Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

Unten links

Seit Sonntag hielt Rosat die Welt in Atem. Gestern kam die erlösende Nachricht, dass mögliche Trümmer des ausgedienten deutschen Röntgensatelliten offenbar ins Meer gestürzt sind. Zwar lag die Wahrscheinlichkeit, dass jemand in Deutschland von solchen Teilen getroffen wird, bei 1 zu 700 000. Dennoch hatten die zuständigen Organe umgehend Maßnahmen zur Abwendung der Gefahr ergriffen. Der bestens be...

Italien droht Regierungskrise

Rom (Agenturen/nd). Die wegen der Eurokrise unter Druck stehende italienische Regierung hat am Dienstag weiter um eine Einigung im Streit über neue Sparmaßnahmen gerungen. An einem erneuten Spitzentreffen in der Residenz von Ministerpräsident Silvio Berlusconi in Rom nahmen Minister der regierenden PdL und Lega Nord teil. »Wir sind dabei zu verhandeln«, sagte Infrastrukturminister Altero Matteoli ...

Nicht gerecht

Führungsproblem, kein Führungsproblem? Wieder die Schlagzeilen über die LINKE, die nicht nur mancher Leser schon als Zumutung empfindet: Streit im Anmarsch. Auch wenn das ungerecht sein mag. Gesine Lötzsch wolle wieder Vorsitzende werden, heißt ja nicht von vornherein, sie wolle jemandem vorbeugen, jemanden verhindern. Oder? Es sind die Regeln des Politikbetriebs selbst, die dazu zwingen, jede...

ndPlusGabriele Oertel

Prüfstein Kanzlermehrheit

Dauerstress für Kanzlerin Angela Merkel: Heute Vormittag Regierungserklärung und die Abstimmung im Bundestag über die neuen Instrumente des Euro-Rettungsschirms. Und am Abend ein weiteres Gipfeltreffen in Brüssel.

ndPlusUwe Kalbe

Lötzsch wagt Alleingang

Gesine Lötzsch hat angekündigt, auch für den nächsten Parteivorstand der LINKEN als Vorsitzende zu kandidieren. Damit ist die Personaldebatte bereits kurz nach dem Parteitag in Erfurt wohl unwiderruflich eröffnet. Weitere Nahrung erhält diese durch eine Entscheidung der Bundestagsfraktion gegen die Doppelspitze. Sahra Wagenknecht wird damit keine Ko-Vorsitzende neben Gregor Gysi.

ndPlusMax Böhnel

Polizeistaat und tanzende Verhältnisse

Mit Gewalt ging die Polizei im kalifornischen Oakland in der Nacht zum Mittwoch gegen Hunderte von „Occupy"-Demonstranten vor. Der Konflikt verlagerte sich darauf stundenlang in die umliegenden Strassen, wo zum ersten Mal seit Beginn der „Occupy"-Bewegung auch Steine flogen. Inzwischen wird in einigen wenigen Protestcamps der USA über Sinn und Unsinn von prinzipieller Gewaltlosigkeit und die polit...

Seite 2

Können und dürfen

»Wir sind ein führendes Unternehmen für die systemintegrierte Realisierung von Datenerhebungs- und Bewertungssystemen im Bereich der Telekommunikation. Firmen und Sicherheitsbehörden aus dem In- und Ausland zählen zu unseren Kunden.« Kein Wort auf der Website der Firma DigiTask GmbH ist gelogen. Doch nur Insidern fällt dazu der passende Begriff ein: Trojaner. Die sind nicht nur in Deutschland ein ...

Richard Claus

Wenn's brennt, ist (fast) alles erlaubt

Trojaner, Trojaner ... Als ob die die einzige Gefahr für den Rechtsstaat wären! In Berlin wurde ein Autobrandstifter gefangen. Endlich ein Erfolg! Was stört es da, dass die Polizei offenbar am Rande der Legalität arbeitete. Der Zweck heiligt die Mittel.

Odysseus' Erben
René Heilig

Odysseus' Erben

Staatstrojaner, Bundestrojaner - wer schiebt wem was warum in den Computer? Heute soll das umstrittene Thema im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages aufgerufen werden. Doch das arbeitet, wie die von ihm zu beaufsichtigenden Geheimdienste, geheim.

Seite 3
Günter Vogler

Das geteilte Echo der Freiheit

Die Mühlhäuser Museen befassen sich mit dem Blick auf die Reformation und zeigen Werke der bildenden Kunst aus beiden deutschen Staaten - welche Arbeiten im Osten und welche im Westen entstanden, ist nicht ohne Weiteres zu erkennen.

Seite 4

Spiritus rector Google

Die Einrichtung trägt einen großen Namen: »Alexander-von-Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft«. Das klingt vielversprechend. Vor allem aber verspricht sich der Spiritus rector, das Unternehmen Google, viel von dem neuen Forschungsinstitut der Berliner Humboldt-Universität. Man mag das als weiteren Eingriff eines Unternehmens in die Freiheit der Wissenschaft kritisieren. David Drummond, ...

Nicht mehr lange Boss(i)

Die Leute bringen uns um, wenn wir das Renteneintrittsalter erhöhen«, sagte Umberto Bossi gestern aufgeregt in die Kameras. Doch um die Menschen, die der Vorsitzende der neofaschistischen Regierungspartei Lega Nord vertreten soll, kann es ihm nicht gehen. Dafür hat Bossi schon viel zu oft mit populistischen und rassistischen Schnellschüssen auf sich aufmerksam gemacht, die an den wahren Problemen ...

