Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

Gründe

»Weil das alles nicht hilftSie tun ja doch was sie wollen Weil ich mir nicht nochmalsdie Finger verbrennen will Weil man nur lachen wird:Auf dich haben sie gewartet Und warum immer ich?keiner wird es mir danken Weil da niemand mehr durchsiehtsondern höchstensnoch mehr kaputtgeht Weil jedes Schlechtevielleicht auch sein Gutes hat Weil es Sache des Standpunktes istund überhauptwem ...

Unten links

Am Montag jährte sich zum ersten Mal der Todestag von Knut. Der Mann, den dieser Verlust seither am meisten drückt, ist zweifellos Sigmar Gabriel. Der Kummer ließ das Körpergewicht des einstigen Eisbär-Paten weiter steigen und verleitete ihn zudem immer wieder zu heiklen politischen Äußerungen. Was zeigt, dass der Umgang mit Tieren nicht nur - wie oft behauptet - harmonisch und ausgeglichen macht,...

Bernd Kammer

Warnstreikwelle trifft Nordrhein-Westfalen und Berlin

Von der zweiten Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst sind heute besonders Berlin und Nordrhein-Westfalen betroffen. In Berlin legten rund 7000 Mitarbeiter u.a. der Berliner Stadtreinigung (BSR) und der Wasserbetriebe die Arbeit nieder.

ndPlusRalf Hutter

Deprimierend

Der LiMa-Auftakt war in zweierlei Hinsicht deprimierend – zunächst negativ, dann konstruktiv.Es war deprimierend, zu sehen, dass der als „Keynote Speech" gedachte Vortrag des anerkannten Tagesspiegel-Journalisten Frank Jansen (ausführlicher dazu hier) so schlecht besucht war. Jansen gab einen Einblick in seine Berufsbiografie und -praxis, die beide seit über 20 Jahren mit den Themen gesellschaftli...

LiMA 2012

Am 21. März beginnt die #LiMA12. Unter dem Motto „Schnittstellen /// interfaces“ setzen sich die Kongressteilnehmer bis zum 25. März in über 200 Workshops, Diskussionen, Kursen und Trainings mit Digitalisierung und Multi-Kommunikation auseinander. Unsere Volontäre Katja Herzberg, Christin Odoj, Ralf Hutter und Kai Schubert, Praktikant im Berlin-Ressort, werden an allen Konferenztagen v...

Französische Polizei verfolgt spärliche Spur

Paris (Agenturen/nd). In Frankreich haben Ermittler auf der Jagd nach dem kaltblütigen Serienmörder eine neue Spur. Nach Augenzeugenberichten hatte der Unbekannte bei seinen Schüssen vor einer jüdischen Schule in Toulouse eine Minikamera vor der Brust. Innenminister Claude Guéant betonte, bisher sei aber kein entsprechendes Video im Internet aufgetaucht. Motive und Identität des Mörders, der in de...

ndPlusIngolf Bossenz

Blutiger Dienstag in Irak

Im Morgengrauen des 20. März begann 2003 mit der Bombardierung Bagdads die US-Invasion in Irak. Genau neun Jahre später erinnerte blutiger Bombenterror an diesen »historischen Tag«.

ndPlusMarcus Meier, Bochum

Ruhrgebiet hat keine Kohle

Oberbürgermeister hoch verschuldeter Städte im Ruhrgebiet gehen in die Offensive: Die Sozialdemokraten wollen das »perverse System« Solidarpakt Ost aufkündigen.

Ralf Hutter

Neonazis und Alltagsrassismus auf der Spur

Was bringt einen Journalisten dazu, sich dauerhaft kritisch mit Neonazi-Strukturen zu beschäftigen? Traurig aber wahr: Im Fall von Frank Jansen war es die Konfrontation mit dem Arbeitsfeld Brandenburg. 1988 begann der mittlerweile be- und anerkannte Journalist ein Volontariat beim Tagesspiegel in Berlin, wie er auf der LiMa erzählte. 1990 wurde er mit dem Aufbau der Brandenburg-Redaktion betra...

Seite 2
ndPlusThomas Blum

Hupen gegen den Hass

Zwischen 11.55 und 12 Uhr soll es im ganzen Land Protestaktionen geben. Mit Luftballons und Hupen will man den Alltagsrassismus bekämpfen.

Ralf Klingsieck, Paris

Gedenkfeiern und fieberhafte Fahndung

In Frankreich wird mit Hochdruck nach dem Attentäter gesucht, der an einer jüdischen Schule in Toulouse vier Menschen erschossen hat. Das Motiv des Serienkillers liegt nach wie vor im Dunkeln. Präsident Nicolas Sarkozy hat für die Region die höchste Alarmstufe eines Anti-Terror-Plans ausgelöst. Tausende Trauernde zogen am Montagabend durch Paris; gestern wurde an allen Schulen des Landes mit einer Schweigeminute der Todesopfer gedacht.

Seite 3
Brigitte Queck

Völkerrechtswidrig: Depleted Uranium

Heute vor neun Jahren begannen die USA mit der Bombardierung Bagdads - weil Saddam Hussein angeblich über Massenvernichtungsmittel verfügte. Zum zweiten Mal im Abstand von knapp zehn Jahren wurde das irakische Volk von westlichen Demokratien in einen leidvollen Krieg mit noch ungezählten Opfern gestürzt.

ndPlusHendrik Lasch, Thalheim

Vor dem Sonnenuntergang

Der Solarboom hat vor allem in Ostdeutschland viele Arbeitsplätze geschaffen. Jetzt würgt Schwarz-Gelb die Förderung ab. Im »Solar Valley« und anderswo bangt man ernsthaft um die Zukunft der Branche.

