Berlin am 13. Februar zu Volksentscheid aufgerufen

Berlin (dpa/bb) - Berlin stimmt am 13. Februar über weitreichende Regeln zur Transparenz bei den Berliner Wasserbetrieben ab. Diesen Termin für den Volksentscheid legte der Senat am Dienstag fest. Zur Abstimmung steht ein Gesetzentwurf des Berliner Wassertischs, der die Offenlegung der Verträge verfügt, mit denen die Wasserbetriebe teilweise verkauft wurden. Die Investoren und der Senat haben dies...

Ausschuss sichtet Videos vom Stuttgart-21-Einsatz

Stuttgart (dpa) - Was passierte am »schwarzen Donnerstag« im Stuttgarter Schlossgarten? Mit der Sichtung der Videos und Bilder des gewaltsamen Polizeieinsatzes gegen Stuttgart-21-Gegner hat der Untersuchungsausschuss des Landtags am Dienstag seine inhaltliche Arbeit aufgenommen. Ton-, Bild- und Filmdokumente sollen angeschaut und ausgewertet werden. Erste Zeugen werden allerdings erst bei der Sitzung am 29. November gehört. Am 30. September hatte die Polizei mit Schlagstöcken und Pfefferspray im...

Gabriel gegen Terroreinsatz der Bundeswehr im Inland

Berlin (dpa) - Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat einen Einsatz der Bundeswehr zum Schutz gegen Terrorgefahr im Inland abgelehnt und vor Panik gewarnt. »Wir sind hier nicht im Krieg«, sagte er am Dienstag beim Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin. »Ich will nicht, dass irgendwo in Deutschland oder vor dem Reichstag Soldaten aufziehen.« Garant der Gefahrenabwehr in Deutschland sei weiterhin eine gut ausgebildete Polizei, betonte Gabriel. »Alles andere schafft in Deutsch...

SPD wirft Koalition Verstoß gegen Schuldenbremse vor

Berlin, 23. November (AFP) - Die SPD hat der schwarz-gelben Koalition vorgeworfen, mit ihrer Haushaltspolitik gegen die Schuldenbremse im Grundgesetz zu verstoßen. Die Regierung manipuliere Regelungen zur Schuldenbremse, sagte der SPD-Haushaltsexperte Carsten Schneider zum Auftakt der Haushaltsdebatte am Dienstag im Bundestag.Schneider warf der Koalition zudem eine falsche Prioritätensetzung bei der Haushaltskonsolidierung vor. Anstatt jenen, denen es gut gehe, einen Beitrag abzuverlangen, werde...

Flüchtlingsorganisationen: Asylbewerberleistungsgesetz abschaffen

Frankfurt a.M. (epd). Vor der Konferenz der Landessozialminister am 24. und 25. November in Wiesbaden fordern Flüchtlingsorganisationen die Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes. Es sei verfassungswidrig, weil erwachsene Flüchtlinge nur rund 225 Euro im Monat erhielten, erklärten Pro Asyl und der Hessische Flüchtlingsrat...

Bundesverfassungsgericht entscheidet über Gentechnik-Gesetz

Karlsruhe (epd). Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe urteilt an diesem Mittwoch über das umstrittene Gentechnik-Gesetz. Das Land Sachsen-Anhalt hatte vor dem höchsten deutschen Gericht geklagt, weil es die im Gesetz formulierten strengen Auflagen für den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen für verfassungswidrig hält. Das 2004 von der damaligen rot-grünen Bundestagsmehrheit novellierte Gesetz regelt das Nebeneinander von herkömmlichen Nutzpflanzen und gentechnisch veränderten Organismen...

Karlsruhe verhandelt über Demonstrationen am Airport

Karlsruhe/Frankfurt (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht hat am Dienstag über die Zulässigkeit von Demonstrationen am Frankfurter Flughafen verhandelt. Die Karlsruher Richter müssen klären, ob der Flughafenbetreiber Fraport AG, dessen Aktien mehrheitlich vom Land und der Stadt gehalten wird, »dem Staat zuzurechnen ist«. Damit wäre der Flughafen vergleichbar mit einer Fußgängerzone, in der das Demonstrationsrecht gilt. Die Vorinstanzen hatten diese Ansicht zurückgewiesen.Je nach Auslegung ergeben...

Menschenrechtsgericht verhandelt über Sterbehilfe in Deutschland

Straßburg (epd). Vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ist am Dienstag der Fall einer gelähmten Frau verhandelt worden, die in Deutschland kein Medikament für den selbstgewählten Freitod bekommen konnte. Das Urteil der Straßburger Richter könnte wegweisend für die legale Sterbehilfe in Deutschland werden, sagte der Fachanwalt für Medizinrecht, Detlef Koch, dem epd vor der Verhandlung. Koch vertritt die Beschwerdeführer am Gerichtshof für Menschenrechte. Er rechnet mit dem Urteil Mi...