Heimlich in der Nacht

Sie müssen schon ein verdammt schlechtes Gewissen haben, die Revolutionäre von Bengasi. Den Leichnam Gaddafis haben sie bei Nacht heimlich in der Wüste zu verbuddelt, obwohl sie sich noch einen Tag vorher das Versprechen abringen ließen, ihn seiner Familie im Exil zu übergeben. Die vom Ausland geforderte Obduktion ließen sie angeblich vornehmen, um nun aber jegliche Überprüfung unmöglich zu machen...

Neuanfängerin
ndPlusMartin Kröger

Neuanfängerin

Eine Anfängerin im politischen Geschäft ist Canan Bayram sicher nicht. Schließlich engagiert sich die 45-jährige Anwältin, die 1966 im türkischen Malataya geboren wurde und im Nettetal am Niederrhein aufwuchs, bereits seit ihrer Studienzeit an der Universität Bonn politisch. Später kamen parteipolitische Aktivitäten hinzu: erst bei der SPD, für die Bayram nach ihrem Umzug nach Berlin seit 2006 im ...

Wie viel Geld hat ein Kreis?

Wie viel Geld hat ein Kreis?

ND: Frau Syrbe, Sie sind seit Montag Landrätin in Greifswald-Vorpommern. Dabei waren Sie strikt gegen die Kreisreform, die diese neuen Großkreise geschaffen hat …Syrbe: Ich sehe das noch immer kritisch. Denn erstens wird aus zwei Armen kein Reicher. Zweitens glaube ich auch nicht daran, dass die Verwaltung so viel billiger wird. Die Entfernungen zwischen Bürgern und Ämtern sind sehr groß geworden,...

Seite 5

Razzia komplett rechtswidrig

Dresden (dpa/nd). Die rabiate Polizeirazzia nach den Neonazi-Aufmärschen am 19. Februar in Dresden war auf ganzer Linie rechtswidrig. Nachdem Dresdner Amtsrichter bereits die Durchsuchung eines Anwaltsbüros sowie eines Parteibüros der Linkspartei und die erkennungsdienstliche Behandlung zweier Mitarbeiter als rechtswidrig einstuften, gab es dieses Urteil (AZ: 270 Gs 3762/11) nun auch für die Durch...

Ines Wallrodt

Das Recht zum Einsperren

Erneut befasst sich Karlsruhe mit den Rechten von Menschen, denen der Staat für lange Zeit die Freiheit entzogen hat. Diesmal geht es um drogenabhängige und psychisch kranke Straftäter und ihre Unterbringung in privatisierten Anstalten.

Mus mit bitterem Beigeschmack
ndPlusHendrik Lasch, Dresden

Mus mit bitterem Beigeschmack

Seit einem Jahr wird in Sachsen um die Extremismusklausel gestritten. Die Regierung lässt Kritik bisher an sich abperlen. Deshalb versuchen es die Kritiker jetzt mit Satire - wenn auch mit süßer.

Seite 6

Verfahren gegen Auflage eingestellt

München (dpa/nd). Der Prozess wegen Steuerhinterziehung gegen den früheren Automanager Bernd Pischetsrieder ist gegen die Zahlung von 100 000 Euro vorläufig eingestellt worden. Als Grund für die Entscheidung nannte der Vorsitzende Richter am Landgericht München Zweifel daran, dass Pischetsrieder vorsätzlich falsche Angaben beim Finanzamt gemacht habe. Die Staatsanwaltschaft und der frühere Chef vo...

Velten Schäfer, Schwerin

Krypto-Nazi im Schweriner Schloss

SPD-Politiker Erwin Sellering bleibt Regierungschef im Nordosten. Sein Gegenkandidat Udo Pastörs bekommt eine Stimme mehr als die NPD Mandate hat.

ndPlusMarcus Meier

RWE darf riesiges Baggerloch fluten

Weil das enorm klimaschädliche RWE-Braunkohle-Kraftwerk Weisweiler Millionen Tonnen Brennstoff braucht, entsteht im Tagebau Inden II bei Düren sukzessive ein gigantisches Baggerloch. Das muss RWE nach Ende der Ausbeutung nicht aufwändig rekultivieren, sondern darf es preisgünstig mit Wasser befüllen, entschied gestern der NRW-Verfassungsgerichtshof.

Seite 7

Gaddafi-Grab in der Wüste

Erst stellte der Übergangsrat den toten Gaddafi tagelang zur Schau. Nun ist der Leichnam an einem geheimen Ort in der Wüste begraben worden.

ndPlusAnna Maldini, Rom

Berlusconi ringt um Regierungsmehrheit

Mit ihren Forderungen nach einem Fahrplan für die Konsolidierung der italienischen Staatsfinanzen hat die Europäische Union Ministerpräsident Silvio Berlusconi in eine innenpolitische Krise gestürzt.

Martin Lejeune, Tunis

Ennahdha konnte bei Wählern punkten

Auch wenn das vorläufige Endergebnis der tunesischen Parlamentswahl noch nicht feststand, zeichnete sich ein deutlicher Sieg der Partei ab, die sich mit der türkischen islamischen Regierungspartei AKP vergleicht.

Seite 8
Donald Tusk will seine Stärke beweisen
Julian Bartosz, Wroclaw

Donald Tusk will seine Stärke beweisen

Das polnische Staatsschiff treibt in der Flaute. Statt, wie nach der Wahl am 9. Oktober versprochen, die neue Regierung bereits Anfang November vorzustellen, lässt sich Partei- und Regierungschef Donald Tusk Zeit.

ndPlusArmin Osmanovic, Johannesburg

Sambias neuer Präsident beklagt sein Erbe

In Sambia mehren sich Streiks und Proteste gegen Niedriglöhne und schlechte Arbeitsbedingungen. Der neue Staatschef macht die Vorgängerregierung dafür verantwortlich, die den Wirtschaftsaufschwung nicht allen zugutekommen ließ.

ndPlusIan King, London

Der blamierte Cameron

Mit 483 zu 111 stimmte das Unterhaus am Montag gegen ein Referendum über die weitere EU-Mitgliedschaft Großbritanniens. Rund 80 Mitglieder der konservativen Tory-Partei verweigerten ihrem Premier David Cameron die Gefolgschaft und befürworteten das Referendum.

