Seite 1

Unten links

Die Oboe, verehrte Musikfreunde, ist das Instrument des noch jungen Jahres. Das haben die Landesmusikräte in Berlin und Kiel verkündet. Sie wollen damit einem gemeinhin weniger beachteten Instrument etwas Aufmerksamkeit verschaffen. Eine gute Entscheidung, denn der quasimusikalische Alltag vieler Menschen wird doch oft von ganz anderen Instrumenten geprägt, und zwar auf unschöne Weise; dazu unten ...

IS reklamiert Attentat für sich

Istanbul. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den tödlichen Angriff auf eine Diskothek in Istanbul für sich beansprucht. In einer am Montag veröffentlichten IS-Erklärung hieß es, es handele sich um Rache für das türkische Vorgehen gegen Dschihadisten in Syrien. Die türkischen Behörden nahmen acht Verdächtige fest, der Attentäter war jedoch weiter auf der Flucht. Das Attentat sei von ...

NPD-Verbot droht zu scheitern

Berlin. Auch die Bundesländer rechnen einem Bericht zufolge nicht mehr mit einem Verbot der rechtsextremen NPD. Ein Erfolg des Verbotsverfahrens in Karlsruhe gelte als eher unwahrscheinlich, berichtete die »Berliner Zeitung« unter Berufung auf informierte Kreise. »Wir sind nicht wahnsinnig optimistisch«, zitierte die Zeitung eine Quelle. »Es kann sehr gut sein, dass wir das verlieren werden.« Es s...

Kein Mindestlohn für Qualifizierung

Berlin. Flüchtlinge müssen bei Betriebspraktika zur Nachqualifizierung in Deutschland nicht mit dem Mindestlohn bezahlt werden. Das geht aus einem Papier des Bundesarbeits-, Finanz- und Bildungsministeriums hervor. Der Mindestlohn soll demnach nicht für Praktika zum Ausgleich fehlender Kenntnisse zur Anerkennung eines Berufsabschlusses in Deutschland gelten. Er soll auch nicht bei Anpassungslehrgä...

ndPlusWolfgang Hübner

Simples Tätermuster

Dass die Beamten in Köln vornehmlich Leute kontrollierten, die dem Täterbild bei den frauenfeindlichen Übergriffen des letzten Jahres entsprachen, erscheint einerseits plausibel. Und wirkt doch hilflos.

Spähen und säen

Berlin. Nicht nur bei Haushaltsgeräten, auch in der Landwirtschaft wird digitalisiert. Drohnen können nicht nur Pakete austragen oder Landschaften mit Panoramablick fotografieren, sondern auch Daten für die Bewirtschaftung von Feldern einholen. Roboter werden immer häufiger zum Säen, Ernten und Düngen eingesetzt. Das sogenannte Precision Farming, bei dem mithilfe vernetzter technischer Geräte Date...

ndPlusUwe Kalbe

Kölner Kater wegen Rassismusdebatte

Die Silvesternacht in Köln blieb in diesem Jahr ohne massenhafte kriminelle Begleiterscheinungen. Aber nicht ohne Ärger. Der Vorwurf lautet, die Polizei habe sich bei ihren Kontrollen rassistisch verhalten.

Seite 3

Digitalisierung auf Europas Höfen

Immer weniger Menschen bewirtschaften immer größere Flächen. Die EU-Kommission geht davon aus, dass dieser Strukturwandel in der europäischen Landwirtschaft sich fortsetzen wird - auch durch die Digitalisierung in der Landwirtschaft. Zu diesem Schluss kommt die im Oktober 2016 vom Wissenschaftlichen Dienst des Europäischen Parlaments veröffentlichte Studie »Precision Agriculture and the Future of ...

Haidy Damm

»Der Kampf der Giganten hat erst begonnen«

Digitalisierte Systeme seien bisher noch selten schlauer als ihre Programmierer gewesen, warnt Haerlin vor zu viel Hoffnung in die Landwirtschaft 4.0. Er befürchtet, dass Kleinbauern unter der Entwicklung leiden könnten.

