Seite 1

Wer ist sich da einig?

Wie man es dreht und wendet: In der Diskussion zum seit Jahren umstrittenen Tarifeinheitsgesetz haben namhafte Juristen »verfassungsmäßige Bedenken«. Der vorliegende Entwurf beinhaltet einen Eingriff in die kollektive sowie individuelle Koalitionsfreiheit.

Troika-Politik verdoppelte Armut in Griechenland

Berlin. Die Zahl der Griechen, die unter erheblichen materiellen Entbehrungen leiden, hat sich im Zuge der Schuldenkrise und Austeritätspolitik um etwa eine Million erhöht. Von 2009 bis 2013 stieg ihr Prozentsatz an der Gesamtbevölkerung von 11 auf 20,3 Prozent, wie aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht. Von »erheblicher materieller En...

Sonderermittler im Mordfall Nemzow

Moskau. Nach dem Mord an dem russischen Oppositionellen Boris Nemzow haben die Moskauer Behörden einen Sonderermittler eingesetzt. General Igor Krasnow, ein Experte für die Aufklärung von Verbrechen mit nationalistischem Hintergrund, soll eine zwölfköpfige Sonderkommission in dem Fall leiten, wie russische Medien am Montag berichteten. Die Personalie Krasnow dürfte Hinweise auf die Stoßrichtung...

Seite 2

Schicksalhaft und historisch

Washington. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist am Montag in Washington eingetroffen. Dort will er am heutigen Dienstag im Kongress eine Rede halten und dabei eine harte Haltung bei den Atomverhandlungen mit Iran fordern. Präsident Barack Obama will nicht mit Netanjahu zusammentreffen, weil die Rede nicht mit ihm abgesprochen war und nur zwei Wochen vor den Wahlen in ...

Oliver Eberhardt, Jerusalem

Katz-und-Maus-Spiel mit der Wahlkommission

Nicht nur in der israelischen Öffentlichkeit ist die Netanjahu-Rede vor dem US-Kongress höchst umstritten: Auch Geheimdienstler und Militärs kritisieren offen das Vorgehen des Regierungschefs.

Seite 3

Ausnahme für Coca-Cola

Der Name Bill Clinton hat in Sudan keinen guten Klang. Das hat zwei handfeste Gründe: Unter dem demokratischen US-Präsidenten wurden am 4. November 1997 Sanktionen mit der Begründung der Terrorismusunterstützung gegen Sudan verhängt. Und am 20. August 1998 bombardierten US-Kampfflugzeuge die asch-Schifa-Arzneimittelfabrik in der Nähe von Khartum wegen angeblicher Verwicklung in Chemiewaffenprod...

Martin Ling, Al-Fascher

Einmal Schurke, immer Schurke

Sudan hat die Sezession von Südsudan 2011 akzeptiert und die Lage in der Unruheregion Darfur hat sich stabilisiert. Dafür in Aussicht gestellte Sanktionslockerungen blieben aus. Das sorgt für Unmut.

Seite 4
Velten Schäfer

Noch nicht geheilt

»Menschenrechte ohne Grenzen« lautet das Motto des Sudetendeutschen Tags im Mai. Und auch die Einladung ist auf frisch getrimmt: Statt der unsagbar abgegriffenen Trachtenklischees zeigt sie junge moderne Menschen auch offenbar nicht-biodeutschen Hintergrunds.

Das Ende des Internets

Dass Google Suchergebnisse nach ihrem »Wahrheitsgehalt« gewichten will, bedeutet mehr als den erschwerten Zugang zu alternativen Informationen. Es bedeutet den Sieg derer, die aus dem Internet ein staatliches Herrschaftsinstrument machen wollen.

