Website informiert über Rechtsextremismus im Netz

Dresden (dpa/sn) - Eine neue Website »hass-im-netz.info« klärt ab sofort über rechtsextreme Umtriebe im Internet auf. Die länderübergreifende Stelle »jugendschutz.net« habe 2009 mehr als 90 neonazistische Netzwerke dokumentiert, teilte das auch für Jugend zuständige sächsische Sozialministerium am Dienstag mit. Neonazis würden sich im Netz verstärkt in szeneeigenen Communities vernetzen, um sich ungestört auszutauschen und rassistische Aktionen vorzubereiten. Betreiber von Internet-Communities o...

Jochimsen: Bin keine Zählkandidatin

Potsdam (dpa) - Die Bewerberin der Linken für das Amt des Bundespräsidenten, Luc Jochimsen, sieht sich nicht als bloße Zählkandidatin. »Das ist ein Begriff, den ich zutiefst undemokratisch finde«, sagte Jochimsen am Dienstag in Potsdam. Dort stellte sie sich der Linksfraktion im Landtag vor. Ihre Mitbewerber um das Amt des Bundespräsidenten am 30. Juni sind der frühere DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck und der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU).Jochimsen verteidigte noch ein...

Rechnungshof: Finanzlage der Kommunen »desolat«

Mainz/Speyer (dpa/lrs) - Der Rechnungshof Rheinland-Pfalz hat die finanzielle Lage der Kommunen im Land als »desolat« bezeichnet und dringend Gegenmaßnahmen angemahnt. 2009 wiesen die kommunalen Haushalte im zwanzigsten Jahr in Folge ein Defizit aus, das den bisherigen Höchststand von 865 Millionen Euro erreichte. Als Grund nannte der Rechnungshof am Dienstag rückläufige Steuereinnahmen und weiter wachsende Ausgaben vor allem im Sozialbereich.Die Kassenprüfer beklagten in ihrem Kommunalbericht 2...

Löhne im Nordosten bleiben weiter zurück

Schwerin (dpa/mv) - Die Bruttolöhne in Mecklenburg-Vorpommern bleiben immer weiter hinter dem bundesdeutschen Niveau zurück. Im Jahr 2008 erreichten sie 77,9 Prozent, im Jahr davor waren es noch 78,1 Prozent des Bundesdurchschnitts, wie das Statistische Amt des Landes am Dienstag in Schwerin mitteilte. 2006 lagen die Bruttolöhne demnach bei 78,3 und 2005 sogar bei 78,8 Prozent. Ein Arbeitnehmer im Nordosten verdiente 2008 im Schnitt 21 618 Euro brutto. In Wismar, wo die Werft damals noch florier...

Weltmeister Limbach Dritter bei EM-Generalprobe

New York (SID) Säbel-Weltmeister Nicolas Limbach hat bei der Generalprobe für die Europameisterschaften in Leipzig (16. bis 22. Juli) den Sieg verpasst. Der Weltranglistenerste aus Dormagen musste sich beim Weltcup in New York nach einer 14: 15-Halbfinal-Niederlage gegen den Franzosen Bolade Apihty mit Rang drei zufrieden geben. Sieger wurde der Italiener ldo Montano, der im Finale Apihty mit 15:7 besiegte.»Kein Beinbruch«, sagte Bundestrainer Vilmos Szabo: »Mit Rang drei können wir dennoch zufr...

Umwelthilfe: Bundesrat muss bei Laufzeit-Verlängerung zustimmen

Berlin, 22. Juni (AFP) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat die Haltung der Atomindustrie zur geplanten Brennelementesteuer kritisiert. Die Atomindustrie habe eine überaus privilegierte Stellung gegenüber den anderen Energieträgern, weil diese Emissionsrechte ersteigern müssten, sagte DUH-Geschäftsführer Rainer Baake am Dienstag im ARD-Morgenmagazin. »Durch die Brennelementesteuer würde ein Teil dieser Privilegien abgebaut.« Er fügte hinzu: »Es ist schon ein Akt der besonderen Dreistigkeit, dass...

Moskau kürzt Gaslieferungen an Belarus um 30 Prozent

Moskau, 22. Juni (AFP/ND) - Im Gasstreit mit Belarus hat der russische Energiekonzern die Lieferungen an das Nachbarland weiter gedrosselt. Die Gaslieferungen seien um 30 Prozent gekürzt worden, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller am Dienstag im russischen Fernsehsender NTV. »Belarus hat in den vergangenen 24 Stunden nichts unternommen, um seine Schulden zu begleichen«, begründete er die Entscheidung.Einem Gazprom-Sprecher zufolge drohte Belarus daraufhin am Dienstag, bei weiteren Lieferkürzungen d...

China wertet Yuan auf

Peking (dpa) - China hat seiner Ankündigung in der Währungspolitik Taten folgen lassen: Auf wachsenden internationalen Druck wertete das Land am Dienstag seine Währung um 0,42 Prozent gegenüber dem US- Dollar auf. Die chinesische Zentralbank legte den Kurs des Yuan zur US-Währung beim Fixing auf 6,7980 fest. Das ist nach Angaben der staatlichen Medien Chinas der höchste Stand des Yuan zum Dollar seit Juli 2005.China hatte den Yuan zuvor zwei Jahre lang fest an die amerikanische Währung gekoppelt...