Seite 4
Fabian Lambeck

Kommunaler Katzenjammer

Natürlich stellt der Staat einen Milliardenbetrag für soziale Zwecke bereit. Das nennt man Umverteilung. Allerdings tut der Staat das nicht konsequent genug, sonst würde die Ungleichheit im Lande nicht zunehmen.

ndPlusJürgen Amendt

Prinzip Stillstand

Sind Geflüchtete, die sich in Form von Betriebspraktika nachqualifizieren müssen, Auszubildende oder Praktikanten? Bundesregierung und Wirtschaftsverbände haben diese Frage denkbar einfach beantwortet.

Grit Gernhardt

Qualität statt Quantität

Mehr Jobs, weniger Arbeitslose -das reicht nicht aus. Denn selbst wer auf dem geltenden Mindestlohnniveau unbefristet und in Vollzeit beschäftigt ist, bringt kaum genug Geld für das Durchbringen einer Familie heim.

Sebastian Weiermann

Geliefert

Jürgen Mathies ist noch kein Jahr als Polizeipräsident von Köln im Amt. Am 19. Januar ernannte der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger den 56-jährigen Polizeibeamten zum Chef der Polizei von Köln und Leverkusen. Mathies löste Wolfgang Albers ab, der nach den Ereignissen zum vorletzten Jahreswechsel nicht im Amt zu halten war. In Köln übernahm Jürgen Mathies eine Behörde, die immer wied...

ndPlusAndreas Koristka

Diekmann-Aus!

Kai Diekmann baute die »Bild« von der feingeistigen Hetzschrift zum Volksblatt um. Auch sonst hat er sehr viel für das Blatt und unser Land getan. Er schoss sogar Penner-Präsident Wulff mit dem Rubikon-Rums ab!

Seite 5

Hilfe für Heimkinder

Berlin. Zum neuen Jahr hat die Stiftung Anerkennung und Hilfe ihre Arbeit aufgenommen, um Behinderte zu entschädigen, die in Heimen der Bundesrepublik und der DDR unter repressiven Erziehungsmethoden gelitten haben. »Nach vielen Monaten des Ringens bin ich erleichtert, dass die Betroffenen endlich Leistungen erhalten«, erklärte die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, am Mon...

Einen Schritt vorm Abgrund

Frankfurt am Main. In Deutschland leben nach Schätzungen rund 20 000 junge Erwachsene zwischen 18 und 23 Jahren in verdeckter Obdachlosigkeit. »Sie werden von staatlichen Hilfsmaßnahmen nicht erreicht«, so der Sprecher der Off Road Kids Stiftung, Markus Seidel. Die sogenannten Sofahopper leben zumeist auf der Straße, finden nach Erkenntnissen der Straßenkinder-Hilfsorganisation aber auch gelegentl...

ndPlusRudolf Stumberger

Integrationskurs auch für Berliner

In Bayern versteht sich Integration gern als Disziplinierung. So sind eigene bayerische Integrationskurse erfunden worden. Sie sollen nicht nur Flüchtlinge auf Linie bringen, sondern alle Widerborstigen.

Seite 6

Kein Spielzeug in der Sammelunterkunft

Rund 300.000 Flüchtlingskinder sind binnen zwei Jahren nach Deutschland gekommen. Die Realität laut UNICEF für viele von ihnen recht trist: keine Kita, Warten auf Unterricht, Ausharren in Sammelunterkünften.

Regierung interpretiert Mindestlohn

Berlin. Oppositionspolitiker und Gewerkschafter kritisieren die Auslegung der Bundesregierung zum Mindestlohn bei Flüchtlingen und Zuwanderern. Diese müssen demnach keinen Mindestlohn bekommen, wenn sie für die Anerkennung ihres Berufsabschlusses noch Praxiserfahrung oder andere Qualifikationen brauchen. Hier gehe es nicht um eine Ausnahme vom Mindestlohngesetz, sondern darum, Menschen bestmöglich...