Die Aufklärung hat erst begonnen

Nach nur zwei Verhandlungstagen ist der Prozess gegen Sebastian Edathy eingestellt worden. Das ist folgerichtig. Die öffentliche Empörung über den Besitz von Kinderpornografie war zwar groß, aber die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Ex-Abgeordneten wenig in der Hand. Es war auch im Interesse von Edathy, dass der Prozess endet. Er wollte, dass sein Name nicht mehr auf den Titeln der Boulevardb...

6000 Tote

Der Kiewer Maidan, das Gewerkschaftshaus von Odessa, die Passagiermaschine MH 17 gehörten zu den bislang wohl erschütterndsten Ereignissen des Ukraine-Konfliktes. Bis heute hat er rund 6000 Menschenleben gefordert.

ndPlusUwe Kalbe

Amigo-Dino

Wegen seiner Vorliebe, alle Umstehenden mit Handschlag zu begrüßen, wurde Georg Schmid von Spöttern gern »Schüttel-Schorsch« genannt. Ostdeutsche, die bei dieser Grußroutine vielleicht an eigene Gewohnheiten erinnert werden, dürften aufkommende Sympathiegefühle allerdings schnell wieder beiseite schieben. Denn der ehemalige Fraktionsvorsitzende der CSU im Bayerischen Landtag ist quasi aktuellst...

Scholz gegen Müller

Ein Zweikampf elektrisiert die Bundesrepublik: Berlin und Hamburg, zwei pulsierende Städte, die niemals schlafen oder ihre Großbaustellen fertigstellen, bewerben sich um die Bewerbung für die Olympischen Spiele.

Seite 5
Fabian Lambeck

1000 Euro weniger für Leiharbeiter

Wer als Leiharbeiter in der Kranken- oder Altenpflege tätig ist, verdient deutlich weniger als die fest angestellten Kollegen. Währenddessen zeigt sich, dass immer mehr Frauen Teilzeit arbeiten.

ndPlusJörg Meyer

Ein Gesetz für die Halde

Das Gesetz zur Tarifeinheit wird wohl vor dem Bundesverfassungsgericht enden. Doch die Regierung hält daran fest. Ein paar Tage vor der ersten Lesung werden die bekannten Argumente ausgetauscht.

Seite 6
ndPlusHendrik Lasch, Leipzig

»Sieben Demos sind ein gutes Maß«

Gegner von Legida in Leipzig gehen ab sofort getrennte Wege. Ein bürgerliches Bündnis will nicht länger auf dem Innenstadt-Ring demonstrieren. Bisherige Mitstreiter sind enttäuscht.

Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Bouffier ohne Entlastung im NSU-Ausschuss

Im Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtags zur Aufarbeitung behördlichen Versagens im Falle des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) steigt der Aufklärungsdruck auf die schwarz-grüne Landesregierung. Vor allem Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) kommt zunehmend in Erklärungsnot. So lieferte die Befragung von Sachverständigen am Montag in Wiesbaden keinerlei Hinweise, die zu ei...

Folke Havekost, Hamburg

Fehlstart in Hamburg

Trotz guten Wahlergebnisses hat sich Hamburgs Linksfraktion noch vor der Konstituierung zerlegt. Immerhin lässt die ausgetretene Ex-Fraktionschefin Dora Heyenn die Möglichkeit einer Rückkehr offen.

Seite 7
Jan Kuhlmann, Bagdad

Testfall Tikrit: Ist der Islamische Staat zu stoppen?

Iraks Armee ist zum Angriff auf die vor allem von Sunniten bewohnte Stadt Tikrit nur in der Lage, weil sie Hilfe von Schiiten-Milizen bekommt. Es gibt Warnungen, diese könnten sich an Sunniten rächen.

ndPlusIrina Wolkowa, Moskau

Undeutliche Umrisse – Russlands Zukunft

Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat davor gewarnt, den Mord an dem Oppositionspolitiker Boris Nemzow für politische Ziele zu benutzen. Solche Versuche seien »verachtenswert«, sagte er.

