Seite 1

Erneut Debatte über Mali-Mission der Bundeswehr

Berlin. Nach dem Absturz eines deutschen Kampfhubschraubers am Mittwoch in Mali ist die Debatte um die Beteiligung der Bundeswehr an dem Blauhelm-Einsatz der UNO wieder aufgelebt. Während Verteidigungspolitiker von Union und SPD am Donnerstag ihr Bedauern über den Tod von zwei Soldaten ausdrückten und rasche Aufklärung der Absturzursachen forderten, betonte der Linkspartei-Abgeordnete Alexander Ne...

Ostdeutsche arbeiten länger

Düsseldorf. Beschäftigte mit Tarifvertrag arbeiten durchschnittlich 37,7 Stunden pro Woche. Dabei liege die tarifliche Wochenarbeitszeit in Ostdeutschland mit 38,7 Stunden höher als in Westdeutschland mit 37,6 Stunden, sagte die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung. Insgesamt habe sich die tarifliche Wochenarbeitszeit nach Verkürzungen in den 80er und 90er Jahren kaum verändert. Laut der Auswer...

Unten links

Im Grunde genommen ist die Demokratie eine feine Sache: Kein Tyrann diktiert die Geschicke der Menschen, die Leute selbst bestimmen, wer sie regiert. Der Fehler im System offenbart sich erst dann, wenn Antidemokraten gewählt worden sind. Das macht die Demokratie so heikel: Ihr wohnt das Potenzial inne, sich selbst zu zerstören. Entwicklungen, wie sie uns derzeit vielerorts vor Augen geführt werden...

Karlsruhe erlaubt Sofortabschiebung

Karlsruhe. Geht von ausländischen salafistischen Gefährdern ein Terrorrisiko aus, dürfen sie sofort abgeschoben werden. Die entsprechenden Bestimmungen im Aufenthaltsgesetz verstoßen nicht gegen das Grundgesetz, wie das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss entschied. Konkret ging es um einen heute 36-jährigen Algerier, der 2003 in Deutschland erfo...

Grit Gernhardt

Ausgleichende Ungerechtigkeit

Der deutsche Arbeitsmarkt ist auch 27 Jahre nach der Vereinigung eine Zweiklassengesellschaft. Wer im Osten einer bezahlten Beschäftigung nachgeht, hat einerseits Glück, denn die Arbeitslosenquoten in den neuen Bundesländern sind höher als in den meisten Gebieten der alten Bundesrepublik. Andererseits führt die angespannte Jobsituation in Verbindung mit dem Fehlen großer Konzerne und einer schwach...

Venezuela im Verfassungskampf

Caracas. Hinter verschlossenen Türen laufen in Venezuela Verhandlungen zwischen Vertretern der beiden verfeindeten Lager, doch ein Kompromiss ist ungewiss. Bis dato steht der für den 30. Juli angesetzte Termin für die umstrittene Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung noch. »Ich kann mir zunächst einmal durchaus vorstellen, dass die Verfassunggebende Versammlung doch noch in letzter Minute gestop...

Florian Haenes

Rechtsextremismus-Studie offline

Lange hatte die Ostbeauftragte der Bundesregierung eine Studie zum Rechtsextremismus gegen Kritik verteidigt. Nun distanziert sie sich überraschend.

Seite 2
Tobias Lambert

Venezuela in schlechter Verfassung

Zwar laufen Verhandlungen über eine Verschiebung der Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung, doch noch steht der Termin 30. Juli. Rechte und linke Opposition wollen nicht teilnehmen.

Tobias Lambert

»Die Krise muss demokratisch überwunden werden«

Kurz vor der Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung sagt der kritische Chavist Nicmer Evans: »Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Verfassunggebende Versammlung doch noch in letzter Minute gestoppt wird«,

Seite 3
Robert D. Meyer

Die Völkischen übernehmen das AfD-Ruder

Die AfD behauptet, besonders radikale Kräfte hätten in der Partei keinen Platz. Doch eine Analyse der Ruhr-Universität Bochum zeigt: Genau diese Gruppe könnte in einer Fraktion im Bundestag die Mehrheit stellen.

