Seite 1

Unten links

Grünen-Politiker Özdemir sagt, die SPD habe mit der Nominierung von Peer Steinbrück als Kanzlerkandidaten »die Boxhandschuhe ausgepackt«. Offenbar meint man, der Wahlkampf finde in Bayreuth statt, wo Titelverteidigerin Merkel im nächsten Jahr garantiert in Castorfs »Ring« steigen wird. Ungewollt verrät diese Metapher die Wahrheit: Gern boxten die Sozialdemokraten Dinge mit durch, die das soziale L...

ndPlusJürgen Reents

Unter 7000 macht er's nicht

Die SPD schickt mit Peer Steinbrück einen wahren Finanzexperten ins Rennen um die Kanzlerschaft - auch in eigener Sache. Neben seinen Abgeordneten-Diäten streicht er nicht nur etliche Riesen als Aufsichtsrat bei der ThyssenKrupp AG ein und ist mit eigenen Büchern gut im Geschäft. Steinbrück verdient sich vor allem mit Vorträgen eine goldene Nase. In der laufenden Legislaturperiode hat er laut verö...

Fünf deutsche Touristen sterben bei Busunglück nahe Peking

Fünf deutsche Touristen sind bei einem Busunglück nahe der chinesischen Hauptstadt Peking ums Leben gekommen. Insgesamt seien sechs Menschen gestorben, als der Bus auf der Schnellstraße Peking-Schanghai mit einem Lastwagen zusammenstieß, berichteten staatliche Medien.

Sparen bis zum Bruch

Die Akzeptanz eines Gesellschaftssystems wird in jeder Wirtschaftskrise in Mitleidenschaft gezogen. Umso mehr, wenn der Bevölkerung der Eindruck schwindet, dass die zu schulternden Lasten »gerecht« verteilt sind. Auch wenn Gerechtigkeit immer normativen Kriterien unterliegt, ist in der Eurokrise offensichtlicher denn je, wer die Zeche zu zahlen hat: Der normale Steuerzahler blecht, um das Bankensy...

Pussy-Riot-Anwalt weist Forderung nach Buße zurück

Ein Moskauer Gericht hat das Berufungsverfahren gegen drei Frauen der Polit-Punkband Pussy Riot überraschend auf den 10. Oktober vertagt. Die Richterin gab einem Antrag einer der inhaftierten Künstlerinnen statt, ihren Anwalt auszutauschen.

Weiter heftige Kämpfe in Aleppo

Damaskus (Agenturen/nd). Zum sinnlosen Töten in Syrien gesellt sich jetzt auch die wahllose Zerstörung seines Kulturerbes. Im mittelalterlichen Basar der seit Tagen schwer umkämpften Stadt Aleppo gerieten jetzt mehrere Gebäude in Brand. Erst wenige Tage zuvor hatten Archäologen die Folgen eines Artillerieangriffs auf eine osmanische Moschee in der Stadt beklagt. In einem von ihnen veröffentlichten...

Katja Herzberg

Europa empört sich

Am Wochenende zog es zehntausende Menschen in Westeuropa auf die Straßen. In Portugal und Spanien richtete sich der Protest gegen die Sparpolitik. Beim Aktionstag »UmFAIRteilen« forderten 40 000 Menschen in Deutschland höhere Steuern für Vermögende.

ndPlusSebastian Reinfeldt

Eine "geistig-moralische Wende" von links

Die Linkspartei wird nicht automatisch von der Steinbrück-Nominierung profitieren. Auf dem Weg zu einer nicht-neoliberalen Hegemonie sind nicht die Kandidaten der anderen entscheidend - sondern erfolgreiche Blockbildung, die über die Grenzen von Parteien hinausreicht

Seite 2
ndPlusRalf Klingsieck, Paris

Abstimmung mit den Füßen

Mit einer Massendemonstration am Sonntag in Paris haben viele zehntausend Menschen aus dem ganzen Land gegen den Fiskalpakt und seine Konsequenzen für die Lebenslage der Masse der Bevölkerung demonstriert. Sie forderten ein Referendum über die Ratifizierung des Paktes.

