Seite 1

Unten links

Die jüngst an dieser Stelle vom Chefredakteur ausgegebene Direktive, zur Fehlervermeidung in der Zeitung künftig auf Kommata und Vokale zu verzichten - mglchrws wrdn S wrt Lsr nd Lsrnnn sch nch rnnrn -, hat uns beim Schreiben und Redigieren von Texten vor unerwartete Probleme gestellt und etliche Nerven gekostet. Eine renitente Kollegin sah sich, um die Weisung der Obrigkeit infrage zu stellen, so...

Scholz bringt ersten Haushalt ein

Berlin. Der erste Haushaltsentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) ist im Bundestag harsch kritisiert worden. LINKE-Politikerin Gesine Lötzsch sprach von einer Blamage für Scholz, weil er die Politik seines CDU-Vorgängers Wolfgang Schäuble einfach fortführe. Die Große Koalition plant 2018 mit Ausgaben von 341 Milliarden Euro. Der Bundeshaushalt soll nach den Beratungen im Parlament bis ...

Soros-Stiftung verlässt Ungarn

Budapest. Die Stiftung des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros verlässt wegen der »repressiven« Politik der Budapester Regierung Ungarn und verlegt ihren Sitz nach Berlin. Die Stiftung sehe sich mit einem »zunehmend repressiven politischen und rechtlichen Umfeld« konfrontiert, hieß es in einer Mitteilung der Open Society Foundation (OSF) vom Dienstag. Die Entscheidung folge einer seit M...

Agrarministerin in NRW tritt zurück

Düsseldorf. Unmittelbar vor der drohenden Einberufung eines Untersuchungsausschusses ist Nordrhein-Westfalens Agrar- und Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) zurückgetreten. Die 41-jährige Mutter zweier Söhne erklärte den Schritt am Dienstag nicht mit politischen, sondern allein mit persönlichen Gründen: In den vergangenen Monaten habe es zahlreiche anonyme und offene Drohungen gegen s...

Durchsichtiges Manöver
Sebastian Weiermann

Durchsichtiges Manöver

Die nordrhein-westfälische Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking ist zurückgetreten. Als Grund gibt sie Anfeindungen an, die sich gegen sie und ihre Familie richten. Doch in Wirklichkeit dürfte der politische Druck auf Armin Laschets Problemministerin zu groß geworden sein. Dass es keine allzu gute Idee war, Schulze Föcking zur Ressortchefin zu ernennen, dürfte dem nordrh...

CSU ebnet Weg zum Polizeistaat

Berlin. Trotz großer Kritik in der Bevölkerung, unter Bürgerrechtlern und Oppositionspolitikern gibt sich die CSU unbeirrt. Kurz vor der Abstimmung im bayerischen Landtag am Dienstagabend hat Ministerpräsident Markus Söder das neue Polizeiaufgabengesetz erneut gerechtfertigt. Das Gesetz werde Leben retten und verhindern, dass Menschen zu Opfern werden, behauptete der CSU-Politiker am Dienstag in M...

Roland Etzel

Trauer und Wut am Tag der »Naqba«

Die Palästinenser trauern, viele Staaten protestieren, Israel rechtfertigt die Tötung von 60 Personen, gestützt von den USA.

Seite 2
Simon Poelchau

Trump drückt auf’s Wirtschaftswachstum

Noch wächst die Wirtschaft hierzulande. Doch in den ersten Monaten 2018 legte das Bruttoinlandsprodukt mit 0,3 Prozent nur noch halb so stark zu wie ein Quartal zuvor.

ndPlusSimon Poelchau

»Der Motor fängt an, leicht zu stottern«

Nach Ansicht des Ökonoms Gustav Horn könnte der Aufschwung der deutschen Wirtschaft »aus rein binnenwirtschaftlicher Sicht« noch eine Weile weiter laufen. Wäre da nicht US-Präsident Donald Trump.

Seite 3
Deniz Remberg

Als spräche man eine andere Sprache

Studieren - das bedeutet für viele Arbeiterkinder im Alltag, strukturelle Diskriminierung und das Gefühl der eigenen Unzulänglichkeit zu erleben.

Seite 4
Wer noch?
Samuela Nickel

Wer noch?