Seite 4

Mogelpackung für Rentner

Oftmals ist die Vorfreude groß, wenn man im Briefkasten die Benachrichtigung des Paketzustellers findet. Egal, ob Bestellung bei einem Versandhändler oder Weihnachtspaket: Die Pappschachtel enthält meistens Dinge, die wir gebrauchen können oder über die wir uns zumindest freuen, weil wir die dahintersteckende Geste zuschätzen wissen. Nun hat auch Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen ei...

Sündenbock Soli

Die NRW-Kommunen sind klamm: Ihre wichtigsten Einnahmequellen, die Gewerbesteuer und der kommunale Anteil an der Einkommenssteuer, sprudeln aufgrund diverser Steuerreformen und globaler wie regionaler Krisen nicht mehr so reichlich. Immer mehr Ausgaben bekamen die Gemeinden von Bund und Land aufgebürdet - ohne Ausgleich. Und die Sozialausgaben explodierten. Doch nun soll der Solidarpakt Ost schuld...

Hochexplosiver Irak

Gestern vor neun Jahren begann mit der Bombardierung Bagdads Bushs Irak-Krieg. Im Dezember zogen die letzten US-amerikanischen Kampftruppen ab. Hinterlassen haben sie ein Land am Rande des Abgrunds. Kaum ein Tag vergeht ohne Meldungen über Anschläge und gewaltsame Auseinandersetzungen, so wie gestern, als in der Hauptstadt, im Norden und im Süden des Landes über 40 Menschen ums Leben kamen und meh...

Martin Kröger

Gauck-Macher

Gauck-Macher gibt es viele. Der Gründer der Facebook-Gruppe aus dem Sommer 2010 wird als solcher bezeichnet oder auch der Chef der Liberalen, Philipp Rösler, der Joachim Gauck gegen Angela Merkels Willen als gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten durchsetzte. Doch das wahre Gauck-Macher-Original ist ein anderer: Schließlich war es der 48-jährige Andreas Schulze, der schon 2009 in...

Helfen Plebiszite der Umwelt?
ndPlusFelix Werdermann

Helfen Plebiszite der Umwelt?

nd: Heute beginnt der dreitägige Kongress »Umweltauswirkungen von direkter Demokratie« an der TU Berlin. Bringt mehr Mitbestimmung eine bessere Umweltpolitik?Geißler: Es gibt durchaus Beispiele, die das vermuten lassen. In einigen US-Bundesstaaten wurden durch Volksentscheide Gesetze geschaffen, die die erneuerbaren Energien fördern. In Italien hat die Bevölkerung 2011 gegen den Wiedereinstieg in ...

Seite 5

Einigung über Euro-Hilfen vertagt

Die Parlamentsbeteiligung bei Euro-Hilfen sollte nach dem Karlsruher Urteil rasch geregelt werden. Opposition und Koalition ringen aber immer noch um einen Konsens. Berlin (dpa/nd). Die Beteiligungsrechte des Bundestages bei Euro-Rettungshilfen sorgen weiter für Zündstoff. Koalition und Opposition haben sich noch nicht auf einen Kompromiss verständigen können. Ein gemeinsamer Gesetzentwurf von...

ndPlusFabian Lambeck

Etwas Zuschuss und mehr Arbeit

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will mit einem Maßnahmenpaket gegen die grassierende Altersarmut vorgehen. So sollen Vorruheständler künftig mehr hinzuverdienen dürfen. Außerdem will die Ressortleiterin den Zugang zur umstrittenen Zuschussrente für Geringverdiener erleichtern.

ndPlusThomas Klatt

Homosexualität und Islam

Homosexualität ist in vielen Teilen der Gesellschaft noch immer ein Tabu und geächtet. So etwa im Fußball oder in Teilen der migrantischen Communities. Eine Veranstaltung in Berlin fragte nach der Rolle der »sexuellen Selbstbestimmung in muslimischen Milieus«.

Seite 6
ndPlusPeter Kirschey

Weder Staatsbankett noch Privatparty

Gestern wurde über eine Klage der Verbraucherschutzorganisation »Foodwatch« auf Offenlegung der Umstände einer Geburtstagsparty verhandelt, die Angela Merkel 2008 für Deutsche-Bank-Boss Josef Ackermann gab. Das Gericht entschied gegen die Bundesregierung.

Markus Drescher

Hürdenlauf verbieten

Die NPD und ihr Weltbild finden alle irgendwie nicht so richtig verfassungsgemäß. Zwar haben mittlerweile alle Innenminister eingesehen, dass vor einem möglichen Verbotsverfahren der Verfassungsschutz auf seine V-Leute in der Führungsebene der Partei verzichten muss. Doch die Verantwortlichen lassen sich neue Hürden einfallen.

Seite 7

Kämpfe in Somalia

Mogadischu (dpa/nd). In Somalia sind schwere Kämpfe zwischen Islamisten und einer Pro-Regierungs-Miliz um die Stadt Dhusamareb im Zentrum des Landes entbrannt. Zunächst hätten Rebellen der radikalislamischen Al-Schabaab die Stadt eingenommen. Jedoch sei es der regierungsnahen Gruppe Ahlu Sunnah wal Jamaa gelungen, die Kontrolle zurückzugewinnen. Berichten zufolge sind bei den Gefechten am Dienstag...

Sechs Jahre Haft für Ex-Minister

Palma (dpa/nd). Der frühere spanische Umweltminister Jaume Matas ist wegen Verwicklung in eine Finanzaffäre zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht in Palma de Mallorca sah es als erwiesen an, dass der konservative Politiker in seiner Amtszeit als Regierungschef der Balearen öffentliche Gelder unterschlagen hat. Nach dem am Dienstag verkündeten Urteil darf der 57-Jährige für knapp ...

Wenn Hass zu Krieg wird

Die UNO erinnert daran, dass Rassismus und Hass auf Minderheiten oft zu bewaffneten Konflikten führen.