Fabian Lambeck

Die Infrastruktur bröckelt weiter

Die neue deutsche Teilung trennt arme von reichen Regionen. Die Bilanz 2016 des Deutschen Städte- und Gemeindebundes zeigt, wie groß die Unterschiede bereits sind.

Seite 7

Irak: Mehr als 30 Tote bei Terroranschlag

Bagdad. Bei einem Selbstmordanschlag der IS-Miliz in Bagdad sind am Montag mindestens 32 Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden. Nach Polizeiangaben zündete ein Angreifer an einer Kreuzung im schiitischen Stadtteil Sadr City eine Autobombe, als Tagelöhner dort auf Arbeit warteten. Die sunnitische IS-Miliz reklamierte den Anschlag für sich. Frankreichs Präsident François Hollande bes...

Jan Keetman

Der IS fährt Erdogans Ernte ein

Die türkische Polizei hat nach dem Anschlag von Istanbul acht Verdächtige verhaftet, doch von dem mutmaßlichen Attentäter fehlt weiter jede Spur. Die Polizei hat eine groß angelegte Fahndung gestartet.

Seite 8

Taliban greifen afghanische Provinz Helmand an

Kabul. Die radikalislamischen Taliban haben das neue Jahr mit einem heftigen Angriff auf einen Bezirk in der umkämpften südafghanischen Provinz Helmand begonnen. Die Gefechte um Sangin seien schon am Wochenende ausgebrochen, sagte Bezirkschef Hadschi Sulaiman Schah am Montag. Die Taliban hätten schwere Verluste erlitten.Andere Quellen sprachen von bis zu 80 toten Kämpfern. Wie viele Tote es auf Se...

Denis Trubetskoy, Kiew

Der Westen wird der Ukraine müde

Das politische Kiew steht unter massivem Druck: Vom Westen geforderte Reformen blieben 2016 aus. Der Konflikt im Donbass flammt immer wieder auf.

Seite 9

Robuster Arbeitsmarkt

Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich robust: Die Zahl der Erwerbstätigen klettert seit Jahren und erreichte 2016 Rekordniveau. Auch die Aussichten sind gut - dennoch könnte die Zahl der Arbeitslosen steigen.

ndPlusBengt Arvidsson, Stockholm

Der sichtbare Klimawandel

Für die Arktis war auch 2016 ein Jahr der Hiobsbotschaften. Noch nie war es am Nordpol so warm, noch nie die Eisdecke so gering. Der Arktische Rat warnt vor 19 Kipppunkten beim Klimawandel.

Andreas Knobloch, Mexiko-Stadt

Falscher Zeitpunkt für Spritpreisanstieg

Mexiko liberalisiert schrittweise die Benzinpreise. In den kommenden Jahren wird deshalb ein drastischer Anstieg erwartet. Doch der Zeitpunkt ist ungünstig und stellt die Regierung vor ein Dilemma.

Seite 10
Martin Ling

Knapp daneben ist auch vorbei

Das Entwicklungsministerium möchte einen Schwerpunkt auf die ländliche Gebiete Afrikas setzen. Das wird aber nichts bringen, solange die EU ihre Handelspolitik nicht verändert. Davon kann nicht ausgegangen werden.

ndPlusMarc Engelhardt, Antanarivo

Der stille Hunger auf Madagaskar

Leere Teller rauben Eltern den Schlaf. Hunger prägt seit Jahren das Leben auf Madagaskar. Manchen Familien bleibt nur noch, Baumrinde zu kauen. Helfer tun sich schwer, denn es fehlt Geld.

Ghanas soziale Revolution ist im Gang

Paul Yeboah arbeitet mit seinem Ökodorf an einem System der lokalen Ernährungssicherheit unter Berücksichtigung der Umwelt bei Verbesserung der Lebensqualität der Einwohner. Sein Projekt in Ghana hat Modellcharakter.