Seite 4
Aert van Riel

Nur noch Nuancen zwischen Merkel und Schulz

Die Frage, wie die humanitäre Katastrophe in Libyen eingedämmt werden kann, hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz bisher nicht beantwortet. Auch das hat er mit Kanzlerin Angela Merkel gemeinsam.

René Heilig

Globales Binnenmeer

Zwei Manöver - Machtdemonstration zweier Staatent, die ihren strategischen Einfluss auf das Weltgeschehen ausbauen wollen. Warum sie das in der Ostsee demonstrieren müssen? Die Antwort fällt simpel aus.

Nelli Tügel

Istanbuler Schauprozess

Es gibt in diesen Tagen nicht viele Hoffnungsschimmer in der Türkei. Aber der beeindruckende Auftritt des »Cumhuriyet«-Reporters Ahmet Şık am Mittwoch im Justizpalast von Istanbul ist eine Ausnahme.

Denis Trubetskoy

Rausgeworfen

Das war’s wohl für Michail Saakaschwili in der Ukraine: Am Mittwoch wurde dem Ex-Georgier der ukrainische Pass entzogen. Als Grund gelten falsche Angaben Saakaschwilis. Der Ex-Gouverneur der Region Odessa könnte nun staatenlos bleiben. Seit der georgische Ex-Präsident im November 2016 den Posten des Gouverneurs der südukrainischen Region Odessa verlassen hat, versuchte er noch aktiver als zuvor in...

Felix Wemheuer

Marx in Peking

In China herrscht heute mehr denn »Staatskapitalismus«: Die Volksrepublik treibt die Proletarisierung von Millionen Menschen mit »außerökonomischer Gewalt« voran. Die Antwort darauf ist ein Klassenkampf von unten.

Seite 5

Protest mit Holzschwein

Köln. Mit einem transportergroßen Holzschwein haben Tierschützer in der Kölner Innenstadt auf die Mastbetrieb-Affäre um NRW-Agrarministerin Christina Schulze Föcking (CDU) aufmerksam gemacht. Zusätzlich zum bereits hundertfach genutzten sogenannten GrunzMobil zeigte die Albert Schweitzer Stiftung am Donnerstag auf einem großen Bildschirm Videos von zum Teil stark verletzten Tieren im Betrieb der F...

Pauschaule Überwachung verboten

Erfurt. Arbeitgeber dürfen die Arbeit ihrer Beschäftigten am Computer nicht pauschal überwachen. Dadurch würde das Recht der Arbeitnehmer auf informationelle Selbstbestimmung verletzt, wie am Donnerstag das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschied. Eine solche Überwachung ist demnach nur zulässig, wenn der Arbeitgeber konkrete Anhaltspunkte dafür hat, dass ein Arbeitnehmer seinen dienstliche...

René Heilig

Von der Leyens erste Tote

Nach dem Absturz eines Kampfhubschraubers in Mali, der für zwei Bundeswehrsoldaten tödlich endete, kündigte die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sorgfältige Ermittlungen an.

Seite 6

Kita-Ausbau zu langsam

Wiesbaden. Auf dem ersten Blick sieht die Statistik wie eine Erfolgsgeschichte aus: Am 1. März waren rund 763 000 Kinder unter drei Jahren in einer Kita betreut. Das ist ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von rund 41 300 Plätzen, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Noch immer gibt es hierbei eine starke Ost-West-Schere: Während Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein einen...