KDVR feuert Granaten Richtung Südkorea

Seoul (dpa/AFP/ND) - Die Spannungen zwischen Südkorea und der KDVR haben sich am Dienstag gefährlich zugespitzt. Das nordkoreanische Militär feuerte nach Angaben aus Seoul Artilleriegranaten auf die südkoreanische Insel Yongpyong. Das südkoreanische Militär habe das Feuer erwidert, Kampfjets nahmen Kurs auf die Insel im Gelben Meer, wie der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte mitteilte. Die südkoreanische Armee sei in höchste Alarmbereitschaft versetzt worden, erklärte das Verteidigun...

Seite 1

Unten links

Freunde der Internet-Enthüllungsplattform Wikileaks sollten sofort Urlaub beantragen, möglichst unbefristet. Demnächst werden nämlich wieder bisher geheime Dokumente ins Netz gestellt. Mit dem Studium der über 75 000 Schriftstücke aus dem Afghanistan-Krieg war der Interessent kaum fertig, als Ende Oktober fast 400 000 Papiere zum Irak-Konflikt folgten. Die sind gerade mal vorsortiert, da kündigt W...

Wehrpflicht erst ab Juli ausgesetzt

Dresden (dpa/ND). Die Wehrpflicht soll zum 1. Juli 2011 ausgesetzt werden. Dieser Termin sei verantwortbar und richtig, sagte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) am Montag in Dresden auf einer Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Armeeführung berät auf einer Kommandeurstagung in der Elbestadt über die Zukunft der Bundeswehr. Guttenberg erklärte, er wolle die Tr...

ndPlusRené Heilig

Nicht Gesagtes

Bisweilen ist nicht Gesagtes mindestens so aufschlussreich wie das, was in die Öffentlichkeit vordringt. Wer also von Bundesinnenminister de Maizière auf dem GdP-Bundeskongress Neuigkeiten von der jüngst erweiterten »Terrorfront« erwartete, war umsonst gekommen. Enttäuscht wurden auch all jene, die sich vorgenommen hatten, eine Strichliste über angeblich notwendige Gesetzesverschärfungen zu führen...

René Heilig

De Maizière: Kein Generalverdacht

Terrorhysterie hin, Aufforderungen zu Sachlichkeit her – mehr als die übliche Hektik vor Beginn einer Delegiertenversammlung war gestern im Berliner Hotel Estrel nicht zu spüren. Obwohl die Gewerkschaft der Polizei (GdP) zu ihrem 24. Ordentlichen Bundeskongress geladen hatte. Die dreitägige Beratung steht unter dem Motto »Sicherheit ist MehrWert«.

Seite 2
Susann Witt-Stahl, Hamburg

Auftakt der Seeräuberprozesse

Einige Angeklagte lächeln verlegen, andere schauen ein wenig ängstlich, als Justizbeamte sie in den voll besetzten Saal des Landgerichts Hamburg führen. Was ihnen gleich untersagt werden wird: Sie tragen Baseballmützen oder ziehen die Kapuzen ihrer Sportjacken über den Kopf. Der Vorsitzende Richter der Großen Strafkammer 3 spricht in freundlichem und respektvollem Ton mit den zehn Somaliern. Denno...

Umverteilung im Zeichen des Sparens

Umverteilung im Zeichen des Sparens

Dietmar Bartsch ist stellvertretender Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag und als Leiter des Arbeitskreises I zuständig für Haushaltspolitik. Mit ihm sprach über das Sparpaket, das in dieser Woche auf der Tagesordnung des Bundestages steht, Uwe Kalbe.

Seite 3
Heiliger Georg statt Lenin
Steffi Chotiwari-Jünger

Heiliger Georg statt Lenin

»Sieh mal, wie hell es in unserer Stadt ist.« Es ist zwei Uhr nachts und an Tbilissis Magistralen sind Kirchen, Sehenswürdigkeiten und andere Gebäude angestrahlt. Auch auf dem Mtazminda (Heiliger Berg) glitzern Fernsehturm und Riesenrad hell und vielfarbig. Muss das mitten in der Nacht sein? »Nach so vielen Jahren ohne Strom haben wir das doch verdient. Oder?«

Die Unabhängigen im Chouf-Gebirge
ndPlusKarin Leukefeld, Beirut

Die Unabhängigen im Chouf-Gebirge

Wo Israel, Libanon und Syrien aneinander stoßen, liegt das Siedlungsgebiet der Drusen. Entstanden vor 1000 Jahren in Ägypten als islamische Sekte, mischen sie heute vor allem in Libanon kräftig in der Politik mit.