Seite 11

Festnahmen nach Randale an Silvester

Gegen zwei mutmaßliche Randalierer und Auto-Brandstifter aus der Silvesternacht wird wegen Landfriedensbruch und Brandstiftung ermittelt. Die 19 und 22 Jahre alten Männer sollten am Montag einem Richter vorgeführt werden, sagte eine Polizeisprecherin. Dieser entscheide, ob ein Haftbefehl ausgestellt wird und ob die Verdächtigen in Untersuchungshaft kommen. Die Männer sollen zu einer Gruppe von Ran...

ndPlusAndreas Fritsche

Keine Hoffnungsträger

Es gehört wenig Fantasie dazu, sich vorzustellen, wie die LINKE, die sich als Oppositionspartei erstaunlich gut regenerieren konnte, nun als Regierungspartei erneut Schaden nehmen wird.

Klaus Lederer will starken Denkmalschutz

Der neue Kultursenator Klaus Lederer (LINKE) will den Denkmalschutz stärken. »Wir werden darauf achten, dass die Pflege des baukulturellen Erbes wieder im Mittelpunkt steht«, sagte Lederer. Das bedeute jedoch keine »wilde Konservierungspolitik« und »das Vollknallen der Denkmallisten« mit Gebäuden, betonte der Kultursenator: »Wir wollen einen vorausschauenden Denkmalschutz betreiben, den verschiede...

Mitte ist für Radler riskant

Bis 2020 soll es 30 Prozent weniger Schwerverletzte und Tote geben. So das erklärte Ziel des Senats. Doch jedes Jahr gibt es mehr Unfälle, sagt der Verkehrssicherheitsbericht. Von Nicolas Šustr Für Zweiradfahrer ist der Altbezirk Mitte ein gefährliches Pflaster. Das Risiko, dort bei einem Unfall zu verunglücken, ist 4,44 mal höher als im stadtweiten Durchschnitt. In Kreuzbe...

Ellen Wesemüller

Angeklagter Referatsleiter beteuert Unschuld

Am letzten Tag der Beweisaufnahme beteuerte der Angeklagte am Montag erneut seine Unschuld: Die bei Stefan T. gefundenen 51.000 Euro seien Teil eines zurückgezahlten Darlehens, kein Bestechungsgeld.

Seite 12

Kurzarbeit im Bahnwerk

Nach der Übernahme des Bahnwerks in Eberswalde durch den privaten Investor Quantum läuft der Betrieb erst langsam wieder an. Im Bild zu sehen ist das Eintreffen der Kollegen zu einer Belegschaftsversammlung am Montagmorgen. Für einen Großteil der verbliebenen rund 150 Mitarbeiter (2014 waren es noch 500) wolle die Firma zunächst Kurzarbeit anmelden, sagte Betriebsratschef Andreas Hoffmann. Nach de...

Herzlichen Glückwunsch, Edgar!

Der kleine Elefant Edgar ist am 1. Januar im Tierpark in Friedrichsfelde ein Jahr alt geworden. Die Tierpfleger servierten ihm und seiner Familie am Montag eine Geburtstagstorte aus Gemüse und Reis, wie die Leitung des Tierparks mitteilte. Für die Geburtstagsfeier im Dickhäuterhaus des Tierparks ist Edgar vorher geduscht und gefüttert und der Stall des Geburtstagskinds aufgeräumt worden. Bei der P...

ndPlusTomas Morgenstern

Städte mit viel Fördergeld aufgewertet

Brandenburg zog die Erfolgsbilanz von 25 Jahren geförderter Stadtentwicklung. 73 aller 417 Städte und Gemeinden erhielten 2016 Zuschüsse aus Bundes- und Landesmitteln.