Seite 9

Piraten lagern Server aus

(dpa). Aus Angst vor den deutschen Sicherheitsbehörden plant die neue Berliner Piraten-Fraktion, einen Teil ihrer Daten und Computer-Hardware nach Island zu verlagern. »Wir brauchen einen sicheren Hafen für unseren Server«, kündigte der Abgeordnete Alexander Morlang am Dienstag an. Das sei eines der Ergebnisse einer Reise von drei Piraten-Abgeordneten nach Island. Der parlamentarische Fraktionsges...

Keine Hinweise auf Komplizen

(dpa). Die Berliner Polizei hat keine Hinweise darauf, dass der in Untersuchungshaft sitzende mutmaßliche Autobrandstifter Komplizen hatte. Ein Sprecher sagte am Dienstag in Berlin, es gebe keine Erkenntnisse, dass es Mittäter gegeben habe. Zuvor hatten Medienberichte zu den Ermittlungen der Polizei Verwirrung ausgelöst. Die Ermittler hätten derzeit auch keine weiteren, konkreten Verdächtigen im V...

Ort des Austauschs

Ort des Austauschs

(dpa). Daniel Libeskind lässt zur Zeit eine Erweiterung des Jüdischen Museums in Berlin bauen. Die von ihm entworfene Jüdische Akademie sei eine Chance, das Museum um einen Ort der Bildung und des Austauschs zu ergänzen, erklärte der US-amerikanische Stararchitekt bei einer Baubesichtigung am Dienstag. Für die Akademie wird die Halle des einstigen Blumenmarkts gegenüber dem Museum umgestaltet. ...

Das Geheimnis unseres Glücks...

»... sind keine Kniffe, keine Tricks. Man muss halt nur zu leben wissen | mit Kompromissen.« So swingt Roger Cicero im Lied »Kompromisse« munter vor sich hin - ähnlich beschwingt wirken Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und der CDU-Fraktionsvorsitzende Frank Henkel mitunter auf den Fotos, die vor, während und nach den Koalitionsverhandlungen geschossen werden. Am Montag f...

Ratzmann erhält Denkzettel

(dpa/nd). Mit Spannung wurde die Neuwahl des Fraktionsvorstandes in der Berliner Grünen-Fraktion erwartet. Doch Überraschungen blieben zunächst aus. Die zur Wiederwahl angetretene Fraktionschefin Ramona Pop (33) setzte sich nämlich überraschend klar gegen ihre Herausforderin vom linken Flügel, Canan Bayram (45), durch, wie Teilnehmer am Dienstagabend berichteten. Danach trat jedoch wie bereits vor...

ndPlusMarina Mai

Ermittlungen gegen Voigt abgeschlossen

Udo Voigt muss nicht nur um seine Zukunft als Bundesvorsitzender der rechtsextremen Partei bangen. Aller Voraussicht nach muss er sich bald auch vor Gericht verantworten. Dabei geht es um Äußerungen, die er vor der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick im Frühjahr 2010 tätigte. Dort war Voigt in der ablaufenden Legislaturperiode Fraktionschef der NPD-Fraktion. In die neue BVV zieht er am ...

Sarah Liebigt

Streitpunkte vertagt - Aus für ÖBS

Rund sieben Stunden verhandelt - und die Streitpunkte vertagt. Die vierte Runde der rot-schwarzen Koalitionsverhandlungen endete spät am Montagabend: SPD und CDU haben sich weder auf einen einheitlichen Mindestlohn von 8,50 Euro noch auf ein kommunales Wahlrecht für Nicht-EU-Bürger einigen können. Die kontroversen Punkte wurden vertagt auf die Schlussrunde Mitte November. In der vierten Verhand...

Seite 10

SPD ehrt Barenboim

(dpa). Der israelisch-argentinische Dirigent Daniel Barenboim hat Politiker zu einer kritischeren Haltung gegenüber der israelischen Regierung aufgerufen. Israel brauche zwar Hilfe, »aber keine blinde Ergebenheit«, sagte Barenboim bei der Ehrung mit dem Internationalen Willy-Brandt-Preis der SPD am Dienstag in Berlin. Der frühere Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt habe gezeigt...

Kraft des Windes

Kraft des Windes

(dpa). Das Deutsche Technikmuseum eröffnet am heutigen Mittwoch in Berlin die neue Sonderausstellung »Windstärken«. Es ist laut Museum die erste große Schau, die vom Wind und seiner Energie erzählt. »Im musealen Bereich hat sich noch nie jemand mit der Windkraft befasst«, sagte Projektleiter Reiner Schipporeit am Montag in Berlin. Auf einer Fläche von mehr als 1000 Quadratmetern wird die ganze Vie...

Opernchef geht nach Hamburg

(dpa). Der Generaldirektor der Opernstiftung Berlin, Peter F. Raddatz, wechselt als Kaufmännischer Direktor an das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg. Dort werde er ab Mitte 2013 das Theater zusammen mit Intendantin Karin Beier leiten, sagte Raddatz am Dienstag in Berlin. Raddatz steht seit 2009 an der Spitze der Stiftung Oper in Berlin, die das organisatorische Dach für die Deutsche Oper, die Sta...

