Seite 1

Unten links

Müssen wir uns Sorgen machen? Seit CSU-Chef Horst Seehofer vor zwei Wochen erneut bei Wladimir Putin zu Besuch war, ist von ihm nichts mehr zu hören. Ob er im Kreml verschollen, gesundheitlich angeschlagen oder im Urlaub ist - er fehlt. Das freilich werden Angela Merkel und Markus Söder anders sehen. Aber ohne Sticheleien aus der Münchner Staatskanzlei ist der bundesdeutsche Politzirkus nur halb s...

Investoren sollen Afrika entdecken

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für mehr Unterstützung für junge Menschen in den afrikanischen Staaten ausgesprochen. Wenn man der Jugend keine Perspektive gebe, wenn man nicht in Bildung und Qualifikation investiere und die Rolle von Frauen und Mädchen nicht stärke, dann werde die Entwicklungsagenda keinen Erfolg haben, sagte Merkel am Montag bei der G20-Konferenz »Partnersch...

Proteste und Feste in Russland

Moskau. Am russischen Feiertag der Unabhängigkeitsdeklaration des Landes von 1990 wurde der oppositionelle Politiker Alexej Nawalny vor Beginn einer nicht genehmigten Protestdemonstration am Montag auf der Moskauer Twerskaja Straße festgenommen, wie seine Ehefrau Julia mitteilte. Die Behörden erklärten, Nawalny würden Verstöße gegen die Regeln zur Organisation von Kundgebungen vorgeworfen. Um den ...

Kosovaren machen Extreme zu Siegern

Pristina. Die vorgezogene Parlamentswahl in Kosovo am Sonntag hat extremistischen Parteien den Sieg gebracht. Die Allianz von drei früheren Rebellenführern aus dem Bürgerkrieg Ende der 90er Jahre (PDK, AAK, Nisma) errang mit 34,7 Prozent den ersten Platz. Der eigentliche Wahlsieger war jedoch die nationalistische Vetevendosje, die ihre Stimmenzahl auf 26,8 Prozent verdoppeln konnte und auf den zwe...

Guido Speckmann

Autoritäre Versuchung

Die Glückwünsche, gerade aus Deutschland, muten seltsam an. Was wird hier eigentlich begrüßt? Gerade einmal rund 15 Prozent der französischen Wahlberechtigten sprachen sich für Emmanuel Macron aus.

Triumphator Macron

Berlin. Vor drei Jahren kannte ihn noch niemand, jetzt aber fragte ein TV-Moderator, ob der französische Präsident Emmanuel Macron über Wasser laufen kann. Der Anlass: der haushohe Sieg seiner Bewegung »La République en Marche« im ersten Wahlgang bei den Parlamentswahlen. Dabei hätte das noch vor wenigen Wochen kaum einer für möglich gehalten. Wie sollten die Kandidaten von Macrons Bewegung - häuf...

Ines Wallrodt

Über die Grenzen des Vorstellbaren hinaus

Die Terrorabwehr steht im Mittelpunkt der Beratungen der Innenminister der Länder. Ein Fest für Hardliner aus Bayern und Sachsen, die vor Beginn ordentlich Stimmung machten.

Seite 2
Ralf Klingsieck

Beispielloses Debakel

Für die Sozialistische Partei (PS) ist das Ergebnis vom Sonntag ein beispielloses Debakel. Nach der vernichtenden Niederlage bei der Präsidentschaftswahl - ihr Kandidat Benoît Hamon erhielt nur 6,36 Prozent der Stimmen -, steht die Partei nun vor einer Zerreißprobe. Die PS-Kandidaten erreichten im ersten Durchgang der Parlamentswahlen im Landesschnitt 9,5 Prozent der Stimmen. Während sie in der vo...

Ralf Klingsieck, Paris

Haushoher Sieg für Macron

Die »Macronmania« hält auch in der ersten Runde der Parlamentswahlen an. Kritiker befürchten eine Demokratie ohne Opposition.

