Verletzte nach Unwettern in weiten Teilen Deutschlands

Berlin (dpa) - Neue heftige Unwetter haben in Teilen Deutschlands mehrere Menschen verletzt. Windböen rissen am Montagabend Bäume um. Vielerorts gab es Sachschäden. Im Nordosten Bayerns lösten Gewitter und Regen zahlreiche Unfälle aus, bei denen mindestens zehn Menschen zu Schaden kamen. In Niederbayern wurden Straßen überschwemmt und mussten vorübergehend gesperrt werden. In Berlin liefen am Mo...

"Band für Mut und Verständigung"

Berlin (dpa/bb) - Mehrere Vereine und Initiativen aus Berlin und Brandenburg werden an diesem Mittwoch für ihren Kampf gegen Rechtsextremismus geehrt. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) überreicht ihnen am Vormittag (10.00) im Wappensaal des Roten Rathauses das "Band für Mut und Verständigung", teilte das Bündnis der Vernunft gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit mit. Ausgeze...

Seite 1

Unten links

Abenteuerurlaub in Deutschland? Kein Problem. Derzeit haben die Reiseveranstalter den Ausflug an ein norddeutsches Salatbuffet und ICE-Fahrten im Angebot, bei denen nach dem Zufallsprinzip die Klimaanlagen außer Betrieb gesetzt werden. Für einen kleinen Aufpreis kann man beide Angebote kombinieren – mit dem ICE zum Salatessen nach Lübeck. Der Zusammenhang ist gar nicht so weit hergeholt. Die...

Verdacht auf EHEC nicht bestätigt

Hannover/Brüssel (AFP/ND). Bei der Suche nach dem Ursprung der EHEC-Epidemie tappen die Behörden weiter im Dunkeln: Der Verdacht gegen Gemüsesprossen aus einem Anbaubetrieb in Bienenbüttel erhärtete sich nach ersten Laboruntersuchungen zunächst nicht, wie das niedersächsische Landwirtschaftsministerium am Montag mitteilte. Die Sprossen aus Bienenbüttel im Landkreis Uelzen waren nach einer Überp...

Politik-Primat

Hand aufs Herz: Wer hätte gedacht, dass die schwarz-gelbe Koalition die im vergangenen Herbst mit großen Brimborium verabschiedete Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke jemals zurücknehmen würde? Union und FDP schienen zu stark verfilzt zu sein mit der Lobby der Energiekonzerne, denen man die meisten Wünsche zu erfüllen bereit war. Und jedes noch so dumme Pro-AKW-Argument beteten die Koalitionär...

ndPlusKurt Stenger

Neueinstieg in den Atomausstieg

Das Bundeskabinett hat am Montag ein Paket an neuen Gesetzen zur Energiepolitik verabschiedet. Es soll bis Mitte Juli vom Parlament beschlossen werden.

Seite 2
Kernspaltung auf dem Campus
ndPlusMiriam Bunjes, epd

Kernspaltung auf dem Campus

Drei aktive Forschungsreaktoren und vier Unterrichtsreaktoren laufen noch in Deutschland. Die Betreiber sind sich sicher, dass die Reaktoren auch im atomkraftfreien Deutschland eine Zukunft haben.

Steffen Schmidt

Erneuerbare für Großkonzerne

Das am Montag vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzespaket zur Energiewende beinhaltet weit mehr als nur den Atomausstieg. Darüber hinaus wurden Gesetze zum beschleunigten Netzausbau und zur steuerlichen Förderung der energetischen Sanierung von Gebäuden auf den Weg gebracht. Novelliert werden zudem das Vergaberecht. das Gesetz über den »Energie- und Klimafonds« und das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Neben den nach Ansicht vieler Kritiker zu langen Laufzeiten sind besonders einige Regelungen der EEG-Novelle Gegenstand von Kontroversen.

Seite 3
Ralf Streck

Portugal nun in rechter Not

»Dies ist meine Niederlage.« Mit diesen Worten übernahm ein geschlagener José Sócrates am Sonntag die Verantwortung für das Debakel seiner Sozialistischen Partei (PS) bei den vorgezogenen Parlamentswahlen in Portugal.

Verhandlungstisch statt blutiger Fehde
Kathrin Zeiske

Verhandlungstisch statt blutiger Fehde

Der diesjährige Weltentwicklungsbericht der Weltbank weist El Salvador mit 51 Morden pro 100 000 Einwohner als eines der von Gewalt am meisten betroffenen Länder aus. Als Gründe für die extrem hohe Gewaltrate gilt neben dem Drogenhandel vor allem das Unwesen der Jugendbanden.

Seite 4

Sitzen bleiben

Stuttgart 21 und kein Ende – wer hätte gedacht, dass ein Bahnhof einmal dermaßen Gesellschaft und Politik beeinflusst? Die Massenproteste gegen das Milliardenprojekt gebaren den »Wutbürger«, dazu ein bisher einzigartiges Schlichtungsverfahren, das zum Medienereignis wurde. Und sie trugen nicht zuletzt zum Ende der CDU-Herrschaft in Baden-Württemberg und dem Wahlerfolg der Grünen bei, die sich jetz...

