Seite 1

Keine Ökosteuer für deutsche Industrie bis 2022

Große Teile der deutschen Industrie werden bis zum Jahr 2022 weiter von der Ökosteuer befreit. Im Gegenzug müssen sich die rund 25 000 energieintensiven Betriebe zu mehr Energieeffizienz verpflichten. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat die Bundesregierung in Berlin beschlossen.

DAX-Vorstände schlagen zu

Berlin (nd-Poelchau). Die Vorstandsmitglieder der börsennotierten DAX-Unternehmen haben wieder dicke Gehaltschecks kassiert. Das ergab eine Studie der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW) und der TU München. Um 7,9 Prozent stiegen die Vorstandsgehälter der DAX-30-Unternehmen im Jahr 2011. Damit waren die Managergehälter letztes Jahr im Schnitt 54 Mal höher als die Löhne ihrer An...

ndPlusOliver Händler

Buuuh Tyler!

Wer in den Olympic Park hinein will, muss durch ein riesiges Einkaufszentrum laufen. »Eindeutiger kann man ja nicht mehr zeigen, dass es bei Olympia nur noch ums Geld geht«, sagt ein Kollege, mit dem ich gerade durch jene Arkaden hetze. »Ja klar«, denke ich ganz automatisch. Nur den knapp 10 500 Sportlern hat das wohl noch keiner gesagt. Die trainieren vier Jahre bei Wind und Wetter stundenlan...

ndPlusBernd Kammer

Flugrouten abgesegnet

Anwohner des künftigen Hauptstadtflughafens BER haben eine juristische Niederlage erlitten. Das Bundesverwaltungsgericht wies ihre Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss zurück.

Oliver Eberhardt

Den Brotkorb höher gehängt

Israels Regierung hat drastische Steuererhöhungen und Einsparungen im Sozialsystem beschlossen - obwohl mittlerweile täglich Menschen gegen die zu hohen Lebenshaltungskosten demonstrieren. Der Beschluss betrifft auch die Palästinenser.

Russischer Oppositionspolitiker Nawalny angeklagt

Noch während des umstrittenen Prozesses gegen die russischen Feministinnen der Band Pussy Riot hat die Moskauer Justiz einen weiteren Gegner von Kremlchef Wladimir Putin ins Visier genommen. Die Ermittlungsbehörden erhoben Anklage gegen Oppositionsführer Alexej Nawalny wegen Veruntreuung.

Streit um Kapstadts WM-Stadion

Niemand bezweifelt die Faszination des Stadions von Kapstadt. Aber der teuerste Neubau für die Fußball-WM 2010 in Südafrika droht zum unnützen Luxusprojekt zu werden. Genau das hatten die Kritiker am Westkap schon früh befürchtet.

Ist das noch Punkrock?

Sex Pistols, The Clash, Slime: Punkrock hat eine jahrzehntelange Tradition. In Deutschland feiern in diesem Jahr Die Ärzte und die Toten Hosen 30-Jähriges und fragen »Ist das noch Punkrock?«.

Seite 2

Highlights auf der ILA

Anfang September ist wieder ILA- Zeit. Die Luft- und Raumfahrtmesse in Berlin-Brandenburg »führt wie keine andere europäische Aerospace-Messe Unternehmen und Streitkräfte in einer einzigen Veranstaltung partnerschaftlich zusammen und ist damit die optimale Plattform für den internationalen Dialog zwischen Politik, Industrie und Streitkräften«. So bewerben die Veranstalter ihre Show. Und haben rech...

Technik, die verführt

Technik, die verführt

Sie sind leise und mit bloßem Auge nicht erkennbar. Sie kreisen geduldig in der Luft, lauern, pirschen sich heran - und dann drückt jemand den roten Knopf. Eine Hellfire-Rakete löst sich, Sekunden später bricht auf der Erde tatsächlich ein Höllenfeuer los. Das ist US-Drohnenwerk in Afghanistan, Pakistan, ebenso in Jemen. Nun will das deutsche Militär auch den roten Knopf drücken. Die Bundesregierung prüft, ob die US-Kampfdrohne »Predator« (Raubtier) angeschafft wird. Hintergründe von RENÉ HEILIG.

Seite 3
Die Verbrechen der Pinochet-Diktatur sind nicht zu leugnen

Die Verbrechen der Pinochet-Diktatur sind nicht zu leugnen

Mehr als zwei Jahrzehnte nach dem Ende der Pinochet-Diktatur in Chile werden immer noch Opfer gefunden und identifiziert. Gerade erst hat man die sterblichen Überreste des Schwagers von María Cristina Miranda bestimmt. Die Chilenin lebt seit 39 Jahren im Exil in Deutschland. Mit ihr sprach Harald Neuber.

ndPlusRobert D. Meyer, Chemnitz

Wo die Musik spielt

Seit die GEMA ihre neuen Tarife veröffentlicht hat, hagelt es Kritik aus der Club- und Diskothekenbranche. Die GEMA stellt sich als Schützer der Rechte all ihrer Mitglieder dar - allerdings profitiert nur ein kleiner Teil der Künstler vom alten wie vom neuen Vergütungssystem.

