ndPlusMichael Lenz

Der Schmidt der Philippinen

»Ich rauche weiter.« Wenn es um seine Zigaretten geht, ist der Präsident der Philippinen, Benigno Aquino (Foto: AFP) so trotzig wie Altbundeskanzler Helmut Schmidt. Dabei drängt die philippinische Öffentlichkeit den 50 Jahre alten Junggesellen, gerade als Staatsoberhaupt mit gutem Beispiel voranzugehen und das Rauchen aufzugeben. »Wie können wir von den Menschen verlangen, mit dem Rauchen aufzuhö...

Seite 1

Unten links

Häufig wird das ökologische Bewusstsein in Deutschland gelobt, doch der PKW-Bestand nahm in den letzten Jahren zu. Vom Auto Club Europa erfahren wir nun, dass es im Saarland die höchste Quote an Autobesitzerinnen in Deutschland gibt: 441 von 1000 Saarländerinnen nennen einen PKW ihr Eigen, gegenüber 374 im Bundesschnitt. Die Frauen im äußersten Südwesten sind in dieser Hinsicht also auch nicht bes...

Merkel lobt »rumpelige« Koalition

Berlin (dpa/AFP/ND). Die Bundesregierung verzeichnet zu Beginn der parlamentarischen Sommerpause eine katastrophale Umfragebilanz. CDU, CSU und FDP erreichen im Forsa-Wahltrend mit insgesamt 34 Prozent den niedrigsten Wert, den das Institut seit Beginn seiner regelmäßigen Umfragen für das Magazin »Stern« im Jahr 1986 jemals für die drei Parteien gemeinsam ermittelt hat. Wäre am Sonntag Bundestagsw...

ndPlusWolfgang Hübner

Langer Arm

Das Bundesverwaltungsgericht findet es in Ordnung, dass der Verfassungsschutz jahrelang umfassend Daten über den LINKE-Politiker Bodo Ramelow sammelte. In dem gestrigen Revisionsverfahren ging es wider Erwarten nicht so sehr um den Einzelfall Ramelow; es ging vor allem um die LINKE als gesamte Partei. Weil diese im Verdacht verfassungsfeindlicher Bestrebungen stehe, könne man über ihre Mitglieder ...

ndPlusVelten Schäfer

Der GröMaZ als Weltkriegsverliererbesieger

Seit 2008 zieht ein junger Schweriner Landespolitiker eine bei Rechten populäre Bekleidungsmarke mittels eines gerupften, dauerbeleidigten Nazi-Storches durch den Kakao. Dafür musste er nun vor Gericht – doch der »Nürnberger Modeverbrecherprozess« stärkte der Satire den Rücken.

Linkspartei weiter im Fadenkreuz

Der Verfassungsschutz darf über den Linkspolitiker Bodo Ramelow ein Dossier aus öffentlich zugänglichen Daten verfassen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht am Mittwoch in Leipzig entschieden. Ramelow kündigte Verfassungsbeschwerde an.

Seite 2

Wer hat ein Recht, Waffen zu besitzen?

Gestern haben Eltern von Opfern des Winnender Amoklaufs vor dem deutschen Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Beschwerde gegen das deutsche Waffengesetz eingelegt. Verbündet sind sie dabei mit der Initiative »Keine Mordwaffen als Sportwaffen!«. Das geltende Waffengesetz – so argumentieren die Beschwerdeführer – stelle unzulässig das Recht auf Ausübung des Schießsports über das im Gru...

Anschlag auf Wasserkraftwerk im Nordkaukasus
ndPlusIrina Wolkowa, Moskau

Anschlag auf Wasserkraftwerk im Nordkaukasus

Gleich vier Sprengsätze detonierten am Mittwochmorgen in einem Wasserkraftwerk nahe der Stadt Baksan in der nordkaukasischen Republik Kabardino-Balkarien. Die ersten drei wurden im Maschinensaal gezündet, der vierte ging beim Entschärfen in die Luft.

Seite 3
Hendrik Lasch, Decin

Nach dem Wehr kommt das Flachwasser

Die Elbe gilt als einer der letzten frei fließenden Flüsse in Mitteleuropa. In Tschechien freilich gibt es viele Staustufen, und weitere sollen folgen. Umweltschützer halten das für Unsinn und protestieren grenzübergreifend.

ndPlusTom Mustroph, Pau

Bären, Berge, Einsamkeit

Der Tourmalet stellt die härteste Prüfung für das Peloton der Tour de France 2010 dar. Ein paar Männer kämpfen auf dem 2115 m hohen Pyrenäenpass um Ruhm. Viele andere nur darum, durchzukommen. Das ist hundertjährige Tradition.