Kraft rechnet bei Wahl im Landtag auch mit Stimmen von CDU und FDP

Berlin/Düsseldorf, 22. Juni (AFP/ND) - Nordrhein-Westfalens SPD-Chefin Hannelore Kraft rechnet bei ihrer geplanten Wahl zur Ministerpräsidentin mit Stimmen auch aus dem schwarz-gelben Oppositionslager. »Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich auch Stimmen von CDU und FDP bekomme«, sagte Kraft der »Bild"-Zeitung vom Dienstag. Die für Mitte Juli geplante Wahl im Düsseldorfer Landtag sei schließlich geheim.Unmittelbar vor den am Dienstagnachmittag beginnenden Verhandlungen zwischen SPD und Grünen übe...

ndPlusThomas Bachmann

Armstrong verspricht knappe Tour-Entscheidung

Berlin/Genf (SID) Nach der gelungenen Generalprobe genießt Lance Armstrong die Sonne am Genfer See und geht voller Optimismus in die heiße Vorbereitungsphase für die Tour de France. Sein zweiter Platz bei der Tour de Suisse hat dem Texaner Rückenwind für den Angriff auf den achten Tour-Sieg gegeben. »Das Ergebnis zeigt, was von mir zu erwarten ist. Ich versuche noch, das eine extra Prozent aus mir herauszuholen. Es wird ein enges Rennen«, sagte Armstrong.Mit seinem Mentor Johan Bruyneel nimmt de...

Gericht gibt Brandenburger Hotelier Recht

Frankfurt (Oder)/Schwerin/Nürnberg, 22. Juni (AFP/dpa/ND) - Im Rechtsstreit um ein Hausverbot in einem Brandenburger Hotel hat der Vorsitzende der rechtsextremen NPD, Udo Voigt, eine Niederlage erlitten. Das Landgericht in Frankfurt an der Oder wies am Dienstag eine Klage Voigts gegen den Betreiber des Hotels in Bad Saarow zurück, der dem 58-Jährigen wegen dessen politischer Überzeugung Hausverbot erteilt hatte. Nach Ansicht der Richter war der Hotelier »im Hinblick auf die polarisierende Wirku...

ndPlusMartin Kloth und Sandra Degenhardt, dpa

Deutschen Handballer sind qualifiziert

Drama/Leipzig (dpa) - In der Qualifikation gegen Griechenland hat auch die deutsche Bank ihren Stresstest bestanden: Mit einem verjüngten Team haben Deutschlands Handballer ihre erste WM- Ausscheidung seit zehn Jahren gemeistert. Beim entscheidenden 27:20- Sieg am Sonntagabend im griechischen Drama waren dabei nicht nur die acht ehemaligen Weltmeister um Michael Kraus wichtige Stützen. Sondern auch die bisherigen Ergänzungsspieler wie Jacob Heinl, Adrian Pfahl oder Patrick Groetzki trugen ihr Sc...

Seite 1

Unten links

Während 31 Mannschaften um die Fußball-Weltmeisterschaft spielen, tritt ein Team in einer Spezialdisziplin an: in der Selbstdemontage. Die Franzosen beharken sich, der Trainer schmeißt einen Stürmer raus, Spieler verweigern das Training ... Die Welt staunt. Nur Deutschland nicht, denn das haben wir seit einem halben Jahr. »Mitleid erregend«, »skandalös«, »eine Schande« – das trifft auf Frank...

René Heilig

Milch macht umstürzlerisch

Die Beweise gegen die Linkspartei sind erdrückend. Und das ND hat einen unwiderlegbaren, weil gedruckten geliefert. Man lese nach im neuen Verfassungsschutzbericht, Seite 156, Fußnote 103. Da wird das antidemokratische, ja geradezu umstürzlerische Konzept dieser Linksextremisten enthüllt. Die Fußnote bezieht sich auf eine Anzeige auf einer ND-Reise-Seite. Darin wirbt die Linkspartei-Arbeitsgemeins...

Geheimakte offenbart Mixas dunkle Seiten

Alkoholmissbrauch und sexuelle Übergriffe auf jüngere Priester: Gegen den zurückgetretenen Augsburger Bischof Walter Mixa werden erneut schwere Vorwürfe erhoben.

Spione, Terroristen, Extremisten
ndPlusRené Heilig

Spione, Terroristen, Extremisten

Die linksextremistische Gewalt in Deutschland ist 2009 stark gestiegen. Die Anzahl der rechtsextremen Gewalttaten ging zurück. So steht es im Verfassungsschutzbericht 2009, der am Montag veröffentlicht wurde. Doch das Bundesinnenministerium setzt neue Schwerpunkte für die Arbeit der Verfassungsschützer.

Seite 2
Christian Klemm

Schwarz- Gelb teilt Sparpaket

Um das umstrittene Sparpaket zu beschließen, wird die Bundesregierung das Gesetz aufsplitten. Nur ein kleiner Teil muss durch den Bundesrat.

ndPlusMartin Schirdewan

Das geistig-moralische Ende

Als die Koalition von CDU/CSU und FDP im Herbst 2009 ihre Arbeit aufnahm, landeten die schwarz-gelben Kommunikationsstrategen einen Coup: Sie verkauften die Koalition als bürgerlich-liberales Zukunftsprojekt. Doch mindestens der Juniorpartner der von Angela Merkel geführten Koalition besitzt kein Zukunftsmodell für die gesellschaftliche Entwicklung der Bundesrepublik. Das Konzept von Steuersenkung...

Geplaudere ersetzt Konzepte
ndPlusSilvia Ottow

Geplaudere ersetzt Konzepte

Vor der Bundespräsidentenwahl wird vermutlich noch so manche Hiobsbotschaft über die Finanzierungspläne der gesetzlichen Krankenversicherung an Volkes Ohr gelangen. Steigende Zusatzbeiträge kann man fast schon als sicher annehmen.