Ralf Streck, San Sebastián

»Für die Zukunft unserer Kinder«

Der große portugiesische Gewerkschaftsverband CGTP hat auf der Massendemonstration am Samstag in Lissabon den Generalstreik angekündigt.

Seite 4

Kein Ende ohne Einsicht

Elf Jahre Krieg in Afghanistan und kein Ende in Sicht. Selbst der Bundesnachrichtendienst geht einem internen Bericht zufolge von 35 000 Soldaten aus, die nach dem für 2014 geplanten Abzug der NATO-Truppen im Land verbleiben. Das Papier ist ein vernichtendes Urteil des Kriegseinsatzes im Allgemeinen und für die Strategie des »Demokratieexports« im Besonderen. Doch von Einsicht keine Spur. Der ...

ndPlusSimon Poelchau

Mit Sicherheit

Athen soll in jedem Fall Geld bekommen, auch wenn es die ihm auferlegten Sparauflagen nicht vollständig umgesetzt hat. Das berichten zumindest die Medien. So wird es mit Sicherheit auch sein, denn Europas Politiker fürchten zu sehr, dass eine Pleite Griechenlands weitere Euro-Länder anstecken wird. Was da auf alle Fälle abgesichert werden soll, sind die griechischen Schulden. Würde das Land di...

Feindbild Islam

Spätestens seit den Anschlägen auf das World Trade Center 2001 gibt es auch in Deutschland ein neues Feindbild: den Islam. Bärtige Männer mit orientalischem Aussehen werden pauschal mit radikalen Islamisten gleichgesetzt, die ihre Frauen in die Burka zwingen, den westlichen Rechtsstaat ablehnen und zum Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen aufrufen. Genau in dieses Schema passt die »Vermisst«-Kampa...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Der Sachse

Er ist ein Fall für die Geschichtsforschung. Denn Hauptfragen der ostdeutschen Vergangenheit sind nicht geklärt: Wer war Erich Honecker wirklich? Lebte er jahrelang unter dem Decknamen Uwe Steimle? Oder wer steckt hinter den Schmähvideos, die ab und zu auftauchen? Sie zeigen einen Mann mit Pelzmütze und roter Ordensmappe, der dauernd überschnappt, stimmlich jedenfalls - er versucht nämlich hartnäc...

Schockstrategie
ndPlusDierk Hirschel

Schockstrategie

Der Herbst wird heiß. Von Madrid bis Athen protestieren Beschäftigte, Rentner und Arbeitslose gegen die neueste Welle einer radikalen Kürzungspolitik. Mit Streiks und Massendemonstrationen wehren sie sich gegen Lohnkürzungen, Entlassungen und Sozialabbau, aber auch gegen den Triumph einer gescheiterten Ideologie.

Seite 5

Steinbrück schließt linkes Bündnis aus

Mit markigen Worten läutet Peer Steinbrück für die SPD den Wahlkampf ein. Das Ende der Regierung Merkel stehe bevor, verkündet er beim ersten Auftritt nach der Entscheidung über seine Kanzlerkandidatur. Eine Koalition mit der Linkspartei schließt er ebenfalls aus.

Peter Richter

Kandidat ohne Alternative

Die Nominierung von Merkels einstigem Finanzminister Steinbrück zum sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten verrät insofern Realitätssinn, als sie der demoskopischen Wahrscheinlichkeit einer großen Koalition nach der Bundestagswahl 2013 Rechnung trägt.

Seite 6
Dieter Hanisch, Neumünster

Neustart an der Kieler Förde?

