Seite 1

Trump geht gegen Ex-Berater vor

Washington. Nach schweren Vorwürfen des ehemaligen Chefstrategen im Weißen Haus Steve Bannon gegen Familienmitglieder von US-Präsident Donald Trump kündigte dieser rechtliche Schritte gegen seinen einstigen Vertrauten an. Auslöser ist ein Buch, in dem Bannon ein Treffen von Trumps Sohn Donald Junior und Schwiegersohn Jared Kushner mit einer russischen Anwältin im Wahlkampf 2016 als »Verrat, unpatr...

CSU will Koalition und warnt SPD

Seeon. Die CSU will eine mögliche Neuauflage der Großen Koalition nur mit einem bürgerlich-konservativen Anstrich. CSU-Chef Horst Seehofer und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt betonten zu Beginn der Winterklausur im oberbayerischen Kloster Seeon zwar den Willen zur Großen Koalition. Gleichzeitig sprachen sie Warnungen in Richtung SPD aus. Seehofer sagte vor der traditionellen Klausurtagung...

Russische Soldaten in Syrien getötet

Moskau. Zwei russische Soldaten sind am Silvesterabend bei einem Granatenangriff in Syrien getötet worden. Wie das russische Verteidigungsministerium am Donnerstag bestätigte, wurden die Soldaten bei einem Angriff auf den russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim im Westen Syriens getötet. Das Ministerium wies jedoch Berichte zurück, wonach bei dem Angriff auch sieben Militärflugzeuge zerstört wurde...

Sebastian Bähr

Konzerne mit Onlinepolizei

Die Anonymität des Internets verleitet zur Grenzüberschreitung. Menschenverachtende Äußerungen, Drohungen und Hassbotschaften sind mittlerweile ein alltägliches Onlinephänomen. Dass die Bundesregierung hier Handlungsbereitschaft zeigen möchte, ist prinzipiell zu begrüßen. Das nun vollständig in Kraft getretene Netzwerkdurchsetzungsgesetz ist aber nicht nur misslungen, sondern eine direkte Gefahr f...

Meinungsfreiheit in Gefahr

Berlin. Nach der Blockade verschiedener Twitter-Accounts und der Löschung mehrerer Tweets steht das seit Jahresbeginn geltende Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) in der Kritik. Die Sorge vor einer Einschränkung der Meinungsfreiheit wird von der AfD geäußert, aber auch von zahlreichen linken und liberalen Nutzern, Journalistenverbänden und Organisationen. Die von Löschaktionen betroffene AfD bekl...

Nelli Tügel

Schuldspruch gegen Banker verärgert Ankara

Der Prozess wegen Verstoßes gegen die Iran-Sanktionen sorgt für Verstimmungen zwischen Washington und Ankara. Die Schlüsselfigur, der Geschäftsmann Zarrab, trat als Zeuge auf.

Seite 2
Steffen Schmidt

Lücken im Chip

Eine neu entdeckte Schwachstelle in Computer-Prozessoren der großen Hersteller Intel, AMD und ARM hat weltweit Sorge vor möglichen Hackerangriffen auf sensible Daten geschürt.

René Heilig

Quantensprung für Computerspionage?

Die als »Spectre« und »Meltdown« bezeichneten Chip-Schwachstellen sollen Zugriffe auf geschützte Informationen zulassen. Für geheime Dienste und andere Kriminelle öffnet sich ein Schlaraffenland!

Seite 3
Karin Leukefeld, Damaskus

Wenn sie reden, kann es eine Lösung geben

Inlandsvertriebene kehren zurück, Waffenstillstände halten im wesentlichen - das Jahr 2018 soll in Syrien schon ein Jahr des Wiederaufbaus werden.

Seite 4
Stephan Fischer

Eine Frage und ein Dilemma

Die SPÖ muss sich erst in ihre neue Oppositionsrolle gegenüber der neuen Rechtsregierung finden. Allzu viel Zeit darf sie sich dabei allerdings nicht lassen: In Österreich steht 2018 ein Superwahljahr an.

Ines Wallrodt

Vergiftete Sorge

Bislang hatte die Arbeitgeberseite wenig im Angebot, um die Forderung der Metaller nach zeitweiliger Verkürzung der Arbeitszeit auf 28 Stunden zu kontern: Ihr Jammern über den Fachkräftemangel, der dadurch verschärft werde, fiel auf sie selbst zurück. Seit Jahren kümmern sie sich zu wenig um Aus- und Weiterbildung. Zudem macht die Wahloption für eine »verkürzte Vollzeit« mit Rückkehrrecht und teil...