Seite 3

Ein linker Gegenentwurf fehlt bisher

Frau Klose, seit Mai 2006 gibt es in Berlin eine Anschlagsserie gegen Linke, Flüchtlingshelfer, Migrant*innen mit einem Schwerpunkt im Bezirk Neukölln. Würden Sie sagen, dass sich die Naziszene weiter radikalisiert?Klose: Ich finde es immer schwierig, die Frage zu beantworten, inwieweit sich Rechtsextreme noch mal weiter radikalisieren können. Ich denke, das Maß der Radikalisierung ist schon längs...

Seite 4
Grit Gernhardt

Kleinsthilfen für Verbraucher

Das Bundeskartellamt darf nach einer Rechtsnovelle künftig Untersuchungen ganzer Branchen einleiten, wenn es Hinweise auf Abzocke gibt. Das ist ein Anfang für mehr Verbraucherschutz. Mehr aber auch nicht.

René Heilig

Hart, härter, Innenminister

Eigentlich gibt es eine Art Vertrag zwischen den Bürgern und jenen, die deren Zusammenleben organisieren: Die eine Seite ist bereit, das Maß individueller Freiheit den Notwendigkeiten der Allgemeinheit anzupassen. Die andere garantiert mit Gesetzeshilfe den Schutz aller Bürger. Eigentlich. Doch davon ist nicht mehr viel übrig. Für immer weniger Sicherheit fordert die Regierung immer mehr Verzicht ...

Katja Herzberg

Kein neuer Stern an Grillos Ämterhimmel

Für die Fünf-Sterne-Bewegung setzte es eine heftige Niederlage. Das liegt nicht nur an Grillos arrogantem Politikstil, sondern auch am derzeitigen gefährlichen Auftrieb für die rassistische Lega Nord.

Nelli Tügel

Titan Lady

Vor den Wahlen hatte kaum jemand diese Frau auf dem Zettel. Nun aber kommt Arlene Foster, Chefin der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP), wegen des schlechten Abschneidens der Tories eine Schlüsselrolle bei der Regierungsbildung im Vereinigten Königreich zu. Die Regionalpartei hat zwar - auf das gesamte Land bezogen - nur 0,9 Prozent der Stimmen erzielt, soll jedoch eine Tory-Minderheitsr...

Bernd Zeller

Eine Frage des Fußballterrors

In unserem heutigen Bericht beleuchten wir die Folgen, die es für uns hat, dass Katar von seinen Nachbarn als Terrorunterstützer eingestuft und behandelt wird. Ob es sich um begründete Vorwürfe handelt, können wir nicht ermessen. Näheres müssen uns die Terrorexperten erklären, etwa, warum ein kleines Land sich so diskriminiert fühlt, dass es in die Terrorunterstützung gedrängt wird. Da ist wohl In...

Seite 5

Gemeinsam in die Wahl

Berlin. CDU und CSU wollen ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl am 3. Juli auf einer gemeinsamen Vorstandssitzung in Berlin beschließen. »Wir sind auf einem sehr guten Weg«, sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber am Montag in Berlin. Auf Seiten der CDU solle nach seinen Worten zuvor am 25. Juni im Parteipräsidium und am 26. Juni im Vorstand über den Programmentwurf beraten werden.»Dann wird die...

Martin Ling

Fitmachen für lukrative Investitionen

In Berlin kommen seit Montag Vertreter der G20-Staaten zusammen, um über die Förderung privater Investitionen in Afrika zu beraten. Aspekte wie Risiken der Neuverschuldung bleiben ausgespart.

Seite 6

»Es gibt da ein fast natürliches Vertrauen«

»So schaffen wir das« heißt Ihre aktuelle Studie, in der Sie wegweisende Projekte in der Flüchtlingsarbeit vorstellen. Was tragen denn Muslime dazu bei, dass wir das schaffen? Muslimische Akteure in der Geflüchtetenhilfe haben einen gewissen Vorteil gegenüber Angehörigen der Mehrheitsgesellschaft. Der geteilte muslimische Hintergrund, der ähnliche kulturelle Hintergrund, die Religion oder auch di...

Sebastian Weiermann

NichtMitUns - Eine Demo gegen den Terror

Am kommenden Samstag wollen Muslime in Köln ein Zeichen gegen den Terrorismus setzen. Doch an dem Vorhaben gibt es auch Kritik: Zu viele islamisch-konservative Gruppen beteiligten sich an der Demo.