Die Linkspartei flog dieses Jahr aus dem Landtag in Kiel. Auf dem Landesparteitag an diesem Wochenende wurde deutlich: Man will in Zukunft einiges anders machen.

ndPlusDirk Farke

Behinderten bewegt sich die Welt zu langsam

In Deutschland ist die Erwerbslosenquote von Menschen mit Behinderung etwa doppelt so hoch wie die der Nichtbehinderten. EU-weit können nur 50 Prozent der Menschen mit einem Handycape einer regulären Beschäftigung nachgehen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen will sich damit nicht abfinden.

Seite 7

Attentat in Afghanistan

Kabul (dpa/nd). Bei einem Gefecht zwischen afghanischen Sicherheitskräften und verbündeten ausländischen Truppen sind fünf Menschen getötet worden. Unter den Opfern sind auch zwei Angehörige der Internationalen Schutztruppe Isaf. Ein Soldat und ein ziviler Isaf-Mitarbeiter seien bei dem mutmaßlichen »Insider-Angriff« in der an Kabul angrenzenden Provinz Wardak ums Leben gekommen, teilte die Schutz...

Protestanten marschieren

Belfast (AFP/nd). Begleitet von einem massiven Polizeiaufgebot sind am Samstag zehntausende Protestanten durch die nordirische Hauptstadt Belfast gezogen. Etwa 30 000 Demonstranten versammelten sich zu dem knapp zehn Kilometer langen Marsch. Damit handelte es sich um eine der größten pro-britischen Paraden, die je in Belfast abgehalten wurden. Mit dem Marsch erinnerten die Protestanten an das vor ...

Wahlkampf in Venezuela fordert Tote

Caracas (AFP/nd). Eine Woche vor der Präsidentschaftswahl in Venezuela sind nach Angaben des Oppositionskandidaten Henrique Capriles zwei Aktivisten der Opposition getötet worden. Über den Internet-Kurznachrichtendienst Twitter erklärte Capriles, im östlichen Bundesstaat Barinas hätten unbekannte Täter am Samstag offenbar auf einen Wahlkampfkonvoi geschossen. Dabei seien zwei Jugendliche getötet w...

Karin Leukefeld

Zerstrittene Nationen

Die anhaltenden Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Rebellen in Syrien waren im Plenum und am Rande der 67. Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York eines der aktuellsten Themen.

Seite 8
Julian Bartosz, Wroclaw

Heeresschau des Jaroslaw Kaczynski

Der von der Kaczynski-Partei, Solidarnosc und der Kirche organisierte Protest in der polnischen Hauptstadt richtete sich unter anderem gegen die beschlossene Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre.

Olaf Standke

Offenes Rennen in Tbilissi

Der Ausgang der Parlamentswahlen in ist nach dem Skandal um Folter in Gefängnissen ungewiss. Am Samstag endete der Wahlkampf mit Großkundgebungen in Batumi und Tbilissi.

Seite 9

Schlecker: Millionen für Verwalter

Stuttgart (AFP/nd). Die Insolvenzverwalter der Drogeriemarktkette Schlecker und deren Tochter Ihr Platz, Arndt Geiwitz und Werner Schneider, bekommen für ihre Arbeit rund 15 Millionen Euro. Letzterer bestätigte die Schätzung von Experten: Am Ende werde für die Kanzlei Schneider und Geiwitz ein Betrag herauskommen, der dieser Schätzung »sehr ähnlich ist«, sagte er den »Stuttgarter Nachrichten«. Zum...

»Spiegel«: Einigung bei Fusion von EADS und BAE

Hamburg/Berlin (AFP/nd). Deutschland und Frankreich haben sich laut einem »Spiegel«-Bericht auf eine gemeinsame Strategie bei der geplanten Fusion der Luftfahrt- und Rüstungskonzerne EADS und BAE geeinigt. Beide Regierungen wollten jeweils neun Prozent an dem neuen Konzern halten, so das Magazin. Deutschland und Frankreich würden diese Woche mit der gemeinsamen Position in Verhandlungen mit der br...