Seite 4
Martin Ling

Bröckelnde Wand

Die Wand der Ablehnung bröckelt. Wurde der Putsch in Honduras gegen Präsident Manuel Zelaya im Juni 2009 von allen verurteilt, der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) inklusive der Obama-Administration, der UNO, der EU, so kann sich das durch dubiose Wahlen an die Macht gekommene Nachfolgeregime von Porfirio Lobo allmählich aus der Isolation befreien. Nach den USA und indirekt über ein Freih...

Uwe Kalbe

Wunder tun

Angela Merkel ist erstaunlich selbstgewiss – im Angesicht der aktuellen Umfragewerte, die man auch als Aufforderung zum geschlossenen Rücktritt der Koalition lesen kann. Doch die Bundeskanzlerin sieht die Arbeit der schwarz-gelben Koalition trotz dieses Blauen Briefes unverdrossen als Erfolgsgeschichte. Ihre Perspektive ist eine andere als die ihrer Kritiker, eine weitere, eine über die Gren...

ndPlusJürgen Amendt

Suboptimal

Studiengebühren verbessern das Lehrangebot. An diesem Satz ist etwas Wahres und viel Falsches. Wahr ist, dass die Universitäten die eingetriebene Zwangsabgabe in den zurückliegenden Jahren in der Tat dazu genutzt haben, Stellen für Lehrbeauftragte zu finanzieren. So gesehen stimmt die Aussage, die das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) gestern der Öffentlichkeit mitteilte. Alle...

Schweigsam

Schweigsam

Die CDU wird ihre personellen Schwierigkeiten nicht los: Sechs Ministerpräsidenten sind der Kanzlerin verloren gegangen. Drei stellvertretende Parteivorsitzende müssen auf dem Karlsruher Parteitag im November gewählt werden. Und nun auch noch der Bundesschatzmeister. Denn Eckart von Klaeden wird nicht mehr für den Posten kandidieren. »Dies haben Parteichefin Angela Merkel und von Klaeden bereits i...

Wer ist ein guter Erzieher?

Wer ist ein guter Erzieher?

ND: Der Humanistische Verband will in Berlin eine Fachschule für Erzieherinnen und Erzieher gründen. Reichen denn die bisherigen Ausbildungsstätten nicht aus? Wätke: Auf jeden Fall gibt es einen großen Bedarf an pädagogischen Fachkräften, sprich an gut qualifizierten Erzieherinnen und Erziehern mit staatlicher Anerkennung. Wir mussten in diesem Jahr mehr als 30 Stellen besetzen und haben immer noc...

Seite 5
ndPlusReimar Paul

Atommüll nach Ahaus gekarrt

Große Aufregung herrschte gestern am westfälischen Atommüllzwischenlager Ahaus. Zwei blaue Lastwagen mit roten Containern und Radioaktivitätszeichen seien am Morgen in die Anlage gefahren und dort entladen worden, berichteten Aktivisten der örtlichen Bürgerinitiative (BI). »Der erste LKW fuhr gegen 8.20 Uhr in die Halle, wurde entladen und verließ das Gebäude gegen 11.40 Uhr«, meldeten die Beobach...

Uwe Kalbe

Gestaltungsmacht in jedem Wort

Angela Merkel hat ihre letzte öffentliche Amtshandlung vor Urlaubsantritt hinter sich gebracht – ihren jährlichen Auftritt vor der Bundespressekonferenz. Nichts schien ihr mehr die Vorfreude auf die schönste Zeit des Jahres vergällen zu können.

Seite 6

SPD will fast alle Soldaten behalten

Berlin (dpa/AFP/ND). Die SPD-Verteidigungsexperten haben ein Konzept für eine Bundeswehrreform vorgelegt, das einen Truppenabbau um rund 50 000 auf 200 000 Soldaten vorsieht. Der Wehrdienst soll nach dem am Mittwoch präsentierten Papier in einen Freiwilligendienst umgewandelt werden, die Führungsstrukturen gestrafft und eine ganze Reihe von Rüstungsprojekten gestrichen werden.Die von der Bundesreg...