Iran sieht sich gewappnet

Internationale Sanktionen im Atomstreit werden Iran nicht zum Nachgeben bewegen. Das machte die Führung deutlich und stimmte die Bevölkerung auf härtere Zeiten ein. Derweil wächst die Sorge über einen drohenden Militärangriff Israels auf Iran.

Seite 8
Gabor Kerényi, Budapest

Ungarn lernt von Stuttgart 21

Ein Vorgang von nur scheinbar geringfügiger Bedeutung spricht für das Tempo, mit dem Ungarns absolute Herrscher das Recht nach ihrem Gutdünken beugen.

ndPlusHilmar König

Wieder Unruhen auf den Malediven

Erstmals seit dem Präsidentenwechsel im Februar trat zu Wochenbeginn das Parlament der Malediven zusammen. Vor aufgebrachten Abgeordneten der Opposition hielt der neue Präsident Mohamed Waheed Hassan seine Jungfernrede.

Keine Gnade mit Minengegnern
Philipp Gerber, Oaxaca-Stadt

Keine Gnade mit Minengegnern

Organisationen der Zivilgesellschaft haben im südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca für Mittwoch zu Protesten aufgerufen. Der Grund: die Ermordung des Minengegners Bernardo Vásquez Sánchez - ein weiteres Opfer staatlicher Repression.

Seite 9

»Eins mehr!« zu Ostern

(dpa). Beim Supermarkt-Einkauf können die Berliner vor Ostern wieder Lebensmittel für Bedürftige spenden. Bei der Aktion »Eins mehr!« werden sie gebeten, ein Produkt mehr zu kaufen und nach dem Bezahlen ehrenamtlichen Mitarbeitern der Aktion »Laib und Seele« zu geben, wie die Berliner Tafel am Dienstag mitteilte. Vorgeschlagen werden etwa Nudeln, Konserven oder Schoko-Osterhasen. »Laib und Seele« ...

210 Millionen Gewinn

(dpa). Die 56 Berliner Landesunternehmen haben nach Angaben des Senats das Jahr 2010 mit einem Plus von 210 Millionen Euro abgeschlossen. Das waren im Vergleich zur Jahresbilanz 2009 (306 Millionen) knapp 100 Millionen Euro weniger. Dieser Rückgang sei aber aufgrund eines neuen Bilanzgesetzes rein buchungstechnischer Natur, sagte Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) am Dienstag. 38 der Land...

Grundstücke nur zum Marktwert

(dpa/nd). Landeseigene Grundstücke dürfen in Berlin vorerst nicht mehr unter Marktwert an Investoren verkauft werden. Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) überarbeite die Liegenschaftspolitik und prüfe auch die Vergabe von Grundstücken, sagte ein Sprecher des Finanzsenats am Dienstag. Die Linksfraktion forderte hingegen eine verstärkte Direktvergabe zu vergünstigten Konditionen. So könnten stä...

Boden für Mieten

Verkäufe unter Wert bedürften der Rechtfertigung, sagt der Finanzsenator. Das klingt erst einmal plausibel, ist aber so harmlos wertfrei nicht. Denn Ulrich Nußbaum meint Grundstücke und greift somit bei deren Verkauf aus dem Landesbesitz an bauwillige Investoren hindernd ein. Denn die Vergabe von Bauland an Bauherren von Wohnungen, die sich auf günstige Mieten festlegen lassen würden, ist erst ein...

Bäume suchen für Ben
ndPlusNissrine Messaoudi

Bäume suchen für Ben

Ein Mann wird zum Baum. Sein weißes Hemd steht weit offen. Sein Herz hängt heraus, die Gefäße werden zu Wurzeln. An der Stelle seines Kopfes ragt ein Baumstamm empor. Dieses Gemälde hängt im »Parlament der Bäume«, wo Ben Wagin gestern vor Journalisten um Mithilfe bei Berliner Bürgerinnen und Bürgern bat. Bis zum 25. April, dem Tag des Baumes, möchte der Aktionskünstler die genaue Zahl aller Gi...

Kliniken streiken mit

(nd-Herrmann). Im landeseigenen Krankenhauskonzern Vivantes werden Mittwoch und Donnerstag die Operationssäle jeweils von 7 bis 16 Uhr bestreikt. Zum Arbeitskampf im öffentlichen Dienst sei an allen vier Standorten auch das OP- und das Anästhesiepersonal aufgerufen worden, teilte die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di gestern mit. »Das bedeutet, dass der Operationsbetrieb während des Arbeitskampfe...

ndPlusBernd Kammer

»Tschüss Gentrifizierungs-Lab«

Es wollte nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung sein: Im »BMW Guggenheim Lab« sollte vom 24. Mai bis 29. Juli auf einer Brache am Kreuzberger Spreeufer mit Anwohnern, Künstlern, Wissenschaftlern über Stadt und Zukunft diskutiert werden. Doch daraus wird nun nichts, zumindest nicht an diesem Ort. Denn im Kiez ist das Projekt nicht willkommen, die Organisatoren sprechen sogar von einer »h...

Seite 10

Streit um Fanmeile gelöst

(dpa). Der Konflikt um Großveranstaltungen vor dem Brandenburger Tor ist vorerst beigelegt: Fußball-Fanmeile, Fashion Week und Christopher Street Day dürfen nun doch am selben Wochenende über die Bühne gehen. Das Zelt der Modewoche ziehe dafür in die Nähe der Siegessäule, teilte Bezirksstadtrat Carsten Spallek (CDU) am Montag mit. »Damit kann die Fanmeile am Brandenburger Tor stattfinden, wie die ...

