Seite 1

UNTEN LINKS

Welt und Wahn (36) Der Teufel steckt stets im Detail, das ist reinste Teufelei. Würde er im Ganzen stecken, wär’ er leichter zu entdecken. Denn das Ganze ist das Große, beispielsweise Quatsch mit Soße. In der Soße säßen dann Teufel, Beelzebub, Satan. Solche Soße, höllisch-heiß, hat natürlich ihren Preis: Sie zerreißt dir die Kaldaunen wie die Je...

ndPlusMarkus Drescher

Stachel im Hintern der Krise

Stünde die Europäische Zentralbank nicht in Frankfurt am Main, sondern irgendwo in Griechenland, Spanien oder Portugal, die (Mit-)Protagonisten der europäischen Krisenpolitik hätten es mit Sicherheit wesentlich ungemütlicher.

Ramelow: Mohring »haut unter die Gürtellinie«

Berlin. Der Kandidat der Linkspartei für das Amt des Thüringer Ministerpräsidenten, Bodo Ramelow, hat der Union »Stimmungsmache gegen demokratisch gewählte Abgeordnete« vorgeworfen. Gegenüber dem »nd« kritisierte der Linkenpolitiker vor allem den Fraktionschef der CDU im Thüringer Landtag, Mike Mohring: »Er haut unter die Gürtellinie. Er nennt Rot-Rot-Grün eine ›Bande‹, die er ›jagen‹ werde. Mo...

Grüne einigen sich auf Wunsch nach Geschlossenheit

Hamburg. Die Grünen haben am Sonntag ihren dreitägigen Bundesparteitag in Hamburg mit einer Diskussion über die »Zukunft der europäischen Friedensordnung« beendet. Jüngste Kontroversen in der Außenpolitik entschärften die Delegierten wie zuvor bereits zur Flüchtlingspolitik durch Kompromissbeschlüsse. So sprach sich der Parteitag zwar gegen Waffenlieferungen an die Kurden aus, respektierte aber di...

Zaungäste unerwünscht

Frische Farbe statt grau-bürokratischer Kürzungspolitik - das forderten am Samstag in Frankfurt am Main rund 3000 Demonstranten am bezugsfertigen Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB). Unter dem Motto »Umzug zur neuen EZB - wir packen mit an!« zogen sie durch die Bankenmetropole, um gegen die Sparprogramme der Troika aus EZB, Internationalem Währungsfonds und EU-Kommission zu protestieren. Akt...

Seite 2
ndPlusAert van Riel, Hamburg

Grüne ringen, sie beißen nicht

Versöhnlich sollte es beim dreitägigen Bundesparteitag der Grünen am Wochenende in Hamburg zugehen. Realos und Linke können sich auf einige Kompromisse einigen. Doch zentrale strittige Fragen bleiben unbeantwortet.

Seite 3
Tom Strohschneider

... wer die meisten Stimmen erhält

Am 5. Dezember soll Bodo Ramelow zum Mindestpräsidenten von Thüringen gewählt werden. Was für einen möglichen dritten Wahlgang gilt, ist im Freistaat umstritten.

Der Heilige Gral und die Staatskanzlei

CDU-Landtagsfraktionschef Mike Mohring warnt, »in Thüringen beginnt der lange Marsch der Linken auf das Kanzleramt in Berlin«. Eine Anspielung auf das China der 1930er Jahre. Herr Ramelow, haben Sie eigentlich eine Mao-Mütze? Bodo Ramelow: Herr Mohring versucht, sich als neuer starker Mann der Landes-CDU zu profilieren. In diesem Fall könnte man fast darüber lachen. In anderen ganz und gar ni...

Seite 4
Uwe Kalbe

Mit Gold aus der Reserve

Bundestagspräsident Lammert will das Parteiengesetz ändern, weil die AfD mit Goldverkäufen ihr Einkommen und damit den Rahmen auch für staatliche Zuwendungen dehnt.

ndPlusUdo Labke

Zeitgeist-Gesten

Wenn es um Flüchtlingspolitik geht, will niemand den ersten Grünen-Ministerpräsidenten düpieren. Der Parteitag in Hamburg hat keine Scherben beseitigt. Dabei ist Entsorgung angeblich grüne Kernkompetenz.