Martin Ling

Äthiopien wird weniger repressiv

Ist es ein Zeichen der Stärke oder der Schwäche? Äthiopiens Regierungschef Hailemariam Desalegn hat die Freilassung aller politischen Gefangenen in dem ostafrikanischen Land und die Schließung eines berüchtigten Gefangenenlagers angekündigt. Das ist bemerkenswert in einem Land, in dem es bis dato offiziell gar keine politischen Gefangenen gab, sondern nur kriminelle Aufständische, vorzugsweise aus...

René Heilig

Cannabis-Bauer

Drogen gehörten zu seinem Leben - »Iron-Mike« stand vor wichtigen Kämpfen unter Drogeneinfluss. Nun begann der 51-Jährige eine neue Drogenkarriere. Er gründete eine Marihuana-Farm rund zwei Autostunden nordöstlich von Los Angeles.

Thilo Weichert

Starthilfe zur Kfz-Digitalisierung

Das Kfz-Notrufsystems »eCall« soll ab April verpflichtend in alle neuen Personenkraftwagen verbaut werden - als Schnittstelle zwischen Auto und Internet. Dadurch kann das Auto schnell zur Datenschleuder werden, meint Thilo Weichert.

Seite 5
Marina Mai

Vietnamese ausgeliefert

Der nach Singapur geflüchtete vietnamesische Geheimdienstoffizier Phan Van Anh Vu wurde am Donnerstag von Singapur an Vietnam ausgeliefert. Das geht aus einem Schreiben der singapurischen Migrationsbehörde an die singapurischen Anwälte des Mannes hervor, das »nd« vorliegt. Staatliche Medien in Vietnam berichten zudem über die Ankunft und die sofortige Festnahme des Mannes am Donnerstag. Ihm droht ...

Sebastian Bähr und Moritz Wichmann

Zensurvorwürfe gegen Netzgesetz

Soziale Netzwerke müssen fortan selbst gegen Hassbotschaften vorgehen. Aus Sicht vieler Nutzer ist ihr Vorgehen intransparent.

Seite 6

Niki in nächster Instanz

Berlin. Der Rechtsstreit um die Insolvenz der Air-Berlin-Tochter Niki geht in die nächste Instanz. Das Berliner Amtsgericht Charlottenburg verwies die Beschwerde eines Fluggastportals am Donnerstag an das Landgericht. Das Portal Fairplane hatte angezweifelt, dass das Berliner Amtsgericht für die österreichische Niki zuständig sei. Die Berliner Richter widersprachen dem am Donnerstag. Weil der Mitt...

Bewegung im Fall Yücel

Die türkische Regierung hat sich vor dem Verfassungsgericht des Landes zur Haftbeschwerde des »Welt«-Korrespondenten Deniz Yücel geäußert.

Kurt Stenger

Zeitenwende beim DIW

Als die Big Brother Awards 2011 vergeben wurden, geschah etwas, was bei Negativpreisen unüblich ist: Einer der Kritisierten, der Sozialwissenschaftler Gert G. Wagner, reiste nach Bielefeld, um sich der Diskussion zu stellen. Als Vorsitzenden der Zensuskommission der Regierung warf man ihm vor, für die Vollerfassung der Bürger verantwortlich zu sein. Wagner wollte, wie er sagte, »die Überwachungsun...

Sebastian Weiermann

Schiffer geht von Bord

Mit Patrick Schiffer verlässt erneut ein prominentes Mitglied die Piratenpartei. Der ehemalige Vorsitzende kündigte seinen Wechsel zu den Grünen an.

Florian Haenes

Ex-Ministerin greift Lindner an

Parteichef Christian Lindner positioniert die FDP zwischen Union und AfD. Beim liberalen Establishment wächst der Widerstand.

Seite 7
Moritz Wichmann

Feuer und Wut

Er war für 18 Monate der ungeliebte, aber akzeptierte Gast der Trump-Kampagne und später auf einer Couch im Weißen Haus. Der Buchautor Michael Wolff hat nach eigenen Angaben mehr als 200 Interviews mit Donald Trump, seinen Mitarbeitern und Beratern geführt. Sein Buch »Fire and Fury - Inside the White House« sorgt derzeit für Aufregung in den USA. In einem vorab veröffentlichten Auszug wird die Wah...

