Seite 1

UNTEN LINKS

Die Freizeit ist ein einziger Stress. Früher, da gingen die Leute spazieren, schauten aus dem Fenster, saßen auf einer Bank oder taten nichts. Heute hetzt man vom Outdoorhiking zum Escape Game, vom Geocaching übers Piloxing-Workout zum Binge Watching beim Smart-Eating von Low Carb Food. Die Härtesten geben sich zwischendurch noch täglich eine Runde Slow-Reading oder füllen Malbücher für Erwachsene...

Türkei-Militär tötet Kurdenkämpfer

Istanbul. Die türkischen Streitkräfte haben nach türkischen Medienberichten bei Luftangriffen im Bereich der syrischen Grenzstadt Dscharablus 25 Mitglieder der Kurdenmiliz YPG getötet. Diese hätten zuvor das Feuer eröffnet, meldete am Sonntag die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf das Militär. Fünf Gebäude, die die kurdischen Milizen benutzt hätten, seien zerstört worden. ...

Argentinien: Buße für Folter und Mord

Buenos Aires. Wegen der Folterung und Tötung Oppositioneller hat ein argentinisches Gericht 28 Angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt. In dem vierjährigen Mammutverfahren ging es um Verbrechen an mehr als 700 Opfern, von denen 279 immer noch als vermisst gelten. Das Gericht hörte zur Aufarbeitung der Geschehnisse in den Jahren der Militärdiktatur (1976-1983) rund 600 Zeugen an. Dabei ging es a...

Piraten wollen Comeback

Wolfenbüttel. Der Düsseldorfer Mediendesigner Patrick Schiffer steht seit Samstag an der Spitze der Piratenpartei und wird diese in den Bundestagswahlkampf 2017 führen. Rund 300 Mitglieder wählten ihn beim Parteitag in Wolfenbüttel zum Bundesvorsitzenden. Er setzte sich mit 59,2 Prozent der Stimmen gegen vier Mitbewerber durch, darunter der bisherige Vorsitzende Stefan Körner. Der in der Wähl...

Regina Stötzel

Besser unsozial

Merkels Satz schadet ihr selbst jetzt noch, obwohl nur mehr wenige Flüchtlinge Deutschland erreichen. Wo auf der Balkanroute die Zäune nicht hoch genug sind, wird noch aufgestockt, im Mittelmeer sterben Tausende.

Am Anfang ist das Wort

Berlin. Digitalisierung ist eine Art Übersetzungsleistung. Damit Computer mit Informationen etwas anfangen können, müssen sie in deren Sprache umgewandelt werden. »Aus Blau wird 009, aus Berlin wird 52° 31' N, 13° 24' O. Aus Brockhaus wird Wikipedia.org«, schreibt Susanne Lang im »nd«. Die Folge seien eben jene riesigen Datenbestände, die unter dem Schlagwort »Big Data« Zeitungskolumnen und Invest...

Abschieben und wegschicken

Vor einem Jahr haben Deutschland und Österreich ihre Grenzen für Flüchtlinge geöffnet. Längst fordern liberale und konservative Politiker mehr Härte.

Seite 2
Fabian Köhler

Die Grenzen der Freiheit

Die IT-Szene streitet darüber, ob Programme wie Linux auch eingesetzt werden dürfen, um Krieg zu führen. Die Zivilklausel in den Universitäten schließt um Normalfall eine Nutzung für militärische Zwecke aus.

ndPlusFabian Köhler

Die Software, die Steve Ballmer hasste

Die vor 25 Jahren erfundene Software Linux kann jeder frei verbreiten. Inzwischen ist das Betriebssystem allgegenwärtig. Der Siegeszug scheint unaufhaltsam, obwohl immer wieder versucht wird, die Nutzung einzuschränken.