Olaf Standke

Auf Krawall gebürstet

Nach den US-Kongresswahlen schien es für wenige Momente, als wären sich die Republikaner bei aller Siegestrunkenheit ihrer »gesamtgesellschaftlichen« Verantwortung bewusst - dieser Eindruck hielt nicht lange.

ndPlusIngolf Bossenz

Der OPERator

Das Projekt einer Nabucco-Pipeline, die Erdgas von der Türkei bis nach Österreich bringen sollte, wurde im vorigen Jahr wieder aufgegeben. Das Projekt einer Nabucco-Aufführung inmitten der Ammergauer Alpen wird indes im kommenden Jahr Wirklichkeit. Das verkündete jetzt Regisseur Christian Stückl in Oberammergau, wo er 1961 geboren wurde und seit 1990 die alle zehn Jahre veranstalteten Passionsspie...

Seite 5
ndPlusSimon Poelchau

2015 wird ein 
Jahr der Reichen

Die Deutsche Bank geht für 2015 von einem mäßigen Wirtschaftswachstum und satten Aktiengewinnen aus - ein "ganz normales" Jahr auf den Märkten. Die Thesen des Ökonomen Piketty scheinen sich zu bestätigen.

Zwist über »zwei Linien«

In der Bundesregierung wird immer offener um den Kurs in der Ukraine-Krise gerungen. Für Horst Seehofer sind Teile der SPD zu russlandfreundlich. Er fordert die Genossen auf, ihre »eigene Diplomatie« aufzugeben.

Seite 6
Rainer Balcerowiak

»Wir können vor Weihnachten noch streiken«

Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn geht es nur mühsam voran. Am Freitag verhandelte das Unternehmen zunächst mit der zum DGB gehörenden Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). Die brach das Gespräch bereits nach einer Stunde ab - empört über ein erst kurz vor Verhandlungsbeginn von der Bahn unterbreitetes 600-Seiten-Angebot ohne erkennbare Zugeständnisse. Die Verhandlungen sollen am 12. De...

ndPlusJohanna Treblin

Enfant terrible der Piraten

Die Innensicht kommt von Lauer, die Außensicht von Lobo: In einem Buch machen Ex-Pirat und Internet-Allrounder fehlende Strukturen für den Niedergang der Piratenpartei verantwortlich.

ndPlusJános Erkens, Frankfurt am Main

Warmlaufen für die Eröffnung

Ein Rückblick auf das Blockupy-Festival, das von Donnerstag bis Sonntag 600 Kapitalismuskritiker aus verschiedenen Ländern Europas in das »Herz des Europäischen Krisenregimes« in Frankfurt am Main lockte.

Seite 7

Neue Memorial-Struktur

Sie arbeitet nicht nur die Verbrechen der Stalinzeit auf. Die Organisation Memorial hat seit Langem Ärger mit dem Kreml. Die Bürgerrechtler organisieren sich nun um.

Die Megamacht der 0,004 Prozent

Nichts Neues, aber immer wieder faszinierende: Die reichsten Menschen der Welt werden laut einer neuen Studie noch reicher.

Palästinenser an Gaza-Grenze erschossen

Jerusalem. Erstmals seit Ende des Gaza-Kriegs vor drei Monaten ist ein Palästinenser an der Grenze zu Israel erschossen worden. Nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums wurde der 32-Jährige am Sonntag von israelischen Soldaten östlich von Dschabalija tödlich verletzt. Eine israelische Armeesprecherin in Tel Aviv sagte, die Soldaten hätten an der Grenze zum nördlichen Gaza-Streife...

Die Zeit läuft - für eine Lösung?

Finalrunde in den Verhandlungen mit Iran über sein Atomprogramm: Sieben Außenminister ringen um eine Lösung. Die Frist läuft ab. Gibt es noch Chancen auf den ersehnten großen Wurf?

Oliver Eberhardt, Jerusalem

Bestrafung mit Sprengkraft

Israels Regierung hat die Hauszerstörungen wieder eingeführt, obwohl selbst das Militär Zweifel an ihrem Sinn hat. Die rechtlichen Grundlagen dafür sind komplex und äußerst umstritten.

Seite 8

Machtprobe in Washington

Washington. Drei Wochen nach der Kongresswahl steuern USA-Präsident Barack Obama und die erstarkten Republikaner auf eine Machtprobe zu. Obama unterzeichnete am Freitag (Ortszeit) trotz heftiger Proteste und Drohungen der Konservativen einen Erlass, der rund fünf Millionen Ausländer ohne Papiere vor der Ausweisung schützt. Die Republikaner ihrerseits reichten im Zusammenhang mit Obamas Gesundheits...