Seite 4

Kostenfallen bleiben

Immer mehr Menschen kaufen im Internet ein. Doch der Erfolg des Online-Handels hat viele Schattenseiten. Prekäre Beschäftigung ist bei den Internetfirmen die Regel, nicht die Ausnahme. Zudem gehen die steigenden Umsätze der virtuellen Anbieter zu Lasten der Einzelhändler vor Ort. Eine weitere Verödung der - dank zahlreicher Filialen großer Ketten - bereits uniformen Innenstädte droht. Eine dri...

Zwangsimport Krise

Die Palästinensische Autonomiebehörde hat - wieder einmal - eine Finanzkrise: zu wenige Steuereinnahmen, zu viele Beschäftigte im öffentlichen Dienst; Palästinas Wirtschaft habe zwar gute Aussichten, könne aber nicht funktionieren, moniert die Weltbank in einer Studie. Ja, dass Israel nun die Umsatzsteuer auf 17 Prozent anhebt, wird kurzfristig mehr Geld in die Kassen der Autonomiebehörde spüle...

Gegen die Anwohner

Das Bundesverwaltungsgericht hat für den Hauptstadtflughafen BER und gegen seine Anwohner entschieden. Die hatten geklagt, weil sie sich von Flughafenplanern und Behörden getäuscht fühlen. Denn aus dem Planfeststellungsbeschluss - der Baugenehmigung für den BER - war nicht ersichtlich, dass die Flugzeuge tatsächlich auch über ihre Köpfe hinwegdonnern würden, obwohl die Planer im Brandenburger Infr...

ndPlusVelten Schäfer

Karrieremann

Wie genau riecht eine Bundespolizeiuniform? Schwer zu sagen - jedoch nicht nach Dieter Romann. So sieht das jedenfalls Michael Hartmann, der Innenexperte der SPD im Bundestag. Völlig unverständlich sei der überraschende Wechsel an der Spitze der 40 000 Mann starken Truppe, die für Sicherheit an den Bundesgrenzen und z.B. im Luftverkehr zuständig ist. Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), so de...

Studierende Arbeiterklasse?

nd: Sie sind Präsidentin der »Working Class Student Union« in den USA. Was für eine Vereinigung ist das?Ohlinger: Die Vereinigung der Studenten mit Arbeiterhintergrund - Working Class Student Union (WCSU) - ist eine Vereinigung von Studierenden aus der Arbeiterklasse, die als erste Generation in der Familie studieren. Sie agiert als die Fürsprecherin für diese Studierende und solche mit Armutshint...

Seite 5
Fabian Lambeck

Ein Klick gegen Abzocke

Heute tritt das Gesetz zum Schutz vor Kostenfallen im Internet in Kraft. Ein Mausklick soll Verbraucher vor unseriösen Angeboten bewahren. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis die schwarzen Schafe der Branche neue Schlupflöcher finden.

Seite 6
Hans-Gerd Öfinger

Räumt SPD-Mann das Occupy-Camp?

Die Auseinandersetzung um eine Auflösung des Occupy-Camps vor der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main spitzt sich zu.

ndPlusAert van Riel

Bundestag entmachtet

Anders als von der Bundesregierung bisher behauptet, sind die Kontrollrechte des Bundestages bei Entscheidungen über den dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM eingeschränkt. Dies geht aus einem Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages hervor.

ndPlusKurt Stenger

Ein Schirm mit Banklizenz

Wie in den letzten Jahren, wenn die Euro-Krise an den Finanzmärkten einen neuen Höhepunkt erreichte, schießen auch jetzt die Gerüchte und Spekulationen ins Kraut. Angeblich ist im Gespräch, dem Euro-Rettungsschirm ESM eine Banklizenz zu geben, damit er sich theoretisch unbegrenzt bei der Europäischen Zentralbank (EZB) finanzieren kann.

Seite 7

Peking will bei Frau Luna landen

Peking (AFP/nd). China will im Jahr 2013 erstmals eine unbemannte Raumsonde auf den Mond schicken. Das Erkundungsfahrzeug soll in der zweiten Jahreshälfte auf dem Erdtrabanten landen, die Mondoberfläche untersuchen und dann zur Erde zurückkehren, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Die Mission »Chang'e 3« ist wie die beiden ersten chinesischen Mondmissionen 2007 und 2010 nach ei...

Normaler Verkehrsunfall

Die beiden europäischen Begleiter des tödlich verunglückten kubanischen Regierungsgegners Oswaldo Payá haben erklärt, dass er Opfer eines normalen Verkehrsunfalls wurde.

Julian Bartosz, Wroclaw

Romney auf den Spuren des Reagan-Mythos

Der republikanische Präsidentschaftsanwärter Mitt Romney war nach patzerreichen Auftritten in London und Jerusalem am Montag und Dienstag in Polen.

Karin Leukefeld, Damaskus

Die Ruhe nach dem »Damaskus-Vulkan«

In Damaskus, so berichteten Nachrichtenagenturen wie dpa aus der syrischen Hauptstadt, attackierten die Aufständischen am Dienstag nach eigenen Angaben Kontrollpunkte der Sicherheitskräfte. Dabei setzten sie automatische Waffen und Panzerfäuste ein. Das ist für fast jeden in der Stadt zu hören.

Seite 8
Anke Stefan, Athen

»Theater des Irrsinns«

Griechenlands Regierung verhandelt weiter über ein neues Kürzungsprogramm. Ohne eine Einigung über die Einsparung von 11,5 Milliarden Euro droht die Einstellung der Kreditzahlungen an Athen.

ndPlusWerner Birnstiel

Armee soll China als Leitbild dienen

Gibt es tatsächlich eine wachsende militärische Bedrohung durch China? Entsprechende Warnungen kommen vor allem aus Washington. Chinas Führung reagiert gelassen.

