Umweltzone werden Rufe nach weiteren Schritten zur Verbesserung der Luftqualität laut. Der Senat dürfe sich nicht ausschließlich auf die Wirkung der Umweltzone verlasse...

Martin Kröger

Wolf will BGH-Urteil prüfen

Das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Preismissbrauch bei Wasserversorgern hat möglicherweise auch Konsequenzen für Berlin. »Dieses Urteil schafft Klarheit, dass die öffentlichen Wasserversorger der verschärften kartellrechtlichen Missbrauchskontrolle unterliegen«, sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (LINKE) gestern gegenüber ND. Im jetzt vom BGH entschiedenen hessischen Beispiel unterlag d...

ndPlusNissrine Messaoudi

Das Salz wird knapp

Glatt, kalt, ungemütlich, so könnte man das Wetter der letzten Monate beschreiben. Das Schlimme dabei: Eine Besserung ist nicht in Sicht. Nun droht der Hauptstadt das, womit andere Städte schon zu kämpfen haben. So langsam geht das Salz aus. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) warnte gestern, dass der Winterdienst eventuell eingeschränkt werden müsste. »Was auf uns zukommt, ist alles andere als rosi...

Seite 10

Deneuve beim »Cinema for Peace«

(dpa). Internationale Leinwandstars wie Christopher Lee, Catherine Deneuve und Nastassja Kinski werden dieses Jahr zur Berliner Filmgala »Cinema for Peace« erwartet. Bei der Wohltätigkeitsveranstaltung am 15. Februar werden erneut kritische Filmschaffende geehrt, die auf gesellschaftlich brisante Themen aufmerksam gemacht haben.Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr die Länder Ruanda, Nordirland und Ti...

ndPlusBarbara Staacke

Galerie M

»Für die Galerie M sieht es derzeit nicht rosig aus«, sagt Kultur- und Immobilienstadtrat Stephan Richter (SPD). Gerade bis Ende Mai werde das Geld für die Bewirtschaftung der Räume an der Marzahner Promenade 13 reichen. Über die Höhe des Geldes wurde vielfach in den Ausschüssen der Marzahn-Hellersdorfer BVV diskutiert. Im Hinblick auf die klamme Kasse und den enormen Schuldenberg von immer noch 3...

Berlinisches aus den Labors
Lucía Tirado

Berlinisches aus den Labors

Auf die einheimische Tour lädt in diesem Jahr das Theater an der Parkaue zu seiner 5. Winterakademie bis 6. Februar ein. Wie gehabt befassen sich Kinder und Jugendliche in zehn Labors an allen Tagen von 10 bis 17 Uhr mit einem Thema. Diesmal heißt es unter der künstlerischen Gesamtleitung von Karola Marsch und Kristina Stang »Sagen wir wir spielen Berlin«.Aus der bildenden Kunst, vom Film, vom The...

Wiederklang der Kälte
ndPlusVolkmar Draeger

Wiederklang der Kälte

Fünf Ebenen muss erklimmen, wer im ARD-Haupstadtstudio die Ausstellung von Pierre Fischer besichtigen möchte. Sie wirkt wie ein mehretagiges Gesamtpuzzle, dessen Einzelteile selbst Collagen sind. »Koinzidenz« lädt ein, sich auf Spurensuche in eine Weltsicht zu begeben, die Gleichzeitigkeit visualisiert und Kritik an gesellschaftlichen Fehlentwicklungen einschließt.Seit 1992 lebt Fischer, 1968 in S...

Seite 11

Tempodrom wird zwangsversteigert

(dpa). Mit einer Zwangsversteigerung soll die Finanzaffäre um das Veranstaltungszentrum Tempodrom ein Ende finden. Für den 17. Februar hat das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg die Vollstreckung terminiert. Das Kulturprojekt war wegen übergroßer Schulden als Folge explodierter Baukosten 2004 in die Insolvenz gegangen. Trotz einer Ausschreibung gelang es seitdem nicht, einen Käufer zu finden. Die Zwa...

Nürburgring-Affäre: Ex-V-Mann kann aussagen

Mainz (dpa/ND). In der Nürburgring-Affäre steht der mit Spannung erwarteten Ladung eines Ex-V-Mannes der Polizei in den Untersuchungsausschuss nichts mehr entgegen. Die frühere Verbindungsperson sei inzwischen »entpflichtet« worden und kein V-Mann mehr, sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Karl Peter Bruch (SPD) am Montagabend. Der Ex-Informant hatte mit der Aussage für Wirbel gesorgt, im ...