Seite 3

Der dunkle Glanz des Goldes

Eigentlich gibt es keinen Grund für die anhaltende Begeisterung der Menschheit für das Gold. Sein praktischer Nutzen ist gering. Doch die außerordentliche Dichte des Edelmetals, sein Glanz und die Formbarkeit haben seinen Status als Symbol für Schönheit, Reichtum und Macht gefestigt. Gold steht vor allem für Luxus. Etwa zwei Drittel des jährlichen Verbrauchs wird für glitzernde Dekoration und schi...

Andreas Boueke

»Sie wollen unseren Widerstand brechen«

Gold boomt global. Im Schnitt 2600 Tonnen im Jahr werden seit 1996 gefördert. Dafür wurden riesige Landstriche zerstört und lebenswichtige Wasserreservoire mit Chemikalien vergiftet - auch in Guatemala.

Seite 4
Haidy Damm

Falscher Ladenhüter

Die Einführung von E10 an den Tankstellen war mit Hoffnung verbunden. Geringere Umweltbelastung und weniger Abhängigkeit von fossiler Energie sollten das Ergebnis sein. Doch die Ernüchterung folgte schnell.

ndPlusEva Roth

Es sind die Löhne

Seit Mitte der 1990er Jahre sind die Gehälter der Beschäftigten insgesamt kaum gestiegen, die Reallöhne von Geringverdienern sind sogar über Jahre stark gesunken. Die Politik hat diesen Trend tatkräftig unterstützt.

ndPlusMartin Ling

Kurden zwischen den Fronten

Eine Ausweitung der Auseinandersetzung zwischen der Türkei mit den kurdisch-arabischen Syrischen Demokratischen Kräften (SDF) rund um die kurdische YPG/YPJ hilft in dem Konflikt nur einem: dem Islamischen Staat.

ndPlusKatja Herzberg

Bergmensch

Seit vergangenen Mittwoch ist die 2600 Einwohner zählende Gemeinde Amatrice nicht mehr für ihre »Spaghetti all’amatriciana« bekannt. Der Ort im Herzen der Apenninen ist trauriges Symbol für die Zerstörungskraft des Erdbebens vom 23. August in Mittelitalien geworden. Mit ihm erlangte dessen Bürgermeister Sergio Pirozzi ungewollt Berühmtheit. Er gehört »zu den Leuten aus den Bergen«, wie er sel...

Matthias Dell

Zwei-drei ohne Zulage

»HAL« erbringt weniger den Beweis, wie schlimm das mit diesen komischen Algorithmen noch mal wird. Vielmehr nervt die Jovialität des Protagonistengetues, das hierarchielos öde Phrasen vor sich hinbrabbelt

Seite 5

Linke Grüne widersprechen Kretschmann

Der grüne Ministerpräsident Kretschmann hat sich mit Merkel getroffen und erneut für Schwarz-Grün auf Bundesebene plädiert. Vom linken Flügel der Partei erntet er dafür Kritik.

»Wir haben mehr Angst vor euch als ihr vor uns«

Ganz Deutschland diskutiert derzeit über die Burka. Nur eine Gruppe kommt kaum zu Wort: betroffene Musliminnen wie die 25-jährige Leyla Aysha Yildiz aus Frankfurt am Main. Fabian Köhler hat mir ihr gesprochen.

Seite 6
ndPlusSebastian Weiermann

Piraten haben einen neuen Bundeschef

Die Piratenpartei hat einen neuen Bundesvorsitzenden: Der Düsseldorfer Mediendesigner Patrick Schiffer wird die Partei in die Bundestagswahl 2017 führen. Rund 300 Mitglieder wählten Schiffer bei einem Bundesparteitag in Wolfenbüttel mit 52,9 Prozent an die Spitze. Der in der Wählergunst abgestürzten Partei will Schiffer zu einem Comeback verhelfen. Von seinem Amt als nordrhein-westfälischer Landes...