Seite 9

Interesse an Olympia

(dpa). Berlin macht sich weiter Hoffnungen auf Olympia. »Berlin ist an einer Bewerbung für die Olympischen Sommerspiele interessiert. Das hat der Senat schon mehrmals erklärt«, sagte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) mit Blick auf die derzeit laufenden Spiele in London. »Berlin ist fit dafür«, versicherte der SPD-Politiker. Wowereit knüpft eine Bewerbung der Hauptstadt allerdings a...

Die Stadt im Maßstab 1:775

(dpa). Am Schlossplatz entsteht zurzeit ein begehbarer Stadtplan Berlins. Theatermaler und Helfer pinseln die Karte zum 775-Jahr-Jubiläum der Hauptstadt auf eine eigens angelegte Asphaltfläche am Spreeufer. Der Maßstab ist denn auch 1:775 - der ganze Plan misst 50 mal 50 Meter. Die Aktion soll die Zuwanderungsgeschichte Berlins würdigen. Vom 25. August an können Besucher über die Karte spazieren. ...

Nach Ausbildung ohne Job

(dpa). Die Zahl der Arbeitslosen in Berlin ist im Juli zwar leicht gestiegen, aber im Jahresvergleich deutlich gesunken. Wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit gestern mitteilte, waren 216 611 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 4697 Erwerbslose mehr als im Juni, aber 16 782 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug 12,3 Prozent. Sie war damit um 0,3 Prozentpunkt...

Berliner Erbe

Natürlich sind Vorschläge für eine UNESCO-Welterbe-Liste gut zu begründen. Vor allem die Belege ihrer Einzigartigkeit haben einen hohen Wert für eine erfolgreiche Bewerbung. Die kann das Berliner Angebot nachweisen. Denn Dimensionen der Stadt in ihrer Geschichte und Gegenwart werden in besonderer Weise offenbar. So würdigt das Land Berlin mit dem »Jüdischen Friedhof Weißensee« nicht nur ein ei...

ndPlusLiszt

Linke wollen Schmierereien entfernen

(nd-Liszt). Mindestens ein Dutzend Hakenkreuze und rechte Parolen prangen auf Bushaltestellen, Autos und Bäumen. Mülleimer, Ampeln und Sicherungskästen sind mit hunderten NPD-Aufklebern und Plakaten beklebt. Der Ortsteil Johannisthal wird seit Monaten immer wieder von Wellen neonazistischer Propaganda überzogen. »Uffmucken«, ein Zusammenschluss aus antifaschistischen Gruppen, Jugendeinrichtungen u...

»Am Ende ganz ohne Flughafen«

Auch nach der Niederlage vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wollen die Gegner der Flugrouten für den künftigen Hauptstadtflughafen nicht aufgeben, zumal das Urteil für sie nicht unerwartet kam. Trotzdem überwog die Enttäuschung. »Das Gericht hat unter seiner Robe kein Herz, sondern möglicherweise einen Flughafen«, sagte Michael Lippoldt, Sprecher der Bürgerinitiative Kleinmachnow. Er ging...

ndPlusAnna Bezrogova

78 Millionen Euro für Spitzenforschung

Exzellenz bringt Geldsegen: Am Dienstag beschloss der Senat in einer Sitzung in der Humboldt-Universität (HU), 78 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt bis 2017 den Gewinnern der Exzellenzinitiative zur Verfügung zu stellen. Es ist ein Viertel der Summe, die in der Endrunde für Berliner Universitäten bewilligt wurde. Für den Rest muss der Bund aufkommen. Für die betroffenen Universitäten bedeut...

Seite 10

Ausstellung zum Bundestag

(nd-Messaoudi). Der Bundestag präsentiert sich auf Initiative der Abgeordneten Gesine Lötzsch (LINKE) mit einer Wanderausstellung vom 20. bis zum 25. August im Foyer des Ring-Centers 1 in der Frankfurter Allee 111 in Berlin-Friedrichshain. Auf zwanzig Schautafeln können sich die Besucher über den Bundestag und seine Mitglieder informieren. Auf zwei Computerterminals sind außerdem Filme, multim...

Musik zum trösten

(dpa/nd). Mit Stücken aus beliebten Musicals will Deborah Sasson leukämiekranke Kinder an der Berliner Charité erfreuen. Gemeinsam mit den »12 Tenors«, die derzeit am Tipi am Kanzleramt gastieren, besucht die berühmte Opernsängerin am 7. August die kleinen Patienten der Station für Onkologie und Hämatologie der Kinderklinik. Dies teilte die José Carreras Leukämie-Stiftung am Dienstag mit. Sasso...

Ensemble Welterbe

(dpa). Berlin will neben dem Jüdischen Friedhof in Weißensee auch das Hansaviertel gemeinsam mit der Karl-Marx-Allee als UNESCO-Welterbe vorschlagen. Der Senat beschloss am Dienstag in letzter Minute, zwei Bewerbungen bei der Kultusministerkonferenz einzureichen. Das grüne Hansaviertel im Westen und die monumentale einstige Stalin-Allee im Osten sollen als Beispiel für den Städtebau im geteilten B...

