Seite 1

Unten links

Wenn von Blockade die Rede ist, ist damit selten etwas Gutes gemeint. Schreibblockade, Rückenblockade, Berlin-Blockade. Doch der Mensch wäre ja nicht er selbst, wenn er nicht auch diesem Thema etwas Positives abgewinnen könnte. Denn auch das ist dem Homo Sapiens inhärent: So lange am richtigen Leben im Falschen rumdoktern, bis niemandem mehr auffällt, was das eigentliche Problem ist. Darin am best...

Der NPD wird das Geld gestrichen

Berlin. Drei Monate vor der Bundestagswahl hat der Bundestag der rechtsextremen NPD den Geldhahn aus der staatlichen Parteienfinanzierung zugedreht. Nach einem gemeinsamen Vorstoß zunächst aller Bundesländer verabschiedete das Parlament in Berlin am Donnerstagnachmittag ein Gesetzespaket, mit dem die Partei den Zugriff auf Steuergeld und damit eine wichtige Einnahmequelle verliert. Für die notwend...

Hartz-IV-Sanktionen in Milliardenhöhe

Berlin. Die Bilanz hat es in sich: In den vergangenen zehn Jahren haben die Jobcenter Hartz-IV-Sanktionen in Höhe von knapp zwei Milliarden Euro verhängt. Die Summe der Gelder, die Hartz-IV-Beziehern nicht ausgezahlt wurden, beträgt von 2007 bis 2016 insgesamt 1,9 Milliarden Euro, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der LINKEN-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervorgeht. Arbei...

UNICEF warnt vor Kinderarmut

Berlin. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF hat vor dauerhafter Kinderarmut bestimmter sozialer Gruppen in Deutschland gewarnt. Zwar wüchsen die meisten Mädchen und Jungen in der Bundesrepublik im internationalen Vergleich unter begünstigten materiellen und sozialen Verhältnissen auf, wie der Vorsitzende von UNICEF Deutschland, Jürgen Heraeus, am Donnerstag betonte. Dennoch gebe es e...

René Heilig

Überwachung: Eine Abrechnung der Nebenkosten

Der Einwand, man wolle mit den Staatstrojanern nur Terroristen das Handwerk legen, ist eine Schutzbehauptung. Mit der Verabschiedung der Gesetzesänderung werden Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte von Millionen legal.

Ein bisschen gepflegter

Berlin. In einer alternden Gesellschaft werden die Herausforderungen im Pflegebereich immer größer. Doch derzeit fehlt es an ausreichend vielen sowie ausreichend qualifizierten Fachkräften, zudem werden PflegerInnen schlecht bezahlt und arbeiten oft unter prekären Bedingungen. Schon in der Ausbildung hapert es an vielem. Am Donnerstag beschloss nun der Bundestag eine Reform der Pflegeberufe. Vorge...

René Heilig

Staatstrojaner im «Justizfeger» versteckt

Fast heimlich, still und leise sollte der Bundestag am Donnerstag den Sicherheitsbehörden einen erweiterten Zugriff auf Smartphones und Computer ermöglichen.

Seite 2
ndPlusUlrike Henning

Übervorteilt und unterbezahlt

In vielen deutschen Privathaushalten werden Angehörige von osteuropäischen PflegerInnen betreut. Nicht immer geht es dabei mit rechten Dingen zu, eine Beratungsstelle von ver.di hilft Betroffenen.

Ulrike Henning

Unübersichtlich, inkonsequent, verzögert

Lange haben die Regierungsparteien an der Pflegeausbildungsreform herumgedoktert. Herausgekommen ist ein Kompromiss, der niemanden in der Branche richtig zufriedenstellen dürfte.