Fabian Köhler

Mit warmem Tee fängt Familie an

Sind das nicht Salafisten? Wollen die etwa missionieren? Muslime, die Flüchtlingen helfen, sind vielen Menschen in Deutschland suspekt. Für Schutzsuchende wie Nour aus Syrien sind sie vor allem eines: da.

Seite 7
Anna Malpas, Moskau

Wende zur Twerskaja

»Hallo, hier ist Julia Nawalnaja... Alexej ist im Hauseingang festgenommen worden. Er hat gebeten, Euch zu sagen, dass sich an unserem Vorhaben nichts geändert hat: Twerskaja«, schrieb Nawalnys Frau am Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit Blick auf die zum Kreml führende Hauptstraße, wo die nicht genehmigte Demonstration stattfinden sollte. In einer weiteren Botschaft auf Nawalnys offiziell...

Anna Maldini, Rom

Kein Jungbrunnen für Beppe

Am Sonntag haben fast 10 Millionen Italiener in insgesamt 10 000 Gemeinden neue Kommunalverwaltungen gewählt. Diese Wahl galt als Stimmungstest für die nächsten Parlamentswahlen, die im kommenden Jahr stattfinden sollen.

Seite 8
Jürgen Vogt

Die Würde der Völker

León Giecos Stimme liegt über dem Monumento a la Bandera, dem riesigen Denkmal für die argentinische Flagge in der Stadt Rosario. Gemeinsam mit 20 000 vor der Bühne singt er die Hymne der argentinischen Menschenrechtsbewegung. Der Anlass ist ein besonderer: Am Wochenende waren fünf Friedensnobelpreisträger zusammengekommen, um über Frieden und Gerechtigkeit zu debattieren. Unter dem Motto »VoyXLaP...

Alfred Michaelis, Vientiane

Ohne Luxuslimousinen auf Sparkurs

Der laotische Premierminister Thongloun Sisoulith meint es ernst. Sorgte der 71-Jährige mit dem spektakulären Verzicht der Führung seines Landes auf Dienstwagen der Luxusklasse für Aufsehen, so legt er nun noch einmal nach. Ab 2018 gibt es per Anordnung Nummer 09 bis auf weiteres keinen neuen Dienstwagen mehr. Von 2017-2020 sollen zudem keine neuen Verwaltungsgebäude errichtet, Beratungen und Schu...

ndPlusOlaf Standke

Referendum gegen die Pleite

In einer Volksabstimmung forderte eine Mehrheit, dass Puerto Rico US-Bundesstaat wird. Es war bereits das fünfte Referendum zu dieser Frage. Doch die Wahlbeteiligung war gering und entschieden wird in Washington.

Seite 9

Kartellamt darf Verbraucher mehr schützen

Bonn. Das Bundeskartellamt kann sich künftig schlagkräftiger für den Verbraucherschutz einsetzen. Wie die Behörde am Montag mitteilte, richtete sie eine eigene Beschlussabteilung für Verbraucherschutz ein, die in Kürze ihre Arbeit aufnimmt. Das Kartellamt bekam mit Inkrafttreten der Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in der vergangenen Woche neue Kompetenzen.Konkret kann da...

Ökorichtlinie kommt nicht voran

Luxemburg. Bundesagrarminister Christian Schmidt hat einfache und übersichtliche EU-Regeln für Bioprodukte angemahnt. Der bisher debattierte Entwurf für eine EU-Ökoverordnung steht demnach womöglich kurz vor dem Scheitern. »Wenn wir in den nächsten Wochen nicht zu einem Ergebnis kommen sollten, dann muss ein neuer Anlauf gestartet werden«, sagte der CSU-Politiker am Montag vor einem Treffen mit se...

Ulrike Henning

Wer früher stirbt, war länger arm

Die Lebenserwartung steigt und steigt. Doch ein hohes Alter gibt es nicht für alle und überall. Dies ist das Ergebnis einer am Montag vorgestellten Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung.

ndPlusSimon Poelchau

Niedrigere Mehrwertsteuer im Gespräch

Die Regierung prüft derzeit, ob mit einer Mehrwertsteuersenkung der Exportüberschuss abgebaut werden könnte. Dabei würde eine niedrigere Steuer theoretisch vor allem Geringverdienern zu Gute kommen.

