Seite 1

Italien sucht die Schuldigen des Brückeneinsturzes

Genua. Nach dem Brückeneinsturz von Genua mit mehr als 40 Toten werden noch Menschen vermisst - und die Schuldzuweisungen haben begonnen. Mitglieder der Regierung machten am Mittwoch den privaten Betreiber der Autobahn verantwortlich. Die Vizeregierungschefs Luigi di Maio und Matteo Salvini zeigten mit dem Finger in Richtung früherer Regierungen und der EU.Während eines schweren Unwetters war am D...

Berliner Ermittler decken riesiges Steuerkartell auf

Berlin. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat mit Ermittlern der Steuerfahndung das nach eigenem Bekunden »größte bislang bekannt gewordene Umsatzsteuerkartell« in Deutschland aufgedeckt. Demnach sollen insgesamt 50 Beschuldigte und über 50 beteiligte Unternehmen mindestens 100 000 Tonnen Kupfer von Serbien nach Deutschland gebracht haben. Dabei sollen diverse Scheinfirmen und Scheinrechnungen genutzt...

Menschenrechtler wird aus türkischer Haft entlassen

Istanbul. Der Menschenrechtler Taner Kilic wird nach mehr als 14 Monaten aus türkischer Untersuchungshaft entlassen. Das teilte die Organisation Amnesty International mit, deren Ehrenvorsitzender in der Türkei Kilic ist. Demnach hat ein Gericht in Istanbul am Mittwoch entschieden, dass er auf Kaution freikommt. Der Vorwurf der Mitgliedschaft in einer Terrororganisation bleibe aber bestehen. Amnest...

Unten links

Die Steppe lieben lernen. Diesen Schritt müssten zumindest AfD-Wähler gehen, wenn es nach Parteichef Andreas Gauland geht. Im hochinformativen ZDF-Sommerinterview gab der alte Wehrmachtsfreund zwischen all seinem Gestotter schließlich zur Kenntnis, dass man gegen diesen Klimawandel sowieso nichts unternehmen könne. Schließlich sei er ja auch nicht vom Menschen verursacht. In der Schlussfolgerung i...

Uwe Kalbe

Spurwechsel

Das von der Großen Koalition geplante Einwanderungsgesetz, das nach dem Willen der Union nur ein Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz werden darf, wirft seine Schatten voraus. Dabei entsteht leicht der Eindruck, hier gehe es um eine geplante Richtungsänderung in der Migrationspolitik. Doch das wäre weit übertrieben. Allein um den Hunger der Wirtschaft nach geeigneten Arbeitskräften geht es, der bisher au...

Fleisch aus dem Drucker

Berlin. Als vor einigen Tagen die Debatte über Pistolen aus 3D-Druckern begann, haben wir uns in der Redaktion gefragt, was man inzwischen noch mit dieser Technik herstellen kann. Drei unserer Autoren haben sich umgehört und zum Beispiel erfahren, dass es der Universität Maastricht bereits vor einiger Zeit gelungen ist, ein verzehrfähiges Stück Fleisch zu drucken. Auch veganes »Fleisch« lässt sich...

Stefan Otto

Abschiebung ins Konfliktgebiet

In einer weiteren Sammelabschiebung wurden 46 Asylbewerber nach Afghanistan ausgeflogen. Dieses Mal betraf es auch Personen, die bereits integriert waren - was für Unmut sorgt.

Seite 2

Wie die Geräte funktionieren

Was in aller Kürze 3D-Druck genannt wird, heißt unter Ingenieuren auch generative oder additive Fertigung. Der Grund: Anders als beim Schleifen, Fräsen, Bohren oder Drehen wird bei der Formung des Endprodukts nichts weggenommen, sondern etwas hinzugefügt. Dabei führen je nach Material mehrere Wege zum fertigen Werkstück.Fused Deposition Modeling oder SchmelzschichtungDieses Verfahren findet sich b...

Steffen Schmidt

Raketentriebwerke und Implantate

Unter dem Schlagwort 3D-Druck gibt es verschiedene Verfahren, die versuchen, die Replikatoren aus »Star Trek« Wirklichkeit werden zu lassen. Noch sind aber auch Profigeräte weit davon entfernt. Trotzdem bieten 3D-Drucker Vorteile.