Ralf Klingsieck, Paris

Emmanuel Macron soll vermitteln

Die erste Auslandsreise des türkischen Staatspräsidenten im neuen Jahr führt nach Frankreich. Dort stößt der Empfang Recep Tayyip Erdogans auf Kritik.

ndPlusManfred Maurer, Wien

Österreich: SPÖ hofft auf rotes Wunder

Österreichs Sozialdemokraten rüsten sich für Auseinandersetzungen mit der neuen ÖVP-FPÖ-Regierung. Bereits in drei Wochen steht die erste Landtagswahl des Jahres an.

Seite 8

Äthiopien lässt bald politische Gefangene frei

Addis Abeba. Äthiopiens Premierminister Hailemariam Desalegn hat überraschend die Freilassung aller politischen Gefangenen angekündigt. Die Amnestie gelte auch für die Häftlinge, deren Gerichtsprozesse noch nicht abgeschlossen seien, sagte der Regierungschef des ostafrikanischen Landes am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Addis Abeba.Außerdem solle, so Desalegn, das berüchtigte ...

Fabian Hillebrand, Barcelona

Die Fratze Francos ist zurück

Das Erstarken der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung hat einen unangenehmen Nebeneffekt: Die extreme spanische Rechte ist so präsent wie seit dem Ende der Franco-Diktatur 1975 nicht mehr.

Seite 9

Erste Warnstreiks der Metaller

Stuttgart. Der Tarifkonflikt in der deutschen Metall- und Elektroindustrie spitzt sich zu. Die Gewerkschaft IG Metall rief am Donnerstag in Stuttgart beim Autobauer Porsche zu einem Warnstreik auf. An der einstündigen Kundgebung beteiligten sich rund 2500 Metaller, sagte Gesamtbetriebsratschef Uwe Hück. Auch beim Getriebehersteller ZF in Brandenburg an der Havel legten nach Gewerkschaftsangaben ru...

Rainer Balcerowiak

Gewerkschaftsarbeit gegen die Beschäftigten

Die IG Metall ist eine mächtige Gewerkschaft - und sie agiert in vielen Fällen eindeutig gegen die Interessen der Beschäftigten. Das ist die provokante These des neuen Buches des Anwaltes Rolf Geffken.

Ulrich Glauber

Arbeit soll nur halbes Leben sein

Der Stress im Beruf hat zugenommen. Die gute Arbeitsmarktlage lässt aber eine Neugewichtung der Work-Life-Balance möglich erscheinen. In Deutschland fordern Gewerkschaften kürzere Arbeitszeiten.

Seite 10

Offensive für digitale Verwaltung

Berlin. Die Gewerkschaften haben die Politik zu einer zielgerichteten Strategie für die zunehmende Digitalisierung in Rathäusern und Verwaltung aufgerufen. »Die Kommunikation der Bürger mit der Verwaltung wird erleichtert«, sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft ver.di, Frank Bsirske, der Deutschen Presse-Agentur. »Wir dürfen aber nicht zulassen, dass die Computer die Menschen steuern.«Der Beamten...

Maurer-Azubis verdienen am besten

Bonn. Die tariflichen Vergütungen für Auszubildende sind im vergangenen Jahr im bundesweiten Durchschnitt um 2,6 Prozent gestiegen. Der Vergütungsanstieg sei damit deutlich schwächer ausgefallen als in den Jahren zuvor, erklärte das Bundesinstitut für Berufsbildung am Donnerstag in Bonn. Im Zeitraum von 2012 bis 2016 hätten die jährlichen Zuwächse zwischen 3,4 und 4,5 Prozent gelegen.Bundesweit ka...

Rainer Balcerowiak

Steuerplus und Personalmangel werden helfen

Die Steuereinnahmen steigen, auch Behörden klagen über wachsenden Fachkräftemangel - günstige Bedingungen für die Tarifrunde im Öffentlichen Dienst also. Auch die klamme Finanzlage der Kommunen muss kein Hindernis sein.