Ralf Klingsieck, Paris

Hollande hofft

François Hollande fordert, mehr Geld zu investieren, als der Investitions-Plan von EU-Kommissionschef Juncker bisher vorsieht.

ndPlusMax Zeising

Antifa in Grün-Schwarz

Die Kenia-Koalition aus CDU, SPD und Grünen in Sachsen-Anhalt ist ein Novum in der bundesdeutschen Geschichte. Untypische Politiker gehören folgerichtig zu ihrem Personalbestand. So auch ein grüner Antifaschist.

Seite 7

Neue Regierung Tunesiens eingeschworen

Tunis. Nach dem Vertrauensvotum im Parlament hat die neue tunesische Einheitsregierung am Samstag ihren Amtseid abgelegt. Ministerpräsident Youssef Chahed und seine 26 Minister sowie 14 Staatssekretäre schworen vor Präsident Béji Caïd Essebsi, die Verfassung zu achten und im Interesse Tunesiens zu handeln. Der 40-jährige Chahed ist der jüngste Ministerpräsident in der modernen Geschichte des Lande...

Anklage wegen Mordes an Vizeminister

Quito. Nach dem gewaltsamen Tod von Boliviens Vize-Innenminister Rodolfo Illanes ist der Vorsitzende des nationalen Verbandes der Bergbau-Genossenschaften, Carlos Mamani, angeklagt worden. Ihm wird Mord vorgeworfen, wie die Generalstaatsanwaltschaft am Wochenende in La Paz mitteilte. Der Vizeminister war am Donnerstag bei Protesten von streikenden Bergarbeitern verschleppt, gefoltert und erschlage...

ndPlusJürgen Vogt, Buenos Aires

Lebenslang für La-Perla-Folterer

In Argentinien ging nach vier Jahren ein Mammutprozess gegen Folterer zu Ende: Gegen 28 Täter wurden lebenslange Haftstrafen verhängt - für Menschenrechtsverbrechen in der Zeit von 1975 bis 1979.

Seite 8

Gericht prüft Todesurteil gegen Christin

Islamabad. Pakistans Oberstes Gericht will das umstrittene Todesurteil gegen eine wegen Blasphemie verurteilte Christin überprüfen. Die Richter werden sich Mitte Oktober mit dem Fall der 51-jährigen Asia Bibi befassen, wie die pakistanische Zeitung »Express Tribune« am Sonntag unter Berufung auf den Rechtsbeistand der Katholikin meldete. Das Urteil gegen Bibi hatte 2010 international für Aufsehen ...

ndPlusReiner Oschmann

Clinton zerschlägt das eigene Porzellan

Neue Vorwürfe fehlender Glaubwürdigkeit und politischer Erpressbarkeit machen der Demokraten-Kandidatin Hillary Clinton im Wahlkampf schwer zu schaffen. Ihre Umfragewerte beginnen wieder zu bröckeln.

Wojciech Osinski, Warschau

Ukrainer in Polen: Status ungeklärt

»Legale« ukrainische Migranten könnten jährlich bis zu 7,2 Milliarden Zloty in die polnische Haushaltskasse spülen, so Experten.

Seite 9

Bayer-Deal mit Monsanto zieht sich

Für den Kauf von Monsanto will der Konzern Bayer so viel Geld locker machen wie kein anderes deutsches Unternehmen bei einer Übernahme zuvor. Seit 100 Tagen wird um den Deal gerungen und viel spekuliert.

ndPlusRalf Streck, Madrid

Frische Moneten

Liegengebliebene Probleme ihrer Vorgänger belasten Portugals Linksregierung. Nun muss eine weitere Bank vor dem Aus gerettet werden. Insgesamt könnten mehr als fünf Milliarden Euro in das Geldinstitut fließen.

Sebastian Weiermann

Sonnenmilch und Blockaden

Rund 1000 Klima-Aktivisten haben in den vergangenen Tagen im Rheinland über Klima und Kapitalismus diskutiert. Zum Abschluss standen direkte Aktionen im Vordergrund. Im nächsten Jahr soll der Protest größer werden.