Meckerköpfe und Lästermäuler
ndPlusVolkmar Draeger

Meckerköpfe und Lästermäuler

Eine Stange voller Kostüme, zwei Stühle vor seitilluminierten Garderobentischen aus dem DDR-Archiv genügen zwei großartigen Kabarettisten, um sich durchzubeißen. Dass sie auch selbst schon zur grauen Generation gehören, macht die Sache brisant. Denn sie kennen jenen aufgelösten Staat so gut wie inzwischen ihre Neuheimat Bundesrepublik. In der, veranstaltet vom rbb, sollen sie nochmals ihre besten ...

Seite 11

Sonde vor Synagoge ungefährlich

(dpa). Das Rätsel um die Messsonde vor der großen Berliner Synagoge in Mitte ist gelöst: Das von der Polizei bei einem großen Einsatz entfernte mysteriöse Gerät hat sich schon über 16 Jahre in dem Gullyschacht befunden und misst den Grundwasserspiegel. Wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am Dienstag mitteilte, wurde die Sonde am 16. April 1996 dort installiert und lieferte sei...

Das Messer war immer dabei

Das Messer war immer dabei

Es klingt ein bisschen wie Rekordversuch in einer höchst fragwürdigen Disziplin. 12. Februar: Streit auf dem Alexanderplatz unter Einsatz eines Messers. 18. Februar: Raub eines Handys und eines i-Pods mit Messergewalt. 20., 21., 22., 23., 25. und 29. Februar: Taxiüberfälle mit dem Messer. 24. Februar: Diebstahl in einem Textilgeschäft, der Verkäufer wird mit dem Messer bedroht. 29. Februar: Unter ...

ndPlusHagen Jung

Hakenkreuz-Vergleich empört Atomgegner

Einen Eklat musste der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer, im niedersächsischen Wendland miterleben. Dort rückte ein örtlicher Unionschef das bekannte gelbe X der Atomkraftgegner in die Nähe des Hakenkreuzes.

Messerwetzen in Mainz

Wegen des Nürburgring-Debakels kommt das Parlament von Rheinland-Pfalz ausnahmsweise in den Schulferien zusammen. Dies erst zum zweiten Mal in seiner Geschichte.

ndPlusMartin Kröger

Graffiti, Müll und Vandalismus

Die Wohnungswirtschaft der Region zieht eine verheerende Bilanz. Nach einer Umfrage unter 360 Wohnungsunternehmen, die im Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) Mitglied sind, mussten in den vergangenen zehn Jahren Kosten in Höhe von 47,5 Millionen Euro für die Beseitigung von sogenannten Vandalismusschäden aufgebracht werden. Die meisten Kosten fielen dabei in Berlin an: ...

Seite 12

Reparatur nach Zugunfall

Hosena (dpa). Fünf Tage nach dem Zugunglück am Bahnhof Hosena begannen Arbeiter gestern mit der Reparatur der zerstörten Gleise. Die Kosten dafür werden voraussichtlich im einstelligen Millionenbereich liegen, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Jan Mücke, nach seinem Besuch des Unfallorts am Dienstag. Die Staatsanwaltschaft Cottbus ermittelt wegen des Verdachts...

Loehr wieder für die LINKE im Landtag

Der IT-Systemkaufmann Matthias Loehr kehrt zurück in die Linksfraktion im Landtag. Der 35-Jährige rückt nach für die am 25. Juli nach langer schwerer Krankheit verstorbene Abgeordnete Irene Wolf-Molorciuc. Matthias Loehr hatte bereits vom Dezember 2008 bis zum Oktober 2009 im Landtag gesessen. Damals rückte er für den Juristen und langjährigen PDS-Landtagsabgeordneten Stefan Sarrach nach. Sarra...

Andreas Fritsche

Beim Arbeitsmarkt ist Skepsis angebracht

»Brandenburg ist auch in einem schwierigen internationalen Umfeld stark genug gewesen, um neue Arbeitsplätze zu schaffen«, sagt der Landtagsabgeordnete Detlef Baer (SPD). »Das ist gut.« Wichtig seien aber gut bezahlte Jobs, von denen man eine Familie ernähren könne. »Die jüngsten Zahlen, nach denen ein Fünftel der Brandenburger für weniger als 8,50 Euro pro Stunde arbeitet, sind alarmierend«, mein...

Christopher Senf, Ravensbrück

Erinnern für die Zukunft

Alljährlich findet in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück das Generationenforum statt. Es ist eine Gelegenheit für Austausch, für Lernen und für Begegnungen.

ndPlusBirgit Klimke, dpa

Die »Wieshoiba« ruft

Jedes Jahr im Juli steht für die Bauern in den Bergregionen die Bergwiesenmahd an - auch heute ist noch viel Handarbeit dabei. Die Mahd dient nicht nur der Futtergewinnung für das Vieh, sondern ist auch wichtig für die Landschaftspflege.

Thomas Maier, dpa

Der Dichter der Ortsumgehung

Mit der B3 kann man sich auch literarisch auseinandersetzen - das tut der aus der Wetterau (Hessen) stammende Schriftsteller Andreas Maier. Für ihn ist die Straße ein Symbol für die Zerstörung seiner Heimat geworden.