Peter Nowak

Der Abschied vom linken Gipfelhopping

Der Tod des 23jährigen Globalisierungskritikers Carlo Giuliani bei Protesten gegen den G8-Gipfel am 20. Juli 2010 in Genua hat europaweit Protest ausgelöst. Ebenso die Verhaftung hunderter Globalisierungskritiker, die in italienischen Polizeiwachen und Kasernen gedemütigt, geschlagen und sogar gefoltert wurden.Neun Jahre später hat die »tageszeitung« (taz) zu einer Podiumsdiskussion geladen. Thema...

ndPlusRegina Stötzel

Männer an den Sandkasten!

Glaubt man Familienministerin Kristina Schröder, kann die Bundesregierung zumindest eines bestens: die Krippen- und Kitaplätze in diesem Lande vermehren.

Seite 7

Spanien: Kubas Kurs ist zu würdigen

Madrid (dpa/epd/ND). Spaniens Außenminister Miguel Angel Moratinos geht davon aus, dass Kuba alle noch auf der Insel einsitzenden Gefangenen freilassen wird, die vom Westen als politische Häftlinge betrachtet werden. Dies werde mehr als eine bloße humanitäre Geste sein und müsse von der internationalen Gemeinschaft gewürdigt werden, sagte er am Mittwoch im Parlament in Madrid. Eine Freilassung all...

PKK bietet Niederlegen ihrer Waffen an

Die Rebellen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) wollen nach den Worten ihres Anführers, Murat Karayilan, die Waffen niederlegen, wenn die Türkei bestimmte Bedingungen erfüllt.

US-Druck auf KDVR verstärkt

Angesichts der jüngsten Spannungen auf der Halbinsel erhöhen die USA den Druck auf die Koreanische Demokratische Volksrepublik (KDVR).

UCK-Prozess wird in Den Haag neu verhandelt

Die Zeugen hatten Angst. Der Ankläger brachte sie nicht dazu, über mutmaßliche Gräueltaten des Ex-Kommandeurs der Kosovo-Untergrundarmee UCK, Ramush Haradinaj, auszusagen: Freispruch mangels Beweisen. Doch nun wird der Kriegsverbrecherprozess neu aufgerollt.

Seite 8
Jindra Kolar, Prag

Streit um Denkmal in Bratislava

Das kürzlich von Staatspräsident Ivan Gasparovic enthüllte Reiterstandbild des Urherrschers der Slowaken, Fürst Svatopluk, trägt das faschistische Doppelkreuz der Hlinka-Garde. In Bratislava herrscht Aufregung und Empörung bei antifaschistischen Organisationen.

ndPlusReiner Oschmann

Labour Party in harter Reha-Kur

Die britische Labour Party, bei der Unterhauswahl Anfang Mai nach 13 Regierungsjahren in die Opposition gewählt, befindet sich in einer schmerzhaften Reha-Kur. Während die neue konservativ-liberale Regierung unter David Cameron dem Land ein rabiates Sparprogramm verordnet hat, läuft bei Labour die Abrechnung mit der Bilanz des Projekts »New Labour« unter deren Regierungschefs Tony Blair und Gordon Brown.

ndPlusJan Keetman, Istanbul

Erdogans Tränen rühren seine Gegner kaum

Die Türkei nähert sich dem 30. Jahrestag des Militärputsches von 1980. Am gleichen Tag, dem 12. September, soll über eine Verfassungsänderung abgestimmt werden. Um dieses Datum rankt sich auch der Wahlkampf.

Seite 9
Steigflug aus der Krise heraus
René Heilig

Steigflug aus der Krise heraus

Was die Anzahl und den Wert von Verträgen betrifft, scheint die derzeit veranstaltete Luftfahrtmesse im britischen Farnborough das Kaufinteresse auf der ILA, die vor wenigen Wochen bei Berlin stattgefunden hat, zu überflügeln. Airbus und Boeing jedenfalls vermelden Supergeschäfte.

ndPlusChristoph Nitz

Neuer Riese mit unschönen Zügen

Quartal um Quartal stürmen die Leute um Steve Jobs voran und vermelden neue Rekorde – so auch am Dienstag bei der Präsentation der Apple-Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres.

ndPlusClaus Dümde

Woher kommt das Milliardenloch?

Mit einem Defizit von 11 Milliarden Euro, das der Gesetzlichen Krankrenversicherung (GKV) 2011 angeblich droht, hat Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) die von der schwarz-gelben Koalitionären Anfang Juli beschlossene Erhöhung von regulären und Zusatz-Beiträgen begründet. Wie das Milliardenloch zustande kommt, wird nicht erklärt.

