Seite 1

Österreichischer Vorstoß zur Flüchtlingsabwehr

Berlin. Österreich will während seiner bevorstehenden EU-Ratspräsidentschaft eine »Achse der Willigen« für den Kampf gegen illegale Migration nach Europa schmieden. Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz sagte am Mittwoch nach einem Treffen mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) in Berlin, er sehe in Seehofer einen wichtigen Partner, um diese Aufgabe zu bewältigen. Seehofer bericht...

Unten links

Der Berufsverkehr ist verkapptes Teambuilding. Kaum woanders lässt sich die Interaktion verschiedener Charaktere besser studieren, zumindest wenn nicht alles so glatt läuft wie geplant. Und dafür ist in Berlin gesorgt. Der Plot: Die Tür im Bus schließt nicht. »Sie müssen weiter reinrücken wegen der Lichtschranke«, ruft die erste Person. »Sie müssen weiter rein«, kräht eine weitere Person schriller...

Schutz vor Kettenbefristungen

Karlsruhe. Das Bundesverfassungsgericht hat ein Verbot mehrfacher sachgrundlos befristeter Beschäftigungen bei demselben Arbeitgeber grundsätzlich bestätigt. Die »Verhinderung von Kettenbefristungen und die Sicherung der unbefristeten Dauerbeschäftigung als Regelbeschäftigungsform« trage der Pflicht des Staats zum Schutz der Beschäftigten und auch dem Sozialstaatsprinzip Rechnung, entschied das Ge...

Minderjährige dürfen wählen

Leipzig. Die Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre bei Kommunalwahlen ist laut Bundesverwaltungsgerichts rechtens. Das herabgesetzte Wahlalter verstoße nicht gegen die Verfassung, entschied das Gericht am Mittwoch in Leipzig. Bei Bundestagswahlen dürfen laut Grundgesetz zwar nur Volljährige mitentscheiden. Das sei aber nicht »maßstabsbildend« für andere Wahlen. Zudem habe der Landesgesetzgeber ...

Ines Wallrodt

Besser, nicht gut

Das Bundesarbeitsgericht wollte Ersatzgesetzgeber spielen, als es befand, drei Jahre Abstand zwischen zwei sachgrundlos befristeten Arbeitsverträgen seien in Ordnung. Die Festlegung einer Verjährungsfrist ist ein Wunsch von Arbeitgeberseite, dem das Parlament bei der letzten vorsichtigen Reform des Befristungsunwesens bewusst nicht gefolgt ist. Das Bundesverfassungsgericht weist das Arbeitsgericht...

Fabian Lambeck

Deutschland leistet sich Kampfdrohnen

Haushalts- und Verteidigungsausschuss haben mit Regierungsmehrheit beschlossen, dass die Bundeswehr Kampfdrohnen anmieten darf. Vorerst bleiben diese aber unbewaffnet.

Seite 2
Hermannus Pfeiffer

Putin setzt auf Spiele und Brot

Russland hofft auf einen wirtschaftlichen Schub durch die WM-Ausrichtung. Allerdings haben sportliche Großereignisse nur selten Einfluss auf die ökonomische Entwicklung der Gastgeber.

Jirka Grahl, Moskau

Auf einem fernen Planeten

Vor 81 000 Zuschauern wird an diesem Donnerstagnachmittag die WM mit dem Spiel Russland gegen Saudi-Arabien im Luschniki-Stadion eröffnet. Wird das Turnier auch einen Beitrag zur Verständigung bieten?