Seite 3
Velten Schäfer

Nicht nur am Tisch sitzen

Berge, Banken, Blocher, Schokolade: Die Schweiz ist für vieles bekannt, aber nicht für progressive Politik. Dabei hat die dortige Sozialdemokratie (SP) 2016 eine Agenda für Wirtschaftsdemokratie beschlossen, die darbende Schwestern inspirieren könnte. In dem Positionspapier geht es »im Kern« darum, »die Verteilungsfrage auszuweiten«. Neben einer »steuerlichen Rückverteilung des gesellschaftlichen ...

Velten Schäfer

In einem abgekoppelten Waggon

Warum wählen Arbeiter zunehmend rechts? Weil Erfolge in Verteilungskämpfen zwischen »unten« und »oben« heute kaum noch gedacht werden können, etablieren sich Deutungsmuster eines »Innen« gegen ein »Außen«.

Seite 4
Wolfgang Hübner

Digitaler Stammtisch der AfD

Das Protokoll der AfD-WhatsApp-Chatgruppe gibt Einblick in eine Gedankenwelt, die von Hass trieft. Früher trafen sich solche Leute im Wirtshaus am Stammtisch, um ihre Parolen zu dreschen, heute im Netz.

Simon Poelchau

Weggentrifizierte Migranten

Hat man den falschen Namen, also einen der nicht deutsch klingt, findet man viel schwerer eine Wohnung als Lena oder Dirk. Doch der Wohnungsmarkt funktioniert nicht nur rassistisch, sondern auch sexistisch.

Fabian Westhoven

Macron drängt und vergisst

Macron, der Le-Pen-Bezwinger, hat in Brüssel und Berlin wahre Begeisterungsstürme ausgelöst. Endlich jemand, der mit explizit proeuropäischen Positionen eine Wahl gewonnen hat! Der französische Präsident wird jedoch aufpassen müssen, dass es nicht bald heißt: »Der Macron hat seine Schuldigkeit getan, der Macron kann gehen.« Bereits im Wahlkampf trat er mit Ideen zur Reform der Eurozone an die Öffe...

Ian King

Der Besuch der alten Dame

Gesucht: eine 91-Jährige, die am Mittwoch im britischen Oberhaus vor zahlreichen Zeugen eine kurze Rede gehalten und sich dann aus dem Staub gemacht hat. Sie trug eine Kopfbedeckung mit gelb-blauen Blumen, soll also Sympathisantin der EU sein. Der heimliche Herrscher Britanniens, Medienzar Rupert Murdoch, soll außer sich vor Wut sein. Die Alte soll vor ihrem Auftritt gemurmelt haben »Same procedur...

Bernd Drücke

Sabotage, nicht Brandstiftung

Die Anschhläge auf die Bahn haben in der Linken für reichlich Diskussionsstoff gesorgt. Wieder einmal wird über die Militanzfrage kontrovers gestritten. Viele plädieren dabei für gewaltfreie Aktionformen.

Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Unliebsamer Auftritt für Bouffier

Der Wiesbadener Regierungschef muss sich Fragen zu seiner Rolle in den NSU-Ermittlungen stellen, Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit kann er sich nicht erlauben. Die Linksfraktion hat den Verfassungsschützer Temme angezeigt.

Aert van Riel

Handzahme Parteilinke

Vor ihrem Parteitag wollen linke SPD-Politiker noch einige Änderungen im Programmentwurf für die Bundestagswahl erreichen. Vor weitgehenden Forderungen scheuen sie allerdings zurück.

Seite 5

Weiterer Abschiebeflug nach Kabul

Berlin. Obwohl die Sicherheitslage in Afghanistan schlecht ist, plant die Bundesregierung offenbar einen weiteren Abschiebeflug an den Hindukusch. Mehrere Medien berichteten übereinstimmend, dass am kommenden Mittwoch erneut ein Flugzeug mit abgelehnten Asylbewerbern nach Kabul starten soll. Auch die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Anne Spiegel (Grüne) bestätigte entsprechende Planunge...

Hagen Jung

Führertreuer Patron

Ein Propagandist des NS-Regimes, der Flieger Helmut Lent, soll Namenspatron einer Kaserne in Niedersachsen bleiben. Diesen Appell richtet der Kreistag von Rotenburg an die Verteidigungsministerin.

