Seite 1

London legt Pläne für einen Brexit ohne Deal vor

London. Die britische Regierung hat am Donnerstag erste Pläne für den Fall eines Scheiterns der Gespräche über einen Austritt des Landes aus der Europäischen Union vorgelegt. Demnach will sich das Land in vielen Bereichen weiterhin an EU-Regeln und Standards orientieren, um Chaos und Engpässe zu vermeiden. Bis Ende September will London insgesamt rund 80 Papiere vorlegen.Großbritannien scheidet En...

Unten links

Mit dem deutschen Sommer ist es wie mit einem geliebten Menschen: Man stellt erst, wenn er verschwunden ist, fest, was man an ihm hatte. Doch dann ist es zu spät. Als er noch da war (der Mensch bzw. der Sommer), war man von ihm genervt. Man klagte mit Leichenbittermiene über die »tropische Hitze«, sobald man mal eine Stunde ohne Antarktisjacke dasitzen konnte. Und wenn mal für ein paar Tage die So...

Haftstrafen für Connewitz-Überfall

Leipzig. Mehr als zweieinhalb Jahre nach den Krawallen von Rechtsradikalen in Leipzig sind zwei Angeklagte verurteilt worden. Das Amtsgericht Leipzig sprach die beiden 26 Jahre alten Männer am Donnerstag des schweren Landfriedensbruchs schuldig und verhängte Freiheitsstrafen von jeweils einem Jahr und acht Monaten ohne Bewährung, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Die Richter folgten damit dem An...

Streit in der Kohlekommission

Berlin. Die Umweltorganisation BUND droht mit dem Austritt aus der Kohlekommission. Grund ist die angekündigte Rodung von weiteren Teilen des Hambacher Forsts durch den Energiekonzern RWE in Nordrhein-Westfalen. Damit werde einem breiten gesellschaftlichen Konsens »der Boden entzogen«, erklärte BUND-Geschäftsführer Olaf Bandt am Donnerstag. RWE hatte vergangenen Freitag in einem Brief an die Vorsi...

Aert van Riel

Tiefer Sumpf

Der Fall eines LKA-Manns, der mit dem Pegida-Bündnis sympathisiert und dazu beitrug, dass Journalisten an der Arbeit gehindert wurden, ist ein weiterer Beleg dafür, wie tief der rechte Sumpf in Sachsen mittlerweile ist.

Verloren im Nichts

Berlin. Bis heute stockt die Aufarbeitung der Vertreibung der 700 000 Rohingya aus Myanmar. Ende dieser Woche jähren sich die brutalen Angriffe auf die muslimische Minderheit im mehrheitlich buddhistischen Land, die zu der massenhaften Flucht nach Bangladesch führten und die internationale Aufmerksamkeit kurzzeitig auf die südostasiatischen Länder richteten. In den kommenden Wochen stehen Veröffen...

Sebastian Bähr

Pegida-Pöbler im Dienste des LKA-Sachsen

Der Mann, der in Dresden Journalisten verbal attackierte, ist Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamtes. Es ist nicht der erste Fall von Rechtslastigkeit bei Sachsens Polizei.

Seite 2
Alexander Isele

Stockende Aufarbeitung

Um Untersuchungen durch den Internationalen Strafgerichtshof wegen der Gewalt im Vorjahr zu verhindern, hat Myanmars Regierung eine eigene Kommission eingesetzt. Kritik an ihr kommt aus den USA.

Seite 3
Monsun im größten Flüchtlingslager der Welt
ndPlusPhilipp Hedemann, Kutupalong

Monsun im größten Flüchtlingslager der Welt

Heftige Regenfälle machen das Flüchtlingscamp in Kutupalong zu einem lebensgefährlichen Schlamm-Moloch. Dort herrschen schwierige Umstände – zurück nach Myanmar möchte trotzdem kaum jemand.

Seite 4

Ein Feuerwerk für Spekulanten

Nicht zum ersten Mal springen Wissenschaftler dem Neoliberalismus bei. Vermutlich hat aber der Vorschlag eines Beratergremiums des Bundeswirtschaftsministeriums weniger mit Wissenschaft zu tun als mit den Blütenträumen von Immobilienspekulanten. Die Ideen des Beirats reichen von einer ersatzlosen Streichung der Mietpreisbremse über die Abschaffung des Sozialwohnungsbaus bis hin zur Lockerung von B...