Seite 10

Wie Müller

Hornvieh kontra Motorrad: Der Big-Bike-Fahrer Roy Miller (Tom Cruise) rast einer Stierherde davon, wird in Sevilla natürlich nicht auf die Hörner genommen. Mitgenommen auf seiner Maschine aber hat er die attraktive June Havens (Cameron Diaz). Spanien ist nur eine der Stationen seiner rasenden Jagd mit allerhand anderen Fortbewegungszeugen um den halben Erdball und gegen CIA, FBI, Waffenhändler sow...

Köstlich Subversives
Caroline M. Buck

Köstlich Subversives

Beim Filmfest Il Cinema Ritrovato in Bologna, wo Stummfilm und Tonfilm, Cinemascope-Epen und frühes Kino parallel gezeigt werden, gehört die Programmschiene »Kino vor hundert Jahren« zu den jährlichen Highlights. 2009 gab es erstmals eine begleitende DVD mit einer Auswahl des Filmprogramms zum Kinojahr 1909. Und weil 2008 erstmals auch die Rolle der Frau im frühen Kino einen eigenen Schwerpunkt bi...

Gunnar Decker

Unterm Rad

Stavros sitzt jede Nacht auf seinem Balkon. Er trägt Kopfhörer, die Lautstärke, in der er Rockmusik der 60er Jahre hört, kann man sich nur vorstellen. Früher hat er die Musik auf seiner selbstgebauten Anlage gehört, so, dass regelmäßig die Polizei kam. Einmal hat seine Mutter die gesamte Plattensammlung auf die Straße geworfen. Das war der bislang schrecklichste Tag in Stavros' Leben, zu sehen, wi...

ndPlusCaroline M. Buck

Dieser Gott

Männer kommen nicht gut weg in »Men on the Bridge« von Asli Özge, der unter seinem Originaltitel »Köprüdekiler« auf den Festivals von Istanbul und Adana Preise gewann. Vielleicht hat das damit zu tun, dass der Film eine deutsch-türkisch-niederländische Koproduktion ist. Vielleicht auch damit, dass ihn eine Frau inszeniert hat, ganz nah an den Grenzen des Dokumentarischen. Oder vielleicht einfach d...

Seite 11

Schloss ab 2013 und mit Kuppel

(ND). Mit dem Bau des Humboldt-Forums in den Schloss-Fassaden soll voraussichtlich 2013 begonnen werden, wie Rainer Bomba (CDU), Staatssekretär im Bundesbauministerium, gestern bei einer Ausstellungseröffnung zum Forum ankündigte. Und wenn schon Barockfassaden, dann werde auch eine Barockkuppel entstehen, versicherte er. Bisher war aus Geldmangel nur eine einfache Stahlkonstruktion vorgesehen. Das...

Debatte um geschlossene Heime fortgesetzt

(dpa). Die in Berlin gefassten Drogendealer im Kindesalter haben auch auf Bundesebene eine Debatte über geschlossene Heime ausgelöst. Politiker von SPD und CDU forderten, die Kinder zu ihrem eigenen Wohl stärker zu kontrollieren. Die Grünen und die LINKE lehnten das ab. Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, sagte der »Berliner Zeitung«: »Die Kinder sind die unschuldigen Werkzeuge von Kriminellen.« Aus diesem Umfeld müssten sie herausgebracht werden. »Sie müssen daran gehindert werden, das Weite zu suchen.«

Geopfert

Alle Jahre wieder wird Toter gedacht, deren Ableben mit ein bisschen weniger Ideologie in den Köpfen der Entscheidungsträger wahrscheinlich hätte verhindert werden können. Denn der gestern auch in Berlin wieder begangene bundesweite Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige verdeutlicht das auf dem Rücken Suchtkranker ausgetragene Versagen der autoritären Drogenpolitik immer wieder neu. Restriktio...

Nußbaum weist Kritik an Berlins Finanzen zurück

(dpa). Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) hat die Prüfung einer erneuten Klage gegen den Länderfinanzausgleich als »Phantomdebatte« kritisiert. Neue Erkenntnisse lägen nicht vor, die eine Klage gegen den Länderfinanzausgleich rechtfertigten, betonte Nußbaum. Zugleich wies er die ständige Kritik der Geberländer daran zurück, wofür Berlin sein Geld ausgibt. Die drei Geberländer Bayern, Baden-W...

