Seite 1

Anschläge auf Christen in Ägypten

Kairo. Bei Bombenanschlägen auf die christliche Minderheit Ägyptens sind am Sonntag mindestens 38 Menschen getötet worden. 27 Gläubige wurden am Palmsonntag durch die Explosion in der koptischen Kirche St. Georg in der nordägyptischen Stadt Tanta, 80 Kilometer von Kairo entfernt, getötet und fast 60 verletzt. Die Nachrichtenseite Al-Ahram zitierte Augenzeugen, wonach sich ein Selbstmordattentäter ...

US-Flugzeugträger vor Nordkorea

Berlin. Der US-Flugzeugträger »Carl Vinson« hat am Sonnabend mit seinen Begleitschiffen Kurs auf die koreanische Halbinsel genommen. Die Trägergruppe hatte erst im vergangenen Monat in der Region an einem Manöver teilgenommen. Kurz vor einem Flottenbesuch in Australien kam der Befehl zur Kursänderung. Es handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme, um die Präsenz und Bereitschaft in der westlichen Pazi...

ndPlusGabriele Oertel

unten links

Das Jahr 2017 ist heute 100 Tage alt. In der Politik war es früher üblich, diese ersten drei Monate Amtszeit als eine Art Schonfrist zu betrachten. Und erst danach richtig loszulegen - mit Erwartungen, Forderungen und Kritik. Selbst die noch so forsche Konkurrenz wartete mit ihren Attacken ab, um danach umso heftiger auszuteilen. Das gilt heute nicht mehr. Zurecht! Denn bedenkt man, was die ersten...

Westadresse soll Ostrente verhindern

Berlin. Der Bundestag hat möglicherweise für mehrere tausend Angestellte die Beiträge zur Rentenversicherung falsch berechnet. Das beanstandet laut »Welt am Sonntag« die Deutsche Rentenversicherung. Hintergrund sei, dass das Parlament als Arbeitsplatz für alle Mitarbeiter den Reichstag mit der Adresse »Platz der Republik 1« angebe, die im früheren Westteil Berlins liegt. Tatsächlich würden jedoch ...

Uwe Kalbe

Hasskeime

Was folgt auf den Terror von London, St. Petersburg, Stockholm, Tanta? Der Ruf nach Fortsetzung einer als überlegen propagierten westlichen Lebensweise und der nach militärischer und geheimdienstlicher Aufrüstung.

ETA ohne Waffen

Bayonne. Den Regierungen in Madrid und Paris galten sie als Terroristen, anderen als Vorkämpfer eines autonomen, womöglich sozialistischen baskischen Staates - die Angehörigen der ETA. Ein halbes Jahrhundert lang kämpfte die baskische Untergrundorganisation mit blutiger Gewalt für die Unabhängigkeit der Region, seit Samstag gilt sie offiziell als entwaffnet. In der südfranzösischen Stadt Bayonne w...

Seite 2
Kurt Stenger

Das Geschäft mit den ETFs

Das Geschäftsmodell der derzeit größten Vermögensverwalter lässt sich auf drei Buchstaben reduzieren: ETF. Exchange-Traded Funds sind börsengehandelte Fonds, die meist mittels Computerprogrammen passiv verwaltet werden und lediglich einen Index abbilden. Erfunden wurde das Finanzprodukt Anfang der 1970er Jahre von der US-Großbank State Street. Vor allem seit der Finanzkrise boomt es wie kein zweit...

ndPlusHermannus Pfeiffer

Die unbekannte Börsenmacht

Heimlich, still und leise sind Vermögensverwalter zur neuen Macht im Finanzsystem aufgestiegen - mindestens gleichrangig mit Banken und Versicherungen. Ihr Einfluss ist größer als gedacht.

ndPlusJohn Dyer, Boston

Fondsmanager haben ausgedient

Der weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock will künftig verstärkt auf die maschinelle Auswahl von Aktien für seine Fonds setzen, um die Kosten zu senken. Einige Manager müssen ihren Platz räumen.

Seite 3
Tom Mustroph

Warten auf die »neue Welle«

In Alexandria schwanken freie Theatermacher zwischen postrevolutionärer Resignation und Hoffnung auf eine Erneuerung der Gesellschaft. Rückschritte gegenüber den Performances 2011 mitten in der revolutionär erregten Stadt.