Ein Zeichen sollte bei der Verleihung des Pulitzer-Preises gesetzt werden: In diesem April gingen Auszeichnungen an den Rapper Kendrick Lamar und JournalistInnen, die die Machenschaften von Harvey Weinstein aufdeckten und so die MeToo-Bewegung mit anstießen. Dieses Zeichen scheint aber nur Symbolpolitik zu sein. Nach Korruptions- und Belästigungsvorwürfen rund um den schwedischen Literaturnob...

Sie wissen, gegen wen sie hetzen
Alexander Isele

Sie wissen, gegen wen sie hetzen

Der Machtkampf ist vorerst entschieden: Nach der Soros-Universität in Budapest zieht sich auch Soros’ Open Society Foundation aus Ungarn zurück. Neues Domizil der Stiftung soll nach der ungarischen Hauptstadt nun Berlin werden. Der Tropfen, der das Fass überlaufen ließ, war am Montag die Ankündigung eines »Stop Soros«-Gesetzes, das ausländischen Nichtregierungsorganisationen die Arbeit im Land ers...

Robert D. Meyer

Keine rechten Märtyrer schaffen

Wie gefährlich sind die Identitären für Österreichs Gesellschaft? Gefährlich genug, um führende Vertreter der völkischen Nationalisten anzuklagen, sagt die Staatsanwaltschaft Graz. Doch es ist mehr als unsicher, ob die Beweise zur Bestätigung aller Anklagepunkte reichen.

Stefan Otto

Streit ums Geld

Verena Bentele kann nicht sehen, aber das Wort verbieten kann ihr niemand. »Es ist eine schreiende Ungerechtigkeit, wie wir den Wert von Arbeit heute bemessen. Warum ist die Arbeit von Menschen, die zum Beispiel Autos herstellen, wertvoller als die Arbeit von Menschen, die andere pflegen?«, sagt sie in einem ruhigen und wohlüberlegten Tonfall. Die 36-Jährige weiß, dass sie mit dieser einfachen rhe...

Katharina Nocun

Tatort Polizeigesetz

Für viele Menschen bedeutet das neue Polizeiaufgabengesetz in Bayern die Einschränkung von Bürgerrechten. Das scheint die CSU wenig zu interessieren. Sie will das Gesetz am Dienstag durch den Landtag bringen. Ein Kommentar von Katharina Nocun.

Seite 5

Prozess um Heckler & Koch begonnen

Stuttgart. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat sechs ehemaligen Mitarbeitern der Rüstungsfirma Heckler & Koch mehr als ein Dutzend gewerbs- und bandenmäßige Verstöße gegen das Waffenkontrollgesetz vorgeworfen. Zum Prozessauftakt am Dienstag vor dem Landgericht Stuttgart sagte Oberstaatsanwalt Karlheinz Erkert, von 2006 bis 2009 hätten die Beschuldigten fast 4500 Sturmgewehre sowie Maschinenpistol...

Togoer nach Italien abgeschoben

Karlsruhe. Nach einem erfolglosen Kampf bis hin zum obersten deutschen Gericht ist ein Asylsuchender aus Togo nach Italien abgeschoben worden. Das Innenministerium in Baden-Württemberg bestätigte die Rückführung des Mannes, die am frühen Dienstagmorgen begonnen hatte. Der Fall des Togoers hatte für großes Aufsehen gesorgt: Ein erster Versuch, ihn abzuschieben, scheiterte Ende April in einer Flücht...

Sebastian Bähr

Autoritärer Staatsumbau

Der Strafverteidiger Mathes Breuer warnt vor einer »massive Einschränkung für Bürgerrechte« durch das bayrische Polizeigesetz. Zudem setze es gefährliche »Maßstäbe« für andere Bundesländer - und könnte auch von der AfD für ihre Zwecke benutzt werden.

Seite 6

Kritik am Haushalt

Berlin. Grüne und Linkspartei haben die Haushaltspläne der Großen Koalition scharf kritisiert. Gesine Lötzsch, Haushaltsexpertin der Linksfraktion, sprach bei einer Beratung im Bundestag am Dienstag von einer Blamage für Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). »Ich frage mich, warum die SPD unbedingt das Finanzministerium übernehmen wollte, wenn sie die Politik von Wolfgang Schäuble eins zu eins w...