Hans-Gerd Öfinger

Seit vier Monaten ohne Lohn

Beschäftigte der Metro in Spanien sind auf kostenlose Lebensmittel angewiesen. Schon fürchten die ersten, ihre Miete nicht mehr zahlen zu können. Der Grund: Seit Monaten wird ihnen kein Lohn gezahlt.

ndPlusRalf Klingsieck, Paris

Blaupause Agenda 2010

Schärfere Kontrollen und Sanktionen: Frankreich will den Druck auf Arbeitslose erhöhen, jede Arbeit anzunehmen. Das folgt dem Ruf von Arbeitgebern. Konzerne profitieren von Macrons Arbeitsreformen.

Seite 11

Weiterhin kein Fernhalt im Bahnhof Zoo

Am Bahnhof Zoo können frühestens in einigen Wochen wieder Regional- und Fernzüge halten. Der Brand in einem Technikraum des Bahnhofs am Silvestertag habe großen Schaden angerichtet, teilte die Deutsche Bahn AG am Donnerstag mit. »Bei der Begutachtung der Anlagen durch Fachleute hat sich gezeigt, dass diverse Kabel durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurden«, heißt es in einer Erklärung des ...

Zu viele in einem Topf

Zwei von vier Forderungen im Aufruf für einen fairen Umgang mit dem Islam richten sich zuallererst an Journalisten. In Punkt 3 plädieren die Initiatoren für eine sorgfältige und differenzierende, in Punkt 4 für eine faire - und damit ausgewogene - Berichterstattung. Während sich Mitinitiator Pfarrer Martin Germer dafür ausspricht, kein pauschales Islam-Bashing zu betreiben, will er seinerseits die...

Noch zwei Ausbrecher flüchtig

Nachdem sich am Mittwochabend zwei weitere Strafgefangene, die am 28. Dezember 2017 ausgebrochen waren, gestellt hatten, sind noch zwei Insassen auf der Flucht. Bereits tags zuvor hatte sich ein erster entflohener Strafgefangener in der JVA Plötzensee in Anwesenheit seines Anwalts gestellt. Insgesamt hatten sich an jenem 28. Dezember vier Gefangene aus dem geschlossenen Vollzug der JVA durch einen...

Jörg Meyer

Hostel feuert nach Streik Beschäftigte

Im Tarifkonflikt im Wombat’s City Hostel in der Alten Schönhauser Straße in Mitte hat der Betreiber seine Drohung wahr gemacht und einer Rezeptionistin nach der Beteiligung an Warnstreiks fristlos gekündigt. Zudem hat er beim Arbeitsgericht ein sogenanntes Zustimmungsersetzungsverfahren angestrengt, um auch der Betriebsratsvorsitzenden zu kündigen. Betriebsratsmitglieder können nicht außerordentli...

Nicolas Šustr

Mein Name ist BImA, ich weiß von nichts

Erstaunlich wenig kann die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben der Antwort auf eine Schriftliche Anfrage zufolge über ihren Mietwohnungsbestand sagen. Ist das Absicht oder Fahrlässigkeit?

Johanna Treblin

Mehr Fairness bitte!

Martin Germer, Pfarrer der Gedächtniskirche am Breitscheidplatz, hat gemeinsam mit anderen Nicht-Muslimen einen Aufruf für einen fairen Umgang mit dem Islam initiiert.

Seite 12
Tomas Morgenstern

Strukturhilfe für regionale Firmen

Die Regionalen Wachstumskerne Schwedt und Eberswalde setzen Impulse für den Wirtschaftsraum nördlich Berlins. Mit gezielter Förderung begleitet das Land erfolgreiche Firmen.

ndPlusAndreas Fritsche

Vom Papst gesegnetes Schwarzbier

Das Bier »Schwarzer Abt« in Rom und Moskau, die Spreewaldgurke aus Schokolade in Köln und viele andere Dinge in Berlin. »Erfolgreich in der Welt, in Brandenburg Zuhause«, lautet das Motto.

Peter Nowak

Entmietung am Ostkreuz

Die Fertigstellung des Bahnhofs Ostkreuz steigert die Immobilienwerte in der Umgebung deutlich. Alte Mietverträge stören dann.

Nicolas Šustr

Beim Geld reden Lichtenberger mit

Die Friedrichsfelder KultSchule wurde durch das Bürgervotum gerettet, Plätze verschönert, mehr Geld in die Parkpflege gesteckt. Das Lichtenberger Bezirksamt ist rundum zufrieden mit dem Bürgerhaushalt.

Andreas Fritsche

Stipendium als Köder für Landlehrer

Brandenburg gibt so viel Geld wie noch nie für Kitas, Schulen und Universitäten aus. Doch die schon ergriffenen Maßnahmen werden nicht ausreichen, glaubt die LINKE.