Simon Poelchau

Schlag mit dem Fehdehandschuh

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis in der offiziell »Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung« genannten Kohlekommission das erste Mal die Fetzen flogen. Zu unterschiedlich sind ihre Mitglieder.

René Heilig

»Mitspieler« Bundeswehr

»An deine Grenzen gehen statt an deinem Level festhängen.« So wirbt die Bundeswehr in Köln beim angeblich weltweit größten Event für Computer- und Videospiele und überschreitet damit auf der Gamescom die Grenzen des Akzeptablen. Wie bereits in den Vorjahren versucht die Truppe, dort Nachwuchs zu rekrutieren. Am Wie hatte es auch früher schon Kritik gegeben. Nicht nur von Leuten, die grundsätzlich ...

Martin Ling

Kämpferisch

Alle 67 Senator*innen in Argentinien haben ihre Zustimmung zu Durchsuchungen in Wohnungen der früheren Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner erteilt. Und da Cristina Fernández de Kirchner selbst Senatorin ist, heißt das, sie auch. Das wiederum heißt nicht viel, hätte sie dagegen gestimmt, würde sie den gegen sie seit Langem in Umlauf befindlichen Korruptionsvorwürfen erst recht neue Nahrung g...

Caren Miesenberger

Steilvorlage für Antifeministen

Asia Argento war eine der Ersten, die Harvey Weinstein öffentlich der Vergewaltigung bezichtigte. Jetzt wird sie selbst der sexualisierten Gewalt beschuldigt. Doch der Fehltritt einer Einzelperson delegitimiert die Metoo-Bewegung nicht.

Seite 5
Peter Nowak

Rechte Hipster treffen sich in Dresden

In Dresden hat sich das rechte Milieu in den vergangenen Jahren eng miteinander vernetzt. Diese Strukturen wollen nun auch Führungspersonen der Identitären für sich nutzen.

Robert D. Meyer

LKA-Mann bringt CDU in Bedrängnis

Ein Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamtes marschiert bei Pegida und greift Journalisten verbal an. Wie reagiert die regierende CDU? Sie beschwichtigt.

Seite 6

Asyl-Prüfungen werden etwas schneller

Mehrfach hat die Bundesregierung seit 2016 die Asylgesetzgebung verschärft - mitunter sollten auch die Verfahren beschleunigt werden. Doch die Praxis zeigt: Viel schneller sind sie nicht geworden.

Hagen Jung

Als die Lok für Linke verboten war

Wie der »Radikalenerlass« unzähligen Menschen auch in Hamburg den Berufsweg versperrte, wird wissenschaftlich untersucht. Das hat die Bürgerschaft der Hansestadt nun beschlossen.

Seite 7

UNO: Kein Geld mehr für Gazastreifen

New York. Den Vereinten Nationen geht das Geld für Hilfsleistungen an Menschen im Gazastreifen aus. Die Mittel für die Treibstoffhilfen an rund 250 Einrichtungen in dem Palästinensergebiet wie etwa Krankenhäuser und Wasserwerke seien aufgebraucht, sagte UN-Untergeneralsekretärin Rosemary Di Carlo am Mittwoch (Ortszeit) vor dem Sicherheitsrat in New York. Sie bat um 4,5 Millionen Dollar (3,9 Mio. E...

USA: Hacker greifen Demokraten an

Washington. Softwareexperten haben weniger als drei Monate vor den Zwischenwahlen zum US-Kongress einen Hackerangriff auf die Wählerdatenbank VoteBuilder der US-Demokraten vereitelt. Mithilfe einer gefälschten Login-Seite sei versucht worden, Nutzernamen und Passwörter abzugreifen und sich Zugang zu der Datenbank zu verschaffen, berichteten mehrere US-Medien am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung a...

ndPlusRené Heilig

Durchhaltebotschaft: Nur Geduld, der IS siegt

In einer Botschaft soll Abu Bakr al-Baghdadi, der seit einem Jahr verstummte Chef des Islamischen Staates, zur Fortsetzung des »Heiligen Krieges« aufgerufen haben. Die Echtheit ist schwer überprüfbar.