Seite 13
ndPlusHans-Dieter Schütt

Sehnsucht ist: Revolution

Augenmaß? Das Siegel trifft‘s nicht. Maß lässt an Mäßigkeit denken. Oder Mäßigung. Chris Marker sah Mäßigungen nicht ein. Er stürmte sie weg. Seine Filme - hochintelligente, bewusst komplexe Bildessays - sind Gedankenschnitte durch die Zeiten, durchs 20. Jahrhundert, durch Werke anderer Regisseure, wie etwa Tarkowski, Kurosawa, Hitchcock. Er filmte sich hinein in fremde künstlerische Prozesse, er ...

Pfefferpistole und sieben Messer

Offene Münder, Kinder, mit Zuckerwatte auf dem Schoß ihrer Großeltern sitzend, immer wieder Zwischenrufe aus der ersten Reihe und umgestoßene Orangenlimonade. Dieses Bild bot sich kürzlich in einem Zelttheater in Berlin-Schönholz. An diesem verregneten Tag wurde dort ein ganz besonderes Stück aufgeführt. Sein Hauptdarsteller war eine etwa ellenlange Handpuppe mit Rauschebart, einem schwarzen H...

Irene Constantin

Erotisches Jagdkollektiv

Premiere als stuttgartoffenes Public-Viewing-Happening mit Fernsehpräsenz. Während im Opernhaus Andrea Moses’ Inszenierung von Mozarts »Don Giovanni« über die Bühne ging, gab Harald Schmidt getreu barocker Operntradition den Pausen-Buffone. So penetrant wie Don Giovanni gegenüber den Frauen, ging er mit der hochinteressanten Frage, wie man es denn fände, in einer lauen Sommernacht und bequem ums P...

Seite 14

Romane der Berge

Der argentinische Schriftsteller und Jurist Héctor Tizón ist am Montag 82-jährig in seiner Heimatprovinz Jujuy gestorben. Tizóns Romane und Erzählungen blieben immer an die bergige Landschaft im Nordosten Argentiniens gebunden, obwohl er als Diplomat und später im Exil Jahre im Ausland lebte. In deutscher Sprache erschien erst 2010 als bisher einziges Werk sein Roman »Zwei Fremde auf dieser Welt« ...

Irische Romane

Die irische Bestsellerautorin Maeve Binchy ist tot. Binchy sei im Alter von 72 Jahren nach kurzer Krankheit in einem Krankenhaus in Dublin gestorben, berichtete am Dienstag die »Irish Times«, für die Binchy auch als Kolumnistin schrieb. Binchy galt als eine der erfolgreichsten irischen Autorinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Bücher haben sich weltweit mehr als 40 Millionen Mal verkauft und wurde...

Zwei Jahre Semper

Die Intendantin der Semperoper Dresden, Ulrike Hessler (57), ist tot. Sie starb in München an den Folgen ihrer schweren Krankheit. Hessler machte im Mai ihr Krebsleiden selbst öffentlich, für ihre Intendanz waren ihr nur zwei Jahre geblieben. Als erste Intendantin in der Geschichte der Sächsischen Staatsoper hatte sie das Amt im Sommer 2010 von Gerd Uecker übernommen. Hessler stammte aus Kasse...

Stefan Amzoll

Friedfertig

Unbestimmt die Witterung. Regen prasselt. Mal, mal nicht. Wird das Konzert stattfinden? Fünfzehntausend zogen vorgestern zur Waldbühne am Berliner Olympiastadion, dem jetzigen Herthastadion. Der Himmel hatte sich aufgeklart. Buntes Volk im Rundbau. Junge, Alte, Leute verschiedener Kulturen. Eine rauchige, entspannte, Sinne anfachende Atmosphäre. Überdacht nur die Bühne. Junge Musikerinnen und Musi...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Ein Bild sagt alles

Das älteste Foto der Welt, »Der Blick aus dem Fenster in Le Gras«, 1826 von Joseph Nicéphore Nièpce erschaffen, ist quasi die Mona Lisa der Fotografie. Ab 9. September kann es in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen besichtigt werden. Streng und dauernd werden Feuchtigkeit, Temperatur und Gasdruck gemessen - das Bild ist gefährdet, als holte man Lenin aus dem Moskauer Mausoleum ans sommerliche Ta...

Seite 15

Bewegungsmelder

Fasten für eine Welt ohne Atomwaffen Büchel (epd/nd). In Erinnerung an die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki vor 67 Jahren ruft die Friedensbewegung zu einem öffentlichen Fasten am Fliegerhorst Büchel in der Eifel auf. »Solange noch amerikanische Atombomben in Büchel liegen und deutsche Piloten deren Einsatz mit ihren Jagdbombern üben, werden wir hier fasten», kündigte der evangelisch...

Sommer, Sonne, Attac

Die aktuelle Wirtschafts- und Eurokrise bildet einen Schwerpunkt der heute beginnenden 10. Sommerakademie des globalisierungskritischen Netzwerks Attac auf dem Gelände der Mainzer Universität. Die fünftägige Veranstaltung mit mehreren Diskussionsforen sowie zahlreichen Workshops und Seminaren steht unter dem Motto »Teilhaben - Teil sein«. »Schockstrategien in Europa und Alternativen« stehen im...

»Wir müssen an lokale Kämpfe anknüpfen«

Vom 8. bis 12. August 2012 wird in St. Imier in der Schweiz ein internationales Treffen von Libertären stattfinden. Aufhänger des Treffens, zu dem etwa 3000 Personen aus aller Welt erwartet werden, ist das 140-jährige Jubiläum der Gründung der Antiautoritären Internationalen 1872 in St. Imier. Mit Koordinatoren des Treffens in St. Imier sprach MARTIN LING.

ndPlusAndreas Schug

Berliner gegen Vattenfall

Der Berliner Energietisch plant in Berlin in Sachen Energieversorgung für Europa einmaliges: Ein demokratisches Bürgerwerk.