Sven Eichstädt, Leipzig

Abschluss ist Abschluss

Absolventen von DDR-Fachschulen haben Anspruch darauf, dass ihr Abschluss auch in der Bundesrepublik anerkannt wird. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig jetzt entschieden - nach langem Rechtsstreit.

Seite 6

Scharfer Wind aus Osten

Die Erinnerung an die Nachwendezeit im Osten ist verbunden mit Kahlschlag, Massenentlassungen und rassistischen Ausschreitungen. Dabei waren die Jahre zugleich geprägt von einem beispiellosen Widerstand der Beschäftigten in ganz Ostdeutschland gegen die Politik der Treuhandanstalt. Die Belegschaften, die als eine der ersten mit ungewöhnlichen Maßnahmen auf die drohende Massenentlassung aufmerksam ...

Ines Wallrodt

»Es tut sich etwas in den Ostbetrieben«

Die Otto-Brenner-Stiftung veröffentlichte eine Studie über die Vitalisierung von Betriebsräten in Ostdeutschland. Neue Generationen bringen neue Kämpfe in die Betriebe. Wie das aussieht, berichtet die Soziologin Ingrid Artus.

Seite 7

Mit Budget oder ohne?

Macron möchte einen europäischen Finanzminister mit eigenem Budget, Schäuble einen Chefkontrolleur. Die Bundesregierung ist in dieser Frage uneins.

Volle Agenda in Brüssel

In Brüssel kommen die EU-Staats- und Regierungschefs zusammen. Bei vielen Themen herrscht Zwist. Ratspräsident Tusk sieht dennoch eine neue Einigkeit in der EU.

Hannes Hofbauer

Wien: Kurz will islamische Kitas schließen

Außenminister Sebastian Kurz redete sich in Rage. Während einer Veranstaltung der Tageszeitung »Kurier« sprach er sich dafür aus, islamische Kindergärten in Österreich zu schließen. Der Applaus des Publikums im »Raiffeisen-Forum« war ihm sicher. »Es soll keine islamischen Kindergärten geben«, stellte er auf Nachfrage des Moderators klar, um gleich zu erklären, wie er dies umsetzen will. An ein all...

Ralf Klingsieck, Paris

Ready for takeoff?

Drei Viertel der am Sonntag gewählten Abgeordneten der Nationalversammlung sind neu. Sie setzen in diesen Tagen zum ersten Mal ihren Fuß ins Palais Bourbon. Und müssen erstmal in den Parlamentsbetrieb eingewiesen werden.

Seite 8

Kein Dialog in St. Petersburg

Washington. Moskau sagte kurzfristig für diesen Freitag geplante bilaterale Konsultationen mit den USA in St. Petersburg ab, wie US-Regierungsvertreter am Mittwoch mitteilten. Es handelte sich offensichtlich um eine direkte Replik auf die neuen Sanktionen, welche die USA wegen des Ukraine-Konflikts gegen Russland verhängt hatten.Die US-Regierung bedauere, dass Moskau eine Gelegenheit verstreichen ...

Oliver Eberhardt, Teheran

Der Kriegsminister wurde Thronanwärter

Schon seit langem war der saudische Verteidigungsminister Mohammed bin Salman der wahre Machthaber im Königreich; nun wurde er offiziell zum Thronfolger ernannt.

Denis Trubetskoy, Kiew

Poroschenko scharf gegen Moskau

Der ukrainische Präsident Poroschenko gilt als Initiator der jüngsten antirussischen US-Sanktionen gegenüber Russland. Die Zeichen auf Verbesserung der Beziehungen stehen schlecht.