Seite 3
Verena Kern

Gedrucktes Fleisch

Massentierhaltung und der wachsende Fleischkonsum ist aus tierethischer und ökologischer Sicht problematisch. Künftig könnte Fleisch aus dem 3D-Drucker kommen.

ndPlusSimon Poelchau

Noch in Kinderschuhen

Bislang werden 3D-Drucker kaum in der Wirtschaft eingesetzt. Doch hat die neue Technologie das Potenzial, die globalen Handelsströme massiv zu verändern.

Seite 4
Simon Poelchau

Ausgabenproblem

Schon seit Längerem folgt eine Erfolgsmeldung der anderen. Von sprudelnden Steuereinnahmen und riesigen Überschüssen ist die Rede. So gehen die kommunalen Spitzenverbände davon aus, dass Städte, Gemeinden und Landkreise dieses Jahr zusammen ein Plus von 7,6 Milliarden Euro erwirtschaften werden. Doch so rosig wie kolportiert ist die Situation nicht. Man könnte auch sagen, der Staat hat ein Ausgabe...

Roland Etzel

Militärdiplomatie auf russisch

Russland handelt in Syrien: als Kriegsmacht, die eine strategische Wende herbeigeführt hat, zum Verdruss des Westens, der Assad schon dort sah, wo man Gaddafi hingebombt hat. Aber auch mit überraschenden »militär«-diplomatischen Initiativen. Nichts anderes ist das Einrücken russischen Militärs ohne den Segen der Westmächte auf den Golan, um den Platz für Blauhelme freizumachen. Das »Diplomatische«...

Sebastian Bähr

Keine Solidarität, kaltes Geschachere

Das Rettungsschiff »Aquarius« ist nach einer - erneuten - mehrtägigen Irrfahrt am Hafen von Malta angekommen. Ein humanitärer Notfall wurde verhindert, die 141 Geflüchteten an Bord teilen sich fünf Staaten untereinander auf, in der EU klopft man sich gegenseitig auf die Schultern. Valetta weist auf das eigene »Entgegenkommen« hin, und nicht nur der EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos und die Bundes...

Martin Ling

»Partner«

Er kommt aus einem bitterarmen Land und ist dennoch kein Bittsteller: Mahamadou Issoufou, der Präsident Nigers. Es ist die Lage seines Landes, das Issoufou zu einem begehrten »Partner« von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel bis zu Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron macht. Der flächenmäßig große, aber dünn besiedelte Wüstenstaat Niger ist eines der wichtigsten Transitländer für Migranten, d...

Jan Korte

Ideen von vorgestern im Sommerloch

In der Debatte um einen Pflichtdienst macht LINKE-Politiker Jan Korte einen Gegenvorschlag: Das Ende aller Auslandseinsätze der Bundeswehr und Stärkung des Bundesfreiwilligendienstes mit den freiwerdenden Mitteln.

Seite 5

Steinke verliert Ämter

Berlin. Nach abfälligen Äußerungen über den Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg hat das Schiedsgericht der AfD den Nachwuchspolitiker Lars Steinke seiner Ämter enthoben. Die Absetzung gelte mit sofortiger Wirkung und sei innerhalb der parteiinternen Schiedsgerichtsbarkeit nicht mehr anfechtbar, teilte der Bundesvorstand der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative (JA) am Mittwoch...

Hans-Gerd Öfinger

Die Verfehlungen von Volker Bouffier

Regierung und Opposition in Hessen bewerten den Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses unterschiedlich. Das Gremium sollte zur Aufdeckung von Behördenversagen beitragen.

Hendrik Lasch, Leipzig

Angriff auf eine linke Hochburg

Im Januar 2016 überfiel ein Trupp von über 200 Nazis den Leipziger Szenekiez Connewitz. Zweieinhalb Jahre später beginnt jetzt der erste von rund 100 Prozessen.