Seite 16

Start für Lkw-Maut auf Bundesstraßen

Berlin (dpa/nd). Die Ausdehnung der Lkw-Maut geht Verkehrs- und Umweltverbänden nicht weit genug. Die SPD will prüfen, ob in der nächsten Legislaturperiode ab 2013 alle Bundesstraßen einbezogen werden könnten. Voraussetzung dafür sei, dass die Systemkosten niedrig seien und die Einnahmen zusätzlich in die Infrastruktur flössen, so der SPD-Verkehrspolitiker Sören Bartol. Gut sieben Jahre nach ihrer...

Sündenbock Mitarbeiter

Die Deutsche Bank setzt den Rotstift an. Der Ertragsbringer Investmentbanking kriselt, nun muss ausgerechnet Anshu Jain dort sparen. Kein angenehmer Einstand für den Investmentbanker an der Konzernspitze.

Seite 18
Christoph Stukenbrock, SID

Wilder Ritt durch wildes Wasser

Sideris Tasiadis riss das schwarz-rot-goldene Paddel hoch, immer wieder stieß er die Faust in den verregneten Himmel und blickte ungläubig auf die Anzeigetafel. Mit einem Parforce-Ritt durch das Wildwasser von Lee Valley gewann der Canadier-Pilot überraschend Silber. »Eine Medaille in diesem Feld ist überragend«, sagte Chef-Bundestrainer Michael Trummer und betonte: »Das ist kein verlorenes Gold.«...

ndPlusMichael Rossmann, dpa

König der Vielseitigkeitsreiter

Michael Jung ist auf dem Gipfel angekommen. Der Vielseitigkeitsreiter wurde in London Doppelolympiasieger. Sandra Auffarth holte wenige Stunden nach dem Teamgold auch noch Einzelbronze.

ndPlusOliver Händler, London

Das Sekundendrama

Auch einen Tag nach der Silbermedaille für Britta Heidemann diskutierte die Fechtwelt über eine einzige Sekunde im Degenhalbfinale.

Seite 19
ndPlusOliver Händler, London

Bronze für den Rallyefahrer

Nasser Al-Attiyah steht auf einer sauberen Matte. Das kommt nicht oft vor. Meistens sitzt er in einem dreckigen Auto oder versucht, selbiges aus Wüstensand auszubuddeln. Der Katari ist Rallyefahrer - ein starker. 2011 gewann er die größte von allen, die Dakar. Doch Motorsport ist nicht olympisch. Daher mutiert Al-Attiyah alle vier Jahre zum Skeet-Schützen. »Ich will endlich eine Medaille«, sagt er...

Jana Lange, SID

Erst einmal trauern

Timo Boll verkroch sich auf sein Zimmer und telefonierte. Nachdem der Tischtennis-Star schon wieder seine Chance auf eine olympische Einzelmedaille vergeben hatte, wollte sich der 31-Jährige Trost von seinen Lieben holen: »Ich werde erst einmal jammern und in Selbstmitleid baden«, hatte er davor angekündigt. An schnellen Schlaf jedenfalls war nach dem Achtelfinaldebakel nicht zu denken. Gegen ...

Cai-Simon Preuten, SID

Deutsches Tennistrio im Achtelfinale

Angelique Kerber nahm ihren Zweitrundenerfolg mit der Gelassenheit einer Weltklassespielerin zur Kenntnis, Sabine Lisicki hüpfte dagegen wild über den heiligen Rasen: Im Einzel haben die Doppelpartnerinnen ihre Medaillenchancen beim olympischen Tennisturnier in Wimbledon gewahrt, auch wenn die wirklichen Herausforderungen erst warten. Am Abend eines verregneten Tages im Londoner Südwesten machte J...

Seite 20
Peer Meinert, dpa

Im Voraus begnadigt: die Waffenhersteller

Wieder wirkte der mutmaßliche Amokläufer von Colorado seltsam abwesend. Als die Mordanklage verlesen wurde, starrte er ins Leere. Dabei droht ihm die Todesstrafe. Die Angehörigen der Opfer stellen sich derweil die schmerzhafte Frage: Warum?

Seit 100 Jahren mit dem Bähnli zur Jungfrau
ndPlusGabi Kotlenko

Seit 100 Jahren mit dem Bähnli zur Jungfrau

Am 1. August 1912 feierte die Schweiz nicht nur ihren Nationalfeiertag, sie bejubelte auch ein technisches Wunder in alpiner Eiswelt. Der erste Zug der Jungfraubahn fährt im höchstgelegenen Bahnhof Europas auf den Jungfraujoch ein - 3454 Meter über dem Meeresspiegel liegt das »Top of Europe«.

Seite 21

Jugendschutzsoftware blockiert Seiten

95 Prozent der Eltern halten Jugendschutzprogramme am Computer für wichtig, aber nur 20 Prozent setzen diese wirklich ein. Dabei helfen Computerprogramme, damit Kinder sicher im Internet surfen.