Seite 9
Martin Kröger

Linkspartei trifft sich zur Basiskonferenz

Eine enge Anbindung an die Initiativen der Stadtgesellschaft hatte die Linkspartei im Wahlkampf versprochen. An diesem Freitag nun lädt sie ab 17 Uhr zu einer »Basiskonferenz« ins »nd«-Gebäude am Franz-Mehring-Platz 1 in Friedrichshain. »Mit der Basiskonferenz bieten wir ein Forum für alle interessierten Parteimitglieder und für stadtpolitische Initiativen, um direkt mit uns und unseren Senator un...

Tomas Morgenstern

Zu wenig los im Blütenmeer

Das dürfte knapp werden: Zwei Millionen Besucher will die Internationale Gartenausstellung IGA 2017 im tiefen Osten Berlins rund um den Kienberg bis Mitte Oktober begrüßen. Das klang schon recht sportlich.

Tomas Morgenstern

Lampen von einigem Wert

Das Staatsbibliothek Unter den Linden ist eine teure Dauerbaustelle, die »denkmalgerechte Sanierung« hat dem Bau das DDR-Erbe ausgetrieben. Einige Leuchter aber machen von sich reden.

Jérôme Lombard

»Im Kern antisemitisch«

In Berlin wird wieder gegen den Al-Quds-Tag demonstriert. Motto: »Gegen Antisemitismus, Homophobie und islamistischen Terrorismus – Solidarität mit Israel und der iranischen Demokratiebewegung!«. Ein Interview.

Martin Kröger

Gallischer Bonzenflughafen

Mit den Stimmen der Koalition, gegen FDP und AfD, bei Enthaltung der CDU, hat das Abgeordnetenhaus gegen einen Weiterbetrieb des Flughafens Tegel votiert. Die Debatte zuvor verlief teils emotional.

ndPlusMartin Kröger

Gallischer Bonzenflughafen

Mit den Stimmen der Koalition, gegen FDP und AfD, bei Enthaltung der CDU, hat das Abgeordnetenhaus gegen einen Weiterbetrieb des Flughafens Tegel votiert. Die Debatte zuvor verlief teils emotional.

Seite 10

Die mit dem Wolf schmust

Die Studentin Alina Hesse schmust mit einem 32 Tage alten Wolfswelpen in einem Freigehege des Wildparks Schorfheide. Der Wildpark präsentiert seine kleinsten Neuzugänge: Drei kleine Wölfe, alle Flaschenkinder, haben am Donnerstag ihr Aufzuchtgehege bezogen. Parkchefin Imke Heyter hat die Tiere vor knapp zwei Wochen aus dem Zoo Gotha erhalten und bei sich im heimischen Wohnzimmer aufgepäppelt. Seit...

Jana Klein

Friedrichshain-Kreuzberg baut Milieuschutz aus

Eine neue Studie belegt, dass Mi᠆lieuschutzmaßnahmen in Friedrichshain-Kreuzberg Bewohner vor Verdrängung schützen. Die südliche Friedrichstadt profitiert ab jetzt auch von der Verordnung.

Andreas Fritsche

LINKE auf Landesebene bei 18 Prozent

Die LINKE kann in Brandenburg auf Landesebene leicht zulegen, bleibt aber unter ihren früheren Wahlergebnissen. Die SPD behält bei der jüngsten Prognose zur Landtagswahl die Nase vorn.

Nicolas Šustr

Barocker Neubau öffnet sich

Zum fünften Mal lädt die Baustelle des Berliner Schlosses am kommenden Wochenende zu Tagen der Offenen Tür. Die künftige Gestalt des Baus wird immer greifbarer.

Andreas Fritsche

Innovation in der Augenheilkunde

Die Gesamtbilanz 2016 der Wirtschaftsförderung im Land Brandenburg wurde am Donnerstag bei dem Familienunternehmen Römmler Kunststofftechnik präsentiert.