Bumerang in Pakistan

Es ging gestern Schlag auf Schlag in Pakistan. Binnen weniger Stunden haben drei US-amerikanische Drohnen im Stammesgebiet Süd-Waziristan, einer wichtigen islamistischen Rückzugszone, 20 mutmaßliche Aufständische getötet. Schon am Freitag hatte der Angriff eines ferngesteuerten Kampfjets im Grenzgebiet für Schlagzeilen gesorgt, weil vermutlich ein wichtiger Al-Qaida-Führer ums Leben kam. Doch sind...

Feuer auf Mitrovica

Unlängst beim Tag der offenen Tür in der General-Konrad-Kaserne Bad Reichenhall. Die Bundeswehr lud auch zum »Kinderprogramm« ein. Aufgebaut waren Mini-Häuser, die Kleinen durften hineinballern. Damit alles lebensecht wirkt, war das Ortsschild »Klein Mitrovica, Kreis Zwickau« aufgestellt worden. Das allein wäre schon makaber genug. Doch bei dem »Ausrutscher« in Sachen Nachwuchsgewinnung handel...

Jörg Meyer

Rüstig

Was in Ländern wie Irland oder den Niederlanden von Gerichten vereinzelt als Tat gesehen wird, die schlimmeres Unheil verhindern helfen könnte, führt hierzulande vor den Kadi. Bereits die Billigung von Sabotage an Kriegsgerät ist in Deutschland ein Straftat. Das findet die Berliner Staatsanwaltschaft und erhob nun Anklage gegen das ehemalige RAF-Mitglied Inge Viett. Der Grund für die Unbill: A...

Schöne Entrüstungskultur
ndPlusBrigitte Zimmermann

Schöne Entrüstungskultur

Es herrscht mal wieder totale Empörung. Allerdings nicht wegen der Sinnlosigkeit des Krieges in Afghanistan. Da bleibt die deutsche Strategie richtig, sagt der Verteidigungsminister, selbst wenn weitere Soldaten das Leben verlieren. Tod in Afghanistan kommt schon nicht mehr als Spitzenmeldung in den Nachrichten. Und wenn unverschweigbar zivile afghanische Opfer zu beklagen sind, steht immer erst d...

Seite 5

CSU legt Papier gegen zu viel EU-Kompetenz vor

München/Frankfurt (dpa/ND). Die CSU kämpft weiterhin gegen eine Kompetenzverlagerung nach Brüssel. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt habe dazu ein »Fünf-Punkte-Memorandum zu aktuellen Fragen in der EU« vorgelegt, bestätigte ein Parteisprecher am Montag einen Bericht der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung«. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich das Papier mit der Finanzpolitik der Europäischen Zentr...

Unionsfraktion mit Sitzungen zu Euro-Hilfen

Berlin (dpa/ND). Die Unionsfraktion im Bundestag wird sich in dieser Woche in mehreren Sondersitzungen mit dem Zustand des Euro und den Hilfen für das krisengeschüttelte Griechenland beschäftigen. Ziel ist nach Angaben eines Sprechers vom Montag ein gemeinsamer Antrag der Koalitionsfraktionen von Union und FDP, über den am Freitag im Bundestag abgestimmt werden soll. Mit dem Beschluss will die Uni...

Strahlung für Leiharbeiter in AKW höher

Berlin (AFP/ND). In deutschen Atomkraftwerken werden in großem Umfang Leiharbeiter eingesetzt, um auch gefährliche Arbeiten zu erledigen. Diese sind durchschnittlich einer fast doppelt so hohen Strahlenbelastung ausgesetzt wie Festangestellte, wie aus einer am Montag bekannt gewordenen Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der LINKEN hervorgeht. Nach Angaben der Bundesregierung wurden im...

Bessere Hilfe für Missbrauchsopfer

Berlin (Agenturen/ND). Die Bundesregierung will die Hilfen für Opfer von Kindesmissbrauch verbessern. Alle Institutionen, in denen Kinder sexuell missbraucht wurden, seien aufgerufen, sich an einem »gemeinsamen Hilfesystem Rehabilitation« zu beteiligen, hieß es am Montag in einer Erklärung der drei beteiligten Bundesministerien. Auch am Runden Tisch Heimerziehung hätten sich die Verantwortungsträg...

Sprosse oder nicht Sprosse – lautet die Frage
ndPlusHagen Jung, Bienenbüttel

Sprosse oder nicht Sprosse – lautet die Frage

Das Bundes-Verbraucherministerium unter Ilse Aigner (CSU) hielt gestern Vormittag Sprossen als EHEC-Infektionsquelle für »sehr plausibel«. Am Nachmittag keimten dann nur noch Zweifel – am EHEC-Krisenmanagement.

