Seite 1

Unten links

Der Dienstag war ein schwarzer Tag in der ruhmreichen Geschichte Berlins. Denn seit Dienstag sitzt Erich Mielke am Senatstisch. Also indirekt. Einem langfristigen Perspektivkaderentwicklungsplan folgend, hat er dem Regierenden Bürgermeister einen Staatssekretär untergejubelt, der noch neulich, Anfang 1990, beim Wachregiment der Stasi rumgesprungen ist. Sie wissen schon: Wende, Demos, Aufbruch - ma...

Rebellen ziehen aus Aleppo ab

Aleppo. Rebellen in Ost-Aleppo haben sich nach eigenen Angaben mit dem syrischen Regime auf einen Abzug aus der Stadt geeinigt. Zivilisten und einige Kämpfer dürften die Rebellengebiete verlassen, sagte ein Sprecher einer Rebellengruppe der dpa. Es gebe eine Einigung »für die Evakuierung von Zivilisten und Kämpfern aus den belagerten Vierteln von Ost-Aleppo«, sagte Jasser al-Jussef von der Rebelle...

Rebellen ziehen aus Aleppo ab

Aleppo. Rebellen in Ost-Aleppo haben sich nach eigenen Angaben mit dem syrischen Regime auf einen Abzug aus der Stadt geeinigt. Zivilisten und einige Kämpfer dürften die Rebellengebiete verlassen, sagte ein Sprecher einer Rebellengruppe der dpa. Es gebe eine Einigung »für die Evakuierung von Zivilisten und Kämpfern aus den belagerten Vierteln von Ost-Aleppo«, sagte Jasser al-Jussef von der Rebelle...

Hohe Haftstrafe in Schlepperprozess

Catania. Im Prozess um eine der schwersten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer mit Hunderten Toten sind zwei Schlepper zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Der tunesische Kapitän des Schiffes bekam 18 Jahre Haft, sein Helfer aus Syrien fünf Jahre, wie das Gericht am Dienstag in Catania auf Sizilien urteilte. Beide sollen zudem je neun Millionen Euro Strafe zahlen. Bei dem Bootsunglück im Apr...

Tillerson neuer US-Außenminister

New York. Der Geschäftsführer des Mineralölkonzerns ExxonMobil, Rex Tillerson, soll neuer Außenminister der USA werden. Das bestätigte der designierte Präsident Donald Trump am Dienstagmorgen in einer Mitteilung. Der Republikaner bezeichnete Tillerson als einen der erfolgreichsten Unternehmer der Welt. Der 64-jährige Texaner steht seit 2006 als Vorstandsvorsitzender an der Spitze von ExxonMobil. E...

Olaf Standke

Der Ölboss als Chefdiplomat

Donald Trump sucht sich einen Chefdiplomaten ohne diplomatische Erfahrung, dafür mit excellenten Geschäftskontakten. Rex Tillersons Beziehungen nach Russland lassen selbst Republikaner an der Personalie zweifeln.

Ins unsichere Herkunftsland

Berlin. Die Bundesregierung will Schutzsuchende aus Afghanistan schnell wieder loswerden. In diesen Tagen beginnen die Sammelabschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern in das zentralasiatische Land. Deren Anerkennungsquote war seit 2015 von 77 auf zuletzt 48 Prozent gesunken. Nach Medienberichten sollen Politiker gezielt Druck auf Mitarbeiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge ausgeübt ...

Seite 2
Uwe Kalbe

Kein Erbarmen für Geflüchtete

Einen Tag nach der Entscheidung über das Bundeswehrmandat in Afghanistan am Donnerstag wird der Bundestag am Freitag über Anträge von Linksfraktion und Grünen entscheiden, die die Abschiebung von Flüchtlingen in das Land am Hindukusch verhindern wollen. Bereits zwei Tage zuvor, an diesem Mittwoch, ist eine erste Sammelabschiebung geplant - organisiert ausgerechnet vom einzigen Bundesland mit einem...

ndPlusAert van Riel

Kämpfen sollen die anderen in Afghanistan

Am Donnerstag stimmt der Bundestag über eine Verlängerung des Mandats der Bundeswehr in Afghanistan ab. Der Einsatz geht über die vorgesehene Ausbildung von Polizei- und Armeekräften hinaus.

Harald Neuber

»Militärische Besatzung Afghanistans beenden«

Selay Ghaffar ist in Afghanistan 
vor allem als Frauenrechtsaktivistin 
bekannt geworden. Im »nd«-Interview fordert sie: »Die militärische Besatzung Afghanistans muss beendet werden.«

Seite 3
John Dyer und Kurt Stenger

Der Kampf um die Fed kann beginnen

Den Republikanern ist die Unabhängigkeit der US-Notenbank ein Dorn im Auge. Mit Trump im Weißen Haus können sie jetzt versuchen, die Kompetenzen der Fed zu beschränken. Dafür hat ausgerechnet Obama eine Tür offengelassen.