Seite 10

Smarte Worte

Die Regierung lobt gern ihre Digitale Agenda. Die Unternehmenslobby rührt mächtig für die Industrie 4.0 die Trommel. Datenschützer warnen vor Nudging und Ökonomen diskutieren über Big Data. Aber worum geht es da wirklich? Viele Schlagworte der neuen technologischen Welt sind PR-Blasen des Kapitalismus. Andere Bezeichnungen verstärken eine diffuse Angst vor einem Fortschritt, der manchem zu sc...

Susanne Lang

Ein Arbeitszimmer groß wie Dänemark

Viele Schlagworte der technologischen Welt sind PR-Blasen des Kapitalismus. Wer über Fortschritt reden und Kritik üben will, muss aber sagen können, was er meint: Beginnen wir also mit Begriffen.

Seite 11
ndPlusAndreas Fritsche

Politischer Tintenkiller

Es ist nicht egal, ob es legal ist, Steuermittel für Luxusfüller auszugeben, anstatt auf das Geld zu verzichten. Es ist aber beinahe egal, weil es der Bevölkerung egal ist: Für sie ist es allein eine Frage der Moral.

Müller lehnt Abkommen CETA ab

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat sich gegen das Freihandelsabkommen CETA zwischen der Europäischen Union und Kanada ausgesprochen und damit gegen SPD-Chef Sigmar Gabriel gestellt. »Bei CETA habe ich große Bedenken. Wenn es nicht in den nächsten Wochen noch dramatische Weiterentwicklungen und Verbesserungen gibt, kann ich mir nicht vorstellen, dass wir das aus Berlin unter...

ndPlusJohanna Treblin

Am liebsten Urlaub an der Ostsee

Essen mit Bruce Springsteen, Willy Brandt oder Jogi Löw - das sind noch die ungewöhnlichsten Antworten auf eine kleine Umfrage unter Politikern.

»Wir sind kein pflegeleichter Partner«

Klaus Lederer ist Spitzenkandidat der Linkspartei zur Abgeordnetenhauswahl. Der 42-Jährige ist seit über elf Jahren zudem Landesvorsitzender der Berliner Linkspartei Mit dem Juristen sprach für »nd« Martin Kröger.

Seite 12
ndPlusWolfgang Weiß

»Schöner leben ohne Nazis«

Das »Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf« und die »Bezirkliche Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung« kündigten Demokratiefest an.

ndPlusAndreas Fritsche

Leben wie die Erntehelfer

Unhaltbar seien die Zustände in einer Flüchtlingsunterkunft bei Bauer Ricken in Vetschau, wird kritisiert. Ricken selbst hält die Vorwürfe für unhaltbar.

Steffi Bey

Museumsbesuch im Plattenbau

MuFuTi, Karat-Schrankwand und Sahnesyphon stehen im DDR Museum nicht mehr nur hinter Vitrinen, sondern in einer rekonstruierten WBS-70-Wohnung. Dort gibt es auch interaktive Angebote.

Andreas Fritsche

Bekleckstes Image

Mitten in der Affäre um Luxusfüller der Marke Montblanc heißt es, Sozialministerin Diana Golze (LINKE) könnte Landesparteichefin werden. Schlechter lässt sich eine solche Idee wirklich nicht platzieren.

Seite 13

Die Wahl im Nordosten hat schon begonnen

Rostock. Was aussieht wie ein Postamt, ist tatsächlich ein Wahllokal. Vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am kommenden Wochenende hat die Briefwahl bereits begonnen. Hier sortiert ein Helfer in Rostock bereits eingegangene Stimmzettel. Zumindest die Verwaltungen in den größeren Städten wie Rostock und Greifswald melden eine rege Nutzung der Briefwahl. 2011 hatten immerhin 15,5 Prozent d...