Samuela Nickel

Peng, bumm, klirr - feg

Zum Jahreswechsel wird viel Müll produziert. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) hat gut damit zu tun. Auch deshalb ruft sie Bewohner auf mitzuhelfen.

Andreas Fritsche

Friedlich zu Fuß nach Aleppo

Bei einem Friedensmarsch wollen Bürger aus Polen, Deutschland und zwölf weiteren Staaten 3000 Kilometer von Berlin nach Aleppo laufen – in umgekehrter Richtung auf der Balkanroute der Flüchtlinge.

Seite 13

Schnee ist nicht gleich Schnee

Sossenheim. Spaziergänger gehen durch den bis zu 20 Zentimeter hohen, frisch gefallenen »Industrieschnee« in Frankfurt-Sossenheim (Hessen). Von »Industrieschnee« wird gesprochen, wenn sich bei entsprechender Wetterlage Wasserdampf und Schmutzpartikel aus Industrieanlagen verbinden und dann in Form von Schnee niedergehen. In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gab es dagegen den ersten flächendec...

Tourismus boomt in NRW

Düsseldorf. In vielen Regionen Nordrhein-Westfalens boomt der Tourismus. Dabei spielt nach Einschätzung vom Marketing-Verein Tourismus NRW auch die unsichere politische Lage in einigen Urlaubszielen im Ausland eine Rolle. 2016 werde für den Tourismus in Nordrhein-Westfalen das siebte Wachstumsjahr in Folge, sagte Julie Sengelhoff von Tourismus NRW der dpa. Viele Menschen hätten auf eine Auslandsre...

Gemeinwohl-Jobs für Langzeitarbeitslose

Altenburg. Das Altenburger Land (Thüringen) hat ein Projekt gestartet, um Langzeitarbeitslosen sozialversicherungspflichtige Arbeit zu bieten. Das Projekt »Mehr wert sein - Mehrwert schaffen« gab es den Angaben nach bisher nur im Ilm-Kreis. »Ich würde mich freuen, wenn weitere Landkreise hinzukommen«, sagte der Chef der Landesarbeitsagentur, Kay Senius, zum Auftakt am Montag. Ziel sei es, Menschen...

Wo Schulen zu Baustellen werden

Erfurrt. Thüringen will in den nächsten Monaten mit einem millionenschweren Programm weitere Schulen auf Vordermann bringen. Nach Angaben des Bauministeriums sollen 2017 zwölf Schulen saniert, erweitert oder barrierefrei werden. »Den großen Sanierungsstau an den Thüringer Schulen lösen wir schrittweise«, sagte die zuständige Ministerin Birgit Keller (LINKE) der dpa. Die Nachfrage nach Geld vom Lan...

Hagen Jung, Hitzacker

Ein Fluss soll verhökert werden

Vielen erschien es wie ein terminwidriger Aprilscherz: Der Bund will in Niedersachsen ein Stück Elbe-Nebenflusses Jeetzel verkaufen, der durch Hitzacker fließt. Ein Verein will die Privatisierung verhindern.

Seite 14

Preis für Bildhauer

Der in Berlin lebende Bildhauer Yngve Holen soll den zwölften Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth erhalten. Der mit 25 000 Euro dotierte Preis werde an zeitgenössische Bildhauer der mittleren Generation vergeben, teilte die Stiftung am Montag in Künzelsau (Hohenlohekreis) mit. Holen sei der einzige Nominierte.Yngve Holen wurde 1982 in Braunschweig geboren und hat norwegische Wurzeln. epd/nd...

Oboe ist Instrument des Jahres

Die Oboe ist nach einer Entscheidung des Landesmusikrats das Instrument des Jahres in Berlin. Dies teilte der Musikrat am Montag mit. Eine Broschüre mit den Oboen-Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte liegt ab sofort in der Geschäftsstelle aus und kann auf der Homepage heruntergeladen werden. Zu den Höhepunkten gehört das Konzert des Landesjugendorchesters am Ostermontag (17. April) im Konzer...