Julian Bartosz, Wroclaw

»Seid doch nicht so misstrauisch«

Mit einwöchiger Verzögerung sind in der Nacht zum Sonntag die offiziellen Endergebnisse der polnischen Regionalwahlen veröffentlicht worden.

ndPlusDominic Heilig, Lissabon

Linksblock droht zu versinken

Dass die portugiesische Linkspartei seit Jahren in der Krise steckt, daran scheinen sich die Mitglieder gewöhnt zu haben, wie auch der Parteitag am vergangenen Wochenende zeigte.

Seite 9
Rosi Blaschke

Alte Bauern - arme Bauern?

Altersarmut ist ein großes Problem für Landwirte. Die LINKE will ein gerechteres Rentensystem - mit Hilfe einer Bürgerversicherung.

Atombombentechnik auf dem Weltmarkt

Die Firma Urenco ist Spezialist für Urananreicherung. Sie gehört zu je einem Drittel deutschen Energiekonzernen sowie den Niederlanden und Großbritannien. Jetzt soll die Firma für mindestens zehn Milliarden Euro verkauft werden.

Seite 10
Stephan Hebel

Eine Gesellschaft im Stillstand

Deutschland geht es gut. Oder? Hinter der einschläfernden Rhetorik der »Eliten« in Politik, Wirtschaft und Medien scheint eine ganz andere Wirklichkeit auf. Ein dringendes Plädoyer für Veränderung.

Seite 11
Martin Kröger

Berlinweite Präsenz nötig

Die Aktionen des breiten Bündnisses aus Initiativen, antifaschistischen Gruppen, Gewerkschaften und Parteien in Marzahn waren ein Erfolg. Für das Bündnis ist die erfolgreiche Blockadeaber kein Grund, sich zurückzulehnen.

BER: Termin wohl wieder verschoben

Ein Termin für die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens rückt immer weiter in die Ferne. Laut Medienberichten soll das Großprojekt frühestens Mitte 2017 fertiggestellt sein.

ndPlusPaul Liszt

Heimgegner kamen nicht durch

Hohes Demonstrationspotenzial am Samstag: Der rechte Protest in Marzahn-Hellersdorf gegen eine Flüchtlingsunterkunft endet im Tumult. Organisatoren klagten über Übergriffe bei Silvio-Meier Demo.

Seite 12

Busunfall

Niederlehme. Elf Menschen sind am Sonntagmorgen bei einem Busunfall auf der Autobahn 10 bei Niederlehme schwer verletzt worden. Der mit 66 Insassen besetzte Bus war aus ungeklärter Ursache in die Böschung gefahren und auf die Seite gekippt. Bereits Ende Juli war ein Bus, der im Auftrag der polnischen Firma Sindbad fuhr, auf der A 4 bei Dresden verunglückt. Damals kamen elf Menschen ums Leben. Ein ...

In Sorge um Artenvielfalt

Potsdam. In Sorge um die biologische Vielfalt verlangt der Naturschutzbund (NABU) von der rot-roten Landesregierung ein stärkeres Engagement für den Natur- und Umweltschutz. Auf einer Landesvertreterversammlung am Sonnabend in Potsdam verabschiedeten 75 Teilnehmer eine entsprechende Resolution. Zentrale Forderungen sind: ein zunehmender Verzicht auf die Verstromung der Braunkohle im Bundesland, de...

692 Polizisten gehen in Rente

Die CDU warnt, die Personalstärke der Polizei lasse sich wegen der vielen Altersabgänge nicht halten. Der Innenminister sieht keinen Grund zur Besorgnis.

Andreas Fritsche

Sportfreund Spitzel

Der brandenburgische Verfassungsschutz hat den SV Babelsberg 03 und seine Anhänger im Blick. Dies steht fest. Schließlich taucht der Fußballverein im jüngsten Verfassungsschutzbericht an zwei Stellen auf.

ndPlusChristin Odoj

Ausschusssitzung statt Yolo

Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg schlüpfen für zwei Tage in die Rolle von Europa-Abgeordneten. Jugendliche zwischen dem Kampf um Mehrheiten und Furzgeräuschen im Plenarsaal.