Seite 4
ndPlusIngolf Bossenz

Lasst sie aussterben

Es ist einigermaßen ungewöhnlich, dass sich ein internationales Treffen ranghoher Politiker mit einer einzelnen Tierart befasst. Aber es geht immerhin um den Tiger und der gehört zweifellos neben Löwe oder Adler in die Reihe symbolträchtiger Spezies, von deren animalischem Charisma sich mächtige Männer gern inspirieren lassen. Also lud Russlands Regierungschef Wladimir Putin nach St. Petersburg ei...

ndPlusKurt Stenger

Europas Transfers

Angesichts der anstehenden EU-Finanzhilfen für Irland warnen Vertreter der schwarz-gelben Koalition vor einer Transferunion. Diese sei dem deutschen Steuerzahler nicht zumutbar. Politische Heuchelei freilich erst recht nicht. Denn in der EU gibt es Transfers längst – bei den Agrarsubventionen und den Strukturfonds. Allerdings ist Europa noch immer vor allem ein Binnenmarkt – zum Teil m...

Gabriele Oertel

Jubiläum ohne Jubel

Gestern hatte Kanzlerin Angela Merkel ihr Fünfjähriges. Und angeblich hat es zum Jubiläum nicht mal ein klitzekleines Gläschen gegeben. Womöglich haben die Claqueure sich nicht entscheiden können, ob sie der ersten Frau im Kanzleramt Sekt oder Selters einschenken sollen. Würde Merkel ihre bisherige Zeit als Regierungschefin fernab des üblichen Politiker-Positiv-Palavers Revue passieren lassen, müs...

ndPlusRené Heilig

Vize ist Chef

Der Freiberg heißt jetzt Witthaut, Bernhard Witthaut. Der 55-Jährige ist der neue Chef der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und wird, wie sein Vorgänger, der die Wahlfunktion neun Jahre ausfüllte, auf vielen Hochzeiten tanzen müssen. Vor allem soll er natürlich die Interessen der Mitglieder vertreten, was bedeutet, er muss sich vor allem immer wieder indirekt mit Finanzministern in Bund und Ländern ...

Morbus Rösler
Ernst Röhl

Morbus Rösler

Einst war der Onkel Doktor ein jovialer älterer Herr, der die Erkrankten mit kleinen Scherzen von ihren Leiden ablenkte und die Natur nicht hinderte, sich selber zu helfen. Dann erkannte die Gesundheitswirtschaft, dass aus dem Patienten viel mehr rauszuholen ist. Inzwischen ist Gesundheit kein Selbstzweck mehr; Kranke werden heiß umworben, denn aus marktwirtschaftlicher Sicht sind sie wertvoller a...

Seite 5

Williamson erst 2011 vor Gericht

Regensburg (AFP/ND). Der eigentlich Montag kommender Woche geplante Berufungsprozess um die Holocaust-Leugnung durch Bischof Richard Williamson in Regensburg ist auf das kommende Jahr vertagt worden. Grund sei, dass Williamson seinen Verteidiger gewechselt habe, sagte ein Sprecher des Landgerichts Regensburg am Montag. Er bestätigte einen Bericht des »Spiegel«, dass sich der zur erzkonservativen P...

In vierzig Jahren 4,5 Millionen pflegebedürftig?

Wiesbaden (epd/ND). Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes kann sich die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland in den nächsten 40 Jahren verdoppeln. Wie aus am Montag in Wiesbaden veröffentlichen Modellrechnungen hervorgeht, wären 2050 dann 4,5 Millionen Menschen in Deutschland auf Pflege angewiesen.Den Annahmen nach würde sich die Zahl der Pflegebedürftigen zunächst von 2,2 Millionen...

Seite 6

LINKE im Südwesten mit Spitzenduo

Berlin (ND). Die Linkspartei in Baden-Württemberg geht mit dem Spitzenduo Marta Aparicio und Roland Hamm in den Wahlkampf für die Landtagswahl im März 2011. Auf einem Landesparteitag am Wochenende in Stuttgart erhielt die deutsch-argentinische Ethnologin Aparicio 89 Prozent der Stimmen. Der Aalener IG Metall-Bevollmächtigte Hamm kam auf 86 Prozent.Die LINKE will in allen Wahlkreisen mit Direktkand...

LINKE: Kein Transport nach Lubmin

Schwerin (dpa/ND). Angesichts der aktuellen Terrorwarnung fordert die Linksfraktion im Schweriner Landtag, den für Mitte Dezember geplanten Castor-Transport ins Zwischenlager Nord abzusagen. Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) und seine Ressortkollegen dürften ihre eigenen Warnungen nicht ignorieren, sagte Fraktionschef Helmut Holter am Montag der dpa. Wenn sich die Innenmin...

ndPlusIna Beyer

Hartz-IV-Sätze bleiben unplausibel

Die geplanten Hartz-IV-Reformen waren am Montag Thema einer öffentlichen Anhörung im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales. 16 Institutionen und 7 Einzelsachverständige waren dazu eingeladen. Deutlich wurde: Die Neuberechnungen, die die Bundesregierung hat vornehmen lassen, stecken voller Ungereimtheiten.