Hollywood der Kommunisten

(dpa). Die Retrospektive der 62. Berlinale wird sich der »roten Traumfabrik« widmen, einem legendären deutsch-russischen Filmstudio. Die Meschrabpom-Film und ihr deutscher Zweig Prometheus hätten in den Jahren 1922 bis 1936 Kinogeschichte geschrieben, teilten die Internationalen Filmfestspiele Berlin (9. bis 19. Februar 2012) am Montag mit. 40 Stumm- und Tonfilme stehen demnach auf dem Programm, z...

Poesie des Infernalischen

Selbst der Herr Geheimrat beehrt die Vorstellung: Altersbedingt wacklig, mit Umhang und Schnallenschuhen, geleitet ihn Thomas Mierau zu seinem Ehrenplatz. Von dort kann er bewachen, was er vor gut 200 Jahren erdacht und was der Puppenspieler anno 2011 daraus gemacht hat. Für Mierau erfüllt sich mit dieser großen Inszenierung ein langgehegter Traum, dessen Realisierung seine Karriere krönt. Mehrfac...

Dem Bösen Gestalt geben
ndPlusLucía Tirado

Dem Bösen Gestalt geben

Wie inszeniert man für junge Leute ein Schauermärchen, ohne, dass sie nach den 100 Minuten des Stücks mit Grausen nach Hause gehen? Schließlich stürzt sich der junge Protagonist am Ende von einem Turm. Regisseur Carlos Manuel fand eine gute Lösung, ohne das Kunstmärchen zu verbiegen. Er lässt die Geschichte ansatzweise wieder anspielen. »Der Sandmann« in der Schleife. Märchen fangen immer wieder a...

Seite 11

Zirkusfamilie angegriffen

Milmersdorf/Prenzlau (dpa/nd). Rund ein Jahr nach dem Angriff auf eine Zirkusfamilie in Milmersdorf (Uckermark) im September 2010 hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen fünf Dorfbewohner erhoben. Ihnen werde Volksverhetzung, Sachbeschädigung und versuchte Nötigung zur Last gelegt, sagte am Dienstag der Direktor des Amtsgerichts Prenzlau, Hans-Joachim Esche. Die zum Teil jugendlichen Täter sollen...

Parkeisenbahn-Mitarbeiter verurteilt

(dpa). Die kleine Eisenbahn in einem beliebten Berliner Freizeitpark im Ostteil der Stadt soll Kinder begeistern - eine Missbrauchsserie brachte die Einrichtung jetzt aber in Misskredit. Denn ein früherer Mitarbeiter bei einer Berliner Kindereisenbahn soll jahrelang ihm anvertraute Jungen sexuell missbraucht haben. Am Dienstag verurteilte ihn ein Berliner Amtsgericht zu zwei Jahren Jugendstrafe au...

Wende am Müggelturm
ndPlusWolfgang Weiß

Wende am Müggelturm

In der unendlichen Geschichte um die Zukunft des Müggelturms und der angrenzenden Areale wird wohl bald ein neues Kapitel aufgeschlagen werden müssen. Nachdem der Krefelder Geschäftsmann Marc Förste, der den Turm samt Dependancen 2007 für ganze 25 000 Euro gekauft hatte, auch bei einem dritten Anlauf kein bearbeitungsfähiges, das heißt fehlerfreies Konzept vorlegen konnte, hat der Liegenschaftsfon...

ndPlusDieter Hanisch, Kiel

Möbel-Gigant statt Armengärten

Es handelt es sich um eine der ältesten deutschen Kleingartenkolonien, die Anlage gehörte in Kiel einst zu den sogenannten Armengärten. Jetzt sollen mehr als 300 Parzellen für ein neues Möbelkaufhaus weichen.

Hendrik Lasch, Dresden

Kohle bremst Windräder

Sachsens Regierung hat ihr Energieprogramm vorgelegt. Das Aufstellen wirklich ehrgeiziger Ziele wird von der Kohleverstromung behindert.

Klaus Teßmann

Zählen auf den Wechsel

Die Zählgemeinschaft ist nach den Kommunalwahlen das bestimmende Wort für die Bildung der Bezirksämter geworden. Sowohl in Lichtenberg als auch in Marzahn-Hellersdorf möchte die SPD die 15-jährige Bezirksregierung durch die LINKE ablösen und ihre Kommunalpolitiker auf die Oppositionsbank schicken. In Lichtenberg möchte Andreas Geisel (SPD) unbedingt Christina Emmrich (LINKE) ablösen. Dazu stell...

Seite 12

Aus dem Auspuff kommt nur Wasser

Prenzlau (AFP). Der Windenergiebetreiber Enertrag hat am Dienstag in der Nähe von Prenzlau das weltweit erste von Treibhausgasen freie Hybridkraftwerk eröffnet. Es soll auch in windarmen Zeiten Strom aus erneuerbaren Energien liefern und so deren Wirtschaftlichkeit steigern. In windreichen Stunden mit wenig Energiebedarf wird mit überschüssigem Windstrom aus Wasser hydrolytisch Wasserstoff gewo...

Kriminalität in Grenzregion sank

Selb (dpa/nd) Die Grenzöffnung nach Tschechien hat in Oberfranken weder die Kriminalitätsrate steigen noch massenhaft tschechische Arbeitskräfte auf den Arbeitsmarkt drängen lassen. Im vergangenen Jahr gab es erstmals seit Jahren wieder weniger als 50 000 Straftaten in Oberfranken, sagte Harald Osel vom Polizeipräsidium des Regierungsbezirks am Dienstag in Selb. »Die Befürchtungen sind nicht einge...