Seite 3

Der Ball mit dem Chip

Der Spielball der Fußball-WM kommt nicht aus dem Hause Dale Mas aus Argentinien. Den »Telstar 18« lässt die deutsche Firma Adidas in China produzieren. Das schwarz-weiße Exterieur soll an den ersten WM-Ball des Herstellers erinnern, den Telstar von 1970. Damals galt er als revolutionär, weil man ihn auf den noch weit verbreiteten Schwarz-weiß-Fernsehern gut erkennen konnte.Das Neue am aktuellen Ge...

ndPlusJürgen Vogt, Bell Ville

Die Hauptstadt des Fußballs

In einer argentinischen Kleinstadt wurde vor 87 Jahren der Fußball revolutioniert. WM-Bälle basierten jahrzehntelang auf hiesigen Erfindungen. Doch heute wird der Markt von Billigprodukten dominiert.

Seite 4
Kurt Stenger

Schöne neue Tesla-Welt

Für seine wachsende Fangemeinde ist Tesla das Apple der Autoindustrie. Cool, hip und innovativ sollen die Produkte des US-Unternehmens sein. Tatsächlich gilt Tesla als Vorreiter in Sachen klimafreundliche Elektromobilität - die Kalifornier produzieren in ihren »Gigafabriken« nicht nur Fahrzeuge, sondern auch schnellladende Stromtankstellen, Solaranlagen und Mega-Stromspeicher. Hinter dem schi...

Markus Drescher

Bayerischer Gegenpapst

Während sich Kanzlerin Angela Merkel am Donnerstag dem Integrationsgipfel der Bundesregierung widmete, hatte Horst Seehofer anderes im Sinn. Was bisher eher aus den Geschichtsbüchern der katholischen Kirche bekannt ist, hält mit Seehofer und der CSU nun offenbar auch Einzug in die bundesdeutsche Politik: die Installation eines Gegenpapstes, respektive Gegenkanzlers. Mit dem neuerlichen Streit...

René Heilig

EULEX schleicht sich davon

Zehn Jahre hat die größte zivile EU-Mission EULEX in Kosovo ermittelt. Mitte des Monats packen die Mitarbeiter nun ihre Sachen. Sie blicken auf keine erfolgreiche Arbeit zurück, obgleich sich Tausende abgeordnete Polizisten alle erdenkliche Mühe gaben. Richter und Staatsanwälte erwirkten über 620 Urteile, zwei Drittel davon in Straffällen. Man suchte nach Kriegsvermissten und identifizierte 5...

Fabian Lambeck

Blut und Weißwurst

Ein Politiker, der über einen journalistischen Meinungsbeitrag so verärgert ist, dass er seine Teilnahme an einer Konferenz absagt, an der auch die Autorin des Artikels teilnimmt: klingt ganz nach US-Präsident Donald Trump oder Recep Tayyip Erdogan. Tatsächlich heißt die beleidigte Leberwurst bzw. Weißwurst in diesem Fall aber Horst Seehofer. Der Bundesinnenminister hat sein Ressort um die Zuständ...

Paola Giaculli

Soziales, unsolidarisches Sammelsurium

Das für viele Unvorstellbare ist nach spektakulären Wendungen eingetreten: In Italien regiert die Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) mit der Lega. Die beiden Parteien verfügen über eine solide Mehrheit und sorgen für eine merkwürdige Einheit zwischen Norden und Süden des Landes. Am Mittelmeer triumphierte die M5S, die erst vor zehn Jahren im Kampf gegen die korrupte politische »Casta« und für direkte Demo...

Seite 5
Simon Poelchau

Ein Währungsfonds für Europa

Nach den Vorstößen Frankreichs und der EU-Kommission wird wieder über eine Reform der Eurozone diskutiert. Der Vorschlag mit der größten Chance auf Umsetzung ist ein Europäischer Währungsfonds.

Simon Poelchau

Italien macht Draghi Probleme

Eigentlich sieht es, was die Wirtschaft angeht, derzeit ganz gut aus in der Eurozone. Doch der Handelsstreit zwischen den USA und der EU und vor allem die neue Regierung in Italien sorgen für Unruhe.