Paul Alexander

Abgabenbefreiung in »unbekannter Höhe«

Derzeit werden wieder einmal Forderungen laut, die staatlichen Finanzierungsleistungen an die Kirchen zu beenden. Eine Studie zeit das Ausmaß dieser Unterstützung.

Seite 7

Kongos Ex-Vize vor Strafgericht

Den Haag (dpa/ND). Für systematische Vergewaltigungen, Massaker und Plünderungen durch seine Milizkämpfer muss sich Kongos Ex-Vizepräsident Jean-Pierre Bemba seit Montag vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten. Zum ersten Mal zieht das »Weltstrafgericht« in Den Haag damit einen Befehlshaber für Morde und Sexualverbrechen seiner Unterstellten zur Rechenschaft, an denen er nicht unmitt...

Russland bietet NATO Abwehrsystem an

Russlands Präsident Dmitri Medwedjew hat der NATO laut Medienberichten die Einteilung Europas in Sektoren militärischer Verantwortung zur Raketenabwehr angeboten.

Seite 8
ndPlusJulian Bartosz, Wroclaw

Generalprobe in Polen

Die sonntäglichen Kommunalwahlen haben das Parteiensystem in Polen verfestigt: Die regierende Bürgerplattform (PO) liegt vorn, die Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) bleibt stärkste Oppositionskraft, das Bündnis der Demokratischen Linken (SLD) kam auf Platz 3 und die Bauernpartei PSL behauptet sich auf dem Parkett.So wie es ist, sei es gut für die Demokratie, behauptete am Montag der geistige Va...

ndPlusGábor Kerényi, Budapest

Ungarns Regierungspartei unterwirft sich die Medien

In der vergangenen Woche waren die Ungarn Zeugen einer weiteren politischen Farce, mit der die Demontage der Demokratie im Lande vorangetrieben wird. Bestellt wurden die neuen Spitzenfunktionäre der öffentlichen Medien.

Anna Maldini, Rom

Italiens Linke gehen aufeinander zu

Zwölf Jahre nach ihrer Trennung haben sich die beiden kommunistischen Parteien Italiens wieder unter einem Dach zusammengefunden. In Rom fand am Wochenende der erste Kongress der Föderation der Linken (Federazione della Sinistra – FdS) statt.

Seite 9

Opel hält an Werbespruch fest

Rüsselsheim (dpa/ND). Opel will sich auch durch die eingereichte Klage der Wettbewerbshüter nicht vom Werbeversprechen einer »lebenslangen« Garantie für Neuwagen abbringen lassen. »Wir werden an der Garantie und der Werbung dafür festhalten«, so ein Opel-Sprecher. Eine Sprecherin der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs bestätigte, dass die Klage auf den Weg gebracht wurde. Opel und die ...

ndPlusUlrike Henning

250 000 Mal weitergeholfen

Mündige Patienten brauchen für ihre Fragen, Beschwerden und Probleme im Medizinbetrieb einen neutralen Ansprechpartner. Diesen Platz beansprucht die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD), die am Montag auf einem Fachkongress in Berlin über ihre Arbeit informierte.

ndPlusKay Wagner, Brüssel

Brüssel gelassen trotz Irlands Hilferuf

Zunächst gab es keine große Aufregung wegen des irischen Hilfeersuchens an den EU-Rettungsfonds. Doch hinter den Kulissen läuft die Suche nach einem neuen Rettungssystem.

Kurt Stenger

Flächenkauf treibt Preise

Ein Bericht der Bundesregierung sollte darüber aufklären, ob Acker- und Grünland im Osten zunehmend zum Spekulationsgut von Finanzinvestoren wird. Er liefert aber nur Indizien.

Seite 10

Nord-Süd - Termine

HEUTE IN BERLIN – Veranstaltung mit Natividad Llanquileo, Sprecherin der Politischen Gefangenen Mapuche in Chile, 18 Uhr Filmvorführung: El Juicio de Pascual Pichún (2007, 65 min, spanisch mit engl. UT), 19.15 Uhr, Vortrag und Diskussion mit Natividad Llanquileo, FDCL, 5. Etage, Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin.KOLUMBIEN – »Kolumbiens Kohle befeuert deutsche Kraftwerke – Rechte von...