Kino darf Supermarkt werden

(dpa). Das traditionsreiche Kino Kurbel in Berlin-Charlottenburg kann nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts zu einem Biosupermarkt umgebaut werden. Einen Anspruch der Anwohner auf Erhalt des Kinos gebe es nicht, teilte das Gericht am Montag mit. Damit scheiterten Anwohner in erster Instanz, die einen Baustopp erreichen wollten (VG Berlin, Beschluss vom 16. März 2012 - VG 19 L 10.12). ...

Der Schwinger-Club
Tobias Riegel

Der Schwinger-Club

Der Stuhl ist ein ganz besonderes Möbelstück. Er kann in Form eines Throns Rang verleihen, diesen in Form eines Schemels entziehen. Er hat eine engere Beziehung zum Nutzer als es jeder Tisch je haben wird. Er ist so im Wandel der Zeit mehr als jedes andere Möbelstück ein Indikator sozialen Wandels geworden. Seit 85 Jahren gibt es nun die berühmten Stühle ohne Beine, die sogenannten Freischwinger. ...

ndPlusVolkmar Draeger

Trauer und ätherische Schönheit

Die Ausstellung überrascht. Sie offeriert zeitgenössische Kunst aus China und könnte doch auch in Europa ihren Ursprung haben. So ist sie in doppelter Hinsicht ein Debüt. Zum einen, weil sie mit Strömungen der gegenwärtigen chinesischen Kunstproduktion bekannt macht; zum anderen, weil sich mit der Zhong Gallery am Koppenplatz zugleich der erste von chinesischen Galeristen in Europa eröffnete Ausst...

Seite 11

Müller-Brot bleibt stillgelegt

Neufahrn (dpa/nd). Das Backverbot für Müller-Brot bleibt in Kraft. Das Landratsamt Freising teilte am Dienstag mit, der Schädlingsbefall in der bayerischen Backfabrik habe nicht ganz beseitigt werden können. Trotz wochenlanger Umbauten und einer Generalreinigung hätten die Kontrolleure am Montag erneut »an einigen Stellen Mäusekot und tote Schaben« entdeckt. Wegen »erheblicher Zweifel an der Na...

Winfried Wagner, dpa

Der Schwarzbau boomt

Sie bauen zu groß oder dort, wo nicht gebaut werden darf: Immer öfter müssen die Bauämter in Mecklenburg-Vorpommern Bußgelder gegen Bauherren verhängen.

Caroline Bock, dpa

Kunst im Supermarkt

Es gibt Filterkaffee, das ist nach den Berliner Latte-Macchiato-Jahren wieder angesagt. In einem ehemaligen Geschäft der Supermarktkette »Kaiser's« in Wedding warten keine Fleischtheke und »Treueherzen« zum Sammeln mehr. Dafür gibt es eine Kaffeebar, Werkstätten und Ausstellungen. Nebenan in den Studios stehen Miet-Schreibtische für Kreative. Draußen: Spielhallen und ein Baumarkt, Rentner mit Roll...

Heizungstest im Unterricht
ndPlusRalf Hutter

Heizungstest im Unterricht

»Am Ende zahlen wir alle.« Unter diesem Titel zeigt eine Ausstellung im Pankower Jugendclub K14 die aktuellen Anstrengungen, die der Bezirk unternimmt, um den Energieverbrauch in öffentlichen Gebäuden zu senken. Der Clou dabei: Wer das Gebäude nutzt, soll selbst ein Interesse daran entwickeln, mit den öffentlichen Ressourcen sparsam umzugehen. »Köpfchen statt Kohle« heißt das vorerst bis 2013 l...

Seite 12

Experimentierstube und Mitmachmuseum

Potsdam (dpa). Mit neuem Namen und Konzept ist am Dienstag das ehemalige Potsdamer Exploratorium als Mitmachmuseum »Extavium« eröffnet worden. Die einst vor allem für Kinder gedachte Einrichtung hat nun fast doppelt so viel Platz wie zuvor für noch mehr Experimentiergruppen und Ausstellungsstücke. Jetzt könne das »Extavium« endlich die große Nachfrage von Grundschulklassen nach Experimentierkursen...

Protest für und wider Kohlestrom

Potsdam (dpa). Befürworter und Gegner der Kohleverstromung wollen am Mittwoch vor dem Landtag in Potsdam demonstrieren. Wie die Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE) am Dienstag mitteilte, sollen zur Regierungserklärung von Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) zur Energiestrategie 2030 mehrere hundert Bergleute ein starkes Zeichen für die Bedeutung der Braunkohle setzen. G...

ndPlusJürgen Ruf, dpa

TÜV in 40 Metern Höhe

Wo andere vor Aufregung schreien, muss Christian Falk Ruhe bewahren. Der Prüfer der Prüforganisation TÜV Süd aus München nimmt Freizeitpark- und Volksfesttechnik unter die Lupe.

Wilfried Neiße

MfS-Verdächtige öffentlich geoutet

Persönlichkeitsrechte und rechtsstaatliche Standards gelten in Brandenburg offenbar nicht gleichermaßen. Die Ausschussvorsitzende Birgit Wöllert (LINKE) des Sozialausschusses des Brandenburger Landtages musste gestern in einer Sondersitzung die Vertreter der Opposition darüber belehren, dass auch Stasi-Beschuldigte ein Recht auf Schutz genießen. Zuvor stellte sich Sozialminister Günter Baaske (...

Höllenhund im Arm
Volker Stahl, Hamburg

Höllenhund im Arm

Früher stand Rudi Kargus beim HSV im Tor, heute malt er. In Hamburg sind derzeit seine Bilder zu sehen.

ndPlusMartin Kröger

Gericht macht Schelter Angebot

Der Angeklagte erschien in dunklem Anzug und in Begleitung seines Anwalts im Saal des Potsdamer Landgerichts. Vor laufenden Kameras machte der frühere Justizminister des Landes Brandenburg, Kurt Schelter, einen gefassten Eindruck. Der verstärkte sich noch im Laufe des Vormittags. Denn im Prozess wegen Steuerhinterziehung und Betrug Schelter zeichnet sich ein schnelles Ende ab. Legt der 65-Jähr...