Seite 8

Raketenstarts vor Großmanövern in Südkorea

Die Volksrepublik Korea sieht in den gemeinsamen Militärübungen der USA und Südkoreas ein Zeichen der Feindseligkeit. Entsprechend gereizt reagiert Pjöngjang auf solche Manöver.

Klaus Joachim Herrmann

Kumpel-Protest und Hamsterkäufe

Im Zuge des Friedensplanes von Minsk sind die bewaffneten Auseinandersetzungen in der Ukraine stark abgeflaut. Stattdessen rückt sozialer Protest in den Vordergrund.

Seite 9

AKW Fessenheim vom Netz

Paris. Wegen eines Dichtungsdefektes ist das umstrittene französische Atomkraftwerk Fessenheim nahe der deutschen Grenze vorerst vom Netz genommen worden. Wie der mehrheitlich staatliche Energiekonzern Électricité de France (EDF) am späten Sonntagabend mitteilte, wird in der Anlage im Elsass bereits seit Samstagabend kein Strom mehr produziert. Es gebe aber »keinerlei Auswirkungen auf die Sicherhe...

Michael Schulze Glaßer

Rüstungslobby im Schlepptau

Im Schlepptau des deutschen Wirtschaftsministeriums warben Rüstungsunternehmen Mitte Februar in Indien um Aufträge. Schafft die indische Luftwaffe Eurofighter an?

ndPlusFabian Köhler

Gutes Plastik, schlechtes Plastik

Aus Sicht linker Konsumkritiker öffnen sich in Barcelona gerade die Tore zur smarten Datenschutz-Hölle. Doch zwischen all den obsoleszenten Plastikgadgets keimt auch Grund zur Hoffnung.

Seite 10

Kein Vorreiter in Sicht!

Gegenwind muss die UNO aus Berlin 2015 nicht befürchten: Die Bundesregierung wird sich dafür einsetzen, die »Substanz des Vorschlages« der Open Working Group (OWG) zu den nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDG) in seiner Gesamtheit zu erhalten. Auf der Generalversammlung im September will sich die UNO auf die neue Entwicklungsagenda unter dem Label SDG einigen...

Thalif Deen, New York

Repressiver Ansatz verpufft

Die internationale Bekämpfung des Drogenhandels ist ein weitgehender Fehlschlag. Zu diesem Ergebnis kommt ein neuer Bericht der britischen Hilfsorganisation Health Poverty Action.

Es ist ein harter Kampf

Natalia Sarapura ist Angehörige des Volkes der Kolla im Nordwesten Argentiniens. Seit 20 Jahren tritt die 40-Jährige für indigene Rechte ein. Sie ist Präsidentin des Rates der Indigenen Organisationen von Jujuy (COAJ), einer Provinz im Hochland der Anden. Hier vertritt sie über 200 indigene Gemeinden mit insgesamt 65 000 Bewohner und Bewohnerinnen. 2013 wurde sie von der Stadt Bremen mit dem Friedenspreis ausgezeichnet. Über die Entwicklung indigener Rechte in Argentinien sprach mit ihr Martin Ling.

Seite 11

Kirchendach für Flüchtlinge

Die Evangelische Kirche in Berlin sieht Möglichkeiten, mehrere tausend weitere Flüchtlinge aufzunehmen. »Es gibt Träger, die bereitstehen, etwas zu entwickeln«, sagte Bischof Markus Dröge am Montag nach einem Treffen mit Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) und dem rot-schwarzen Senat. Über konkrete Gebäude sei aber noch nicht gesprochen worden. Weitere Gesprächsthemen waren die Finanzierun...

Neue Passkontrolle

Eine automatisierte Passkontrolle soll am Flughafen Tegel die Einreise beschleunigen. Vier dieser Kontrollspuren wurden am Montag in Betrieb genommen, wie die Flughafengesellschaft berichtete. Voraussetzung ist ein europäischer Reisepass der jüngsten Generation. Deutsche können auch den neuen Personalausweis verwenden. Am Eingang der Schleuse wird das Dokument des Reisenden ausgelesen und auf Echt...