Seite 4
ndPlusSimon Poelchau

Traurige Anekdote

Eigentlich könnte es eine lustige Anekdote aus dem Innenleben der deutschen Bürokratie sein: Der Bundestag versucht, seine eigene Rechtsprechung zu umgehen, um wenigstens seinen eigenen Angestellten eine Spaltung in künftige Ost- und Westrentner zu ersparen. Doch dem macht die Rentenversicherung einen Strich durch die Rechnung und will prüfen, ob die Angestellten nun im ehemaligen Osten oder Weste...

Tausche Pannenreaktor

Biete: Maroden Atommeiler. Tausche nur gegen EPR-Pannenbaustelle. Wie Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royal bereits 2015 angekündigt hat, geht das AKW Fessenheim erst vom Netz, wenn der Europäische Druckwasserreaktor (EPR) Flamanville startet. So will es der Betreiber EDF und so hat es die atomfreundliche französische Regierung am Wochenende folgsam festgeschrieben. Da Präsident François Hol...

René Heilig

Kein Ausschalter

Noch im Wahlkampf hatte Trump seine Konkurrentin Clinton bezichtigt, auf einen III. Weltkrieg zuzusteuern. Genau das erledigt nun er. Man muss dem »Irren« in Washington jetzt rasch erklären, dass es keinen Ausschalter gibt.

ndPlusRené Heilig

Mrs. Bobby-Boss

Für die zumindest medial wohl berühmteste Polizei der Welt brechen am Montagmorgen neue Zeiten an: Die 43 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Scotland Yard werden dann zum ersten Mal in 188 Jahren von einer Frau geführt. Cressida Dick sei, so meinen Mitarbeiter, ebenso charmant wie taff. Sie analysiere messerscharf, sie trägt das Haar kurz, es wechselt gerade ins Graue. Warum auch nicht, die ...

Christoph Ruf

Bernd I., König an der Saale

2015 wurde das Hallenser Fanprojekt vom DFB ausgezeichnet, 2016, zum zehnjährigen Jubiläum, gab es jede Menge Lobesworte und Dankesschreiben. 2017 wurde es von einem Stadtoberhaupt zerschlagen. Warum?

Seite 5

Banküberfälle des NSU

Der NSU soll sich ausschließlich durch Banküberfälle finanziert haben, sagen die Ermittler. Eine Übersicht:18. 3. 1998: Eine Kassiererin im Edeka-Markt in Chemnitz wird überfallen.6.10.1999: In einer Chemnitz Post erbeuten Täter 5787,59 DM.27.10. 999: Weiterer Postüberfall in Chemnitz, 62822,70 DM erbeutet30.11.2000: Postraub in Chemnitz, 38902,94 DM erbeutet. 5.7.2001: Postraub in Zwickau. 74787,...

Hendrik Lasch, Dresden

Ein »Denkzettel« mit Sprengstoff und Schwarzpulver

Im Prozess gegen die »Gruppe Freital« hat ein LINKE-Stadtrat ausgesagt. Er war Ziel von Angriffen, weil er Flüchtlinge unterstützte. Jetzt trifft er Sicherheitsvorkehrungen und meidet die Kleinstadt.

ndPlusRené Heilig

»Erfolglos ausermittelt«

15 Überfälle gehen laut Bundesanwaltschaft auf das Konto des NSU. Rund 600 000 Euro sollen sie erbeutet haben. Die Hintergründe sind weitgehend offen, denn: Die Fälle sind »erfolglos ausermittelt«.

Seite 6
Sebastian Weiermann, Essen

Gespielte Einigkeit

Tausend Teilnehmer hatte die AfD für ihren Wahlkampfauftakt in Nordrhein-Westfalen angekündigt. Gekommen war am Samstag nicht einmal die Hälfte - darunter einige, die ihre rechtsradikale Gesinnung nicht verheimlichten.

ndPlusSven Eichstädt, Leipzig

Richterliche Ausnahmen vom Idiotentest

Wer einmal betrunken Auto fährt und dabei weniger als 1,6 Promille Alkohol im Blut hat, bekommt seinen Führerschein auch ohne Idiotentest wieder. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden.