Seite 13

Ausgequirlt

Volksdorf. Vermutlich durch einen Defekt in der Steuerungsanlage ist am Mittwoch bei Volksdorf in Niedersachsen ein etwa 70 Meter hohes Windrad umgeknickt. Wie die Polizei in Nienburg mitteilte, wurde dabei niemand verletzt. Aufgrund der Entfernung zu Häusern habe keine Gefahr bestanden. Nach Angaben der Beamten war die elektronische Steuerung der Anlage ausgefallen. Dies führte mutmaßlich auch da...

Sonntags freier Eintritt

Dresden. Immer sonntagnachmittags gewähren die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) ab sofort für drei Stunden freien Eintritt in je eines ihrer Museen. Vor allem Bewohner der sächsischen Landeshauptstadt sollen Neues entdecken, Unbekanntes hören oder selbst Hand anlegen, wie die Generaldirektion am Donnerstag mitteilte. Von 15 Uhr bis 18 Uhr gibt es jeweils auch ein Programm, das Information...

Iris Leithold und Winfried Wagner

Stabwechsel bei Nordost-Landräten

2018 stehen im Nordosten wichtige Wahlen an: In vier der sechs Landkreise werden die Spitzen neu bestimmt. Drei Amtsinhaber ziehen sich zurück, darunter die einzige Landrätin der LINKEN.

Hans-Gerd Öfinger

Noch ein Wald soll Fraport weichen

Im jahrzehntelangen Widerstand von Anwohnern gegen den anhaltenden Ausbau des Frankfurter Rhein-Main-Flughafens beginnt ein neues Kapitel. Initiativen und Lokalpolitiker rufen für Sonntag, den 7. Januar, zu einer Protestaktion in einem Waldstück unweit des südlichen Flughafengeländes auf, um die Öffentlichkeit auf einen drohenden erneuten Eingriff in die ohnehin schon stark beeinträchtigte Natur d...

Seite 14

Gedenken an David Bowie

Vor fast zwei Jahren, am 10. Januar 2016, starb David Bowie. Am 8. Januar 2018 wäre er 71 Jahre alt geworden. Der legendäre Musiker ist unvergessen - das gilt besonders für Berlin, wo der Brite einige prägende Jahre verbracht hat. Im Januar sind dort mehrere Gedenkveranstaltungen der verschiedensten Art geplant. So gibt es vom 5. bis 10. Januar täglich Spaziergänge auf Bowies Spuren. Das Café Neue...

Die Behörde sagt Nein

Manchmal können selbst die kryptischsten Sätze nicht verhüllen, was mit ihnen eigentlich gemeint ist: Unsicherheit als Dauerzustand. Die Sätze lauten: »Der Antragsteller wird aufgefordert, die Bundesrepublik Deutschland innerhalb einer Woche nach Bekanntgabe dieser Entscheidung zu verlassen; im Falle einer Klageerhebung endet die Ausreisefrist einen Monat nach dem unanfechtbaren Abschluss des Asyl...

Wir sind alle Kaspar

1968 sei nicht nur die Geburtsstunde einer Neuen Linken, sondern auch die einer Neuen Rechten. Das ist die zentrale These, die der Journalist Thomas Wagner in seinem Buch »Die Angstmacher« entfaltet. Wo damals die linke Spaßguerilla gegen Autorität und Muff agiert habe, da wende heute die rechte Spaßguerilla der »Identitären Bewegung« dieselben Mittel an, um Gegensätzliches zu erreichen. Die Jungr...

Schlüsselfertig im Jahr 2018

Berlin hat eine leidvolle Geschichte, blickt man auf die Bauprojekte der letzten Jahre. Auch bei Kulturbauten gab es immer wieder Pech und Pannen. In diesem Jahr sollen gleich vier wichtige Projekte fertig werden: Das Ausweichquartier fürs Pergamonmuseum, das zentrale Eingangsgebäude zur Museumsinsel, die Staatsbibliothek Unter den Linden und die Einrichtung des Hauses Bastian als Bildungszentrum....

Claudia Drescher, Zwickau

Zwickau feiert ein Jahr lang sich selbst

Im Jahr 1118 wurde das «territorio Zcwickaw» zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt. Das Programm zum runden Jahrestag in diesem Jahr lässt sich Zwickau über eine Million Euro kosten.

