Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

Unten links

Lang Lang liebt Sauerkraut, Sahra Wagenknecht schwärmt für George Clooney und David McAllister stinken die LINKEN. Schlagzeilen, die zum Lesen reizen. Aber während Lang Lang über unzählige Fans verfügt und jeder im Land etwas mit dem Namen Wagenknecht anfangen kann – wer zum Teufel ist McAllister? Vermutlich haben wir es vergessen, weil der Deutsch-Schotte sich als Niedersachsens CDU-Ministe...

Hartz IV bald wieder in Karlsruhe?

Berlin (epd/ND). Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hält die Ermittlung der Hartz-IV-Regelsätze weiterhin für verfassungswidrig. Das geht aus zwei Gutachten hervor, die der DGB am Montag in Berlin vorstellte. Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach forderte fehlerfreie und verfassungskonforme Berechnungen. Andernfalls werde der DGB eine erneute Klage vor dem Bundesverfassungsgericht vorbereiten.Das...

Mit Mut vor Ort

Kanzlerin Angela Merkel sieht nach dem erneuten Einzug der NPD in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern den Kampf gegen die Nazipartei als einen »langwierigen Prozess«. Wie wahr! Ein endloser Kampf geradezu, würde er von allen so geführt wie von der CDU. Als Akteur gegen Nazis jedenfalls treten die Christdemokraten nicht in Erscheinung. Ist ja auch keine Zeit dafür da, neben der Lieblingsbeschäft...

Im Höhenrausch und auf Tauchstation
ndPlusUwe Kalbe

Im Höhenrausch und auf Tauchstation

Noch in dieser Woche will die SPD Sondierungsgespräche mit der CDU und der Linkspartei aufnehmen. Sie ist die klare Wahlsiegerin in Mecklenburg-Vorpommern, sie kann wählen. Auf einen Fingerzeig von ihr hoffte man am Montag noch vergebens.

NATO zieht Lehren aus Libyen – positive

Die NATO müsse schon in Kürze nach dem Abschluss ihres Kriegseinsatzes in Libyen mehr für ihre militärischen Fähigkeiten tun. Das forderte NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen am Montag in Brüssel.

Seite 2

Ergebnisse wurden erst spät bekannt

Schwerin (dpa/ND). Die sieben Kreuzchen, die bei den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern zu setzen waren, haben Wähler und Wahlbehörden herausgefordert. Die Ergebnisse lagen deutlich später vor als bei anderen Wahlen, sagte Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes am Montag. »Genaue Erkenntnisse, warum das so war, habe ich noch nicht.« Möglicherweise lag es an der gleichzeitigen Wahl des Landtags sowie...

Uwe Kalbe

LINKE beschwört ein neues Wir-Gefühl

Die Linkspartei hat am Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern gegenüber der Wahl von 2006 einen Anstieg ihres Ergebnisses von 1,6 Prozent erreicht. Die Erleichterung am Montag war parteiweit zu vernehmen.

ndPlusAert van Riel

FDP hat »generell verschissen«

Für die FDP ist es ein neuer Tiefpunkt. Bei der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern waren die Liberalen am Sonntag zum vierten Mal in diesem Jahr aus einem Parlament abgewählt worden. Sie erreichten nur 2,7 Prozent der Stimmen. Angesichts dieses Desasters sind bei den seit Monaten zerstrittenen Liberalen erneut gegenseitige Attacken an der Tagesordnung. Der FDP-Fraktionschef in Schleswig-Holstein, Wolf...

Seite 3
Auch die Linkspartei müsste sich bewegen

Auch die Linkspartei müsste sich bewegen

Rudolf Borchert ist der Fraktionsvizevorsitzende der bisherigen SPD-Fraktion im Schweriner Landtag und Mitglied im Landesvorstand seiner Partei. Er gehört zum linken Flügel der SPD in Mecklenburg-Vorpommern. Mit ihm sprach für Neues Deutschland Uwe Kalbe.

ndPlusVelten Schäfer, Schwerin

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Im Westen herrscht die SPD, im Osten ringen CDU und LINKE um die Macht vor Ort: Die Landrats- und Kreisratswahlen in Mecklenburg-Vorpommern bestätigen die kommunalen Machtverhältnisse. Die LINKE könnte drei von sechs Landräten stellen.