Seite 7

Gute Worte vom Gipfel USA-China

Washington. US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping haben auf ihrem ersten Gipfel versöhnliche Signale gesendet. Einen Tag nach dem zweitägigen Treffen in Florida sprach Trump am Samstag von einem Austausch, der »Wohlwollen und Freundschaft« gefördert habe. Xi Jinping sah während des Besuchs, der vom US-Raketenangriff auf einen syrischen Flugplatz überschattet wurde, »enorme For...

Tillerson und Lawrow uneins

Washington. US-Außenminister Rex Tillerson und sein russischer Kollege Sergej Lawrow haben erstmals seit dem US-Raketenangriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt miteinander telefoniert. Lawrow wiederholte dabei die Auffassung Russlands, wonach Vorwürfe gegen die syrische Regierung, für den mutmaßlichen Giftgas-Angriff in der Stadt Chan Scheichun verantwortlich zu sein, nicht der Realität en...

Mona Salem, Kairo

Explosion in Tanta am Altar

»Die Explosion ereignete sich in den vorderen Reihen, in der Nähe des Altars während der Messe«, informierte Vize-Innenminister Tarek Atija am Sonntag über den Anschlag in der Mar-Girgis-Kirche in Tanta, 120 Kilometer nördlich von Kairo. Der Gouverneur von Gharbija, Ahmed Deif, sagte dem Fernsehsender Nile News, möglicherweise habe es sich um einen Selbstmordanschlag gehandelt. Sicherheitskräfte h...

Bengt Arvidsson

Nicht mehr fern vom Bösen

Trauer, Ohnmacht, Angst und Wut prägten die Stimmung am Wochenende im sonst so friedlich beschaulichen Stockholm.Von Bengt Arvidsson, StockholmVier Menschen wurden umgebracht, 15 teils schwer verletzt. Von einem Lastwagen, der am Freitag kurz vor 15 Uhr über die zentrale Fußgängerzone Drottninggata ins Kaufhaus Ahrlens raste. Tausende versammelten sich dort am Sonntag, um der Opfer von Schwedens e...

Seite 8

Serben-Protest gegen Vucic

Belgrad. In der serbischen Hauptstadt Belgrad haben am Samstag den sechsten Tag in Folge Tausende Menschen gegen den Wahlsieg von Regierungschef Aleksandar Vucic bei der Präsidentschaftswahl protestiert. Vor dem Regierungssitz versammelten sich vor allem Studenten, aber auch Mitglieder von Polizeigewerkschaften und der Armee. Anschließend zogen die mehr als 10 000 Menschen durch die Straßen der St...

ndPlusKnut Henkel

Der Fluch der Schlammlawinen

Der Rimac in Peru strömt munter durch sein Bett. Links und rechts des Ufers zeugen aber noch Holzreste, Verschalungsteile und auch ein paar Backsteine davon, dass der Fluss, der die Hauptstadt Lima mit Trinkwasser versorgt, noch vor ein paar Wochen den Osten der Stadt in Angst und Schrecken versetzt hat. »Da war der Fluss nach nahezu acht Wochen intensiven Regens derart angeschwollen, dass er über...

ndPlusRalf Streck, San Sebastián

ETA zwang Behörden ihre Waffen auf

Der bewaffnete Kampf der baskischen ETA ist endgültig Geschichte, am Wochenende wurden die letzten Waffen abgegeben. In einer einseitigen Aktion und mit Hilfe der Zivilgesellschaft gelang die Übergabe.

Seite 9
Hermannus Pfeiffer

Lieber ohne Mann

Mit steigendem Einkommen wollen Frauen häufiger getrennte Kassen in der Partnerschaft. Klingt etwas egoistisch? Dafür übernehmen sie aber auch den absoluten Löwenanteil der gemeinsamen Hausarbeit.

Haidy Damm

Massenhaft gequälte Hühnereltern

Recherchen von Tierrechtlern in Geflügelställen von Elterntieren zeigen widerliche Zustände. Eine spezielle Regelung gibt es bisher nicht. Entgegen Medienberichten gelten bei Biohöfen eigene Vorschriften.