Seite 4
ndPlusFabian Lambeck

Schuldlos verschuldet

»Selber schuld«, mag mancher denken, beim Blick auf die Zahlen aus dem Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung. Millionen Bundesbürger sind überschuldet - im Schnitt mit dem 34-fachen ihres monatlichen Einkommens. Doch anders als viele glauben, sind es eben nicht die überzogenen Konsumwünsche, die Menschen in die Schuldenfalle tappen lassen. Oftmals reicht es schon, ernsthaft zu erkranken...

ndPlusHans-Gerd Öfinger

Nur eine kurze Atempause

Eine erste Betrachtung des Tarifpakets, das Bahnvorstand und Gewerkschaft EVG jetzt der Öffentlichkeit präsentierten, zeigt: Da ist für (fast) jeden etwas drin. Für Geringverdiener, Auszubildende, Schicht- und Nachtarbeiter, Jüngere und Ältere. Auch Arbeitszeitverkürzung, Weiterbildung und Schutz vor Arbeitsplatzverlust durch Digitalisierung der Arbeitswelt hat man sich auf die Fahnen geschrieben....

René Heilig

Zuständig für den eigenen Geist

Was sollen Gesetze? Was helfen Kommissionen? Lasst uns gleich ein Wahrheitsministerium gründen. Das kann dann sekundenschnell beurteilen, was stimmt und was Lüge ist. Vorausgesetzt, Putin stellt nicht das Personal. Doch mal im Ernst - Politiker tun wahrhaftig gut daran, sich mit dem Thema Lügen und Falschinformation zu befassen. Jeden Tag aufs Neue - vor jeder Rede und bevor sie mal wieder au...

ndPlusUwe Kalbe

CDSU-Kämpfer

Dem Scheuer wollte er das Grundsatzprogramm um die Ohren hauen, dem Tauber musste er einen »aufs Hirn hauen« und ließ sich dafür in die »heute show« einladen. Dort versuchte Michael Kosmala einem TV-Millionenpublikum sein Anliegen zu erläutern, von Oliver Welke unbarmherzig durch den Kakao gezogen. Kosmala will eine Partei gründen, und an Entschlusskraft mangelt es dem 57-Jährigen nicht. Einst Mit...

Seite 5

Union will Strafen für »Fake-News«

Essen. Angesichts der Sorgen über eine mögliche russische Einmischung in den Bundestagswahlkampf suchen die Parteien nach Rezepten gegen Meinungsmanipulation im Internet. Während die Sozialdemokraten auf ein Fairness-Abkommen für den Wahlkampf setzen, dringt die Union auf schärfere Strafgesetze gegen Desinformation im Netz. Im Gespräch ist auch, soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter bei Fals...

ndPlusWolf-Dieter Vogel

Recherchen zu Heckler&Koch gehen weiter

Die Anklage gegen Journalisten und Filmemacher wegen der Veröffentlichung von Ermittlungsakten über illegale Waffengeschäfte der Rüstungsfirma Heckler&Koch ist geplatzt.

Sebastian Haak, Erfurt

Für Ramelow ist noch keine Zeit zu gehen

Zwei Jahre ist die erste rot-rot-grüne Koalition Deutschlands nun im Amt. Zwei Lieblingswortes der Spitzenvertreter des Bündnisses: Diskussion und Prozess. Auch deshalb gibt es die Koalition noch.

Seite 6

Parlamentariersolidarität

Berlin. Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen haben ihre Solidarität mit der türkischen Opposition ausgedrückt: Bei einer Protestaktion im Rahmen des Programms »Parlamentarier schützen Parlamentarier« zeigten sie sich am Dienstag vor dem Reichstag in Berlin mit Fotos von Politikern der prokurdischen Demokratischen Partei der Völker (HDP). Nach dem Doppelanschlag in Istanbul am Wochenende hatten d...

Spionage im Auftrag Erdogans?

Berlin. Nach den Spionagevorwürfen gegen Imame des türkischen Religionsverbands Ditib haben die Grünen dazu einen Bericht des Verfassungsschutzes an den Bundestag beantragt. Dieser solle am Mittwoch dem Innenausschuss vorgelegt werden, erklärte der religionspolitische Sprecher der Grünen im Parlament, Volker Beck, am Dienstag in Berlin. Grünen-Chef Cem Özdemir forderte, Ditib komplett vom Einfluss...

Ausländische Unterstützung für Salafisten

Berlin. Deutsche Geheimdienste warnen vor einer zunehmenden Unterstützung radikal-islamistischer Salafisten in der Bundesrepublik durch Saudi-Arabien, Kuwait und Katar. Religiöse Organisationen aus den drei Golfstaaten bauten Moscheen sowie Schulungseinrichtungen und schickten Prediger nach Deutschland, um die fundamentalistische Variante des Islam zu verbreiten, berichten »Süddeutsche Zeitung«, N...

ndPlusHagen Jung

Aufregung um einen Nikab

Niedersachsens Landtag soll Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) vor dem Staatsgerichtshof anklagen, weil sie die Vollverschleierung einer Schülerin duldet. Das hat die CDU-Fraktion beantragt.