Boutique mit goldenen Rohren
Stefan Otto

Boutique mit goldenen Rohren

Es ist zwei Monate her, dass der Umsonstladen in der Brunnenstraße 183 zusammen mit dem Wohnprojekt von der Polizei geräumt wurde. Jetzt blüht die Idee einer solchen Einrichtung wieder auf. In Weißensee hat ein neuer Laden aufgemacht, in dem ausrangierte Gegenstände abgegeben werden, die sich andere gratis mitnehmen. Nichts wird ab- und aufgerechnet. Darauf legt ein fünfköpfiges Kollektiv, das den...

Karneval unterm Hakenkreuz

Köln (dpa/ND). Das Thema »Karneval in der NS-Zeit« wurde lange totgeschwiegen. Mittlerweile ist das anders. Neue Erkenntnisse hat jetzt das Historikerteam Carl Dietmar und Marcus Leifeld gewonnen. Ihr wichtigstes Forschungsergebnis: Das Bild war regional unterschiedlich. Die einen betrieben eine aktive antisemitische Hetze, die anderen passten sich stillschweigend an. Und eine kleine Minderheit äu...

ndPlusSteffi Bey

Depressionen wie im Film

Die neue Filmreihe, die es jetzt im Kino »CineMotion« an der Wartenberger Straße 174 gibt, hat das Bezirksamt Lichtenberg zusammengestellt. Unter dem Motto: »Irrsinnig menschlich – Psychiatrie im Alltag« laufen insgesamt sechs Streifen. Das Besondere: Nach jeder Vorstellung gibt es eine Diskussionsrunde mit Filmemachern, Ärzten und Vertretern ambulanter Träger. »Wir wollen mit dieser Kampagn...

Seite 12
ndPlusGudrun Janicke, dpa

Alter Fritz aus Eis

Der Blick gewohnt majestätisch, der Dreispitz sitzt trotz Wind und Schnee: In Wandlitz ist derzeit König Friedrich II. (1712-1782) aus zart milchigem Eis zu bestaunen. »Aus einer Schnapslaune heraus kam die Idee, mal etwas anderes als den üblichen Schneemann zu bauen«, sagt Friedrich P. Schuster. Der Stuckateurmeister, bislang ohne Erfahrung im Eisskulpturenbau, wagte sich vor vier Wochen an diese...

Wilfried Neiße

Nicht Unternehmer-lustig

In Brandenburg sind immer mehr Unternehmer mit ihrer Rolle unzufrieden und würden es inzwischen nicht mehr werden wollen. »Bedauerlich« nennt es Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (LINKE), »dass sich heute mehr Unternehmer als noch 2007 dagegen entscheiden würden, Unternehmer zu werden«. Besorgniserregend sei weiterhin, dass immer weniger Mittelständler ihren Nachkommen empfehlen würden, Untern...

Seite 13

Essayist, Detektiv

Der Essayist und Literaturkritiker Michael Maar erhält den Heinrich-Mann-Preis 2010 der Berliner Akademie der Künste. Maar sei der »Detektiv unter den Essayisten«, heißt es in der Jurybegründung. Er könne Texte wiederbeleben, »die wir in oberflächlich-abschließender Bewunderung im Archiv abgelegt und nie mehr befragt hatten.« Maars Stil sei makellos, unangestrengt und fließend mit einer Sogwirkung...

Auf die Erbeliste?

Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth soll nach dem Willen Deutschlands zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt werden. Einen entsprechenden Antrag reichte die Bundesrepublik am Sitz der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Paris ein. Das zwischen 1744 und 1748 errichtete Opernhaus gilt als das einzige im ursprünglichen Zustand erhaltene große Barocktheater Deutschlands. Den Innenra...

Mit verstecker Wärme: Nein

Der deutsche Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger (80) nahm gestern in Kopenhagen den Sonningpreis in Empfang. Die Universität von Dänemarks Hauptstadt hat dem Münchner die mit einer Million Kronen (134 000 Euro) dotierte Auszeichnung für seine »verdienstvolle Arbeit zum Nutzen der europäischen Kultur« zuerkannt. Der Sonningpreis gilt als wichtigster dänischer Kulturpreis und wird seit 1950 all...

Die Faszination der Dunkelheit
Roberto Becker

Die Faszination der Dunkelheit

Er ist einer der ganz Großen in Hollywood. Er ist sogar eine Marke. Einer der berühmten Filme des 63-jährigen David Lynch fängt mit einem abgeschnittenen Ohr auf einer Wiese an. Wer nach dieser ersten Schrecksekunde dabeibleibt, der wird das berühmte »Blue Velvet« wohl immer so in Erinnerung behalten, wie es in diesem Film von der Leinwand weht. In die rheinische Provinz, nach Brühl, ins Max-Ernst...

ndPlusKlaus Bellin

Schwermut im Herzen

Sie sprachen über alles Mögliche, übers Schreiben natürlich, über sein Elternhaus, die Nazizeit, den Krieg, über Heimat, seine Romanfiguren, über Anarchie und Gewalt. Heinrich Böll nahm sich Zeit. An drei Tagen im März 1975, immer nachmittags, brach er auf, um in der Wohnung eines jungen Kölner Autors, der nicht einmal halb so alt war wie er, Auskunft über sich, sein Denken, seine Erfahrungen, sei...