Seite 10
Sebastian Friedrich

Eine neue Klassenpolitik

Die langfristige Auseinandersetzung mit dem rechten Projekt in Deutschland muss eine Verbindung herstellen zwischen Antirassismus, Feminismus, Internationalismus und den sozialen Verwerfungen.

Seite 11

Tausende demonstrieren für Europa

In Berlin sind am Sonntag erneut mehrere tausend Menschen für ein geeintes Europa auf die Straße gegangen. Die Initiatoren von »Pulse of Europe« (Puls Europas) hatten zum neunten Mal zu einer Kundgebung auf dem Gendarmenmarkt aufgerufen. Diesmal stand die Veranstaltung unter dem Motto »Frankreich!«. Zu Beginn gedachten die Anwesenden der Opfer der Anschläge in Stockholm und St. Petersburg. Auf der...

Josephine Schulz

Roma protestieren für Abschiebestopp in den Balkan

Die Asylanträge von Roma, die aus den Balkanländern nach Deutschland fliehen, werden meist als »offensichtlich unbegründet« abgelehnt. Am Samstag demonstrierten sie in Berlin gegen die Abschiebepraxis.

Ellen Wesemüller

»Wir wollen die Verträge sehen«

Die Berliner Koalitionsparteien haben Studierenden und Gewerkschaften zugesichert, am Prozess beteiligt zu werden. VertreterInnen kritisieren jetzt mangelnde Transparenz bei der Gelderverteilung.

Seite 12

S-Bahn soll pünktlicher werden

Jede zwanzigste S-Bahn kommt vier Minuten oder länger zu spät. Das soll sich ändern. Wie die Deutsche Bahn startet die S-Bahn ein Qualitätsprogramm.

ndPlusFelix von Rautenberg

Zittern vor den Easyjet-Touristen

Tourismus darf nicht zum Nachteil für Anwohner werden. Unter dem Label »fair.kiez« bewirbt das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg Verhaltensregeln. Man will kommunizieren: Über das Urinieren in Hauseingängen.

ndPlusMatthias Krauß

Der Stahl war sein wunderbares Leben

Er war in der DDR Kombinatsdirektor und Minister. Gerade ist eine Biografie über Hans-Joachim Lauck erschienen - die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg hat ihn jüngst im Gespräch vorgestellt.

Seite 13

Automatenkuh

Erfurt. Verbraucher können sich in Thüringen auf immer mehr Bauernhöfen frische Milch zapfen. Dazu stellen die Bauern spezielle Milchautomaten auf. Das Gesundheitsministerium bezifferte ihre Zahl auf zehn im vergangenen Jahr, die Landesvereinigung Thüringer Milch listet auf ihrer Internetseite mit Stand Januar 2017 zwölf Verkaufsstellen für Frischmilch im Freistaat auf - etwa in Oberwellenborn, Ko...

Schnellerer Takt

Hannover. Erhebliche Verbesserungen im Bahnverkehr in Norddeutschland hat der Fahrgastverband Pro Bahn gefordert. In einer am Samstag vorgelegten Studie zum Ausbau des Schienennetzes schlägt der Fahrgastverband ein dichteres Netz an ICE- und IC-Zügen vor, auch einen besseren Regionalverkehr. Auch mit beschränktem Aufwand lasse sich die Qualität des bestehenden Bahnangebots verbessern. Mit zusätzli...

Dieter Hanisch, Kiel

Zeit der Geschenke

Tue Gutes und rede darüber. Dieses Motto wird besonders vor Wahlen von denen beherzigt, die etwas zu verteilen haben.

Christoph Trost, Landau an der Isar

Die Genossen haben die Wahl

Eigentlich gilt der Chefposten bei den bayerischen Sozialdemokraten nicht als vergnügungssteuerpflichtig. Trotzdem konkurrieren nun fünf Männer und eine Frau darum. Jetzt darf abgestimmt werden.

Seite 14

Ohrwürmer gegen den Politwahnsinn

Ob eine mit sich selbst kämpfende Sozialdemokratie oder der Machtwahn von Autokraten wie Trump, Erdogan und Seehofer - im neuen Stück »Das ist der Gipfel« des Kabaretttheaters Distel wird keine der aktuellen Politbaustellen ausgelassen. Das gesamte Ensemble des Hauses sowie eine Drei-Personen-Kapelle ist an dem bissigen Programm beteiligt. Ohrwürmer werden die Gäste mit unverschämten Texten zum La...