Seite 11
Alice Bachmann

Kritik an Etatnachschlag an der Weser

Die Haushaltsnachbesserung nach dem Gießkannenprinzip der rot-grünen Bremer Koalition für die kommenden beiden Jahren ist in der Hansestadt auf Unverständnis und Kritik gestoßen. Es klingt nach einem Sommermärchen der besonderen Art, was Bremens Bürgermeister und Senatschef Carsten Sieling (SPD) kurz vor Schuljahresende verkündete. Die von seinem Vorgänger Jens Böhrnsen (SPD) eingeführte verbale »...

Sebastian Haak, Erfurt

Holter muss warten

Die Berufung von Helmut Holter zum Thüringer Bildungsminister verzögert sich. Eine Bewerbungsrede für den Job hat der Mann aus dem Norden trotzdem schon gehalten.

Seite 12

Gründervater

Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger, hat Wilhelm von Humboldt zu dessen 250. Geburtstag als einen »Gründervater der Museumsinsel« gewürdigt. Bei einem Festakt auf Schloss Tegel legten Parzinger, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Nachkommen des Wissenschaftlers einen Kranz am Familiengrab nieder. Humboldts Nachkommen bewohnen und erhalten ...

Geisterbilder

Wie sehe ich mich selbst? Wie nehmen mich andere wahr? Was ist Information? Wie werden Bilder medial »verzerrt«? In einem mehrmonatigen und multimedialen Workshop des Künstlerkollektivs Mahony arbeiteten Jugendliche der 11. Klassen der Gemeinschaftsschule Campus Rütli zum Thema Selbstbild - das individuelle und das kollektive - und fragten, wie dieses in Abgrenzung zu einem »Anderen« hergestellt w...

Geldgeber

Die Organisatorin der Berliner Fête de la Musique, Simone Hofmann, hat aus Protest gegen die »unsystematische Finanzierungspraxis« durch das Land ihren Rückzug angekündigt. Die traditionelle Musikparty zum Sommeranfang stehe nach 23 Jahren vor einer ungewissen Zukunft, heißt es in der Mitteilung vom Donnerstag. Das Fest hangele sich von einer Zwischenfinanzierung zur nächsten. Aktuell sei offen, o...

CDU schiebt sich wieder nach vorn

Mainz. Die SPD ist in Rheinland-Pfalz laut einer Umfrage in der Wählergunst drastisch abgesackt. Bei der Sonntagsfrage zur Landtagswahl kommt die SPD von Regierungschefin Malu Dreyer auf 32 Prozent - acht Punkte weniger als im März, ergab der »PoliTrend« des SWR-Politikmagazins »Zur Sache Rheinland-Pfalz!«, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Die CDU schiebt sich nach vorn und erhält 37 Prozen...

Maulkorb für Buchautor

Augsburg. Unmittelbar vor der Präsentation eines neuen Buches über die Geschichte des Bezirks Schwaben in Bayern ist es zum Zerwürfnis zwischen dem beauftragten Autor und der Bezirksverwaltung gekommen. Der Bezirk hat entschieden, dass der mit dem Verfassen der Chronik beauftragte Münchner Historiker Paul Hoser bei der Präsentation seines eigenen Buches in Augsburg nicht reden darf. Vor wenigen Wo...

Bauern entzünden Mahnfeuer

Bei Landwirten in Mecklenburg-Vorpommern wächst die Sorge vor Wölfen. Ihre Zahl nimmt seit Jahren zu, ebenso die Zahl der Angriffe auf Weidetiere. Die Landesregierung sucht nach Kompromissen.

Andreas Gläser

Festival des politischen Liedes

Letzten Mittwoch, am Tag der Féte de la Musique, die auf der großen weiten Welt gefeiert wurde, fand in Friedrichshain auch das Festival des politischen Liedes statt. Es erklangen Lieder wie »Das antifaschistische Stück«, »Das philosophische Lied« und »So war sie, die DDR«. Wenn ich mich richtig erinnere, nach all dem Bier, das wir aufgrund der Freilassung von Che Schnee tranken (s. »Gläsers Globu...

Reimar Paul

Widerstand in Wolfsburg

Nach massivem Protest legt die Wolfsburger Verwaltung einen Kompromissvorschlag vor. Doch eine Beschlussfassung darüber wird überraschend vertagt.