Seite 6

Zweifel an Aussage

Hamburg. Boulevardmedien griffen den Fall im großen Umfang auf. »Mordversuch mit Laser«, lautete eine Überschrift. Der Prozess um eine Blendattacke auf einen Polizeihubschrauber während des G20-Gipfels in Hamburg steht nun kurz vor dem Ende. Am Mittwoch wurden die Abschlussplädoyers gehalten. Die Staatsanwaltschaft forderte für den Angeklagten eine Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung, die...

Interner Bericht voller Fehler

Die Affäre um Asylentscheidungen in der Bremer Außenstelle des Flüchtlingsbundesamtes (BAMF) nimmt eine jähe Kehrtwende. In dem internen Revisionsbericht der Behörde aus dem Mai wurden offenbar falsche Behauptungen über die Asylentscheidungen aufgestellt. Dabei geht es sowohl um die Zahl der angeblich rechtswidrig zustande gekommenen Asylentscheidungen als auch um Vorwürfe gegen einzelne Mitarbeit...

Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit kommt

Berlin. Nach langem Streit um das Rückkehrrecht aus Teilzeit- in Vollzeitbeschäftigung hat das Bundeskabinett nun doch den Weg für die sogenannte Brückenteilzeit frei gemacht. Wegen Widerstands in der Union lag der Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zuvor knapp zwei Monate auf Eis. Die neue Brückenteilzeit baue Brücken von Teilzeit in Vollzeit und umgekehrt, erklärte Heil....

Oliver Eberhardt, Jerusalem

Beschwerden aus Bagdad

Bagdad hat die Ausschaffung des in Deutschland gesuchten Ali B. als unrechtmäßig kritisiert; die Führung der Autonomen Region Kurdistan lobt indes die »gute Zusammenarbeit« mit Deutschland.

Stefan Otto

Gegenpole

Der Asylstreit in der Union ist keineswegs ausgeräumt. Horst Seehofer blieb am Mittwoch dem Integrationsgipfel im Kanzleramt fern. Eigentlich ist das ein Pflichttermin für den Innenminister.

Seite 7

Offensive vor Fastenbrechen

Kabul. Taliban haben am Mittwoch einen Militärposten im Norden Afghanistans angegriffen und 20 Soldaten getötet. Bei dem nächtlichen Überfall im Bezirk Dschurm seien, so Mahbob-ul-Rahman Talaat, Mitglied des Provinzrats von Badachschan, mindestens sechs Militärangehörige als Geiseln genommen worden.Der Vorfall ereignete sich am zweiten Tag einer einseitigen Waffenruhe, die die afghanische Regierun...

Gabriel Rath, London

May wendet Rebellion ab

Das britische Parlament wird nicht das letzte Wort in den EU-Austrittsverhandlungen haben. Dafür musste Regierungschefin May Zugeständnisse machen, über die es nun verschiedene Interpretationen gibt.

Olaf Standke

Viel Geld für Militärunion

Vom französischen Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon stammt der prägnante Satz «Ein Europa der Verteidigung ist ein Europa des Krieges». Es war seine Antwort auf die militärischen EU-Visionen von Präsident Emmanuel Macron, der auch bei Kanzlerin Angela Merkel ein offenes Ohr findet. Nachdem 25 der 28 EU-Mitgliedstaaten im Dezember 2017 eine verstärkte Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich beschlos...

Christian Bunke

»Keine Sicherheit, keine Miete«

Ein Jahr nach der Brandkatastrophe im Grenfell-Tower in London spricht ein Gewerkschafter über neue Wohnungen für die Überlebenden, Schuldfragen und welche Rolle Konservative und Labour in der Wohnungspolitik vor Ort spielen.

Seite 8
Sebastian Bähr

Streit um Rettungsschiffe weitet sich aus

In Dutzenden italienischen Städten kommt es derzeit zu Protesten, die eine Öffnung der Häfen für jene Schiffsbesatzungen fordern, die Geflüchtete aus dem Mittelmeer retten. Doch Italien zeigt sich bisher uneinsichtig.