Andrang beim Haus von Rosa Parks

Der Wiederaufbau des Hauses von US-Bürgerrechtsaktivistin Rosa Parks in Berlin ist auf großes Interesse gestoßen. Zur Vorstellung des Projekts im Garten des Künstlers Ryan Mendoza fanden sich am Wochenende Hunderte Interessierte ein. »Es ist wunderbar, auf welch große Resonanz das Haus stößt«, sagte Mendozas Frau Fabia, die das Projekt als Filmemacherin begleitet.Rosa Parks gilt als Ikone der schw...

ndPlusRobert Rescue

»Sneaker, nicht Schuhe«

Tanja und ich stehen in der Schönhauser Allee und blicken auf die andere Straßenseite. Dort ist neues Leben eingekehrt. Ein Schuhgeschäft mit dem Namen Sneakerworld hat aufgemacht. Die verkaufen aber keine Schuhe.

Richtig sprechen lernen

Dresden. Sächsische Kinder sollen plappern - aber bitte immer sprachlich korrekt. Rund 350 Kindergärten in Sachsen beteiligen sich am Bundesprogramm »Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist«. »Das Interesse, da mitzumachen, ist groß«, sagt Robert Jurleta vom Landeskompetenzzentrum zur Sprachförderung an Kindertageseinrichtungen. Fachkräfte und Berater vermitteln Erziehern dabei, wie ...

Dörthe Hein, Magdeburg

Zuerst ist Karlsruhe am Zug

Sachsen-Anhalt hat ein exzellentes Netz von Kitas mit langen Betreuungszeiten. Um die Finanzierung und die Zuständigkeiten wird aber gestritten - über letzteres am Mittwoch in Karlsruhe.

Hagen Jung

Grüner Bremsversuch erhitzt Schwarz-Gelb

Zerrüttet sei Niedersachsens rot-grüne Koalition, behaupten CDU und FDP. Deutlich werde das an Zwistigkeiten in puncto Autobahnausbau. Laut Staatskanzlei gebe es aber allenfalls »einen Dissens«.

Gunnar Decker

Regen statt weißer Wolke

Aprilwetter auf der kleinen Probebühne des Berliner Ensemble. Es regnet vom dunklen Bühnenboden hinab. In Pfützen schwimmen viele zerknüllte Zettel voller vergeblicher Lyrik. Man sitzt im Publikum und schaut interessiert dem sich vollziehenden Auflösungsprozess zu. Das Papier braucht nicht einmal die volle Spielzeit - gut neunzig Minuten -, um sich in eine undefinierbar breiige Masse zu verwandeln...

Seite 15

Renaissance in Dresden

Mehr als 400 Jahre alte Fürstengarderobe aus Gold, Silber und Seide ist seit Sonntag im Dresdner Schloss zu sehen. Nach langjährigen Restaurierungen präsentiere die neue Dauerausstellung knapp 30 repräsentative Prunkkleider der sächsischen Kurfürsten, teilten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit. Unter dem Titel »Auf dem Weg zur Kurfürstenmacht« öffnete zeitgleich im sanierten Renaissancefl...

Wolfgang Hübner

Mosekunds Montag

In der Zeitung hatte Herr Mosekund von einem neuen, innovativen Angebot der Bahn gelesen. Er wollte es sofort ausprobieren, ging zum Bahnhof, kaufte einen Fahrschein und nahm erwartungsvoll im Zug Platz. Es wurde ein betrüblicher Ausflug. Zahlreiche Menschen drängten herein - viel mehr, als Sitzplätze vorhanden waren. Beständig herrschte Unruhe. Niemand wusste genau, wohin es eigentlich gehen soll...