Seite 6

Aquarius erreicht Malta

Berlin. Fünf Tage nach der Rettung von 141 Flüchtlingen aus Seenot ist die »Aquarius« am frühen Mittwochnachmittag in den Hafen von Valletta, der Hauptstadt Maltas, eingelaufen. Das teilte die Hilfsorganisation »Ärzte ohne Grenzen« am Mittwoch in Berlin mit. Die Hilfsorganisationen »SOS Méditerranée« und »Ärzte ohne Grenzen«, die das Schiff betreiben, begrüßten die europäische Zusammenarbeit bei d...

Bernhard Clasen

Bangen um Tschetschenen

Tschetschenische Häftlinge werden laut Menschenrechtlern in Russland misshandelt. Einem Schutzsuchenden, der derzeit in Deutschland lebt, könnte es ebenso gehen.

Uwe Kalbe

CDU scheut den Spurwechsel

Die politische Klasse debattiert über ein Einwanderungsgesetz. Auslöser ist erneut der CDU-Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, Daniel Günther, mit einer unkonventionellen Bemerkung.

Christopher Wimmer

Legale YPG-Fahne führt zu Hausdurchsuchung

In München durchsucht die Polizei Wohnungen kurdischer Aktivisten. Diese hatten angeblich YPG-Fahnen auf einer Demonstration geschwenkt. An sich ist dies keine Straftat - die Staatsanwaltschaft scheint davon unbeeindruckt.

Seite 7

Russische Polizisten auf den Golan

Damaskus. Russische Militärpolizei wird die Pufferzone auf den syrischen Golanhöhen solange sichern, bis UN-Blauhelmsoldaten wieder die Waffenruhe zwischen Israel und Syrien bewachen können. Das kündigte der Vizekommandeur der russischen Truppen in Syrien, Sergej Kuralenko, bei einer Besichtigung der Zone an. Die russische Militärpolizei arbeitet eng mit der Mission der UNO zusammen.Israel hält de...

ndPlusOliver Eberhardt, Kairo

Unerwarteter Gegenwind für Netanjahu

Nach den Massenprotesten gegen das Nationalstaatsgesetz in Israel, gibt es nun auch scharfe Kritik vom World Jewish Congress. Für Regierungschef Benjamin Netanjahu wird der Streit zum Problem.

Ulrike Kumpe

Rolle rückwärts ins Patriarchat

Die österreichische Regierung zerstört feministische Projekte in großem Umfang. Sie etabliert mit ihrer Politik ein rückwärtsgewandtes Familienideal. Eines, das Frauenhäuser erst notwendig gemacht hat.

Seite 8

Türkei kontert mit Zöllen für US-Waren

Istanbul. Nach neuen Strafzöllen der USA hat die Türkei nun ihrerseits Sanktionen gegen die Vereinigten Staaten verhängt. Sie heizt damit die Auseinandersetzung, die die Landeswährung Lira schwer hatte einbrechen lassen, weiter an. Eine am Mittwoch im Staatsanzeiger veröffentlichte Liste beinhaltete 22 zusätzliche Zölle. Demnach stiegen etwa die Einführungsgebühren für US-Autos, alkoholische Geträ...

Wolf H. Wagner, Florenz

Suche nach Verantwortlichen

Noch graben die Rettungskräfte unter den Trümmern der am Dienstag in Genua eingestürzten Brücke, da werden allerorts bereits Schuldige gesucht. Das Privatunternehmen Autobahn steht auf dem Prüfstand.

Ulrike von Leszczynski und Gisela Gross

Brückensanierung - eine Arbeit gegen die Zeit

Nach dem Unglück in Genua lautet die bange Frage: Kann das in Deutschland auch passieren? Viele Experten sehen keine Gefahr, doch es gibt großen Sanierungsbedarf.

Seite 9

Arbeitgeber verweigern Entlastung

Düsseldorf. Der Streik geht weiter - und könnte noch verstärkt werden. So jedenfalls reagierten Gewerkschafter auf die Ankündigung der Unikliniken Düsseldorf und Essen gemeinsam mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), sich auf Entlastungsmaßnahmen für Pflegekräfte an den beiden Kliniken nicht einzulassen. Am Montag war ein Gespräch bei dem in Berlin gastgebenden Klinikdachverband, der Td...

Geld für Schulen fehlt

Städte, Gemeinden und Kreise erwirtschaften derzeit Überschüsse. Doch gerade beim Ausbau von Schulen und Kitas fehlen Milliarden, zeigt eine Studie der Förderbank KfW.