Seite 7

Unterstützer der Regierung feiern Sieg

Damaskus. Unterstützer von Syriens Präsident Baschar al-Assad haben den bevorstehenden Sieg über die Rebellen in Aleppo gefeiert. Im von Regierungstruppen kontrollierten Westteil der früheren Handelsmetropole schwenkten Menschen Nationalfahnen oder hupten lautstark mit ihren Autos. In der Hauptstadt Damaskus spielten sich ähnliche Szenen ab. »Unser Präsident hat uns den Sieg über die Terroristen v...

ndPlusBernard Schmid, Paris

Tod in der Zelle

Er prangerte die korrupte Regierung an. Wegen »Präsidentenbeleidigung« wurde der Journalist Tamalt zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt.

René Heilig

»Götter« für Assads Erfolge

Der Krieg in Syrien war nie ein regionaler Konflikt. Russland und die USA befördern ihn inzwischen auch mit geheimen Bodentruppen, um ihre eigenen Interessen wahrzunehmen. Und sie sind nicht die einzigen Kriegsteilnehmer.

Seite 8

Erzkonservativ und einflussreich

Rom. Der Chef der einflussreichen katholischen Glaubensbewegung Opus Dei ist tot. Der Prälat des in Rom ansässigen »Werkes Gottes«, Javier Echevarría, sei am Montagabend an den Folgen einer Lungenentzündung in einem Krankenhaus der italienischen Hauptstadt gestorben, teilte Opus Dei am Dienstag mit. Der spanische Bischof, der die umstrittene Priester- und Laienorganisation seit 1994 geleitet hatte...

Olaf Standke

Moskauer Lob für Tillerson

In Moskau zeigte man sich am Dienstag zufrieden mit den Nachrichten aus Washington: Der designierte US-Präsident Donald Trump hatte Rex Tillerson als künftigen Außenminister der Vereinigten Staaten nominiert. Der 64-Jährige, der sein Leben lang bei ExxonMobil gearbeitet hat, ist seit zehn Jahren Vorstandsvorsitzender des transnationalen Ölkonzerns und hat langjährige Russland-Erfahrungen. Er sei e...

ndPlusIrina Wolkowa, Moskau

Raus aus den Datenbanken

Mit Papier bist du ein Mensch, ohne eine Laus, lautet ein russisches Sprichwort. Tausende Menschen sind bereits »Läuse«, Zigtausende könnten es in Kürze werden: Die Bewohner der Ostukraine.

Seite 9

Zuwachs für Parteien

Seit der Abgeordnetenhauswahl und der US-Präsidentschaftswahl steigt die Zahl der Eintritte bei den Berliner Parteien. Einer Anfrage des rbb zufolge verzeichnet DIE LINKE für das Jahr 2016 dreimal so viele Eintritte wie Austritte. Allein nach den Parlamentswahlen im September gab es über 200 Eintritte. Auch die Grünen gewannen 295 zusätzliche Mitglieder. Bei der SPD gab es bis zum Dezember 2016 üb...

Abstriche bei der Qualität

Es ist ein hehres Ziel. Bis Ende des Jahres, sprich: innerhalb der nächsten 18 Tage dieses nicht gerade feiertagsarmen Dezembermonats, will der neue rot-rot-grüne Senat schaffen, was der alte in einem Jahr nicht geschafft hat: 3500 neue Plätze in zumindest temporären Unterkünften bereitzustellen, damit die 2800 Geflüchteten, die noch in Turnhallen schlafen müssen, dort endlich ausziehen können. Da...

Andrej Holm ist nun Staatssekretär

Trotz erheblichen Widerstands konservativer Politiker ist der parteilose Andrej Holm an diesem Dienstag wie geplant vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) als Staatssekretär für Wohnen akzeptiert worden. Er wird der neuen Wohnungs- und Bausenatorin Katrin Lompscher (LINKE) zuarbeiten. Nach Bekanntwerden der Nominierung am vergangenen Mittwoch kochte eine Debatte über die Stasi-Tätigkei...

Nelli Tügel

Burn-Out vorprogrammiert

Der Ausbildungsreport 2016 legt Qualitätsmängel in der betrieblichen Ausbildung offen. Besonderes Augenmerk legt die Studie diesmal auf psychische Belastungen.

Ellen Wesemüller und Nicolas Šustr

Container statt Turnhallen für Geflüchtete

Zu laut, zu voll, zu stickig - gegen die monatelange Unterbringung in Turnhallen protestieren wieder Flüchtlinge. Sozialverbände wollen fertige Unterkünfte übergangsweise betreiben, 3500 Plätze sollen entstehen.

Seite 10

Kissenschlacht gegen den Wettbewerbsdruck

Mit einer Kissenschlacht protestierten Studierende der Freien Universität (FU), der Humboldt-Universität (HU) und der Technischen Universität am Dienstagnachmittag gegen den Wettbewerbsdruck an Hochschulen. Die angemeldete Kundgebung fand vor dem Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum statt, der Hauptbibliothek der HU. »Das Grimm-Zentrum symbolisiert den individualisierten Leistungsdruck, denen Studieren...

ndPlusTomas Morgenstern

Wieder mehr Märker in der Schuldenfalle

Die Zahl überschuldeter Privathaushalte wächst in Brandenburg. Für 2016 meldet das Statistische Landesamt mehr Insolvenzen. Diesen Trend registriert auch der jüngste Schuldneratlas.