Am Wind lag es nicht

Leisnig. Eine knappe Woche nach der Havarie haben Experten trotz des Wintereinbruchs mit der Bergung des umgestürzten Windrades nahe der Stadt Leisnig in Mittelsachsen begonnen. Das 95-Meter-Windrad war am 27. Dezember in einer Höhe von rund 15 Metern wie ein Strohhalm abgeknickt. Ursache für den Unfall war ein defektes Rotorblatt, das eine Kettenreaktion ausgelöst hatte. Geplant ist, dass an glei...

Britische Kurzfilme

Zur zehnten Ausgabe des Berliner Kurzfilmfestivals »British Shorts« werden vom 12. bis 18. Januar 200 Filme präsentiert. Auf dem Programm stünden Vorführungen der »besten aktuellen Kurzfilme aus Großbritannien und Irland« sowie Retrospektiven, Konzerte, ein Filmworkshop und eine Ausstellung, wie die Veranstalter am Montag mitteilten. Am Ende des Festivals sollen ein Jurypreis und auch ein Publikum...

Clowneske Träumereien in Weiß

Wieder einmal haben wir uns in Deutschland nicht einer weißen Weihnacht erfreuen können. Wer darüber sehr bekümmert ist, dem sei Slava’s Snowshow empfohlen. Sie hat bereits in über 30 Ländern die Herzen der Zuschauer erobert, von New York über Paris, London und Moskau bis nach Rio de Janeiro und Hongkong. Der russische Clown Slava Polunin, ausgezeichnet u. a. mit dem Tony Award sowie mit dem Laure...

Berlinale will am Potsdamer Platz bleiben

Die Berlinale hofft, auch über das Jahr 2018 hinaus im angestammten Festspielpalast am Potsdamer Platz bleiben zu können. Wie die Stage Entertainment GmbH am Montag auf Antrage mitteilte, laufen dazu aktuell Gespräche - »geprägt von großem Wohlwollen für eine Fortführung«, wie ein Sprecher erklärte. Berlinale-Chef Dieter Kosslick hatte der »Bild«-Zeitung gesagt, man stehe in guten Verhandlungen. D...

DHM soll Debattenort werden

Das Deutsche Historische Museum (DHM) sollte sich nach Ansicht von Kulturstaatsministerin Monika Grütters unter seinem neuen Leiter Raphael Gross zu einem »aktuellen Debattenort« entwickeln. »Dieses Haus ist das wichtigste Geschichtsmuseum Deutschlands und ein Aushängeschild für das Selbstverständnis Deutschlands in der Mitte der Hauptstadt«, sagte Grütters der Deutschen Presse-Agentur. »Diesen An...

Pfeifen im Bayerischen Wald

München. Es gab Zeiten in der jüngeren Vergangenheit, da durften SPD und Grüne in Bayern noch träumen: Die seit Jahrzehnten übermächtige CSU in die Opposition zu schicken - vor der Landtagswahl 2013 war dieses Ziel zeitweise greifbar nah. Eine Dreierkoalition mit den Freien Wählern gegen die CSU schien möglich. Zu Beginn des Bundestagswahljahres und eindreiviertel Jahre vor der Landtagswahl aber i...

Tom Mustroph

Kunstverein mit Tradition

Die Ausstellung in den Räumen der Camaro-Stiftung stellt eine spektakuläre Rückkehr dar. Bis 1911 befand sich just in den Räumen, die die Stiftung zum Gedenken des Künstlerpaares Alexander und Renata Camaro 2009 erwarb, die Mal- und Zeichenschule des Vereins der Berliner Künstlerinnen. Die war sogar das kulturpolitische Herzstück des Vereins. Denn in Zeiten, in denen Frauen der Zugang zur Akademie...

Uwe Kraus, Staßfurt

Fernsehabend vorm Aquarium

Staßfurt in Sachsen-Anhalt ist ein Traditionsstandort der Rundfunk- und Fernsehgeräteindustrie. In der DDR wurden dort bis zu 550 000 TV-Geräte im Jahr produziert. Ganz aufgeben wurde die Tradition nicht.