Keine Rücksicht auf den Süden
ndPlusMartin Ling

Keine Rücksicht auf den Süden

Die Europäische Union bleibt sich in der Gemeinsamen Agrarpolitik (CAP) im Grundsatz treu: Der jüngste Reformvorschlag der EU-Kommission setzt den Weg in Richtung Entkoppelung fort, sodass die Subventionen weniger als bisher an die Produktion eines bestimmten Agrarproduktes, die Produktionsmenge oder die Preise gebunden sind.Doch die Erfahrung mit den CAP-Reformen der Vergangenheit seit 1992 lehrt, dass die Entkopplung keinesfalls ausreicht, um die Praxis des Agrarexportdumpings auszuhebeln. Ni...

ndPlusFabiana Frayssinet, Rio de Janeiro (IPS)

Mehr Frauen in Brasiliens Kabinett

Brasiliens künftige Präsidentin Dilma Roussef hat angekündigt, ein Drittel ihres Kabinetts mit Frauen zu besetzen. Bisher liegt der Anteil bei einem Achtel. Politische Beobachter sehen darin ein Zeichen dafür, dass es das erste weibliche Staatsoberhaupt des südamerikanischen Landes mit den Rechten der Frau besonders genau nehmen wird. Teresa Sacchet vom Forschungszentrum für Staatspolitik an der U...

»Morde an Frauen bleiben fast immer straffrei«

»Morde an Frauen bleiben fast immer straffrei«

Julia Evelyn Martínez ist Leiterin des salvadorianischen Frauenentwicklungsinstituts ISDEMU. Der Internationale Tag gegen Gewalt gegen Frauen wurde erstmals am 25. November 1981 von Feministinnen aus Lateinamerika und der Karibik ausgerufen. Über Gewalt gegen Frauen und die Rechte der Frauen in El Salvador unter der neuen linken Regierung der ehemaligen Befreiungsfront Farabundo Marti (FMLN) sprach mit Martínez für ND Michael Krämer.

Seite 11

Silvester mit Rekord-Feuerwerk

(dpa). Mit Leuchtraketen und Zündschnur zum Weltrekord: Gleich vier Feuerwerke hintereinander sollen Berlin Silvester einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde bescheren. »Bisher hat das niemand so dicht aufeinanderfolgend versucht«, sagte gestern der zuständige Pyrotechniker Christian Dettmer. Nach Angaben des Berliner Schaustellerverbandes, der die Feuerwerke mitfinanziert, hat das Guinnessbuch...

Jeden Tag

Vielleicht ist gerade das Alltägliche daran so erschreckend. Von mindestens einer neuen HIV-Ansteckung pro Tag in Berlin sprechen die Mediziner. 10 000 Menschen tragen hier den Virus in sich. Sieben Betroffene leihen nun ihre Stimme einem Audio-Projekt, damit die Immunschwächekrankheit für manche nicht länger abstrakte Bezeichnung bleibt. Aufklärung tut not, und bewegender als jede Zahl ist ein pe...

Andreas Heinz

Mittelalter bremst die U 5

Die Bauarbeiten zur Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 vom Bahnhof Alexanderplatz zum einen Steinwurf entfernten Roten Rathaus förderten ein gutes Stück Berliner Mittelalter zu Tage: Vor dem jetzigen Regierungssitz in Mitte stießen die Baggerschaufeln auf Mauerwerk des um 1260 errichteten Vorgängerbaus. Gestern unternahmen die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung und Verkehr einen kurzen A...

HIV hat viele Gesichter

Von Ulrike von Leszczynski, dpaIrritierende Stimmen werden bald in der Berliner Innenstadt zu hören sein. Aus Lautsprechern erzählen Menschen, die mit dem Aids-Virus infiziert sind, über ihr Schicksal – sehr direkt und berührend. Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag.»Ich habe mein Kind weggegeben«, wird eine Frauenstimme am Potsdamer Platz flüstern. »Wenn ich das meinen Freunden gesagt hätte, hä...

Seite 12
ndPlusAnouk Meyer

Kurioser Küchenmeister

Jetzt wird auch im Theater gekocht: Seltene Kräuter und ein Pasteten-Geheimrezept, eine sprechende Gans und ein Chefkoch mit kölschem Dialekt bevölkern die »Zwerg Nase«-Inszenierung des Puppentheaters Hans Wurst Nachfahren. Mit der liebevoll ausgestatteten und gesprochenen Märchenaufführung amüsiert die Truppe im Theater am Winterfeldtplatz kleine wie große Zuschauer. Ein wenig gekürzt, erzählt da...

ndPlusDoreen Fiedler, dpa

Vietnam-Festival

Die Besuchergruppe eilt durch die einkaufenden Massen in der Halle 8 des asiatischen Großmarktes in Berlin-Lichtenberg. Vorbei an Schaufensterpuppen mit geblümten Blusen, blinkenden Weihnachtsbäumen und Nagelstudio-Bedarf. Erst an der Box mit der Aufschrift »NGA Chè Thâp Câm« hält die Gruppe an und setzt sich mit Truong Nguyen an einen der Imbiss-Tische, um ein von ihm entworfenes Brettspiel über ...