Volkmar Draeger

Gescheitert am Irrsinn der Welt

Das Stück ist eine Lektion in Zeitgeschichte, die den Roman »Herz der Finsternis« fortführt und den Film »Apocalypse Now« aufgreift. aufBruch, seit Jahren auf Gefangenentheater spezialisiert, bringt es auf die Bühne.

Seite 13

Mensching bleibt

Der Rudolstädter Theaterintendant Steffen Mensching hat seinen Vertrag verlängert. Mensching bleibe bis 2021 Intendant und Geschäftsführer der Landestheater und Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt GmbH, teilte diese mit. Der 1958 in Ost-Berlin geborene Mensching, der vor allem durch gemeinsame Programme mit Hans-Eckardt Wenzel bekannt wurde und sich einen Namen als Roman- und Lyrik-Autor gemacht hat, ...

Rumsitzen

Es gab vier Auszeichnungen für herausragende Texte wie immer, aber auch einen Theodor-Wolff-Preis, der zum ersten Mal vergeben wurde. Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) zeichnete den in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel aus. Der hatte in der Haft seinen Anwälten eine Dankesrede diktiert, die am Mittwoch verlesen wurde: »Mit einem Wort: Wow! Oder förmlicher, aber nic...

Thomas Blum

Maloya!

Über das Musikstück »At les« des US-amerikanischen Techno-DJs und -Produzenten Carl Craig, das sich auf dessen Album mit dem rundum guten Titel »More Songs About Food And Revolutionary Art« (1997) findet, schreibt ein Hörer im Internet treffend: »It’s so addictive, it should be illegal.« Craigs unterkühlter, hypnotisch-repetitiver und dem Maschinenklang in den Fabriken abgelauschter Detroit-Techno...

Martin Kröger

HOWOGE soll Schulbau meistern

5,5 Milliarden Euro will Rot-Rot-Grün für das Kernprojekt, den Neubau und die Sanierung von Schulen, investieren. Dafür sind laut Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) neue Strukturen nötig.

ndPlusGunnar Decker

Exil für Dickköpfe

Es trifft es sich gut, dass Biesenbrow gerade daran erinnert, dass es 725 Jahre alt wird. Denn hier wird Hans-Joachim Frank ab diesem Freitag »Die Heiden von Kummerow« von Ehm Welk aufführen.

Seite 14
Erik Baron

Macht euch Russland nicht zum Feind

Es herrscht Eiszeit zwischen Deutschland und Russland. Und die Autoren dieses Buches lassen keinen Zweifel: Schuld daran trägt die Bundesregierung. Die Fakten, die Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann zusammentragen, sind dem informierten linken Leser nicht nur durchaus geläufig, sie scheinen doch offensichtlich für jedermann sichtbar auf dem Tisch zu liegen. Doch die Wahrnehmung der Menschen, ...

Trumps Botschaft ist seit Jahrzehnten die gleiche

Mister Simms, Sie und Ihr Kollege Charlie Laderman haben Ihrem Buch über Donald Trump den Titel gegeben »Wir hätten gewarnt sein können«. Wovor genau?Wir haben uns viele politische Stellungnahmen Trumps aus den letzten 35 Jahren angesehen und eine verblüffende Kontinuität seines Populismus feststellen können. Sie besteht aus zwei Komponenten: Nationalismus und sozialen Versprechen. Beides hängt mi...

Seite 15
Jürgen Amendt

Ein Film, der Israel schadet

ARD und Arte zeigten jetzt den zuvor abgelehnten Dokumentarfilm »Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa« doch noch. Das ist gut so, denn jetzt kann die Doku auch inhaltlich kritisiert werden.

Martin Hatzius

Heute hier, morgen fort

Zorn. Zärtlichkeit. Zweifel. Drei Wörter, die einander nicht ausschließen, sondern bedingen im Leben und Werk des linken Liedermachers Hannes Wader. Nun 75-jährig, verabschiedet er sich im Herbst von seinem Publikum.