Seite 3
ndPlusJulian Bartosz, Wroclaw

Präsidentenwahl in Polen noch unentschieden

Polen stehen nach der ersten Runde seiner Präsidentschaftswahlen elf weitere Tage harten Wahlkampfes bevor. Sejmmarschall Bronislaw Komorowski, der Kandidat der regierenden Bürgerplattform (PO), verpasste die absolute Mehrheit um rund 9 Prozentpunkte und muss sich seinem

Ein letzter Dienst
Karlen Vesper

Ein letzter Dienst

Die Verhandlungen gegen John Demjanjuk sind nach wochenlanger Unterbrechung wegen eines Klinikaufenthaltes des Angeklagten wieder aufgenommen worden. Nebenkläger im Prozess gegen den ehemaligen Wachmann von Sobibór ist der Berliner Kurt Gutmann.

Seite 4
Markus Drescher

Weiter so, Schwarz-Gelb

Umstrittene Gesetze möglichst am Bundesrat vorbei zu beschließen, wenn dort die Mehrheitsverhältnisse ein Scheitern erwarten lassen, ist für Bundesregierungen kein ungewöhnliches Vorgehen. Das kann man, wie jetzt SPD und Grüne gegenüber Union und FDP im Fall des Sparpakets, als Trickserei bezeichnen – illegal ist es nicht, solange sich die Bundesregierung in den Grenzen des Grundgesetzes bew...

Detlef D. Pries

Verlängerung in Polen

Genau wie im Sport sei auch bei einer Wahl die Verlängerung am schwierigsten, ahnt Bronislaw Komorowski mit Blick auf die ihm bevorstehende Stichwahl ums höchste polnische Staatsamt. Zwar hat er den ersten Wahlgang gewonnen, doch seine heimliche Hoffnung – wie die seines Partei- und Regierungschefs Donald Tusk – ist geplatzt. Im Regierungslager wünschte man sich, dass Komorowski den Pr...

ndPlusNorman Bauer

Der Bock als Gärtner

Thailand wurde jetzt auf Vorschlag der asiatischen Staatengruppe per Akklamation der Vorsitz des UN-Menschenrechtsrats übertragen. Und das angesichts von 100 erschossenen und erschlagenen unbewaffneten Demonstranten, angesichts von noch immer 100 vermissten Personen, von 2000 zum Teil schwer verletzten Aktivisten, von Hunderten Inhaftierten und von Mordkommandos, die auf »Rothemden« Jagd machen. D...

Ralf Klingsieck, Paris

Der Vermittler

Nachdem er am Sonntag auf dem 35. Parteitag der FKP zum neuen Parteivorsitzenden der französischen Kommunisten gewählt wurde, stimmte der immerhin schon 52-jährige Pierre Laurent das Lied der Jungen Garde an. Damit wollte er wohl demonstrieren, dass jetzt eine neue und jüngere Generation das Ruder in der Partei übernimmt, die nicht nur mit einem Schwund ihrer Mitglieder, sondern auch mit deren ste...

Die Vuvuzela vom Kupfergraben
ndPlus Mathias Wedel

Die Vuvuzela vom Kupfergraben

Noch vor Wochen hätte man sonst was gegeben, sie blasen, ja wenigstens berühren zu dürfen! Und heute? Das erinnert mich doch sehr an Angela Merkel. Allein, dass sie eine so herausragende Rolle spielen, dass sie sozusagen von nun an den Ton angeben würde, galt bis vor kurzem als Zeichen des Aufbruchs, der Freude, des lustvoll-bunten und spontanen Neubeginns. Kam sie ins Bild – schon blitzte e...

Seite 5

Westerwelle den Rücken gestärkt

Berlin (AFP/ND). Angesichts anhaltender Kritik aus den eigenen Reihen hat sich die FDP-Spitze hinter Parteichef Guido Westerwelle gestellt. Die FDP wolle unter Westerwelles Führung zurück in die Offensive, Themen setzen und ihr Profil in der Koalition herausarbeiten, sagte Generalsekretär Christian Lindner am Montag in Berlin. Parlamentsgeschäftsführer Otto Fricke sprach sich dagegen aus, die Ämte...

Trittin: Asse Modellprojekt für Gorleben

Hannover (dpa/ND). Ex-Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat seinen Auftritt im niedersächsischen Untersuchungsausschuss zum maroden Atommülllager Asse für eine Abrechnung mit der Energiepolitik von Union und FDP genutzt. »Die Asse war geologisch wie ideologisch als Modellprojekt für Gorleben gedacht. Ein Scheitern der Asse hätte Gorleben gefährdet«, sagte Trittin am Montag in Hannover.  ...

Parteivorstand regelt Gehälter der Chefs

Berlin (ND). Der Vorstand der Linkspartei hat in der vergangenen Woche eine Regelung zur Bezahlung seiner sieben Spitzenfunktionäre gefunden. Nach dem Rostocker Parteitag war vom Parteivorstand beschlossen worden, dass die zwei Parteivorsitzenden, die zwei Bundesgeschäftsführer, die zwei Parteibildungsbeauftragten sowie der Schatzmeister als hauptamtliche Mitarbeiter zu betrachten sind. Dabei soll...

Felix Werdermann

Coole Mandi gegen Andi vom Verfassungsschutz

Die Deutschland-Fahnen sind wahrlich schwer zu übersehen. Pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft der Herren werden Autos geschmückt, Kneipen mit Flaggen ausgestattet und bei öffentlichen Übertragungen werden ganze Plätze zu einem Fahnenmeer. Dem Deutschland-Fieber ist nicht zu entkommen. Wenn es da nicht einen neuen Comic gäbe.