Chaotisches Gedenken

Der Berliner Kultursenator Klaus Lederer hat einen völligen Neustart beim geplanten Freiheits- und Einheitsdenkmal gefordert. »Das jahrelange Hin und Her um das Projekt hat dem Denkmal schon so geschadet, dass es Zeit ist für ein Innehalten«, sagte der LINKE-Politiker in einem Gespräch. »Wir sollten das Areal vor dem Schloss freilassen, die Sache beerdigen und die Diskussion noch einmal ganz neu f...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Ein Wort betasten: Heimat

Nimm alle Schauspielerinnen zusammen, oder nur zwei, Jana Schulz und Else Hennig - sie ist nicht zu packen, sie erscheint auf jeder Bühne als das, was sie bleibt: ein Modellfall des Unbegreiflichen. Medea. Mutter. Mörderin. Monster. Mitleidgeschöpf. Mondäne. Megäre. Steht da wie ein zerknacktes Rückgrat. Oder gekrümmt wie Fleisch, das sich im Fegefeuer aufbiegt. Wie sie würgt am eigenen Klagen! Ho...

Seite 16

Kunstwerk reitet davon

Kaum hat die documenta 14 in Athen begonnen, ist das erste Kunstwerk auch schon unterwegs nach Kassel: Im Rahmen der Performance »The Transit of Hermes« haben sich am Fuße der Akropolis am Sonntag vier Langstreckenreiter mit ihren Pferden auf den Weg gen Norden gemacht. Als »mobiles, partizipatorisches, menschlich-pferdeartiges, 100 Tage andauerndes Ensemble« werden sie von Athen eine Strecke von ...

Animation mit Anmut

Im Internationalen Wettbewerb des Filmfests Dresden hat die polnische Regisseurin Renata Gasiorowska mit »Cipka« (»Pussy«) mehrere Preise abgeräumt. Die 16-köpfige Jury lobte am Samstag den originellen grafischen Stil und die anmutig fließende Animationstechnik, mit der sich eine Frau ihrem Körper nähert. Der Streifen wurde mit dem Goldenen Reiter in der Kategorie Animationsfilm International sowi...

Ehrung für Rockgiganten

Folksängerin Joan Baez, die Grungeband Pearl Jam und der verstorbene Rapper Tupac Shakur sind in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden. Auch die Bands Electric Light Orchestra (ELO), Journey und Yes sowie der Produzent Nile Rodgers zählen zu den neuen Mitgliedern der Ruhmeshalle des Rock.Bei einer Gala im Barclays Centre in New York traten Baez, Rodgers, Pearl Jam, Journey, ELO und Yes...

ndPlusStefan Amzoll

Die Sperren zur Leidenschaft niederreißen

Die Kleist-Tragödie in 24 Aufzügen ist unerhört bildkräftig und in den gezeigten Extremen dichterisch seinerzeit unerreicht. Deswegen fand sie Goethe befremdlich. Ihre Berichte kennen kein Halten. Schlachten finden in Versform statt: Athen gegen Troja und beider Heere wider das Amazonenheer der Penthesilea. Sie und Achill in Liebe entbrannt. Gefühlsstürme und tödliche Rachegelüste türmen sich und ...

ndPlusReiner Oschmann

Die Kahlschläger

Vorigen Sommer sagte Annie Proulx im Interview der »New York Times«, auf die Frage, welches ihrer Bücher ihr liebstes sei: »Das grüne Akkordeon« oder »Barkskins«. Das Akkordeon-Buch (dt. 1997) war ein ergreifendes Werk zur Geschichte Amerikas und ein Höhepunkt unter den fünf Romanen der amerikanischen Erzählerin, die ihr erstes (»Herzenslieder«) mit dreiundfünfzig vorlegte. »Barkskins« ist der Ori...

Seite 17

Französische Regietalente

Für einen Film über die Rückkehr zweier Soldatinnen aus dem Afghanistan-Einsatz erhalten die französischen Schwestern Delphine und Muriel Coulin den Internationalen Spielfilmpreis für Regisseurinnen. Die Auszeichnung sollte am Sonntag zum Abschluss des Internationale Frauenfilmfestivals (IFFF) in Dortmund verliehen werden, teilten die Organisatoren mit. Insgesamt waren bei dem Festival 123 Filme a...

Kein Respekt vor Essen

Star-Köchin Cornelia Poletto sieht die vielen Kochshows im Fernsehen kritisch. »Wenn’s nur noch ums Entertainment geht und der Respekt vor dem Lebensmittel verloren geht, hadere ich selbst damit«, sagte Poletto dem »Handelsblatt Magazin«. »Und ganz ehrlich: Ich erlebe da immer wieder hochdekorierte Kollegen, die sich null vorbereiten.« Poletto (45) hat schon an mehreren Kochformaten mitgewirkt und...