Seite 10
Martin Ling

Afrikas Jugend bietet Chancen

Afrika - der Kontinent der Zukunft. Diese These wird von nicht wenigen Optimisten vertreten, die auf das Potenzial der 54 afrikanischen Staaten schauen. Diesem Potenzial widmet sich der Bericht »Afrikas Jahrhundert« der entwicklungspolitischen Organisation ONE. Bis 2050 wird sich demnach die afrikanische Bevölkerung mehr als verdoppeln, die Hälfte der Menschen wird jünger als 25 Jahre alt sein. Di...

Barbara Barkhausen, Sydney

Am Ende des Regenbogens wartet das Glück

Bunte Dächer, wohin das Auge blickt. Seit April ist das indonesische Dorf Kampung Pelangi in den Farben des Regenbogens bemalt. Damit wurde das einstige Armenviertel jetzt zum Instagram-Star

»Wir wollen uns lebend!«

Als im Juni 2015 ein 14-jähriges Mädchen in Argentinien ermordet wurde, gab es eine spontane massive Mobilisierung. Seither wurde weitergearbeitet: Das Motto hat offenbar eine kollektive Empfindung getroffen.

Seite 11

Ohne an die Gäste zu denken

Der Besucheransturm auf die Internationalen Gartenausstellung in Marzahn-Hellersdorf blieb aus. Offenbar kommt sie bei den Hauptstädtern nicht so recht an. Das hat Gründe, die nachvollziehbar sind.

Alexander Isele

»BER der Bildungspolitik« fängt an zu fliegen

20 Schulen sollen bis zur Sommerpause der »Lehrer- und Schülerdatenbank« angeschlossen werden. Der Senat verspricht sich eine Entlastung für Schulleitungen und Verwaltung. Seit 2011 wurden 38 Millionen Euro investiert.

Martin Kröger

Wenn der Kienberg ruft

Um die 
Internationalen Gartenausstellung ist es ruhig geworden. Ob sie ihre Ziele erreicht, ist schwer zu sagen. Besucherzahlen sollen erst wieder zum Bergfest im kommenden Monat bekanntgegeben werden.

Seite 12

Tödlicher Verkehrsunfall

Ein Transporter steht nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 24 bei Kremmen (Oberhavel) im Straßengraben. Bei dem Unfall wurde ein Mensch tödlich verletzt. »Der Wagen kam am Montagmorgen von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke«, erklärte ein Polizeisprecher. Ein hinten sitzender Insasse überlebte den Unfall nicht, der Fahrer wurde verletzt. Die beiden anderen Begleiter erlitten ei...

Der Gründerindex

Die BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg, ein Non-Profit-Institut, begleitet rund 1800 Unternehmer und Freiberufler durch Bürgschaften und Garantien. 2016 besicherte sie die Finanzierung von 210 neuen Unternehmen, darunter 102 Existenzgründungen.Der »Gründerindex« für Berlin und Deutschland spiegelt die Bereitschaft der Erwerbsbevölkerung wider, den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit...

Andreas Fritsche

26 neue Stellen für die Justiz

Das Finanz- und das Justizministerium reagieren auf die stark gestiegene Zahl der eingegangenen Verfahren, insbesondere der Asylverfahren.

Tomas Morgenstern

Deutschlands Gründerhauptstadt

Berlin behauptet seine Position als Gründerhauptstadt Deutschlands. Die Zahl der Existenzgründungen blieb 2016 auf hohem Niveau, legte bei wissensbasierten und technologiegetriebenen Firmen zu.

Andreas Fritsche

Nachrichten aus der roten Zukunft

Nahverkehr zum Nulltarif, bedingungsloses Grundeinkommen und Topmodels mit Achselhaaren: Die ausgedachte Zeitung »Berliner Morgenrot« zeigt, wie schön es in der deutschen Hauptstadt doch sein könnte.