Wer ist denn nun Chef im Gubener Rathaus?

Die Kleinstadt Guben machte im Sommer auf sich aufmerksam, als sie ihren wegen Korruption vorbestraften Ex-Bürgermeister wiederwählte. Das letzte Wort ist in dem Fall noch nicht gesprochen.

Andreas Fritsche

Eltern klagen gegen Kitabeiträge

Eine Elterninitiative wehrt sich in Cottbus gegen die drastische Erhöhung der Kitagebühren. Die LINKE unterstützt sie dabei.

Johanna Treblin

»Sie wollte, dass ich kündige«

Am sechsten Verhandlungstag gegen Balu werden zwei Polizeizeugen gehört. Die Richterin erinnert daran, dass die Teilräumung der Rigaer Straße 94 von einem Gericht für illegal erklärt worden war.

Seite 11

Geburtshilfe für Anfänger

Aulendorf. Rasche Entscheidungen gefragt: Im Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württemberg in Aulendorf (Baden-Württemberg) wird Auszubildenden die Geburtshilfe bei Rindern an einem lebensgroßen Modell demonstriert. Das Zentrum gilt als erste landwirtschaftliche Bildungseinrichtung Deutschlands, die einen solchen Simulator anbietet. Die Ausbilderin bringt dabei das »Kalb« verdeckt in verschiedene...

Landtagsabgeordneter der LINKEN verurteilt

Rudolstadt. Der Thüringer LINKE-Landtagsabgeordnete Rainer Kräuter soll wegen falscher Verdächtigungen von Polizisten eine Geldstrafe zahlen. Das Amtsgericht Rudolstadt verurteilte den Politiker am Dienstag zu 50 Tagessätzen zu je 80 Euro (4000 Euro), wie ein Gerichtssprecher auf Anfrage mitteilte. Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen hatte Anklage gegen den Ex-Polizisten erhoben, nachdem Kräuter Thü...

ndPlusClaudia Götze, Weinbergen

Gössel auf dem Stundenplan

»Wie wird aus dem Ei eine Henne?«, »Warum hat der Hahn drei, vier Hennen?« - Für zehn Mädchen und Jungen der Thepra-Grundschule Weinbergen im Unstrut-Hainich-Kreis ist das Federvieh längst kein Buch mit sieben Siegeln mehr. Seit mehr als einem Jahr machen die Sieben- bis Zehnjährigen bei den »Gefiederten Freunden« mit. Dass es die Arbeitsgemeinschaft (AG) überhaupt gibt, darauf ist Schulleiterin E...

Hendrik Lasch, Halle

Herder soll Genscher weichen

Halles Stadtrat stimmt über Vorschläge zur Ehrung des verstorbenen FDP-Politikers Hans-Dietrich Genscher ab, der im heutigen Ortsteil Reideburg geboren wurde. Unumstritten ist die Initiative nicht.

Seite 12

Aufgenommen

Was macht eine Aufnahmegesellschaft aus? Wer nimmt wen auf und zu welchem Zweck? Die Radiomacherin Julia Tieke entwickelt für den Kuppelsaal des silent green ein begehbares Hörspiel. »Achtung, Aufnahme!« entsteht zwischen 12 im Raum angeordneten Lautsprechern, aus denen unterschiedliche Stimmen und Sprachen zu Monologen collagenhaft verschränkt werden. nd15./16.12., 12-22 Uhr, Gerichtstraße 35, We...

Jury für Kurzfilmsparte

Der Künstler und Professor der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Christian Jankowski, die Kuratorin und Social-Media-Managerin des Metropolitan Museum of Art New York Kimberly Drew und der Künstlerische Leiter des SANFIC Santiago International Film Festival Carlos Núñez bilden die Internationale Kurzfilmjury 2017 der Berlinale, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten. Sie ver...

Angriff auf Buchladen

Nachdem am vergangenen Wochenende in Neukölln sowohl ein Café als auch eine Privatwohnung angegriffen wurden, ist nun bekannt geworden, dass es in der selben Nacht von Sonntag auf Montag auch einen Angriff auf den Neuköllner Buchladen Leporello gegeben hat. Die Schaufensterscheiben des Ladens in Rudow wurden eingeschlagen, wie Besitzer Heinz Ostermann am Dienstag mitteilte. »Der Schaden an der Sch...

Alkoholverbot um Münchens Hauptbahnhof

München. Mit einem nächtlichen Alkoholverbot wollen die Städte München und Nürnberg der zunehmenden Kriminalität rund um die Hauptbahnhöfe Herr werden. Am Mittwoch sollen in beiden Städten die Stadträte über entsprechende Beschlussvorlagen entscheiden. In München brachte der Kreisverwaltungsausschuss am Dienstag mehrheitlich ein Alkoholverbot zwischen 22 und 6 Uhr auf den Weg. In Nürnberg gab der ...

ndPlusJens Grandt⋌

Marsmission - ein Endzeitstück

Was ist das für ein Mensch, der sich auf die Mars-»Mission« begibt und vermutlich für immer vom irdischen Leben verabschiedet? Diesen Fragen stellt sich das neue Stück von Alex Zahn. Mut und Selbstermächtigung sind ungebrochen: »Ich fliege zum Mars. Ich Edgar Fernwald - ich eine Frau. Sieg oder Niederlage! Du kriegst mich nicht tot, Universum. Scheiß auf das Weltall!« Humorvoll, dramatisch und sku...