Seite 6

CSU steht »einhellig« zu Wulff

München (dpa/ND). Die CSU setzt auf ein geschlossenes Votum von Union und FDP für den gemeinsamen Bundespräsidentschaftskandidaten Christian Wulff. Er sei sehr zuversichtlich, dass Christian Wulff zum Bundespräsidenten gewählt wird, sagte CSU-Chef Horst Seehofer am Montag nach einer Sitzung des Parteivorstands in München. »Die Koalition hat einen gemeinsamen Vorschlag – und sie wird ihn geme...

Deutsche Bischöfe in Klausur

Die katholische Kirche will bei sexuellem Missbrauch von Kindern durch Geistliche härter durchgreifen und feilt weiter an neuen Vorschriften.

Gaza-Lockerung begrüßt

Die Bundesregierung hat für eine rasche Umsetzung des Beschlusses der israelischen Regierung zur weitgehenden Aufhebung der Blockade des Gaza-Streifens plädiert.

Seite 7
Jindra Kolar, Prag

Petr Necas an der Spitze der ODS

Petr Necas ist nach Vaclav Klaus und Mirek Topolanek der dritte Vorsitzende der Bürgerlichen Demokratischen Partei. Er soll die ODS jetzt zur Regierungsbildung führen.

ndPlusIrina Wolkowa, Moskau

Gazprom drosselt erneut Energielieferungen

Am Montag hat der russische Energiekonzern Gazprom damit begonnen, seine Gaslieferungen an Belarus einzuschränken. Hintergrund ist ein neuerlicher Streit um Rechnungen.

Seite 8

Rätsel um blauen Mozzarella

Brüssel (AFP/dpa/ND). Der in Italien beschlagnahmte blau anlaufende Mozzarella deutscher Herkunft ruft nun auch die EU-Behörden auf den Plan. Die Europäische Kommission kündigte am Montag die Entsendung eines Lebensmittelinspektors nach Deutschland an. Er soll den Weichkäse untersuchen, der sich nach dem Öffnen der Verpackung blau färbt. Italien hatte zuvor 70 000 Packungen des Mozzarellas beschla...

Warnung vor Macht der Finanzlobby

Brüssel (dpa/ND). In den Verhandlungen um die Reform der Finanzmärkte haben führende Europaabgeordnete vor einer Übermacht der Lobby-Industrie gewarnt. »Wir, die für die Regulierung der Finanzmärkte und des Bankgewerbes zuständigen europäischen Abgeordneten, stehen täglich unter dem Druck des Finanz- und Banksektors«, heißt es in einem Aufruf von 22 Europaabgeordneten von Grünen, Sozialdemokraten,...

BP-Konzern treibt 50 Milliarden ein

Eine erneute Panne behindert das Abpumpen des weiter aus einem Bohrloch strömenden Öls im Golf von Mexiko. Derweil wurden neue Vorwürfe gegen den BP-Konzern laut.

Walschutz durch Jagdquoten?

Mit neuen Regeln für den Walfang beschäftigen sich seit Montag Vertreter aus 88 Ländern bei der Jahrestagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) im marokkanischen Agadir. Auf dem Tisch liegt ein Kompromissvorschlag der IWC, der eine kontrollierte Wiedereinführung des kommerziellen Walfangs vorsieht. Tierschützer warnen vor einem »Rückschritt für den Walschutz«.

ndPlusAndreas Knudsen, Kopenhagen

Ölbohrungen gehen weiter

Seit der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko ist die Tiefseeförderung weltweit in die Kritik geraten. Grönland will indes weiter suchen lassen.

Seite 9

Fast Food macht süchtig

Fettiges kalorienreiches Essen macht buchstäblich süchtig. In einer Studie nahmen Ratten, die Zugang zu Fast-Food-Kost hatten, nicht nur extrem stark zu. Sie gierten so stark nach dem ungesunden Futter, dass sie dafür sogar Elektroschocks in Kauf nahmen. Der Drang nach Fettigem basiert demnach auf den gleichen Hirnprozessen wie die Sucht nach Drogen wie etwa Kokain oder Heroin.In der Studie vergli...

Pharmaka ohne Wirkung

Depressive Störungen lassen sich durch Verhaltenstherapien gut behandeln, wie Wissenschaftler der Universität Mainz bestätigten. Untersucht wurden 229 Patienten, die zwischen 2001 und 2008 wegen Depressionen in der Mainzer Hochschulambulanz behandelt wurden. 174 davon haben die Therapie regulär abgeschlossen, wozu sie durchschnittlich 35 Therapiesitzungen in der Ambulanz absolvierten. »Die Therapi...

Die Rezension - Kraft gegen Krebs

Die Rezension - Kraft gegen Krebs

Die Psychologin Barbara Topp ist 52 Jahre alt, als sie vor ihrem Kurzurlaub mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert wird. Damit zählt sie zu jenen mehr als 55 000 Frauen in Deutschland, die laut Schätzungen des Robert-Koch-Institutes Berlin jährlich neu an der häufigsten Krebsarbeit bei Frauen erkranken. Auf solch einen Einbruch im Leben kann wohl keine Frau vorbereitet sein. Auch Barbara Topp ist »geschockt und zeitweise aus dem Lebensgleis geworfen«.Die selbstständige Psychologin, die andere...