Uwe Kraus, Magdeburg

Umstrittener Warnschuss

Die LINKE in Sachsen-Anhalt will das Sitzenbleiben in den Schulen des Landes abschaffen. Dass im Schuljahr 2009/2010 im Land 3918 Schüler sitzen geblieben sind oder die Klasse freiwillig wiederholten, habe zusätzliche Kosten verursacht, ohne dass dies einen messbaren Nutzen brachte, sagt die Bildungspolitikerin Edwina Koch-Kupfer.

Seite 13

Erneuerer

Der deutsche Theatermacher, Regisseur und Komponist Heiner Goebbels (59) wird mit dem Internationalen Ibsen-Preis der norwegischen Regierung geehrt. Die mit umgerechnet rund 330 000 Euro verbundene Auszeichnung ist der wohl höchstdotierte Theaterpreis der Welt. Goebbels sei ein wahrhafter Erneuerer, der die Kunstwahrnehmung des Publikums verändert und bei zahlreichen Künstlern entscheidende Wirkun...

Respekt für Kinder

Der niederländische Kinderbuchautor Guus Kuijer bekommt den Astrid-Lindgren-Preis 2012. Die mit fünf Millionen Kronen (etwa 560 000 Euro) ausgestattete Auszeichnung wurde dem Autor am Dienstag im schwedischen Vimmerby zuerkannt. Sie gilt als die weltweit höchstdotierte Auszeichnung für Kinder- und Jugendliteratur. Insgesamt waren 184 Kandidaten aus 66 Ländern nominiert. Der 69-jährige Kuijer h...

Werner Wolf

Einsam in Gemeinschaft

Vorerst scheinen Philipp Glass und John Adams ihrem 85-jährigen amerikanischen Landsmann Carlisle Floyd als Opernkomponisten den Rang abgelaufen zu haben. Ob das so bleibt, wird die Zukunft erweisen. Die 1958 uraufgeführte, nun im Mittelsächsischen Theater Freiberg erstmals in Europa gespielte Oper »Sturmhöhe« (»Wuthering Heights«) nach dem Roman von Emily Bronte lässt ob ihrer Qualitäten jedenfal...

ndPlusKlaus Bellin

»Zeugen allerschönster Zeit«

Anfang 1832 ordnet Goethe seine Papiere. Ihm leuchten dabei »besonders gewisse Blätter entgegen, die auf die schönsten Tage meines Lebens hindeuten«. Es sind all die Briefe, die ihm Marianne von Willemer (1784 - 1860) schickte. Sie soll sie jetzt, wie er ihr am 10. Februar mitteilt, wiederhaben. Ein Paket wird gepackt, versiegelt und am 29. Februar auf den Weg gebracht. Es enthält ihre Schreibe...

Seite 14
Jürgen Amendt

Abschied vom 21. März

Was hält eine Gesellschaft im Inneren zusammen, was kittet die sozialen Risse, legt sanft den Sand der Versöhnung in die trennenden Gräben? Es sind die allseits akzeptierten, zumindest aber tolerierten Traditionen und die Gewissheit, dass es diese auch noch in hundert Jahren geben wird. Fehlt diese Gewissheit, droht Auflösung. Gerade deshalb beschwört der Reaktionär die Beständigkeit von Tradition...

Meister der Tasten
ndPlusKlaus Klingbeil

Meister der Tasten

Dieter Zechlin ist tot. Er war zu DDR-Zeiten neben Annerose Schmidt der namhafteste ostdeutsche Pianist. Wie sie vertrat er seinen Staat seit den 50er Jahren vielfach im Ausland, nicht nur in den sozialistischen Ländern, sondern auch in Chile, Dänemark, Finnland, Großbritannien, vielfach in Japan. Langjährig, seit 1951, unterrichtete Zechlin an der Berliner Musikhochschule »Hanns Eisler«, dere...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Wien, die Welt und viele Wunder

Zu reden wäre über Wien und über die Welt. Wien ist die Welt. Vor allem deren Untergang. Der Tod und die Trauer sitzen im Kaffeehaus und granteln sich das Leben schön. André Heller hörte zu und wurde, über erste Schmählieder, zum fantasievollsten Versöhner von Lebenden und Geistern. Ein Exzentriker der Multimedialkunst im Auftrag des Mystischen und Mythischen. Ein Einflüsterer. Virtuose für Galas ...

Farbzauber und Formwille
Harald Kretzschmar

Farbzauber und Formwille

Nun endlich sind die Würfel gefallen. Ein fatales Versteckspiel um den zweiten Teil des Lebenswerkes des Dresdner Malers Wilhelm Lachnit (1899-1962) ist beendet. Nachdem im gerade vergangenen großen Überblick über »Die Neue Sachlichkeit in Dresden« seine Bilder verdientermaßen besonders im Mittelpunkt standen, werden nun mit dem Zeigen der von 1945 bis zu seinem Tod 1962 geschaffenen Werke die wes...

Seite 15
Bewegungsmelder

Bewegungsmelder

Antimilitaristin Hanna Poddig im Gefängnis (nd). Eine Antimilitaristin sitzt seit Donnerstag in Frankfurt am Main in Haft. Hanna Poddig war wegen der Blockade eines Transportzug der Bundeswehr zu einer Strafe von 90 Tagessätzen verurteilt worden. Die damals 22-jährige hatte sich im Februar 2008 an die Gleise gekettet und den Zug, der auf dem Weg zu einer Übung der NATO-Response-Force (NRF) war, ...