Ohne Gefühle hast du nichts

Fühlen Sie es?« Uli Edel zitiert den US-amerikanischen Regisseur Stephen Spielberg, wenn er erklären will, was einen guten Film ausmacht: »Können Sie ein Mitgefühl erzeugen für das, was auf der Leinwand passiert? Wenn das Publikum es nicht fühlt, hast du als Regisseur gar nichts.«Uli Edel hat das Gefühl vor allem in der deutschen Geschichte gesucht. Am Dienstag wird der Regisseur von »Christiane F...

Jan Freitag

Mit viel nostalgischer Wucht

Der digitale Krieg gegen Fake News nimmt Fahrt auf. Während die Bundeswehr ihre Cyber-Brigade aufstockt, ringen seriöse Medien wie ZDF oder BR hingebungsvoll um Deutungshoheit über die Datenströme im Netz.

Seite 18

Aue baut seine Erfolgsserie weiter aus

Aue. Mit gnadenloser Effizienz hat der FC Erzgebirge Aue seine Erfolgsserie ausgebaut. Gegen den TSV 1860 München, der wie Aue im Abstiegskampf steckt, gewannen die Sachsen zu Hause mit 3:0 (1:0). Vor 10 000 Zuschauern trafen Dimitrij Nazarow (40., 73.) zweimal per Foulelfmeter sowie Cebiou Soukou (49.). »Die Mannschaft lebt, das haben wir gewusst. Wir wissen, dass wir immer mehr machen müssen als...

ndPlusAndreas Morbach

Verstörende Unterwürfigkeit

Durch den turbulenten Derbysieg in Köln ist Borussia Mönchengladbach wieder mittendrin im Kampf um die Europacupplätze und besiegte den 1. FC Köln. Umjubelter Held war einmal mehr Lars Stindl.

Seite 19

Unverzichtbar

Am Sonntag hatte der deutsche Eishockey-Rekordmeister Eisbären Berlin seine Fans zur Saisonabschlussfete in der Arena am Ostbahnhof eingeladen. Dort wurden auch die ersten Veränderungen im Team, das im DEL-Halbfinale ausgeschieden war, bekannt gegeben: Die Kanadier Bruno Gervais, Spencer Machazek, Alex Roach und Julian Talbot gehören künftig nicht mehr dazu. Mit Jubel nahmen die Fans auf, dass der...

Unfassbar

Die erst 17-jährige Tabea Alt aus Ludwigsburg gewann in London den Gesamt-Weltcup im Turnen. »Dass ich jetzt hier stehe mit dem Pokal in der Hand und der Medaille um den Hals, ist unfassbar«, sagte sie nach dem größten Triumph ihrer jungen Karriere. Alt ist nach Elisabeth Seitz (2013) die zweite deutsche Gesamtsiegerin der aktuell aus drei Turnieren bestehenden Weltcupserie. Bei den Männern wurde ...

Überglücklich

Christiane Reppe, Paralympicssiegerin von 2016 im Handbike-Straßenrennen, hat die Goldmedaille wieder - allerdings nicht ihr Original. Überglücklich erhielt die 29-Jährige bei der Sportler-Gala in Dresden neben dem Sonderpreis für herausragende Leistungen eine Paralympics-Reserveplakette. Der Dresdnerin war im September beim Berlin-Marathon 2016 die Medaille aus ihrer Tasche entwendet worden. Sie ...

ndPlusFranko Koitzsch, Hamburg

THW Kiel holt sich zum zehnten Mal den DHB-Pokal

Nach dreijähriger Abwesenheit bei der Pokalendrunde wurde Handball-Rekordmeister THW Kiel mit einem 29:23-Finalsieg in Hamburg gegen die SG Flensburg-Handewitt zum zehnten Mal DHB-Pokalsieger.

ndPlusKlaus Weise

Berliner Tischtennisfrauen mit Doppelpack

Die Tischtennisspielerinnen des TTC Eastside Berlin feierten innerhalb von 24 Stunden zwei Toperfolge: erst den Champions-League-Finaleinzug, dann den Gewinn zum vierten Mal des deutschen Meistertitels.

Seite 20