Auf Sendung

Was die Medien anging, hat sich Klaus Wowereit am Ende seiner Amtszeit bitter beschwert. Neben der berechtigten Kritik über die miese Berichterstattung zu seinem Privatleben kanzelte Wowereit Reporter aber auch gerne selber ab, etwa weil sie Termine und Themen vermischten. »Lernt Ihr nie, das auseinanderzuhalten«, pflegte er zu grummeln. Nun will Wowereit selber als »Journalist« auf Sendu...

Eine Monatskarte würde 30 Euro kosten

Über die Entwicklung eines fahrscheinlosen Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) für Berlin sprach mit Harald Wolf, dem verkehrspolitischen Sprecher der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus Martin Kröger. Die Grundidee verfolgte bereits die damalige PDS in den Neunziger Jahren. Danach verschwand das Vorhaben. Heute findet sich der solidarisch finanzierte ÖPNV im Bundesprogramm der LINKEN wieder. Auch die rot-rot-grüne Landesregierung in Thüringen plant ein Pilotprojekt.

Seite 12
ndPlusWilfried Neiße

Koalitionsfrieden in schwierigem Umfeld

»Kein Blatt Papier« passe zwischen sie - so haben die Fraktionschefs Margitta Mächtig (LINKE) und Klaus Ness (SPD) das Koalitionsklima beschrieben. Doch es kam bei Rot-Rot auch zu Irritationen.

ndPlusChristin Odoj

Abseits der Mär vom Boombezirk

In Lichtenberg ist jedes dritte Kind von staatlichen Transferleistungen abhängig. Das passt gar nicht in das Bild vom Boombezirk. Eine Kampagne will auf die Kinderarmut im Bezirk aufmerksam machen.

Andreas Fritsche

Eine Wohnung in Walchow

Mark Thomas wollte drei Zimmer, Küche, Bad auf seinem Bauernhof günstig an eine Flüchtlingsfamilie vermieten. Er erhielt eine Absage.

Seite 13
ndPlusWilfried Neiße

Koalitionsfrieden in schwierigem Umfeld

»Kein Blatt Papier« passe zwischen sie - so haben die Fraktionschefs Margitta Mächtig (LINKE) und Klaus Ness (SPD) das Koalitionsklima beschrieben. Doch es kam bei Rot-Rot auch zu Irritationen.

ndPlusAlice Bachmann, Bremen

Ein Pünktchen für Auto, Rad und ÖPNV

Als Dorf mit Straßenbahn wird Bremen häufig bezeichnet - von den einen eher liebevoll, von den anderen naserümpfend. Tatsache ist, dass wenigstens in den alten Stadtteilen meist mindestens eine Straßenbahnlinie verkehrt, es noch viele Straßen mit Kopfsteinpflaster gibt, und diese viel zu eng sind für die Anforderungen der mobilen Bremer Gesellschaft.Dabei bereitet mittlerweile der ruhende Verkehr ...

Teure Verwandtschaft

Den ehemaligen CSU-Landtagsfraktionschef Schmid erwartet nach der Verwandtenaffäre eine Bewährungsstrafe. Dies deutete sich bereits am ersten Prozesstag an.

Andreas Fritsche

Eine Wohnung in Walchow

Mark Thomas wollte drei Zimmer, Küche, Bad auf seinem Bauernhof günstig an eine Flüchtlingsfamilie vermieten. Er erhielt eine Absage.

Seite 14

Queen of Pop: von Miami zum Ostbahnhof

Popstar Madonna (56) macht auf ihrer »Rebel Heart«-Tournee Station in zwei deutschen Städten: In Köln tritt die Sängerin am 4. November auf, in Berlin gibt sie am 10. November ein Konzert in der Mehrzweckhalle am Ostbahnhof. Das teilte der Konzertveranstalter Marek Lieberberg am Montag mit. Madonnas neues Album »Rebel Heart« erscheint offiziell am 6. März. Die Ende August in Miami startende Tour f...