Seite 4
Rampenlicht und Abseits
ndPlusVelten Schäfer, Schwerin

Rampenlicht und Abseits

Die Grünen brauchen dringend mehr Inhalte, die FDP mal wieder einen neuen Anfang und die NPD wird womöglich noch rechter: Die Landtagswahlen haben das Parteienspektrum im Nordosten einmal umgerührt.

Seite 5

Streit um Google+

Berlin (dpa/ND). Mehrere Netzaktivisten, Blogger und Bundestagsabgeordnete haben Google in einem Offenen Brief aufgefordert, in seinem Sozialen Netzwerk Google+ die Verwendung von Pseudonymen zuzulassen. Dies habe für viele Personen eine wichtige Schutzfunktion, erklären die 28 Unterzeichner der am Montag veröffentlichten Erklärung.Eine freie Meinungsäußerung ohne Angst vor Ächtung oder Nachteilen...

Ärzte gegen Strafen

Berlin (dpa/ND). Die Ärzte wehren sich gegen Strafen bei langen Wartezeiten für Kassenpatienten. »Die Versorgung der Patienten wird doch nicht dadurch besser, dass den Ärzten auch noch die Honorare gekürzt werden«, sagte Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery. Ärztemangel und die stärkere Verbreitung von Krankheiten seien verantwortlich.Bei der geplanten gesetzlichen Regelung gegen zu lange Wartez...

Abgeordnete für Rauswurf Griechenlands

In der Koalition wird wieder über die Zukunft Griechenlands in der Eurozone gestritten. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy forderten die griechische Regierung auf, ihre Sparversprechen umzusetzen.

Fabian Lambeck

Gutachten belegen von der Leyens Schummelei

Was LINKE und Sozialverbände seit Langem vermuten, wird durch zwei Gutachten der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung belegt. Demnach hat das Bundesarbeitsministerium bei der Neuberechnung der Hartz-IV-Regelsätze geschummelt, indem es verdeckte Armut ignorierte. Auch das Bildungspaket für arme Kinder steht in der Kritik der Gutachter. Derweil bestätigte das Arbeitsministerium Meldungen, wonach der Regelsatz für Erwachsene im kommenden Jahr um 10 Euro steigen soll.

Seite 6

Maler des kambodschanischen Grauens tot

Einer der wenigen bekannten Überlebenden des berüchtigten Foltergefängnisses Tuol Sleng in Kambodscha unter Pol Pot, der Maler Vann Nath, ist gestorben.

Anschlag auf Moschee im Westjordanland

Nach dem Abriss von drei illegal errichteten Siedlerhäusern im Westjordanland haben israelische Siedler am Montag versucht, eine Moschee in Brand zu setzen.

Vermisste Deutsche tot aufgefunden?

Das Auswärtige Amt bemüht sich nach dem Fund von zwei Leichen in Afghanistan, bei denen es sich vermutlich um vermisste deutsche Entwicklungshelfer handelt, um Identifizierung.

Somalia: Nun bereits sechs Hungergebiete

Nairobi (epd/ND). Die Vereinten Nationen haben am Montag eine weitere Region Somalias offiziell zum Hungergebiet erklärt. Die Todesrate in der Region Bay habe die kritische Schwelle überschritten, teilte die Welternährungsorganisation FAO in Kenias Hauptstadt Nairobi mit. Damit herrscht nun in sechs Gebieten des ostafrikanischen Landes offiziell eine Hungersnot. Dazu gehört auch die Hauptstadt Mog...

Seite 7
ndPlusRalf Klingsieck, Paris

Strauss-Kahn vielen Sozialisten peinlich

Nach der Rückkehr des ehemaligen IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn am Sonntag nach Paris hat ihm sein Parteifreund François Hollande öffentlich den Rücken gestärkt. »Er gehört zu den Stimmen, die man hören will«, sagte der ehemalige Parteichef der Sozialisten im französischen Rundfunk. Viele in der PS denken anders.

ndPlusJan Keetman, Istanbul

Türkei will das östliche Mittelmeer kontrollieren

Die Türkei hat am vergangenen Freitag nicht nur den israelischen Botschafter nach Hause geschickt, sondern auch ein völlig neues Kapitel ihrer Außenpolitik aufgeschlagen. Noch ist nicht ganz klar, was alles dort Platz finden soll, doch sicher ist schon, dass es nicht ungefährlich sein wird.