Christoph Trost, München

»Es gibt nicht nur die CSU in Bayern«

Grüne, Freie Wähler und FDP blinken zum Auftakt des Wahljahres in Bayern in Richtung CSU, die SPD will keine Koalitionsaussagen machen. Es wird jedenfalls spannend.

Manuela Lintl

Körperkult und Rassenwahn

Als die Ausstellung »Im Dienst der Rassenfrage« erstmals im Photoinstitut Bonartes in Wien gezeigt wurde, stand die Erforschung der Verstrickung österreichischer Fotografinnen und Fotografen in das NS-Regime am Beispiel von Anna Koppitz (1895-1989) im Zentrum. Ausgangsmaterial war ein Zufallsfund der Fotohistorikerin Magdalena Vuković, die auf ein Konvolut von Propagandafotos gestoßen war, angefer...

Seite 15

An Eides statt

Der Regisseur Dieter Wedel hat Vorwürfe der sexuellen Belästigung von Frauen zurückgewiesen. In einer am Mittwochabend veröffentlichten Stellungnahme seines Anwalts Michael Philippi heißt es, Wedel werde durch die erhobenen Verdächtigungen, »die auf angebliche Vorfälle von vor 20 und mehr Jahren gestützt werden, einem massiven öffentlichen Pranger ausgesetzt«.Der Anwalt verweist auf eine eidesstat...

Leben davor und danach

Das jüdische Leben vor dem Holocaust und Erinnerungen an seine Kindheit in Osteuropa - das war das Thema von Aharon Appelfeld in vielen seiner Romane. Über die Grausamkeiten der Judenvernichtung durch die Nationalsozialisten äußerte er sich dagegen wenig. »Das sind nur Leichen, Leichen, Leichen, Tod, Tod«, sagte er im vergangenen Jahr der dpa. »Das ist ein einziges Grauen, das man nicht beschreibe...

Thomas Blum

Inhalte aus der realen Welt

Grundsätzliches vorweg: Ein von Bertolt Brecht getextetes Lied (Textprobe: »Keiner will mehr Pferd sein, jeder Reiter / Und die Welt ist eine kalte Welt«) ist ein Kunstwerk, eines von Diether Dehm (Textprobe: »Das Telefon schweigt wie gefrorenes Holz«) ist keines. So einfach ist das. Das liegt daran, dass Brechts Texte gut sind, Dehms Texte dagegen »Quark auf Stelzen« (Wiglaf Droste).Auch ob einer...

Reiner Oschmann

Ein Freispruch für Chamberlain

War Chamberlain ein feiger Politiker, der Hitler zu Kreuze kroch – oder ein hartnäckiger Staatsmann, der daran glaubte, den Krieg verhindern zu können? Robert Harris‘ Roman »München« untermauert die zweite Variante.

Seite 16

Annotiert

Leben wir wirklich in einem Rechtsstaat? Anhand unglaublicher Geschichten aus dem Justizalltag beschreibt Jens Gnisa, Vorsitzender des Deutschen Richterbundes, die schleichende Erosion des Rechtssystems. Zugleich unterbreitet er Vorschläge, damit eine der zentralen Säulen der Demokratie in Deutschland nicht weiter einknickt: «Das Ende der Gerechtigkeit. Ein Richter schlägt Alarm» (Herder, 288 S., ...

LESEPROBE

Kapital-Verbrechen Wie bildete sich die kapitalistische Produktionsweise heraus? Der Mainstream der historischen Forschung schildert ihre Durchsetzung als Ergebnis eines Siegeszuges von Aufklärung, bürgerlichem Fleiß und technischem Fortschritt, der Entwicklung von Wissenschaft und Erfindergeist, den Taten wagemutiger Entdecker, dem Aufbruch kühner Denker aus der Finsternis religiöser Dogmen. ...

Ernst Reuß

Nicht ganz umsonst

Der inzwischen im Ruhestand befindliche Staatsanwalt Kurt Schrimm war seit Ende September 2000 in Ludwigsburg Leiter der »Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen« gewesen. Er schreibt: »Ich war zwar von jeher an der Geschichte des 20. Jahrhunderts interessiert, hätte es mir jedoch nicht träumen lassen, dass ich einmal von Berufs wegen an der ...