Seite 22

Knapp 33 000 »Bufdis« aktiv

Ein Jahr nach dem Start sind die öffentlich geförderten Plätze im Bundesfreiwilligendienst (BFD) begehrt. Mehr als 9000 haben den BFD bereits abgeschlossen. Bei Männern ist der Freiwilligendienst etwas beliebter als bei Frauen: Von den knapp 33 000 »Bufdis« sind mehr als 17 000 männlich. Rund 21 000 sind jünger als 27 Jahre. Menschen im Rentenalter sind unter den »Bufdis« in der Minderheit...

Erwerbsminderungsrente trotz Weihnachtsgeld

Erhalten Arbeitnehmer wegen einer Krankheit eine befristete Erwerbsminderungsrente, dürfen die noch vom Arbeitgeber nachträglich gewährten Einmalzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld nicht auf die Rente mindernd angerechnet werden.

Nur die abhängige Beschäftigung zählt

Eine unterlassene Kündigung durch ein pleitegegangenes Unternehmen hat keine Folgen für den Anspruch auf Arbeitslosengeld. Nur das Bestehen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung kann sich auf die Zahlung des Arbeitslosengeldes auswirken.

Jobcenter muss doppelte Miete nicht zahlen

Muss ein Hartz-IV-Bezieher wegen eines Umzugs Doppelmieten bezahlen, muss das Jobcenter diese in der Regel nicht erstatten. Vielmehr sind Langzeitarbeitslose verpflichtet, Doppelmieten zu vermeiden, urteilte das Sozialgericht Berlin am 31. Mai 2012 (Az. S 150 AS 25169/09). Nur wenn die sich überschneidenden Mieten unvermeidbar sind, könne das Jobcenter diese ausnahmsweise übernehmen.

Seite 23

Bei Jobwechsel Kürzung der Sonderzahlung

Beschäftigte im öffentlichen Dienst, die innerhalb eines Jahres von einem öffentlichen Arbeitgeber zum anderen wechseln, müssen mit einer Kürzung ihres Weihnachts- und Urlaubsgeldes rechnen. Auch wenn der Arbeitnehmer das ganze Jahr hindurch im öffentlichen Dienst tätig war, kann er nach tariflicher Regelung nur für die Zeit beim aktuellen Arbeitgeber anteilige Jahressonderzahlung verlangen, urteilte das Bundesarbeitsgericht am 11. Juli 2012 (Az. 10 AZR 488/11).

Anspruch auf Vereinbarung eines Versorgungsrechts

Bietet der Arbeitgeber vorbehaltlos über Jahre hinweg seinen Arbeitnehmern bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen den Abschluss eines Versorgungsvertrages an, der unter anderem eine Versorgung nach beamtenähnlichen Grundsätzen vorsieht, so ist er aufgrund betrieblicher Übung verpflichtet, allen anderen Arbeitnehmern, die die Voraussetzungen erfüllen, den Abschluss eines inhaltsgleichen Versorgun...

Der Fall eines oft verletzten und arbeitsunfähigen Hobby-Fußballers

In meiner Freizeit spiele ich in einer Freizeitliga Fußball. Dabei verletze mich leider sehr oft, so dass ich krank geschrieben werde. Mein Arbeitgeber teilte mir jetzt mit, dass er mir diesen Sport verbieten wird, wenn ich nicht von selbst damit aufhöre. Ist mein Chef zu einer solchen Weisung überhaupt berechtigt?Rene F., Leipzig Grundsätzlich nicht, denn was Sie in Ihrer Freizeit machen, geh...

Seite 24

Ein Zahlungsrückstand rechtfertigt Räumungsklage

Mieter, die die Vorauszahlungen der Nebenkosten nicht in voller Höhe überweisen, müssen mit einer Räumungsklage rechnen. Der Vermieter muss nicht zunächst auf volle Zahlung der Nebenkosten klagen, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am 18. Juli 2012 entschied (Az. VIII ZR 1/11).

Kann der Mieter die Bauarbeiten stoppen?

Hinsichtlich der Modernisierungen gibt es wiederholt Streit zwischen den Mietern und dem Vermieter. In einem vor dem Landgericht (LG) Berlin verhandelten Streitfall entschied das Gericht am 12. März 2012 (Az. 63 T 29/12): Beginnt der Vermieter mit umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen, ohne sie gemäß § 554 Absatz 3 BGB vorher angekündigt zu haben, so kann der Mieter mittels einstweiliger Verfügung die Bauarbeiten stoppen.

Wer ihn zu früh auf die Straße stellt, kommt für Schäden auf

Wer seinen Sperrmüll vor dem vereinbarten Zeitpunkt zur Abholung auf der Straße bereitstellt, trägt die Verantwortung und muss, falls durch den Müll etwas beschädigt wird, unter Umständen Schadenersatz zahlen. Das entschied das Amtsgericht Neustadt am Rübenberg am 20. Februar 2012 (Az. 55 C 1520/11), wie die Deutsche Anwaltauskunft berichtet.

Nachbarliche Rücksichtnahme

Der bislang durchwachsene Sommer machte es den Grillliebhabern schwer. Doch sobald die Sonne kraftvoller hervorkommt, werden in Gärten, auf Terrassen und Balkonen die Grills in Betrieb genommen. Nachfolgend Tipps, damit das nachbarschaftliche Verhältnis nicht durch Rauchschwaden getrübt wird:

Seite 25
Wie lange gilt der Schutz von DDR-Verträgen?

Wie lange gilt der Schutz von DDR-Verträgen?