Spannung zwischen Warschau und Vilnius
Julian Bartosz, Wroclaw

Spannung zwischen Warschau und Vilnius

Am Sonntag weilte Polens Regierungschef Donald Tusk in Vilnius, um mit seinem litauischen Amtskollegen Andrius Kubilius die prekäre Lage in den Beziehungen zwischen beiden Staaten zu besprechen.

Seite 8

Nord-Süd - Termine

HEUTE IN DÜSSELDORF – »Punk, Autonomie und freie Kultur in Mexiko«. Der Punk und Aktivist Pirra Mofeta aus Mexiko-Stadt berichtet von den spannenden Erfahrungen und Erlebnissen, die er und sein Kollektiv in den letzten Jahren gemacht haben: Das Fanzine »Comunidad Punk«, die alternative Internetplattform »Espora.org«, das politische Info- und Kultur-Kollektiv »La Furia de las Calles», das Woh...

ndPlusMed Abderrahmane,

Mauretanien startet Agrarinitiative

Nouakchott (IPS)Die Regierung Mauretaniens unternimmt einen neuen Anlauf, um die Selbstversorgung des bitterarmen nordwestafrikanischen Sahellandes zu verbessern. Das Vorhaben stützt sich auf die Ausweitung der Bewässerungsanlagen, die Einführung ertragreicherer Getreidesorten, den Einsatz moderner Geräte und eine umfassende Schulung der beteiligten Kleinbauern, denen gute Abnahmepreise für ihre E...

UNO warnt vor Aussterben Indigener
Martin Ling

UNO warnt vor Aussterben Indigener

Es gibt offenbar ernsten Grund zur Besorgnis: Die Vereinten Nationen haben eine Kampagne gegen das Aussterben von 35 indigenen Völkern in Kolumbien ausgerufen: »Wenn sie verschwinden, verschwindet ein Teil von Dir!« Indigene Völker haben fast überall damit zu kämpfen, dass ihre Lebensweise mit der Moderne nicht in Einklang zu bringen ist und überall dort, wo Indigene ungeschützt mit ihr konfron...

Peter Nowak

Das Phänomen der Naxaliten

Seit rund 40 Jahren kämpfen maoistische Gruppen in Indien für eine »Volksdemokratische Revolution« – die sogenannten Naxaliten. Der Frankfurter Politologe Lutz Getzschmann hat eine umfangreiche Untersuchung über die Geschichte und die politische Praxis der Naxaliten vorgelegt.

Ideenschmiede am Viktoriasee
ndPlusChristian Brunschede

Ideenschmiede am Viktoriasee

Hilfe zur Selbsthilfe war der Ausgangspunkt der Nichtregierungsorganisation »Bicycle Sponsorship Project & Workshop«, die in Uganda Fahrräder an Bedürftige und soziale Entwicklungsprojekt verteilt und Spezialfahrräder für berufliche Zwecke entwickelt. Die Ideen sprießen seit über 20 Jahren.

Seite 9

Viel Lob für Bio-Siegel

Berlin (AFP/ND). Zehn Jahre nach seiner Einführung klebt das deutsche Bio-Siegel heute auf 62 000 Produkten. Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) lobte das Gütezeichen am Montag in Berlin als »vertrauenswürdig und verlässlich«.Auch Verbraucherschützer sprachen sich für das Siegel aus. So sagte Christina Rempe, Lebensmittelreferentin des Bundesverbands Verbraucherzentrale: »Der Verbraucher...

Krankenkassen mit 2,4 Milliarden im Plus

Berlin (dpa/ND). Die gute Konjunktur und gesunkene Arzneiausgaben haben den gesetzlichen Krankenkassen im ersten Halbjahr ein Plus von 2,4 Milliarden Euro beschert. Der Gesundheitsfonds dürfte Ende des Jahres 6,9 Milliarden Euro auf der hohen Kante haben, von denen rund fünf Milliarden allerdings verplant sind. Trotz der rosigen Finanzlage hält das Gesundheitsressort nichts von Beitragssenkungen, ...