Winfried Neiße

Weder Quark noch Granit

Die Regierung legte am Montag den Gesetzentwurf zur Kreisgebietsreform vor. Aus 14 Landkreisen und vier kreisfreien Städten sollen elf Kreise gebildet werden und Potsdam soll kreisfrei bleiben.

Seite 13

Ein »Glitzerschwein« fürs Finanzamt

Halle. Finanzamt mit Kunst- und Glamourfaktor: Ein »Glitzerschwein« ziert seit Montag den Neubau der Behörde in Halle. Die Skulptur wurde von Marc Fromm, Träger des Landeskunstpreises, geschaffen. Das Finanzamt steht am Hallmarkt. Dort begann auch die Geschichte der rund 1200 Jahre alten Stadt. Einer Sage nach weidete einst eine Schweineherde auf dem Gelände. Ein Tier soll sich dabei in einer Wass...

Dunkelziffer ist hoch

Magdeburg. Die Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen in Sachsen-Anhalt arbeiten an ihren Kapazitätsgrenzen. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. »In Sachsen-Anhalt ist Schuldnerberatung notwendiger als anderswo«, sagte Astrid Albrecht, Leiterin der Schuldner- und Insolvenzberatung der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt. Halle belegte 2016 laut Schuldneratlas mit 16,85 Prozent Pl...

Christina Sticht, Hannover

Ein neues Sommermärchen?

Die Spielwarenbranche ist elektrisiert und meint, Fidget Spinners haben das Zeug zu einem Sommermärchen. Was macht den Reiz der Handkreisel aus?

Alice Bachmann, Bremen

Niedrigere Standards auf Straßen

In fast allen Bereichen der öffentlichen Daseinsvorsorge wird die Bremer rot-grüne Regierung zunehmend massiver mit dem Vorwurf des Kaputtsparens konfrontiert.

Seite 14

Mit 700 Workshops

Noch bis Sonntag, den 18. Juni, ist die IdeenExpo täglich von 9 bis 18 Uhr auf dem Messegelände in Hannover geöffnet. Sie gilt mit 700 Workshops, mehr als 650 Mitmach-Exponaten und 250 Ausstellern als das bundesweit größte Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik. Als gemeinsame Initiative von Politik und Wirtschaft war sie 2007 erstmals angeboten worden, findet seither im Zweijahresrhythm...

Alles hinaus in die Welt

Das Verbreiten und Teilen von Text ist eines der Schlüsselkonzepte der Gegenwart. Kein Tag vergeht ohne Neuveröffentlichungen auf Blogs, in sozialen Netzwerken oder in Verlagen. Nie zuvor war die Idee des Publizierens so plural. In den letzten Jahren hat sich eine Sphäre entwickelt, die über das Dreieck Autor/Verleger/Publikum hinausgeht. Wenn es stimmt, dass die Öffentlichkeit über Publikationen ...

Im Gespräch über Kracauer

Sein Bändchen über »Die Angestellten« (1929) ist ein Klassiker; seine Feuilletons, Kritiken und Städtebilder für die »Frankfurter Zeitung« sind stilistische wie kulturhistorische Meisterstücke. Seine großen Filmbücher sind Eckpfeiler jeder Filmtheorie und -geschichte bis heute. Siegfried Kracauer (1889 - 1966) war befreundet mit den bedeutendsten kritischen Geistesgrößen seiner Zeit, doch stets zu...

Halt auf der Durchreise

Die Kunstsammlerin Julia Stoschek denkt über einen dauerhaften Standort für ihre Videokunstsammlung in Berlin nach. Ob sie das nächste Jubiläum noch in Düsseldorf feiern werde, »das weiß ich noch nicht«, sagte sie dem Berliner »Tagesspiegel«. Stoschek eröffnete vor zehn Jahren in Düsseldorf ein privates Ausstellungshaus für ihre renommierte Sammlung. Vor einem Jahr kam eine Niederlassung in Berlin...

Hagen Jung, Hannover

Wieder »Kinderspaß« beim Militär

Die Digitalisierung in der Arbeitswelt ist auf der Berufs-Infomesse in Hannover großes Thema. Trotz Protestes wirbt bei dem Event für Kinder und Jugendliche auch die Bundeswehr wieder um Nachwuchs.