Tom Mustroph

Luis Ramón Marín

Einen kleinen Hinweis, welchen Epochenbruch die Franco-Diktatur für Spanien darstellte, kann man derzeit in der Ausstellung des fotografischen Werks von Luis Ramón Marín im spanischen Kulturinstitut Cervantes in der Rosenstraße sehen. Marin war in den ersten drei Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts einer der bekanntesten Fotojournalisten Spaniens. Sein Wirken brach nach dem Sieg Francos jedoc...

Tobias Riegel

Aufstand der Avatare

Am Ende mussten sich die Fans erst einmal sammeln. Erfüllt, geradezu überflutet rekapitulierte das Publikum erschöpft, was es da gerade erlebt hatte. Denn was die britische Band Gorillaz bei ihrem einzigen Auftritt in Deutschland am Sonntag im Berliner Velodrom aufführten, ist mit dem Begriff Konzert völlig unzureichend beschrieben. Die bunte, gut gelaunte, im besten Sinne uncoole Truppe um Sänger, Keyboarder und Mastermind Damon Albarn spielte nicht einfach ihre Pop-Perlen herunter – sie brann...

Seite 13

»Kö«-Tunnel abgelehnt

Augsburg (dpa/ND). Die Augsburger haben sich bei einem Bürgerentscheid am Sonntag mit deutlicher Mehrheit gegen einen Autotunnel unter dem Königsplatz ausgesprochen. 73,9 Prozent der Teilnehmer stimmten für das Ratsbegehren des Stadtrats. Dieser plant einen autofreien »Kö« ohne die von einer Bürgerinitiative geforderte 135 Meter lange Untertunnelung. Die Initiative »Tunnel am Königsplatz statt Cha...

Wolfgang Weiß

Bibliothek als Magnet

Nieder- und Oberschöneweide werden weiter kulturell aufgewertet. Die Treptow-Köpenicker Ortsteile zu beiden Seiten der Spree erhalten eine moderne Mittelpunktbibliothek. Sie nimmt ihren Sitz in der Alten Feuerwache an der Michael-Brückner-Str. 9, einem denkmalgeschützten Gebäude in Niederschöneweide. Durch umfangreiche Um- und Ausbauarbeiten entsteht hier ein Zentrum für Bildung, Information und K...

BSR rüstet für den Winter

(dpa). Die Berliner Stadtreinigung (BSR) rüstet sich für den ersten Wintereinsatz. Räumfahrzeuge, eingelagertes Streugut und zusätzliche Hilfskräfte stehen für den in dieser Woche erwarteten Schneefall bereit. »Wir können sofort reagieren«, sagte Pressesprecher Bernd Müller. Nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes ist von Mittwoch an mit Schnee und Glätte zu rechnen.Dann sollen auch die e...

ndPlusSabine Ränsch, dpa

Dorf ohne Viehdoktor

Traumberuf Tierarzt: Studenten, vor allem Studentinnen, rennen den Hochschulen die Türen ein – und doch droht nach Ansicht von Fachleuten bald ein Mangel an Veterinären. Nicht in der Stadt, aber auf dem Land.

Karawane der Kunst
ndPlusBarbara Staacke

Karawane der Kunst

Der Garten der vier Ströme im Erholungspark Marzahn liegt im Winterschlaf. Doch der kleine Orientpalast mit seinen Säulen, Steinreliefs und edlen Schnitzereien ist sicher einen Besuch wert, zumal Liebhaber der Malerei erstmals mit einer Ausstellung der besonderen Art auf ihre Kosten kommen dürften. Rund 30 Bilder zieren in bunter Vielfalt die Wände und geben unterschiedliche Sichten auf den von ma...

Hendrik Lasch, Magdeburg

Die Ehre des Skatspielers

In der Affäre um die Beförderung eines hoch verschuldeten Polizisten in Sachsen-Anhalt behauptet ein Beamter weiter, die Spitze des Innenministeriums früh informiert zu haben. Der Minister hält das für unglaubwürdig.

Seite 14

SSW stellt OB in Flensburg

Flensburg (dpa/ND). Der Kandidat der dänischen Minderheit, Simon Faber, ist neuer Oberbürgermeister von Flensburg. Der 42-jährige SSW-Mann setzte sich in der Stichwahl am Sonntag mit 54,8 Prozent der Stimmen gegen die parteilose Elfi Heesch (45,2 Prozent) durch, die von CDU und Grünen ins Rennen geschickt wurde. Die Wahlbeteiligung lag bei nur 23,3 Prozent. Faber wird am 15. Januar 2011 sein Amt a...