Eine »schändliche Verschwörung«

München. Der womöglich letzte Brief von »Märchenkönig« Ludwig II. ist aufgetaucht. Ein Schreiben des Königs vom 10. Juni 1886 an Ludwigs Vetter Prinz Ludwig Ferdinand, das der Öffentlichkeit bislang unbekannt war, ist inzwischen im Besitz des Bayerischen Hauptstaatsarchivs. Das sagte der Leiter des Geheimen Hausarchivs, Gerhard Immler, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Zuerst hatten die Zei...

Nachholbedarf an Sachsens Hochschulen

Dresden. Inklusion bleibt an Sachsens Hochschulen vorerst noch eine Vision. Einer Studie zufolge stehen im Freistaat die Universitäten, Hochschulen und Forschungszentren noch am Anfang dieses Weges. »Es gibt noch keine sächsische Hochschule, die wir als inklusiv bezeichnen können«, sagte Kathrin Rieger, Geschäftsführerin der Leipziger Entwicklungsgesellschaft Zarof GmbH. Allerdings gebe es viele g...

ndPlusHans-Gerd Öfinger

Zweibrückener Zweitkonversion

Der Traum vom eigenen Airport grassiert noch immer unter Deutschlands Bürgermeistern. Zweibrücken in Rheinland-Pfalz hat sich davon abwenden müssen.

Seite 14

Schnuppern

Ein Festival zum Schnuppern: Der Österreicher Wolfgang Georgsdorf hat mit »Osmodrama« ein Kunstwerk der etwas anderen Art geschaffen. Die von ihm entwickelte Geruchsorgel »Smeller 2.0« lässt Düfte in einen Raum der St. Johannes Evangelist Kirche in Berlin eindringen und ebenso schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind. Die 1,6 Tonnen schwere Geruchsmaschine besitzt wie eine Orgel eine Kla...

Sterne für große Stars

Berlin vergibt neue Sterne an Stars der Filmbranche. Bis auf den 2003 verstorbenen Drehbuchautor und Produzenten Karl Heinz Willschrei, dessen Witwe die Ehrung entgegennehmen wird, werden die Ausgezeichneten, Iris Berben, Helge Schneider und Matthias Schweighöfer, am 9. September bei der großen Gala auf dem Boulevard der Stars am Potsdamer Platz anwesend sein. Alfred Holighaus, Juryvorsitzender, b...

Für aufgeschlossene Kinds - Lesen im Park

In dieser Woche, leider schon die letzte der Sommerferien, findet zum 20. Mal die gemeinsame Sommerferienaktion »Lesen im Park« von LesArt, einem Berliner Verein zur Förderung von Kinder- und Jugendliteratur, statt. 19 Berliner Kinder- und Jugendbibliotheken sowie das Evangelische Johannesstift laden ein. In der Woche vom 29. August bis 2. September verwandeln sich städtische Parkanlagen, Spielplä...

Mehr Geld für junge Juristen im Nordosten

Schwerin. Angehende Richter und Staatsanwälte in Mecklenburg-Vorpommern bekommen künftig mehr Geld. Wie das Schweriner Justizministerium mitteilt, wird die Unterhaltsbeihilfe für Juristen im Referendariat vom 1. September an um fast 20 Prozent aufgestockt: von 950 auf 1125 Euro im Monat. Der Freibetrag für Nebeneinkünfte werde ebenfalls erhöht. Darauf haben sich Justiz- und Finanzministerium geein...

Christin Odoj

Anstoßen auf die Apokalypse

Nur selten öffnet sich einem die Welt so sehr, dass man den einst menschenfreien Naturzustand nachempfinden kann. Nie ist sie so intim mit einem Menschen wie am Samstagsmorgen um neun Uhr in Prenzlauer Berg. Die spanischen Austauschstudenten aus der WG gegenüber schnarchen durch ihr geöffnetes Fenster in den Hof hinein, Familien sitzen längst am Frühstückstisch oder stecken gerade im Prozess dorth...

Birgit Reichert, Waldrach

Ernte in 50 Metern Höhe

Für diesen Job muss man schwindelfrei sein: Zapfenpflücker haben ihren Arbeitsplatz in 50 Metern Höhe. Es gibt kaum Frauen, die für die Samen in die Bäume hochklettern. Kathrin Blessing ist eine.