Deutsche Bank unter Druck

Noch mehr schlechte Nachrichten für die Deutsche Bank. Nach den USA kündigen auch britische Behörden Untersuchungen an.

ndPlusAnna Maldini, Rom

Streik gegen Sparpaket

In ganz Italien findet heute ein achtstündiger Generalstreik statt, den die größte Gewerkschaft, die CGIL, ausgerufen hat. Der Streik richtet sich gegen das von der Regierung verabschiedete Sparpaket und vor allem gegen die Normen, die in die Tarifhoheit eingreifen und Entlassungen in Zukunft einfacher machen sollen.

ndPlusHermannus Pfeiffer

Hoher Preis für sichere Anlagen

Sogar Minuszinsen können Anleger in diesen Krisentagen nicht mehr abschrecken. Wer sein Geld in der Schweiz anlegen will, zahlt zu.

Seite 10

Taube Ohren

Eine Erfahrung des Konjunktureinbruchs von 2008/09 war die Wirkung antizyklischer Wirtschafts- und Finanzpolitik auf Wachstum und Beschäftigung. Mit dem »Pakt für Wachstum und Stabilität« hatte die Große Koalition pragmatisch gehandelt, dabei jedoch gegen sonst eherne neoliberale Grundsätze verstoßen. Als sich die Wirtschaft erholte, verfiel man in Berlin wieder in den alten prozyklischen Trott. D...

Gewehr bei Fuß

Der Einsatz solle noch so lange wie nötig dauern, »aber keine Minute länger«, so NATO-Generalsekretär Rasmussen am Montag. Es handelt sich hierbei zweifelsfrei um sprachlichen Schrott, aber trotzdem nicht nur um einen Ausrutscher im Siegestaumel. Rasmussen, aber auch andere in der NATO-Führungsebene, haben es bisher immer vermieden, die eigentlichen Kriegsziele des Paktes bzw. Frankreichs zu nenne...

Nicht verwunderlich

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) präsentiert sich gern als strenge Haushälterin. Wenn es ihr Kollege Wolfgang Schäuble aus dem Finanzministerium wünscht, dann setzt die siebenfache Mutter gern den Rotstift im eigenen Etat an. Ohne sichtbare Skrupel streicht sie Hartz-IV-Betroffenen den Rentenzuschuss oder arbeitslosen Müttern das dringend benötigte Elterngeld. Dabei nimmt sie ...

Ohne Garantie
Silvia Ottow

Ohne Garantie

Gestatten, Nichtwähler mein Name. Ich stelle mich hier lieber selbst vor. Wird ja viel Unsinn erzählt über unsereinen – trotz der ganzen Forscherei. Oder vielleicht deswegen? Jedenfalls bin ich ein echter Nichtwähler. Die unechten zählen hier nicht, die machen höchstens fünf Prozent aus, weil sie ihre Briefwahl verpennt haben oder als Tote noch im Wahlverzeichnis standen. Nein, ich bin ein echt...

Bohnenkaffee statt Muckefuck?
ndPlusMathias Wedel

Bohnenkaffee statt Muckefuck?

Gestern versuchte ich, mein Finanzamt anzurufen. Es residiert weit außerhalb der vom Nahverkehr erreichbaren Zone in einer russischen Kaserne, aber auf hübsch gemacht, mit Deckenflutern. Der Publikumsverkehr mit Steuerbürgern aus Fett und Blut ist abgeschafft. Man kann die Steuer nur noch digital bescheißen. Also stieg ich aufs Fahrrad und fuhr hin, die 19,32 Euro, um die ich Schäuble im letzten Q...

Seite 11

Zoll durchsuchte IFA-Stände

(dpa). Der Zoll hat im Kampf gegen Produktpiraten auf der Elektronikmesse IFA in Berlin 19 Stände durchsucht. Die Fahnder beschlagnahmten sieben Umzugskartons mit Empfängern für das digitale Antennenfernsehen, Flachbildfernsehern und Navigationsgeräten, wie ein Sprecher des Zollfahndungsamts Berlin am Montag sagte. Insgesamt hätten die Beamten bei der Aktion am Freitag 60 Geräte beschlagnahmt, auß...