Seite 6
Kinder ballerten auf »Mitrovica«
René Heilig

Kinder ballerten auf »Mitrovica«

»Kindern Waffen in die Hand zu geben und sie auf eine Miniaturstadt schießen zu lassen, ist ein unfassbarer Skandal«, empörte sich Anna Jade, Sprecherin des in Bayern beheimateten Rabatz-Bündnisses, bereits in der vergangenen Woche. Zu allem Überfluss hatte die Bundeswehr das Ortsschild der serbisch wie albanisch bewohnten Kosovo-Stadt »Mitrovica« aufgestellt. (Fotos: Rabatz) Dort war es im Zweite...

Defekte Klimaanlagen in ICE

Berlin (dpa/ND). Die Deutsche Bahn hat erneut Probleme mit den Klimaanlagen ihrer ICE-Fernzüge. Am Sonntag fielen die Kühlsysteme in etwa 20 Zügen ganz oder teilweise aus. Mindestens zwei überhitzte ICE wurden geräumt, in Bielefeld und Würzburg. Eine detaillierte Pannenbilanz der Bahn stand am Montagnachmittag zunächst noch aus. Die Reisenden sollen für die Unannehmlichkeiten entschädigt werden, k...

Schwere Angriffe auf Afrikaner

Zeitz/Hamburg (dpa/ND). Ein Afrikaner ist in Zeitz (Burgenlandkreis) getötet worden. Das Motiv und die genauen Umstände der Tat sind laut Staatsanwaltschaft noch unklar. »Der Mann ist eines gewaltsamen Todes gestorben, wie das geschah, wissen wir noch nicht«, sagte Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Neufang von der Staatsanwaltschaft Naumburg am Montag. Die Untersuchungen der Rechtsmediziner zur Todesur...

Grün-rote »Duftmarken« im Nachtragshaushalt

Schwarz-Gelb trug die »Netto-Null« beim baden-württembergischen Landeshaushalt wie eine Trophäe vor sich her. Grüne und SPD hielten das für Schwindel. Nun ist ein Sozialdemokrat oberster Kassenwart in Stuttgart und mottet den Pokal erstmal ein.

Hans-Gerd Öfinger

Die Bahn will an S21 weiterbauen

Das Tauziehen um einen Baustopp für das umstrittene Bahnhofs- und Immobilienprojekt Stuttgart 21 (S21) geht weiter. Die Bahn macht mit einem Kompromissvorschlag Druck auf die Stadt, die »Parkschützer« demonstrieren.

Seite 7

Damaskus verspricht Parteiengesetz

Damaskus (dpa/AFP/ND). Mit neuen Reformversprechen versucht die syrische Führung, die Protestwelle gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad zu stoppen. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete am Montag, Regierungschef Adel Safar habe die Bildung eines Komitees für die Ausarbeitung eines neuen Parteiengesetzes beschlossen. Der von diesem Komitee erarbeitete Gesetzentwurf werde vor der...

Übergangsrat in Jemen verlangt

Nach der Ausreise von Präsident Ali Abdallah Saleh haben in Jemen junge Oppositionelle die Bildung eines Übergangsrates für die Einleitung eines politischen Wandels gefordert.

NATO-Chef: Mehr Druck auf Gaddafi

Brüssel (AFP/ND). NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat die Mitglieder der Allianz zu einer stärkeren Unterstützung des Militäreinsatzes gegen Libyen aufgefordert. Auf dem Treffen der NATO-Verteidigungsminister in dieser Woche werde er »eine breite Unterstützung« für den Einsatz anfordern, kündigte Rasmussen am Montag in Brüssel an. Dabei gehe es um weitere militärische Mittel sowie einen...

Seite 8
FKP befragt Basis zur Präsidentenwahl
ndPlusRalf Klingsieck, Paris

FKP befragt Basis zur Präsidentenwahl

Frankreichs Kommunistische Partei wird 2012 erstmals seit Einführung der Direktwahl des Staatspräsidenten vor reichlich 40 Jahren keinen Kandidaten aus den eigenen Reihen präsentieren. Dafür stimmten 63,6 Prozent der 670 Delegierten einer Nationalkonferenz der FKP am Wochenende in der Pariser Vorstadt Montreuil.

Anke Stefan, Athen

»Direkte Demokratie jetzt!«

»Jetzt reden wir!« – so beginnt der Aufruf der »Empörten vom Syntagma-Patz« zum zweiten gesamteuropäischen Aktionstag gegen soziale Kürzungsprogramme und für eine andere Demokratie. Über 100 000 Menschen füllten laut Medienberichten am Sonntagabend den »Platz der Verfassung (Syntagma)« vor dem griechischen Parlament sowie die umliegenden Straßen Athens. Die Organisatoren sprachen sogar von 500 000 Demonstranten.

ndPlusAlfred Michaelis, Vientiane

Kaffee oder Kaffeedosen?

Paksong ist die Kaffee-Hauptstadt von Laos. Die Distrikthauptstadt auf dem Bolaven-Plateau hat schon einiges mitgemacht: Aufstände der lokalen Mon-Khmer-Völker gegen die französische Kolonialherrschaft im frühen 20. Jahrhundert und die völlige Zerstörung im Indochinakrieg der USA.