Seite 13

Spielzeug aus dem Osten im Westen

Nürnberg. Ein Plastikhund in leuchtendem Orange, eine Puppe im pinkfarbenen Kleidchen mit Holzkran oder ein kleiner Konstrukteur im Blaumann und mit Bleistift hinterm Ohr: Das Spielzeugmuseum in Nürnberg zeigt seit Freitag Spielzeug aus der DDR. In der Sonderausstellung »made in GDR - DDR-Spielzeug für die Welt« sind mehr als 400 Exponate zu sehen. Ein Teil der Schau stammt vom Sammler Eric Palitz...

Johannes Giewald, Hildesheim

Videospiel am Ampelmast

Wartezeiten bei Rotlicht spielend überbrücken - das können Fußgänger jetzt an Ampelmasten in Hildesheim. Dort ist der Spieleklassiker »Pong« installiert. Das Interesse ist groß, sogar im Ausland.

ndPlusUwe Kraus, Langenstein-Zwieberge

Geschichtserleben per GPS

Das Nazireich ist für heutige Jugendliche weit weg. Um sie zu erreichen, setzt die Gedenkstätte bei Halberstadt auch auf »Spaß« an der Entdeckung. Eine Gratwanderung, die aber gelingen kann.

Seite 14

Public Viewing für die Ohren

Zombi-Videos, Zombi-Spiele, Zombi-Walks - ein wahrer Horrorkarneval tobt über Bildschirme und durch Fußgängerzonen. Die Untoten waren nie so lebendig wie heute. Nur Lust am Spiel und an der Verkleidung? Oder sind die lebenden Leichen auch eine besonders widerwärtig anzuschauende Ausgeburt der andauernden Finanzkrise? Zumindest treten die Untoten vermehrt im Schatten des Kapitals auf: »Zombi-Ban...

ndPlusThomas Blum

Denk schlank!

Die Lektüregewohnheiten der Menschen unterscheiden sich. Der eine zieht es während der S-Bahn-Fahrt vor, die in seinem elektronischen Lesegerät verfügbaren Gimmicks durchzuprobieren oder fingernägelkauend an seinem Sudoku-Heftchen zu laborieren, die andere blättert derweil fröhlich in einem vergilbten, von Eselsohren gezeichneten Exemplar von Heideggers »Sein und Zeit«, während der Dritte tief ...

ndPlusKatja Herzberg

Die Frau mit den Gitarren

Ane Brun lebt die Musik. Wenn sie singt, benutzt sie nicht einfach ihre warme, wandlungsreiche Stimme. Sie erzählt Geschichten und macht ihre Gefühlswelt erfahrbar. Wenn sie Gitarre oder Keyboard spielt, geht sie darin nicht nur auf, sie meditiert in ihrer Klangwelt und lässt das Publikum daran teilhaben. Das kann selbstreferenziell wirken, doch nicht bei der Norwegerin.So auch am Freitagabend im ...

Maren Martell, Greifenberg

Erhalten, nicht Restaurieren

Sie werden vermessen, geröntgt und mit dem Endoskop erkundet. In Greifenberg erforscht ein kleines Team alte Cembali, Spinette und Klaviere. Experten aus aller Welt schätzen diese Arbeit.

Volkmar Draeger

Kein Mobbing im Zuckerwatteland

Fast 80 000 junge Zuschauer hatte »Ganz schön anders« seit der Uraufführung 2012. Das dürfte auch die neue Spielserie dieser Show des jungen Ensembles mühelos erreichen. Hauptsächlich im Bühnenbild, das nun ebenfalls aus der Hand von Kostümdesigner Stephan Bolz stammt, wurde das Programm überarbeitet. Und auch die Zahl der im Jahr 2012 verzeichneten Choreografen hat sich unter der Regie von Corinn...

ndPlusHarald Lachmann

Der Pkw als Linienbus

Können, wo reguläre Linienverbindungen wegfallen, Privatfahrer verlässlichen Ersatz schaffen? Ein Modellprojekt in Hessen hat noch mäßigen Erfolg - und die Taxifahrer sind nicht amüsiert.

Seite 15
Wolfgang Hübner

Mosekunds Montag

Beim Spaziergang traf Herr Mosekund einen sichtlich schlecht gelaunten Bekannten. »Was ist los mit Ihnen?« erkundigte er sich. »Hören Sie auf«, erwiderte der Bekannte und eilte weiter, »ich muss zum Idiotentest.« Sogar dafür muss man jetzt schon eine Prüfung ablegen, dachte Herr Mosekund erstaunt und rief dem Bekannten hinterher: »Sie schaffen das! Toi toi toi!«...

