Seite 1

UNTEN LINKS

Falls Sie noch nie etwas vom Bundesland Rheinland-Pfalz gehört haben - das ist nicht so schlimm. Die Bedeutung der von einigen Weinbergen durchzogenen Brache liegt vor allem darin, den Rest der Republik vom Saarland fernzuhalten. Aber das ist eine andere Geschichte. Die richtige lautet: Das Bistum Speyer, ein örtlicher Regionalverband des katholischen Aberglaubens, hat sich darüber empört, dass di...

»Revolution der Gummigeschosse«

Berlin. Am Tag der Menschenrechte trat er sein Amt an, die Menschenrechte lassen ihn indes kalt: Mauricio Macri, Argentiniens seit dem 10. Dezember amtierender Präsident. Sein undemokratisches Gebaren hat nun in Europa tätige Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen dazu veranlasst, mit einem Manifest ihrer tiefen Besorgnis Ausdruck zu verleihen. »Als akademisch Forschende beschäftigen wir uns sei...

Klarer Sieg für Bernie Sanders

Concord. Mit großem Abstand haben die Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders und Donald Trump die Vorwahlen ihrer Parteien im US-Bundesstaat New Hampshire für sich entschieden. Hillary Clinton kassierte bei den Demokraten eine schmerzhafte Niederlage und kam nur auf 38 Prozent der Stimmen. »Wir haben eine Botschaft gesandt: Die Regierung unseres Landes gehört allen Menschen und nicht nur einer Ha...

US-Klimaschutz auf Eis gelegt

Washington. Der Oberste Gerichtshof der USA hat der Klimastrategie von Präsident Barack Obama wegen rechtlicher Bedenken einen Dämpfer verpasst. Der Supreme Court gab am Dienstag (Ortszeit) bekannt, dass die Pläne für die Eindämmung von CO2-Emissionen von Kraftwerken angehalten werden müssen. Zuerst müssten die anhängigen Klagen ausreichend auf ihre Rechtmäßigkeit hin überprüft werden. Die Entsche...

Simon Poelchau

Dunkle Vorahnungen

Acht Jahre ist die große Finanzkrise her. Lange genug her, um sich kaum noch zu erinnern. Doch nun kriselt es ausgerechnet bei der Deutschen Bank, die sich damals rühmte, nicht auf Staatshilfen angewiesen zu sein.

Vorsicht, Krisenvirus!

Berlin. Manchmal sorgen Aussagen, die beruhigen sollen, erst recht für Beunruhigung: Eine Sprecherin von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bekräftigte am Mittwoch in Berlin die Einschätzung des CDU-Politikers, dass es für Beunruhigung keinen Anlass gebe. »Das ist die Aussage und die Meinung des Bundesfinanzministers, der selbstverständlich informiert ist durch ein großes Ministerium mit nachg...

Roland Etzel

Mit Kriegsschiffen gegen Schleuserbanden

Seit Beginn des Jahres sind in der Ägäis mehr als 340 Flüchtlinge ertrunken. Jetzt soll die NATO mit Kriegsschiffen gegen Schlepperbanden vorgehen.

Seite 2

Hellas’ Schuld(en)

Thanos Contargyris berichtet in den kommenden Tagen auf Einladung von Attac, Griechenland-Solidaritätsgruppen in Deutschland und weiteren Organisationen in einer ganzen Reihe von Veranstaltungen über seine Arbeit in der Wahrheitskommission, die Ursachen der Staatsverschuldung und Wege aus der Krise. Die Termine im Überblick: Hamburg: 14.2., 11-13 Uhr, Centro Sociale (14-17 Uhr Workshop über d...

ndPlusTom Strohschneider

An den Schmerzgrenzen

Zwischen Rentenkürzung und Schuldenerleichterung: Der Internationale Währungsfonds bleibt entscheidender Faktor im Streit um die Krisenpolitik in Europa.

Beteiligung des IWF nicht um jeden Preis

Sie gehören der »Wahrheitskommission zu den Staatsschulden Griechenlands« an. Was muss man sich unter der Arbeit in diesem Gremium vorstellen? Die Wahrheitskommission wurde vom griechischen Parlament eingerichtet, nachdem SYRIZA im Januar 2015 die Parlamentswahl gewonnen hatte. Das Gremium hat 30 Mitglieder, davon 15 aus Griechenland und 15 aus anderen Ländern. Unsere Aufgabe ist es zu klären, wi...