Einigung auf Vergleich zum A14-Weiterbau

Leipzig. Die Autobahn 14 im Norden Sachsen-Anhalts kann weitergebaut werden. Im Streit um das Teilstück zwischen Dolle und Lüderitz schlossen der Naturschutzverband BUND und das Land am Dienstag am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einen Vergleich. Darin sicherten die Planer zusätzliche Maßnahmen für den Lärm- und den Naturschutz zu. Im Gegenzug verzichtet der BUND auf weitere juristische Schrit...

Lucía Tirado

Ihr Revier, det is hier

Na erst einmal packen sie ein, die Perlen. Nach gefühlten 10 000 urlaubsfreien Jahren wollen sie endlich Betriebsferien machen und sich an den Strand packen. Eine Insel, die aus Vulkaneruptionen entstanden sei, entspräche genau ihrem Naturell, meint Barfrau Marianne. Urlaubsvertretung für die Abwesenheit von ihrer Neuköllner Kneipe »Zum Feuchten Eck« an der Sonnenallee ist organisiert und angewies...

Iris Leithold, Schwerin

Riskante Neuauflage in Schwerin

Die Freude über den Zuschlag für Schwerin als Ausrichter der Buga 2025 hält sich in Mecklenburg-Vorpommern sehr in Grenzen. Selbst der OB der Hauptstadt scheint auf Distanz zu dem Vorhaben zu gehen.

ndPlusHendrik Haßel

Der harte Kern der Literatur

Es gibt viele ungeschriebene Regeln in Gefängnissen. Besucher, die von außen kommen, können sie kaum wissen. Ein Insasse der Berliner Justizvollzugsanstalt Tegel verrät zwei Regeln: Frage die Insassen nicht, warum sie hier einsitzen. Und frage nicht nach der Länge ihrer Haftstrafe.In der JVA Tegel, Berlins größtem Gefängnis, war Senthuran Varatharajah eingeladen, aus seinem als sprachphilosophisch...

ndPlusDieter Hanisch, Kiel

Wahlkampf unter Windrädern

Kaum fünf Monate bis zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein - und vor Ort wächst der Widerstand gegen die Regierungspläne in Sachen Windenergie. Kritiker initiierten gleich zwei Bürgerinitiativen.

Seite 13

Ein Ehrlicher

Der amerikanisch-israelische Bestseller-Autor und Journalist Tuvia Tenenbom ist am Montag mit dem »Preis für ehrlichen Journalismus« ausgezeichnet worden. Der mit 7000 Euro dotierte Preis wurde Tenenbom bei einem Festakt im Berliner Hotel Adlon verliehen, wie die Initiatoren mitteilten. Die Laudatio hielt »Spiegel«-Kolumnist Jan Fleischhauer. Stifter des erstmals vergebenen Preises ist der Herausg...

Eine Anstellung ist zumutbar

Der Intendant des Rostocker Volkstheaters, Sewan Latchinian, bleibt nach einer Entscheidung des Landgerichts Rostock im Amt. Es habe zwar eine Pflichtverletzung seitens Latchinians gegeben, erklärte das Gericht am Dienstag. So habe dieser gegen die Verschwiegenheitspflicht verstoßen. Dennoch sei es der Volkstheater Rostock GmbH (VTR) zumutbar, das Anstellungsverhältnis fortzusetzen.Latchinian zeig...

Florian Schmid

Globalisierung von Kapital und Protest

Was würde passieren, wenn soziale Proteste sich plötzlich zu einer weltweiten synchron agierenden Bewegung auswachsen und in einen globalen Streiktag münden würden? Eine solche Ereigniskette spielt der 1976 in Jerusalem geborene Schriftsteller Nir Baram in seinem bemerkenswerten Roman »Weltschatten« durch. Die Geschichte dürfte auch von den israelischen Sozialprotesten im Sommer 2011 inspiriert wo...

ndPlusKlaus Hammer

Nichts bleibt so, wie wir es uns denken

Die Bilder des belgischen Malers Magritte sind Schnappschüsse des Unmöglichen. Es geht ihm nicht darum, Realität zu leugnen, sondern ihre Bedeutung zu hintertreiben, indem er eine Gegenposition bezieht.

Seite 14

Vier auf einen Streich

Die Dresdner Theaterszene erhält an diesem Freitag auf einen Schlag vier neue Bühnen. Das frühere Kraftwerk Mitte wurde mit rund 100 Millionen Euro als Musentempel hergerichtet. Künftig residieren dort die Staatsoperette und das Theater Junge Generation (TJG). Für beide Einrichtungen endet damit ein Provisorium, das bis in ihre Anfänge in der Nachkriegszeit zurückreicht. Das TJG kündigte zur Eröff...