Seite 9
Kritik an Riesenställen

Kritik an Riesenställen

Leipzig/Alt Tellin (dpa/ND). Landwirte haben am Montag mit der bundesweiten Aktion Bauernsternfahrt in Leipzig Station gemacht, um gegen Massentierhaltung zu protestieren. Seit einer Woche fahren sie mit Traktoren durch Deutschland. Sie fordern eine bäuerliche, tiergerechte und ökologische Landwirtschaft, wie Jochen Fritz, Sprecher der Bauernsternfahrt, erklärte. Unterdessen haben die Vorbereit...

Drei Kerne in Fukushima geschmolzen

Tokio (dpa/ND). Rund drei Monate nach Beginn der Atomkatastrophe in Japan ist die Lage im Atomkraftwerk (AKW) Fukushima weiterhin außer Kontrolle. Die Regierung bestätigte am Montag, dass es bereits kurz nach Beginn der Katastrophe in den Reaktoren 1 bis 3 des AKW zu Kernschmelzen gekommen war. Die in den ersten fünf Tagen seit dem Megabeben und dem Tsunami in Fukushima am 11. März freigesetzte Ra...

ndPlusHermannus Pfeiffer, Hamburg

Airbus-Beschäftigte erhöhen Druck

Airbus verkauft immer mehr Flugzeuge. Doch die Festangestellten profitieren davon nicht. Leiharbeiter und Fremdfirmen leisten schon 40 Prozent der Arbeit.

René Heilig

»Basta!« schimpfte der IATA-Chef

Ein hoher Ölpreis, Aufstände in der arabischen Welt sowie kombinierte Katastrophen in Japan – unter solchen Bedingungen ist es auch für Airlines schwierig, Geld zu verdienen. Der Weltverband der Fluggesellschaften (IATA) hat zu Wochenbeginn seine Gewinnprognose vom März drastisch reduziert. Statt der prognostizierten 8,6 Milliarden Dollar werden wohl 4 Milliarden zusammenkommen.

Neue Runde im UN-Klimapoker

Auf einer UN-Konferenz in Bonn sollen von diesem Montag an die mühsamen Arbeiten für den globalen Klimaschutz vorangetrieben werden.

Seite 10

2,5 Milliarden mangelt es an Strom

(IPS/ND). Trotz aller Fortschritte im Technologie- und Heimelektronikbereich müssen 2,5 Milliarden der fast 6,9 Milliarden Erdenbürger mit wenig oder gar keinem Strom auskommen. Daran wird sich nach Ansicht der Internationalen Energiebehörde (IEA) auch nichts ändern, solange drastische Maßnahmen zur Bekämpfung der »Energiearmut« ausbleiben. Die IEA mit Sitz in Paris geht davon aus, dass bis 203...

Nord-Süd - Termine

HEUTE IN BERLIN – »Die politische Situation in Lateinamerika der 60er Jahre und heute«, Was hat die »Linkswende« in Teilen Lateinamerikas seit dem Wahlsieg von Hugo Chávez 1998 mit der Vorgeschichte der 60er Jahre zu tun? Mit Professor Klaus Meschkat, 1969-73 Hochschullehrer in Medellín (Kolumbien) und Concepción (Chile), 19 Uhr, Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin. Eintritt: 1,50...

Afrikas Wirtschaft wächst

Lissabon/Berlin (epd/ND). Afrikas Wirtschaft ist 2010 um durchschnittlich 4,9 Prozent gewachsen. Die deutliche Steigerung der Wachstumsrate nach 3,1 Prozent im Vorjahr reiche jedoch nicht aus, um die Armut wirksam zu bekämpfen, heißt es in einem Bericht der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), der am Montag in Lissabon veröffentlicht wurde. Angesichts der politis...

Afrika im Auf und Ab der Rohstoffpreise
ndPlusMartin Ling

Afrika im Auf und Ab der Rohstoffpreise

Afrika knüpft an die Boomzeiten vor der Krise an: 2010 wuchs die Wirtschaft laut eines Berichtes der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) um durchschnittlich 4,9 Prozent. Grund zum übertriebenen Optimismus ist freilich nicht angebracht: Um das UN-Millenniumsziel zu erreichen, bis 2015 die extreme Armut gegenüber 1990 zu halbieren, müsste die Wirtschaft im Sch...

Bunte Welt der Schwarzen Inseln
Hannelore Gilsenbach

Bunte Welt der Schwarzen Inseln

Völkerkundlich Interessierten ist der Autor ein Begriff: Roland Garve aus Geesthacht, Zahnarzt und Reisender zu indigenen Völkern. Zusammen mit seiner Partnerin Miriam legte er jüngst ein Standardwerk zu Melanesien vor. Roland Garve vereint vieles in einer Person: Er ist zugleich Film- und Buchverfasser, Forscher und Dokumentarist, hält Verbindung zu Menschenrechtsorganisationen und behandelt Z...