Sebastian Haak, Erfurt

Zu krasser Eingriff

Ein Unternehmen ließ einen Mitarbeiter bespitzeln, weil es dessen Krankschreibung misstraute. Nun muss es Entschädigung zahlen, denn selbst bei Fehlverhalten gilt: Die Beschattung war viel zu krass.

Peter Nowak

Jeden Patienten kann es treffen

Seine eigenen Erfahrungen als Patient bewogen den Axel Köhler-Schnura dazu einen Patienten-Solidaritätsaufruf mit Streik am Universitätsklinik Düsseldorf zu schreiben. Er hat bereits mehr als 5000 Unterschriften gesammelt.

Seite 10
Simona Block

Ein halbes Herz und viel Mut

Eine Kombination aus sieben Herzfehlern ist für ein Baby kaum zu überleben. Der kleine Faustus aus Radebeul hat es geschafft - mit Hilfe wagemutiger Mediziner in München.

ndPlusMartin Koch

Risikofaktor Östrogen

Es liegt vermutlich nicht nur an der höheren Lebenserwartung, dass mehr Frauen an Alzheimer erkranken als Männer. Auch hormonelle Prozesse spielen hier eine Rolle.

Seite 11
Florian Brand

Am Ende wurde geräumt

Weil er sich weigerte, die Mieterhöhung zu tragen, wurde der Mieter in der Kiefholzstraße rausgeworfen. Nun wurde er zwangsgeräumt.

Martin Kröger

Heß-Marsch verbieten!

Der Artikel 37 der Berliner Verfassung ist glasklar formuliert: »Auf die Artikel 14, 26 und 27 darf sich nicht berufen, wer die Grundrechte angreift oder gefährdet, insbesondere wer nationalsozialistische oder andere totalitäre oder kriegerische Ziele verfolgt.« In Artikel 14 wiederum ist geregelt, dass »jedermann« das Recht hat, innerhalb der Gesetze seine Meinung frei und öffentlich zu äußern. A...

Nicolas Šustr

Grüne wollen Brennpunkte entschärfen

Erst für 2020 plant die Stadtentwicklungsverwaltung eine Novellierung des Wohnungsaufsichtsgesetzes. Das muss viel schneller passieren, fordern die Grünen.

Martin Kröger

Müller wird von der Vergangenheit eingeholt

Als Wissenschaftssenator ist Michael Müller (SPD) auch für die Digitalisierung zuständig. Am Mittwoch ließ sich der Regierende Bürgermeister auf einer Sommertour digitale Projekte zeigen.

Nicolas Šustr

Weil sie sie lieben

»20 Dienste können täglich im Schnitt personalbedingt nicht besetzt werden«. Der Personalrat der Berliner U-Bahn prangert Misstände bei der BVG an. Das Wutschreiben richtet sich auch an die grüne Wirtschaftssenatorin Ramona Pop.

Seite 12

Herrenloser Koffer kein Fall für Spürhund

Brandenburg/Havel. Ein am Hauptbahnhof von Brandenburg an der Havel zurückgelassener Koffer hat einen Einsatz der Bundespolizei ausgelöst. Wie die Beamten mitteilte, war der Koffer am Mittwoch zwischen Sitzreihen im Waggon eines Regionalzugs aus Frankfurt (Oder) entdeckt worden. Polizeispezialisten rückten per Hubschrauber aus Berlin an. Mit einem Spürhund wurde geprüft, ob sich im Koffer Sprengst...

Bahnhofswache soll Ostkreuz sicherer machen

Die Berliner S-Bahn setzt ihre Bemühungen um mehr Sicherheit auf den Bahnhöfen und in den Zügen fort. Dort sind verstärkt Streifen vom Mitarbeitern der DB-Sicherheit - zum Teil mit Diensthunden - unterwegs. Inzwischen sind auch zwei von fünf geplanten neuen Wachen für die Sicherheitsleute in Betrieb. Am Mittwoch haben S-Bahnchef Peter Buchner und Innensenator Andreas Geisel (SPD) die Räume der neu...