Elke Windisch, Dubrovnik

Gestatten: Nord-Mazedonien

Jahrelang hatte Griechenland wegen seiner Nordprovinz das Monopol auf den Namen Mazedonien verteidigt. Nun kann Nord-Mazedonien auch Beitrittsverhandlungen mit der EU aufnehmen.

Thomas Berger

Wassermassen bedrohen Flüchtlingslager

Seit dem Wochenende strömt der Regen auf die Zeltstädten der über 700 000 aus Myanmar geflüchteten Rohingya. Zehntausend Menschen mussten wegen Erdrutschen umgesiedelt werden.

Seite 9

Seattle schafft Armutssteuer wieder ab

Seattle. Nach Kritik von Amazon und anderen Firmen hat Seattle eine neue Job-Steuer zur Bekämpfung der Obdachlosigkeit schnell wieder abgeschafft. Nach der Entscheidung von Mitte Mai sollten größere Unternehmen jährlich 275 Dollar pro Mitarbeiter zahlen. Nun kippte der Stadtrat das Vorhaben am späten Dienstag mit sieben zu zwei Stimmen.Die Steuer sollte für Unternehmen mit über 20 Millionen Dollar...

John Dyer

Trump erleidet gegen AT&T Niederlage

US-Präsident Trump wollte die Übernahme von Time Warner durch den Telekommunikationsriesen AT&T verhindern. Ein Richter hat das 85 Milliarden Dollar schwere Geschäft aber genehmigt.

Haidy Damm

Antibiotika werden unwirksam

Auf Antrag der Grünen-Fraktion hat sich der Umweltausschuss des Bundestags mit der Eindämmung multiresistenter Keime befasst. Sachverständige plädieren dafür, Antibiotika zu reduzieren.

Sandra Kirchner

Beim Klimaschutz verrechnet

Die selbst gesetzten Klimaschutzpläne der Bundesregierung werden nicht einzuhalten sein. Das zeigt ein aktueller Bericht. Es fehle an geeigneten Rahmenbedingungen, kritisieren Experten.

Seite 10

Studieren ohne Numerus clausus

Künftigen Hausärzten in Nordrhein-Westfalen kann der Zugang zum Studium erleichtert werden, wenn sie sich verpflichten, zehn Jahre in einer unterversorgten Region zu arbeiten.

ndPlusMartin Koch

Ansteckung durch Gefühle

Therapeuten, Pfleger und Angehörige von traumatisierten Menschen zeigen häufig ebenfalls Symptome der Traumatisierung. Wissenschaftler suchen nach Erklärungen dafür.

Seite 11

Dregger ist Fraktionschef der CDU

Mit 87 Prozent wurde Burkard Dregger am Dienstag zum neuen Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus gewählt. »Die Geschlossenheit und den Vertrauensbeweis meiner Fraktion betrachte ich als große Verpflichtung«, sagte Dregger. Der neue Vorsitzende kündigte an, die rot-rot-grüne Koalition in Berlin »so schnell wie möglich« ablösen zu wollen. Aus Sicht des CDU-Rechtsaußens steuere Berlin »in...

Johanna Treblin

Wenn es doch so einfach wär’

Politik kann so einfach sein: Man muss nur nach dem Motto »Aus den Augen, aus dem Sinn« verfahren. Und das versucht derzeit nicht nur Heimat- und Grenzschutzminister Horst Seehofer von der Christlich-Sozialen Union (muss man in dem Zusammenhang einfach mal ausschreiben). Auch auf Berliner Landesebene glauben manche, Probleme auf diese Weise lösen zu können. Polen will polnische Sozialarbeiter...