Ein Jahr Vollsperrung auf Zugstrecke

Potsdam (nd). Die Deutsche Bahn (DB) erneuert zwischen den Berliner Bahnhöfen Wannsee und Charlottenberg Brücken und Gleisanlagen. Darüber informierte das Verkehrsunternehmen gestern auf dem Potsdamer Hauptbahnhof. Betroffen von den Baumaßnahmen sind Eisenbahnüberführungen wie Hüttenweg und Spanische Allee. Das Schotterbett, Schwellen und Schienen werden gereinigt oder ausgetauscht. Dafür werden 5...

Andreas Fritsche

Regierende LINKE machtlos gegen Nachtflüge

Nachtruhe wird am künftigen Großflughafen in Schönefeld nur von 0 bis 5 Uhr herrschen. So hat das Bundesverwaltungsgericht am 13. Oktober geurteilt. Die Anwohner wünschen sich, wenigstens von 22 bis 6 Uhr ruhig schlafen zu dürfen. Sie erwarten, dass die Landtagsfraktion der Linkspartei in ihrem Sinne etwas ändert, weiß die Landtagsabgeordnete Kornelia Wehlan. Sie bedauert: Die LINKE ist zwar R...

ndPlusMirko Knoche

Das Bananenschalen-Argument

In Baden-Württembergs Landeshauptstadt fährt mindestens bis Freitag kein Bus, keine Straßenbahn. Die Stadt hat die Depots geschlossen.

ndPlusWilfried Neiße

SPD koaliert nicht mit Programm

Das Grundsatzprogramm der Linkspartei ist beschlossen. Die Genossen in Brandenburg können das Dokument nicht außer Acht lassen, wenn sie in der rot-roten Koalition Realpolitik machen. Die Haltung zur Bundeswehr und zur Freigabe bislang illegaler Drogen gelten als Steine des Anstoßes. Linksfraktionschefin Kerstin Kaiser bemerkte gestern, dass nach wie vor die Mehrheit der Deutschen den Afghanist...

ndPlusGrit Büttner, dpa

Vogelfrei auf Langenwerder

Die kleine Insel Langenwerder in der Wismarbucht ist Mecklenburgs ältestes Seevogelschutzgebiet. Norddeutsche Hobby-Ornithologen nehmen sich jeden Herbst »vogelfrei«, um auf der kleinen Ostseeinsel Tausende von Strandläufern, Wasser-, Sing- und Greifvögeln zu beringen.

Seite 13

Parallele Welten?

Die deutsch-israelischen Literaturtage befassen sich in diesem Jahr mit dem Begriff der »Parallelwelten«. Schriftsteller aus Deutschland, der Schweiz und Israel wollen fünf Tage lang gemeinsam literarisch die Stadt Tel Aviv erkunden. Die Veranstaltungsreihe wurde am Montagabend in der Küstenstadt feierlich eröffnet. »Wir wollen herausfinden, ob die Parallelwelten in Deutschland und Israel sich...

Miriam Sachs: Kind im Schnee

In der Nacht lese ich den Rest Penthesilea. Bis sie bei seiner Leiche steht, noch in meiner Küche, im Bett dann die letzten Seiten. Die Küche und das Bett, das sind die wärmsten Orte. Es gibt hier noch Kohleöfen, ab Oktober kann man das noch riechen, obwohl die Zeit der Öfen fast vorbei ist. Selbst ich habe Zentralheizung. Herbst und Winterluft, Kohleöfen, Asche, versehentlich verbrannte Mülltonne...

Helden wider Willen

Leander Haußmann wurde 1959 in Quedlinburg geboren. Sein Vater, der Schauspieler Edzard Haußmann, erhielt nach der Kritik an der Niederschlagung des Prager Frühlings durch sowjetische Truppen 1969 Berufsverbot. Leander Haußmann lernte Drucker und studierte Schauspiel. Nach der Wende machte er sich schnell einen Namen als Theaterregisseur. 1994 wurde er Direktor des Schauspielhauses Bochum. 1999 gab er sein Filmregiedebüt mit »Sonnenallee«. Sein neuer Film führt einen Kabarettisten, der vor Hitler fliehen muss, Ende der 1930er Jahre ins Moskauer »Hotel Lux«.

Seite 14
... mehr als ein kostenloser Satz

... mehr als ein kostenloser Satz

ND: Ulrich Mokrusch, Sie sind seit Sommer 2010 Intendant. Was bewegt Sie, von einer guten persönlichen Standortwahl zu sprechen?Was mir hier sehr gefällt, sind eine große Offenheit und eine schöne Neugier. Welcher Leute?Wir haben das Theater stark geöffnet, für unterschiedlichste Zuschauerschichten. Aber auch in die Stadt hinein, was Spielorte betrifft. Diese Stadterkundung und Stadtbespielung...

Sommernachtstraum bis heute
Hans-Dieter Schütt

Sommernachtstraum bis heute

Der elenden deutschen Kleinstaaterei ist es mit der Erschaffung des deutschen Stadttheaters gelungen, sich in den Ruhm zu retten. Und es ist ein weithin reichender Ruhm geworden - der es sogar auf die Kandidatenliste für das UNESCO-Welterbe schaffte. Eine staatlich, kommunal subventionierte Bühnenlandschaft von über 200 großen, mittleren, kleinen Theatern - das sucht Seinesgleichen und findet doch...