Seite 15

Wettbewerb für den Nachwuchs

Junge Künstler können sich um den Leipziger Jazz-Nachwuchspreis der Marion Ermer Stiftung 2017 bewerben. Die mit 6500 Euro dotierte Auszeichnung werde zum 21. Mal verliehen, teilte die Stadt Leipzig am Montag mit. Das Geld stelle die Stiftung bereit, die Auswahl der Gewinner treffe die Stadt. Um den Preis können sich junge Solisten und Ensembles bis 30 Jahre bis zum 31. März bewerben. Er soll mit ...

Festival in Münster

Mit auffällig vielen Musikerinnen am Schlagzeug setzt das 26. Internationale Jazzfestival Münster besondere Akzente. Die in den USA namhafte Bandleaderin Allison Miller aus New York, die französische Jazzerin Anne Paceo und die Westfalen-Jazz-Preisträgerin Eva Klesse aus Werl bestreiten mit ihren Kombos drei der insgesamt 17 Konzerte, teilte das Kulturamt der Stadt Münster am Montag mit. Fast 100 ...

Neuer Vertrag in Prag

Jiri Belohlavek (70) bleibt an der Spitze der Tschechischen Philharmonie. Der Chefdirigent und künstlerische Leiter habe einen Vertrag für die nächsten sechs Jahre unterzeichnet, teilte das Orchester am Montag mit. Seine weitere Arbeit mit der Tschechischen Philharmonie werde nicht weniger anspruchsvoll sein als die bisher geleistete, sagte Belohlavek, der seit 2012 in Prag den Taktstock schwingt....

Julia Wäschenbach

Schluss mit zweiter Geige

die junge, kreative Stadt will sich endlich aus dem Schatten von Dänemarks hipper Hauptstadt Kopenhagen schälen. Die Kulturhauptstadt 2017 ist da eine willkommene Chance. Aarhus hofft auf Millionen Besucher.

Björn Hayer

Der Feldzug der Unangepassten

Ende der 1940er Jahre rebellierten junge Autoren, Künstler und Filmemacher in den USA gegen Konservatismus und die Engstirnigkeit der McCarthy-Ära. Die sogenannte Beat-Generation war geboren.

Seite 16

Zum Ritter geschlagen

Der Chefdirigent der Symphoniker Hamburg, Jeffrey Philip Tate, wird von der britischen Queen zum Ritter geschlagen. Einen Termin für den Ritterschlag gebe es bisher nicht, Tate dürfe den Titel »Sir« aber schon jetzt tragen, teilte die britische Regierung mit. Der 73-Jährige soll mit der Auszeichnung für seine Verdienste um die britische Musik in der Welt geehrt werden. Zum neuen Jahr werden mehr a...

Bereits 50 000 Besucher

Das Asisi-Panorama »Luther 1517« zum 500. Reformationsjubiläum hat in der Lutherstadt Wittenberg bereits 50.000 Besucher angezogen. Damit seien die Erwartungen für die ersten Monate übertroffen worden, erklärte der Geschäftsführer der Luther-1517-GmbH, Ulrich Schneider, in Wittenberg. Das Kunstwerk von Yadegar Asisi, das einen Einblick in die Zeit vor 500 Jahren geben soll, wurde am 21. Oktober er...

Zum Auftakt Waltz und Briefmarke

Seit dem Neujahrstag zeigt ein Countdown an der Fassade des Kaispeichers die verbleibenden Tage bis zur Eröffnung des Langzeitbauwerks in Hamburg an. Es ist nicht das einzige Mittel zur Aufmerksamkeitssteigerung.

Nicolai Hagedorn

Erfundener Postkapitalismus

Als das Buch in englischer Originalsprache 2015 veröffentlicht wurde, sorgte es für einige Aufregung. Doch die angeblich radikalen Lösungen sind letztlich selbst oftmals eher braves sozialdemokratisches Wunschdenken.