Sebastian Weiermann

Drei Skandale und ein Rücktritt

Kurz vor der erwarteten Einberufung eines Untersuchungsausschusses ist die NRW-Ministerin Christina Schulze Föcking (CDU) zurückgetreten. Ob das Gremium noch kommt, ist offen.

René Heilig

»Plötzlich waren wir in Afrika«

Alle zwei Jahre ist Befehlsempfang für die Spitzen der Bundeswehr in der Hauptstadt Berlin. Auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel kam. Sie wollte irgendetwas, doch keinesfalls sich erklären.

Seite 7
Olaf Standke

NATO rüstet für Cyberkrieg

Den jüngsten Cyberkrieg hat die NATO gewonnen. Rund 4000 Systeme mussten Ende April auf einem fiktiven Schlachtfeld vor über 2500 Angriffen geschützt werden; mehr als 1000 Netzkrieger aus 30 Staaten waren beteiligt. Unter dem Namen »Locked Shields 2018« wurde im »Cooperative Cyber Defence Centre of Excellence« der estnischen Hauptstadt Tallinn der Ernstfall geprobt, auch mit Nicht-NATO-Staaten wie...

Karin Leukefeld, Damaskus

Al-Sadr gewinnt in Irak

Iraks Ministerpräsident Abadi hat dem schiitischen Geistlichen Muktada al-Sadr zum Sieg bei der Parlamentswahl gratuliert. Sadrs Bündnis liegt in sechs von 16 bisher ausgezählten Provinzen vorn.

Seite 8

Europarat besorgt wegen Kroatien

Straßburg. Der Europarat hat sich alarmiert über das Erstarken von Neofaschisten und anderen Rechtsextremen in Kroatien geäußert. Verstärkt werde dieser Trend durch eine Verherrlichung von Ideologien aus dem Zweiten Weltkrieg - vor allem des faschistischen Ustascha-Regimes, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Anti-Rassismus-Kommission des Europarats (ECRI) zur Lage in Kroati...

Michael Bonvalot, Wien

Der Kreis schließt sich

Insgesamt 17 sogenannte »IB«ler werden von der Staatsanwaltschaft Graz angeklagt. Die Vorwürfe lauten auf Bildung einer kriminellen Vereinigung, Verhetzung, Sachbeschädigung und Nötigung.

Seite 9

Besoldung für Beamte wird verbessert

Die Beamten im Öffentlichen Dienst bekommen mehr Geld. Darauf hat sich Rot-Rot-Grün am Dienstag in der Senatssitzung verständigt. Auf Vorlage von Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) wurde beschlossen, dass die Beamtenbesoldung bis zum Jahr 2021 an den Durchschnitt der Bundesländer angepasst wird. Die Angleichung soll in mehreren Schritten - Juni 2018, April 2019, Februar 2020 und Januar 202...

Panzer gehören auf den Schrott

Panzer sind dazu da, andere Panzer zu bekämpfen, Gebäude zu zerschießen und Menschen zu töten. In Kriegsgebieten tun sie das. Wo Frieden herrscht, sind Panzer eine Bedrohung und dies besonders - um ein noch einigermaßen aktuelles Beispiel zu wählen -, wenn sie nach Osten an die russischen Grenzen verlegt werden, wo sie dann vermeintlich feindlichen Panzern gegenüberstehen. Da klingt es vergle...

LGBT-Verbände protestieren gegen Gewalt

Im vergangenen Jahr gab es einen Anstieg von Übergriffen und Gewalttaten gegen Homosexuelle und Transpersonen. Die Dunkelziffer in diesem Bereich dürfte noch größer sein. An die Gewalt soll auch am Internationalen Tag gegen Homophobie erinnert werden.

ndPlusJérôme Lombard

Aufstehen gegen die »Kitakrise«

3000 fehlende Kitaplätze, zu wenige Erzieher und eine intransparente Platzvergabe: Viele Eltern sind mit den Bedingungen an den Kitas unzufrieden. Am 26. Mai wollen sie auf die Straße gehen.

Johanna Treblin

Integrieren durch Studieren

Fehlende Zeugnisse, mangelnde Sprachkenntnisse, kaum Seminare auf Englisch - für Geflüchtete ist der Zugang zu Hochschulen schwierig. Ein Programm der Humboldt-Universität soll das ändern.