Seite 15

Bewegungsmelder

Gebühren für Grundrechte (nd-Nowak). Wenn Komi E. seine Freundin in Berlin besuchen will, muss er zahlreiche bürokratische Hürden überwinden. Er lebt als Flüchtling in Halle und ist der Residenzpflicht unterworfen. Wenn er den Landkreis verlassen will, muss er bei der zuständigen Ausländerbehörde einen Antrag auf Genehmigung stellen. Die verlangt dafür eine Gebühr von 10 Euro und stützt sich auf...

Das Ei des Kommunismus
ndPlusPeter Nowak

Das Ei des Kommunismus

In der außerparlamentarischen Linken wird verstärkt wieder über den Kommunismus diskutiert. Am kommenden Montag beginnt in Berlin eine dreiteilige Veranstaltungsreihe mit der Fragestellung »Was tun mit Kommunismus?« Zu den Unterstützern gehört der Arbeitskreis Geschichte sozialer Bewegungen Ost/West, die North-East-Antifa, die Rosa-Luxemburg-Stiftung sowie verschiedene linke Zeitschriften. Die Lin...

ndPlusAndreas Schug

Vier Wochen bis zum Castor

Vor einem Jahr gab es kein anderes Thema als die Atomkraft. Die Proteste gegen den Castortransport waren die größten in der Geschichte. Jetzt beherrscht die Finanzkrise die Nachrichten und erschwert die Mobilisierung der Atomkraftgegner.

Gerhard Hanloser

Scheidepunkt Entebbe

Spurensuche: zurück zu den Quellen des neulinken Antizionismus. Was geschah wirklich in der 1976 von Palästinensern und RZ-Terroristen nach Uganda entführten Air-France-Maschine?

Seite 16

Novartis streicht 2000 Stellen

Basel (dpa/nd). Der Schweizer Pharmakonzern Novartis streicht vornehmlich in der Schweiz und den USA rund 2000 Stellen. Das kündigte das Unternehmen am Dienstag in Basel an. Es handele sich um Kostensenkungsmaßnahmen, die über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren umgesetzt werden sollen. Mit dem Abbau will das Unternehmen rund 200 Millionen Dollar pro Jahr einsparen, erklärte Konzernchef Joseph...

Meldung verdächtiger Waren

Brüssel (AFP/nd). Das EU-Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel (RASFF) hat im vergangenen Jahr mehr Meldungen zu verdächtigen Waren herausgegeben als je zuvor. Die Anzahl stieg auf 8582 gegenüber 7711 im Vorjahr, wie aus dem am Dienstag in Brüssel vorgestellten Jahresbericht der EU-Kommission für das RASFF (Rapid Alert System for Food and Feed) hervorgeht. Die meisten Gefahren gingen 2010...

ndPlusHans-Gerd Öfinger

Bankenprotest von innen

Bei der Postbank wird ein Arbeitskampf immer wahrscheinlicher. Das erklärte ver.di-Chef Frank Bsirske am Dienstag bei einer Betriebsversammlung vor über 700 Postbank-Beschäftigten in Rüsselsheim.

Thomas Klatt

Bischöfe im Öko-Test

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat den christlichen Kirchen auf den Zahn gefühlt: Wie halten es ihre Repräsentanten mit der Umwelt? Sie sündigen, sagt die Umwelthilfe.

Seite 17

Chronologie: Und noch ein Gipfel

Schon oft sollten Krisentreffen die Lösung der Euro-Schuldenkrise mit sich bringen. Mehr als eine vorübergehende Beruhigung der Lage gelang nicht:

ndPlusJürgen Vogt, Buenos Aires

Die Armut ist geblieben

Die griechische Tragödie von Finanzkrise, Staatsverschuldung und Gürtel-enger-Schnallen wurde in Argentinien schon vor zehn Jahren aufgeführt. 2002 verkündete das Land schließlich den Staatsbankrott. Kann dies ein Vorbild für Griechenland sein?

Tomasz Konicz

Krach im europäischen Haus

Die Ansichten der deutschen und der französischen Regierung, wie die Euro-Krise gemanagt werden sollte, klaffen zunehmend auseinander. Einen echten Ausweg können beide Ansätze nicht aufzeigen.

Seite 19

Namhafte Referees unter Verdacht

Die juristische Dauerfehde zwischen Ex-Funktionär Manfred Amerell und dem früheren FIFA-Referee Michael Kempter droht nun sogar deutsche Top-Schiedsrichter in den Abgrund zu ziehen. Nach dpa-Informationen sind außer Kempter mindestens drei namhafte Bundesliga-Referees wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten, darunter laut »Spiegel Online« der Münchner ...

Garefrekes ist nominiert

Die aus der Nationalelf zurückgetretene Kerstin Garefrekes ist die einzige deutsche Kandidatin für die Wahl der Weltfußballerin 2011. Auf der am Dienstag veröffentlichten Liste der zehn nominierten Spielerinnen steht erneut die Brasilianerin Marta, die in den vergangenen fünf Jahren siegte. Mitfavoritin auf die vom Weltverband FIFA und »France Football« vergebene Auszeichnung dürfte die bei der WM...

ndPlusManuel Schwarz, dpa

Endlich mal ins Heimfinale

Schon zu Saisonbeginn hatte Berlins Trainer Markus Babbel kühn vom Pokalfinale im heimischen Olympiastadion gesprochen - auf dem Weg dahin soll das heutige Spiel bei Rot-Weiss Essen nicht zum Stolperstein werden. Gegen den Viertligisten geht es neben dem Weiterkommen auch um das Ende einer schwarzen Serie: Viermal war für Hertha BSC zuletzt schon nach zwei Partien im DFB-Pokal Schluss. »Wir wollen...