Sven Eichstädt

Kurde von Ausweisung bedroht

Türken, die die PKK nicht direkt, sondern nur indirekt unterstützen, können ebenfalls aus Deutschland ausgewiesen werden. Das entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Donnerstag (Az. 1 C 28.16). »In diesen Fällen, in den Personen die PKK nur mittelbar unterstützen, liegt auch ein besonders schwerwiegendes Ausweisungsinteresse vor«, sagte der Vorsitzende Richter des Ersten Senats des Bu...

Sebastian Weiermann

Das Wahlproblem der AfD

In Nordrhein-Westfalen hat die AfD ein massives Problem mit Wahlen. Das Ergebnis der Landtagswahl zweifelt sie an, zur Bundestagswahl kann sie eventuell nicht antreten.

Moritz Wichmann

Crew von Identitären-Schiff in Haft

Identitären-Aktivisten wollten mit dem Schiff private Flüchtlingsretter behindern, nun wurde das Schiff in Zypern vorerst festgesetzt.

Seite 7
Klaus Joachim Herrmann

Die USA und Russland auf Kollisionskurs

Moskau. Die USA und Russland gehen auf Kollisionskurs. In Washington wird nach Medienberichten auf eine rasche Verabschiedung der neuen Sanktionen im Senat gedrängt. Das Gesetz solle noch vor den Augustferien auf dem Tisch des Präsidenten Donald Trump liegen. Wenn er auch seine eigenen Vollmachten einschränkt, weil er dann nur gemeinsam mit dem Kongress vorgehen darf, würde ein Veto glatt überstim...

ndPlusHannes Hofbauer, Wien

Nichts zu feiern zum Jubiläum

Die jüngsten US-Sanktionen gegen Russland bieten ein Jubiläum. Sie reihen sich - mit kurzer Unterbrechung - in ein seit rund 70 Jahren bestehendes Embargo-Regime ein.

Seite 8

Mehr Solidarität

Der SPD-Kanzlerkandidat fordert während eines Treffens mit Italiens Ministerpräsidenten mehr legale Einwanderungsmöglichkeiten, gemeinsame Rückführungen und eine Quotenregelung.

Andreas Knudsen

Daten-Affäre führt zu Rücktritten

Wegen eines umfassenden Datenlecks bei der Transportbehörde wird Schwedens Kabinett umgebildet. Der Hintergrund liegt auch im Spardruck. Bürgerliche Parteien agieren mit Rechtspopulisten.

Odile Jolys, Dakar

Stimmungstest für Macky Sall

Die Parlamentswahlen am 30. Juli gelten in Senegal als Test für die Präsidentschaftswahlen 2019. Präsident Macky Sall hat viele Hoffnungen enttäuscht und könnte einen Denkzettel erhalten.

Seite 9

Spaniens Arbeitsmarkt wird stabiler

Madrid. In Spanien ist die Arbeitslosigkeit auf den tiefsten Stand seit knapp neun Jahren gefallen. Im zweiten Quartal sank die Quote um 1,53 Punkte auf 17,22 Prozent, wie die Statistikbehörde INE am Donnerstag mitteilte. Das ist den Angaben zufolge die niedrigste Rate seit dem vierten Quartal 2008. Im Zwölfmonatsvergleich fiel die Arbeitslosenquote um 2,78 Punkte.Zwischen April und Juni sei die Z...

Foxconn baut Fabrik in den USA

Washington. Der Auftragsfertiger Foxconn baut für zehn Milliarden Dollar (8,52 Milliarden Euro) ein Werk in den USA. Die Fabrik wird Displaypanels für Fernseher und andere Geräte herstellen. Zu Foxconn gehört der Flachbild-TV-Pionier Sharp. Der Foxconn-Deal sei ein Beweis dafür, wie zugkräftig das Label »Made in the USA« sei, sagte US-Präsident Donald Trump am Mittwochabend im Weißen Haus. Das Wer...

ndPlusChristian Selz, Kapstadt

Korrumpierte Software

Deutsche Konzerne buhlten offenbar mit »Empfehlungsgebühren« für Geschäftsfreunde des Präsidenten um Aufträge in Südafrika. Nach der DAX-notierten SAP soll nun auch die Software AG betroffen sein.