Swing gefällt Senioren
Renate Wolf-Götz

Swing gefällt Senioren

Bewegung fördert auch im Alter das körperliche Wohlbefinden und schützt vor Angst, Einsamkeit und Depressivität. Das zeigte ein wissenschaftlich begleitetes Tanzprojekt für ältere Menschen, das im Rahmen einer Gesundheitsinitiative vom bayerischen Staatsministerium unterstützt wird.

Seite 10

Kicken für Afrika – Fußball hilft

Berlin (ND). GEMEINSAM FÜR AFRIKA – das ist ein Zweckbündnis von 24 Hilfswerken. In Berlin stellte der Vorstandsvorsitzende des Bündnisses, Wolfgang Jamann, am Montag drei Tätigkeitsfelder der beteiligten Organisationen unter dem Motto »Fußball hilft!« vor. Ziel sei es, das Bewusstsein für die Vielfalt und Potenziale Afrikas zu schärfen, ohne den Kontinent auf seine Probleme zu reduzieren.»A...

Nord-Süd - Termine

HEUTE – »Utopische Realpolitik – die selbstorganisierte Neue Linke in Venezuela und anderswo«. Lesung mit dem Autor Helge Buttkereit im Antiquariat am Ballplatz, Mainz. Zeit: 19 Uhr.FRIEDENSPOLiTIK – Vortrag: Wie zivil ist die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik? Mit Jürgen Wagner von der Informationsstelle Militarisierung Tübingen. Heute um 19.30 Uhr im Friedensmuseum Nürnber...

Die neue Welt ist wie die alte
Gerhard Dilger,Porto Alegre

Die neue Welt ist wie die alte

Das in Rio de Janeiro am Freitag eingeweihte Megastahlwerk von Thyssen-Krupp zeigt, wie wenig sich in mancher Hinsicht zwischen Süd und Nord verändert hat: Die Steinkohle für die Hochöfen kommt aus Kolumbien, das Eisenerz aus dem Bundesstaat Minas Gerais (»Allgemeine Bergwerke«, der Name geht auf die Kolonialzeit zurück). In der hochmodernen Anlage am Atlantik sollen ab 2011 jährlich fünf Millione...

Bitterer Tee auf Nowera Nuddy
ndPlusJürgen Weber

Bitterer Tee auf Nowera Nuddy

Indien und Tee – das scheint untrennbar zusammenzugehören. Doch die Geschichte der Pflanze, aus der das aromatische Getränk auf dem Subkontinent gewonnen wird, ist noch keine 180 Jahre alt.

Seite 11

Öffentlich

Eine symbolische Armutsgrenze soll heute vor dem Brandenburger Tor gezogen, soziales Abseits damit sichtbar gemacht werden. Betroffene gehen in die Öffentlichkeit. Neben »Zuständigen« wie Verbandspräsidenten, Organisationsvertretern und sozial Aktiven sind auch »Menschen mit Armutserfahrung« bereit, sich in Rede und Antwort zu offenbaren. Ein nicht einfacher, nicht selbstverständlicher, ein mutige...

Guter Rat ist nicht teuer
Jenny Becker

Guter Rat ist nicht teuer

Berlin-Mitte, 8.30 Uhr. Am Beratungsbus des Berliner Arbeitslosenzentrums (BALZ) ist es ruhig. Der weiße Sprinter steht direkt vor dem Eingang des Jobcenters in der Berlichingenstraße. Es ist der Auftakt der Aktion »Irren ist amtlich – Beratung kann helfen«. Sechs Wochen lang wird die mobile Hartz IV–Beratung von 8 bis 13 Uhr vor Berliner Jobcentern zu finden sein, alle zwei Tage in ei...

Treuepflicht bei Untreueunternehmen?

Treuepflicht bei Untreueunternehmen?

Wo er recht hat, hat er recht, der Richter Boyer vom Berliner Arbeitsgericht. Er nannte die Aufregungen um die so genannte Maserati-Affäre bei der Treberhilfe Berlin GmbH verlogen. Dass Ex-Boss Harald Ehlert mit einer Luxuskarosse Maserati durch die Gegend kutschierte, sei »systemkonform«. Wenn der Staat Sozialarbeit privatisiere, dann komme eben so etwas dabei heraus. In der gestrigen Verhandlung...

Seite 12

Kurt Krömer macht Theater

(dpa). Fernsehkomiker Kurt Krömer zieht es auf die Bretter, die die Welt bedeuten sollen. Als »Johnny Chicago« tritt er am Dienstag erstmals an der Berliner Volksbühne auf. In dem ersten Theaterstück des Arztes und Autors Jakob Hein spielt Krömer einen 10 000 Jahre alten Mann, der Jesus getroffen hat und einige Zeit Star aller Talkshows war.Hein (»Mein erstes T-Shirt«), Sohn von Schriftsteller Chr...

Ehrung für Wagenbach

(dpa). Zahlreiche prominente Freunde und Weggefährten haben am Sonntag im Berliner Ensemble den Verleger Klaus Wagenbach anlässlich seines bevorstehenden 80. Geburtstages am 11. Juli geehrt. Auch Literaturnobelpreisträger Günter Grass und der frühere Innenminister Otto Schily (SPD) waren gekommen. Sie lasen aus dem neuen Buch Wagenbachs »Die Freiheit des Verlegers« mit seinen Erinnerungen und zahl...

ndPlusRobert Meyer

Mitspielgelegenheit

Mit verschiedenen Kulturen, Sprachen und Anschauungen flexibel umzugehen, ist zuweilen nicht einfach. Besonders Jugendliche in sozialen Brennpunkten werden oft hart konfrontiert mit Kulturgegensätzen und müssen mit den daraus resultierenden Spannungen fertig werden. Damit umzugehen, ohne dass irgendwann die Gefühle mit feindlichen Vorstellungen belegt sind und Unterschiede dann nicht mehr als Bere...