Keine Terrorziele bekannt

Potsdam (dpa/ND). Warnungen vor einem Terroranschlag werden auch in Brandenburg ernst genommen. Die Bedrohungslage sei erhöht, betont Innenminister Dietmar Woidke (SPD). Alle möglichen Szenarien werden durchgespielt, um angemessen reagieren zu können.Woidke fordert die Bürger auf, wachsam zu bleiben angesichts der Terrorwarnungen für Deutschland. »Vorgänge, die nicht gewöhnlich sind, müssen abgekl...

ndPlusSebastian Hennig, Dresden

Zierrat und Gerät

Nomen est omen gilt nur noch eingeschränkt für die Steinzeit. Im feuchten Lehm verfüllter Brunnenschächte hat sich organisches Material dieser Gesellschaften verblüffend gut erhalten. Dort gefundene Gegenstände sind nicht mehr nur aus Stein und Ton, sondern auch aus Rinde, Knochen, Bast – Geräte mit rätselhafter Bestimmung, anmutigen Formen und reichem Schmuck sind darunter. Diese Funde, die es nach alter Lesart kaum geben dürfte, zeigt das Sächsische Landesamt für Archäologie erstmals dem Publikum – im Japanischen Palais in Dresden.

Stefan Ummenhofer, dpa

Privatsonne fürs Wohnzimmer

Ein Spiegel bringt einem Paar in einem dunklen Schwarzwaldtal die Erleuchtung. Er sorgt in der dunklen Jahreszeit auf dem Haldenschwarzhof für einen kleinen Lichtblick – aber auch für spöttische Bemerkungen.

ndPlusBirgit Reichert, dpa

Zündung im freien Fall

Wie verhält sich Raketentreibstoff im All? Wie verändert die Schwerelosigkeit Materialien? Seit 1985 erforschen Bremer Wissenschaftler solche Phänomene, seit 20 Jahren mit einem europaweit einzigartigen Fallturm unter Weltraumbedingungen.

Andreas Fritsche

Blauflügelige Ödlandschrecke statt Bundeswehr

Die sowjetischen Streitkräfte verwandelten die Kyritz-Ruppiner Heide seit Mitte der 1960er Jahre in einen riesigen Gefechtsübungsplatz. Nahezu täglich schossen Panzer und Artillerie. Tag für Tag trainierten Piloten mit Flugzeugen und Hubschraubern bis zu 15 Stunden lang. Sie warfen dabei bis zu 250 Kilogramm schwere Bomben oder feuerten Raketen ab. So ging es bis Anfang der 90er Jahre. Die Bundesw...

Seite 15

Preis fürs Lebenswerk

Der Kabarettist Dieter Hildebrandt erhält 2011 den »Ehrenstier« für sein Lebenswerk und sein aktuelles Programm »Ich kann doch auch nichts dafür«. Der inzwischen 83-Jährige genieße als »Grandseigneur« des politischen Kabaretts höchstes Ansehen, so die Jury. Der mit je 6000 Euro dotierte »Salzburger Stier« gehört zu den wichtigsten Kabarettpreisen im deutschsprachigen Raum. Er wird von den ARD-Land...

Fast wie zu Hause
Marion Pietrzok

Fast wie zu Hause

Die Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister gibt sich dezidiert didaktisch. Das ist schön, muss auch einmal sein, da Bildungswissen hierzulande nicht mehr so hoch im Kurs zu stehen scheint. Sie hat sich nicht etwa alle Vermeers ins Haus geholt und protzt mit einer Jahrhundertretrospektive, wie es die großen Museen in ihrem Kampf gegen die immer wieder aufflammende Frage nach ihrer Daseinsberechtigung...

ndPlusErich Hackl

Wider die »Verbewältigung«

Hazel Rosenstrauch formuliert bisweilen etwas schnoddrig, so dass man glauben möchte, sie sei nicht in einem Wiener Gemeindebau, sondern im Hinterhof einer Berliner Mietskaserne aufgewachsen und habe ihr österreichpatriotisches Elternhaus preußisch verlinken wollen. In ihrer ersten Buchveröffentlichung, über das eurokommunistisch inspirierte »Wiener Tagebuch«, ging sie entsprechend forsch ans Werk...

Seite 16

Familiäre Themen

Die schwarze Komödie »Der kleine Nazi« von Petra Lüschow hat den Deutschen Kurzfilm-Wettbewerb gewonnen. Die Berliner Regisseurin nahm den mit 3000 Euro dotierten Publikumspreis am Sonntagabend in Wiesbaden zum Abschluss des zehntägigen Filmfestivals »Exground« entgegen. Der 14-minütige Kurzspielfilm erzählt von einem familiären Weihnachtsfest mit Überraschungen. Die Großmutter behängt den Christb...