Seite 3

Möglichkeiten der Inklusion

Im Rahmen von »Berlinale Inklusion« werden besondere Vorführungen angeboten. In fast allen Berlinale-Spielstätten gibt es laut Festival zudem eine begrenzte Anzahl von Rollstuhlplätzen. Ausnahmen sind der Delphi Filmpalast und das ACUDkino sowie die Veranstaltung Kulinarisches Kino Goes Kiez inkl. Menü. Tickets können unter der Telefonnummer 030-259 20 259 bestellt werden. Dort sind auch Info...

Berlinale: Tickets und Preise

Karten gibt es drei Tage vor den Vorstellungen an speziellen Ticketschaltern (siehe unten), im Internet oder an den Tageskassen der Kinos. Sie kosten von 4 Euro für das Kinderprogramm bis 14 Euro für den Wettbewerb - letzteres sind die Filme, die um die Bären-Trophäen konkurrieren. Ticketschalter befinden sich an den Potsdamer Platz Arkaden/Alte Potsdamer Straße 7, am Kino International/Karl-...

Tobias Riegel

Das Berlinale-ABC

Arbeitsbedingungen. Die Konditionen, zu denen vor und hinter der Kamera, aber auch vor und hinter den glitzernden Festival-Fassaden geschuftet wird, sind zu Recht ein jährlicher Aufreger. Ver.di wird dazu referieren, die SPD darüber diskutieren und die Freie Arbeiter Union will demonstrieren (20.2.,18 Uhr, vom Berlinale-Palast/Potsdamer Platz zum Kino Babylon Mitte). Abseitiges. Findet man be...

Seite 4
ndPlusOlaf Standke

Verunsicherte Favoritin

Eine Niederlage Clintons in New Hampshire war vor dem Hintergrund der dortigen Wählerstruktur und Umfragen wohl eingepreist - dass sie so krachend ausfallen würde, verunsichert die Favoritin der Demokraten dann doch.

ndPlusKurt Stenger

Klimaschutz von oben

Klimaschutz ist in den USA eine schwere Geburt - wo Eile geboten ist: Der Klimawandel wartet nicht, schon gar nicht auf die Mühlen der Justiz. Und die Abschaltung uralter Dreckschleudern ist erst einmal gestoppt.

ndPlusWolfgang Hübner

Alles muss raus

In Deutschland gebe es eine »Herrschaft des Unrechts«, stellte Seehofer pünktlich zum Aschermittwoch fest. Wann gibt es Münchner Sanktionen gegen den Unrechtsstaat BRD? Wann zieht sich die CSU aus der Regierung zurück?

Roland Etzel

Ayatollah-Enkel

Wenn die islamische Revolution einen Namen hat, so lautet er Khomeini - Ayatollah Ruhollah Khomeini. Er steht für die Volksbewegung, die 1979 den Schah stürzte, die US-Amerikaner aus dem Land warf, und er hat in Iran die Islamische Republik gegründet; die einzige, in der der Schiismus Staatsreligion ist. Der Staatsgründer starb 1989 und gilt in der Historiographie als eine der prägendsten pol...

Cornelia Ernst

Die EU gibt sich auf

Der Umgang mit Flüchtlingen ist auf perverse Abwehr- und Repressionsmaßnahmen zusammengeschrumpft, wie auch die Asylpakete der historischen Versagerin Bundesregierung zeigen.

Seite 5
dha

Kiel kündigt Security

Kiel. Das Innenministerium in Schleswig-Holstein hat mit sofortiger Wirkung dem in Hamburg ansässigen Sicherheits- und Bewachungsdienst Secura Protect Nord GmbH gekündigt und der Firma die Überwachungsaufgaben von mehreren Flüchtlingserstaufnahmeeinrichtungen entzogen. Zu den genauen Gründen wollte sich die Innen-Staatssekretärin Manuela Söller-Winkler (SPD) in der Sitzung des Innen- und Rechtsaus...

PISA-Schock sitzt tief

Berlin. Trotz spürbarer Verbesserungen im Bildungssystem nach dem PISA-Schock vor 15 Jahren gilt in Deutschland immer noch fast jeder fünfte fünfzehnjährige Schüler als zumindest teilweise äußerst leistungsschwach. Und nach wie vor ist der soziale Hintergrund eines Jugendlichen hierzulande ein entscheidender Risikofaktor für schlechte Noten. Dies geht aus Studie der Organisation für wirtschaftlich...

Tom Strohschneider

So ein Theater

Ein historischer Tag für die Linken. Oder doch nur eine Art politischer Eurovision-Redewettbewerb ohne Punktvergabe? Was war das nun, dieser DiEM25-Auftakt? Anmerkungen zu einem europäischen Abend.