Hendrik Lasch, Groitzsch

Ein Jungsteinzeit-Brunnen im Labor

Archäologen in Sachsen haben bereits mehrere Brunnen aus der Zeit vor 7000 Jahren geborgen. Am Rand eines Tagebaus bei Leipzig stießen sie jetzt auf eine kleine Sensation.

ndPlusKarin Schmidt-Feister

Menschen auf schwankendem Boden

Yoann Bourgeois bezeichnet sich als Akrobat, Schauspieler, Gaukler, Tänzer - in erster Linie versteht er sich als Spieler. Gemeinsam mit dem Choreografen/Performer Rachid Ouramdane leitet er seit 2016 das Centre Chorégraphique National de Grenoble (CCNG); sie und ihre Mitstreiter verstehen sich als multidisziplinäre Kreative. Bereits 2012 eröffneten Yoann Borgeois und seine Kompanie das Internatio...

Seite 15

Hysterie

Der Schriftsteller Thomas Melle beklagt angesichts Terrorattacken und Amokläufen eine zunehmende Stigmatisierung von psychisch kranken Menschen. »Da ist eine Erklärungshysterie im Gange, die selbst völlig manisch ist«, sagte er in einem Interview des Nachrichtenmagazins »Der Spiegel«. Melle (Jg. 1975) ist selbst manisch-depressiv und in Behandlung. In seinem neuen Buch »Die Welt im Rücken«, das fü...

Wolfgang Hübner

Mosekunds Montag

Herr Mosekund kehrte bei strahlendem Sonnenschein von einer Wanderung zurück. »Wie sehen Sie denn aus?«, fragte ein Nachbar, als er Herrn Mosekunds komplett durchnässte Schuhe, seinen triefenden Rucksack und die durchgeweichte Jacke sah. »Und wie haben Sie das geschafft? Wir haben doch ein stabiles Hochdruckgebiet, weit und breit kein Wölkchen.« - »Das schon«, antwortete Herr Mosekund, »aber dort,...

Klare Position

Autoren und Journalisten wollen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu mehr Einsatz für die Meinungsfreiheit in der Türkei bewegen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, »Reporter ohne Grenzen« und das PEN-Zentrum Deutschland starteten dazu auf der Plattform change.org eine Online-Petition. Unter dem Titel »Für das Wort und die Freiheit - freewordsturkey« fordern sie Bundesregierung und EU-Kommiss...

ndPlusChristina Sticht

Konferenz der Puppen

Beim Stichwort Puppentheater denken die meisten an ihre eigene Kindheit. Vielerorts in Deutschland klärt die Polizei mit Kasperl und Sepp auf der Bühne über Gefahren auf. Aus dem Fernsehen kennt wohl jeder die Augsburger Puppenkiste und die Muppet-Show. Dabei ist Puppentheater weit mehr - weshalb die Szene mittlerweile lieber von Figurentheater, Theater der Dinge oder gar Materialtheater spricht. ...

Irmtraud Gutschke

Mit der Hitze der Gefühle gegen ein »kaltes Leben«

Was wird Elena Ferrante tun, wenn es einen hohen Literaturpreis entgegenzunehmen gilt? Wie lange kann sie es schaffen, das Geheimnis um ihre Person aufrechtzuerhalten. Sie will allein durch ihre Bücher sprechen.

Seite 16

Drittes Trio

Der langjährige Vorsitzenden der Internationalen Rosa-Luxemburg-Stiftung, Narihiko Ito aus Japan, ist aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten, wird ihr aber als Ehrenvorsitzender verbunden bleiben. Fortan wird mit den Professoren Sobhanlal Datta Gupta aus Indien, William A. Pelz aus den USA und Pablo Slavin aus Argentinien ein Dreigestirn der 1980 gegründeten Gesellschaft vorstehen. Gebildet w...