Gerd Holzbach, SID

Lieber mit Fußfessel

Deutsche Athleten lassen sich gerne wie Straftäter behandeln, wenn es um Bequemlichkeit geht. Viele Sportler nehmen den Vorschlag von Tischtennis-Europameister Timo Boll positiv auf, den Zeitaufwand bei der Bearbeitung des umstrittenen Dopingmeldesystems ADAMS mittels GPS-Ortung und einer Art elektronischen Fußfessel zu minimieren. »Weil ich über ADAMS meinen Aufenthaltsort bekannt geben muss, ...

Mark Wolter

Gehört Gewalt zur Fankultur?

Der Fußball in den deutschen Stadien hat zwei Gesichter. Jüngst zu sehen waren beide erst am Sonntag im Bundesligastadion in Hannover. Nach der Partie feierten dort knapp 50 000 begeisterte Zuschauer den 2:1-Erfolg ihrer 96-Mannschaft gegen den FC Bayern, vor dem Anpfiff war es zu Auseinandersetzungen zwischen Ultras und Polizei gekommen. 36 Personen wurden verletzt - die Beamten hatten nach Hinwe...

Seite 20
Lage in Thailand spitzt sich zu

Lage in Thailand spitzt sich zu

Die Hochwasserlage in Thailand und vor allem in der Hauptstadt Bangkok spitzt sich weiter zu. In Erwartung weiterer Überschwemmungen ordneten die Behörden am Dienstag für alle betroffenen 21 Provinzen ein auf fünf Tage verlängertes Wochenende an, um den Bewohnern Zeit zu geben, sich auf weitere Überschwemmungen vorzubereiten. Am Mittag erreichten die Fluten auch Bangkoks Inlandsflughafen Don Muean...

Der Club der gehorsamen Ehefrauen
ndPlusMichael Lenz, Bangkok

Der Club der gehorsamen Ehefrauen

Wäre jetzt April, könnte man die Geschichte über den »Club der gehorsamen Ehefrauen« für einen Scherz halten. Aber es ist nicht April, und den Club gibt es tatsächlich. Bei dem »Club der gehorsamen Ehefrauen« handelt es sich um eine äußerst rührige Vereinigung muslimischer Damen in Malaysia, die gegen Prostitution und häusliche Gewalt zu Felde ziehen. Ihr Rezept dagegen: Wenn Frau dem Gatten nur i...

Seite 21

Was besagt die Winterreifenpflicht im Ausland?

In Deutschland müssen Autofahrer bei winterlichen Straßenverhältnissen die entsprechenden Winter- oder Ganzjahresreifen aufziehen. Denn es gilt die sogenannte situative Winterreifenpflicht, die vor Jahresfrist beschlossen worden war. ND berichtete zuletzt auf der Seite »Mobiles« in der Wochenendausgabe vom 8./9. Oktober 2011 ausführlich über diese Pflicht und gab Antwort auf etliche Probleme in diesem Zusammenhang. Im heutigen Ratgeber informieren wir darüber, welche Regelungen es in den Alpen- und vielen weiteren Reiseländern zur Winterreifenpflicht gibt und welche Reifen Autofahrer bei Schnee und Eis im Ausland aufziehen müssen.

Seite 22

2,34 Millionen Menschen sind auf Pflege angewiesen

Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland steigt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren 2,34 Millionen Menschen im Dezember 2009 auf Pflege angewiesen (siehe untenstehende Grafik). Das waren etwa 320 000 mehr als bei der ersten Erhebung dieser Art im Jahr 1999. Zwei Drittel oder 1,62 Millionen aller Pflegebedürftigen wurden zu Hause versorgt. In Pflegeheimen wurden 717 000 Menschen ...

Stolperfalle?

Eine Kundin blieb mit dem Einkaufswagen an der Matte vor dem Eingang eines Supermarkts hängen, stürzte und verlangt nun Schmerzensgeld.

Sperrzeit

◆ Verliert ein Berufskraftfahrer wegen einer Verkehrsstraftat den Führerschein und wird anschließend vom Arbeitgeber entlassen, weil ihn das Unternehmen ohne Fahrerlaubnis nicht beschäftigen kann, rechtfertigt das nicht automatisch eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld. Sperrzeit darf nur verhängt werden, wenn ein Arbeitnehmer die Arbeitslosigkeit grob fahrlässig verursacht. Das ist nicht der...

Seite 23

Ein Faustschlag mit arbeitsrechtlichen Folgen

Die fristlose Kündigung eines Mannes, der einen Kollegen während einer Schicht geschlagen hat, ist rechtmäßig. Das Arbeitsgericht Eisenach hat am 21. September 2011 die Klage eines Beschäftigten eines Autozulieferers aus Eisenach zurückgewiesen.

Zeitarbeitsfirma muss das übliche Entgelt zahlen

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat in einer am 27. September 2011 veröffentlichten Entscheidung eine Zeitarbeitsfirma dazu verurteilt, einer Leiharbeitnehmerin das im Entleiherbetrieb übliche Entgelt zu zahlen.

Feuerwehrleute dürfen Überstunden abbummeln

Für Überstunden in der Vergangenheit steht Beamten der Berufsfeuerwehr ein Freizeitausgleich zu. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am 29. September 2011 (Az. 2 C 32.10 - 37.10) entschieden.

Rausschmiss nach 48 Semestern

Es ist nach wie vor ein Streitfall, obwohl die Universität Lübeck nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts in Schleswig in mündlicher Verhandlung am 20. September 2011 (Az. 7 A 57/09) einen Dauerstudenten von der Hochschule verweisen darf. Er hatte nach 48 Semestern noch immer keine ärztliche Vorprüfung abgelegt. Das Gericht sei der Argumentation der Hochschule gefolgt, wonach der Student k...