Aufruf an die Gemeinschaft
Sarah Liebigt

Aufruf an die Gemeinschaft

Ab dem 1. Oktober wird laut Berliner Gesundheitssenat die Abgabe von Heroin auf Rezept möglich sein. Wie Senatorin Katrin Lompscher (Linkspartei) gestern mitteilte, werde die Ausgabe von Diamorphin, synthetisch hergestelltem Heroin, dann von den Krankenkassen vergütet.Die »Initiative 21« gedachte am Mittwoch den verstorbenen Drogenabhängigen Berlins. Unter dem Motto »Gemeinsam gegen Ausgrenzung« e...

Bernd Kammer

Stadtumbau droht Schrumpfung

Die Stadtumbauprogramme Ost und West gelten als Erfolgsgeschichte: 212 Millionen Euro flossen seit 2002 in Berlin in den Abriss von zumeist leer stehenden Plattenbauwohnungen und die Aufwertung von Wohnvierteln, um sie sozial zu stabilisieren Damit könnte es bald vorbei sein, wenn die Bundesregierung ihre Mittel für die Städtebauförderung wie geplant um die Hälfte kürzt. Etwa 30 Prozent der in Ber...

SPD kümmert sich um arme Kinder
ndPlusNissrine Messaoudi

SPD kümmert sich um arme Kinder

Berliner Kinder sind arm. Bundesweit leben 2,5 Millionen Kinder in prekären Verhältnissen. In Berlin ist mehr als jedes dritte Kind von Armut betroffen. Die Berliner SPD hat jetzt den Kampf gegen Kinderarmut zum Schwerpunkt erklärt. Ein entsprechender Beschluss wurde schon vor rund einem Monat beim Landesparteitag auf den Weg gebracht. Da allerdings Themen wie die A 100 viel Zeit und Aufmerksamkei...

Seite 12

Würdigungen für Anne Frank

(epd). Das Anne-Frank-Zentrum in Berlin lädt in den Sommermonaten zu mehreren Film-Matineen, Familienführungen und Rundgängen ein. Unter dem Titel »Augenzeugen« sollen am Sonntag (25. Juli) sowie am 15. August (jeweils um 11 Uhr) historische Aufnahmen von Anne Franks Vater Otto Frank sowie Porträts von Miep Gies, Hannah Pick-Goslar, Otto Treumann, Hannes Weiss und Ruth Binheim gezeigt werden, teil...

Technikmuseum bedauert schlechtes Timing

(dpa). Das Deutsche Technikmuseum in Berlin bedauert, ausgerechnet am Jahrestag des Hitler-Attentats ein restauriertes Kriegsflugzeug vorgestellt zu haben. Dem Museum sei der Zeitpunkt nicht bewusst gewesen, sonst wäre man bei dem Termin darauf eingegangen. »Das war einfach unglücklich«, sagte Sprecherin Tiziana Zugaro am Mittwoch.Die »Stiftung 20. Juli 1944« hatte laut RBB-»Abendschau« die offizi...

Volkmar Draeger

Die Tricks der Schädlinge

Einen großen Raum »nur« füllt im Museum für Naturkunde die Sonderausstellung »Parasiten – life undercover«. Der aber hat es in sich. Auf mehr als 20 reich ausgestatteten Schautischen und vielen Lesesäulen informiert er über eines der Wunder der Evolution, wiewohl ein zumeist unangenehmes. Gleich am Eingang schrecken Fakten. Durch Insektenstiche verteilte Würmer können extreme Ödeme erzeugen,...

»Die roten Faschisten an die Wand«
Martin Kröger

»Die roten Faschisten an die Wand«

Getroffene Hunde bellen. Dass die Berichterstattung über die Kampagne »Let's Push Things Forward (Übersetzt: Lass uns die Dinge voranbringen)« gegen rechte Zeitungen im extrem rechten Milieu Reaktionen auslösen würde, war absehbar. Das ganze Ausmaß der Beschimpfungen und Androhungen ist dennoch erschreckend. Dabei legen viele Kommentatoren in den Internet-Foren ein höchst instrumentelles Verständn...