Björn Hayer

Spiegelstriche und Stichwörter

Kaum ein anderer Intellektueller des 20. Jahrhunderts hat so überzeugend und profunde über Macht geschrieben wie der französische Soziologe und Kulturforscher Michel Foucault. Um zeitgenössische Unterdrückungsstrukturen zu verstehen, untersuchte er deren Genese im Rückblick auf Jahrhunderte zuvor. Die geistigen und politischen Quellen für die vielschichtigen Phänomene von Diskriminierungen und soz...

Volkmar Schöneburg

Der Drehtürvollzug

Seit 20 Jahren erleben wir eine kaum für möglich gehaltene Renaissance des Strafrechts. Allein in der letzten Legislaturperiode des Bundestages stehen dafür die Verschärfung des Sexualstrafrechts, des Einbruchsdiebstahls, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, die Einführung des Tatbestandes der Datenhehlerei, die Kriminalisierung von »Grabschern« oder illegalen Autorennen. Es gibt kaum ein ...

Seite 17
Jürgen Amendt

Regierungsfernsehen Tagesschau

Die beiden Nachrichtensendungen »Tagesschau« und »Wremja« haben einiges gemeinsam, obwohl sie doch so ganz verschieden sind. Beide berichten regierungsnah - obwohl die Öffentlich-Rechtlichen doch den Anspruch haben, unabhängig zu sein.

Jan Freitag

Ragazzi di Tatort

Hierarchien sind beharrlich, besonders im deutschen Krimi. Wer darin einmal die zweite Geige spielt, bringt es nur selten zur ersten. Harry Klein zum Beispiel hat es im Vierteljahrhundert an Derricks Seite nie geschafft, dessen Rang zu erreichen. Auch Michael Ande trat erst nach dem Tod des alten Alten aus dem Schatten von Siegfried Lowitz - nur um gleich in den des neuen Alten Rolf Schimpf zu tre...

Seite 18
Gerald Fritsche, Oberstdorf

Es geht aufwärts

Die deutschen Langläufer kommen bei der Tour de Ski immer besser in Schwung. Fessel und Bing holten sich in Oberstdorf Top-10-Plätze, Bögl und Dobler halbe Olympianormen. Der Saisonaufbau stimmt.

Frank Hellmann

Weiterbilden oder verblöden?

Der Profifußball kostet Karrierezeit. Manche Kicker wundern sich, wenn sie berufliche Anforderungen später nicht erfüllen können. Vor allem die Spieler unterhalb der Lizenzligen sind gefährdet.

Seite 19
Patrick Reichard, Innsbruck

Ziemlich schmerzhaft

Nach einem Sturz im ersten Durchgang ist der Tournee-Traum für Richard Freitag beendet. Im zweiten Durchgang auf der Bergisel-Schanze in Innsbruck tritt der Sachse gar nicht mehr an.

Oliver Kern, Oberhof

Wie macht sie das bloß?

Sprintsieg 2010 in Vancouver, Wiederholung 2014 in Sotschi: Anastasiya Kuzmina ist Olympiaexpertin. Und die Kontrahentinnen hoffen darauf, dass die Slowakin diesmal etwas zu früh in Topform ist.

Seite 20

Australien will zu medizinischen Zwecken exportieren

Canberra. Australien will in Zukunft andere Staaten mit Cannabis beliefern. Die Regierung habe dem Export von Cannabis zu medizinischen Zwecken zugestimmt, sagte ein Regierungssprecher am Donnerstag. Damit werde der inländische Markt gestärkt und Patienten im Ausland geholfen, sagte Gesundheitsminister Greg Hunt der Nachrichtenagentur AAP zufolge. »Unser Ziel ist klar - wir wollen australischen An...

Hochwasser am Rhein und an der Mosel

Köln. Die Hochwasserlage an Rhein und Mosel spitzt sich zu. Die Schifffahrt ist bereits stark eingeschränkt. Aber auch viele kleinere Flüsse in Hessen, Oberfranken und anderenorts im Westen können gefährlich werden. Orkantief »Burglind« brachte heftigen Regen, der zum Teil am Donnerstag noch anhielt. Entspannung ist bis zum Wochenende nicht in Sicht.In Köln blieb die Lage für Anwohner und Schifffa...

John Dyer, Boston

Kalifornien sendet Rauchzeichen

In Kalifornien ist seit Neujahr der Handel mit Marihuana legal. Beobachter rechnen damit, dass die Legalisierung in anderen US-Bundesstaaten dadurch beschleunigt wird.