Bald polnische Sozialarbeiter unterwegs

Polen will ab Juli Sozialarbeiter nach Deutschland schicken, die polnische Obdachlose in Berlin unterstützen sollen. Das Parlament habe finanzielle Hilfen bewilligt, sagte ein Botschaftssprecher dem rbb. Die Stiftung Barka soll in Zusammenarbeit mit deutschen Hilfsorganisationen den Betroffenen vor allem helfen, zurück in ihr Herkunftsland zu reisen. Bereits im Januar war der Einsatz polnischer So...

Tomas Morgenstern

Auferstehung aus Ruinen muss warten

Das Kabelwerk Köpenick, in dem einst 1600 Mitarbeiter Telekommunikationskabel fertigten, verfällt seit 1994. Bald sollen hier 1000 Wohnungen entstehen.

Nicolas Šustr

Mit dem Feldstecher im Gebüsch

Nach den Besetzungen vom Pfingstwochenende beschäftigte sich nun der Stadtentwicklungsausschuss des Abgeordnetenhauses mit dem Leerstand bei landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften.

Martin Kröger

Polizeirazzia in kurdischem Zentrum

Polizisten durchsuchten Räumlichkeiten des Dachverbandes NAV-DEM Berlin sowie das Kurdische Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit. Dabei wurden unter anderem Computer beschlagnahmt.

Seite 12
Wilfried Neiße

Lebensmittel nicht verschwenden

Der zuständige Justizminister Stefan Ludwig (LINKE) stellte am Mittwoch die »Verbraucherpolitische Strategie für das Land Brandenburg« vor.

Jérôme Lombard

Auf der Straße statt im Hörsaal

Mit einer lautstarken Demonstration haben Studierende ihre Unterstützung für den Streik der studentischen Beschäftigten bekundet. Diese haben ihren Arbeitskampf um eine weitere Woche verlängert.

Andreas Fritsche

Der Staatsanwalt hat das Wort

Simon W. wird vorgeworfen, sich der Räumung der Fachhochschule Potsdam widersetzt zu haben. Weil die Hälfte seiner Unterstützer keinen Platz im Saal fand, wurde der Prozess gegen ihn aufgeschoben.

Lola Zeller

Senat macht Gesundheitsdienst attraktiv

Das Land Berlin beklagt offene Stellen im Öffentlichen Gesundheitsdienst. Deshalb hat der Senat eine Regelung zur besseren Bezahlung beschlossen, um Fachkräfte anzulocken.

Seite 13

Saar-Minister: Flickenteppich muss weg

Saarbrücken. Die Bundesländer sollten rasch und einheitlich Verbraucher über eklatante Verstöße von Unternehmen gegen das Lebensmittelrecht informieren. Dies sagte der Vorsitzende der Konferenz der Verbraucherschutzminister von Bund und Ländern, Saarlands Ressortchef Reinhold Jost (SPD), in Saarbrücken. Die Minister beraten am Donnerstag und Freitag unter anderem über die Konsequenzen aus einem Ur...

Andreas Fritsche

Der Staatsanwalt hat das Wort

Simon W. wird vorgeworfen, sich der Räumung der Fachhochschule Potsdam widersetzt zu haben. Weil die Hälfte seiner Unterstützer keinen Platz im Saal fand, wurde der Prozess gegen ihn aufgeschoben.

Hagen Jung

Schock im SPD-Filzladen

Wegen des Verdachts der Untreue hat die Staatsanwaltschaft Hannover Ermittlungen gegen den Oberbürgermeister der niedersächsischen Landeshauptstadt, Stefan Schostok (SPD), eingeleitet.

Seite 14

Nachholtermin

Das abgesagte Tote-Hosen-Konzert in der Waldbühne wird am 29. August nachgeholt. Das teilte der Konzertveranstalter der Band am Dienstag mit. Der Auftritt hatte eigentlich schon am 8. Juni stattfinden sollen, war aber nach einem Hörsturz von Sänger Campino abgesagt worden. »Trotz der Umstände bin ich guten Mutes, bald wieder an den Start gehen zu können, denn ich bin in besten Händen und werde int...