Hegemann auf der Bühne

Der Skandalroman hatte zu Jahresbeginn für Aufsehen gesorgt, am Sonntagabend ist »Axolotl Roadkill« in Hamburg uraufgeführt worden. Im Theater Thalia in der Gaußstraße wurde die Inszenierung von Bastian Kraft gefeiert. Der Regisseur bleibt in seinem Stück nah an den Originaltexten der damals 17-jährigen Autorin Helene Hegemann, die in ihrem Debütroman von einer Welt voller Sex, Drogenrausch und Zy...

ndPlusMartin Hatzius

Krisen, Kräuter

Es sind zwei Lieder auf dieser Platte, deren Wurzeln sich aus Zorn nähren. Nur zwei. Es sind die fröhlichsten. Das eine, »Krise«, erinnert gestisch an das Motto der Kapelle auf der sinkenden Titanic: tanzen, obwohl die Welt untergeht! »Krise! Krise! Alles heißt jetzt Krise!/ Ja, wir machen nur noch Miese/ Mit nem Arschtritt ausm Paradiese!/ Unsere Devise heißt: Das Leben ist ne Krise!« Das andere,...

Hans-Dieter Schütt

Bitterer Brunnen des Herzens

Ein großer Dichter, 1920 in Cernowitz geboren, 1970 in Paris gestorben. Freitod in der Seine. Der vermutlich letzte Aufenthalt Paul Celans im Leben: jene »Brücke der Jahre«, Pont Mirabeau, die in einem Gedicht Apollinaires vorkommt und sich leitmotivisch durch Briefe zieht, die Celan über Jahre hinweg seiner Frau Gisèle geschrieben hatte. Auf seinem Schreibtisch hinterlässt er eine Hölderlin-Biogr...

Seite 17

Sinkende Ansprüche

Beim VfL Wolfsburg klaffen Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander. »Wir haben überlebt«, stellte VfL-Coach Steve McClaren nach dem mit viel Glück erkämpften 1:1 (0:1) beim FC St. Pauli fest. Angesichts von 18:3 Torschüssen zugunsten des Aufsteigers war es fast schon ein Hohn, dass Spielmacher Diego nach dem von Edin Dzeko (54. Minute) ausgenutzten einzigen Fehler in St. Paulis Abwehr behauptet...

Peter Jacob, dpa

Klassiker in Amsterdam

Der AC Mailand setzt voll auf Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic, beim FC Arsenal feilt Coach Arsène Wenger an der Einstellung seiner Mannschaft. Während Real Madrid, Bayern München und der FC Chelsea ohne Druck aufspielen können, beginnt für die anderen Teams in dieser Woche die ganz heiße Phase im Kampf um die Achtelfinal-Tickets in der Fußball-Champions-League. 14 Mannschaften wollen es den drei Topclubs am fünften Spieltag nachmachen und den Sprung in die K.o.-Runde schaffen.

Seite 19
Katrin Zeiß, dpa

Allein mit Schmerz und Strapazen

Die Diagnose Krebs erschüttert bis ins Mark. Mit professioneller psychologischer Hilfe lässt sich die Krankheit leichter durchstehen. Doch Fachleute sehen Versorgungslücken.

Die Rezension - Auf Fitnessfang
ndPlusElfi Schramm

Die Rezension - Auf Fitnessfang

In diesem Buch werden Tipps für Sport und Bewegung gegeben, egal ob es regnet, schneit oder die Sonne scheint. Die Autorinnen Heike Drechsler, eine der erfolgreichsten und beliebtesten Leichtathletinnen der Welt, und Monika Zilliken, Diplom-Sportlehrerin und Redakteurin, begleiten den Leser mit ihren Ideen durch alle Jahreszeiten. Im Frühjahr bieten sich beispielsweise Gleichgewichtsübungen an. Di...

Nachrichten

Zahl psychischer Krankheiten steigt Immer mehr Mitarbeiter in Unternehmen werden psychisch krank - und dadurch wächst auch die Belastung der Firmen. Seit 1998 sei die Zahl der von psychischen Krankheiten verursachten Fehlstunden um 80 Prozent gestiegen, erläuterte das Centrum für Disease Management der Technischen Universität München am Montag in Berlin. Durch psychische Erkrankungen entstünde jäh...

Training statt Naschen
Walter Willems

Training statt Naschen

In Deutschland leiden 16 Millionen Menschen an Hypertonie, betroffen ist jeder zweite Bundesbürger über 60. Die meisten Betroffenen schlucken dagegen mehrere Medikamente. Aber auch mit anderen Mitteln könnten viele Patienten den Blutdruck senken und die Zahl oder zumindest die Dosis ihrer Arzneimittel deutlich verringern.

Seite 20

Kein Lebenszeichen von Kumpeln in Neuseeland

Freude in China, wachsende Verzweiflung in Neuseeland: Während in Sichuan 29 in einem überfluteten Bergwerk Eingeschlossene am Montag gerettet werden konnten, bereiteten die Behörden die Angehörigen von 29 vermissten Kumpel in Neuseeland auf ein trauriges Ende vor. Seit der Explosion am Freitag in der Mine fehlte von ihnen jedes Lebenszeichen.24 Stunden nach der Überflutung des Kohlebergwerks in S...