Friedenstreck nähert sich Kaliningrad

Kaliningrad. Die Pferde-Friedenstour aus Brandenburg nach Russland hat inzwischen gut ein Drittel der rund 2300 Kilometer langen Strecke nach Weliki Nowgorod bewältigt. Seit dem Start in Brück bei Potsdam Mitte Juli seien auf dem Treck rund 10 000 Euro vor Ort ausgegeben, 24 kleine Glocken in den Orten an der Strecke verteilt und rund 1500 Liter Bier von der Mannschaft getrunken worden, teilte der...

Wilfried Neiße

Alter schützt vor Leistung nicht

Menschen jedes Alters brauchen regelmäßig Bewegung. Leider neigen die Brandenburger zu Bequemlichkeit, bedauern die Krankenkasse Barmer und ihre Gesundheitsbotschafterin.

Julia Boving

Kinder an der Macht

FEZitty ist die Hauptstadt der Kinder. Am Mittwoch waren drei Bezirksbürgermeister*innen aus Berlin, der Hauptstadt der Erwachsenen, in der Wuhlheide bei Bürgermeisterin Josephine Petruske.

Andreas Fritsche

In ein Kriegsgebiet geschickt

Drei Afghanen aus Brandenburg sind via Flughafen München nach Kabul gebracht worden. Zwei von ihnen sollen Straftaten begangen haben. LINKE und SPD streiten nun um die Abschiebung der Männer.

Seite 13

Schützende Wasserwand

Frankfurt am Main. Neblige Angelegenheit: ein Löschboot der Feuerwehr von Frankfurt am Main in Aktion. An der stark frequentierten Bundeswasserstraße Main, an der die hessische Großstadt liegt, ereignen sich immer wieder Unglücksfälle, die den Einsatz einer Wasserrettungseinheit notwendig machen. Schon 1928 wurde deshalb bei der Frankfurter Berufsfeuerwehr der Dienstzweig »Wasserrettung« eingerich...

Mehr als 1000 Seiten Zukunft

Dresden. Im Sächsischen Landtag wird ab Donnerstag wieder eifrig gerechnet. Die erste Sitzung nach der Sommerpause bleibt dem Doppelhaushalt für die Jahre 2019/20 vorbehalten. Sachsens Finanzminister Matthias Haß (CDU) bringt das mehr als 1000 Seiten umfassende Zahlenwerk ein. Danach erfolgt eine Aussprache, in der manche Fraktionen ihren Vorsitzenden ins Rennen schicken, andere wiederum nur ihre ...

A. Cäcilie Bachmann

Bremens Senat schuldet Eltern viel Geld

Das Bremer Bildungs- und Kinderressort schlittert von einem Eklat zum nächsten. Vor drei Jahren wurde Claudia Bogedan (SPD) als Senatorin für Kinder und Bildung Mitglied im frisch gewählten Bremer Senat. Sie war gleich mit einem Händel um die Zuständigkeit für Kinder und Kita-Einrichtungen eingestiegen und setzte sich damals gegen die grüne Sozialsenatorin Anja Stahmann durch: Stahmann gab den Ber...

Miriam Schönbach, Rietschen

Stromzäune gegen Canis Lupus

Der Tod von 100 Nutztieren in Sachsen seit Jahresanfang geht eindeutig auf Wölfe zurück. Und die Wölfe im Land breiten sich weiter nach Süden und Westen aus.

Seite 14

Windräder im Mittelrheintal verboten

Koblenz. Keine Verunstaltung einer schönen Landschaft: Das Verwaltungsgericht Koblenz hat den Bau dreier Windräder nahe dem Welterbe Oberes Mittelrheintal verboten. Der Rhein-Hunsrück-Kreis hatte einer Firma die Genehmigung für Windräder bei Boppard verwehrt. Diese reichte Klage ein. Ohne Erfolg. Laut Mitteilung vom Mittwoch erklärte das Gericht: Laut einer Studie würde andernfalls eine »erheblich...

Fünf Millionen Kleinkrafträder

Im Jahr 1856 gründeten die Brüder Löb und Moses Simson in Suhl ein Unternehmen, das zu Beginn Stahl und Gewehre sowie Gewehrläufe herstellte. Die ersten Zweiräder wurden - noch ohne Motor - 1896 gebaut. Anfang des 20. Jahrhunderts stieg der Betrieb dann in die Autoproduktion ein. 1934 enteignete das NS-Regime die jüdische Familie und verstaatlichte das Werk. Zwei Jahre später wurde das erste Leich...