Cousine erhebt Anspruch

Mehr als ein Jahr lang hat der Fall Gurlitt die Kunstwelt in Atem gehalten, jetzt stand die letzte wichtige Entscheidung kurz bevor - und nun könnte alles noch ganz anders kommen. Cornelius Gurlitts Cousine, die 86 Jahre alte Uta Werner, die gesetzliche Erbin, die in seinem Testament aber übergangen wurde, beantragte am vergangenen Freitag - unterstützt von weiteren Familienmitgliedern - einen Erb...

Christian Baron

Gefangen in der Klatsch-Kloake

Keine Frage: Ohne die »Bravo« ging lange nichts; was für Teenager, die in ihrer Clique als »cool« gelten wollten, ebenso galt wie für all jene, die zum Teenie-Star aufzusteigen trachteten und es zu bleiben gedachten.

Seite 16

Ehrung für Marcel Beyer

Der Dresdner Schriftsteller Marcel Beyer wurde am gestrigen Sonntag mit dem diesjährigen Kleist-Preis geehrt. Der 49-Jährige spüre in seinen Romanen, Gedichtbänden und Essays die dunklen Verflechtungen von Wissenschaft, Kunst und Politik in der deutschen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts auf, befand die Jury. Der mit 20 000 Euro dotierte Preis wurde bei einer Feierstunde im Berliner...

Auszeichnung für geistig Behinderte

Drei Künstler mit geistiger Behinderung erhalten einen Europäischen Kunstpreis für Malerei und Grafik der Münchner Augustinum Stiftung: Patrick Siegl aus München, Dimitri Pietquin aus Belgien und Giulia Zini aus Italien. »Ihre Bilder sind emotional unglaublich stark und direkt, sie haben eine sehr energetische und menschliche Ausstrahlung«, sagte Schauspieler Edgar Selge, Schirmherr des Preises...

Klaus Bellin

Bittere Jahre im Exil

Am 16. Mai 1940, so beginnt sein Bericht, schlug es ihm die Feder aus der Hand. Die Radiostimme im Nebenzimmer meldete, dass die französische Armee im Norden ihre Stellungen nicht hatte halten können. Alfred Döblin, der Jude, der Arzt, der Schriftsteller, aus Deutschland vertrieben von den Nazis, lebte in St. Germain bei Paris, und er wusste, was die Radiomeldung bedeutete. Die großen, sommerliche...

Hans-Dieter Schütt

Die Regen fallen wie Messer

Diese Gedichte haben Brandlöcher in der Jacke; es liegt eine »Automatic« im Handschuhfach; eine Frau beißt einem Mann blaue Blumen über die Schulterblätter; die Schenkel einer anderen Frau sind Stimmgabeln; die Regen fallen wie Messer vom Himmel. Albert Ostermaiers neuer Lyrik-Band heißt »Außer mir«. Lockungen eines Mehrfach-Sinns: Was ist das - außer sich sein? Was außerhalb meiner Kreise darf di...

Seite 17

Alle Folgen jetzt online

Alle rbb-»Landschleicher«-Folgen aus 21 Jahren sind jetzt online abrufbar. Das Brandenburger Literaturbüro (BLB) hat diese mehr als 1000 Kurzporträts kleiner märkischer Orte auf dem Zeitstimmen-Portal veröffentlicht. Seit 1993 besuchen Filmteams des rbb-Fernsehens einmal die Woche einen kleinen Ort. Auf dem Zeitstimmen-Portal kann Berlin-Brandenburg als Schauplatz von Literatur- und Alltagsgeschic...

WDR für Kauf der Senderechte

Der WDR-Rundfunkrat hat dem Erwerb der Übertragungsrechte an der Fußball-WM 2022 in Katar durch ARD und ZDF zugestimmt. Das WDR-Aufsichtsgremium habe damit als letztes Gremium der beteiligten Sender den Weg frei gemacht, das Turnier 2022 im öffentlich-rechtlichen TV auszustrahlen, teilte der WDR mit. Die Entscheidung sei »trotz großer Bedenken« mit deutlicher Mehrheit gefallen. »Der Rundfunkrat un...