Doreen Fiedler, Mainz

Gefahr für das Kulturgut

Die Dombibliothek von Speyer wird im Pfälzischen Erbfolgekrieg Opfer der Flammen, die Stadtbibliothek Worms verliert im Zweiten Weltkrieg viele Bücher. Es sind nicht nur solche Katastrophen, die schriftliches Kulturgut in Rheinland-Pfalz vernichten. Jeden Tag breiten sich Schimmel und Mikroben in Papier und Pergament aus, zersetzen Säure und Tinte die Dokumente. »Die Schäden sind erschreckend und ...

Martina Rathke, Negast

Die Küstenfischerei funkt SOS

Fischereiverbandschef Grothe fordert eine Neuausrichtung der Küstenfischerei. Sonst gehe das Sterben der Betriebe weiter. Das Ministerium signalisiert Unterstützung, doch die Fischer bleiben skeptisch.

Hans-Dieter Schütt

Höllisch? Himmlisch!

Behutsam erzählte Raue von Ausstrahlungen seiner Mandantenschaft: Botho Strauß, Wim Wenders, Heiner Müller, Springer, Suhrkamp, Berliner Ensemble. Ansteckend die Kunst-Lust des Bildersammlers und Ausstellungsinitiators.

Stefan Amzoll

Zerrissen zwischen Nord- und Südkorea

Was für ein Beginn! Musik, so ausgedörrt wie Wüsten. Unheimlich die Stille, welche die Nerven des Innenohrs anspannt. Was am Rand der Hörschwelle klingt, wirkt wie tot, wie etwas Versunkenes, etwas, das für immer abwesend ist. »In Memoriam Isang Yun« heißt das Stück für Violine, Violoncello und Klavier. Der Japaner Toshio Hosokawa, höchst ehrenwerter Künstler, komponierte es 1996 auf den Tod des k...

Seite 15

Klein, aber bedeutend

Der Theaterpreis des Bundes geht in diesem Jahr an acht kleine und mittlere Bühnen. Zu den Gewinnern gehören das Theater Naumburg und das E.T.A. Hoffmann Theater in Bamberg ebenso wie das Hamburger Lichthof Theater, die Berliner Sophiensäle und die Berliner Schaubude. Ausgezeichnet wurden auch das TJG. Theater Junge Generation aus Dresden, das Tanzhaus NRW in Düsseldorf sowie Theater & Philharmoni...

Midler ist die Dramaqueen

Die Hollywoodstars Bette Midler und Kevin Kline haben in New York den Tony Award gewonnen. Bei der Verleihung des wichtigsten Theaterpreises der Welt gewann Midler die Auszeichnung als beste Schauspielerin in einem Musical für die Titelrolle in »Hello, Dolly!«. »Danke an alle Juroren - von denen ich wirklich mit vielen ausgegangen bin«, sagte Midler am Sonntagabend in einer umjubelten Dankesrede. ...

Christian Baron

Lasst euch länger nicht befehlen

Schwere Zeiten musste Volker Ludwig mit dem Grips-Theater durchleben, weil die Politik es fast ruiniert hätte. Jetzt zieht er sich zurück – künstlerisch zufrieden, ökonomisch aber weiterhin in Sorge um das Haus.

Seite 16

Leipzig feiert Jubiläum

Mehr als 60 Institutionen und Vereine nehmen an der diesjährigen Jüdischen Woche in Leipzig teil. Sie bieten vom 18. bis zum 25. Juni über 110 Veranstaltungen an, wie das Kulturdezernat der Stadt am Montag mitteilte. Auf dem Programm stehen Konzerte, Lesungen, Filme, Vorträge, Zeitzeugengespräche, Theater und Tanz. Die Jüdische Woche 2017 ist dem 170. Jahrestag der Gründung der Israelitischen Reli...

Marathon an der Klaviatur

Der südkoreanische Pianist Yekwon Sunwoo hat den renommierten Van-Cliburn-Wettbewerb gewonnen. Nachdem etwa 30 Teilnehmer mehr als zwei Wochen lang immer wieder vorgespielt hatten, entschied sich die Jury in Fort Worth im US-Bundesstaat Texas schließlich für den 28-Jährigen, wie die Veranstalter in der Nacht zum Sonntag mitteilten. Der Südkoreaner bekommt ein Preisgeld in Höhe von 50 000 Dollar (e...