Seite 14
ndPlusTom Mustroph

Eine Welt des absurden Spiels

Anne Tismer zaubert ein fröhliches Lachen in die Gemüter des Theaterpublikums. Das ist bemerkenswert, denn das fröhliche Lachen ist ein seltener Gast vor und hinter der hiesigen Bühnenrampe. Wenn gelacht wird, dann entweder in der fast fauchenden, gepresst-zynischen Variante oder in der überlauten Art, bei der Handflächen und Oberschenkel als Kollisionsinstrumente mitbenutzt werden. Nein, im Prate...

Den Höllenpakt zerreißen
Werner Wolf

Den Höllenpakt zerreißen

Selbst Werke vor 1933 so erfolgreicher, dann aber dem faschistischen Rassenwahn zum Opfer gefallener Komponisten wie Franz Schreker sind heutzutage nur selten zu erleben. Immerhin: Des Komponisten erster großer Opernerfolg »Der ferne Klang« wurde bis vor kurzem in der Staatsoper Berlin gespielt. Nun wartete die Oper Chemnitz mit Schrekers letzter, am 29. Oktober 1932 uraufgeführter, auf Betreiben ...

Seite 15
ndPlusGottfried Oy

Form ist Inhalt

Neben den Prinzipien der Kollektivität, der Konfliktorientierung und einer gewissen Dauerhaftigkeit sind es die Formen des Protestes, die Bewegungspolitik eindeutig unterscheidbar von Partei- oder Lobbypolitik macht.

Bewegungsmelder

Hungerstreik in bayerischen Flüchtlingslagern (ND). Seit einer Woche verweigern mehr als 25 Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte in Hauzenberg und Breitenberg im niederbayerischen Landkreis Passau die Annahme von Essenspaketen. Zehn von ihnen sind in einen Hungerstreik getreten und nehmen nur noch Wasser und Tee zu sich. Sie wehren sich gegen die Mangelverpflegung mit Nahrungspaketen, die restrikti...

Haidy Damm

Brauner Alltag in der Provinz

Ob im Westen oder Osten der Bundesrepublik: Neonazis sind vielerorts Teil des Alltags. Besonders in der Provinz unternehmen sie Anstrengungen, sich in den lokalen sozialen Strukturen zu verankern.

Schattenparker ohne Vorstand
Björn Kietzmann

Schattenparker ohne Vorstand

Die rund 50 Bewohner von Freiburgs größtem selbstverwalteten Wagenplatz fühlen sich in die Enge getrieben. Polizeiliche Repression bedroht den Fortbestand der Wagenburg Schattenparker.

Seite 16

Obst und Gemüse – billig und belastet

Hamburg/Berlin (dpa/ND). Die Umweltorganisation Greenpeace hat bei einer Untersuchung von 36 Proben von Kopfsalat und Rucola aus Supermärkten und Discountern in 29 Fällen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln gefunden. 21 Kopfsalate und 12 Rucola-Proben aus konventionellem Angebot seien nicht empfehlenswert, teilte Greenpeace am Dienstag in Hamburg mit. Viele davon enthielten mehrere Pestizide, so ...

Bank startet Fonds für Mittelstand

Frankfurt/Berlin (dpa/ND). Mit 300 Millionen Euro greift die Deutsche Bank dem krisengebeutelten Mittelstand unter die Arme. Das Geld soll das Eigenkapital von Firmen stärken und so deren Chancen auf Kredite verbessern. »Wir peilen eine Fondsgröße von 500 Millionen Euro an, wir müssen also noch 200 Millionen Euro einwerben«, sagte der Deutschland-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, am Dienst...

»Stuttgart 21«: Feier und Protest

Stuttgart/Berlin (AFP/ND). Nach über 15-jähriger Planung hat die Deutsche Bahn AG am Dienstag mit dem umstrittenen Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs begonnen. Bahn-Chef Rüdiger Grube, Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) hoben einen Prellbock an, um damit die Arbeiten am Projekt »Stuttgart 21« in Gang zu setzen, die zehn Jahre dauern sollen. D...

Preiskontrolle auch für Wasserversorger

Auch im Wasserbereich klagen zahlreiche Verbraucher über – aus ihrer Sicht – überhöhte Preise. Ein Grundsatzurteil gibt nun den Rahmen für anhängige Verfahren vor.

Walter Schmidt, Bonn

Die Malediven machen es vor

Bis Ende Januar sollten die Teilnehmer der jüngsten Klimaschutz-Konferenz von Kopenhagen gegenüber den Vereinten Nationen bekräftigen, wie stark sie ihren nationalen CO2-Ausstoß senken wollen. 55 Nationen haben sich nun erklärt.