Seite 6

Seehofer und die Flüchtlingspolitik

»Das war ein Fehler, der uns noch lange beschäftigen wird. Ich sehe keine Möglichkeit, den Stöpsel wieder auf die Flasche zu kriegen.« Zur Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Flüchtlinge aus Ungarn nach Deutschland kommen zu lassen; Interview mit dem »Spiegel« vom 11. September 2015»Wir haben in der Flüchtlingspolitik im Freistaat Bayern derzeit einen Ausnahmezustand. Es sind alle Rege...

Schulterschluss am rechten Rand

In Dresden loten die AfD-Rechten von der Patriotischen Plattform Sachsen eine Zusammenarbeit mit der Pegida-Bewegung aus - und stoßen damit auf offene Türen.

ndPlusPeter Kirschey

»Neonazi, das schmerzt mich«

Wieder einmal stand Karl-Heinz Hoffmann vor Gericht - als Kläger. In Berlin wehrte sich der Neonazi gegen eine bereits beendete Beobachtung durch den Verfassungsschutz.

ndPlusUwe Kalbe

Seehofers Recht und Ordnung

Horst Seehofer findet immer noch eine Steigerung bei seinen verbalen Grenzüberschreitungen gen Bundeskanzlerin. Nun kompromittiert er die Bundesregierung mit dem Wort vom »Unrechtsstaat«.

Seite 7

Durchwinken von Migranten soll Ende haben

Brüssel. Die EU-Kommission drängt die Mitgliedsstaaten in der Flüchtlingskrise zum gemeinsamen Handeln. In den vergangenen Monaten sei vieles angeschoben worden, »aber an Effizienz vor Ort fehlt es«, erklärte Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos am Mittwoch in Brüssel. Um mit den vielen Ankömmlingen zurechtzukommen, müssten alle EU-Länder »die europäischen Regeln zu Asyl und Grenzkontrollen s...

ndPlusBengt Arvidsson, Stockholm

Nordeuropäer drohen mit Mini-Schengen

Dänemark denkt über die Einführung gemeinsamer nordischer Grenzkontrollen nach. Schweden kann sich eine eingeschränkte Zusammenarbeit vorstellen.

Anna Maldini, Rom

Aus den Hotspots kommt kein Heil

Italien und EU liegen wegen der Flüchtlingskrise weiter im Clinch. »Hotspots« lösen die Probleme nicht, die Verteilung bleibt aus.

Seite 8
Ralf Klingsieck, Paris

Aktivistin der Europäischen Linken

Elisabeth Gauthier, Mitglied des Nationalrats der FKP, Direktorin des Ideenforums Espaces Marx und der Plattform Transform Europe, ist am Dienstag in Paris im Alter von 66 Jahren verstorben.

Thomas Roser, Belgrad

Kein Licht im Krisen-Tunnel

Der Bundesstaat Bosnien und Herzogowina will kommende Woche den offiziellen Antrag auf EU-Beitritt stellen. Doch es kriselt auf allen Ebenen.

ndPlusMax Böhnel, New York

Desaster für Hillary Clinton

Klare Verhältnisse in New Hampshire: Bei den Republikanern macht Trump mit Abstand das Rennen , bei den Demokraten fügt Sanders seiner Konkurrentin Clinton eine krachende Niederlage zu.

Seite 9
ndPlusKurt Stenger

Grenzen für die Freiheit über den Wolken

Klimaschutz soll künftig auch im weltweiten Flugverkehr Einzug halten. Das Umweltkomitee der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) hat sich bei seiner Tagung im kanadischen Montreal auf einen verbindlichen Standard für die CO2-Emissionen neuer Flugzeuge geeinigt. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon begrüßte den Vorstoß. Dies sei der erste Schritt, um den Ausstoß schädlichen Kohlendioxids im...

Hermannus Pfeiffer, Hamburg

Auf Grund gelaufen

Ist das Auf und Ab im Seeverkehr ein Vorbote künftiger Entwicklungen, wie viele Experten annehmen? Dann stehen die Zeichen für die deutsche Wirtschaft auf Sturm.

ndPlusSimon Poelchau

Die Türme geraten ins Wanken

John Cryan will die Deutsche Bank als neuer Co-Chef massiv umbauen. Doch angesichts der Krise, die das Geldhaus durchmacht, könnte es dafür bereits zu spät sein. Erste Ökonomen spielen bereits den Zusammenbruch durch.

Seite 10

Chicorée-Salat

 Von zwei Chicorée-Stauden die äußeren Blätter entfernen, am unteren Ende ca. zwei Zentimeter abschneiden, gegebenenfalls den Strunk entfernen. Die Blätter in Streifen schneiden. Eine Apfelsine schälen, die Spalten dritteln. Alles mit 150 Gramm Naturjoghurt, einem Teelöffel Honig und einem Esslöffel Leinöl vermischen. Auf zwei tiefen Tellern verteilen, mit je zwei Esslöffeln Weizenkeimen (in Drog...

ndPlusSteffi Schweizer

Ohne Reue

Wer nascht nicht gern? Eis, Konfitüre und Kuchen gehören selbstverständlich in unseren Alltag. Aber Zucker macht auch dick, verursacht Karies, Gicht, Herz-Kreislauf-Probleme und sogar Krebs. Die mehr oder weniger versteckten Zuckermengen in Fertignahrung, Getränken, Müsli gelten als Ursache einer neuen Volkskrankheit, der Zuckersucht. Wer Süßes liebt, muss dennoch nicht verzichten. Zum Indust...

Martin Koch

Wundermittel oder Teufelszeug?

Wenn andere Schmerzmittel versagen, hilft häufig nur noch eins: Morphin. Doch der hochwirksame Stoff steht nach wie vor in einem schlechten Ruf.

ndPlusAnke Nussbücker

Bitte mehr Bitterstoffe

Ein unverwüstlicher Korbblütler ist der Ursprung eines beliebten und gesunden Wintergemüses. Chicorée fehlt in keiner Gemüseabteilung und wurde zufällig entdeckt.

Seite 11

Lauer setzt sich gegen Henkel durch

Der Abgeordnete Christopher Lauer (parteilos) hat einen Erfolg vor dem Landesverfassungsgerichtshof Berlins erzielt. Wie das Gericht am Mittwoch in einem Urteil verkündete, hat es dem Antrag des Abgeordneten in einem sogenannten Organstreitverfahren stattgegeben. Lauer, innenpolitischer Experte der Piratenfraktion, hatte im Verfahren kritisiert, dass ihm von Innensenator Frank Henkel (CDU) das Hin...

Nicolas Šustr

Keine Kontrolle in der Spielhölle

Wie aus dem Nichts kommt eine deutliche Verschärfung des Spielhallengesetzes. Beobachter fragten sich gerade noch, ob überhaupt die Ausführungsregeln zu der bald fünf Jahre alten Gesetzesverschärfung noch rechtzeitig kommen, um die im August anstehende Schließung von fast 300 Spielhallen rechtssicher über die Bühne zu bekommen. Das Vorhaben ist ambitioniert. Und es ist gut, die Daumenschrauben wei...

Yzer wirbt um ausländische Patienten

Mit Einnahmen aus der umstrittenen Übernachtungssteuer will der Senat gezielt um Gesundheitstouristen werben. Berlin bringe mit renommierten Kliniken, Medizinern und Forschungseinrichtungen alle Voraussetzungen mit, um Nummer eins in Deutschland unter den Standorten für Medizintourismus zu werden, sagte Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU) am Mittwoch. Insgesamt wird eine Million Euro in die V...

Martin Kröger

Flüchtlingsinitiativen schreiben Brandbrief an den Senat

Bislang 29 Hilfsorganisationen für Flüchtlinge haben einen Offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister die Senatskoalition unterschrieben. In dem Schreiben wird unter anderem die Einhaltung von Mindeststandards gefordert.

ndPlusConstantin Mavromatidis

Henkel sieht weiterhin Terrorgefahr

Der Parlamentsausschuss für Verfassungsschutz befasste sich am Mittwoch ein weiteres Mal mit der islamistischen Terrorgefahr in Berlin. Das Thema wurde von allen Fraktionen nach den umfangreichen Razzien der vergangenen Woche auf die Tagesordnung gesetzt. Mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen hielt sich Innensenator Frank Henkel (CDU) mit seinen Auskünften zurück. Es hätte sich aber nichts an...

Seite 12
Andreas Fritsche

Asylfeinde auf nd-Webseiten umgeleitet

Wer nach der Internetpräsenz des rechtslastigen Bürgerbündnisses Havelland sucht, findet stattdessen antifaschistische Zeitungslektüre. Hinter der Aktion steckt eine Künsterlgruppe aus Brandenburg.

ndPlusWilfried Neiße

Offenes Geheimnis wird enthüllt

Nun darf man also doch zuhören, wenn der Haushalts- und der Flughafenausschuss den Rechnungshofbericht zum Flughafendesaster besprechen. Das bislang geheime Dokument wird veröffentlicht.

Andreas Fritsche

Genosse klopfte fremdenfeindliche Sprüche

Der LINKE-Kreisverband Lausitz will einen Gemeindevertreter aus Neiße-Malxetal aus der Partei ausschließen lassen, weil er sich im Internet schwer im Ton vergriffen hat. Er sieht sich als Opfer einer Rufmordkampagne.

Urin, Erbrochenes und Fäkalien

Simon-Dach-Straße, RAW-Gelände oder Boxhagener Platz. Orte, die für ihr Nachtleben über Berlin hinaus bekannt sind und in jedem Reiseführer auftauchen. Doch der Spaß der einen kostet andere Menschen Lebensqualität.

Seite 13

Auge in Auge

Halle. Verwirrend: ein Leuchtpanel mit dem Titel »Gegenläufer« des Künstlers René Schäfer, ausgestellt in einer aktuellen Schau der Kunststiftung Sachsen-Anhalt in Halle, Neuwerk 11. Unter der Überschrift »Verweile doch! 2« werden bis zum 13. März Arbeiten von elf Stipendiaten gezeigt, die sich zwischen der Lausitz, Tel Aviv und New York bewegt haben. Zu sehen sind auch zahlreiche Arbeiten, die si...

Der Wolf erreicht die Bundesebene

Ein Tier, das polarisiert: Seit der Jahrtausendwende ist der Wolf wieder in Deutschland unterwegs. Jetzt greift der Bund den fürs »Wolfs-Management« zuständigen Landesbehörden unter die Arme.

Scheidung per Videoschalte klappt nicht

Erfurt. Trotz vorhandener Nachfrage kommen etwa Scheidungen per Videoschalte vor Thüringer Amtsgerichten derzeit nicht vor. Einer der Gründe dafür sei die mangelhafte technische Ausstattung der Justiz, sagte der stellvertretende Direktor des Amtsgerichts Erfurt, Georg von Schmettau, der dpa. Vor allem fehle es an Datenleitungen mit ausreichend großer Bandbreite. Dadurch könnten keine Bewegtbilder ...

Hendrik Lasch, Dresden

Stiftung in Schieflage

Die Gedenkstättenstiftung in Sachsen gibt den Löwenanteil ihrer Mittel an Gedenkorte für die DDR-Zeit. Auch deshalb gerät der Geschäftsführer immer mehr unter Druck.

Seite 14

Kulturberatung gestartet

Das Beratungszentrum für Kulturförderung und Kreativwirtschaft hat unter dem Dach der landeseigenen Kulturprojekte Berlin GmbH seine Arbeit aufgenommen, wie der Senat am Mittwoch mitteilte. Das Beratungszentrum vereint die Unterstützungs- und Informationsangebote des Kulturförderpunktes Berlin, der Orientierungsberatungen für die künstlerisch geprägten Kreativen, ein Internetportal und die Plattfo...

Staatskapelle in Japan

Der Dirigent Daniel Barenboim (73) und die Staatskapelle Berlin haben in Japan zum Auftakt eines Zyklus mit sämtlichen Bruckner-Sinfonien das Publikum hellauf begeistert. In der nahezu ausverkauften Suntory Hall in Tokio erlebten die Japaner am Dienstagabend (Ortszeit) ein energiegeladenes und hoch konzentriertes Ensemble. Es ist das erste Mal, dass Barenboim und seine Musiker in Japan sämtliche S...

Konzert für Flüchtlinge

Drei Spitzenorchester in Berlin laden Flüchtlinge und ihre Helfer zu einem Konzert am 1. März ein. Die Berliner Philharmoniker, das Konzerthausorchester und die Staatskapelle sollen an dem Abend nacheinander auftreten - unter der Leitung ihrer Chefdirigenten Simon Rattle, Iván Fischer und Daniel Barenboim.Sie wollten »geflüchteten Familien ein Zeichen des Willkommens geben«, teilten die Orchester ...

Museenchef wird Professor

Michael Eissenhauer (59), Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, ist zum Honorarprofessor für Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität ernannt worden. Die Auszeichnung stehe für die hervorragenden kunstgeschichtlichen Leistungen Eissenhauers und würdige seine langjährige Lehrtätigkeit, teilten die Staatlichen Museen am Mittwoch mit.Der 59-jährige Kunsthistoriker ist seit Oktober 2008...

Installation mit Blanchett

Cate Blanchett als Lehrerin, Puppenspielerin, Brokerin oder Obdachlose: In der Videoinstallation »Manifesto« des deutschen Künstlers Julian Rosefeldt trägt die australische Schauspielerin in verschiedenen Rollen poetische Monologe vor. Das Berliner Gegenwartsmuseum Hamburger Bahnhof zeigt die Installation mit insgesamt 13 parallel laufenden Filmen von Mittwoch an in einer Einzelausstellung. Rosefe...

Das Ticket in eine perfekte Welt

Es ist eine hierzulande ungewöhnliche Mischung: Die Show des akustischen Ensemble Dirty Granny Tales beinhaltet Puppentheater, Tanzperformances und Videoanimationen. Erzählt werden atmosphärische Geschichten. Beeinflusst ist das Ensemble u.a. von den Märchen Tim Burtons und Guillermo Del Toro und japanischem Gothik Theater. Ihre jüngste Produktion, die ab Donnerstag zu sehen ist, erzählt von einem...

Ziel ist ein gutes Schulklima

Schulsozialarbeit hat zum Ziel, soziale Probleme und Spannungen zwischen Schule, Familie und Gesellschaft aufzufangen. Gemeinsam mit allen Beteiligten soll ein gutes Schulklima gefördert werden. Hauptziel ist, Kinder und Jugendliche im Prozess des Aufwachsens und Erwachsenwerdens zu begleiten. Schulsozialarbeit soll die Fähigkeit zur Konflikt- und Problembewältigung der Kinder und Jugendlichen för...

Mendelssohn- Preis

In diesem Jahr wird zum 19. Mal der Moses-Mendelssohn-Preis des Landes Berlin zur Förderung der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und zwischen den Völkern und Religionen ausgeschrieben.Mit dem Preis wird jeweils eine Persönlichkeit, Gruppe oder Institution ausgezeichnet, die sich durch ihr Wirken auf geistig literarischem, religiös-philosophischem oder kulturellem Gebiet um die Verwirklichung der...

Konfliktbewältigung kostet Geld

Sozialarbeiter an Schulen sind nötig - darüber herrscht im Nordosten Einigkeit. Doch die Finanzierung steht nach Ansicht von Sozialverbänden und Gewerkschaften auf wackligen Füßen.

Dorothea Hülsmeier, Köln

Depot oder Deponie

Es läuft nicht immer so wie bei Vincent van Gogh. Zu Lebzeiten war der berühmte Wegbereiter der Moderne zwar bereits gut vernetzt und verkaufte das eine oder andere Bild. Doch erst nach seinem Tod 1890 wurde der niederländische Maler richtig berühmt, und das ist der klugen Nachlasspflege durch seine Schwägerin Johanna zu verdanken.800 Gemälde und 1300 Zeichnungen hatte van Gogh hinterlassen. Einig...

ndPlusUrsula Wöll, Weilburg

Sechs Stockwerke - und ganz aus Lehm

Weil die nassauische Obrigkeit einst verordnete, beim Bauen an Holz zu sparen, entstanden im hessischen Weilburg zahlreiche Häuser aus Stampflehm. Heute gibt es wieder Interessenten für diese Bautechnik.

ndPlusAnita Wünschmann

Ein unerhörtes Schwelgen und Wachsen

Rosa von Praunheim – dieser Name fällt unweigerlich, wenn von der Schwulenbewegung in Deutschland die Rede ist. Dass das Multitalent auch zeichnet und malt, ist nun in der Galerie Raab in Berlin zu bestaunen.

Seite 15

Opernstar ausgezeichnet

Den schwedischen Polar-Musikpreis bekommen in diesem Jahr die italienische Opernsängerin Cecilia Bartoli (49) und der schwedische Songwriter und Musikproduzent Max Martin (44). Das teilte die Jury am Mittwoch in Stockholm mit. Die Klassik-Künstlerin gehört zu den gefragtesten Opernstars der Welt. Max Martin, der mit richtigem Namen Martin Sandberg heißt, ist es zu verdanken, dass Britney Spears mi...

Puppenspieler im Gefängnis

Die Festnahme von zwei Handpuppenspielern wegen angeblicher Terrorismus-Verherrlichung sorgt in Spanien für große Aufregung. Der Schauspielerverband »Unión de Actores« forderte am Dienstag die sofortige Freilassung der beiden Männer. Sie hatten am vergangenen Freitag auf einem Platz in Madrid auf einer Karnevals-Veranstaltung eine ihrer Puppen ein Plakat mit der Aufschrift »Gora Alka-ETA« tragen l...

ndPlusKarlen Vesper

Das Gift ist wirksam noch

Eine Art vergiftetes Buch. Ein Gral des Bösen, auf den die Öffentlichkeit mit Abwehr, Scham, Zorn oder auch Gelächter reagiert«, charakterisieren die Herausgeber der kritisch kommentierten Edition Hitlers »Mein Kampf«. Ist dem wirklich so? Wirkt das Gift nicht mehr? Ist der Giftzahn gezogen? Wie immun ist die Öffentlichkeit, nicht nur die deutsche? Verfängt und verführt die völkerverhetzende, rass...