Mit Feingefühl und Selbstvertrauen zum Erfolg

Mit Feingefühl und Selbstvertrauen zum Erfolg

Der Solidaritätsdienst-international e.V. (SODI) und die Vietnamesische Frauenunion (FU) in der Provinz Nghe An sind langjährige Partner. Derzeit realisieren sie ein vom deutschen Entwicklungsministerium BMZ gefördertes Projekt, das berufliche Ausbildung und ein Kleinkreditprogramm für Existenzgründerinnen mit der Aufklärung über Frauenrechte kombiniert. Mit Nguyen Thi Ha, Leiterin des Trainingszentrums der FU in Vinh, sprach für ND Ilona Schleicher.

Seite 11

Zusätzliche Job-Vermittler

(dpa). Die Berliner Jobcenter wollen 65 000 aussichtsreiche Langzeitarbeitslose intensiver betreuen, damit sie im aktuellen Wirtschaftsaufschwung eine Stelle bekommen. »Wenn nicht jetzt, wann dann?«, sagte Margit Haupt-Koopmann, die Chefin der Regionaldirektion, am Montag. Für das bundesweite Modellprojekt haben die zwölf Jobcenter 350 zusätzliche Vermittler eingestellt und stellen 300 weitere fre...

Proteste gegen Rechtspopulisten

(ND-Kröger). Um die rechtspopulistische Partei »Die Freiheit« des Ex-CDU-Mitglieds René Stadtkewitz war es ruhig geworden. Zwar wurde die Partei vor kurzem zur Abgeordnetenhauswahl 2011 von der Landeswahlleiterin zugelassen. Aber nach großer Beachtung durch die Zeitungen zur Gründung meiden die Medien inzwischen die islamfeindliche Gruppierung. Ob aus dieser Misere die sogenannten Montagsdemonstra...

Ins Labor

Es ist mal wieder die Zeit der einfachen Wahrheiten. Iss nichts, wovon du nicht weißt, was drin ist und woher es kommt! Wasch Obst und Gemüse vor dem Essen, die Hände sowieso. Die Gefahr ist unsichtbar, die Folgen sind übel bis tödlich. Jedes Risiko ausschließen will auch bei den nun verdächtigen Sprossen die Berliner Gesundheitsverwaltung. Das ist richtig, verantwortungsvoll, ihre Pflicht und dam...

Verdächtige Sprossen

(dpa). Von dem in EHEC-Verdacht geratenen niedersächsischen Betrieb sind nach bisherigen Erkenntnissen keine Sprossen nach Berlin gelangt. Dennoch haben viele Bio-Händler aus Vorsicht das Junggemüse aus den Regalen genommen. Ein Berliner Sprossenproduzent hat seine Lieferung ganz eingestellt, ein weiterer hofft auf Abnehmer. Im Landeslabor sind die Untersuchungen von bislang 180 Gemüseproben auf E...

Mehr Verkehr zum Hauptbahnhof
Bernd Kammer

Mehr Verkehr zum Hauptbahnhof

Zwei erste Spatenstiche auf einen Streich gibt es auch nicht alle Tage. Es ist aber nicht unbedingt Ausdruck von Effektivität, dass der Baustart für die neuen S-Bahn- und Straßenbahn-Verbindungen zum Hauptbahnhof gestern gleichzeitig erfolgte. Beide Projekte sollten längst fertig sein. Doch Gerichtsverfahren und Geldmangel verzögerten die Arbeiten. Kommt nichts mehr dazwischen, wird die Straßenbah...

Seite 12

Eröffnung von »Based in Berlin«

(dpa). Mit »Based in Berlin« eröffnet der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) an diesem Dienstag eine große Übersichtsschau zur Gegenwartskunst aus der deutschen Hauptstadt. Rund 80 Künstler aus aller Welt, die in Berlin leben, werden bis zum 24. Juli an fünf Standorten ihre Arbeiten vorstellen.Ursprünglich sollte nach den Plänen Wowereits eine permanente Kunsthalle Schaufenster für die ...

Zum Tod Curth Flatows
Jürgen Wölffer

Zum Tod Curth Flatows

Curth Flatow war nach dem zweiten Weltkrieg oder vielleicht überhaupt der erfolgreichste Komödienautor deutscher Sprache. Die Komödie und das Theater am Kurfürstendamm verdanken ihm legendäre Erfolge. Allein der »Mann der sich nicht traut« mit Georg Thomalla lief hier über 500 Mal en suite vor ausverkauftem Haus und wurde sogar später noch einmal wiederaufgenommen. Fast alle Stücke Flatows wurden ...

Seitensprung überkreuz
ndPlusAnouk Meyer

Seitensprung überkreuz

Eigentlich ist der erfolgsverwöhnte Verleger Karl nicht auf den Mund gefallen. Doch was der langhaarige Mann, der mit dem City-Roller in sein Büro gesaust kommt, von ihm fordert, verschlägt dem harschen Geschäftsmann glatt die Sprache. Er sei, so der Jüngere, der Ehemann von Karls Geliebter Sabrina, die Karl seit Monaten sträflich vernachlässige. Nun solle er die Affäre gefälligst wieder intensivi...