Griechenland soll Geld bekommen

München (dpa/nd). Griechenland soll Medienberichten zufolge die nächsten Hilfszahlungen selbst bei Verstößen gegen die Sparauflagen erhalten. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf namentlich nicht genannte EU-Kreise. Hintergrund sei die Angst vor den Folgen einer Staatspleite Griechenlands mit anschließendem Euro-Austritt. »Die Angst vor einem Dominoeffekt ist zu groß«, zitierte die »Wir...

Erich Preuß

Bahncard für den Süden

Die Deutsche Bahn feiert das 20-jährige Jubiläum der Bahncard. Eine wirkliche Erfolgsstory ist dies jedoch nicht, vor allem wenn man in einige unserer Nachbarländer blickt.

Die Wasserbetriebe via Klage günstig rekommunalisieren

Als Anfang letzten Jahres über 660 000 Berliner den Wasser-Volksentscheid in den sicheren Hafen brachten, waren mit der gesetzlichen Offenlegung der geheimen Teilprivatisierungsverträge viele Erwartungen verbunden. Thomas Rudek über die Rekommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe.

Seite 10
ndPlusSteffen Schmidt

Hölzerner Missklang

Musik gilt ja eher als erfreuliche Nebensache. Debatten gibt es da in der Regel nur um Geschmacksfragen. Doch wenn es um die Musikinstrumente geht, gibt es inzwischen nicht nur geschmäcklerische Fragen. Denn da werden traditionell einige Edelhölzer verarbeitet, die in freier Wildbahn inzwischen kaum noch vorkommen und die deshalb weder gehandelt noch verarbeitet werden dürfen. Beispiel Palisander:...

Günter Queißer

Der Preis des Wohlstands

Nunmehr zum 22. Mal wird unser alltäglicher Umgang mit der Umwelt von der künstlerisch-ökologischen Arbeitsgruppe FORMICA in ihrem Kalender für das Jahr 2013 »Lebenswelten - bedroht und geliebt« kritisch hinterfragt.

ndPlusMichael Lenz

Schutzwall und CO2-Schlucker

Spätestens seit dem verheerenden Tsunami im Dezember 2004 ist vielen Anwohnern des Indischen Ozeans der Nutzen von Mangrovenwäldern wieder geläufig. Wurden die Küstenwälder zuvor der Gernelenzucht geopfert, gibt es seither wieder Neuanpflanzungen. Das hilft auch dem Klima.

Kai Böhne

Wenn das Windrad im Dorfe bleibt

Auch wenn es um die Energiewende derzeit noch heftige Kontroversen gibt, scheint sie doch unumgänglich. Conrad Kunze von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus analysiert in seinem Buch ihre Folgen für den ländlichen Raum.

Seite 11

Gewaltsame Facebookparty

(dpa). Illegale Überraschungsfeier: Bei einer Facebookparty sind am Freitagabend 30 bis 40 Menschen gewaltsam in eine Wohnung in Berlin-Steglitz eingedrungen. Wie die Polizei am Samstag berichtete, wurde die Veranstaltung ohne das Wissen der 19 und 17 Jahre alten Bewohner geplant. Bei der Feier kam es zu einer Rangelei, etlichen Diebstählen und Sachbeschädigungen. Angaben der Polizei zufolge konnt...

Erneut Baby misshandelt

(dpa). Erneut ist in Berlin ein Baby von seinem Vater schwer misshandelt worden. Das kleine Mädchen musste notoperiert werden. Ein Richter erließ gegen den Vater Haftbefehl, teilte eine Polizeisprecherin am Sonntag mit. Der Haftbefehl wurde aber außer Vollzug gesetzt, so dass der Tatverdächtige unter Auflagen auf freiem Fuß ist. Bereits am Dienstag hatten die Eltern das acht Monate alte Kind mit m...