??? und das Planetarium

»Die drei Detektive - Drei Fragezeichen. Erster Detektiv: Justus Jonas. Zweiter Detektiv: Peter Shaw. Recherche und Archiv: Bob Andrews.« Kaum eine Folge der kultigen Hörspielserie kommt ohne den bekannten Text ihrer schnittigen Visitenkarte aus. Seit 1979 sind die Synchronsprecher Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich als Jugenddetektive aus Rocky Beach, Kalifornien in deutschen Ki...

Der Palast lebt

Es ist bereits die 30. Wanderausstellung des Freundeskreises Palast der Republik e. V., die an diesem Freitag eröffnet wird - anlässlich des 45. Jahrestages der Grundsteinlegung des multifunktionalen Gebäudes. Die Schau im Nachbarschaftszentrum »Rudi« dokumentiert in Wort und Bild, wo und wie die Hinterlassenschaften des 1990 wegen angeblicher Asbestverseuchung geschlossenen sowie Ende der 1990er ...

Dieter Hanisch

Schwimmer braucht das Land am Meer

Es ist ein scharfer Kontrast zum auch in Schleswig-Holstein herrschenden »Jahrhundertsommer«: Ausgerechnet im Land zwischen den Meeren kann nur jeder zweite Viertklässler schwimmen. Mit dieser alarmierenden Zahl ging in dieser Woche der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) in Rendsburg an die Öffentlichkeit. Die Strände sind voll, die Badeanstalten, Freibäder und Binnenseen überlaufen, aber zwisc...

Hans-Dieter Schütt

Scheene Jejend

Die Liebe: zwei Seelen und kein Gedanke. Oder: kein Herz, aber lauter Schläge. Und das Liebesgeflüster, auf volle Lautstärke gedreht - es würde sich wohl anhören wie der Dialog zwischen einer Kreissäge und einem Presslufthammer. Traurig, höchst lächerlich. So ist der Berliner! Jede Missachtung von Gefühlen produziert eine Pointe. In jeder Zuneigung sprudelt die Quelle einer Schadenfreude. Jeder gi...

Jörg Aberger, Halle

Rollt und rollt - und rollt

Der Einigungsvertrag gewährt den Fahrern von DDR-Kleinkrafträdern ein kleines Vorrecht. Sie dürfen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde fahren - sonst liegt das Limit bei Tempo 45.

Wandern bis der Blutdruck fällt

Einmal im Jahr rückt der Deutsche Wanderverband beim Deutschen Wandertag eine Landschaft in den Fokus. Diesmal kann sich die Region Lippe in Nordrhein-Westfalen als Wanderparadies präsentieren.

Manuela Lintl

Meisterwerke der Architektur im Jemen

Wieder einmal macht das im Pergamonmuseum beheimatete Museum für Islamische Kunst mit einer kleinen, ausgiebig kommentierten Ausstellung auf ein aktuelles kulturhistorisches Desaster aufmerksam: Gezeigt werden etwa dreißig vergrößerte Architekturfotos aus dem Jemen, die Trevor Marchand zwischen 1990, dem Jahr, in dem sich der ehemalige Südjemen mit dem Nordjemen zur Republik Jemen vereinigte, und ...

Seite 15

Im Zeichen der Musik

Singen, tanzen und die Sonne genießen: Unter diesem Motto steht das kommende Wochenende am Störmthaler See bei Großpösna (Landkreis Leipzig). Zum 21. Highfield Festival werden 35 000 Besucher erwartet. Mehr als 40 nationale und internationale Künstler spielen an den drei Festivaltagen auf den beiden Bühnen. Zu den Highlights zählen Billy Talent, die Fantastischen Vier und Marteria. Wer nicht ...

Laschet wird Frankreichs bester Freund

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird ab dem 1. Januar 2019 neuer Bevollmächtigter der Bundesregierung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit. Die Bundesregierung habe mit Kabinettsbeschluss Laschet für das Amt bestellt, teilte die Düsseldorfer Staatskanzlei gestern mit. Die Amtszeit dauert bis Ende 2022. Derzeitiger Amtsinhaber ist Hamburgs Regierungschef Peter Tschentsch...