Panoptikum des Leids
Tom Mustroph

Panoptikum des Leids

Drei rufende Frauen auf einem nächtlichen Hausdach wurden von der 19-köpfigen Jury des World Press Photo Wettbewerbs zum Pressefoto des Jahres 2009 gekürt. Es ist ein rätselhaftes, nicht leicht erschließbares Bild, das da in der Ausstellung »World Press Photo Award« im zweiten Stock des Willy-Brandt-Hauses gezeigt wird. Es zeigt drei verloren wirkende Frauengestalten, von denen eine aufgrund ihrer...

Seite 13

Informatik für Frauen an HTW

(ND). Den 2. Frauenstudiengang Informatik und Wirtschaft startet die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW). Er dauert sechs Semester und schließt mit dem Bachelor of Science ab, informierte gestern die Bildungseinrichtung. Online-Bewerbungen seien noch bis 15. Juli möglich.Als der völlig neu konzipierte Frauenstudiengang Informatik und Wirtschaft im Herbst 2009 an den Start ging, sei völlig ...

Weitergabe von Daten wird geprüft

Magdeburg (dpa/ND). Sachsen-Anhalts Datenschutzbeauftragter Harald von Bose will die umstrittene Weitergabe vertraulicher Unterlagen über Landtagsabgeordnete an den Rechnungshof prüfen. »Wir werden diesen Vorgang aufgreifen«, sagte er am Montag in Magdeburg. »Die Landtagsverwaltung ist zu einer ausführlichen Stellungnahme gebeten worden. Später wird dazu sicherlich auch der Landesrechnungshof Stel...

Alarm auf der Insel der Jugend
Martin Kröger

Alarm auf der Insel der Jugend

Ganze 18 Monate waren die Pforten geschlossen. Wer nach langem Spaziergang oder Jogginglauf hoffte, nach der Querung der Abteibrücke auf der Insel der Jugend in der Spree ein Erfrischungsgetränk zu bekommen oder am Nachmittag gemütlich Kaffee und Kuchen genießen zu können, fand nur verlassenes Terrain vor. Seit gestern allerdings hat das geschichtsträchtige Areal mit dem Café auf der Insel, die Teil des 160 Hektar großen Treptower Parks ist, endlich wieder einen neuen Betreiber.»Viele Zufälle h...

ndPlusAntje Stiebitz

Erfolgsmodell ist reformbedürftig

Zu einem Runden Tisch hatte das Bündnis »Pro Ethik« kürzlich geladen. Vertreter von Weltanschauungs- und Religionsgemeinschaften diskutierten, wie die Qualität des vor vier Jahren an Berliner Schulen eingeführten Ethikunterrichts zu verbessern sei.Vertreter von Juden- und Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus sowie des Humanismus saßen am Runden Tisch des Bündnisses »Pro Ethik«. Gemeinsam ein...

ndPlusHeidrun Böger, Leipzig

Das Lachen zurückgeben

Das gibt es sonst nirgends, ein Dentallabor, das sich der Versorgung von mittellosen Patienten verschrieben hat. Die Zahn-Manufaktur in der Leipziger Eisenbahnstraße versorgt Menschen, für die jede medizinische Behandlung ein Problem ist.

Seite 14

Plakat von Rauchgegnern

München (dpa/ND). Das Ringen um den Nichtraucherschutz in Bayern geht in die heiße Phase. Am Montag stellten Vertreter des Aktionsbündnisses für den Nichtraucherschutz in München ein Plakat zum anstehenden Volksentscheid vor. Darauf fordern sie mit den Worten »Kinder würden rauchfreie Festzelte wählen« ein Rauchverbot in Bierzelten. Kinder litten viel stärker unter Zigarettenqualm als Erwachsene, ...

Fast neun Euro für die Maß

München/Nürnberg (dpa/ND). Auf vielen großen Volksfesten in Bayern müssen die Besucher für die Maß Bier in diesem Jahr deutlich tiefer in die Tasche greifen. Den größten Sprung macht dabei das Straubinger Gäubodenfest, wie eine dpa-Umfrage ergab.Dort müssen die Bierfreunde 60 Cent mehr für einen Liter Festbier berappen. Dafür ist die Entsorgung künftig kostenlos – die Toilettengebühr von 50 ...

Sozialgipfel kritisiert Sozialabbau

Potsdam (epd/ND). Die Teilnehmer des ersten Brandenburger Sozialgipfels haben von der Bundesregierung eine Rückkehr zu den Grundprinzipien des Sozialstaates gefordert. Es könne nicht sein, dass die geplanten Kürzungen erneut zu Lasten der sozial Schwachen gehen, sagte Sprecher Thomas Gleißner am Montag in Potsdam.Stattdessen sprachen sich die etwa 350 Teilnehmer für eine Beteiligung der Banken an ...