Keine Beweise

Die Anklage gegen den Filmemacher und Grimme-Preisträger Daniel Harrich wegen Veröffentlichung von Ermittlungsakten über illegale Waffengeschäfte ist geplatzt. Das Amtsgericht München hat die Eröffnung des Hauptverfahrens abgelehnt. »Das Gericht ist der Meinung, dass die vorgelegten Beweismittel keinen hinreichenden Tatverdacht begründen«, sagte eine Justizsprecherin. Die Staatsanwaltschaft Münche...

Stadtrat abgewählt

Das unkontrollierte Schuldenwachstum am Trierer Theater hat nun auch Kulturdezernent Thomas Egger (SPD) den Job gekostet. Im Trierer Stadtrat wurde der Jurist am Montagabend abgewählt. Begründung: Das Gremium habe das Vertrauen in Eggers Arbeit verloren. In einer Sondersitzung stimmten 48 Ratsmitglieder für den Abwahlantrag, fünf enthielten sich.Im November erst hatte sich die Stadt von ihrem Thea...

Natalie Skrzypczak

»Falsche« Künstler im Programm

Polens nationalkonservative Regierende haben genaue Vorstellungen, wie die Kultur ihres Landes im Ausland vermittelt werden soll. Die bisherigen Direktoren der Polnischen Institute passen offenbar nicht zum Konzept der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS). Jüngst mussten Leiter der Kultureinrichtungen in New York, Neu Delhi und nun auch Berlin ihre Posten räumen.Die plötzliche Entlassung der in de...

Hans-Dieter Schütt

Wie Penthesilea

Kaum ein Buch gab der Nachwelt mehr Rätsel auf als »Moby-Dick«, erschienen 1851. Melville entfaltet mit Ahabs Jagd auf einen Wal das Schicksal des modernen Menschen und seiner Kämpfe mit dem Unbeherrschbaren.

Seite 15
Johannes Schmitt-Tegge und Barbara Munker

Griff nach der Goldenen Weltkugel

Happy Birthday für Maren Ade aus Hollywood: Ausgerechnet an ihrem 40. Geburtstag erhält die deutsche Regisseurin ihre erste Golden-Globe-Nominierung. Mit dem gefeierten Film »Toni Erdmann«, der erst am Wochenende beim Europäischen Filmpreis fünf Trophäen abgeräumt hatte, könnte Ade im Januar nun auch die Goldene Weltkugel holen. Es wäre der erste Globe, der für den besten nicht-englischsprachigen ...

ndPlusRobert D. Meyer

Rory, die Salonrebellin

Lorelai und Rory Gilmore waren über sieben Staffeln hinweg große, feministische Vorbilder aus einer kuscheligen US-Kleinstadt. Doch eine der beiden »Gilmore Girls« ist in der Netflix-Fortsetzung kaum wiederzuerkennen.

Seite 16

430 000 Malaria-Tote

Genf. Malaria bleibt eine der tödlichsten Krankheiten weltweit. Auf 212 Millionen schätzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Zahl der Malaria-Fälle 2015. Etwa 429 000 Menschen seien der Fieberkrankheit erlegen, hieß es in dem am Dienstag in Genf veröffentlichten Weltmalariabericht 2016. Besonders die Bevölkerung in den Ländern Afrikas südlich der Sahara seien von der Tropenkrankheit bedroht...

Regierung und Konzerne Hand in Hand

Berlin. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) wirft der Regierung Kumpanei mit Teilen der Wirtschaft zulasten des Umwelt- und Verbraucherschutzes vor. Die Automobilindustrie, die Getränkewirtschaft oder die Chemieindustrie schrieben Gesetze mit, sorgten dafür, dass Verstöße nicht geahndet würden und höhlten den Verbraucherschutz aus, sagte DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch. Über ein Jahr nach Bekann...

Hans-Gerd Öfinger

Mehr Lohn, mehr Urlaub oder weniger Arbeit?

Der Tarifabschluss zwischen der Deutschen Bahn und der Eisenbahnergewerkschaft EVG steht - erstmals gibt es eine Wahlfreiheit zwischen Lohnplus und Arbeitszeitverkürzung.

ndPlusSusanne Schwarz

Keine Angst vor der Transformation

Mit Klimaschutz und Gerechtigkeit soll die Bundesregierung in ihrer G20-Präsidentschaft gegen Nationalpopulismus vorgehen, empfehlen wissenschaftliche Berater.

Seite 17

Briten ohne Bahn

London. Wegen eines Eisenbahnerstreiks konnten am Dienstag in Teilen Großbritanniens Hunderttausende Pendler nicht wie gewohnt zur Arbeit fahren. Infolge des 48-stündigen Ausstands stellte Southern Railway den Zugverkehr zwischen der Südküste und London ein. Davon betroffen waren rund 300 000 Pendler, aber auch Passagiere, die von London zum Flughafen Gatwick reisen wollten. Medienberichten zufolg...