Reiner Oschmann

Gottes Wille im Nebel irdischer Intrige

Vor den weißen Rauch in der Sixtinischen Kapelle haben die Götter weniger den Schweiß als die Intrige gesetzt. Auf diesem geerdeten Gedanken gründet der jüngste Roman »Konklave« von Robert Harris. Der promovierte Cambridge-Absolvent, frühere politische Journalist, Kenner und Kritiker Tony Blairs, der demnächst 60 wird, ist seit seinem Durchbruch mit »Vaterland« in seinen zahlreichen Romanen immer ...

Seite 17

Karl der Große

Er war der erste und berühmteste Kaiser des Mittelalters. Noch heute wird er von Franzosen wie Deutschen als Stammvater ihrer Nationen betrachtet - und gilt zugleich als Vater Europas, umspannte sein Reich doch einen Großteil des Kontinents, von den Pyrenäen bis an die Donau und von Süditalien bis an die Nordseeküste. Fast jeder kennt seinen Namen, doch was wissen wir wirklich von ihm? Was an den ...

Geheimnisse des Kalten Krieges

Seit geraumer Zeit ist bereits von einem neuen Kalten Krieg die Rede. Mit der dieser Tage vom scheidenden US-Präsidenten Barack Obama angeordneten Ausweisung russischer Diplomaten erfuhr dieser eine neue Eskalation. Die vierteilige Dokumentation, deren erster Teil »Welt am Abgrund« am heutigen Dienstag ausgestrahlt wird, erinnert an die vermeintlich vor über 25 Jahren zu Ende gegangene Ost-West-Ko...

Thomas Gottschalk kehrt zurück

Thomas Gottschalk kehrt zu seinen Wurzeln im Bayerischen Rundfunk zurück. Am kommenden Sonntag sitzt der gebürtige Oberfranke von 19 bis 22 Uhr am Mikrofon im Studio von Bayern 1 im Münchner Funkhaus, teilte der Bayerischer Rundfunk am Montag mit. »Gottschalk - Die Bayern 1 Radioshow« werde die monatliche Sendung des 66-jährigen heißen, der heute überwiegend in Malibu (Florida, USA) lebt. Gottscha...

»Rogue One« bleibt an der Spitze

Der »Star Wars«-Ableger »Rogue One« bleibt auch an seinem dritten Wochenende Spitzenreiter in den nordamerikanischen Kinocharts. Am letzten Wochenende des Jahres 2016 knackte der Film von Regisseur Gareth Edwards die Marke der Einspielsumme von 400 Millionen Dollar (380 Millionen Euro), wie der »Hollywood Reporter« berichtete. Da der Neujahrstag in den USA am Montag als Feiertag nachträglich began...

Seite 19
Benjamin Tonn, Asuncion

»Nichts ist unmöglich«

Ein Unfall veränderte Philippe Croizons Leben. Doch ohne Hände und Füße erfüllt er sich seitdem einen Lebenstraum nach dem anderen.

Seite 20

Sieben Hubschrauber und ein Lagerfeuer

Kochel am See. Zwei Männer lösen in der Silvesternacht einen großen Waldbrand am Jochberg in Oberbayern aus - nun wird gegen sie wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. »Man geht davon aus, dass die beiden Männer ein Lagerfeuer entzündet haben, welches außer Kontrolle geraten ist«, teilte am Montag ein Polizeisprecher mit. Die Flammen fraßen sich über eine Fläche von 100 Hektar Privat- und Sta...

ndPlusDorothea Hülsmeier, Duisburg

Der Vincent van Gogh von Duisburg

Ein Kranführer wird zu einem romantischen Komponisten und besessenen Maler. Jedes Ölbild von Vincent van Gogh will Wolfgang Müller nachmalen. Mehr als 600 hat er schon geschafft.