Olaf Standke

Hohe Hürden für Amtsenthebung

Donald Trump hat sich am Donnerstag zum erfolgreichsten Präsidenten in der US-Geschichte gekürt. Bei einer Amtsenthebung würden die Märkte zusammenbrechen und »alle wären dann arm«.

Seite 8
Staatsanwaltschaft gegen Salvini
Wolf H. Wagner, Florenz

Staatsanwaltschaft gegen Salvini

Nach tagelangem Umherirren durfte das italienische Küstenwachschiff »Diciotti« im Hafen von Catania anlegen. Doch 177 Flüchtlinge sollen an Bord bleiben. Allein 27 Kinder konnten das Schiff verlassen.

Seite 9

USA und China verschärfen Zollstreit

Washington. Ungeachtet neuer Gespräche zur Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China haben die beiden größten Volkswirtschaften am Donnerstag gegenseitig weitere Strafzölle in Kraft gesetzt. Die Regierung in Peking erklärte, sie habe »keine andere Wahl«, als auf die jüngsten US-Aufschläge auf Importe aus China mit den »notwendigen Gegenstößen« zu reagieren. US-Handelsminister Wilbur ...

Irische Piloten einigen sich mit Ryanair

London. Knapp zwei Wochen nach den Streiks bei Ryanair mit zahlreichen Flugausfällen hat die Billigfluglinie mit einer irischen Pilotengewerkschaft eine Einigung erzielt. In der Nacht zum Donnerstag sei nach 22 Stunden Verhandlung mit der Gewerkschaft Forsa eine Einigung gelungen, erklärte Ryanair. Über Einzelheiten sei Stillschweigen vereinbart worden, bis die Piloten darüber abgestimmt haben.Med...

Rettung für das Leipziger Werk?
Hans-Gerd Öfinger

Rettung für das Leipziger Werk?

Die Streiks in den NHG-Werken hatten unübersehbare Wirkung auf die Automobilindustrie. Bald könnte sich zeigen, ob sich dies für die Angestellten auszahlt.

ndPlusHermannus Pfeiffer

Nicht nur Trump ist ein Problem

Zwar versucht US-Präsident Donald Trump derzeit massiv, die US-Notenbank Fed zu beeinflussen. Doch er und sein Handelskrieg sind nicht die einzige Herausforderung, vor der Notenbanker zurzeit stehen.

Seite 10
ndPlusPeter Nowak

Verbrechen: Gewerkschaftsgründung

Erst entlassen, dann verhaftet: Der Kampf von Fabrikarbeitern in Chinas Sonderwirtschaftszone Shenzhen spitzt sich zu. Daran entzündete sich eine ungewöhnlich breite Solidaritätsbewegung.

Nelli Tügel

»Das war für uns danach ein anderes Land«

1973 streikten bei Ford in Köln die türkischen Gastarbeiter. Es war der erste überregional wahrgenommene Protest der angeworbenen Arbeiterschaft. Und er änderte etwas an dem Selbstbild dieser Migranten.

Seite 11
Martin Kröger

Sensible Daten absichern

Wie auch immer sich die Angelegenheit um die angeblichen Sicherheitslücken im Polizeilichen Landessystem POLIKS entwickelt, eines steht fest: Die Behörde wäre gut beraten, den Zugang zu der Datenbank noch besser zu sichern.

ndPlusJérôme Lombard

Grüne werfen urbane Fragen auf

Die 27 Abgeordneten der Berliner Grünenfraktion zieht es in den Norden: Nächste Woche wollen sie in Hamburg zu ihrer jährlichen Sommerklausur zusammenkommen.

Mehr Neubau, weniger Baugenehmigungen
Johanna Treblin

Mehr Neubau, weniger Baugenehmigungen

Die SPD wirft ihrem Koalitionspartner, der Linkspartei, gerne vor, den Neubau von Wohnungen zu blockieren. Das geben neue Zahlen der Stadtentwicklungsverwaltung aber nicht her.