Paul Düe

Bewährung für Antifas

Für fünf weitere Antifa-Aktivisten aus Deutschland endete die Unterstützung von Protesten gegen einen Naziaufmarsch in Warschau mit Bewährungsstrafen. Der Verteidiger reichte Revision ein.

ndPlusPeter Nowak

Geldstrafe für Schottern-Aufrufer

Das Amtsgericht Lüneburg hat einen ersten Unterstützer der Schottern-Aktion zu einer Geldstrafe von 375 Euro verurteilt. Gotthilf Lorch hatte im Jahr 2010 im Internet einen Aufruf zum Unterhöhlen der Castorgleise im niedersächsischen Wendland unterzeichnet und damit aus Sicht des Gerichts öffentlich zu Straftaten aufgefordert. Das Entfernen von Steinen aus dem Gleisbett sei eine »Störung öffentlic...

»Wut reicht nicht aus«

Für den 31. März ruft ein internationales Bündnis linksradikaler Gruppen und Basisgewerkschaften, das sich kurz »M31« nennt, zu einem antikapitalistischen Aktionstag gegen die EU-Krisenpolitik auf. FLORIAN SCHMID sprach mit MARLIES SOMMER, die an der Vorbereitung von Aktionen in Frankfurt am Main beteiligt ist.

Seite 16

Klage gegen VW-Gesetz

Brüssel/Luxemburg (dpa/nd). Im Streit um das VW-Gesetz hat die EU-Kommission wie angekündigt Klage gegen Deutschland eingereicht. Das teilte der Europäische Gerichtshof am Dienstag mit. Die Rechtssache ist laut Gericht bereits im Februar eingegangen. In dem seit zehn Jahren schwelenden Streit ist die EU-Behörde bereits zum zweiten Mal vor den Europäischen Gerichtshof gezogen. Die EU-Kommission ...

Übergewicht und Diabetes durch Weichmacher

Berlin (AFP/nd). Weichmacher und Flammschutzmittel können beim Menschen zu Fettleibigkeit und Diabetes führen. Dies gehe aus einer Untersuchung der britischen Umweltorganisation ChemTrust zur Belastung des Menschen durch synthetisch hergestellte Chemikalien hervor, teilte der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) am Dienstag mit. Die vorgelegte Literaturstudie, die fast 240 Untersuchungen zus...

Weniger Spekulationen mit Essen?

Frankfurt am Main (dpa/nd). Nach Kritik an Agrarspekulationen als Mitursache für Hunger hat die Deutsche Bank erste Konsequenzen gezogen. Deutschlands größte Bank teilte mit, sie werde 2012 »keine neuen börsengehandelten Anlageprodukte auf Basis von Grundnahrungsmitteln auflegen«. Zudem analysiere man »Ursachen und Auswirkungen stark schwankender und vor allem steigender Preise für Agrarrohstoffe«...

ndPlusHans-Gerd Öfinger

»Von nichts kommt nichts«

6,5 Prozent mehr Lohn fordern die Beschäftigten im öffentlichen Dienst von ihren Arbeitgebern. Um dem Nachdruck zu verleihen, streikten sie am Dienstag besonders in Hessen.

Hermannus Pfeiffer

Der lange Schatten der Finanzkrise

Eine Prozesslawine in den USA überrollt die Deutsche Bank. Der Geldgigant habe mit unlauteren Immobiliengeschäften entscheidend zur Krise beigetragen, so die Kläger. Mit der IKB schloss die Großbank dagegen still und leise einen Vergleich.

Seite 17
ndPlusStefan Mentschel, Delhi

Generikum mit 97 Prozent Preisnachlass

Dem Bayer-Konzern wurde in Indien der Patentschutz für ein teures Krebsmedikament entzogen. Nun darf ein indisches Unternehmen ein günstiges Generikum vermarkten.

Die Prüfer als Sündenböcke
Erich Preuß

Die Prüfer als Sündenböcke

Ob ausgefallene Klimaanlagen, gerissene ICE-Achsen, untaugliche Sandstreuer oder mangelhafte Bremsen - viele größere Vorfälle im Eisenbahnbereich hatten ihre Ursachen in Konstruktions- und Herstellungsmängeln. Nun aber wird das Eisenbahn-Bundesamt förmlich dazu gedrängt, neue Züge rascher zuzulassen.

Burkhard Ilschner

Der ökonomische Wert der Natur

Ein besseres Nutzungsmanagement soll laut dem UN-Umweltprogramm zum Schutz der Meere beitragen. Der Ansatz ist ökologisch zweifelhaft.

Seite 19

Kurz-Schluss

Der stark abstiegsbedrohte Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga, 1. FC Kaiserslautern, hat sich am Dienstag von seinem Trainer Marco Kurz getrennt. Die Verantwortlichen des Schlusslichts reagierten damit auf die lang anhaltende sportliche Talfahrt. Der viermalige Meister, der am vergangenen Sonntag 1:4 gegen Schalke 04 verloren hatte, wartet seit 16 Punktspielen auf einen Sieg. Die Roten Teufel h...

Cottbus trotzt Düsseldorf Punkt ab

Energie Cottbus hat mit viel Herz und Kampf Fortuna Düsseldorf einen wichtigen Punkt abgetrotzt. Der Tabellendritte kam am Montag in der Lausitz über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Bei Energie feierte Martin Fenin nach fünfmonatiger Pause sein umjubeltes Comeback auf dem Rasen. Nach dem Sturz aus einem Fenster hatted er Tscheche Depressionen und Medikamentenmissbrauch öffentlich gemacht und sich eine...

ndPlusAlexander Ludewig

Große Lust auf Mönchengladbach

Training muss sein. Aber eigentlich wollen sie doch alle nur spielen. Wie allen Sportlern ist auch den Fußballern der Wettkampf um Tore, Punkte und Siege lieber als jede Übungseinheit. Ganz besonders gilt das derzeit für den FC Bayern. »Es macht wieder richtig Spaß«, spricht der niederländische Flügelflitzer Arjen Robben für alle Münchner. Mit drei Siegen und 20:1 Toren aus den letzten drei Partie...