Neue Registrierkassen gegen Steuerbetrug

Seit mehr als zehn Jahren mahnt der Bundesrechnungshof Maßnahmen an, um Steuerbetrug mit Mogelkassen in Läden oder Kneipen einen Riegel vorzuschieben. Nun will die Koalition handeln.

ndPlusNorbert Suchanek, Rio de Janeiro

Wasserkraft statt Regenwald

Im Amazonasgebiet werden trotz Bedenken von Umweltschützern, Anwohnern und der indigenen Bevölkerung weiter riesige Wasserkraftprojekte geplant und gebaut. Mit schwerwiegenden Folgen für die Umwelt.

Seite 18
Peter Nowak

»Der Prozess ist eine Farce«

»Hiermit schließen wir das kollektive Zentrum in der Norderstraße 65 im Hamburger Münzviertel. Nicht weil wir nicht mehr wollen, sondern weil die hamburgweite Unterstützung nicht ausreicht.« Mit dieser Erklärung endete vor einigen Wochen der Versuch einiger außerparlamentarischer Linker, im Hamburger Münzviertel in der Nähe des Hauptbahnhofes einen selbstverwalteten Treffpunkt für und mit der Nach...

Suche nach einfachen Antworten

Herr Lammers, Sie beschäftigen sich seit vielen Jahren mit christlichen Fundamentalisten in Deutschland. Wie lässt sich das Weltbild dieser Menschen zusammenfassen?Christliche Fundamentalisten haben eine vormoderne Weltanschauung. Das heißt, sie sind gegen das Recht auf individuelle Selbstbestimmung, etwa in Fragen des Geschlechts und der Sexualität. Das Besondere dabei: Sie verstehen es meisterha...

Seite 19
ndPlusChristoph Ruf, Hannover

In Stuttgart streikt der Torwart

Dank eines slapstickartigen Torwartfehlers entführt Hannover drei Punkte aus Stuttgart. Aufstiegsreif sind trotzdem beide Vereine.

Jirka Grahl

Katar gelobt Besserung, Amnesty zweifelt

Mit einem neuen Gesetz hat Katar auf die internationale Kritik an der Zwangsarbeit auf den WM-Baustellen reagiert. »Ein neues Etikett an einem alten Gesetz«, urteilen internationale Gewerkschafter.

Seite 20

Hände voll Leben

Der Taronga-Zoo in Australien feiert den größten Erdmännchenwurf, den er je erlebt hat: gleich sechs putzige Babys produzierte das Elternpaar Nairobi und Maputo, wie der Zoo am Dienstag berichtete. Die Eltern waren in diesem Jahr schon zweimal erfolgreich: das Weibchen brachte im Januar und im August jeweils Zwillinge zur Welt. Ein Wurf mit sechs Kleinen sei sehr ungewöhnlich, sagte Betreuerin Cou...

Superheldin gefeuert

New York. Nach nur zwei Monaten im Amt ist die Superheldin Wonder Woman nicht mehr länger UN-Ehrenbotschafterin. Die Comicfigur hatte dort die gesellschaftliche Stärkung von Frauen und den Kampf um die Gleichberechtigung vertreten, aber auch Proteste ausgelöst. Die Vereinten Nationen hätten nun ihre Zusammenarbeit mit der Kunstfigur beendet, teilte der Comic-Verlag DC Entertainment dem Sender NBC ...

ndPlusAndreas Hummel, Hohenleuben

Familientag im Gefängnis

Wenn Mama oder Papa ins Gefängnis müssen, dann ist das für viele Kinder eine große psychische Belastung. Experten fordern deswegen einen familienfreundlicheren Strafvollzug.

Seite 21

Worauf Verbraucher achten sollten

Immer mehr deutsche Verbraucher ordern ihre Weihnachtsgeschenke übers Internet.Doch gibt es immer wieder Fälle von Betrug. Was ist bei den Lieferzeiten der Webshops zu beachten? Gilt das Widerrufsrecht?

Seite 22

Rentenplus 2017 nur um bis zu zwei Prozent

Entgegen ursprünglicher Prognosen auf der Grundlage des Haushaltsplanes der Deutschen Rentenversicherung, die im Frühherbst öffentlich gemacht worden waren, fällt das Plus für die über 21 Millionen Rentner in Ost und West für das Jahr 2017 doch geringer aus. Im Gespräch waren zunächst 2,58 Prozent im Osten und 2,3 Prozent im Westen.Die aktuelle Prognose: Die gesetzliche Rente steigt im nächsten Ja...

Seite 23

Polizistenstreit um Dienstzeit

Gehört das Anlegen von Pistole, Holster und Co zur Dienstzeit eines Polizisten? Darüber stritten seit längerer Zeit die Polizisten von Nordrhein-Westfalen mit ihrem Dienstherrn. Aus- und Abrüsten ist zusätzliche Dienstzeit, stellte nunmehr das Oberverwaltungsgericht in Münster mit Urteil vom 3. November 2016 klar. Möglicherweise leite sich daraus auch ein Ausgleichsanspruch ab. Wie genau der ausse...

Digitale Arbeitswelt macht Mitarbeitern zu schaffen

Die Digitalisierung ihrer Arbeitsplätze macht vielen Menschen das Leben schwerer. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hervor. Dabei gaben 46 Prozent der Betroffenen an, dass ihre Arbeitsbelastung durch die Digitalisierung größer geworden sei. Nur neun Prozent berichteten von einer geringeren Belastung. Geklagt wurde vor allem darüber, dass das Arbeitsvolumen und das ...