TV-Duell: Wolf kommt übers Internet

(ND/dpa). Knapp zwei Wochen vor der Abgeordnetenhauswahl treffen sich Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und der CDU-Spitzenkandidat Frank Henkel heute zum ersten Rede-Duell im Fernsehen. 45 Minuten haben Wowereit und Henkel Zeit, um live um die Gunst der Wähler zu kämpfen. Moderatoren sind Chefredakteur Christoph Singelnstein und Programmdirektorin Claudia Nothelle. Am Donners...

Anti-Papst-Demo noch ohne Genehmigung

(epd). Die Organisatoren der Berliner Demonstration gegen den Deutschlandbesuch von Papst Benedikt XVI. beklagen eine Verschleppung ihres Genehmigungsantrages durch die Behörden. Die Kundgebung des Bündnisses »Der Papst kommt« sei bereits vor mehreren Monaten angemeldet worden. Ein schriftlicher Bescheid stehe aber bisher aus, kritisierte der Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes Berli...

Frische Brise statt Lüftchen

Der große soziale Sturm, wie er derzeit etwa in Israel zu beobachten ist, war es natürlich nicht. Doch deshalb die Mieterproteste vom Wochenende gleich als laues Lüftchen runterzuschreiben, wäre falsch. Schließlich wurde die Demonstration zum Mietenstopp in Berlin im Vorfeld ausschließlich von kleineren Initiativen organisiert, die sich zumeist erst in den vergangenen drei Jahren nach und nach in ...

ndPlusKlaus Teßmann

Tram aus Hohenschönhausen fährt nach Potsdam

Die erste Straßenbahn für die brandenburgische Hauptstadt verließ gestern die neuen Werkhallen in Hohenschönhausen. Die Stadler Pankow GmbH wird künftig in der Gehrenseestraße Straßenbahnen und Regionalzüge produzieren. Dort, wo einst die Großplatten des Wohnungsbaukombinates gelagert wurden, ist eine weitere Produktionsstätte für Stadler Pankow entstanden.Geschäftsführer Michael Daum erinnerte da...

ndPlusKlaus Joachim Herrmann

Was Unternehmer fragen

Zuerst fragten gestern die Interessenvertreter von Wirtschaft und Handwerk die Stimmen ab. Die Unternehmer votierten am Sitz der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor ihrem Treffen mit den Spitzenkandidaten der im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien am Montagmorgen nach dem Muster der Sonntagsfrage: »Wenn heute …?« Doch abgerechnet wird zum Schluss.In lockerer Runde müssen sich die Spitze...

Seite 12
ndPlusElke Vogel, dpa

Häuserkampf im Gripstheater

Das Berliner Grips Theater bleibt sich auch unter seinem neuen Intendanten treu: Frech, politisch links und für die sozial Schwächeren Partei ergreifend. Der neue Grips-Direktor Stefan Fischer-Fels (47) zeigte am Wochenende zum Auftakt seiner ersten Saison das zur Gentrifizierungsdebatte passende Stück »Schöner wohnen – Ein singender Umzug«.In der Regie von Autorin Franziska Steiof wird dari...

Kira Taszman

Propaganda in Perfektion

So genannte »Vorbehaltsfilme« sind die 46, meist nationalsozialistischen, Propagandafilme (darunter Werke wie »Jud Süß« oder »Kolberg«), die man hier zu Lande nur unter strengen Auflagen vorführen darf. Sie müssen nach einem Beschluss der Wiesbadener Friedrich-Murnau-Stiftung, die alle deutschen Filme bis 1945 verwaltet, mit einer sachkundigen Einführung gezeigt und anschließend mit dem Publikum d...

Mit Lust ein »Trotzdem« machen
ndPlusKlaus Hammer

Mit Lust ein »Trotzdem« machen

In Ost-Berlins Stadtteil Prenzlauer Berg – aber nicht nur dort, sondern auch in Leipzig, in der Dresdner Neustadt und anderswo in der DDR – hatte sich in den 1980er Jahren ein alternatives Künstlerbiotop herausgebildet, das vielen der Außenseiter zur Heimat wurde. Sie kamen von überall her, aus der ganzen DDR, suchten hier eine leer stehende Wohnung (der »Prenzlberg« war kein Vorzeigeobjekt, hier ...