»Aliyahs Flucht« im Brecht-Haus

Zur Vorstellung von Güner Yasemin Balcis Buch »Aliyahs Flucht« lädt an diesem Dienstag, 20 Uhr, das Literaturforum im Brecht-Haus ein. Das Gespräch mit der Autorin wird Erhard Schütz führen. Güner Yasemin Balci ist in Neukölln als Kind türkischer Arbeitsmigranten aufgewachsen. Sie hat Erziehungs- und Literaturwissenschaften studiert und war, bevor sie 2009 freie Autorin wurde, Journalistin beim ZD...

Aus dem Nachlass des Fritz Marquardt

Genau ein Jahr nach dem Tod Fritz Marquardts lesen Schauspieler der Volksbühne unbekannte Texte des Regisseurs und Dichters aus dem Nachlass. Am 4. März (20 Uhr) zeigt die Volksbühne zunächst Filmausschnitte aus »Die Bauern« und Filmschnipsel mit Fritz Marquardt, im zweiten Teil des Abends läuft der hier abgebildete DEFA-Film »Das zweite Leben des Friedrich Wilhelm Georg Platow« (DDR, 1973) mit Ma...

Mit Beethoven live in 120 Kinos

Musik statt Film: Die berühmten Berliner Philharmoniker sind am 6. März wieder mit einem Livekonzert im Kino zu erleben. Unter der Leitung des niederländischen Dirigenten Bernhard Haitink gibt es ein Beethoven-Programm - zunächst das Violinkonzert D-Dur mit der Solistin Isabelle Faust, anschließend die bekannte »Pastorale«, die Symphonie Nr. 6 in F-Dur. Das Konzert wird live aus der Berliner Philh...

Hans-Dieter Schütt

Lau, lauer, Kalauer

Theater am vergangenen Wochenende? Sehr praktisch! Man würde dem Fernsehen entkommen - genauer: jener Dumme-Nüsse-Gala und Scharteken-Show zur Vergabe der »Goldenen Kamera«. Also nichts wie hin zum Deutschen Theater: »Was ihr wollt« von Shakespeare, Regie: Stefan Pucher, dem Veteran des Pop-Theaters. Veteranen des Poptheaters unterscheiden sich von Veteranen der Kriegs- und Friedensgeschichte durc...

Samuela Nickel

Das ernste Leben leicht gezeichnet

Angezogen von den Illustrationen an den Fensterscheiben, erwartet den Besuchenden der Ausstellung im LesArt, dem Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur, ein überraschendes Abenteuer. Ilon Wikland, 1930 im estnischen Tartu geboren, hat über Jahrzehnte die Geschichten von Astrid Lindgren illustriert und das Gesicht der Lindgren-Figuren geprägt. Anlässlich des 85. Geburtstages der Kinderbuc...

Seite 15

Der Künstler als Guru

Die Frankfurter Kunsthalle Schirn wählt für ihre nächste Schau einen ungewöhnlichen Blickwinkel. Sie stellt »Künstler und Propheten« vor und erzählt damit »eine geheime Geschichte der Moderne« der Jahre 1872 bis 1972. Zu sehen sind u.a. Bilder von Egon Schiele, Friedensreich Hundertwasser und Joseph Beuys. Viele Namen wie der des Sozialrevolutionärs Karl Wilhelm Diefenbach sind heute kaum noch prä...

»Moderne Legende«

Der Dichter und Schriftsteller Lutz Seiler (51) erhält am 19. April 2015 den Marie-Luise-Kaschnitz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing. »Lutz Seilers Gedichte, Essays und Erzählungen sind bestechende poetische Erkundungen ostdeutscher Industrielandschaften, in denen Geigerzähler, Vergasernadeln oder süßliche Gase magische Qualitäten gewinnen«, begründete die Jury ihre Wahl. Und weiter: »In se...