Ich habe noch was zu beweisen

Volleyball-Olympiasieger SCOTT TOUZINSKY versucht ab heute, in den Halbfinal-Play-offs zur deutschen Meisterschaft mit den Berlin Volleys den VfB Friedrichshafen aufzuhalten. Der 29-jährige US-Amerikaner erzählte OLIVER HÄNDLER, wie er den Serienmeister knacken will, warum er nach Berlin zurückkam und weshalb Olympia in London noch weit weg ist.

Seite 20

Es wird öfter hageln oder stürmen

Extremwetter wie heftige Stürme oder starken Hagel wird es in Deutschland künftig immer häufiger geben. Experten fordern deshalb bessere Warnsysteme und Schutzmaßnahmen für die Energieversorgung.

Thomas Berger

Der Rohrstock hat ausgedient

Physische Züchtigung in indischen Klassenzimmern sollte es eigentlich schon nach einem Urteil des Supreme Court, dem Obersten Gericht des Landes, seit dem Jahr 2000 nicht mehr geben. Doch erst jetzt wird die Forderung mit einer neuen Richtlinie für Lehrer auch landesweit verbindlich durchgesetzt.

Seite 21

Tipp an Nutzer: Einfach mal abschalten!

Beim Internetdienste-Anbieter Google änderte sich zum 1. März Grundlegendes im Umgang mit Nutzerdaten: Die Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen wurden neu geregelt. Darin sehen Datenschützer allerdings einen Verstoß gegen EU-Richtlinien.

Seite 22

Für Pflegekinder wird kein Kinderzuschlag gezahlt

Familien mit geringem Einkommen erhalten für die Aufnahme von Pflegekindern keinen Kinderzuschlag. Das aufgestockte Kindergeld steht Eltern nur für ihre leiblichen und adoptierten Kinder zu, entschied das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in einem am 12. Januar 2012 veröffentlichten Urteil (Az. L 13 AS 1206/10).

Recht auf Beratungshilfe eingeschränkt

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat in einer Entscheidung vom 29. Februar 2012 das Recht auf Beratungshilfe für Hartz-IV-Empfänger eingeschränkt (Az. 1 BvR 1120/11). Betroffen davon sind Leistungsempfänger, die in sogenannten Bedarfsgemeinschaften zusammenleben - etwa Familien. Es sei nicht einzusehen, dass beide Eltern und auch noch die Kinder bei der Überprüfung ein und desselben Ve...

Arzt kann auf stationäre Behandlung bestehen

Wird zwischen dem Arzt und dem Patienten eine ambulante Operation verabredet, gilt diese Vereinbarung. Jedoch kein Grundsatz ohne Ausnahme: Erfährt der Arzt am Tag der Operation, dass eine häusliche Nachbetreuung nicht gewährleistet ist, kann er auf eine stationären Behandlung bestehen.

Keine goldenen Zeiten für Rentner - nur Trostpflaster

Nach den Nullrunden früherer Jahre gibt es ab 1. Juli 2012 für die rund 20 Millionen Rentner in Ost und West eine Erhöhung ihrer Bezüge um mehr als zwei Prozent: 2,26 Prozent im Osten und 2,18 Prozent im Westen. Das ist weniger, als vorher angekündigt worden war. Unterm Strich ist diese Erhöhung kaum mehr als ein Trostpflaster, denn sie wird durch die Inflation wieder aufgefressen.

Seite 23

Besteht ein Urlaubsanspruch nach einem Jobwechsel?

Haben Beschäftigte innerhalb eines Jahres ihren Urlaub verbraucht, können sie bei einem Jobwechsel nicht noch einmal Urlaub beanspruchen. Ein doppelter Urlaubsanspruch ist nicht möglich, urteilte am 21. Februar das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az. 9 AZR 487/10).

38 Prozent mehr neue Verfahren

Immer häufiger landen Streitigkeiten vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Wie das BAG unlängst mitteilte, gab es im vorigen Jahr 3421 Verfahrenseingänge. Das ist eine Steigerung um 38,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Drang, oberste Bundesgerichte entscheiden zu lassen, nehme zu, betonte die BAG-Präsidentin Ingrid Schmidt. So werde sich auch 2012 die Lage nicht entspannen. Ein Grund fü...

Praxisheft für Lehrer zur Inklusion

Die »Aktion Mensch« hat ein aktuelles Praxisheft für Lehrerinnen und Lehrer zur schulischen Inklusion erarbeitet, das auf der jüngsten Bildungsmesse Didacta in Hannover erstmals vorgestellt wurde. Die achtseitige Broschüre »Inklusion: Schule für alle gestalten« kann von Lehrern kostenfrei unter www.aktion-mensch.de/ unterricht bestellt oder als barrierefreie PDF-Datei im Internet heruntergeladen w...

Neue Regeln seit 1. Dezember 2011

In der Leiharbeit hat der Gesetzgeber die Regeln verändert (siehe auch nd-ratgeber vom 4. Januar 2012). Die neuen Regeln gelten überwiegend seit Dezember 2011. Tjark Menssen, Jurist bei der DGB Rechtsschutz GmBH, gibt einen Überblick, was sich bei der Arbeitnehmerüberlassung für Leiharbeitnehmer änderte.