Seite 13

Starke Worte im Bierzelt

Abensberg (dpa). Die Freien Wähler (FW) machen einen Verzicht auf die geplante dritte Startbahn am Münchner Flughafen zur Bedingung für jedwede Regierungsbeteiligung. Wenn SPD oder CSU auf einem Bau der Startbahn bestehen, will FW-Chef Hubert Aiwanger nach der Landtagswahl 2013 in der Opposition bleiben – sogar wenn Koalitionsangebote kommen sollten. »Die Freien Wähler sind kein billiger Meh...

Die einen sind schon weg – die anderen noch nicht da

Berlin (dpa/ND). Berliner Naturfreunde sind beunruhigt, dass kaum noch Vögel in der Stadt zu hören und sehen sind, berichtete der Naturschutzbund am Montag. Der Verein lieferte auch gleich Erklärungen: Mauersegler, die noch vor wenigen Wochen den Hauptstadthimmel bevölkerten, seien bereits auf dem Weg nach Süden. Auch die Schwalben sammelten sich bereits wieder für den Abflug nach Afrika. Es sei n...

Besetzung fand schnelles Ende
ndPlusSarah Liebigt

Besetzung fand schnelles Ende

Los ging es am Sonntagnachmittag. Mehrere vermummte Menschen besetzten das überwiegend leer stehende ehemalige GSW-Haus in der Schlesischen Straße im Berliner Stadtteil Kreuzberg. Schnell wurden Transparente aus den Fenstern gehängt. Quasi in einem Nachklapp zur Demonstration gegen Mietensteigerung am Samstag protestierten die linken Aktivisten mit der Aktion gegen die Mietenpolitik des rot-roten ...

Christin Odoj

Glasfaserkabel für die Gropiusstadt

Die Wohnungsbaugesellschaft Degewo hat am Montag ein deutschlandweit einzigartiges Pilotprojekt vorgestellt. Innerhalb eines Jahres sollen rund 4400 Haushalte in der Berliner Gropiusstadt mit Glasfaserkabeln ausgestattet werden. Die Degewo kooperiert dabei mit dem Energiekonzern Vattenfall, dem Mobilfunkunternehmen Ericsson sowie dem Netzbetreiber QSC. Die Kosten für das Projekt liegen bei vier Mi...

Petra Buch und Thomas Schöne, dpa

Schlammlawine walzt durch den Südharz

Schlecht gepflegte oder zugeschüttete Entwässerungsgräben sowie ein frisch abgeerntetes Rapsfeld könnten zwei Ursachen für die Katastrophe in Riestedt bei Sangerhausen sein.

Nach Doppelmord Anklage nicht absehbar

(dpa). Nach dem Doppelmord in Wedding ist eine Anklage gegen den mutmaßlichen Todesschützen noch nicht absehbar. »Die Aufklärung der Hintergründe dauert an«, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Montag. Der mutmaßliche Mörder sitzt in Untersuchungshaft.Der Mann hatte gestanden, Anfang August auf ein Auto geschossen zu haben, in dem seine Ex-Frau saß. Im Kugelhage...

ndPlusHans-Gerd Öfinger

SPD verliert in Arbeiterstädten

Groß war das Interesse an den Oberbürgermeister- und Landratswahlen nicht. Die Wahlbeteiligung lag bei nur 25 bis 31 Prozent. Die SPD verliert in der Opel- und Arbeiterstadt Rüsselsheim den Chefposten im Rathaus an die CDU.

Seite 14

ADAC fordert mehr Geld für märkische Verkehrswege

(dpa/ND). Trotz sinkender Einwohnerzahlen braucht Brandenburg in den nächsten 20 Jahren laut ADAC ein gut funktionierendes Infrastruktursystem. Jedoch sei dieser Bereich schon heute unterfinanziert. Darauf wies eine am Montag vom ADAC in Potsdam vorgestellte Mobilitätskonzeption hin. So müssten jährlich bis zu 350 Millionen Euro in das »blaue Netz« von Autobahnen und verkehrswichtigen Bundesstraße...

Thorsten Gehrke, dpa

Obstbauern wollen Hilfe – keine Ministerzusage

Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) sieht keine Chance, den von einer Missernte betroffenen Obstbauern finanziell zu helfen. Er habe kein Geld und dürfe auch nicht ohne weiteres eine Unterstützung gewähren, sagte der Minister am Montag in Gransee (Oberhavel) zum Start der märkischen Kernobstsaison. Die Obstbauern melden einen Ernteausfall in Höhe von 12 Millionen Euro. Abzüglich der ...