Seite 10

Subvention für Fleisch vom Wildschwein

Beeskow. Der Oder-Spree-Kreis schafft Anreize für die Vermarktung von erlegten Wildschweinen. Wenn ein Wildhändler einem Jäger mindestens zwei Euro pro Kilogramm Schwarzwild zahlt und für den Verkauf wirbt, bekommt der Händler vom Landkreis ab sofort einen Euro je Kilogramm dazu. Das teilte die Kreisverwaltung am Dienstag mit. Die Subvention soll dazu dienen, die hohen Wildschweinbestände und dami...

Schöner feiern ohne Nazis im Oranienwerk

Die diesjährige Sommertour der Kampagne »Schöner Leben ohne Nazis« wird am 22. Mai mit Workshops, einer Radtour und einem Konzert im Oranienburger »Oranienwerk« eröffnet.

Christian Meyer

Das Handy kennt jede Baustelle

Eine neue Handy-App soll über Baustellen im Straßenland informieren. Die Netzbetreiber hoffen so auf mehr Akzeptanz bei Betroffenen von Baumaßnahmen.

Andreas Fritsche

Armee hat Schäden nicht bezahlt

Drei Jahre nachdem ein Konvoi mit Schützenpanzern der Bundeswehr auf Straßen im Havelland eine Spur der Verwüstung hinterließ, sind die Reparaturen noch immer nicht restlos erledigt und bezahlt.

Der Höhepunkt von Mediaspree
Nicolas Šustr

Der Höhepunkt von Mediaspree

Berlins höchster Wolkenkratzer soll nach Plänen des Investors OVG Real Estate auf dem Friedrichshainer Anschutz-Areal entstehen. Bereits 2019 soll der Bau starten.

Seite 11

Thüringer Schlössertage mit »Intrige im Goldsaal«

Altenburg. Eine Ausstellung des Schloss- und Kulturbetriebs Residenzschloss Altenburg ist ab Samstag am Hauptveranstaltungsort der Thüringer Schlössertage zu sehen. Ihr Titel: »Intrige im Goldsaal«. Mit der gleichnamigen Installation der niederländischen Künstlerin Lotte Boonstra fragen sich die Macher: »Was sammeln wir, welche Bedeutung haben diese Gegenstände für uns und wie werden sie präsentie...

Freispruch erster Klasse

Erfurt. Wegen des Streits um das Aktenlager Immelborn (Wartburgkreis) muss Thüringens Datenschutzbeauftragter Lutz Hasse keine weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Erfurt befürchten. Das Verfahren wegen des Anfangsverdachts auf Untreue und Prozessbetrug sei eingestellt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. Es gebe keinen hinreichenden Tatverdacht. Der Datenschützer selbst h...

Vertrauen irreparabel zerstört

Nach gut einem Jahr geht der »Sachsensumpf«-Prozess um eine angebliche Korruptionsaffäre zu Ende. Trotzdem bleiben Fragen offen, denn ein Teil der Akten ist geheim und selbst für Gerichte gesperrt.

Seite 12

Plakativ

Eine von Klaus Staeck initiierte Plakatausstellung gegen Gewalt und Fremdenhass ist seit Dienstag im Evangelischen Zentrum Berlin zu sehen. Unter dem Titel »Flagge zeigen« werden bis zum 11. August Plakate von Staeck selbst sowie von anderen Künstlern präsentiert. Die Ausstellung wird in Kooperation mit der Diakonie Deutschland gezeigt. epd/nd...

Revolution in Bayern

Im Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung am Franz-Mehring-Platz 1 sprechen an diesem Mittwoch (18 bis 20 Uhr) Ulrike Hempel und Uwe Michel mit Ralf Höller, dem Autor des Buches »Das Wintermärchen« (Edition Tiamat) über die Geschichte der bayerischen Revolution und über Konsequenzen für die heutige Zeit. Der in Bonn lebende Historiker lässt in seiner Anthologie namhafte, vor 100 Jahren in München leben...