Nach Klage nur 27 Urlaubstage

Im Ratgeber vom 5. Oktober hatten wir an dieser Stelle über den Urlaubsanspruch von Teilzeitbeschäftigten informiert. Wie viel Urlaub Teilzeitkräften zusteht, hängt davon ab, an wie vielen Werktagen sie arbeiten. Dementsprechend ist der Anspruch auf den Jahresurlaub anteilig zu errechnen. Das bestätigte auch ein Urteil des Arbeitsgerichts Marburg vom 19. Juli 2011 (Az. 2 Ca 165/10). Im konkrete...

Seite 24

Kein Zuschlag

Vermieter dürfen bei Vorauszahlungen für Betriebskosten keinen sogenannten Sicherheitszuschlag verlangen, mit dem sie sich für mögliche Kostensteigerungen absichern wollen. Eine Änderung der Vorauszahlungen sei nur dann angemessen, wenn die voraussichtlich tatsächlich entstehenden Kosten im laufenden Abrechnungsjahr dabei berücksichtigt sind. Grundlage für die Anpassung der Vorauszahlungen sei die...

Merkmale der Einordnung

Als der Vermieter eine Mieterhöhung von 618 auf 741 Euro netto forderte, was 4,95 Euro je Quadratmeter entsprach, weigerte sich der Mieter, weil dies für vergleichbare Wohnungen nicht ortsüblich sei. Daraufhin wurde der Mieter auf Zustimmung verklagt.

Vermieter ist für Wärme zuständig

Jetzt im Herbst beginnt die Heizsaison. Normalerweise werden Zentralheizungen nicht das ganze Jahr über betrieben. Deshalb ist in vielen Mietverträgen eine Heizperiode festgelegt, die üblicherweise am 1. Oktober beginnt.

Das Recht zur Mietminderung

Auseinandersetzungen zwischen Vermietern und Mietern wegen Wohnungsmängel und dem daraus resultierenden Recht der Mietminderung sind umfangreich. Was muss man als Mieter dazu wissen?

Das Gesetz und die Wirklichkeit der Rechtsprechung im Mietrecht

Als mir der Mietvertragstext vorgelegt wurde, enthielt er die Klausel, dass ich für die Schönheitsreparaturen aufzukommen habe. Außerdem soll ich auch sogenannte Bagatellreparaturen selber bezahlen. Ist das nicht ein Widerspruch zum Gesetz, wonach der Vermieter für Reparaturen alleine zuständig ist?Gerd H., Leipzig Ja, das ist so. Im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) ist im § 535 festgelegt, dass d...

Seite 25

Preise regional verschieden

Bei der Finanzierbarkeit von gebrauchtem Wohneigentum bestehen deutliche regionale Unterschiede, betonen die Landesbausparkassen (LBS). In süddeutschen Großstädten wie Stuttgart, Freiburg und München benötigt man mehr als das anderthalbfache Durchschnittseinkommen (mittleres verfügbares Haushaltseinkommen in der Region), um die Hürde ins Wohneigentum zu nehmen. In vielen Regionen reichen dagegen m...

Seite 26

Geklärte Identität nötig

Ausländer können sich nur mit einer geklärten Identität einbürgern lassen. Deutsche Behörden und Gerichte müssen unter Umständen auch selbst tätig werden, um die genaue Identität zu ermitteln, urteilte das Bundesverwaltungsgericht am 1. September 2011 in Leipzig (Az. 5 C 27.10).

Gericht stärkt Rechte von Vätern

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg hat die Rechte leiblicher Väter gestärkt, die sich Kontakt mit ihrem Kind wünschen. Die Richter verurteilten Deutschland am 15. September 2011 (Az. 17080/07) wegen Verletzung des Rechts auf ein Privat- und Familienleben.

Seite 27

Wie kündige ich meine Versicherungen?

Ich habe einige der Policen, die im Ratgeber-Beitrag Versicherungen (Teil 22 vom 21. September 2011) erwähnt sind, abgeschlossen: seit 9. September .2011 eine private Sachversicherung und Glasversicherung und seit 2002 eine Unfall-Prämienrückgewähr-Versicherung. Da die Glasversicherung jährlich zu zahlen ist, kann ich sie doch erst 2012 kündigen? Wie ist es mit der anderen Versicherung? Entsteht m...

Die Zinsen für Immobilienkredite sind so niedrig wie noch nie, aber ...

Die Zinsen für Baugeld sind gegenwärtig erneut auf einem Rekordtief angelangt. Nach einem Zwischenhoch im Frühjahr, als der Zinssatz weit über die Vier-Prozent-Marke nach oben geklettert war, fielen die Zinsen für Immobilienkredite seither wieder. Was bedeutet das alles für die Häuslebauer?

Seite 28

Streit um Silvesterraketen

Auch gefährliche Silvesterraketen sind nach einem rechtskräftigen Urteil Spielzeug. Sie dürfen deshalb auch in Spielwarengeschäften verkauft werden. Ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Magdeburg vom Oktober 2010 ist mit diesem Entscheid rechtskräftig. Das Magdeburger Urteil wurde vom Oberverwaltungsgericht Naumburg bestätigt. In dem Prozess warf der Vermieter einem Spielwarengeschäft einen ...

Am Ende können beide Halter haften

Geraten zwei Hunde in Streit und wird dabei eine Besitzerin gebissen, muss sie sich die Gefahr, die von ihrem Hund ausging, zurechnen lassen. Dies ist bei einer Berechnung des Schmerzensgeldes zu berücksichtigen, entschied das Amtsgericht München am 1. April 2011 (Az. 261 C 32374/10), wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt.