Seite 1

UNTEN LINKS

Planmäßig schreiten unsere Politiker nach den AfD-Festspielen auf dem Weg der Selbstkritik voran, unterstützt von Werktätigen in Funk und Presse. Dort war unter anderem zu lesen, der konservative Flügel der SPD habe sich in »Seehofer Kreis« umbenannt. Eine richtungsweisende Neuererinitiative, die auch anderswo Nachahmer finden sollte! Teile der CSU könnten sich zum Beispiel »Petry-Bewegung« nennen...

Minister verbietet Neonazigruppe

Berlin. Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat den Neonaziverein »Weisse Wölfe Terrorcrew« verboten. Am Mittwoch durchsuchte die Polizei in zehn Bundesländern Wohnungen führender Mitglieder der Gruppe und beschlagnahmte unter anderem Datenträger und Propagandamaterial. Die Polizisten fanden aber auch Waffen - wie Wurfsterne, eine Armbrust oder Kleinkaliberwaffen. Der CDU-Politiker erklärte in ...

Belgien: Mann bei Razzia erschossen

Brüssel. Bei der blutigen Brüsseler Razzia zu den Anschlägen von Paris haben Fahnder offenbar eine weitere islamistische Terrorzelle entdeckt. In der Wohnung, in der am Dienstag ein Verdächtiger getötet wurde, fanden Ermittler nach jüngsten Angaben eine Flagge der Terrormiliz Islamischer Staat sowie ein Buch zum Salafismus. Zwei Verdächtige waren am Mittwoch noch auf der Flucht. Ein Team von sechs...

Clinton und Trump klare Sieger

Washington. Mit starken Siegen in US-Schlüsselstaaten haben Hillary Clinton und Donald Trump am Dienstag große Schritte Richtung Präsidentschaftskandidatur gemacht. Clinton holte bei den Demokraten gegen Bernie Sanders mindestens vier von fünf Bundesstaaten, Trump bei den Republikanern mindestens drei von fünf. In der Partei des Rechtspopulisten reduzierte sich das Feld der Bewerber auf drei: Flor...

ndPlusWolfgang Hübner

Schmerzhafte Aussichten

Grüne und LINKE gehören zu den Wahlverlierern; sie haben allen Grund, in sich zu gehen. Auch, weil eine rot-rot-grüne Machtoption derzeit in weiter Ferne liegt. Aber ist das ein Grund, nicht mehr dafür zu kämpfen?

Seite 2

Scharfe Worte aus Wien nach Brüssel

Berlin. Angesichts des anhaltenden Flüchtlingsandrangs in Griechenland will Österreich Mazedonien bei der Sicherung seiner Grenze unterstützen. Die Regierung in Wien prüfe, »ob wir mit technischem Geräten helfen können, beispielsweise mit Nachtsichtgeräten«, sagte Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil der Berliner Zeitung »Die Welt« vom Mittwoch. »Die Westbalkanroute muss unbedingt geschlossen...

Kay Wagner, Brüssel

EU-Pakt mit Ankara auf wackligen Füßen

Trotz aller zur Schau gestellten Zuversicht aus Berlin - die Mitgliedsländer der Union konnten sich vor ihrem erneuten Flüchtlingsgipfel nicht auf eine gemeinsame Position einigen.

Seite 3
ndPlusJohanna Treblin

Improvisationskunst Asylunterbringung

Vor dem LAGeSo in Berlin stehen kaum noch Flüchtlinge Schlange. Jetzt warten sie in den Unterkünften auf ihr Geld. Die Heime gehen solange in Vorleistung.

Seite 4
ndPlusSilvia Ottow

Weiße Weste bleibt modern

Die Vermutung liegt nahe, dass kaum Interesse daran besteht, schlechte medizinische Behandlung aufzuarbeiten - obwohl dies doch Voraussetzung wäre, sie zu vermeiden. Auch Krankenkassen wiegeln Patientenbeschwerden gern ab

Olaf Standke

Das Dilemma der Republikaner

Es gibt bereits Gedankenspiele über eine Art Putsch auf dem Nominierungsparteitag im Juli - Kampfabstimmung gegen Trump? Aber das könnte die Spaltung und damit Selbstzerstörung der Grand Old Party bedeuten.

ndPlusSimon Poelchau

Kostenloses Wlan und kaputte Klos

Bahn-Chef Grube gibt sich zerknirscht: Doch mit kosmetischen Eingriffen nach dem Motto »Investieren, modernisieren, digitalisieren«, wie Dobrindt fordert und die Bahn bereits angekündigt hat, ist es nicht getan.

Velten Schäfer

Fehlbesetzung

Was wäre die Bundespolitik ohne Erika Steinbach? Allmählich muss man sich mit dieser Frage befassen. Denn über den Kurzmitteilungsdienst Twitter hat die frühere Chefin des Bundes der Vertriebenen (BdV) in den vergangenen Wochen dermaßen viel Polemik gegen ihre Partei und deren Regierungspolitik verbreitet, dass nun auch in der Unionsfraktion die Forderung lauter wird, die erzkonservative Politiker...

ndPlusMarco Bülow

Europäische Lobbyunion

Trotz etwa 9000 im Transparenzregister der EU eingetragener Akteure weiß niemand wie viele Lobbyisten es in Brüssel wirklich gibt. Es muss mehr Licht und mehr Regulierung in den europäischen Lobbydschungel.

Seite 5
ndPlusAert van Riel

Bedenken gegen Schwarz-Grün

Die Ergebnisse der drei Landtagswahlen am Sonntag haben deutlich gemacht, dass die Grünen eine wichtige Rolle spielen, wenn Koalitionen gegen die rechte AfD gebildet werden. Dabei dürften öfter Bündnisse mit der Union zustande kommen. Selbst Grüne, die als links gelten, sehen darin ein Anzeichen für mögliche neue Koalitionen nach der Bundestagswahl 2017. So bewertete der frühere Grünen-Spitzenmann...

Hendrik Lasch, Magdeburg

Ritt nach Kenia auf der Turbo-Rakete

In Sachsen-Anhalt sondieren CDU, SPD und Grüne, ob sie über eine Koalition verhandeln sollen. Die Gräben sind dabei tief.

Seite 6
StS

Moral kontra Ausbeutung

Berlin. Im globalisierten Wissenschaftsbetrieb stoßen unterschiedliche religiöse und moralische Vorstellungen mit den Wünschen und Zielen der Forscher zusammen. Das gilt insbesondere auf dem Gebiet der Gentechnik und ihrer Anwendung in der Medizin. Was in einem Land moralisch bedenklich, in einem anderen sogar strafbar ist - Stichwort Forschung an Embryonen -, ist anderswo eine geschätzte Arbeit z...

ndPlusRené Heilig

Der Auftritt des Teflon-Zeugen

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist ein »Hochwertzeuge«. Wer, wenn nicht er als ehemaliger Kanzleramtschef weiß Bescheid über die deutsche Kooperation mit der NSA?!

Fabian Lambeck und René Heilig

»Weisse Wölfe« heulen nicht mehr

Lange hat es gedauert, bis sich der Bundesinnenminister zu einem Verbot der »Weissen Wölfe Terrorcrew« durchringen könnte. Anzeichen für deren Gefährlichkeit gibt es seit Jahren.

Seite 7

China sieht sich in guter Position

Hohe Wachstumsziele, wachsende Einkommen und Reformen: Kann Chinas neuer Fünfjahresplan seine Versprechen halten? Nach den Turbulenzen in der Volkswirtschaft herrscht Verunsicherung.

ndPlusMax Böhnel, New York

Ein Super-Dienstag für Clinton und Trump

Fünf Bundesstaaten standen am zweiten »Super Tuesday« zur Wahl, darunter Schlüsselstaaten wie Ohio und Florida. Der Gesamtsieg für Clinton wie Trump war eindeutig, ihre Kandidatur ist es noch nicht.

Seite 8

Jemen: Bericht über schweren Luftangriff

Sanaa. Bei Luftangriffen nordwestlich von Jemens Hauptstadt Sanaa sind örtlichen Behördenangaben zufolge mehr als 100 Zivilisten getötet worden. Mindestens 44 Menschen seien bei der Bombardierung eines Marktes in der Provinz Hadscha verletzt worden, viele darunter schwer, sagte der Leiter der örtlichen Gesundheitsbehörde Ayman Madkur. Es wird angenommen, dass der Luftangriff von der saudisch gefüh...

Genf: Damaskus lehnt direkte Gespräche ab

Die Genfer Syriengespräche kommen nur in kleinen Schritten voran. Direkte Treffen zwischen Regierung und Opposition sind nicht in Sicht. Syriens Kurden wollen eine autonome Region ausrufen.

Lothar Eberhardt

Riga schiebt Antifaschisten ab

Einen Aufmarsch zu Ehren von Letten in der Waffen-SS gab es Mittwoch in Riga - und Abschiebungen für deutsche Antifaschisten. Die russische Botschaft bezeichnete den Marsch als »Schande für Europa«.

ndPlusHannes Hofbauer, Wien

Kärnten droht der Konkurs

In der Affäre um die Kärtner Hypo-Bank droht dem Bundesland die Pleite - aber das wäre gesetzlich nicht geregelt.

Seite 9
ndPlusUlrike Henning

Sozialstaat mit Versorgungslücken

Obdachlose, Geflüchtete und Migranten ohne Papiere fallen hierzulande durchs soziale Raster. Wie sie ärztlich versorgt werden können, will ein Kongress in Berlin klären.

ndPlusHaidy Damm

Milliardenverluste bei der Deutschen Bahn

Zufrieden äußerte sich bei der Bilanzpressekonferenz der Deutschen Bahn am Mittwoch in Berlin niemand. Bahn-Chef Grube sieht vor allem einen Weg - Teilprivatisierungen von wichtigen Geschäftsbereichen.

Seite 10

Schlüssellochchirurgie

Unter minimal-invasiven Eingriffen (»Schlüssellochchirurgie«) versteht man moderne Operationsverfahren, bei denen nur noch kleine Schnitte nötig sind. Dabei wird ein Endoskop - ein Gummischlauch oder ein dünnes Metallrohr mit Kamera - in den Körper eingeführt. Operiert wird mit extrem verkleinerten Spezialinstrumenten. Der Bereich hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt, so dass in vielen...

Schlüsselloch-Operationen nicht ohne Risiko

Viele Patienten haben Angst vor einer Operation. Für sie klingt das Wort »minimal-invasiv« verlockend. Sind solche Eingriffe in der Regel wirklich so viel vorteilhafter? In der Tat ist nicht alles, was machbar ist, auch wünschenswert. Bevor man als Arzt ein minimal-invasives Verfahren empfiehlt, muss man prüfen, ob es mindestens genauso gut ist wie der Standardeingriff. Grundsätzlich gewinnen...

Seite 11

Mühlenfeld: Es gibt Plan für Tegel 2018

Der Berliner Flughafen Tegel könnte bei Bedarf auch noch 2018 betrieben werden. Das dafür notwendige europäische Sicherheits-Zertifikat könne noch immer beantragt werden, falls es beim Großflughafen BER zu neuen Verzögerungen komme, sagte Flughafenchef Karsten Mühlenfeld am Mittwoch im »Inforadio« des »RBB«. Vom 1. Januar 2018 an müssen alle Flughäfen nach EU-Recht zertifiziert werden. »In Deutsch...

Nicolas Šustr

Henkels Firlefanz

Dass es in Berlin zu wenig Polizei geben soll, mag man kaum glauben, wenn man zum falschen Zeitpunkt in der Rigaer Straße ist. Oder am Görlitzer Park, oder am Kottbusser Tor. Oder, oder, jedenfalls dort, wo CDU-Innensenator Frank Henkel die vermeintliche Kernkompetenz seiner Partei - innere Sicherheit - beweisen muss. Hubschrauber, Hundertschaften, Blaulicht, der ganze Firlefanz, der medial als Du...

Martin Kröger

Neue Vorwürfe zu McKinsey

Der »Tagesspiegel« veröffentlicht Geschichte zu Hintergründen der Vergabe an ein privates Beraterunternehmen bei der Erstellung des Masterplans für Integration und Sicherheit.

Nicolas Šustr

Organisierte Kriminalität rückt ins Behördenvisier

Die meisten halten den Anschlag vom Dienstag für einen öffentlich ausgetragenen Konflikt der Organisierten Kriminalität. Der Abgeordnete Christopher Lauer will aber auch Rechtsterrorismus nicht ausschließen.

Seite 12

Bauern kontra Tierschützer

Der Agrarausschuss des Landtags hörte am Mittwoch zwei Sachverständige an. Benannt wurden die Experten von der Volksinitiative »Stoppt Massentierhaltung!« Nachdem bis Mitte Januar 103 545 Brandenburger das Volksbegehren gegen Massentierhaltung unterschrieben haben, muss der Landtag am 19. April entscheiden, ob er das Volksbegehren annimmt. Tut er das nicht, könnte es im Juli zu einem Volksentschei...

Öffentliche Sitzung zu NSU

Potsdam. Erstmals seit 1990 soll die Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) des Landtags öffentlich tagen und sich dabei mit dem Fall des V-Manns »Piatto« befassen. Hintergrund sind Vorwürfe im Münchner NSU-Prozess, der brandenburgische Verfassungsschutz habe das NSU-Trio Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe gedeckt und 1998 ihre frühzeitige Verhaftung verhindert. Den Beschluss, das näc...

Mehr Hilfe für Opfer von Einbrüchen

Der Opferbeauftragte des Landes Berlin, Roland Weber, hat mehr Unterstützung für Betroffene von Wohnungseinbrüchen angemahnt. Aus der Statistik der Polizei gehe die Zahl dieser Menschen aber nicht hervor, heißt es im Jahresbericht des Opferbeauftragten für 2015. Die Analyse wurde am Mittwoch vorgestellt.Ermittler des Landeskriminalamtes gingen davon aus, dass sich etwa 25 Prozent der Opfer eines W...

Minister las TTIP-Texte

Berlin. Über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP darf Verbraucherschutzminister Helmuth Markov (LINKE) nun nicht mehr frei sprechen. Per Unterschrift hat er sich am Mittwochmorgen zum Schweigen verpflichtet, bevor er in einem extra Leseraum des Bundeswirtschaftsministeriums in Berlin-Mitte Einsicht in die Dokumente nehmen durfte. Zwei Stunden studierte er am Computerbildschirm, was USA und EU...

Steffi Bey

Marzahn aus der Vogelperspektive

Die erste 22 Meter hohe Stütze für die IGA-Seilbahn steht: Bereits im Herbst soll der Probebetrieb auf der 1,5 Kilometer langen Strecke über das Internationale Gartenausstellungsgelände beginnen.

ndPlusAndreas Fritsche

Windkraft schwächelt

Allein 36 von 94 neuen Windrädern in Brandenburg sind im Landkreis Teltow-Fläming genehmigt. Hätte das Volksbegehren für größere Mindestabstände Erfolg, würde das den Ausbau bremsen.

Seite 13

Hobbyjäger im Visier

Stuttgart. Vor der am Freitag in Erfurt beginnenden Messe »Reiten Jagen Fischen« hat die Tierschutzorganisation Peta zum Besucherboykott aufgerufen. Hobbyjäger töteten vornehmlich im Rahmen einer »Freizeitbeschäftigung« und fügten den Tieren dabei häufig erhebliche Schmerzen zu, begründete Peta am Mittwoch in Stuttgart den Aufruf. Obwohl es aus Sicht der Organisation »keinen nachvollziehbaren Grun...

Telekom funkt nicht dazwischen

München. Der Streit um eine Mobilfunkanlage auf Deutschlands höchstem Berg ist beigelegt: Telekom und Zugspitzbahn haben sich kurz vor einem Prozess außergerichtlich geeinigt. Die für diesen Donnerstag geplante Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht in München findet daher nicht statt. Die Telekom zog ihre Klage gegen den Freistaat Bayern als Genehmigungsinstanz für eine neue Seilbahn auf die Zugs...

Hagen Jung

»Hauptsache, mein Mann geht da nicht hin«

Ein geplantes Mega-Bordell unweit der niedersächsischen Bischofsstadt Osnabrück hat Proteste ausgelöst. Doch die Gegner des Eroktik-Parks werden das Projekt kaum verhindern können.

Seite 14

Dachrestaurant fürs Schloss

Das rekonstruierte Berliner Schloss soll ein Dachrestaurant bekommen. Der Stiftungsrat gab am Dienstag grünes Licht für Planung und Bau. Der Haushaltsausschuss des Bundestags hatte Ende vergangenen Jahres überraschend fünf Millionen Euro für den Aufbau zugesagt, noch ehe es die offizielle Entscheidung gab. Das Schloss soll unter dem Namen Humboldtforum von 2019 an ein Kunst- und Kulturzentrum werd...

Streitbarer Öffentlicher Dienst

Leipzig. Im öffentlichen Dienst von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen könnte es Warnstreiks geben. »Wir bereiten Aktionen vor. Wenn sich die Arbeitgeber bei den anstehenden Tarifverhandlungen nicht bewegen, machen wir davon Gebrauch«, sagte ver.di-Landesbezirksleiter Oliver Greie am Mittwoch in Leipzig. Die Verhandlungen für die 2,3 Millionen Beschäftigten bei Bund und Kommunen in Deutschland ...

Vielseitiges Textil

In einer Sonderausstellung »Textildesign heute - Vom Experiment zur Serie« beleuchtet das Berliner Bauhaus-Archiv von Dienstag an die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Textilien. Gezeigt werden aktuelle Entwicklungen in Mode, Architektur und Innenraumgestaltung sowie der Fahrzeugausstattung, teilte das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung mit. Die Bandbreite der präsentierten Objekte reiche vo...

Die sehr intime Geschichte von Ken und Hazel

Es begann mit einer Archiventdeckung: Die Künstlerin und Fotografin Sara Davidmann und ihre Geschwister erbten von ihrer Mutter Briefe und Fotografien, die früher ihrem Onkel und ihrer Tante Ken und Hazel Houston gehört hatten. Die Briefe dokumentieren die Geschichte der Beziehung zwischen Ken und Hazel. Hazel war zahnmedizinische Assistentin, Ken arbeitete als Optiker in Schottland. Kurz nach ihr...

Spanische Skulpturen

Die 400 Jahre alte Skulpturengruppe »Gang zum Kalvarienberg« des spanischen Bildhauers Gregorio Fernández (1576-1636) reist nach der diesjährigen Karfreitagsprozession im nordspanischen Valladolid nach Berlin. In der Bundeshauptstadt ist die großformatige Holzskulptur aus der Sammlung des Museo Nacional de Escultura in Valladolid vom 1. Juli an in der Ausstellung »El Siglo de Oro. Die Ära Velázque...

Tobias Riegel

Der Ball war (nicht) drin

Heinrich Lübke (CDU, Bundespräsident von 1959-69) war berühmt für seine rhetorischen Extremblüten. Auch wenn seine Urheberschaft von sprachlichen Totalausfällen wie dem gruseligen »...liebe Neger« oder dem witzigen »equal goes it loose« nicht als gesichert gilt, so irritierte er die Öffentlichkeit zweifellos oft und unfreiwillig. Und wenige Zitate brachten ihm dabei ähnlichen Ärger ein wie sein »d...

ndPlusAlice Bachmann, Bremen

Steuergelder für Blumen und private Uni

Auf den ersten Blick enthält der Bericht des Bremer Landesrechnungshofes für 2014 Lappalien. Geburtstagsblumen auf Kosten der Steuerzahler - mehr scheint er nicht herzugeben.

Jörg Fischer, Dillingen

Erst die Kohle, dann der Stahl?

Die europäische Stahlbranche hat zur Zeit Probleme. Die Beschäftigten machen in Brüssel Druck, sehen ihre Industrie gefährdet. Im Saarland wird das Thema besonders heiß diskutiert.

Volkmar Draeger

Tanztriumph aus Kuba

Noch schlucken ein Gazevorhang und dicker Nebel einen Teil des Tanzes. Solopaare eilen durch die milchige Atmosphäre, in der die Glitzerkleider der Frauen aufblitzen, besonders wenn ihre Partner sie hoch in die Luft stemmen. Dazu spielt noch tief im Hinten die vibrierende Live-Band den kubanischen Hitklassiker »Chan Chan« um einen jungen Mann, der weit über Land fährt, um irgendwo seine Angebetete...

Seite 15

Kuhlmann geehrt

Hanna Kuhlmann wird für ihr Buch »Nachtschatten« mit dem diesjährigen Indie Autor Preis in der Kategorie Fantasy ausgezeichnet. Die Verleihung finde an diesem Samstag auf dem Autorenforum der Leipziger Messe statt, teilte Sprecherin Julia Lücke mit. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert. Er wird gemeinsam von der Leipziger Buchmesse, dem Literaturpreis Seraph und der Self-Publishing-Plattform neoboo...

Einheit statt Trennung

Der gebürtige Leipziger und seit 1961 in Halle lebende Schriftsteller Dieter Mucke ist bereits am Samstag im Alter von 80 Jahren in Halle/Saale gestorben,wie der Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller mitteilte. Mucke sah sich als deutscher Dichter, lehnte die Trennung in West- und Ostliteratur ab, wie er in einem Interview der Mitteldeutschen Zeitung anlässlich seines 80. Geburt...

Hans-Dieter Schütt

Treff der Originale

Heimatlob ist zur letzten Narretei geworden. Gegen den Anonymitätsschub aus den Großstädten. Gegen das deutsche Elend von Selbsthass und Volksekel. Wer hierzulande Heimat lobt, löst Gegensprüche aus, etwa im Sinne des Gedichts von Kurt Bartsch: »der schuss, der danebenging,/ traf einen spaziergänger. /die heimat, sagte der sterbend,/ geht durch und durch.«Harald Kretzschmar betreibt Heimatlob auf ...

ndPlusCaroline M. Buck

Entdeckung der Welt

Der fünfjährige Jack wurde gezeugt und aufgezogen in einem einzigen Raum – denn die Mutter wurde vor Jahren entführt. Lenny Abrahamson hat aus dieser Konstellation einen beeindruckenden Film gemacht.

Seite 16
Björn Hayer

Schmiersuff gegen das Verrotten

Fanta-Rolf, Samba-Eddy und Ritzen-Schorsch sind nur einige der Schluckspechte, die sich täglich in der 24-Stunden-Kaschemme »Der goldene Handschuh« auf dem Hamburger Kiez zusammenfinden. Manche verlassen den Schuppen erst gar nicht, weil schon das Aufstehen vom Barhocker eine kaum zu bewältigende Herausforderung wäre. Verrottende Existenzen, Siffschicht am untersten Rand der Gesellschaft. Wer hier...

ndPlusErich Hackl

Vom Hundertsten ins Tausendste

Die sächsische Kleinstadt Frohburg, auf halbem Weg zwischen Leipzig und Chemnitz gelegen, wäre auch ohne diesen Wälzer in die Weltliteratur eingegangen. Denn Guntram Vesper hat der Ortschaft, in der er die ersten sechzehn Jahre seines Lebens zugebracht hat, in ungemein klaren Gedichten und Erzählungen eine Bedeutung verliehen, wie sie sonst nur fiktiven Schauplätzen zukommt, dem Macondo García Már...

Seite 17
ndPlusMartin Hatzius

Lyrische Labyrinthe

Seit 2005 wird der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen. Aber erst 2015 hatte es mit Jan Wagners »Regentonnenvariationen« zum ersten Mal ein Gedichtband in die Endauswahl geschafft. Die Lyrik treibt in den Nischen der Wortwelt zwar die üppigsten Blüten, im Buchhandel aber verkümmert sie. Um all die Verlage angemessen zu loben, die sich dennoch so vehement zu den Gedichten und ihren Schöpfern be...

Philip J. Dingeldey

Poesie der Einfachheit

Mit seinen Dramen hat Roland Schimmelpfennig es bereits geschafft, der meistgespielte Theaterautor in Deutschland zu werden. Jetzt hat er erstmals einen Roman geschrieben: »An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhundert«. Das Buch ist eine wilde Mischung aus Märchen und kalter Realität.In kurzen Kapiteln entwickeln sich parallel verschiedene Handlungsstränge. Da ist etwa der...

ndPlusMichael Hametner

Das Universum wird besichtigt

Der Roman beginnt furios. Finn Schliemann, etwa so alt wie sein Autor (Nis-Momme Stockmann ist Jahrgang 1981, sein Protagonist 1982), lebt irgendwo im Norden Deutschlands, in der kleinen Stadt Thule am Meer, auf dem platten Land. Deshalb bricht das Wasser in die Stadt. Er und drei seiner Freunde haben sich aufs Hausdach gerettet, sind aber noch nicht in Sicherheit. Was über Thule hereinbricht, ist...

Seite 18

Entscheidung in Leipzig

Drei Jahre nach der Einführung des geräteunabhängigen Rundfunkbeitrages muss nun das Bundesverwaltungsgericht über dessen Rechtmäßigkeit entscheiden. Die Richter wollen bis Donnerstagnachmittag insgesamt 14 Klagen mündlich verhandeln. Die Kläger, die allesamt in den Vorinstanzen gescheitert sind, machen geltend, sie müssten den Beitrag von aktuell 17,50 Euro im Monat bezahlen, obwohl sie gar kein ...

Hans-Dieter Schütt

Hochmut, Anmut

Vorwiegend ans Schmerzhafte band er seine Anziehungskraft. Ein Schauspieler der leisen Töne, in sich gekehrt. Jürgen Hentsch offenbarte ohne jeden Hauch von Pathos menscheninnerste Kämpfe. Seit 1966 am Deutschen Theater Berlin, bis Mitte der achtziger Jahre. Er liebte die Schwierigen, wie er selbst ein Schwieriger war. Er verließ die DDR, spielte am Wiener Burgtheater, an den Münchner Kammerspiele...

Seite 19
Alexander Ludewig

Im Geiste Blatters

Der König ist tot, es lebe sein Königreich: Am Dienstag bekam die US-Justiz Post von der FIFA: Sie fordert 28,2 Millionen Dollar Entschädigung, mindestens. Aber ist gerecht, was im Zweifel rechtens ist?

ndPlusJürgen Holz

Jubiläum wird zur Eisbären-Pleite

Es sollte zwar nicht gleich ein rauschender Puckabend werden - aber das Jubiläum des 100. Duells der Eisbären gegen die Kölner Haie hatte sich der DEL-Rekordmeister aus Berlin ganz anders vorgestellt.

ndPlusFrank Hellmann

Tauziehen ums Trikot

An diesem Freitag geht der Kampf der Sportartikelgiganten Nike und Adidas um den neuen Ausrüstervertrag beim Deutschen Fußball-Bund offiziell in die erste Runde.Von Frank Hellmann, Frankfurt am MainMit der Transparenz ist das so eine Sache. Seitdem der designierte DFB-Präsident Reinhard Grindel in einem Frankfurter Flughafenhotel vor zwei Wochen nebenbei mitgeteilt hat, dass an diesem Freitag der ...

Seite 20

Das Glück wohnt nebenan

Was Glück bedeutet, fragen sich Philosophen seit Menschengedenken. Der Weltglücksbericht versucht, die »Happiness« messbar zu machen. Das große Glück ist demnach ein Nachbar Deutschlands. New York. Nach einem Jahr mit der Schweiz an der Spitze hat Dänemark einer globalen Studie zufolge den ersten Platz als glücklichstes Land der Welt zurückerobert. Das geht aus dem neuen Weltglücksberi...

ndPlusBarbara Barkhausen, Sydney

Verbotene Jagd auf den Schwarzen Seehecht

Der indonesische Präsident Joko Widodo regiert mit harter Hand. Jüngst hatte er mit einem illegalen Fischerboot wenig Geduld. Er ließ die Besatzung verhaften und das Boot in die Luft sprengen.