Viel Trubel am Pariser Platz

(dpa). Der Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor wird nach Auffassung von Bezirks-Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) zu intensiv genutzt. Er spricht von einem diesem Ort »nicht angemessenen Kirmestreiben«. Der Bezirk Mitte habe mit einem Katalog die Voraussetzungen geschaffen, die Veranstaltungen in diesem sensiblen Bereich zu begrenzen. »Allerdings gibt es weitere Nutzungen, die den Platz in sei...

Tobias Riegel über Soldaten im Klassenzimmer

Meine Sicht

Ein schlimmer Nebeneffekt - man könnte auch sagen: ein Abfallprodukt - der Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht ist die Verwandlung der Schülerinnen und Schüler in potenzielle Berufssoldaten, die es zu locken gilt. Man braucht nicht viel Fantasie, um krasse Fehlentwicklungen, wie sie etwa aus den USA schon lange bekannt sind, auch in Berlin kommen zu sehen: Smarte Uniformträger, die mit Vorlieb...

Infekt: Zahl erkrankter Kinder ebbt ab

(dpa/nd). Experten aus Bund und Ländern suchen mit Hochdruck nach dem Auslöser der massenhaften Magen-Darm-Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen im Osten Deutschlands. Die Fachleute der »Task Force« kamen auch am Sonntag in Berlin zusammen. Dies sagte ein Sprecher des Bundesministeriums für Verbraucherschutz. Die Experten werten Speisepläne aus Kantinen, Essensproben, Lieferwege und Laborergeb...

Jérôme Lombard

Bundeswehr sucht »Kanonenfutter« an Schulen

»Gegen die Militarisierung des Bildungswesens!«. Unter diesem Leitsatz hatte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) die vergangene Woche vom 24. bis zum 29. September zur bundesweiten Kampagnenwoche gegen den wachsenden Einfluss von Bundeswehr und Rüstungsindustrie auf das Bildungssystem erklärt und zu dezentralen Aktionen aufgerufen. Die Armee nutze vermehrt Auftritte in Bildungse...

Schock nach Lehramtsstudium

nd: Die Lehrerausbildung in Berlin soll reformiert werden. Ein Kernpunkt ist, dass Lehramtsstudenten besser auf den Alltag vorbereitet werden sollen. Wurden sie das denn bislang nicht?Erdmann: Der Praxisschock bei den jungen Lehrern, die aus der Uni kommen, ist sehr groß, weil sie während des Studiums nur wenig Kontakt mit Schülern haben und auch nur wenige Wochen in ihrem Studium überhaupt mit Un...

Seite 12

Katalanische Filmtage

(nd). Das Kino Kataloniens und der Balearen präsentiert vom 1. bis 3. Oktober das Kino Arsenal. In dieser Filmszene werden laut Arsenal vom kommerziellen Feature bis zur experimentellen Low-Budget-Dokumentation verschiedenste Ansätze erkundet und umgesetzt. Das Institut Ramon Llull veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Arsenal diese repräsentative Filmschau, mit dem Ziel, das neue katalanische...

Offenes Experiment

Für den Berliner Zeichner und Maler Dieter Goltzsche wurde seine Umwelt zum Fokus, zur Welt im kleinen Maßstab. Sie lieferte ihm Anlass und Hintergrund, um heutige (Großstadt-)Erfahrung in der ganzen Spanne zwischen Unrast und Einsamkeit, zwischen visionärem Träumen und banaler Alltäglichkeit tagebuchartig einzufangen. Seine Formwelt entfaltet sich aus den ausbalancierten Bezügen farbiger Texturen...

ndPlusAndré de Vos

Zerbrechlich vor dem LED-Schirm

Radiohead 2012 in Berlin, das verspricht zwei ausverkaufte Konzerte in der »Wuhlheide« mit je 18 000 Zuschauern, das heißt aber auch am Samstag und Sonntag die zwei Nachholkonzerte, die als Exklusivshows wegen eines Bühneneinsturzes in Toronto im Juni mit einem Toten und drei Verletzten verschoben werden mussten. Radiohead 2012, das bedeutet sowohl optisch als auch visuell ein Konzert der Super...