Birgit Reichert, dpa

»Brot und Spiele« für Antikfans

»Ave Römer«: Das bundesweit größte Römerspektakel »Brot und Spiele« hat Trier in antike Zeiten zurückversetzt – mit marschierenden Legionären und Gladiatorenkämpfen »auf Leben und Tod«.

Wilfried Neiße

Handwerk protestiert gegen Rot-Rot

Erstmals schlägt der rot-roten Landesregierung die offene Ablehnung der freien Wirtschaft entgegen. Die geballte Macht von Kammern und Wirtschaftsverbänden protestierte gestern gegen die Novelle des »Gesetzes zur Stärkung der kommunalen Daseinsvorsorge«.Mit diesem neuen Gesetz, für das am Donnerstag eine Fachanhörung angesetzt ist, sollen die Möglichkeiten der wirtschaftlichen Betätigung von Kommu...

ndPlusFolke Havekost und Volker Stahl

Pendler unter dem Fluss

Der Alte Elbtunnel in Hamburg feiert seinen hundertsten Geburtstag. Gebaut für Pendler in den Freihafen, dient der Tunnel heute als Ausstellungsraum und Party-Parcours.

Seite 15

Geblättert

Ich hab' in diesen zwei Jahren Hollywood so viele gute Leute kennengelernt, dass ich bereit bin, diese ganze Mischpoke bis aufs Messer zu verteidigen. Trotz dieses ganzen Affentheaters, das da zweifellos existiert, und trotz dieser ganzen seltsamen Nasen, die da ihr Unwesen treiben.CHRISTOPH WALTZ Schauspieler Ab und zu muss ich in die Wüste gehen, um mich zu erholen.MONIKA SCHOELLER Verlegerin...

ndPlusRoberto Becker

Magie und Raum

In Bochums Jahrhunderthalle bewahrheitete sich einmal mehr die Erkenntnis, dass weniger mehr sein kann. Willy Decker ist nämlich in seiner dritten und letzten RuhrTriennale-Spielzeit, die thematisch dem Buddhismus gewidmet ist, das Risiko eingegangen, ausgerechnet mit Wagners »Tristan und Isolde« in den umfunktionierten Industriebau nach Bochum zu ziehen. In den zehn Jahren, in denen dieses kultur...

Hans-Dieter Schütt

Erschrecken

Ein Teil des Nordens hat gewählt, und: Mecklenburg-Vorpommerns Landtag ist erneut nicht nazifrei. Also weiterhin Erschrecken. Denn zu bedenken ist: Solche Leute nähern sich nicht ungerufen und auf eigene Faust den parlamentarischen Stätten, sie werden vom Souverän per Wahlkreuz auf Kurs gebracht. Immer ist just in Krisenzeiten von Rechtsruck die Rede und besagte Erschütterung groß. Diese Erschü...

Seite 16
Jürgen Amendt

Die Macht der Bilder

Markus Pi. hatte Pech und Glück zugleich. Pech, weil er in jener Nach im April dieses Jahres zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort an die falschen Leute geriet. Auf dem Bahnsteig des Berliner U-Bahnhofs Friedrichstraße kam es zu einer – zunächst verbalen, dann tätlichen – Auseinandersetzung zwischen dem 30-Jährigen und zwei Jugendlichen. Am Ende lag Markus Pi. am Boden und einer der beiden jungen...

Ausstieg aus verordneter Anpassung
ndPlusKai Agthe

Ausstieg aus verordneter Anpassung

Im Frühjahr 1961 nahm das Ministerium für Staatssicherheit die Ermittlungen auf, weil Unbekannte in Zeitz mit Farbe Wörter wie »Bananen« und »Gurken« auf die Schaufenster von Obst- und Gemüse-Geschäften gepinselt hatten. Der DDR-Geheimdienst wurde auf den Plan gerufen, weil man diese banalen Vokabeln verstand, wie sie gemeint waren: als Provokation. Denn derlei Produkte gehörten selten zum Angebot...

Das darf nicht wahr sein – Udo Walz!