Seite 16

Erstmals Streik bei VW in der Slowakei

Bratislava. Bei Volkswagen in der Slowakei haben Tausende Mitarbeiter für eine kräftige Lohnerhöhung gestreikt. Sie versammelten sich am Dienstag vor dem VW-Werk in Bratislava und forderten 16 Prozent mehr Lohn. »Es geht nicht ums Geld. Es geht um den Anstand des Unternehmens«, sagte einer der Streikenden, Stanislav Galva. VW habe »solch große Profite«, die das Unternehmen mit den Arbeitern teilen...

Hans-Gerd Öfinger

Nicht so zaghaft!

Gewerkschaften haben sich in diesem Bundestagwahlkampf das existenzielle Thema Renten auf die Fahnen geschrieben. Und schauen dabei auf Österreich, wo 2003 die Rentenpläne politische Massenstreiks auslösten.

Christian Selz, Kapstadt

Gefährliche Glückssuche

Armut lässt Südafrikas Goldsucher in alte unsichere Schächte steigen. Staat und Unternehmen sehen sie als Kriminelle und nehmen weitere Unglücke in Kauf.

Andreas Knudsen, Kopenhagen

Billig für Ikea

Ein Rumäne fährt in Skandinavien Möbel für Ikea, zu einem Hungerlohn. Denn bezahlt wird nach slowakischem Tarif, wo Ikeas Transport-Subunternehmen gemeldet ist. Jetzt klagt er gegen Lohndumping.

Seite 17
Anja Semmelroch, Karlsruhe

TÜV bekommt juristisches Gütesiegel

Vor mehr als sieben Jahren kam der Brustimplantateskandal beim Hersteller PIP ans Licht. Die Opfer kämpfen bis heute um finanziellen Ausgleich vom TÜV Rheinland. Der BGH gab aber diesem jetzt Recht.

Diskriminierung auf dem Mietmarkt

Grundsätzlich darf niemand Wohnungssuchenden aus rassistischen Gründen einen Besichtigungstermin verwehren. Ein Studie zeigt: Tatsächlich geschieht es doch auf dem sich verschärfenden Wohnungsmarkt.

Ulrike Henning

Höchstpreise für neue Mittelchen

Dass die Pharmahersteller in Deutschland für neue Medikamente besonders hohe Preise verlangen, ist bekannt. Ein Bericht wirft nun einen Blick speziell auf Onkologika.

Seite 18
Eric Dobias, Frankfurt am Main

China kommt ins Saarland

Deutschland fördert seit Jahren die Entwicklung von Chinas Fußball. Vor gut einem halben Jahr wurde eine neue Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ein revolutionärer Plan soll diese nun mit Leben erfüllen.

Jirka Grahl, Sotschi

Spielen, schimpfen, schubsen

Mexiko musste lange die erste Blamage des WM-Vorbereitungsturniers im russischen Sotschi befürchten. Am Ende gewann der Favorit aus Nordamerika, doch der moralischer Sieger blieb Neuseeland.

Seite 19
Christopher Köster, Riga

Am Anfang des Weges

Lukas Kleckers tritt als erster Deutscher seit mehr als drei Jahren auf der Main Tour der Snookerprofis an. Der 21-Jährige will aber mehr als nur dabei sein.

ndPlusJulien Duez

Das schlechte Image der Patrioten

Seit fast 30 Jahren fördert der Regionalligist aus Paris Durchmischung und Spaß im Sport. Jetzt klagt er die Front National an, wegen der Benutzung des Wortes Patriot - ein Schaden für den Klub.

Seite 20
Heinz Krieger

World Pride in Zeiten des Terrors

Der World Pride 2017 feiert ab Freitag in Madrid. Zur Veranstaltung, die Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgenders (LGTB) zusammenführt, erwarten die Veranstalter bis zu zwei Millionen Besucher.