Ekkehart Krippendorff

Ende der Bescheidenheit

Seit Ende September ist Berlin um ein weiteres Festival reicher. Von den herbstlichen Festwochen, über die Filmfestspiele, das Theatertreffen, die jüdischen Kulturtage und das gerade erst beendete Literaturfestival bis zu den soeben beginnenden »Berliner Festspielen« reicht eine atemberaubende Festivalkette nach der anderen - man entkommt ihrem Großangebot nicht. Und meistens hat man dann in der T...

Seite 13

Norovirus diagnostiziert

Dresden/Erfurt/Magdeburg (AFP/dpa/nd). Bei der Suche nach der Ursache für den Massenausbruch von Durchfallerkrankungen bei Kindern ist in einigen Fällen das hochansteckende Norovirus diagnostiziert worden. In Sachsen gab es am Samstag 16 bestätigte Norovirus-Fälle, in Thüringen sieben, wie Behördensprecher mitteilten. Ob die Noroviren die Hauptquelle der Magen-Darm-Erkrankungen sind, war aber weit...

ndPlusKlaus Tessmann

Zukunft selbst gestalten

»Zukunft für Berlin« unterstützte in 15 Jahren 115 Projekte in Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg mit rund 113 000 Euro. Am vergangenen Freitag feierte die Stiftung ihr 15. Jubiläum.

ndPlusRobert Luchs, Mainz

Erste Regierungschefin in Rheinland-Pfalz

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück. Neue Regierungschefin wird Anfang 2013 Becks Parteikollegin Malu Dreyer.

Jutta Schütz, dpa

Schirme retten vor dem Regen

Je schlechter das Wetter, desto besser. Regen macht Jacqueline Brückner gute Laune. »Dann läuft das Geschäft bestens«, sagt die 48-Jährige in ihrem winzigen Schirmladen in Steglitz. Das Geschäft ist ein Raritätenkabinett: Seit mehr als 100 Jahren werden hier Schirme für die Ewigkeit verkauft - gegen Regen und Sonne, aus zarter Spitze oder mit stabilem Stahlgestell. Hier hat die Kasse noch eine Kur...

André Jahnke, dpa

Hilfe für ausländische Akademiker

Sie haben exzellente Ausbildungen in China, Kolumbien oder Tunesien genossen. In Deutschland lenken sie aber Taxis, putzen oder räumen Lager ein. Ein Pilotprojekt an zwei Universitäten soll ausländische Akademiker nun fit für den deutschen Arbeitsmarkt machen.

Seite 14

Preis für Nachwuchs

Cottbus (dpa). Nachwuchswissenschaftler der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus und Künstler des Staatstheaters sind mit dem Max-Grünebaum-Preis ausgezeichnet worden. Am Sonntag wurde der Preis das 16. Mal in der Lausitzstadt verliehen. Zu den Geehrten gehören die Schauspielerin Laura Maria Hänsel vom Cottbuser Staatstheater und das Philharmonische Orchester, das in diesem Jahr...

Zuwachs an Behinderten in Werkstätten

Potsdam (dpa). In Brandenburg arbeiten und lernen immer mehr Menschen in Behindertenwerkstätten. Die Zahl der belegten Plätze stieg seit 2003 von 7600 auf rund 10 800 im Jahr 2011 - ein Zuwachs von 42 Prozent. Das geht aus einer Antwort von Sozialminister Günter Baaske (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervor. Auf dem regulären Arbeitsmarkt finden Schwerbehinderte relativ selten eine Stel...