Haiko Prengel, dpa

Von der Frau verprügelt

Die übelsten Attacken seiner Frau passierten nachts, wenn Dietmar Gettner schlief. Dann kam sie manchmal betrunken ans Bett und knickte ihm brutal die Finger um. Tagsüber machte sie Psychoterror. Heute lebt der 66-jährige Rentner und ehemalige Schiffskapitän längst ohne sie. Im havelländischen Ketzin betreibt er Deutschlands einziges Männerhaus. Es ist ein abgelegenes Asyl für Männer, die Opfer vo...

ndPlusWilfried Neiße

72 500 neue Klagen gegen Hartz IV

Über die Sozialgerichte in Berlin und Brandenburg schlägt eine steigende Flut von Hartz-IV-Fällen zusammen. Allerdings verlaufe die Entwicklung in beiden Ländern unterschiedlich, sagte gestern die Präsidentin des gemeinsamen Landessozialgerichts, Monika Paulat, als sie in Potsdam ihre Jahresbilanz präsentierte.Bezogen auf die neue rot-rote Landesregierung ließ die Präsidentin wissen: »Ich bin bei ...

ndPlusAndreas Fritsche

Was vermag das Schüler-Bafög?

»Mit dem Schüler-Bafög wird an vielen Stellen im Bildungssystem dringend benötigtes Geld verpulvert«, meint die Landtagsabgeordnete Marie Luise von Halem (Grüne). Sie bleibt bei dieser Einschätzung, nachdem ihr das Bildungsministerium eine Reihe von Fragen beantwortet hat. Die Antworten »erschöpfen sich in Hoffnungen, Erwartungen und Schätzwerten«, rügt die Abgeordnete. Tatsächlich bekennt das Bil...

Die Stadt als Lernraum
ndPlusIna Beyer

Die Stadt als Lernraum

Bernburg (Saale) in Sachsen-Anhalt hat seit der Wende rund ein Viertel seiner Bevölkerung verloren. Prognosen deuten schon jetzt darauf hin, dass die einstige »Krone Anhalts« auch weiter schrumpft. Die Stadt sucht Antworten – und versucht, sich langfristig zum Bildungsstandort zu mausern.

Seite 15
Ulrich van der Heyden

Wir sind ertappt

Die Deutschen »machen die Schweine, die sie essen wollen, künstlich krank, damit sie ganz dick werden ... Und wie die Schweine mästen sie auch sich selbst.« Dies berichtet ein fiktiver Afrikaner vor dem Ersten Weltkrieg seinem Häuptling. Doch nicht nur die Esskultur der Deutschen hat seine Verwunderung gefunden. Hinter dem Briefeschreiber verbarg sich der ehemalige deutsche Marine- und Kolonialoff...

ndPlusPeter H. Feist

Innehalten ...

Vor den Toren Berlins eine kleine, unbedingt sehenswerte Ausstellung. In der von einem engagierten Förderverein getragenen Galerie Bernau fünfzehn Skulpturen und dreißig Zeichnungen von Emerita Pansowová aus den letzten dreißig Jahren. Der bezwingende Eindruck eines konsequent und unbeirrbar gegangenen Schaffensweges. Emerita Molnár, Tochter eines Ungarn und einer Deutschen in der Slowakei, heirat...

Friedrich Schorlemmer

Wie sag ich's meinem Kinde?

Den richtigen Ton finden … – davon weiß nicht nur die Töpferin ein Lied zu singen. Den richtigen Ton fürs schöne Handwerk finden! Schon ein kleiner Stein verdirbt alles.Wie weh kann ein falscher Ton auf einem Instrument tun. Erst recht im Konflikt zwischen Menschen macht wirklich der Ton die Musik.Und im gut-bürgerlichen oder besser gesagt: im zivilisierten Zusammenleben sagen wir, was...

Seite 16
Störtebeker

Störtebeker

Seit dem Wochenende bietet die Naturbühne Ralswiek (Insel Rügen) die 18. Störtebeker-Festspiele, seit Jahren Deutschlands beliebtestes Open-Air-Spektakel. Rund 200 000 Karten wurden in dieser Saison bereits verkauft oder vorreserviert – ein neuer Vorverkaufsrekord.Im diesjährigen Stück »Störtebekers Gold – Der Fluch der Mauren« macht sich der Freibeuter (Sascha Gluth) mit seinen Mannen...

Einwürfe, Fußnoten

WIR HABEN unser System, es hat sich bewährt und ich sehe trotz einiger Schwierigkeiten keinen grundsätzlichen Grund, anders an die laufenden Dinge heranzugehen, und Ratschläge von außen helfen uns am allerwenigsten.«»Neuerungen gehören selbstverständlich zum Prinzip der Arbeit, aber sie zu begrüßen und anzuwenden, das darf nicht bedeuten, die Dinge zu überstürzen.«»Kritik ist immer richtig. Aber es gibt Vorschläge, die zu diskutieren man sehr vorsichtig sein muss. Es kommt mitunter weit mehr au...

Ekkehart Krippendorff

Wer weiß denn wirklich, wer er ist?

Shakespeares Komödie der »Zwölften Nacht« nach Weihnachten, die im Alten England als eine Art ausgelassener Karneval gefeiert wurde, wo »nichts so ist, was es ist«, gilt als die letzte seiner »glücklichen Komödien« und ist bis heute die meistgespielte und beliebteste, weil aus ihr geradezu von selbst die theatralischen Funken der Verwechslung und des Witzes, der Liebe und des Spottes sprühen. Es k...

Werner Wolf

Kraftvoller Ruf nach Gehör

Wenn man unmittelbar nach dem Erleben dieses alles überragenden Gipfelwerkes der Musik, Johann Sebastian Bachs Messe h-Moll, zumal in so kongenialer Interpretation wie mit The Monteverdi Choir und The English Baroque Soloists unter Sir John Eliot Gardiner zu schreiben beginnt, kann man nur schwärmen. Gardiner, einer der einst umstrittenen wagemutigen, experimentierfreudigen Protagonisten der histo...