Simon Poelchau, Wolfsburg

1,5 Millionen Autos oben drauf

Seit vergangener Woche muss sich der Volkswagen-Konzern dem Vorwurf stellen, mit anderen Autobauern ein Kartell gebildet zu haben. Dabei ist auch der Abgasskandal noch längst nicht aus der Welt geräumt.

Seite 10
Peter Nowak

Prekär, aber glücklich

Gewerkschaftlich organisierte Fahrradkuriere aus Italien und Spanien trafen sich am Wochenende im Rahmen der von der Rosa-Luxemburg-Stiftung und dem Projekttutorium »Arbeitskämpfe im digitalen Kapitalismus« organisierten Tagung »Neue Arbeit, neue Widerstände?« in Berlin. Diese drehte sich darum, was das Besondere am digitalen Kapitalismus ist und wie sich Widerstand organisieren lässt. Der Soziolo...

Ines Wallrodt

Einer für alle

Die sechste Verhandlungsrunde in Baden-Württemberg am Donnerstag könnte mit einem ersten Abschluss in der bundesweit laufenden Tarifrunde im Einzel- und Versandhandel zu Ende gegangen sein. Die Arbeitgeber hatten zuvor bei den Lohnforderungen Entgegenkommen signalisiert. (Die Verhandlungen liefen bis Redaktionsschluss.) An der zweiten wichtigen Front, die ver.di in dieser Tarifrunde aufgemacht hat...

Hagen Jung

Der Ferienjob soll nicht schlauchen

Fast vier Millionen Schülerinnen und Schüler bessern mit einem Ferienjob ihr Taschengeld auf. Für Kinder und Jugendliche gelten dabei mit Blick auf Art und Dauer der Arbeit besondere Vorschriften.

Wolfgang Jung

Arbeitsprozess um eine Tafel Schokolade

Am Ende fließen Tränen: Nach mehr als 30 Dienstjahren wird einer Heilerziehungspflegerin fristlos gekündigt. Es geht um die Nutzung einer Waschmaschine - und um Schokolade im Wert von zwei Euro.

Seite 11

Polizei fahndet mit Bildern

Nach dem mutmaßlichen Anschlagsversuch auf ein Fast-Food-Restaurant in Kreuzberg hat die Polizei Bilder der sichergestellten Tatmittel veröffentlicht. Dabei handele es sich um einen Benzinkanister, eine 1,60 Meter hohe Acetylenflasche und eine rote Sackkarre, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Polizei rief Zeugen, die die Gegenstände erkennen oder Hinweise zu dem Anschlagsversuch haben, ern...

Waschbär löst Kurzschluss in Kraftwerk aus

Waschbären nagen bekanntlich gern, und Berliner Exemplare schrecken offensichtlich auch vor Hochspannungstransformatoren nicht zurück. Im Heizkraftwerk Reuter in Spandau hat ein Waschbär in der Nacht zu Donnerstag an einem 1100 Kilovolt starken Trafo einen Kurzschluss verursacht. Ein lauter Knall und ein greller Blitz rissen Anwohner in Charlottenburg und Spandau aus dem Schlaf. Einige Hundert Anr...

Martin Kröger

Lompscher gerät unter Druck

Der Offene Brief der Genossenschaften zum Neubau ist ein Schlag ins Kontor von Rot-Rot-Grün in Berlin. Der Hilferuf lässt Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (LINKE) einmal mehr schlecht aussehen.

Marina Mai

Ewig nur Fertigessen in der Asylunterkunft

Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten feierte sich in dieser Woche für angebliche Verbesserungen. Doch in den Asylunterkünften vor Ort macht es den Menschen das Leben schwer.