Rainer Funke

Bunker in Biesenthal zu besichtigen

Letztmalig in diesem Jahr werden am 6. und 7. Oktober die schweren Betonplatten am einstigen Bunker des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) beiseite geschoben. Die unterirdische MfS-Zentrale mit der Tarnbezeichnung »Objekt 5005« in der Gemarkung von Biesenthal (Landkreis Barnim) wird jeweils zwischen 9 und 16 Uhr für Besucher geöffnet sein. Der zwei Etagen umfassende, 15 Meter tief in d...

Hagen Jung, Hannover

Angst vor schwulen Eltern

Eine Nachricht aus Berlin hatte Niedersachsens Justizminister Bernd Busemann (CDU) im August aufgeschreckt: Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hatte angeregt, Paaren gleichen Geschlechts, die in eingetragener Partnerschaft leben, ein generelles Adoptionsrecht einzuräumen. Bislang ist nur die Adoption leiblicher Kinder eines Lebenspartners möglich. Busemann verurteilte ...

ndPlusAngie Pohlers, dpa

Winterdienst wird teuer

Die Lager der märkischen Gemeinden sind vielerorts bereits voll: Splitt, Sand und Salz stehen für die eisigen Tage bereit. Auch die Winterdienstverträge mit Drittunternehmen sind in den meisten Kommunen unter Dach und Fach, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab. »Die Einsatzbereitschaft beginnt Ende Oktober, wir sind vorbereitet«, sagte der Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebunde...

ndPlusBirgit Reichert, dpa

Hühner sind perfekte Lehrer

In der Eifel gehen Tiertrainer beim Federvieh in die Lehre. Denn Hühner sind besonders schwer zu trainieren. Wer es dennoch schafft, kann es auch bei jeder anderen Tierart schaffen, sagt die Leiterin der Hühnerseminare.

ndPlusAndreas Fritsche

Alle Genossen oder Delegierte

Wenn die LINKE am 15. Dezember ihren Bundestagskandidaten für Potsdam und Umgebung nominiert, geht sie einen neuen Weg. Erstmals treffen hier nicht Delegierte die Entscheidung. Alle Parteimitglieder aus dem Wahlkreis sind eingeladen. »Wir möchten das mal ausprobieren«, erklärt der Potsdamer Kreisvorsitzende Sascha Krämer. Er sieht die Gesamtmitgliederversammlung als starkes Mittel innerparteiliche...

ndPlusHeidrun Böger, Leipzig

Spuren sichtbar machen

Es regt sich wieder jüdisches Leben in Leipzig. Die israelitische Gemeinde zählt 1300 Mitglieder. Über Geschichte und Gegenwart der Leipziger Juden informiert ein Hörrundgang.

Seite 15

Israel empört

Ein neues Gedicht von Günter Grass ist in Israel auf Kritik gestoßen. Der Verband hebräischsprachiger Schriftsteller kritisierte, er betreibe eine »obsessive Kampagne zur Beschämung Israels«. Verbandsvorsitzender Herzl Chakak rief Intellektuelle in aller Welt auf, sich von Grass zu distanzieren. Der Literaturnobelpreisträger würdigt in seinem Gedichtband »Eintagsfliegen« den wegen Spionage zu 18 J...

Wolfgang Hübner

MOSEKUNDS MONTAG

Herr Mosekund war durch einen Aushang auf eine Veranstaltung in seinem Wohngebiet aufmerksam geworden. »Triff dich mit Gleichgesinnten - komm zur Interessengemeinschaft 50 plus!« Nun, dachte er, es kann nicht schaden, Kontakt zu Alterskameraden auszunehmen. Die Veranstaltung erwies sich jedoch als quälend langweilig. Nach einer halben Stunde wollte Herr Mosekund den Saal verlassen, als ihm ein Bek...