Zweites Trio

Das Leben des Reformators Martin Luther (1483-1546) wird seit Sonntag in einer Kunstausstellung im Augusteum in Wittenberg präsentiert. Die Sonderausstellung vermittele mit ihren 260 Exponaten die Biografie des Reformators anhand szenischer Darstellungen, sagte der Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Stefan Rhein, im Vorfeld. Gezeigt werden unter anderem Werke bedeutender ...

Erstes Trio

In Weimar sind am Sonntag zum 62. Mal die Goethe-Medaillen verliehen worden. Sie gingen in diesem Jahr an den nigerianischen Fotografen Akinbode Akinbiyi, den Schriftsteller Juri Andruchowytsch aus der Ukraine und den georgischen Museumsdirektor David Lordkipanidze. Die Preisträger seien »unermüdliche interkulturelle Mittler, drei herausragende Persönlichkeiten«, die sich in ihrer Arbeit mit dem h...

ndPlusFriedemann Kluge

Familien-Saga eines Wissenschaftlers

Gegen Ende ihres Buches legt die Autorin Wert auf die Feststellung, dass es sich um »keine Biographie meines Großvaters Günther Otto Schenck« handele, »schon gar nicht die definitive«. Was den Wissenschaftler, den Chemiker Günther Otto Schenck angeht, mag man diese Einschränkung gelten lassen. Was jedoch Schenck in seiner »Opa-Eigenschaft« betrifft, weiß ich nicht, wie eine »definitive Biographie«...

ndPlusSiegfried Schmidtke

Von Schmugglern und Gefangenen

Die kleine ehemalige Synagoge in Pulheim-Stommeln hat die Zerstörungswut der Nationalsozialisten überstanden. Im 25. Jahr eines Kunstprojektes erhielt der libanesische Künstler Raad den Auftrag, die Räume umzugestalten.

Seite 17

Mein Name ist Gabriel, ich weiß nix

Sigmar Gabriel hat von einigen Dingen keine Ahnung. Anders als manch anderer Politiker macht der SPD-Chef und Bundeswirtschaftsminister aber auch keinen Hehl daraus. Sonntagmittag in der Bundespressekonferenz, »Tag der offenen Tür« der Bundesregierung, stellt er sich den Fragen von Bürgern. Ein Mann aus Berlin-Spandau fragt irgendwas zur Bundesnetzagentur und zum Luftverkehr. Es fallen Begriffe wi...

Keine Party für »Langen Lulatsch«?

Ausgerechnet zu seinem 90. Geburtstag bleibt der Berliner Funkturm wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Dabei könnte man von der Besucherplattform wunderbar überblicken, was sich seit der Einweihung am 3. September 1926 rund um den Stahlkoloss entwickelt hat: Zu sehen wäre das modernisierte Messegelände des wachsenden Wirtschaftsstandorts Berlin, aber auch das marode Internationale Congress Cen...

Jan Freitag

Schäbiger Umgang

»Entscheider« heißt eine ARD-Dokumentation, die am Montag einen Blick hinter die Kulissen der Migrationsdebatte wirft. Vielleicht erkennt auch der Pegida-Marschierer, dass es hier um Menschen geht, nicht um Nummern.

Seite 18
Jens Maßlich, Dresden

Dresden mit erstem Sieg der Saison

Der Hitze getrotzt und den ersten Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga eingefahren: Dynamo Dresden hat eine Woche nach dem Pokaltriumph gegen RB Leipzig nachgelegt und am 3. Ligaspieltag den FC St. Pauli mit 1:0 besiegt.

FUSSBALL

1. Bundesliga, 1. Spieltag FC Bayern - Bremen 6:0 (2:0) Frankfurt - Schalke 1:0 (1:0) Augsburg - Wolfsburg 0:2 (0:1) Hamburg - Ingolstadt 1:1 (1:0) 1. FC Köln - Darmstadt 2:0 (1:0) Dortmund - Mainz 2:1 (1:0) M’gladbach - Leverkusen 2:1 (1:0) Hertha BSC - Freiburg n. Red. Hoffenheim - RB Leipzig n. Red. 2. Bundesliga, 3. Spieltag Bochum - Hanno...