Nicolas Šustr

Soziales Wohnbündnis gefordert

Die rasant steigenden Bodenpreise machen es für kleine Wohnungsbaugenossenschaften praktisch unmöglich, zu vernünftigen Preisen neu zu bauen. In einem Hilferuf wenden sie sich nun an den Senat.

Seite 12

Berichtigung

Bei unserer Berichterstattung in der Mittwochausgabe über die Wetterfolgen in Brandenburg hat sich der Fehlerteufel der Autobahnen bemächtigt. Die erwähnte Autobahnsperrung infolge Böschungsrutschungen betraf das Autobahnteilstück der unfertigen A 14 zwischen Karstädt (Prignitz) und der Landesgrenze zu Sachsenanhalt - ähnliche Probleme gab es auch an der A 111 bei Leegebruch (Oberhavel). Wir bitte...

Regen bremst Festival-Gäste

Frankfurt (Oder). Der tagelange Regen wirkt sich auch auf die Festival-Laune im Land aus: Beim großen Helene Beach Festival bei Frankfurt (Oder) verzögerte sich für etliche die Anreise, teilten die Organisatoren zum Start am Donnerstag mit. Dennoch gehe man davon aus, dass wie in den beiden Vorjahren wieder 25 000 Musikfans ins Grenzgebiet kommen.Der Regen hatte schon beim Aufbau Probleme gemacht,...

Autobrände: Vandalismus, Rache und Betrug

Die Zahl der angezündeten Autos ist im ersten Halbjahr 2017 deutlich zurückgegangen. Seit Jahresbeginn haben Brandstifter in der Hauptstadt 151 Autos angezündet, 69 weitere Fahrzeuge wurden durch die Flammen beschädigt. Im gesamten Vorjahr waren 374 Fahrzeuge direkt angegriffen worden. 177 weitere Fahrzeuge waren im Vorjahr durch die Inbrandsetzungen in Mitleidenschaft gezogen worden. Bemerkenswer...

Nazi-Gruppen meiden Wahlteilnahme

In Brandenburg stellt sich von den vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften Gruppierungen nur die NPD der Bundestagswahl am 24. September.

Tomas Morgenstern

Bisweilen gedankenlos beim Gassigehen

Die Landeshauptstadt, bekannt für ihre Schlösser und Gärten und ihr barockes Stadtbild, ist auf den Hund gekommen. Rund 6000 Tiere der unterschiedlichsten Rassen sind gemeldet, 500 mehr als im Jahr 2005.

Jérôme Lombard

Arbeitsvermittler auf Zeit

In den zwölf Berliner Jobcentern haben viele Mitarbeiter einen zeitlich befristeten Arbeitsvertrag. Der SPD-Abgeordnete Lars Düsterhöft hat Gespräche mit Betroffenen geführt. Die Unsicherheit ist groß.

ndPlusAlexander Isele

Stresstest für den Tourismus

Mit fast 13 Millionen Übernachtungen wächst die Tourismusbranche im Land. Grund für den Ministerpräsidenten, den Spreewald zu besuchen. Von dort bekommt er Aufgaben an die Politik mit auf den Weg.

Seite 13

Im Dreieck

Apolda ist die Kreisstadt des mittelthüringischen Landkreises Weimarer Land im Städtedreieck mit Weimar und Jena. Einst war Apolda ein bedeutendes Zentrum der Herstellung von Strick- und Wirkwaren. Nach 1990 wurden Betriebe geschlossen, die Situation der Stadt verschlechterte sich durch den Verlust von Arbeitsplätzen und die damit verbundene Abwanderung Tausender Einwohner. Inzwischen ist ein Zuzu...

Ausflugsziel am Niederrhein

Bedburg-Hau. Trutzig: das Wasserschloss Moyland bei Bedburg-Hau im Kreis Kleve. Es gehört zu den wichtigsten neugotischen Bauten in Nordrhein-Westfalen, sein Name leitet sich von dem niederländischen Wort Moiland ab, das »Schönes Land« bedeutet. Geprägt wurde der Name möglicherweise von holländischen Arbeitern, die ein früherer Besitzer an den Niederrhein kommen ließ, um die Feuchtgebiete um seine...