Seite 24
ndPlusMichaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH antwortet.

Hat der Mieter Vorkaufsrecht?

Unser Vermieter wandelt die Wohnungen im Haus in Eigentumswohnungen um und bietet sie zum Verkauf an. Ich habe gelesen, dass wir als Mieter ein Vorkaufsrecht haben. Wie können wir es geltend machen? Alexander F., Bremen

ndPlusOnlineUrteile.de

Teurer Fernsehen

Ein Vermieter berechnet für die SAT-Anlage im Mietshaus eine überhöhte Nutzungsgebühr.

Selbst zahlt der Mann?

81 Prozent der deutschen Mieter wären bereit, bei Renovierungen und Modernisierungen selbst in die Tasche zu greifen, wenn der Vermieter nicht zahlt. Das zeigt eine aktuelle Studie von immowelt.de.

OnlineUrteile.de

Vorkaufsrecht verleidet

Ein Wohnungseigentümer erhöht den Kaufpreis für seine Wohnung, nur um der darin wohnenden Mieterin das Vorkaufsrecht zu »verleiden«.

Seite 25

Einzugsbestätigungen

Seit dem 1. November 2015 müssen Mieter und Vermieter laut Bundesmeldegesetz sowohl den Einzug als auch den Auszug eines Mieters bei der Meldebehörde melden. Nun gibt es eine Änderung.

Sichere eigene vier Wände

Alarmanlagen sind ein wichtiger Bestandteil beim Schutz vor Einbrüchen, sie »rauben« Einbrechern die Zeit. Verbunden mit Smart Home Systemen bieten sie Komfort und Sicherheit zugleich.

Seite 26

Für Kindergeld auch bei Krankheit zum Arbeitsamt

Krankgeschriebenen erwachsenen Kindern kann grundsätzlich zugemutet werden, sich persönlich in der Bundesagentur für Arbeit (BA) arbeitsuchend zu melden. Wird dieser formelle Akt unterlassen, kann der Kindergeldanspruch verloren gehen.

Familienselbstbehalt beachten

Ein 1941 geborener Senior wird seit einigen Jahren in der eigenen Wohnung von einem Pflegedienst betreut und bezieht Sozialhilfe. Der Sozialhilfeträger - für die sogenannte »Hilfe zur Pflege« sind in Bayern die Bezirke zuständig - forderte von seinem Sohn Unterhalt für den Vater. Darüber gab es einen Rechtsstreit vor mehreren Instanzen.

60 Vorschläge

Ist das deutsche Steuerrecht noch aktuell? Der Bund der Steuerzahler Deutschland (BdSt) sieht großen Nachholbedarf und fordert verständliche Steuergesetze. Dazu legte der Bund eine Broschüre mit 60 konkreten Vorschlägen zur Steuervereinfachung vor. So schlägt der BdSt vor, dass Freibeträge, Freigrenzen und Pauschalen im Steuerrecht regelmäßig angepasst und veraltete Vorschriften gestrichen werden....

Seite 27
Hermannus Pfeiffer

Zertifikate ohne Sicherheitszertifikat

Finanzdienstleister und Verbraucherexperten empfehlen Zertifikate als Alternative zu teuren Investmentfonds und zu niedrigen Realzinsen. Der Clou: Zertifikate bieten die Chance, an der Wertentwicklung eines Finanzobjektes teilzuhaben, ohne es zu besitzen.

Seite 28

Braune Plakette läuft ab

Mit dem Jahreswechsel ändern sich auch wieder die Gültigkeiten der Plaketten für die Hauptuntersuchung (HU). Wer auf seinem Fahrzeugkennzeichen eine braune Plakette hat, muss sein Fahrzeug noch in diesem Jahr zur HU vorstellen.In welchem Jahr die nächste Hauptuntersuchung fällig ist, darüber gibt die Farbe der Plakette Auskunft. Dabei steht Braun für 2016, Rosa für 2017, Grün für 2018 und Orange f...

Kundendienst über teure Nummer 0180 verletzt EU-Recht

Einen telefonischen Kundendienst nur über teure 0180-Nummern anzubieten, verstößt aus Sicht des Gutachters beim Europäischen Gerichtshof gegen EU-Recht. Die Stellungnahme zum Fall des deutschen Elektronikhändlers comtech veröffentlichte das Gericht am 10. November 2016. Das Urteil in diesem Verfahren (Az. C-568/15) steht noch aus.

Verhalten bei Wildunfällen

Taucht plötzlich ein Tier auf der Straße auf. Jetzt vollbremsen oder ausweichen? Das Beachten einiger wichtiger Verhaltensregeln kann jetzt die Folgen, Personen- und Sachschäden begrenzen.

Bei Vertragsverlängerung ein neues Handy?

Bei vielen Handyverträgen stellt der Anbieter dem Kunden gegen Preisaufschlag ein Handy zur Verfügung. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Kunde später bei einer Vertragsverlängerung automatisch Anspruch auf ein neues Gerät hat.