Alexander Ludewig

Hertha siegt in letzter Minute

Der SC Freiburg war Hertha BSC lange Zeit ein ebenbürtiger Gegner und in Berlin kurz vor einem Punktgewinn. Letztlich siegten die Gastgeber, bei denen auf Trainer Pal Dardai noch viel Arbeit wartet.

Klassentreffen

Magdeburgs schlechte Serie Jens Härtel kennt die Mechanismen: »Fußball ist Ergebnissport und wenn die Ergebnisse nicht stimmen, fragt jeder warum, wieso, weshalb«, sagte der Magdeburger Trainer nach dem 1:2 gegen den MSV Duisburg, der dritten Pleite in Serie des FCM. Noch ist keine Trainerdiskussion entbrannt, aber auch Härtel weiß: »Wir müssen unsere Fehler ganz schnell abstellen.« Tr...

Seite 19

Aufgetaucht

Der russische Schwimmer Wladimir Morosow hat beim Weltcup in Chartres den Kurzbahnweltrekord über 100 m Lagen gebrochen. Vor Olympia war sein Name im McLaren-Dopingbericht aufgetaucht, weswegen er ursprünglich von den Spielen in Rio ausgeschlossen worden war. Er klagte sich erfolgreich ein, wurde dann aber nur zweimal Vierter mit der Staffel. Nun bewies er in 50,60 Sekunden seine starke Form und w...

Prämiert

Olympiasiegerin Ruth Jebet hat in Paris den Weltrekord über 3000 Meter Hindernis gleich um sechs Sekunden verbessert. Die gebürtige Kenianerin, die seit 2013 für Bahrain startet, lief in 8:52,78 Minuten überlegen zum Sieg. Jebet ist erst 19 Jahre alt, hatte aber bereits in Rio de Janeiro die Konkurrenz düpiert. Im olympischen Finale fehlten ihr auf den letzten Runden plötzlich die Kräfte oder die ...

Abgegeben

Basketballnationalspieler Tibor Pleiß versucht nach einer mäßigen ersten Saison in der NBA sein Glück bei einem neuen Verein. Die Utah Jazz gaben den 26-Jährigen nach nur zwölf Einsätzen an die Philadelphia 76ers ab. Philadelphia, in der Vorsaison das schlechteste Team der Liga, dürfte ihn aber auch kaum häufiger spielen lassen, stehen doch schon zwei weitere Center im Kader der Sixers. Pleiß freu...

ndPlusCai-Simon Preuten, New York

Nummer Eins zum Zweiten

Angelique Kerber hat bei den US Open die nächste Chance, Serena Williams als Nummer eins der Tenniswelt abzulösen. Ein Thema, das sie vor ihrem Erstrundenmatch am liebsten ausblenden würde.

Max Zeising, Leipzig

Eine Festung für den rechten »Freefight«

Unter Polizeischutz steigt in Leipzig ein Abend von »Mixed Martial Arts«-Kämpfern. Wofür man vorher noch Karten kaufen konnte, wird nach antifaschistischen Protesten plötzlich zur geschlossenen Veranstaltung.

Seite 20
Ella Ide, Ascoli Piceno

Italien trauert

Während Italien um die Opfer der Erdbebenkatastrophe trauert, begann die Suche nach den Verantwortlichen für vermuteten Pfusch am Bau. Die Polizei nimmt mehrere Plünderer fest.

ndPlusUlrike von Leszczynski

Sehnsucht nach Tomaten

Big Brother für die Wissenschaft: Ein Jahr lang hat die Geophysikerin Christiane Heinicke auf einem Vulkan wie auf dem Mars gelebt. Worauf freut sie sich am meisten?