Hans-Christian Wöste, Wilhemshaven

Kegelrobben vermehren sich schneller

»Da hinten liegt ein Seehund auf der Sandbank«, freuen sich einige Fährpassagiere während der Überfahrt zur Insel Juist (Niedersachsen). Erst beim Blick durchs Fernrohr wird der kleine Unterschied sichtbar: Die stumpfe und kegelförmige Schnauze gehört tatsächlich einer Kegelrobbe, Deutschlands größtem Raubtier.Die massigen Meeressäuger sind seit den 1970er Jahren immer öfter an der Nord- und Ostse...

Jérôme Lombard

Wenn auf dem Wahlzettel die Neonazis fehlen

Wegen eines Formfehlers darf die NPD-Landesliste nicht zur Bundestagswahl antreten. Das hat der Landeswahlausschuss entschieden. Wird Beschwerde eingelegt, hat der Bundeswahlleiter das letzte Wort.

Doris Weilandt, Apolda

Apolda wird Ort der Künste

Im thüringischen Apolda haben schon etliche Künstler von außerhalb eine neue Heimstatt gefunden, Industriegebäude werden als Ateliers genutzt. Auch die Weimarer Bauhaus-Universität ist präsent.

Seite 14

Beinfreiheit in Staatsoper

Auf ihren 1356 Sitzplätzen verspricht die Staatsoper Unter den Linden im erneuerten Haus einen ungetrübten Musikgenuss. Von jedem Platz aus sollen Zuschauer das Geschehen auf der Bühne hautnah miterleben können, sagte der designierte Ko-Intendant Matthias Schulz am Mittwoch bei der Präsentation der neuen Stühle für das Opernhaus.Die neuen Stühle, den bisherigen Sesseln nachgebaut, seien nach neues...

Die Entorteten

Neue Musik, Electronics, Tanz-Performances, Video-Collagen und Clubkultur: Vom 28. bis zum 30. Juli präsentiert das deutsch-türkische, interdisziplinär ausgerichtete Festival disPlaced - rePlaced im Radialsystem V türkeistämmige Künstlerinnen und Künstler vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage in ihrer Heimat. Der Fokus ist dabei auf jene gerichtet, die in der Türkei »entortet« wurden ...

Wertpapiere im Museum

Das Deutsche Historische Museum erhält eine Sammlung mit 900 historischen Wertpapieren, darunter auch Anleihen zur Absicherung von Reparationszahlungen nach dem Ersten Weltkrieg. Das Geschenk des Bundesamtes für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen enthalte unter anderem Dokumente aus dem sogenannten Reichsbankschatz sowie Anleihen der Länder Baden, Bayern, Preußen und Thüringen, der Reichs...

435 Millionen Euro nötig für Sanierung

Viele Berliner Kulturbauten sind stark sanierungsbedürftig oder sogar gefährdet. Wie aus einer Antwort der Finanzverwaltung an den Grünen-Abgeordneten Daniel Wesener hervorgeht, sind insgesamt mindestens 435 Millionen Euro für die Sanierung von Konzerthäusern, Theatern und Museen nötig.Betroffen sind auch kulturelle Aushängeschilder wie die Berliner Philharmonie, die Komische Oper, das Konzerthaus...

Andreas Gläser

Herzlichen, Hertha!

Alte Dame, alte Dame; ick wünsch dir zum 125., wat du dir wünschst! Zum Beispiel nen DFB-Pokal, weil, wenn de irjendwann im Finale sein solltest, nach über drei Jahrzehnten mal wieda, erstmals in Berlin, dann her mit die Schale. Möglichst zu mein’ Lebzeiten, nich erst zu den darüber hinausreichenen von meem Neffen, der zu deine Rabauken zählt, mir aba vor Monaten fürt Halbfinale jegn Borussia Dort...