Seite 16

Traumziele

Aurora borealis - das Nordlicht ist von Dezember bis März besonders intensiv. Schon die Wikinger waren von diesem Himmelsfeuerwerk fasziniert. Heute reisen Urlauber extra in den Norden Norwegens, um es zu bewundern - vielleicht mit einer Tasse Kakao vom Deck eines Kreuzfahrtschiffes aus.»400 Traumziele für alle Jahreszeiten« heißt der opulente Bild-Text-Band aus dem Verlag National Geographics. Al...

ZUM SCHAUEN

Beim Karneval geht es hoch her, aber sonst ist zwischen November bis Ende Februar keine Touristensaison: »Venedig im Winter« - in atemberaubenden Fotografien führt Eckhard Waasmann den kühlen Zauber der Lagunenstadt vor Augen, ein »anderes, ganz stilles, womöglich gespenstisch-geisterhaftes Venedig« (Thiele Verlag, 192 S., geb., 39 €). Über ein ganz besonderes Volksfest, das seit dem 17. Jahr...

AUS DEM NORDEN

Holger Wolandt zeichnet mit seiner Biografie ein umfassendes Bild von der ersten weiblichen Literaturnobelpreisträgerin. »Selma Lagerlöf: Värmland und die Welt« zeigt eine Frau, die mit wachem Interesse das Zeitgeschehen wahrnimmt und oft polemisch kommentiert - eine bisher unbekannte Seite der großen Dame der schwedischen Literatur (Urachhaus, 320 S., geb., 22,90 €). »Die Löwenskölds« gilt a...

Irmtraud Gutschke

Fluch von Palokaski

Es gibt dafür einen Bedarf, der in vielen Ländern nur illegal befriedigt werden kann. So viel sei verraten über jene verbrecherischen Machenschaften, die am Ende dieses Krimis aufgedeckt werden. Aber ein Geheimnis bleibt doch: Wer ist J. K. Johansson? Der Verlag erklärt, dass es sich um eine »Gruppe von Autoren und professionellen Drehbuchschreibern für Film und TV« handelt, die »den finnisch...

ndPlusPeter L. Zweig

Das Dreamteam ist komplett

Als Stieg Larsson am 9. November 2004 starb, war aus dem politisch links orientierten Journalisten ein internationaler Bestsellerautor geworden; seine drei Kriminalromane der so genannten Millenium-Trilogie hatten sich in vielen Ländern millionenfach verkauft. Larsson hinterließ seiner Lebensgefährtin (und wohl auch Mitautorin) Eva Gabrielsson ein unvollendetes Manuskript und Pläne für weitere Bän...

ndPlusHarald Loch

Ihr erstes Kind: zurückgelassen

Im Jahre 1978 bekam Astrid Lindgren den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. »Als die Veranstalter einige Wochen zuvor ihre Dankesrede gelesen hatten, schickten sie sie mit dem Hinweis zurück, sie solle den Preis entgegennehmen und sich kurz und gut bedanken. Astrid Lindgren antwortete umgehend, wenn sie ihre Rede nicht in voller Länge halten dürfe, werde sie krank sein.« Sie beugte sich der V...

Seite 17

Kurzfassung

Die Dankreden bei den Oscar-Verleihungen sollen entschlackt werden. Wie die Organisatoren der Academy Awards mitteilten, wurde für die Vergabe der beliebten Hollywood-Filmpreise am 28. Februar ein neues Reglement erlassen. Demnach sollen sich die Empfänger der Preise in ihren 45-Sekunden-Dankreden auf ihre Hauptbotschaft konzentrieren - jedoch nicht auf die Dankesworte für Mama, Papa und ihre sons...

Stärker als die Nacht

Der Kommunismus siegte - und zwar im Westen. Aber statt roter Fahne roter Teppich. Denn Wilhelm Koch-Hooge war in Slatan Dudows DEFA-Film »Stärker als die Nacht« der unbeugsame Antifaschist Hans Löning, Held bis in den Tod - 1954 ausgezeichnet als bester Darsteller des Filmfestivals von Locarno. Die Leidgestalt als Leitfigur. Die männliche Pracht proletarisch, die Sozialkraft strahlend. Kühnheit d...