Gunnar Decker

Die letzte Zeugin

Der Sozialismus als Tragikomödie: Der Dokumentarfilm »Familie Brasch« erzählt anhand der Lebenswege des ehemaligen NS-Verfolgten und SED-Funktionärs Horst Brasch, seiner Frau und seiner Kinder ein Stück DDR-Geschichte.

Seite 16
Friedemann Kluge

Huck Finn lässt grüßen

Wir verraten nicht zu viel, wenn wir vorwegnehmen, dass aus dem Erzähler und Rosie ungeachtet einer eindeutig-zweideutigen Begegnung im Heu nichts wird. Aber es ist ohnehin schwer, aus diesem Buch etwas zu »verraten«, denn es ist die Geschichte einer Kindheit, wie du und ich sie nur unwesentlich anders erlebt haben. Der Unterschied: Sie spielt in England kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Und sie ist...

I.G.

Seltsame Wesen

Einem Kaninchen wurde der Kopf abgerissen. War es der Leopardenmensch? »Wer das Gesetz bricht, sagte Moreau ... Mir schien, dass in seiner Stimme ein Anflug von Triumph lag ... geht zurück in das ›Haus des Schmerzes‹, riefen sie alle.« Doch da griff der Leopardenmensch an ...»Die Insel des Dr. Moreau« - der berühmte Roman von H. G. Wells als Künstlerbuch, illustriert mit Holzschnitten von Nicole R...

Irmtraud Gutschke

«Alles hat etwas zu bedeuten»

Es war ein klassischer Whodunit und spielte auf dem Land. Es ging um einen komplizierten Mord, es gab eine Menge exzentrische Charaktere und einen Detektiv, der als Außenseiter daherkam«, so beschreibt Susan Ryeland, Lektorin im Verlag Cloverleaf Books, das Werk des Erfolgsschriftstellers Alan Conway, der vom Turm seines Landschlosses gestürzt ist. Susan glaubt nicht, dass es ein Unfall war. Sein ...

Fokke Joel

Was gut und wahr sei

Coetzee, der Literaturnobelpreisträger aus Südafrika, war schon immer ein Schriftsteller der Widersprüche. Ablesen kann man das an den unterschiedlichen Interpretationen seiner zahlreichen Werke, die von den einen als »postmoderne Spielerei«, von anderen als intelligente »Reflexionen der Wirklichkeit« verstanden wurden. Auch sein neuester Roman, »Die Schulzeit Jesu«, lässt sich nicht auf eine Lesa...

Seite 17

Liebreizende Gesänge

Unter dem Motto »Wann singst du?« stehen die diesjährigen Kasseler Musiktage vom 25. Oktober bis 4. November. Das Musikfestival wolle sich dem Thema Singen widmen und dessen verschiedene Formen erlebbar machen, teilte die Festivalleitung am Mittwoch mit. Neben jahrhundertealten Gesängen aus Kassel würden unter anderem auch Gesänge aus Syrien präsentiert. Eröffnet wird das Festival am 25. Oktober i...

Aus Peck wird Spock

Der Schauspieler Ethan Peck spielt in der neuen Staffel der Kult-Serie »Star Trek« den Mr. Spock. Der 32-jährige ist der Enkel der Hollywood-Legende Gregory Peck und tritt auch bei seiner neuen Rolle in große Fußstapfen: Der inzwischen verstorbene Leonard Nimoy machte den Halb-Vulkanier Spock schon vor Jahrzehnten zu einer Kultfigur.Die 1966 in den USA gestartete Serie mit William Shatner als Capt...

Steffen Lehmann

Krokodil Gena und andere

Tscheburaschka das liebenswerte Plüschtier mit den großen Augen und den noch größeren Ohren saß in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts meistens im Bett meiner ersten Tochter. Mit diesem ihrem Lieblingsspielzeug hat alles begonnen.Als ich dann Anfang der 90er Jahre den Verlag leiv Leipziger Kinderbuchverlag ins Leben rief, fiel mir sofort ein, dass die Bücher »Krokodil Gena und seine Freunde« ...