Seite 13

Haderthauer lenkt ein

München (dpa/ND). Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) gibt ihren Totalwiderstand gegen den sogenannten Pflege-TÜV auf – und stellt nun unter Bedingungen eine »konstruktive Mitwirkung« in Aussicht. Zuvor müssten aber Kritikpunkte an dem Bewertungssystem für Pflegeheime ausgeräumt und Verbesserungen eingeleitet werden, sagte sie am Mittwoch. »Die Irreführung der Bürgerinnen un...

Entnervt am linken Rheinufer

Boppard (dpa/ND). Wegen der Bauarbeiten an der Bahnstrecke zwischen Koblenz und Wiesbaden klagen die linksrheinischen Bahn- Anlieger mehr als sonst über nächtlichen Lärm durch den Schienenverkehr.»Zwischen 22 und 6 Uhr haben wir normalerweise rechts vom Rhein 150 Züge und links 50 Züge – jetzt ist das Verhältnis umgekehrt«, sagte der Vorsitzende des Bürgernetzwerks »Pro Rheintal«, Frank Gros...

Lichtenberg setzt auf Klimaschutz
Steffi Bey

Lichtenberg setzt auf Klimaschutz

Lichtenberg ist den anderen Bezirken einen großen Schritt voraus: Das Bezirksamt hat jetzt als erstes in Berlin ein integriertes kommunales Klimaschutzkonzept beschlossen. Ein konkreter Plan, der 30 einzelne Maßnahmen enthält, soll in den kommenden Jahren umgesetzt werden. Ziel ist es, das schädliche Treibhausgas CO2 zu reduzieren und den Energieverbrauch zu senken.Ein Konsortium aus drei Berliner...

Dieter Hanisch, Kiel

Papiertiger füttern in Kiel

Was sind Parlamentarische Untersuchungsausschüsse wert, wenn in ihnen Parteienvertreter größtenteils unter Ausschluss der Öffentlichkeit werkeln – und selbst die Ergebnisse oft der Geheimhaltung unterliegen? In Schleswig-Holstein drängt nun auch die Partei der dänischen Minderheit mit Nachdruck auf Änderungen.

Jörg Fischer, dpa

Letzte Missionsstation

Hoch über St. Wendel im Saarland liegt das Missionshaus des Steyler-Ordens. Es beherbergt eines der bundesweit modernsten Heime für Missionare. Zurückgekehrt aus aller Welt, verbringen hier derzeit rund 70 Ordensbrüder ihren Lebensabend.

Seite 14

Ministerin warnt vor EU-Kurs

Saarbrücken (dpa/ND). Das von der EU geplante vorzeitige Aus für unrentable Steinkohlebergwerke würde auch für die saarländischen Bergleute massive Probleme bedeuten. Dies wäre eine »schädliche und sehr schwerwiegende Entwicklung« für Nordrhein-Westfalen und damit für das Saarland, sagte Arbeitsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) am Mittwoch in Saarbrücken. Damit könnte das auf dem Kohleko...

Bielefelds blitzender Goldesel

Bielefeld (dpa/ND). Sie blitzt und blitzt und blitzt: In den vergangenen anderthalb Jahren mehr als 370 000 Mal, durchschnittlich 4700 Mal jede Woche, 666 Mal am Tag, 28 Mal pro Stunde – Deutschlands eifrigste Radarfalle steht auf der Autobahn A2 am Bielefelder Berg und hat sich zum Goldesel für die klamme Kommune entwickelt. Bislang kamen rund 15 Millionen Euro rein. Nicht schlecht für eine...

Garderobe der Königin

Potsdam (epd/ND). Zum 200. Todestag der Königin Luise von Preußen (1776-1810) präsentiert die preußische Schlösserstiftung auf Schloss Paretz bei Potsdam ab Ende Juli die Garderobe der modebewussten Monarchin. In der Ausstellung »Luise. Die Kleider der Königin« werden unter anderem Tages- und Abendkleider, »sportive Reitkostüme«, Seidenhüte und Schmuckstücke vorgestellt, teilte die Stiftung Preußi...

Potsdam setzt Welterbe in Szene

Potsdam (Agenturen/ND). Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten will die Aufnahme ihrer Parks und Schlösser in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes vor ungefähr 20 Jahren demnächst mit einem besonderen Kulturprogramm feiern.Zu diesem Anlass würden unter dem Motto »Preußisch Grün« Schiffe der Weißen Flotte Jubiläumsrundfahrten auf der Havel zwischen den historischen Gärten Babelsberg, Sacrow u...

ndPlusBirgit Sander, dpa

Naturalienwirtschaft als Steuerspar-Modell

Nahezu das gesamte Sortiment an heimischen Früchten bietet ein Obstbaubetrieb in Stralendorf (Mecklenburg-Vorpommern) an. Nicht alles wächst jedoch auf eigenen Plantagen. Kleingärtner liefern zu und erhalten im Tausch Säfte, Wein oder Tafelobst – ein in Deutschland wohl einmaliges Geschäftsmodell.   