Immer neu betrachtet

Der Bildhauer Richard Heß ist mit 80 Jahren in Berlin gestorben. Das teilte der Kunsthandel Wilfried Karger im Stilwerk Berlin am Montag mit. Dort hatte Heß im Februar noch an der Eröffnung einer Ausstellung zu seinem 80. Geburtstag teilgenommen.Der gebürtige Berliner gehörte den Angaben zufolge zu den bedeutenden figurativ arbeitenden Bildhauern der Nachkriegszeit. Das Verzeichnis seines plastisc...

Reiner Oschmann

Aus der Hölle ins Leben, vielleicht

Fünf Entwicklungsromane auf knapp 900 Seiten: Das ist eigentlich beherrschbar, da muss man noch nicht die Übersicht verlieren. Etwas anderes jedoch ist die Geschichte selbst, die Familie, um die es geht, und die Verhältnisse in ihr: »Schöne Verhältnisse«, »Schlechte Neuigkeiten«, »Nette Aussichten«, »Muttermilch« und »Zu guter Letzt« - der Zyklus, in dem der Engländer Edward St Aubyn (Jg. 1960) di...

Stefan Amzoll

Oben die Herren, unten die Knechte

Eine sensationelle Theaterarbeit, inszeniert kurz vor dem G20-Gipfel in Hamburg. 20.000 Polizisten sollen ihn schützen. Regisseur Mundruczó, zugleich engagierter Filmemacher, schlug eine Brücke zwischen Jetzt und Gestern.

Seite 17

Streit um rechtslastigen Verlag

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hat im Streit um ein als rechtslastig eingestuftes Buch seine Zusammenarbeit mit der Jury der »Sachbücher des Monats« ausgesetzt. NDR Kultur distanziere sich entschieden von der Aufnahme des Buchs »Finis Germania« von Rolf Peter Sieferle in die Empfehlungsliste, teilte der Sender am Montag in Hamburg mit.Barbara Mirow, Leiterin von NDR Kultur, erklärte, die Aufnahme...

Kritik an Googles Werbeblocker

Googles Absicht, eine Werbeblockerfunktion in seinen Chrome-Browser zu integrieren, sehen die Zeitschriftenverlage kritisch. »Nutzerfreundliche und effiziente Werbung wollen natürlich alle«, sagte Stephan Scherzer, Hauptgeschäftsführer des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ). Google hatte angekündigt, ab 2018 solle der Browser nur noch Werbung anzeigen, die den Vorgaben der Coalition f...

Seite 19
Thomas Häberlein, Bamberg

Erst feiern, dann planen

Der FC Bayern. Immer wieder der FC Bayern. Aus den Lautsprechern schepperte das unvermeidliche »Tage wie diese« von den Toten Hosen, die Feierlichkeiten zur neunten Meisterschaft von Brose Bamberg verlagerten sich so langsam auf den Maxplatz in der Innenstadt, da malte Michael Stoschek den Teufel an die Wand. »Wir müssen uns die Frage stellen«, sagte der Aufsichtsratschef, »ob wir künftig nur noch...

Lars Reinefeld, Paris

Der Sandplatzkaiser

Es war eine der beeindruckendsten Vorstellungen in der Geschichte des Tennissports. Die Art und Weise, wie Rafael Nadal zum zehnten Mal in Paris gewann, war phänomenal.

Oliver Kern

Aus Angst mach Gold!

Olympia 2024 und 2028 werden wohl per Doppelvergabe verteilt. Das Internationale Olympische Komitee verkauft die Neuerung als Reformschritt zur Kosteneindämmung. Hauptgrund war jedoch die Angst vor noch mehr Ablehnung.

Seite 20
Lars Nicolaysen, Tokio

Japans saftige Juwelen aus der Natur

Japaner lieben ihr heimisches Obst. Manche Früchte erreichen dabei Preise, als würde es sich um Luxusware handeln. Für sie wird in Japan ein unglaublicher Aufwand betrieben. Der sich jedoch auszahlt.