Einladung zum Kopfkino
ndPlusTom Mustroph

Einladung zum Kopfkino

Albrecht Schnider ist ein Idealist. Er wolle »Modelle für Landschaften schaffen«, beschrieb der seit einiger Zeit in Berlin lebende Schweizer Künstler einmal seinen Antrieb, zu Stift und Pinsel zu greifen. Und so wirken die kleinformatigen Hügellandschaften, die der mit alpiner Bauernhoferfahrung ausgestattete Maler kreiert, tatsächlich so rein, als wären sie von keinem Kuhmist befleckt. Sanft sch...

Seite 13
Neu: Silvio-Meier-Straße

Neu: Silvio-Meier-Straße

(ND). In »Silvio-Meier-Straße« benannten gestern linke Aktivisten im Stadtteil Friedrichshain symbolisch die Gabelsbergerstraße um. Der Antifaschist und Hausbesetzer war 1992 am nahegelegenen U-Bahnhof Samariterstraße von Neonazis ermordet worden.Foto: Björn Kietzmann...

Dessau erinnert an rassistischen Mord

Dessau-Roßlau (epd/ND). In Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) wird am Freitag an die Ermordung des Afrikaners Alberto Adriano durch Rechtsextremisten vor elf Jahren erinnert. An drei »Thementischen« (14 Uhr) soll unter anderem über kulturelle Vielfalt und die Lage von Migranten in der Stadt informiert und diskutiert werden, teilten die Organisatoren am Montag mit. Nach den einstündigen Diskussionsrund...

Steinwurf auf Bewährung

(dpa). Nach den Ausschreitungen bei der Räumung des besetzten Hauses Liebigstraße 14 ist ein 37-jähriger Mann am Montag zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten sprach den Mann wegen Landfriedensbruchs schuldig und verhängte eine Strafe von sechs Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Der 37-Jährige hatte gestanden, dass er Anfang Februar einen Stein auf...

Torfabbau kontra Moorschutzprogramm

Moore haben als Speicher von Kohlendioxid eine wichtige Rolle im Klima- und Artenschutz. Dennoch wird vielerorts Torf abgebaut – am meisten in Mecklenburg-Vorpommern.

ndPlusStefan Otto

Rote Nelken für Franz Stenzer

Kurt »Kutte« Schettlinger erzählt nicht viel herum, sondern handelt, wenn ihm etwas wichtig ist. Er kommt regelmäßig zum ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerk (RAW) in die Revaler Straße und pflegt das Denkmal hinter dem ehemaligen Verwaltungsgebäude. Zwei steinerne Stelen sind mit Reliefs von Ernst Thälmann und Franz Stenzer verziert. Schettlinger fegt den Platz und jätet Unkraut.»Ohne Kutte wär...

ndPlusUwe Kraus, Wernigerode

Offene Kanäle, leere Töpfe

Die Medienanstalt Sachsen-Anhalt hat angekündigt, künftig die Bürgermedien des Landes weniger unterstützen zu können. Bei den Offenen TV-Kanälen und nicht kommerziellen Radiosendern des Bundeslandes formiert sich Protest.

Seite 14

Bröckelnde Autobahnen

Magdeburg/Chemnitz (dpa/ND). Die große Hitze der vergangenen Tage hat den Beton auf der relativ neuen Autobahn 14 von Magdeburg nach Halle aufbrechen lassen. Zwischen Bernburg und Plötzkau sei die Fahrbahn bis zu sieben Zentimeter nach oben gedrückt worden, sagte der Sprecher des Verkehrsministeriums von Sachsen-Anhalt, Harald Kreibich, am Montag in Magdeburg. Ein sogenannter Hitzeaufbruch komm...

Gericht rügt Bayerns Regierung

München (dpa/ND). Die Bayerische Staatsregierung hat im Umgang mit umstrittenen Meinungsumfragen gegen die Verfassung verstoßen. Das urteilte der Bayerische Verfassungsgerichtshof am Montag in München. Damit stärkte er nicht nur die Rechte der Opposition. Er setzte auch ein weiteres Fragezeichen hinter die grundsätzliche Rechtmäßigkeit der steuerfinanzierten Umfragen, in der die Staatsregierung un...

1400 Arten im Löcknitztal

Grünheide (dpa). Mehr als 80 Experten für Flora und Fauna haben am Wochenende rund 1400 Arten im Löcknitztal bei Grünheide (Oder-Spree) dokumentiert, darunter bedrohte Fische, Pflanzen und Schmetterlinge. Das teilten die Zeitschrift »GEO« und das Berliner Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei mit. Sie hatten am Sonnabend gemeinsam zur großen Naturinventur am Tag der Artenvielfa...

Was Milch koscher macht
ndPlusHarald Lachmann

Was Milch koscher macht

Regelmäßig wird es in sächsischen Kuhställen exotisch: Dann fliegt hier ein echter Rabbi aus Jerusalem ein und schaut, ob die frisch gemolkene Milch auch jüdischen Reinheitsregeln entspricht

Klarheit über Flugrouten im Januar

Schönefeld (dpa/ND). Die Fluglärmkommission für den künftigen Großflughafen Schönefeld hat am Montag abschließend ihre Empfehlungen zusammengefasst. Am 4. Juli zeigt sich, ob die Deutsche Flugsicherung (DFS) den Vorschlägen folgt, die teils deutlich von ihren eigenen abweichen. Sicher wissen die Anwohner dann erst im Januar, welche Routen die Flugzeuge einschlagen. Dann entscheidet das Bundesaufsi...