Prämierte Brückenbauer

Das Kulturfestival Choriner Musiksommer und das Oderbruch- Museum Altranft sind die ersten Preisträger des Berlin-Brandenburg-Preises. Der undotierte Preis werde am Abend in Berlin erstmalig vergeben, teilte die Stiftung Zukunft Berlin am Mittwoch mit. Der Musiksommer mit klassischen Konzerten läuft seit 1964 in der Klosterruine Chorin (Barnim). Das Oderbruch-Museum Altranft (Märkisch-Oderland) ar...

Literaturkonferenz gegen die von rechts geschürte Angst

Das Wesen der faschistischen Agitation, meinte der deutsche Literatursoziologe Leo Löwenthal in den 1930er Jahren, bestehe darin, das Gefühl eines permanenten Ausnahmezustandes in der Gesellschaft zu erzeugen. Durch das permanente Aufrufen der Angst solle die Gesellschaft neurotisch gemacht werden, damit sie willfährig die autoritären Erlösungsangebote der Agitatoren annehme. Darum kreist im Kern ...

Fußball ohne Kommentar

In Berlin können die Spiele der Fußballweltmeisterschaft auch als Stummfilme gesehen werden, musikalisch begleitet an der Kirchenorgel. Jeweils montags und dienstags lädt der Stummfilmpianist Stephan Graf von Bothmer in die Evangelische Zwölf-Apostel-Kirche nach Schöneberg ein zum »Public Viewing ohne nervige Moderatoren, dafür mit dramatischer Live-Filmmusik«, wie von Bothmers Management am Diens...

Das Haus des »schwebenden Balkens« wächst

Das Dessauer Bauhaus in Sachsen-Anhalt, Ikone der Moderne für Architektur, Design und Kunst, gehört zum UNECSO-Welterbe. Heute sorgt es wieder für Aufsehen - mit einer Baustelle der besonderen Art.

Dieter Hanisch

SPD sucht Sollbruchstelle für Jamaika

Die Grünen in Schleswig-Holsteins Jamaika-Koalition mit CDU und FDP mussten in jüngster Zeit einige politische Kröten schlucken - und die oppositionelle SPD fragt, wie viel Spaß die Partei eigentlich noch an diesem Bündnis hat. Für Mittwoch hatten die Sozialdemokraten im Landtag eine Aktuelle Stunde angemeldet, um die Zerstrittenheit der Regierungsparteien anhand der drohenden Fahrverbote für alte...

Viel Lärm um nichts

Dauerprotest und gut gefüllte Kassen machen es möglich: Die Regierung in Schwerin lenkt im Streit mit den Kommunen um die Theaterlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern überraschend ein.

Harald Loch

Reichtum und obszöner Handel

Die wichtigste europäische Ausstellung läuft gerade im Deutschen Historischen Museum in Berlin an. Sie zeigt und diskutiert erstmals die Geschichte unseres Kontinents vom Meer aus. Die Exposition will zudem das Bewusstsein der Menschen für die nicht zu überschätzende Bedeutung lenken, die das Meer für unsere Zivilisation und Kultur hatte und immer noch hat. Sie wirkt zugleich wie ein aktueller Kom...

Seite 15
Jürgen Amendt

Abseits! Die Feuilleton-WM-Kolumne

Am heutigen Donnerstag beginnt in Russland die Fußballweltmeisterschaft der Männer, und wieder sind die Deutschen dabei. Die Deutschen aber sind, wie wir seit Friedrich Hölderlin wissen, »Barbaren von Alters her, durch Fleiß und Wissenschaft und selbst durch Religion barbarischer geworden … Handwerker siehst du, aber keine Menschen«. Die Tugenden der Deutschen aber, so der Tübinger Dichter in sein...