Seite 18
Nicht jugendfrei
ndPlusJirka Grahl

Nicht jugendfrei

Diese WM ist eine kinderfreundliche Veranstaltung: Wann sonst bekommen die Kleinen schon die Möglichkeit, nachmittags um 13.30 oder um 16 Uhr Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi live im Fernsehen zu beobachten?Mein neunjähriger Sohn beispielsweise ist in diesen Tagen Fußball-berauscht. Normalerweise liebt er Angeln, Schwimmen oder Radfahren, aber seit die WM läuft, geht er jeden Tag in den Park: »Zum Fußballspielen, Papa!« sagt er wie selbstverständlich. Er zieht ein Deutschlandtrikot an, dass ...

Ronny Blaschke, Kapstadt

Der Spieler-Aufsteller wird boykottiert

Dieser eine wiederkehrende Gesichtsausdruck könnte die WM länger überdauern als viele ihrer Spiele. Raymond Domenech an der Seitenlinie, auf dem Pressepodium, auf dem Trainingsplatz: Den Kopf leicht gehoben, die Augen weit offen, die Mundwinkel unten. Eine Fassade der Fassungslosigkeit, ohne Regung. Ein Mann, dem jede Entscheidungskraft abhanden gekommen zu sein scheint. Einer, der seinen Dienst a...

ndPlusHeinz Büse, dpa

Portugal feiert Schützenfest

Endlich Glanz, eine glänzende Perspektive und das lang ersehnte Tor von Cristiano Ronaldo: Portugal hat nach dem dürftigen Start gegen die Elfenbeinküste mit dem siebthöchsten Sieg der WM-Geschichte Kurs auf das Achtelfinale genommen. Mit einem 7:0 gegen Nordkorea meldete sich der Weltranglisten-Dritte eindrucksvoll zurück und beendete das WM-Abenteuer der Außenseiter vorzeitig.Vor 63 644 Zuschauern in Kapstadt knackte am Montag zunächst Raul Meireles (29. Minute) den Defensivriegel der Nordkore...

Seite 19
Die Hände Gottes
Ulrike John, dpa

Die Hände Gottes

Ein Tor nach Handspiel von Luis Fabiano und eine »Ampel«-Karte für Kaká. Trotzdem wuschen Brasiliens Protagonisten nach dem fast schmutzigen 3:1-Sieg gegen die Elfenbeinküste ihre Hände in Unschuld. Der Rekordweltmeister hatte keine Lust darauf, sich seinen ersten überzeugenden Auftritt bei dieser WM vermiesen zu lassen. »Ich glaube, die Fernsehbilder sprechen für mich«, meinte Kaká nach einer turbulenten Partie im Soccer-City-Stadion von Johannesburg. »Ich bin sehr glücklich über das Ergebnis,...

ndPlusMartin Ling, Johannesburg

Spanien meldet sich zurück

Spanien hat den Betriebsunfall zum Turnierauftakt gut weggesteckt: Auch wenn die Kombinationsmaschinerie, das sogenannte Tiki-Taka nicht hundertprozentig rund lief und Mittelstürmer Fernando Torres nach seiner Meniskusoperation immer noch seiner gewohnten Abschlussstärke hinterherläuft, reichte es für die »furia roja« (rote Furie) genannte spanische Elf gegen Honduras zu einem ungefährdeten 2:0 Sieg. Mann des Tages war David Villa, der in der 17. Minute mit einem Traumtor den Triumph einleitete...

ndPlusMichael Rossmann, dpa

Absturz von Wolke sieben

Erst ein umstrittener Feldverweis, dann ein bitteres Abseitstor: Trotz eines WM-Rekordes ist Ottmar Hitzfeld mit der Schweiz unsanft von Wolke sieben heruntergeholt worden. Nach dem 0:1 gegen Chile müssen die Eidgenossen um den Einzug in das Achtelfinale bei der Fußball-WM zittern. Die Rote Karte gegen Valon Behrami in der 31. Minute und eine Abseitsstellung vor dem Siegtreffer von Mark Gonzalez (75.) brachten Hitzfeld & Co. zu Recht auf die Palme.Dass sein Team seit der WM 1994 in 559 regu...

Seite 20
Eiteljoerge, Jaschin und Kargus
Volker Stahl

Eiteljoerge, Jaschin und Kargus

Die Galerie Feinkunst Krüger im Hamburger Portugiesenviertel bietet ein besonderes Rahmenprogramm zur Fußball-WM. Zu sehen sind Malereien des Ex-Profis Rudi Kargus und Zeichnungen des Comic-Künstlers Ulf Harten. Themen: Fußball und Klebebildchen. Fußballfans ist der ehemalige HSV-Torhüter Rudi Kargus als »Elfmetertöter« in extra langen schwarzen Hosen in bester Erinnerung. In 408 Bundesligapartien...

Kosmische Zwillinge tasten die Erde ab
ndPlusRené Heilig

Kosmische Zwillinge tasten die Erde ab

Eine russische Trägerrakete »Dnepr« mit dem Satelliten »TanDEM-X« an Bord hob am Montag um 4.14 Uhr MESZ planmäßig vom Weltraumbahnhof Baikonur ab. Kurze Zeit später wurde der deutsche Satellit in der vorgesehenen Umlaufbahn ausgesetzt.An Bord einer russischen »Dnepr«-Trägerrakete hat der mehr als 1,3 Tonnen schwere und fünf Meter lange Satellit seine Reise in seinen Orbit in 514 km Höhe angetrete...