Alice Bachmann, Bremen

Wankt der Bremer »Bier-Turm«?

Der Bremer Verwaltungssitz der Marke »Beck's« wird demnächst verlegt, doch was wird mit dem alten Gelände? Auch beim Areal des Kellogg's-Werks, das geschlossen wird, gibt es Probleme.

Harz zwischen Entspannung und Bedrohung

Der Wetterdienst hob am Donnerstagmorgen alle bestehenden Unwetterwarnungen vor ergiebigem Dauerregen auf. Doch vielerorts ist die Lage weiter sehr angespannt.

Christin Odoj

Die Konsistenz des schönsten Schleimes

Am liebsten seien ihr die Stücke mit vielen Umbauten, obwohl das heute nur noch selten vorkommt. »Die Regisseure wollen kein ›Volk‹ auf der Bühne« - aber die Requisiteure werden ständig durchs Haus gejagt.

Seite 15

Ralf König bewegt

Der bewegte Mann« nach den Comics von Ralf König hat am Mittwochabend als Musical am Hamburger Thalia Theater Premiere gefeiert. Das Publikum spendete nach zweieinhalb Stunden begeisterten Applaus für die Produktion des Altonaer Theaters in Zusammenarbeit mit Stage Entertainment. Regisseur Harald Weiler inszenierte die Geschichte um den untreuen Axel (Elias Krischke). dpa/nd...

Quincy Jones gewinnt

Der Musikproduzent Quincy Jones (84) hat von einem US-Gericht 9,4 Millionen US-Dollar aus dem Nachlass von Poplegende Michael Jackson zugesprochen bekommen. Der Los Angeles Superior Court stimmte am Mittwoch (Ortszeit) seiner Klage aus dem Jahr 2013 zu, wonach ihm Tantiemen für die Nutzung von Jackson-Songs nach dem Tod des US-Sängers vorenthalten wurden, berichteten US-Medien. »Es ist nicht nur e...

Streit geht zum BGH

Im Streit zwischen dem Grünen-Politiker Volker Beck und »Spiegel Online« wegen der Berichterstattung über einen umstrittenen Buchbeitrag hat der Bundesgerichtshof (BGH) das Verfahren ausgesetzt und Fragen an den Europäischen Gerichtshof gerichtet. Dabei geht es nach einem Beschluss vom Donnerstag um die Abwägung zwischen dem Urheberrecht und den Grundrechten auf Informations- und Pressefreiheit so...

Thomas Blum

Suff und Puff

Der neueste austauschbare Flausch- und Wuschelmann im Popgeschäft, der Schweizer Pop- und Chansonsänger Faber, wird als Rebellenfigur vermarktet und soll die Antithese zum faden Bausparkassenpop sein. Das stimmt aber nicht.

ndPlusIrene Constantin

Ein Bild aus lauter Splittern

Jeden Sommer wird in Rheinsberg eine Kammeroper uraufgeführt. In der diesjährigen Produktion fügt sich aus biografischen Splittern am Ende ein erstaunlich eindringliches Persönlichkeitsbild Kurt Tucholskys.

Florian Schmid

Eine Todesgrenze quer durch die USA

Als Journalist hat Akkad sich mit dem Krieg in Afghanistan, mit Guantanamo, dem Arabischen Frühling und den Protesten in Ferguson beschäftigt. Viele dieser Themen fließen in seinen dystopischen Science-Fiction-Roman ein.

Seite 16
Nelli Tügel

Die »Volksklassen« mobilisieren?

Einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge vertritt ein Drittel aller Menschen in Deutschland »populistische Positionen«. Definiert haben die Autoren der Studie solche Positionen zum Beispiel als gegen Eliten und Establishment gerichtete Haltungen.In den vergangenen Jahren hat sich - durch das Aufkommen von Pegida und den Aufstieg der AfD - die Verortung des Begriffes Populismus deutl...