Musik für die Welt

Über Musikgeschmack kann man bekanntlich streiten. Ob jemand zum Beispiel Deutschrap (Kollegah! Farid Bang!) mag oder Fan des Eurovision Song Contest ist, ist keine Frage der politischen Einstellung, sondern eine Frage des Geschmacks. Egal, welche Musik man mag oder nicht mag, Musik gehört zum Kulturerbe der Menschheit. Und da die Schlossherren im Humboldt-Forum immer das Große und Ganze im Blick ...

Fischer fürchten um ihre Existenz

Schwerin. Die vom Agrarministerium Mecklenburg-Vorpommerns geplanten Fischfangverbote in Teilen der Küstengewässer im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft stoßen auf Widerstand. Weitere Einschränkungen gefährdeten die Kutter- und Küstenfischerei und seien nicht nötig, sagte der umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Burkhard Lenz, am Montag in Schwerin. Die Gebiete des Nationalparks hä...

Ereignis und Ärgernis

Es ist noch immer ein Ereignis, selbst fast drei Jahrzehnte nach der »Vereinigung«, wenn ein Ostdeutscher auf eine exklusive Leitungsposition berufen wird. Hartmut Dorgerloh, 1962 in der Hauptstadt der DDR geboren, ist am Dienstagnachmittag zum Generalintendanten des Humboldt-Forums erkoren worden. Er weist die hierfür nötigen Kompetenzen und Qualifikationen auf. Der Sohn eines Pfarrers, der im os...

Frank Christiansen, Düsseldorf

Zu klein und damit ungeeignet

Seit einigen Monaten gilt in Nordrhein-Westfalen eine neue Einheits-Mindestgröße von 1,63 Metern für Polizistinnen und Polizisten. Eine 1,60 Meter kleine Bewerberin sah sich benachteiligt und klagte.

Martina Rathke, Greifswald

Ein fatales Signal

Es fehlen Genehmigungen von Russland, Schweden und Dänemark. Der Umweltverband NABU klagt. Dennoch hat Nord Stream 2 mit den Arbeiten für die Pipeline in deutschen Gewässern begonnen.

Hagen Jung

Schwarzbau-Vorwurf gegen Bahn

Hat die Deutsche Bahn ohne Genehmigung begonnen, den Schienenweg durch Oldenburg in Niedersachsen für den Güterverkehr auszubauen? Ja, meinen Bürger. Nein, sagt die Bahn.

Klaus Hammer

Leidenschaftliche Direktheit

Normann Seibold hat eine exzessive Begeisterung für die Farbmaterie. Diese wird mal abstrakt, mal figurativ direkt mit den Fingern, mit Pinsel oder Spachtel reliefartig durchgepflügt oder plastisch modelliert und erobert so den Raum auch jenseits der Bildfläche. Wir haben es hier mit einer beeindruckenden Mischung vitaler gestalterischer Kraft und künstlerischer Intuition zu tun. Durch die Vielhei...

Seite 13

Stückverbot aufgehoben

Mit dem Verbot eines provokanten Theaterstücks hat Malta gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung verstoßen. Das urteilte am Dienstag der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg.Das katholisch geprägte Malta hatte das Stück »Stitching« des schottischen Dramatikers Anthony Neilson 2009 von den Bühnen verbannt - unter anderem mit der Begründung, es sei blasphemisch, zeige »gefährli...

Lee begeistert, Trier empört

Standing Ovations für Spike Lee in Cannes: Der 61-jährige US-Regisseur stellte in Südfrankreich am Montagabend seinen neuen Film »BlacKkKlansman« vor, in dem er mit dem Rassismus in den USA abrechnet und ein kritisches Bild von Präsident Donald Trump zeichnet. Sein Film gilt als möglicher Anwärter auf eine Goldene Palme bei dem Festival. Lee erzählt die wahre Geschichte des schwarzen Polizisten Ro...

Gunnar Decker

Schutzraum dem schutzlosen Wort

Sebastian Kleinschmidt war Chefredakteur von »Sinn und Form« und prägte die Literaturzeitschrift in den Jahren nach der Wende. Auf die Frage, warum wir lesen sollen, antwortete er: »Damit unsere Seelen nicht so knarren.«

Seite 14

Mehr Gehalt

Nach 15 Jahren will das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau zum allgemeinen Tarif für die Ensemble-Mitglieder zurückkehren. Vom Freistaat Sachsen gebe es dafür positive Signale, sagte der kaufmännische Geschäftsführer Caspar Sawade am Dienstag in Görlitz. Wegen der schwierigen Finanzlage war 2003 entschieden worden, unabhängig vom Flächentarifvertrag zu zahlen. Diese Vereinbarung läuft am 31....