Energetisch modernste Schule
Andreas Fritsche

Energetisch modernste Schule

»Auch ich verlaufe mich noch, macht euch keine Sorgen, wenn es euch auch so geht«, ermunterte Schulleiterin Ilona Petrausch ihre Zöglinge. Gestern erhielt sie einen symbolischen Schlüssel für die neu gebaute Grundschule Niederheide.

Arche NohA im Frankenwald
Manfred Präcklein, dpa

Arche NohA im Frankenwald

Die Entwicklung war dramatisch. In den vergangenen 50 Jahren hat der Markt Nordhalben ein Drittel seiner Einwohner verloren. Die Gemeinde im Frankenwald war finanziell am Ende. Doch gemeinsam stemmen sich die Bürger nun gegen den weiteren Niedergang ihrer Heimat am ehemaligen »Eisernen Vorhang«. Gemeinsam machten sich die Nordhalbener an die Sanierung leer stehender Häuser für Ferienwohnungen, richteten sich ihren eigenen Dorfladen ein. Auch die Windenergie soll künftig stärker genutzt werden.

Seite 15
Roberto Becker

Flucht von der Insel

Christoph Willibald Gluck (1714–1787) gilt als großer Opernreformer. Auf den Pfaden seiner Neuerungen schaffte die Gattung den Schritt von Händels Seria-Meisterschaft hin zu Mozart und allem, was folgte. Das Repertoire würdigt das – wenn auch ohne Übereifer – mit der Dauerpräsenz von Glucks »Orpheus und Eurydike«. Auch seine beiden Opern zu Iphigenies Schicksal finden sich zuweil...

ndPlusRolf Jenß

Von nun an geht’s bergab

Gern liest man in Romanen, wie deren Helden langsam aber stetig auf einen grünen Zweig kommen. Entwicklungsromane, wo es von ganz unten nach ganz oben geht. Der Leser fiebert mit, weil er es selbst sein möchte, dem der Aufstieg gelingt. Solche Romane haben ihren ganz eigenen Sog. – Rainer Klis, 1955 in Chemnitz geboren, schreibt mit einer gewissen Vorliebe die anderen Romane. Mit »Laus im Pelz« le...

ndPlusKerstin Decker

Der Dreher in der Oper

Ein zeitgenössischer Intendant ist ein Spezialfall des Piraten. Er kapert ein Haus, setzt die ganze Besatzung aus – oder fast die ganze –, bestimmt den Kurs neu und benimmt sich, als hätte dieses Schiff seiner Gegenwart keine Vergangenheit gehabt. Dass es eine andere Zukunft haben wird, die nicht mehr auf seinen Namen hört, weiß er. Dieter Mann ist ein Intendant älteren Typs. Vor-Piraten-Zeital...

Seite 16
ndPlusBarbara Reitter

Na dann: Mahlzeit!

Dieses Ausstellungs-Projekt macht Appetit – auch wenn es Kulinarik nur in Form von Kunstobjekten bietet. Doch was sich neun bayerische Regionalmuseen an sechs Orten zum Themenkreis »Essen und Trinken« haben einfallen lassen, kann sich nicht nur sehen lassen. Es befriedigt auch andere Sinne: man kann es riechen und schmecken, berühren und hören. Zum vierten Mal hat die Arbeitsgemeinschaft »Landp...

»Poesiealbum« – Renaissance eines Kleinods

Wilhelmshorst im Märkischen. Der Ort hat einen traurig mythischen Klang: Hier lebte der Dichter Peter Huchel (1903 – 1981) gleichsam im SED-verordneten Exil. Wie unter Hausarrest. In die Wüste geschickt: wahrlich genug Sand rundum. Als Chefredakteur von »Sinn und Form« unter die mürbenden Instrumente der sozialistisch-realistischen Zensur geraten, existierte er hier in jener Einsamkeit, die überha...

Erich Hackl

Qual und Kunst

Erstaunlich, dass der Film »Hana, dul, sed« erst jetzt, zwei Jahre nach seiner Fertigstellung, in die Kinos kommt. Dabei hätte es des aktuellen Anlasses – der Frauenfußballweltmeisterschaft in Deutschland – gar nicht bedurft, weil er zwei Sujets miteinander verbindet, die eher selten behandelt werden: Nordkorea und Frauenfußball. Vielleicht ist das lange Zaudern von Verleihfirmen der T...

Seite 17
Ohne Kraft keine Kur

Ohne Kraft keine Kur

Bei der Bewilligung von Mutter-und-Kind-Kuren gehen die Krankenkassen häufig nicht korrekt vor, geht aus einem Prüfbericht im Auftrag des Bundestages hervor. Damit würden sie ihrer Verpflichtung zur Gesundheitsvorsorge für Mütter und Väter nicht gerecht. Auch das Müttergenesungswerk hat die Krankenkassen wegen »willkürlicher« Ablehnung dieser Kuren kritisiert. Der Bedarf steige, die Zahl der Ableh...