Seite 24

Kürzung um 15 Prozent

Unter welchen Bedingungen ist ein Mieter berechtigt, seine Heizkostenabrechnung um 15 Prozent zu kürzen?Alexander J., Cottbus Zum 1. Januar 2009 trat die neue Heizkostenverordnung in Kraft. Sie gilt für alle Zeiträume, die ab diesem Datum beginnen. In dieser Verordnung wird dargelegt, wie Heizkosten gegenüber den Mietern abgerechnet werden müssen. Darin heißt es im § 12, Abs. 1: »Soweit die Kos...

Keine Heizverpflichtung

Ich muss mehr heizen, weil meine Wohnung an eine leerstehende Nachbarwohnung grenzt. Welche Rechte habe ich?Katrin M., Leipzig Gesetzliche Bestimmungen gibt es dafür nicht. Aus der Rechtsprechung geht jedoch hervor, dass Wohnungen, die entweder leer stehen oder auch nur vorübergehend nicht bewohnt sind, mit einer Minimaltemperatur vor Frostschäden geschützt werden müssen. Mieter, die vorübergeh...

Übergabeprotokoll ist keine Vorschrift

Beim Auszug aus der bisherigen Wohnung und beim Einzug in die neue ist zu raten, dass Mieter und Vermieter (Verwalter) ein Protokoll über den Zustand der Wohnung anlegen und es gemeinsam unterschreiben.

BGH: Miete darf gemindert werden - und weiter nichts?

Am 8. Februar 2012 berichteten wir im nd-ratgeber über die Sorgen von Mietern in Berlin-Mitte, die von Partytouristen belästigt würden, denen andere Wohnungen im selben Haus zeitweilig als Ferienwohnung vermietet wurden. Inzwischen reagierte darauf auch der Bundesgerichtshof (BGH).

Gewerbe und Mieter unter einem Dach

Im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) regelt der § 556a den Abrechnungsmaßstab für Betriebskosten. Wenn nichts anderes vereinbart wurde und auch keine anderweitige Vorschriften dem entgegenstehen, sind Betriebskosten, die von Mietern nach einem erfassten Verbrauch verursacht werden, so auf die Mieten umzulegen, dass der unterschiedliche Verbrauch Berücksichtigung findet.

Seite 25

Rasenmäher, Steinschlag, Auto

Es dauert gar nicht mehr lange, da werden in den Gärten die Rasenmäher wieder angeworfen. Und schon können Ereignisse eintreten, mit denen man nicht unbedingt rechnet. Wer den Rasen mäht, der sorgt sich in der Regel nicht darum, dass einzelne von dem Gerät aufgelesene Steinchen zum Wurfgeschoss werden und geparkte Autos beschädigen können. Genau das war allerdings geschehen, als der Mitarbeite...

Baugruppen : Projekte gut vorbereiten

Das Bauen in der Gemeinschaft ist eine gute Idee, es kann dabei aber auch viel schief gehen. Die Organisation einer Baugemeinschaft ist weitaus komplexer als die einer Wohnungseigentumsgemeinschaft.

Seite 26

Saisonarbeiter kein Anspruch auf Kindergeld

Ausländische Saisonarbeiter, die in Deutschland tätig sind und hier Steuern zahlen, haben nicht automatisch Anspruch auf Kindergeld. Diese Regelung des deutschen Rechts ist nach Ansicht des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofs konform mit EU-Recht. Der EU-Anwalt veröffentlichte dazu am 16. Februar 2012 in Luxemburg ein Gutachten. Das Urteil fällt zu einem späteren Zeitpunkt. Der Gerichtsho...

Adoptionskosten sind nicht von der Steuer absetzbar

Paare können Adoptionskosten nicht als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen. Dies gilt auch dann, wenn sie wegen einer bestehenden Unfruchtbarkeit ein Kind adoptieren wollen, entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg in Stuttgart in einem am 6. Januar 2012 veröffentlichten Urteil (Az. 6 K 1880/10).

Steueränderungen 2012: Wie Alleinerziehende davon profitieren

Gerade Alleinerziehende sind auf Kinderbetreuungsplätze und finanzielle Unterstützung angewiesen. Finden sie keinen preisgünstigen städtischen oder kommunalen Betreuungsplatz stellt sich oft die Frage, ob sich die Arbeit überhaupt noch lohnt, wenn ein teurer privater Betreuungsplatz in Anspruch genommen werden muss. Die meisten Berufstätigen können es sich nicht leisten, aus ihrem Job auszusteigen. Ihnen kommt ab 2012 eine bessere steuerliche Absetzbarkeit der Kinderbetreuungskosten zu Gute.

Mit Bedacht entsorgen: Meist gelten lange Verjährungsfristen

Beim guten Vorsatz, endlich Ordnung in den Papierkram zu bringen, Belege zu sortieren, Ordner und Schubfächer zu entrümpeln, ist Vorsicht geboten: Mit allzu großem Eifer sollte man dabei nicht ans Werk gehen, denn das kann sich später rächen, mahnt Hartmut G. Müller, Rechtsexperte der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Seite 27
Wenig Geld klug und gut anlegen

Wenig Geld klug und gut anlegen

Schon mit kleinen Beträgen können Sparer erfolgreich sein. Der erste Schritt zum cleveren Sparen: Verschaffen Sie sich einen genauen Überblick über die laufenden Einnahmen und Ausgaben. Auch wenn Sie alles gut im Griff haben, kann es sich doch auszahlen, alle Posten bis auf den letzten Cent genau aufzulisten.

Seite 28

Wie lange ist der Führerschein der DDR gültig?

Nach der Veröffentlichung im nd-Ratgeber vom 7. März 2012 (Seite 1) über die 3. EU-Führerscheinrichtlinie, wonach künftig Führerscheine aller Klassen zeitlich befristet werden und die Neuregelung in Deutschland am 19. Januar 2013 in Kraft tritt, hat es viele Leseranfragen gegeben: Wie lange ist der DDR-Führerschein gültig?