I.G.

Auf der Suche nach innerer Einkehr: Fotografische Wanderung auf sieben Wegen des Glaubens

Stille Andacht im Klosterhof: Ehe Sebastian Hesse in solch geruhsame Atmosphäre eintauchen konnte, hatte er freilich einige Aufregungen zu bestehen. Denn in die griechisch orthodoxe Mönchsrepublik Athos gelangt man nur als Pilger mit entsprechendem Passierschein. Der ist Wochen vorher zu beantragen; Frauen sind sowieso nicht erwünscht. Askese, Strenge, Abgeschiedenheit und Einfachheit wären dahin,...

Hans-Dieter Schütt

Sensible Wege, endlos

Diese Gedichte besitzen eine Zartheit, die unverwundbar bleibt. Sind Schmelze bis auf den Kern. Der leuchtet, ist kristallin. Was ist das: dichten? »Du suchst das wort, von dem du mehr nicht weißt,/ als daß es fehlt«. Literatur als jenes gefühlte Sehen, das die Welt aufscheinen lässt, indem ein Mensch nicht nach dieser Welt greift, sondern so unsicher wie vertrauend - nach ihr tastet. Dichtung, üb...

Seite 18

Mit Spannung erwartet

In Köln trifft sich wieder die Games-Branche: Im zehnten Jahr ihres Bestehens erwartet die Messe für Computer- und Videospiele vom kommenden Dienstag an mit mehr als 1000 ausstellenden Unternehmen einen Rekord. Mit gut 500 000 Besuchern wird kalkuliert. Laut Koelnmesse hat sich die Veranstaltung zum weltweit größten Event für Computer- und Videospiele entwickelt. In diesem Jahr ist Spanien Partner...

Kampf um Anerkennung

Vor dem Beginn der Gamescom hat NRW-Sportstaatssekretärin Andrea Milz (CDU) Formate des E-Sport verteidigt. In einem Interview warnte Milz die großen Sportverbände davor, sich den elektronischen Wettkämpfen »voreilig zu verschließen«. Die nordrhein-westfälische Landesregierung werde sich »keine Entscheidung darüber anmaßen, was für die heranwachsenden Generationen unter regulären Sport fallen soll...

Felix Bartels

Erst Hemingway, dann Proust

Fortsetzungen werden verglichen, doch schon der erste Teil von »The Equalizer« musste sich vergleichen lassen, allerdings weniger mit der alten Serie (1985-1989) gleichen Titels als vielmehr mit den im selben Jahr 2014 erschienenen Filmen »John Wick« und »Taken 3«. Antoine Fuqua, der Regisseur beider »Equalizer«-Filme, steht dafür, dass simple Kurzschnittware wie »Taken 3« im vollen Ernst nicht me...

Seite 19
ndPlusRonny Blaschke, Hamburg

Die ideale Sportart für Inklusion

Mehr als 330 Rollstuhlbasketballer aus 18 Nationen bestreiten vom 16. bis zum 26. August in Hamburg ihre Weltmeisterschaft. Mit dem Turnier wollen sie auch Berührungsängste abbauen.

Seite 20

Alpen wandern nach Norden

München. Im Schnitt wandern die Alpen im Jahr einen halben Millimeter nordwärts und heben sich um 1,8 Millimeter, berichten Forscher der TU München in der Zeitschrift »Earth System Science Data«. Das Team vom Deutschen Geodätischen Forschungsinstitut hatte Messungen von über 300 GPS-Antennen in den deutschen, italienischen, slowenischen, österreichischen, französischen und Schweizer Alpen ausgewer...

Barbara Barkhausen, Sydney

Gemeinsam abnehmen

Der Premier von Tonga will abnehmen und das nicht alleine. Er fordert die Regierungschefs aller anderen Pazifikstaaten heraus, mit ihm gemeinsam Gewicht zu verlieren.

Kilian Kirchgeßner, Prag

Streit ums Fahrrad

In Prag ist das Fahrradfahren kompliziert geworden: Ein großer Teil des Zentrums ist seit Mitte Juli dafür gesperrt. Hinter dem Streit über Verkehrspolitik steckt aber noch ein anderes Problem.