MeToo beim Pulitzer-Preis

Der Autor und Pulitzer-Preisträger Junot Diaz (49) hat nach Belästigungsvorwürfen seinen Vorsitz beim Pulitzer-Preis-Verband abgegeben. Die Organisation hatte nach eigenen Angaben eine Untersuchung eingeleitet. Diaz habe diesen Vorgang unterstützt, er sei aus eigenen Stücken von seinem Posten zurückgetreten. Dem Vorstandsgremium werde er aber weiter angehören, hieß es in einer Mitteilung.Drei Frau...

Satire, aber keine Kunst

Wesentliche Passagen aus dem Schmähgedicht des Satirikers Jan Böhmermann über den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan bleiben weiterhin verboten. Das Hamburger Oberlandesgericht (OLG) bestätigte am Dienstag das Urteil der Vorinstanz und wies damit Böhmermanns Berufung ab. Auch die Berufung Erdogans, der ein vollständiges Verbot des Gedichts gefordert hatte, wurde abgelehnt.»Der Senat hält e...

Hans-Dieter Schütt

Die Lehre der Glühbirne

Heute ist, von der UNESCO ausgerufen, der Internationale Tag des Lichts. Das Licht: Es liefert uns die morgendliche Illusion, die Welt würde jetzt erst erschaffen. Keine Lieferung frei Haus ist das. Wir müssen die Welt schon wollen. Und genau diesen einen Tag, der nun ansteht. Das ist oft schwer genug, da zum ersten Blick ins Licht gleich auch jene letzten Gedanken wiederkommen, die uns gestern am...

Hans-Dieter Schütt

Mit der Gehluft reden

Das Perfekte ist das Unzulängliche. Erst der Makel schafft Schönheit - und auf Zerbrechlichem ruht die Welt. Karl-Ernst Herrmann war der große, geniale Bühnenzauberkönig des deutschen Theaters. Er zauberte am liebsten Weltränder. Ganz aus Zerbrechlichkeit. Unperfekt, weil filigran: als wartete der Raum darauf, von einem Wind zerblasen zu werden - zu purer Lebendigkeit, die das Sein zugleich überst...

Seite 15

ARD und ZDF versprechen mehr Schutz

Vorwürfe sexueller Übergriffe haben beim Westdeutschen Rundfunk für Diskussionen gesorgt - andere Sender haben nach eigenen Angaben bisher keine Hinweise auf vergleichbare Fälle in jüngerer Vergangenheit. Das Thema Schutz vor sexueller Gewalt steht laut den Sendern jedoch auf der Agenda. Dies ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) etwa hat eine Arbeit...

Jan Freitag

Anlehnungsbedürftiger Wolf

Die Romanvorlage zur düster-lakonischen BBC-Serie »Strike«, die jetzt in Deutschland startet, stammt von Robert Galbraith – ein Pseudonym von Joanne K. Rowling. Tom Burke spielt darin einen kriegsversehrten Privatdetektiv.

Seite 16
Haidy Damm

Fairtrade weiter im Trend

Im vergangenen Jahr wurden 15 Prozent mehr fair gehandelte Waren umgesetzt als im Vorjahr. Das entspricht einem Warenumsatz von 1,33 Milliarden Euro, teilte der Verein Transfair mit.

Ringen um Selbstbestimmung
Kurt Stenger

Ringen um Selbstbestimmung

Während Rentner gegen erneute Kürzungen in Griechenland protestierten, starteten die Gläubiger ihre Überprüfung der Austeritätsmaßnahmen - zum letzten Mal?

Aufklärung vor Datenschutz

Wer eine sogenannte Dashcam im Auto hat, darf sich nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes nun etwas sicherer sein, dass ihre Aufnahmen nach einem Unfall als Beweis zugelassen werden. Von Grit GernhardtÜber 3,2 Millionen Ergebnisse bekommt, wer auf der Videoplattform Youtube den Begriff Dashcam eingibt. Mit den kleinen Videokameras, die meist an der Windschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett ...