Oben, unten

Einmaligkeit ist reibungslos nicht möglich: Rufmord, Verdächtigungen, Bloßstellung - Günter Wallraff hat alles durch. Stasiverdacht, Unlauterkeitsvorwürfe, zuletzt Ermittlungen wegen Sozialbetrugs: Er hätte ja nicht nur Autoren gehabt, die für ihn geschrieben hätten, er bezahlte sie auch schlecht … Er ist ein Steher, ein Widersteher, ein Übersteher. Seine Gabe ist die Recherche, die Enthüllung,...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Immer Einheit Pankow

Die gute Nachricht ist man ihm unbedingt schuldig: Obwohl die 1. Herren gegen Eintracht Mahlsdorf 0:1 und die 2. Herren gegen Charlottenburg 2:5 verloren, haben die Senioren den NFC Rot-Weiß 11:1 ins Nichts geschossen. Dies sind zwar alles Ergebnisse vom vorvorigen Wochenende, aber von Einheit Pankow muss man zu jeder Zeit reden, und was heißt hier Einheit Pankow, ordentlich heißt das: VfB Einheit...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Ich und Ich

Doppelbesetzungen sind nicht neu, also kaum noch originell. Auch hier gibt es zwei Mal die Elisabeth. Zwei Mal jenes Mädchen, das ins Wasser geht: Olivia Grigolli und Sasha Rau, sich oft an Wände drückend, schauen mit groß staunenden wie schreckhaften Augen auf ihren eigenen Leidensweg zwischen lauter kalten Menschen. Am Ende, schon im Tod, umarmen sich beide. Inniglich, fest, auch gelöst. Di...

Werner Jung

Sie sank ihm entgegen

Ein historischer Roman und zwar ein ganz echter, denn die Erzählung reicht weit bis in die napoleonische Zeit, das frühe 19. Jahrhundert, zurück. Im Mittelpunkt stehen die Expansionsbemühungen Russlands, insbesondere die verzweifelten Versuche, in der Seefahrt zu reüssieren. Gleich drei Motti hat Adolf Muschg seinem neuen Buch vorangestellt, Zitate von Hölderlin, Heine und Meister Eckhart, die dre...

Seite 16
ndPlusReiner Oschmann

Das Gedächtnis der Nation

nd: Die Deutsche Bücherei in Leipzig, seit 1990 mit der Deutschen Bibliothek in Frankfurt (Main)die Deutsche Nationalbibliothek, wird am 3. Oktober 100 Jahre alt. Ein Zeitalter der Extreme ...Fernau: ... mit dem auch für die DB extreme Erlebnisse verbunden waren. Zehn Jahre nach ihrer Gründung 1912 war sie pleite. Der langjährige Direktor Heinrich Uhlendahl (1924-1954) organisierte eine Bücherlott...

Seite 19
Benedikt von Imhoff, dpa

Saransk begrüßt die Welt

Der WM-Gastgeber 2018 Russland hat die elf Austragungsorte gekürt. Nun wartet viel Arbeit - mehrere Stadien entstehen völlig neu, auch Straßen, Hotels und Flughäfen müssen gebaut werden.

ndPlusMario Luisen, dpa

»The Way of Live« in Crimmitschau

Die NHL-Stars Wayne Simmonds und Chris Stewart staunen über die 2. Eishockey-Bundesliga. Neben ihrem ersten Sieg im Trikot der Eispiraten Crimmitschau sammeln sie ungewohnte Erfahrungen.

Seite 20
ndPlusChristoph Stukenbrock und Jan Mies, SID

»Das ist der Hammer«

Als erster Behindertensportler ist Skirennfahrer Gerd Schönfelder zum »Champion des Jahres« gewählt worden. Der 16-fache Paralympics-Sieger setzte sich u. a. gegen die Beachvolleyballolympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann durch.

Ralf Jarkowski, dpa

Berlin versinkt im Marathon

Geoffrey Mutai heißt der strahlende Sieger des 39. Berlin-Marathons - den erhofften Weltrekord verpasst der Kenianer um 37 Sekunden. Ihren zweiten Erfolg feiert die Äthiopierin Aberu Kebede. Jan Fitschen bleibt trotz Zwangspause zweieinhalb Minuten unter seiner Bestzeit.