WirkungEs ist, also wollten diese Gesichter sagen, was der Dichter Gunnar Ekelöf in die Zeilen fasste: »Dreh dich um/ Schau weniger voraus.« Die Renaissance-Bilder helfen uns, unserer Zielstrebigkeit ein Gegengewicht in den forsch beschrittenen Weg zu stellen. Wenn man es denn so paradox ausdrücken darf: Diese Bilder sind aufreizend langsam. Sie stehen fest. Als wüssten sie, dass sie erst in der F...

Seite 17

Koriander als Medizin

Öl aus Koriander hat das Zeug, Nahrungsvergiftungen und Infektionen zu bekämpfen, denn es macht gefährliche Bakterien unschädlich, erklären portugiesische Forscher im »Journal of Medical Microbiology«.

Wenige leben gesund

Die Deutschen wissen, wie man gesund lebt, verhalten sich aber nicht danach. Zu dieser Erkenntnis kommt die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Die Rezension: Eulenlob

»Der frühe Vogel fängt den Wurm«, »Morgenstund hat Gold im Mund«, »Gott hilft denen, die früh aufstehen«, »Wer schläft, fängt keine Fische«. Hymnen auf die Frühaufsteher, die sogenannten Lerchen, die scheinbar alles richtig machen. Die, nachdem der Wecker sie um mindestens fünf Uhr in der Frühe im Wettlauf mit den Hähnen zum Aufstehen mahnt, schaffen und schaffen. Sie schaffen es früh zur Arbeit, ...

Seite 19

Miller leidet an Burnout

Hannover 96 ist bestürzt: 22 Monate nach dem Freitod von Robert Enke hat sich Ersatztorwart Markus Miller wegen einer psychischen Erkrankung in stationäre Behandlung begeben. Anders als Enke, der depressiv war und sich am 10. November 2009 das Leben genommen hatte, leidet Miller an mentaler Erschöpfung und wandte sich an den Verein. »Dieser Schritt ist ein großes Zeichen von Mut«, sagte Kubchef Ma...

ndPlusLars Reinefeld, dpa

Nowitzki und die große Lücke

Im Ringen um das große Ziel Olympia verliert selbst der sonst so ruhige Dirk Nowitzki schon einmal die Fassung. Sein lautstarker Disput mit Teamkollege Tim Ohlbrecht in der Schlussphase des Vorrundenspiels gegen Serbien unterstrich den Ehrgeiz, mit dem der NBA-Champion bei der Basketball-EM in Litauen zu Werke geht. Er zeigte aber auch das Problem der deutschen Mannschaft, die nach den Niederlagen gegen Frankreich und am Sonntag gegen Serbien ohne Punkte für einen Sieg in die Zwischenrunde geht. Der Weg ins Viertelfinale und die Qualifikation für London 2012 drohen zu einer »Mission impossible« zu werden.

Nur nicht abheben

Für Miroslav Klose und Lukas Podolski ist es »ein ganz besonderes Spiel«, für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Start der Mission EM-Titel: Mit dem heutigen Länderspiel in Gdansk gegen Polen beginnt für Bundestrainer Joachim Löw bereits neun Monate vor Beginn der Endrunde die heiße Phase der Vorbereitung.

Jürgen Holz

Gewachsene mentale Stärke reicht nicht aus

Es ist schon erstaunlich, wie weit sich die Verantwortlichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes aus dem Fenster lehnen, wenn sie Bilanz über das deutsche Abschneiden bei den WM im südkoreanischen Daegu ziehen und dabei schon mal ins nächste Jahr mit den Olympischen Spielen in London blicken. Die Prognose: Ein Desaster wie 2008 in Peking (einmal Bronze) oder wie 2004 in Athen (zweimal Silber) w...

Seite 20
Christiane Oelrich, dpa

Extremsportler in der Feuerfalle

In der Hölle der Kimberley Region in Australien gab es keine Gewinner: Bei einem 100-Kilometer-Lauf sind mehrere Extremsportler in ein Buschfeuer geraten und nur knapp mit dem Leben davongekommen. »Es war der gruseligste Moment meines Lebens«, berichtet Michael Hull (44) dem Rundfunksender ABC. Er raste durch die Feuerwand zurück, die Flammen brannten ihm die Schuhe von den Füßen, sagte er dem Fer...