Die Rezension: Krebs hoch zwei
ndPlusKatja Herzberg

Die Rezension: Krebs hoch zwei

Zwillingsgeschwister haben eine ganz besondere Beziehung zueinander. Sie sehen sich verblüffend ähnlich und teilen oftmals sogar ihre Gefühle. Doch wie verhält es sich im Krankheitsfall? In ihrem Roman »Zwillingskrebs« verarbeiten Ingrid und Renate Müller, wie sie beide an Brustkrebs erkrankten. Obgleich sie dasselbe Schicksal ereilte, sind es zwei Geschichten, die die Frauen in dem jüngst erschie...

Die Blutsauger kommen

Noch hinterlassen hiesige Mücken meist nur lästige Quaddeln und Juckreiz. Doch zunehmend fühlen sich auch fremde Arten, die Krankheiten übertragen, wohl. Berlin und Brandenburg gehören zu den Gebieten, in denen Forscher jetzt Stechmücken genau untersuchen wollen.

ndPlusMartin Koch

Gefährliche Impflücke

In allen Medien wird derzeit eindringlich vor EHEC gewarnt. Hingegen bleibt eine andere Gefahr vielerorts unbemerkt. Diese droht nicht aus dem Norden, sondern aus dem Süden: In Bayern und Baden-Württemberg sind im Jahr 2011 bereits 397 Personen an Masern erkrankt.

Seite 19

Kleiner Vorteil

Nach einem Kraftakt dürfen die deutschen Handballerinnen von der Teilnahme an der WM in Brasilien und den Olympischen Spielen 2012 in London träumen. Die Mannschaft des neuen Bundestrainers Heine Jensen gewann das Hinspiel in Balingen gegen Ungarn nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 26:24 (11:12). Allerdings steht die Mannschaft mit dem kleinen Polster im Rückspiel am Sam...

Nadal zum Sechsten

Beim Fototermin vor dem Disneyland Paris muss sich Rafael Nadal auch am Tag nach seiner Wiederauferstehung bei den French Open vorgekommen sein wie im Märchen. Stolz posierte der weltbeste Tennisspieler mit der Trophäe, die ihm wie nie zuvor als Symbol für einen erfolgreichen Kampf gegen Selbstzweifel und Kritiker diente.Mit vier Finalniederlagen gegen den Serben Novak Djokovic im Gepäck war Sandp...

ndPlusMichael Fox, dpa

Alba knabbert am Blackout in Bamberg

Erst ratlos, dann trotzig: Nachdem die Basketballer von Alba Berlin ihren Sechs-Minuten-Blackout verdaut hatten, machten sie sich neuen Mut im Kampf um den deutschen Meistertitel. »Die Serie ist noch nicht verloren. Wir sind in dieser Saison schon häufig wieder zurückgekommen«, sagte Albas Center Yassin Idbihi nach der 76:90-Niederlage bei Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg zum Auftakt der Fin...

ndPlusOliver Händler

Der letzte Wurf ging daneben

Dirk Nowitzkis Blick war leer. Ungläubig schaute er in der Arena umher. Sein Wurf war nicht im Korb gelandet. Der deutsche Basketballstar der Dallas Mavericks hat sich mittlerweile so an eigene Glanzauftritte kurz vor dem Ende eines Spiels gewöhnt, dass er kaum glauben konnte, dass dieser Wurf aus etwa fünf Metern nur auf den Ring tropfte. Die Chance zum Ausgleich und zur Verlängerung von Spiel dr...

ndPlusKlaus Bergmann und Jens Mende, dpa

Letzter Kraftakt vor dem Urlaub

Ein Sieg ist Pflicht – höhere Ansprüche mag Joachim Löw an seine Rumpftruppe beim Saison-Kehraus in Aserbaidshan aber nicht mehr stellen. Mit den Nothelfern Sebastian Rudy und Lewis Holtby muss heute ab 19 Uhr in Baku der Stresstest in der EM-Qualifikation gelingen. »Es wird kein fußballerisches Highlight werden. Das ist auch gar nicht gefragt in unserer Situation. Wir müssen alles mobilisieren un...

Seite 20

Kein Ende im Fall Kachelmann

Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Freispruch des Wettermoderators Jörg Kachelmann Revision eingelegt. Das teilte die Behörde am Montag mit. Das Mannheimer Landgericht hatte den 52-Jährigen vergangenen Dienstag aus Mangel an Beweisen vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner Ex-Geliebten freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft hingegen hatte eine Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten für Kachel...

Die »Wetterküche« brodelt

Gewitter und heftige Regenschauer in Teilen Deutschlands haben in Nordrhein-Westfalen ein Todesopfer gefordert. Eine 13-Jährige kam am Sonntagabend in Königswinter um. Das Mädchen wurde von einer einstürzenden Gartenmauer begraben, teilte die Polizei mit. Obwohl Einsatzkräfte und Angehörige sie schnell bergen konnten, starb die 13-Jährige am Unfallort. Die genauen Hintergründe des Unglücks waren u...