Seite 16

Gelassenheit

Das Leben aller Menschen ist eins mit dem Universum. Alles Wirken des Universums trägt zur Bildung der Individualität jeder Person bei. Anders gesagt, ist jede Person ein Mikrokosmos, der auf einzigartige Weise den Makrokosmos reflektiert. Das Individuum umfasst im Grunde alles. Daher ist jede Person kostbar und unersetzlich.*Wenn wir unsren innersten Zustand verändern, dann verändert sich unser ...

⋌Irmtraud Gutschke

1001 Gärten

Sogar die Brücken sind hier mit Moos bewachsen. Unter immergrünen Bäumen schreitet man über einen grünen Teppich. »Das Licht schimmert auf dem Moos, schimmert auf dem Wasser, und im Herbst setzt das Rot der Ahornbäume den ganzen See in Brand«, so lockt uns die britische Gartenexpertin Sally Gregson. Ein Paradiesgarten fürwahr. Um darin zu verweilen, muss man allerdings ziemlich weit reisen. Der Pa...

Friedemann Kluge

Im Gegeneinander

Bruchstücke sind das, was übrig bleibt, wenn etwas zerstört wurde. Die Klammer um diese drei Geschichten der japanischen Autorin Nanae Aoyama könnte man in den von ihr geschilderten Verhältnissen sehen - oder richtiger: in den Nicht-Verhältnissen, in den Brüchen, wie sie zwischen Menschen entstehen können.In der ersten, den Buchtitel bestimmenden Geschichte machen ein Vater und seine Tochter eher ...

Alfons Huckebrink

Erschütternde Lebensfülle

Weiße Schwäne/ seid ihr nicht traurig/ so zu schweben/ ungefärbt vom Blau des Himmels/ vom Blau des Meeres«. Die Verse dieses 1907 veröffentlichten Stimmungsbilds bilden eines der berühmtesten japanischen Tankas. Das Kurzgedicht stammt von Wakayama Bokusui (1885-1928), zu dessen Werk 15 Bände mit Tanka-Gedichten gehören. Die bei Manesse verlegte exquisite Auswahl von über 250 Fünfzeilern bietet ei...

Florian Schmid

Dunkle Geheimnisse überall

Haruki Murakami ist ein Phänomen. Wie kaum ein anderer Schriftsteller verknüpft der in der Nähe von Tokio lebende Autor spielerisch Popkultur und japanische Erzähltraditionen und fertigt daraus eine ungemein süffige zeitgenössische Prosa. Die hat eine ganz eigenwillige psychologische Tiefe und erzeugt einen unglaublichen Sog, der den Leser in die Geschichten regelrecht hineinzieht. Haruki Murakami...

Seite 17

Von Sachsen nach Köln

Die Direktorin der Staatlichen Ethnografischen Sammlungen Sachsen, Nanette Jacomijn Snoep, geht nach fast vier Jahren nach Köln. Die gebürtige Niederländerin wird zum 1. Januar 2019 Direktorin des Rautenstrauch- Joest-Museums, wie die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) mitteilten. Die Anthropologin und Kulturmanagerin leitet das Grassimuseum für Völkerkunde zu Leipzig, das Museum für Völker...

Polarisierung

Der Rolle von Kunst- und Kultureinrichtungen in einer polarisierten Gesellschaft widmet sich jetzt eine Studie an der Technischen Universität Dresden. Hintergrund sei das öffentliche Auftreten von »Pegida« Ende 2014, mit dem in Dresden ein Prozess der Polarisierung eingesetzt habe, teilte das sächsische Wissenschafts- und Kunstministerium am Mittwoch in Dresden mit. Die Studie wolle sich mit dem E...

Bedeutend

In Leipzig sind stellvertretend für das reiche musikalische Erbe der Stadt neun Musikstätten mit dem europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet worden. EU-Kulturkommissar Tibor Navracsics und Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) übergaben die Auszeichnungen am Mittwoch bei einem Festakt im Alten Rathaus in Leipzig.Unter die Sammelauszeichnung für »Leipzigs Musikerbe-Stätten« fallen Th...