Seite 17
Amazon soll für Obdachlosigkeit zahlen
John Dyer

Amazon soll für Obdachlosigkeit zahlen

Seattle leidet unter zunehmender Obdachlosigkeit. Der Wohlstand durch Unternehmen wie Amazon hat gleichzeitig die Armut verstärkt. Daher sollen große Firmen für Obdachlosenprojekte zahlen.

Der ökologische Fußabdruck der Urlauber

Kaum ein Wirtschaftszweig wächst so schnell wie der Tourismus. Und damit geht auch der Treibhausgasausstoß in die Höhe. Er dürfte laut einer Studie ohnehin größer sein als bisher angenommen.

Seite 18

Moderation

Schweigen zu Beginn des Plenums. Alle schauen auf den Boden oder in die Luft, niemand bewegt sich. Die Situation, in der alle den Atem anhalten, dauert an: zehn Sekunden, 30 Sekunden, eine Minute. Jede Woche das Gleiche. Alle wissen es und alle wissen auch, dass der Zustand aufgehoben werden muss. Irgendwann, nach einer gefühlten Endlosigkeit, dann doch die Erlösung: »Okay, ich mach’s«, sagt ein G...

Aufstand der Ausgeschlossenen
Gaston Kirsche, Hamburg

Aufstand der Ausgeschlossenen

Ein Sammelband analysiert die Ausschreitungen während des Hamburger G20-Treffens vor einem Jahr. Es bleibt jedoch bei einem Versuch, der vieles unbeleuchtet lässt.

Mit Haltung ums Ganze
Marie Frank

Mit Haltung ums Ganze

Die radikale Linke entdeckt ihre klassenkämpferischen Wurzeln wieder. Doch was tun angesichts der Fähigkeit des Neoliberalismus, widerständige Praktiken aufzunehmen und damit ihr kritisches Potenzial zu zersetzen?

Seite 19
Dicker Fehler
Oliver Kern

Dicker Fehler

Das Treffen der Fußballer Özil und Gündoğan mit Präsident Erdogan ist vor allem ein Fauxpas, der das Klischee des nicht besonders intellektuellen Fußballers erneuert. Auch die erfolgreiche Integration durch Fußball verblasst so.

Mit dem Defibrillator zu Olympia
Holger Schmidt, Leverkusen

Mit dem Defibrillator zu Olympia

Stabhochspringerin Katharina Bauer hat vor etwa einem Monat einen Defibrillator eingesetzt bekommen. Bei Olympia 2020 will die deutsche Hallenmeisterin trotzdem am Start sein.

Auswahl der Harmonie
Frank Hellmann, Dortmund

Auswahl der Harmonie

Der flugs bis 2022 gebundene Bundestrainer wartet bei der ersten WM-Nominierung mit Überraschungen auf: Manuel Neuer und Nils Petersen sind dabei, Mario Götze und Sandro Wagner bleiben daheim.

Seite 20
Vier Wochen Enthaltsamkeit
ndPlusClaudia Altmann, Algier

Vier Wochen Enthaltsamkeit

In Algeriens Hauptstadt herrscht seit Wochen große Vorfreude auf den muslimischen Fastenmonat Ramadan.

Seite 21

Die günstigsten und teuersten Städte

Das Verbraucherforum mydealz.de wollte wissen, wie die Lebensbedingungen in den 16 Landeshauptstädten und acht weiteren größten Städten in Deutschland sind.

Seite 22

Leichter Rückgang im Vergleich zu 2016

Wenn Patienten nach einer Operation Probleme haben, stellt sich die Frage: Lief beim Eingriff eigentlich alles so, wie es hätte sein müssen? Die Beschwerdestellen der Ärzte zogen nun Bilanz.

Seite 23

Kurzlehrgang zum Datenschutz

Das Geschäft mit Daten floriert und betroffen sind alle - ob privat oder im beruflichen Umfeld. Unternehmen stehen stets vor der Herausforderung, eigene und die Daten ihrer Kunden sorgsam zu verwalten und im Rahmen des Möglichen zu nutzen. Als Privatperson steht jeder stets vor der Herausforderung, nicht die Kontrolle über persönliche Informationen zu verlieren. Datenkraken, Missbrauch gesammelter...