Hendrik Lasch

Kannibalen der Lüfte

Der Flugplatz Cochstedt, lange Zeit eine Investruine, hat mit seinem neuen dänischen Betreiber die Betriebsfreigabe erhalten. Gebraucht, sagen Experten, wird er wie viele der 39 deutschen Regionalflughäfen nicht.

Wilfried Neiße

Haushaltssperre verhindert Investitionen

Konjunkturpaket: ja – Neuinvestitionen: nicht mehr alle. Während die öffentlich geförderten Investitionen im Rahmen der Krisenbewältigung abgearbeitet werden, schiebt die Haushaltsperre vielen neuen Projekten einen Riegel vor. Erste Kommunen protestieren.Dieser Tage zog die rot-rote Landesregierung eine positive Zwischenbilanz des Konjunkturpakets II. Wie Staatskanzleichef Albrecht Gerber sa...

Seite 15

It's just a job

Der Anglizismus ist ganz eindeutig in Misskredit geraten. Er wird ausgebeutet, er wird in Umlauf gejagt, das macht ihn zu einem epidemischen Wesen. Er selber kann nichts dafür, und manchmal ist er punktgenau wahr. Der Satz nämlich, da mache einer seine Arbeit, ist ein ganz anderer Satz als dieser: Da macht einer seinen Job. Letzteres ist nicht einfach nur die Übersetzung eines Wortes in eine ander...

ndPlusJürgen Amendt

Heldenfall

Was zeichnet einen Helden aus? Mut, Aufopferungsbereitschaft, Zivilcourage, Hilfsbereitschaft, Einsatz für andere, selbst um den Preis, das eigene Leben dafür aufs Spiel zu setzen, gar Todesverachtung? Von allem wahrscheinlich ein bisschen, je nach Situation von dem einen mehr, von dem anderen weniger.Als »Helden des Alltags« zeichnet die Berliner Tageszeitung »taz« seit einigen Jahren Menschen au...

Thomas Irmer

Und alles tat so weh

Wer erinnert sich nicht an diesen Hit »Du hast den Farbfilm vergessen?«, der 1974 durch die Kofferradios tönte? Wer könnte die damals zwanzigjährige Sängerin mit ihrem schwarzen Bubihaarschnitt und blutrotem Schmollmund je vergessen – sofern man schon in den Genuss des Farbfernsehens kam? Und dann dieser merkwürdige Text: »Hoch stand der Sanddorn am Strand von Hiddensee,/ Micha, mein Micha, ...

Seite 16
Lisa Hertel

Sommer auf dem Lande

Die Datscha ist nicht nur ein Haus, sondern »eine Lebensweise«. Sie ist eine Institution mit ihren festen Funktionen und seit Jahrhunderten nicht wegzudenken aus dem russischen Leben. Wir Deutschen verstehen unter »Datsche« mit Sicherheit etwas anderes. Wenn man aber die russische Literatur und die russische Lebensweise im Alltag richtig begreifen will, muss man wissen, was die Datscha wirklich is...

ndPlusIrmtraud Gutschke

Liebende und Leidende

Lew Tolstoi begegnete ihr bei Bekannten in Tula. Später würde er sie vor Augen haben – ihre graziöse Haltung und Gestalt, besonders ihre Nackenlocken –, als er einen seiner berühmtesten Romane schrieb. Maria Alexandrowna Hartung (1834-1918), Puschkins älteste Tochter, wurde zum Urbild für Anna Karenina. Doch ihr Schicksal verlief ganz anders: Sie hatte den Kavalleriegardisten Leonid Ha...

Monika Melchert

Musik und Leidenschaft

Eine schöne junge Frau, empfindsam und musikalisch begabt, führt in Moskau eine unspektakuläre Ehe mit einem wohlhabenden, gutmütigen Mann, der ihre Liebe zur Kunst allerdings nicht versteht. Durch den Tod ihrer Mutter bis ins Innerste erschüttert, findet sie erst im typisch russischen Landleben wieder zu sich, in der Hinwendung zur Natur und zur Musik. Man mietet ein Sommerhaus, und nebenan lebt ...