Leo Schmidt

Die Spätreifeprüfung

Tony Webster führt ein gewöhnliches Leben. Mit seiner Ex-Frau versteht er sich, er nimmt so gut es geht am Alltag seiner schwangeren Tochter teil, und wenn sich mal jemand in sein Fotogeschäft verirrt, ist das schon die Ausnahme. Doch als Tony überraschend das Tagebuch seines alten Freundes Adrian erbt, zwingt es ihn, die Ereignisse seiner Jugend und seine eigenen Handlungen infrage zu stellen. Um...

Philipp Böhm

Die Welt als Feind

In der Moderne fand er sich nicht besonders gut zurecht: Der US-amerikanische Schriftsteller Howard Phillips Lovecraft (1890- 1937) war ein misanthropischer Einsiedler. Er gilt als Erfinder des kosmischen Horrors und Mitschöpfer des dazugehörigen sogenannten Cthu᠆lhu-Mythos, eines ausufernden literarischen Gruselkosmos.Lovecraft hat nicht unbedingt Texte geschrieben, die sich auf den ersten Blick ...

Seite 18

Kein Verstoß

Die umstrittene Netanjahu-Karikatur in der »Süddeutschen Zeitung« vom 15. Mai stellt nach Ansicht des Deutschen Presserates keinen Verstoß gegen den Pressekodex dar. Die Grenze zur Diskriminierung von Juden nach Ziffer 12 Pressekodex sei nicht überschritten, teilte der Presserat am Mittwoch in Berlin mit. »Die Gesichtszüge des israelischen Premierministers sind zwar überzeichnet, im Rahmen de...

Felix Bartels

Der Kampf der Rentner

Manche Filme will man noch nicht mal verreißen. Weil selbst das nämlich noch mehr Arbeit wäre, als im betreffenden Film steckt. »Das ist erst der Anfang« dauert 91 Minuten, und das ist keine schöne Zeit. Ich will sie zurück, denn ich hätte sie auch verdösen können. Phlegmatische Inszenierung, mittelmäßiges Schauspiel, frivol sein sollende Dialoge und eine Kulisse, bei der man buchstäblich die Papp...

Seite 19

WM-Countdown

Für alle, die es nicht erwarten können: In 31 Tagen ist die Fußball-WM vorbei. Bis dahin ermitteln 32 Teams in 64 Spielen den Champion. Den Auftakt macht wie immer seit 2006 der Gastgeber: An diesem Donnerstag trifft Russland auf Saudi-Arabien. Der Stimmung im Land würde ein Sieg der Sbornaja helfen. Präsident Wladimir Putin aber ist skeptisch: »Ich muss leider zugeben, dass unsere Mannschaft zule...

Daniel Theweleit, Moskau

Die nächste Wahl mit Schatten

Der Wunsch des FIFA-Präsidenten Gianni Infantino wurde erhört. Der Weltverband vergab die WM 2026 nach Nordamerika. Das lässt die Kasse klingen und Infantinos Chancen auf eine Wiederwahl steigen.

Kurznachrichten:

Seite 20

Gorilla-Park in Kongo dicht

Goma. Der für seine Berggorillas bekannte Virunga-Nationalpark in Kongo bleibt nach der Entführung britischer Touristen bis Jahresende geschlossen. Es brauche »viel robustere Sicherheitsvorkehrungen«, um den Park besuchen zu können, erklärte Direktor Emmanuel de Merode. »Das bedarf großer Investitionen«, erklärte der aus Belgien stammende de Merode. Der Park war am 14. Mai geschlossen worden, nach...

Christiane Oelrich, Genf

Neue Jagd auf die Urknall-Geheimnisse

Eine Milliarde Protonenkollisionen pro Sekunde schafft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf. Zu wenig, sagen Physiker, die den Geheimnissen des Universums auf der Spur sind. Jetzt wird ausgebaut.