Der Arbeitgeber muss für Schutz vor Lärm sorgen

Ist es bei der Arbeit zu laut, muss der Arbeitgeber seine Angestellten vor Lärm schützen. Das gilt aber erst, wenn die Lärmbelastung über den ganzen Tag hinweg bei 80 Dezibel oder mehr liegt. Das entspricht etwa dem Hämmern eines Presslufthammers. Krank machen kann aber auch ein niedrigerer Lärmpegel.»Das ist immer vom subjektiven Empfinden abhängig«, sagt Lutz Walter vom Institut für Betriebliche...

Seite 24
ndPlusRosemarie Mieder

Tiere in der Mietwohnung

Keine Hunde - keine Katzen - solche pauschalen Verbote im Mietvertrag sind ungültig. Ob das Tier mit einziehen darf, ist von der Abwägung unterschiedlicher Interessen abhängig. Der Vermieter muss es letztlich erlauben.

Seite 25

Geld fürs Bauen

Zukünftige Eigentümerinnen und Eigentümer von Immobilien sollten unbedingt im Vorfeld prüfen, wo ihre Grenzen bei der finanziellen Belastbarkeit liegen.

Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen

Seit Jahren hoffen Zehntausende Grundstückseigentümer vergeblich auf die Rückzahlung ihrer Beiträge, die rechtswidrig für alte Kanalanschlüsse erhoben wurden. Nach Scheitern des Musterverfahrens wird wohl der BGH entscheiden.

Seite 26

Ehepartner darf Einbauküche ausnahmsweis mitnehmen

Trennen sich Ehepartner, müssen sie den Hausrat unter sich aufteilen. In der Regel bleibt dabei die Einbauküche in der seitherigen Ehewohnung, da sie meist dem Paar gemeinsam gehört und der ausziehende Partner in seiner neuen Wohnung eine andere Küche übernehmen oder einbauen kann. Doch es kann auch eine andere Gerichtsentscheidung geben.

Gang zum vernetzten Notar

In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass viele Verbraucher den Gang zu einem Rechtsanwalt oder Notar scheuen. Dabei sollten die Mandanten wissen: Vertraulichkeit und digitale Kommunikation müssen keine Widersprüche sein. Mit dem Webservice »Sichere Beteiligtenkommunikation - sBK« können Notar und Mandant Dokumente einfach und sicher austauschen, wie die Notarkammer Berlin informiert. Ausgestatt...

Mindeststandards gelten auch bei einfachen Bestattungen

Umsonst ist der Tod, und der kostet das Leben - so bekannt diese alte Volksweisheit sein mag, so irrtümlich ist sie doch, denn bei jedem der über 900 000 jährlichen Sterbefälle in Deutschland entstehen Kosten für die Bestattung der Verstorbenen.

Seite 28

Altreifen wohin?

Nach dem Reifenwechsel in diesem Frühjahr fragen sich viele: Wohin mit den abgefahrenen Winterreifen? Wer seine Altreifen illegal entsorgt, verstößt gegen geltendes Recht und muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Altreifen dürfen nicht über den normalen Hausmüll oder die Restmülldeponie, sondern nur über entsprechend zertifizierte Unternehmen entsorgt werden. Je nach Zustand werden die alten Pneus ru...

Gefundene Tiere

Für freilaufende Hunde ohne feststellbaren Besitzer sind vorrangig die Kommunen zuständig. Denn der Hund ist als Fundsache zu behandeln, wie das Bundesverwaltungsgericht entschied.

Fotografen müssen auf Rechte hinweisen

Die Nutzung eines im Internet ohne Schutzhinweis verfügbaren Fotos auf einer Schulwebseite verstößt aus Sicht des zuständigen Gutachters am Europäischen Gerichtshof (EuGH) nicht gegen das Urheberrecht.

Mehr Rechte für die Urlauber

Am 1. Juli 2018 treten umfassende Änderungen des Reiserechts für Pauschalreisen in Kraft. Ziel ist es, die zunehmende Buchung von Reisen über das Internet zu berücksichtigen und den Verbraucherschutz zu verbessern.