Robert D. Meyer

Beim Häuten der Rechtsaußenpartei

Viele politische Beobachter fragen sich: Gelingt es der AfD, sich als Partei rechts der Union im politischen Spektrum der Bundesrepublik als ernst zu nehmende Kraft zu etablieren? Nach 1945 ist dies bisher weder rechtspopulistischen noch rechtsradikalen Parteien auf Dauer gelungen. Nach einem kurzfristigen Höhenflug in den 90er Jahren verschwanden »Die Republikaner« wieder in der Bedeutungslosigke...

Seite 17
Tobias Riegel

Twitter-Mädchen aus Aleppo: Bauchredner aus Syrien

Der Stern und andere Medien berichteten unkritisch über das syrische Mädchen aus Bana, das auf Twitter über die Gräuel des Krieges in Aleppo berichtete. Dabei wäre der Fall wichtig, zur Selbstkritik der Medien.

Jan Freitag

Die umgedrehten Spieße

Die HBO-Serie »Room 104« macht aus der Kammerspielatmosphäre eines Hotels ab Sonntag (29.7.) auf Sky 25-minütige Psychothriller ohne jeden Schockeffekt, aber mit viel Suchtpotenzial.Achtung, dies ist eine Warnung, und sie ist gut gemeint: Wem selbst grausamste Psychothriller voller Monster, Zombies, Spukgestalten nicht zu heftig sind, wer bei »The Walking Dead« zu Abend essen kann und nach »Americ...

Seite 18
Andreas Morbach, Budapest

Italiens schwimmende Kultfigur

Nicht nur zu ihrer eigenen Überraschung wurde die Italienerin Federica Pellegrini in Budapest Weltmeisterin über 200 Meter Freistil - vor der US-amerikanischen Titelfavoritin Katie Ledecky.

Seite 19
Dominik Kortus, Leipzig

Mutig auf der Leipziger Planche

Die deutschen Fechter wollen nach der Heim-WM in Leipzig weiter an der Rückkehr in die Weltspitze arbeiten. Ziel sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Fabian Held, Aue

Aue möchte nicht zittern

Zum Start in die neue Saison ist beim Zweitligisten Erzgebirge Aue Einiges neu. Das wird schon sichtbar, wenn Autofahrer auf der Bundesstraße 169 das kleine Städtchen ansteuern. Rund und flach lag dort das alte Erzgebirgsstadion - als Wahrzeichen und zur Begrüßung. Doch das ist vorbei: Die Bagger haben mittlerweile mit der Südtribüne auch die letzten Reste des alten Stadions abgerissen. Modern und...

Jens Maßlich, Dresden

Dresden sucht Stabilität

Auf ein Saisonziel will man sich bei der SG Dynamo Dresden derzeit nicht festlegen lassen. Zumindest nicht, wenn es um einen Tabellenplatz geht. Viel lieber wolle man sich in der zweiten Liga weiter stabilisieren. Dann habe man schon so viel erreicht, wie in den vergangenen drei Jahren, sagte Sportgeschäftsführer Ralf Minge.Es herrscht Ruhe beim achtmaligen DDR-Meister. Gepaart mit Seriosität habe...

Alexander Ludewig

»Jetzt wissen wir, worum es geht«

Es ist Ausdruck der guten Entwicklung, dass der 1. FC Union als Aufstiegsfavorit in die Saison startet. Von den neuen Spielern konnte aber bislang nur einer überzeugen. Das Wort »Aufstieg« wird, so weit es geht, vermieden.

Seite 20
Hagen Jung

Knackiwurst

Häftlingen des Hochsicherheitsgefängnisses im niedersächsischen Celle soll es trotz gestrenger Überwachung gelungen sein, große Mengen Fleisch zu stehlen. Die Männer sehen nun einem Prozess entgegen.