Marion Pietrzok

Nicht weniger als die Unendlichkeit

Wie die Obstbäume blühen, Schneetreiben gleichendes Schwirren in der Frühlingssonne! Licht! Licht! Licht! - Auf der Havel-Insel Werder kleidet nach den ersten drei meist trüben Monaten des Jahres die Natur die Baumkronen in zartrosa gerandetes Weiß und bietet sich zu einem einzigartigen, überwältigenden, beglückenden Schauerlebnis an. Die Stadt Werder in Brandenburg feiert es alljährlich mit dem B...

Stefan Amzoll

Eine Arie lehrt die Furcht vor der Liebe

In den Adern Barrie Koskys, Intendant und Chefregisseur der Komischen Oper, fließt wahrlich Theaterblut. Der Mann ist für die Musikbühne wie geschaffen. Unter seine Ansprüche fallen Leidenschaft, Spaß, Farbigkeit, Schärfe der Satire, Spielwitz. Lösen Partituren das ein, seien sie aufführbar. Der Inhalt mag weniger spannend sein. Aber die Bedingungen müssen stimmen. Koskys Haus verfügt über allerer...

Seite 18

Filmstarts der Woche

Deadpool Regie: Tim Miller. Basierend auf einem unkonventionellen Antihelden aus den Marvel-Comics, erzählt »Deadpool« die Geschichte des ehemaligen Söldners Wade Wilson (Ryan Reynolds), der - nachdem er sich einem skrupellosen Experiment unterzieht - unglaubliche Selbstheilungskräfte erlangt und sein Alter Ego Deadpool annimmt. Mit schwarzem, schrägen Sinn für Humor und ausgestattet mit neue...

ndPlusVolkmar Draeger

Bergwelt und Ballettsaal

In Großaufnahme dehnen sich über die Leinwand die Schweizer Alpen. In das stimmungsträchtige Nebelgebirge hinein wandern muskulöse Waden steilauf. Alles muss sich bewegen, in mir drin und im Leben, sagt eine Stimme. Sie gehört Martin Schläpfer, dem international gerühmten Choreografen, der nach glänzender Tänzerkarriere vor gut zwei Jahrzehnten die Seite gewechselt hat und nun in die Körper andere...

Seite 19
ndPlusJirka Grahl

Kein Fußball den Faschisten

Die Telekom-Tochter »Congstar«, die für ein derart klares politisches Bekenntnis den Werbeplatz auf der Pauli-Brust freigibt, beweist damit deutlich mehr Souveränität als der DFB kurz nach dem WM-Sieg 2014.

ndPlusFrank Thomas, Kolomna

Mehr Husten als Training

Claudia Pechstein wollte noch mal eine Medaille erringen. Doch seit fast zwei Wochen verhindert eine hartnäckige Erkältung die WM-Vorbereitung der besten deutschen Eisschnellläuferin.

Andreas Morbach, Leverkusen

Erinnerungen eines alten Mannes

Um eine zügige Antwort ist Claudio Pizarro nie verlegen. Bei seiner persönlichen Historie als Strafstoßschütze kommt der 37-Jährige aber doch ins Grübeln. Klar, der jüngste Hattrick vom Kreidepunkt - in den Ligaspielen gegen Berlin und Mönchengladbach, dazu nun bei Werder Bremens 3:1 im Pokal in Leverkusen - ist ihm noch gut in Erinnerung. Aber der letzte verschossene Elfmeter? Pizarro muss lange ...

Seite 20

Festnahmen in Tainan

Tainan. Die Zahl der Toten nach dem Erdbeben im Süden Taiwans ist auf 46 gestiegen. 94 Menschen wurden am Mittwoch weiter in den Trümmern des 16-stöckigen Wohnhauses in Tainan vermisst. Mehr als vier Tage nach dem Hauseinsturz gab es kaum Hoffnung, noch Überlebende zu finden. Unter den Vermissten sind auch 21 Kinder. Die Behörden nahmen drei Manager der früheren Baufirma fest, die das Haus ge...

ndPlusElke Richter, Bad Aibling

Suche nach der Unglücksursache

Wie es zu dem Bahnunglück in Oberbayern kommen konnte, treibt Experten, aber auch Betroffene und Angehörigen um. Von den Helfern vor Ort hieß es: Es bleibt bei zehn Todesopfern.

ndPlusJohn Dyer, Boston

Florida erlebt weltweit die meisten Haiangriffe

Im vergangenen Jahr gab es weltweit so viele unprovozierte Haiangriffe wie nie zuvor. Von 98 Angriffen wurden 59 in den USA gezählt, davon 30 in Florida. Die Zahl dürfte künftig noch zunehmen.