»Schnüss« am rechten Fleck

Der Münchhausen-Preis der niedersächsischen Stadt Bodenwerder geht in diesem Jahr an die Unterhaltungskünstlerin Annette Frier. Die 41-jährige gebürtige Kölnerin feiere nicht nur als Komödiantin, Moderatorin und facettenreiche Schauspielerin Erfolge, sondern gelte auch als das »Antidepressivum des deutschen Fernsehens«, hieß es am Montag zur Begründung. Frier sei in vielen Lebenslagen und Filmroll...

Eric Breitinger

Wortgewaltig, wuchtig

Pete Flores ist ein typischer Antiheld, wie sie die Kriminalromane des großen US-Autors James Lee Burke bevölkern. Sein Gesicht ist durch Narben entstellt, der Ex-GI trinkt und lässt sich, seit er aus Irak zurück ist, mit den falschen Leuten ein. Auch diesmal, als er Einwanderer über die Grenze schmuggelt. Flores muss hinter der Kirche eines Nestes in Südwesttexas mitansehen, wie seine Auftraggebe...

Hans-Dieter Schütt

Aufgeknackt

Der entscheidende Satz fällt, wie jeder entscheidende Satz, beiläufig. Er ist wie das berüchtigte Kleingedruckte, das uns immer wieder besiegt - und das so raffiniert nebensächlich daherkommt. Die Schauspielerin Ursula Höpfner-Tabori sagt diesen Satz: Kaspar sei »aufgeknackt«. Wir kommen zur Welt, sind eine Weile naiv und langsam, aber irgendwann sind wir - »aufgeknackt«. Die Aufknacker sind bekan...

Seite 16

Journalist verhaftet

In der Türkei ist einer der bekanntesten regierungskritischen Journalisten des Landes festgenommen worden. Wie türkische Medien am Montag meldeten, wird dem Enthüllungsjournalisten Mehmet Baransu von der Zeitung »Taraf« die Gründung einer kriminellen Vereinigung und Spionage vorgeworfen. Baransu selbst sagte demnach, er sei das einzige Mitglied dieser angeblichen Gruppe. Der Journalist war in den ...

Gesucht: Urbane Alltagskultur

Initiativen, Vereine und Gemeinschaften können sich seit Montag wieder für die Aufnahme in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes bewerben. Damit starte der zweite Durchgang für Erstbewerbungen etwa von Festen, darstellenden Künsten, Formen der Naturheilkunde oder der Handwerkskunst, kündigten die Deutsche UNESCO-Kommission und die Kultusministerkonferenz am Dienstag in Berlin a...

ndPlusVolkmar Draeger

Zuversicht für alle

Paradiesische Zustände herrschen am Anhaltischen Theater jetzt wahrlich nicht. Nur durch zehnprozentigen Lohnverzicht aller Mitarbeiter kann trotz rapider finanzieller Kürzungen seitens der Landesregierung die Sparte Tanz am Haus erhalten bleiben. Mit acht Tänzern hat Ballettchef Tamasz Kajdanski in nächster Zeit eine der größten Bühnen Deutschlands zu füllen. Wie ein doppelter Befreiungsschlag mu...

Stefan Amzoll

Heillos die Verwirrung

Eng ist die Bühne. Da braucht man Stufen, damit es hochwärts gehen kann. Zwei Treppen, eine vorn, eine hinten, und schwarze Stufenbauten macht die Drehbühne sichtbar. Marode, zerlöchert der kleine Balkon, den jeder einmal betritt. Darunter ein Durchgang. Die Konstruktion ermöglicht ein ständiges Kreisen der Figuren und strukturiert deren Auftritte. Oben, auf einem Vorsprung, hält die gipserne Mari...