Grüne für staatsfernen Rundfunk

Sachsens Grüne verlangen einen staatsfernen MDR-Rundfunkrat und rasche Verhandlungen zu einer Reform. Parteichefin Claudia Maicher sprach sich am Samstag dafür aus, dass mehr jüngere Leute und mehr Frauen in das Gremium gewählt werden. »Die Sender sollen über Politik informieren, sie aber auch kritisieren und kontrollieren«, betonte Maicher, die zugleich stellvertretende Fraktionschefin der Grünen...

ndPlusJan Freitag

Irgendwas mit Hitler

Nein, diese Woche war keine Woche der Wahrheit. Erst stellte das Erste allerlei kluge Fragen an Putin, der seine Weltsicht fast unwidersprochen absondern durfte. Wenigstens beweist das Unterhaltungsprogramm seine Liebe zur Wahrheit.

Seite 18
John Hennig, Leipzig

Leipzig stürzt St. Pauli noch tiefer in die Krise

Nach der Länderspielpause hat RB Leipzig wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden und gegen einen erschreckend schwachen FC St. Pauli den Anschluss an die Tabellenspitze wiederhergestellt.

Der Druck auf die FIFA wächst

Frankfurt am Main. Blatter-Ablösung und WM-Untergangsszenario: Die deutschen Fußballbosse haben sich den Druck auf die FIFA zunutze gemacht, um gegen den Weltverband und seinen umstritten Präsidenten zu argumentieren. DFL-Boss Christian Seifert brachte als Konsequenz aus dem WM-Vergabeskandal das Ende der Turniere ins Gespräch, DFB-Präsident Wolfgang Niersbach machte sich für einen Gegenkandidaten...

ndPlusBritta Körber, Hamburg

Späte Tore erfreuen die Hamburger

Der Hamburger SV hat Werder Bremen im 101. Bundesliga-Nordderby eine empfindliche Niederlage zugefügt und den Rivalen in der Tabelle überholt. Nach dem 2:0 (0:0)-Sieg steht der HSV mit nun zwölf Punkten sogar vor Borussia Dortmund. Werder (10 Punkte) musste am Sonntag die erste Niederlage unter Trainer Viktor Skripnik einstecken und steht nun im Heimspiel gegen Paderborn am nächsten Spieltag de...

Seite 19

2. WM-Titel

Lewis Hamilton ist neuer Formel-1-Weltmeister. Der 29-jährige Brite krönte sich mit einem überlegenen Sieg beim Saisonfinale in Abu Dhabi zum zweiten Mal nach 2008 zum Champion der Motorsport-Königsklasse. Ein technischer Defekt aufgrund von gravierenden Motorenproblemen bremste seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg aus. Der Wiesbadener, der schließlich nur 14. wurde, hatte schon vor dem Schlu...

ndPlusErik Eggers, Herzogenaurach

Eine Posse noch vor dem WM-Anpfiff

Noch bevor die 24. Handball-Weltmeisterschaft der Männer ab Mitte Januar 2015 in Doha angepfiffen wird, löst ein Chaos das andere ab - inszeniert vom Weltverband IHF. Das Echo war wieder einmal verheerend.

Seite 20

Yersinia pestis wütet auf Madagaskar

Was auf der kolorierten Aufnahme eines Rasterelektronenmikroskops so betörend schön aussieht, ist in der Realität ein todbringendes Bakterium: Yersinia pestis – Erreger der Lungen- und Beulenpest. Auf diesem Bild säumt das Bakterium (hier violett eingefärbt) den Vormagen (proventriculus) eines Rattenflohs (Xenopsylla cheopis). Beißt so ein Floh einen Menschen, gelangen Pestbakterien in hoher An...

39 Jahre unschuldig in Haft

Ricky Jackson war 18, als er zu Unrecht wegen Mordes ins Gefängnis geschickt wurde. Fast 40 Jahre später ist er endlich frei - und vergibt dem Anschuldiger von damals.

H5N8 erstmals bei einem Wildvogel

Erstmals in Europa ist das gefürchtete Vogelgrippe-Virus H5N8 bei einem Wildvogel nachgewiesen worden. Entdeckt wurde es in einer Krickente, die im Rahmen der Wildvögel-Überwachung auf der Insel Rügen in Mecklenburg-Vorpommern geschossen wurde, wie Agrarminister Till Backhaus (SPD) in Schwerin sagte. Damit erhärtet sich der Verdacht, dass die Ausbrüche der vergangenen Wochen in Nutztierst...