Unsere Erbengemeinschaft besitzt ein unbeheizbares Wochenendhaus an der Ostsee. Es wurde 1960 mit viel Eigenleistung gebaut. Das Grundstück wurde uns 2006 zum Vorzugspreis angeboten. Zum Kauf waren wir nicht in der Lage. Wir sind nach wie vor Pächter. Kann uns der Eigentümer ab 4. Oktober 2015 mit einer Schonfrist von sieben Jahren kündigen? Würde ab 4. Oktober 2222 der Schutz der DDR-Nutzungsvert...

Seite 26

Falsche Notare bitten zur Kasse

Immer häufiger kommt es vor, dass vermeintliche Notare Bürger anrufen oder anschreiben und einen großen Gewinn versprechen. Einzige Bedingung: Eine bestimmte Summe muss vorab auf das Konto des Notars überwiesen werden. Die Notarkammer Berlin warnt davor, solchen Gewinnversprechen Glauben zu schenken. Es handelt sich nicht um Notare, sondern um Betrüger, die sich Geldbeträge für die Übermittlung...

Saisonarbeiter haben Anspruch auf Kindergeld

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die Rechte ausländischer Wanderarbeiter gestärkt. Die Luxemburger Richter gaben am 12. Juni 2012 zwei Männern aus Polen Recht, die einige Monate in Deutschland gearbeitet und dort Kindergeld beantragt hatten, das ihnen aber verwehrt wurde (Az. C-611/10 und Az. C-612/10).

Steuerabzug ist nur mit einem Vorab-Attest möglich

Krankheitskosten können nur mit einem Vorab-Attest als außergewöhnliche Belastung von der Steuer abgezogen werden. Das entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am 27. Juni 2012 veröffentlichten Urteil (Az. VI R 74/10).

»Verpartnerung« - was bedeutet das?

Seit 2001 können in Deutschland gleichgeschlechtliche Paare mit der »eingetragenen Lebenspartnerschaft« den Bund fürs Leben schließen. Auf vielen Rechtsgebieten ist die eingetragene Partnerschaft inzwischen auch der Ehe gleichgestellt. Doch es gibt immer noch Unterschiede.

Seite 27

Kürzung der Leistung bei Unfall mit 0,55 Promille

Verursacht ein Autofahrer mit 0,55 Promille Blutalkohol und im ermüdeten Zustand einen Verkehrsunfall, so darf die Kaskoversicherung die Entschädigung um ein Viertel kürzen. Über ein entsprechendes Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf (Az. I-4 U 101/10) informiert die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins.

Gestohlene EC-Karte und richtige PIN-Nummer

Auf Kredit- und EC-Karten sollte man keine PIN-Nummern notieren. Und beides sollte auch getrennt verwahrt werden. Die Deutsche Anwaltauskunft verweist auf folgenden Fall: Hebt der Dieb zeitnah nach dem Diebstahl einer EC-Karte unter Verwendung dieser Karte und Eingabe der richtigen PIN-Nummer Bargeld ab, spricht der erste Anschein dafür, dass der Karteninhaber die Nummer auf der Karte notiert ...

Nicht jeder Kunde bekommt es von der Bank

Das Girokonto gehört heute zum täglichen Leben. Doch in der Europäischen Union besitzen 30 Millionen Bürgerinnen und Bürger kein Bankkonto, schätzt die EU-Kommission in Brüssel. Darunter sind mindestens 6,4 Millionen Menschen, denen der Zugang verweigert wird oder die nicht einmal wagen, sich bei einer Bank nach einer Kontoeröffnung zu erkundigen.

Seite 28

Zur Licht- und Warnwestenpflicht

Anders als in Deutschland gilt die Lichtpflicht am Tag in 20 europäischen Ländern. In Italien müssen Autofahrer auf allen Autobahnen und außerorts mit Licht fahren, sonst droht ein Bußgeld von 39 Euro. In Norwegen sind es sogar rund 190 Euro. »Licht an« heißt es neben Norwegen auch in Bosnien-Herzegowina, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Litauen, Lettland, Mazedonien, Montenegro, Polen, Rumäni...

Wenn Waldbrände die Urlaubsfreude trüben

Wütende Waldbrände und brütende Hitze im Süden Europas beunruhigen derzeit viele Urlauber. Unter diesen Umständen freut sich nicht jeder Urlauber auf seine gebuchte Urlaubsreise. Doch man kann nicht so ohne Weiteres von der Reise zurücktreten, wie die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt informiert.

Prepaid-Verträge

Der Sinn von Prepaid-Handyverträgen ist die Kostenkontrolle. Von diesem Grundsatz ging auch das Kammergericht Berlin in seinem Urteil vom 28. Juni 2012 (Az. 22 U 207/11) aus. Hat der Kunde sich für eine »automatische Aufladung« in 10-Euro-Schritten entschieden, muss nach jeder Aufladung um 10 Euro eine Warnung erfolgen - es darf nicht einfach eine Rechnung über 14 000 Euro für angebliche Intern...

Wer bestellt hat, muss auch beliefert werden

Der insolvente Versandhändler Neckermann hat angekündigt, demnächst seinen Online-Handel wieder normal laufen zu lassen. Nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters würden Verkauf, Versand und Service weitergehen. Zwischenzeitlich hatte der Paketdienst DHL die Lieferung von Paketen von Neckermann gestoppt, aber nun wieder aufgenommen.