Seite 17
Christoph Nitz

Digitale Bücher-Flunder

»So bauen sie Ihr eigenes iPad« – der Hype um Produkte des kalifornischen Konzerns Apple treibt immer buntere Blüten. Die Nachbauempfehlung der neusten Entwicklung – eines Multimediagerätes mit einem berührungssensiblen Bildschirm – zeigt auch das Grundproblem der Mitbewerber auf: Computer, Musikspielgeräte und Mobiltelefone gibt es von vielen Herstellern, teilweise fast baugleic...

ndPlusAert van Riel

Mehrweg-Quote im Keller

Welche Getränkeverpackung ist am umweltfreundlichsten? Laut Deutscher Umwelthilfe (DUH) würden allein Mehrwegflaschen ökologischen Kriterien gerecht. Deshalb fordert sie, künftig Gentränkeverpackungen besser zu kennzeichnen.

Seite 19

Einwurf

Walter Mayer unterschätzt offenbar die kanadische Polizei und den Hang mancher Sportjournalisten zum Investigativen. Auf die Frage, wo der österreichische Skandaltrainer während der Olympischen Spiele sein werde, antwortete er kürzlich: »Womöglich dort, wo man mich am wenigsten erwartet – in Vancouver.« Mayer wird dort erwartet, dessen kann er sich sicher sein.Zur Erinnerung: Wegen einer Blu...

Schumacher sofort schnell

Lange mussten seine Fans auf die ersten Runden des Rekordweltmeisters im neuen Silberpfeil warten: Als Michael Schumacher dann aber am Montag Nachmittag im Mercedes Grand Prix auf den Kurs in Valencia startete, unterbot der 41-Jährige im Eiltempo die Bestzeit seines Teamkollegen Nico Rosberg. »Ich habe mich gefühlt wie ganz am Anfang meiner Karriere. In der ersten Runde dachte ich: Wow, ist das sc...

ndPlusLars Reinefeld (dpa), Aachen

Sidney Sam befreit 1. FC Kaiserslautern

Die Tabellenspitze zurückerobert, die Talfahrt gestoppt und den Aufstieg wieder vor Augen: Mit dem 3:0-Sieg bei Alemannia Aachen ist dem 1. FC Kaiserslautern in der 2. Fußball-Bundesliga der ersehnte Befreiungsschlag gelungen. »Das tut verdammt gut. Es freut mich sehr für meine Jungs, wir sind auf dem richtigen Weg«, sagte FCK-Coach Marco Kurz nach dem ersten Erfolg in diesem Jahr. Mann des Abends...

ndPlusAndreas Schirmer (dpa), Vancouver

Den schwarzen Schafen schon auf der Spur

Neun Tage sind es noch bis zur Eröffnungsfeier in Vancouver, doch das größte Doping-Kontrollprogramm bei Olympischen Winterspielen ist bereits im vollen Gange. Eine Task Force des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), des kanadischen Organisationskomitees (VANOC) und der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) ist mit größter Akribie schon vor dem Spektakel in Vancouver und Whistler vom 12. bis 28. ...

Hajo Obuchoff

Schweizer Freude im Berliner Rund

Amsterdam, München und Bremen – diese Stationen hat David Baumann aus Zürich schon auf seinem Tourkalender abgehakt. Nun kommt noch Berlin dazu. »Wir sind Stammgäste hier. Berlin ist überhaupt das Größte – jedenfalls was den Sechstage-Zirkus betrifft«, sagt der junge Schweizer, der auch in der fünften Nacht wieder seinen Favoriten Franco Marvulli und dessen Partner Alexander Aeschbach ...

Seite 20

»Cash for Work« hilft Haitianern

Bei der Versorgung der Erdbebenopfer in Haiti haben die Vereinten Nationen mehr Probleme als erwartet. »Es gibt täglich neue Schwierigkeiten. Vor allem die Verteilung der Lebensmittel macht bei einer solch unglaublichen Katastrophe Probleme«, sagte UN-Missionschef Edmond Mulet am Montag. »Schwierigkeiten macht vor allem, dass die Leute umherziehen. Dadurch ist es sehr schwer zu erfassen, wo genau ...

ndPlusAnna Maldini, Rom

Würdevoll schlafen in Palermo

Wer in Palermo mafiafrei übernachten, essen oder einkaufen will, hat jetzt die Möglichkeit dazu. Die Gruppe »Addio Pizzo« (Schluss mit dem Schutzgeld) hat mit Hilfe der Deutschen Botschaft in Rom einen besonderen Stadtplan herausgegeben.Wenn man in der Pension »Atlante« übernachtet, kann man sicher sein, dass die Eigentümer kein Schutzgeld an die Mafia zahlen und man die Organisierte Kriminalität ...