Seite 17

Plädoyer für europäische Perspektive

Der Leiter der Europa- und Auslandsabteilung beim Westdeutschen Rundfunk (WDR), Michael Strempel, vermisst einen europäischen Journalismus. Es gebe keine gemeinsame europäische Perspektive in Zeitungen und Sendern, sagte Strempel vor wenigen Tagen in Köln. Trotz der nationalen Unterschiede im Journalismus gebe es dennoch immer mehr verbindende Elemente durch die Europäische Union und den Euro. Die...

Verlust von Arbeitsplätzen

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) bereitet eine massive Reform seiner Standorte in Halle und Leipzig vor. Den Planungen zufolge soll beispielsweise der Nachrichtensender MDR Info von Halle nach Leipzig wechseln, berichtet die in Halle erscheinende »Mitteldeutsche Zeitung«. Im Gegenzug könnten in Halle die kleineren Ressorts Kultur, Bildung, Wissen und Jugend gebündelt werden. Die Zeitung beruft si...

Seite 19

Der Ball ist eckig

Otto Rehhagel charakterisierte Franz Beckenbauer einst so: »Wenn er erklärt, dass der Ball eckig ist, dann glauben ihm das alle.« Und da Franz Beckenbauer bis heute behauptet, »dass Doping im Fußball nichts bringt«, ist das noch immer eine weit verbreitete Meinung. Dennoch wird im Fußball nachweislich gedopt. Bestimmt nicht grundlos. In Italien gibt es über 40 000 Akten zum Doping bei Juv...

Jan Mies, Freiburg

Wenns eng wurde, kam der Professor

Dem deutschen Sport droht ein Dopingskandal - und erstmals steht der Fußball im Fadenkreuz: Laut einem noch nicht veröffentlichten Bericht sollen Spieler in Stuttgart und Freiburg in den 80ern mit Anabolika gedopt haben.

»Ich würde mein Amt zur Verfügung stellen«

Die Nordischen Kombinierer und Skispringer sorgten mit acht Medaillen im Alleingang für die erfolgreichsten Ski-Weltmeisterschaften aus deutscher Sicht seit 41 Jahren. Die Langlaufabteilung steht dagegen nach den zweiten medaillenlosen Titelkämpfen in Serie in der Kritik. Bundestrainer Frank Ullrich (57) spricht über die Gründe für das enttäuschende Abschneiden, greift im Gespräch mit Lars Becker zudem den Dauerkritiker Jochen Behle scharf an und äußert sich zu seiner Zukunft als Cheftrainer.

Seite 20

Eisige Suche nach Hilfe in Afghanistan

Diese Afghanen bahnen sich durch Schnee und eisige Kälte den Weg zu einem Hubschrauber, der Nahrungsmittel in das Katastrophengebiet bringt. Mehrere Tage nach den Lawinenabgängen im Norden Afghanistans suchen Retter weiter nach Verschütteten. Unter den Schneemassen werden noch viele Opfer vermutet. In der Provinz Pandschir stieg die Zahl der Todesopfer auf 196. Insgesamt werden im Land mindestens ...

Sturm wütet in Osthessen

Gemünden. Ein heftiger Sturm hat in der Nacht zum Montag im osthessischen Gemünden im Vogelsbergkreis gewütet. Mindestens 16 Dächer deckte er ab. Herabstürzende Ziegel verletzten nach Feuerwehrangaben einen Anwohner. Zahlreiche Bäume und Strommasten knickten um, Telefonleitungen wurden beschädigt, wie die Polizei berichtete. Der Strom fiel vorübergehend aus.Ob ein Tornado durch die Region zog, war...

Emilio Rappold, Madrid

»Die Fiesta ist bald vorbei!«

Mit dem Stierkampf werden in Spanien Milliarden umgesetzt. Noch immer durchlaufen selbst kleine Kinder Matadorentraining. Ein auch von der Regierung organisierter Kongress löst heftigen Protest aus.