Seite 17

Leseprobe

Sloterdijk-DebatteWas ist ein Leistungsträger? Gibt man das Wort bei Wikipedia ein, erhält man als erstes die knappe Auskunft, dass es die »Besserverdienenden« bezeichne ... Klickt man auf den Begriff der »Besserverdienende«, erhält man die Information, dass es eine allgemein verbindliche Definition nicht gebe, aber wer dafür das Wort »Leistungsträger« benutze, tue dies, um in der politischen Disk...

Fünf Minuten vor zwölf
ndPlusGünther Frieß

Fünf Minuten vor zwölf

Kein Geringerer als Albert Schweitzer stellte vor knapp 60 Jahren fest: »Der Mensch hat die Fähigkeit vorauszublicken und vorzusorgen verloren. Er wird am Ende die Erde zerstören«. Der Kassandra-Ruf Schweitzers offenbart nicht nur die düstere Prophezeiung des Weltuntergangs, sondern er gemahnt auch zu nachhaltigem Denken und Handeln.

Jörg Roesler

Schockstarre überwinden

Die Verunsicherung über Ausmaß und weiteren Verlauf der gegenwärtigen ökonomischen Krise ist in Deutschland groß. Politik und Medien haben daran wesentlichen Anteil. »Es wird niemals wieder wie zuvor«, ließ sich ein sichtlich frustrierter Bundesfinanzminister im Herbst 2008 vernehmen. »Die deutsche Wirtschaft muss stärker aus der Krise herauskommen als sie hineingegangen ist«, forderte die Kanzler...

Seite 19
Die stürmende Linksverteidigerin
ndPlusUlli Brünger, dpa

Die stürmende Linksverteidigerin

Stürmerin Alexandra Popp sorgt bei der U20-WM der Frauen für Furore. Dabei spielt die DFB-Stürmerin beim Bundesligisten FCR Duisburg Linksverteidigerin. Doch sie schaltet gern den »Turbo« ein. Cheftrainerin Neid hat sie für die WM 2011 fest im Blick.

Klaus Weise

Ungebrochen beliebt

Noch 31 Tage sind es bis zum 69. Internationalen Stadionfest der Leichtathleten im Berliner Olympiastadion – dem ISTAF. Für 2010 zählt das Event nominell nicht mehr zur allerersten Garde der Topmeetings, die die sogenannte Diamond League bilden, da die Veranstalter im Vorjahr trotz der erfolgreichen WM in der deutschen Hauptstadt nicht in der Lage waren, die für die Aufnahme in die Serie ges...

Tom Mustroph, Pau

Milram steigt ab

»Wir haben gut gekämpft«. Das war der Kernsatz jeder Pressemitteilung, die vom Team Milram in den vergangenen zwei Jahren verschickt wurden. Ab heute kämpft bei dem Rennstall jeder vornehmlich für sich. Die gemeinsame Plattform ist zerbrochen. »Ich habe keinen neuen Sponsor finden können. Die Fahrer sind jetzt frei, sich um ihre eigene Zukunft zu kümmern«, sagte Teammanager Gerry van Gerwen. Der b...

Seite 20
ndPlusAnsgar Haase, dpa

Das Ende des Mythos Concorde

Die Schreckensnachricht an Concorde-Pilot Christian Marty besteht aus einer Zahl und acht Wörtern. »4590, Sie haben Flammen ... Sie haben Flammen hinter sich.« Es ist 16 Uhr 43 und 13 Sekunden, als ein Lotse des Pariser Großflughafens Charles de Gaulle das Unheil in Worte fasst. Ein rußig-rötlicher Schweif aus brennendem Kerosin ist zu sehen, während das Überschallflugzeug von Startbahn 26 schwerf...

Anna Maldini

Schwule und Tiere unerwünscht

In Mailand wurde ein Blutspender abgewiesen, weil er homosexuell ist. In den Zeitungen häufen sich Mietanzeigen, bei denen klar darauf hingewiesen wird, dass »Schwule und Tiere« unerwünscht sind. Und in Rom wurden in den letzten Monaten immer wieder Homosexuelle auf offener Straße verprügelt. In Italien nimmt die Diskriminierung von allen zu, die »anders« sind.Gabriel ist Blutspender. Er beschreib...