Martin Kröger

Missbrauch programmiert

Rund 16.000 Polizisten haben Zugriff auf POLIKS, das polizeiliche Datensystem. Missbrauchsvorwürfe sind Abgeordneten und der Datenschutzbeauftragten bekannt. Die Vorwürfe werden geprüft.

Seite 12
Julia Boving

Abgasalarm an der Spree

An der Spree durchgeführte Emissionsmessungen zeigen: Fahrgastschifffahrt verursacht gesundheitsgefährdende Luftverschmutzung. Die Forderungen nach Elektroschiffen werden immer lauter.

rbb: Dubioser Pharmahandel begann 2013

Recherchen belegen, dass die Firma Lunapharm bereits seit fünf Jahren von jener griechischen Apotheke beliefert wurde, der Handel mit gestohlenen Medikamenten vorgeworfen wird.

Andreas Fritsche

Statt Gefängnis nur Geldstrafe für den V-Mann

Er verstieß klar gegen Bewährungsauflagen, musste jedoch im Sommer 2000 nicht zurück ins Gefängnis. Seine Geldstrafe bezahlte der Verfassungsschutz. Der NSU-Ausschuss des Landtags fragt nach.

Tim Zülch

Mit Schampus gegen Share Deals

Ein dreistelliger Millionenbetrag geht Berlin jährlich durch sogenannte Share Deals verloren. Die Mieterinitiative Bizim Kiez kritisiert die Steuertricks der Immobilienwirtschaft mit einer Aktion.

ndPlusWilfried Neiße

Optimistische Jugend

Nach 2010 konnte nun wieder eine Studie zur Jugend in Brandenburg erstellt werden. Es hat sich seit damals einiges verändert, vieles zum Positiven, aber nicht alles.

Seite 13

Sauerstoffkur für den Möhnesee

Möhnesee. Um nach der Hitzewelle ein mögliches Fischsterben im See an der Möhnetalsperre in Nordrhein-Westfalen zu verhindern, bekommt das Gewässer eine Sauerstoffkur. Experten leiten seit einigen Tagen nach Angaben des Ruhrverbandes pro Stunde 60 bis 70 Kilogramm reinen Sauerstoff in die tiefen Wasserschichten des Sees im Sauerland. Wegen der anhaltenden Hitze funktioniert der Sauerstoffaustausch...

Söder schreibt SPD als Gegner ab

München. Gut sieben Wochen vor der Landtagswahl in Bayern hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) die bayerische SPD angesichts ihrer schlechten Umfragewerte als politischen Gegner abgeschrieben. »Die SPD wird ersetzt durch die Grünen«, sagte Söder am Donnerstag bei der Präsentation eines Wahlplakats mit seiner Stellvertreterin und oberbayerischen Bezirksvorsitzenden Ilse Aigner in München. Die V...

Pläne für Neubau des Bahnhofs Altona gestoppt

Hamburg. Der umstrittene Bau des neuen Fern- und Regionalbahnhofs Hamburg-Altona verzögert sich. Das Oberverwaltungsgericht Hamburg hat die Planungen zur Verlegung des Bahnhofs zunächst gestoppt und gab damit einem Eilantrag des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) statt, wie Gericht und Kläger am Mittwoch mitteilten. Das Problem, wann und wo eine neue Verladeeinrichtung für Autoreisezüge gebaut werde,...

Internet als Schaufenster

Rot-Rot-Grün in Thüringen plant, den Bürgern per Gesetz den Zugang zu Informationen aus der Verwaltung zu erleichtern. Behörden sollen Informationen künftig im Internet veröffentlichen.

Seite 14

Schnell jetzt

Frühere DDR-Bürgerrechtler haben parteiübergreifend für den schnellstmöglichen Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals in Berlin geworben. Nach dem Abschluss des Grundstücksvertrags gebe es keinen Grund für weitere Verzögerungen, sagte der erste frei gewählte Ministerpräsident der DDR, Lothar de Maizière (CDU), am Donnerstag bei einem Ortstermin vor dem Berliner Schloss. Der frühere Bundestagspräs...

Urania unter neuem Chef

Die Urania will unter ihrem neuen Direktor Ulrich Weigand zu einem »aktiven Bürgerforum« werden. Der Kulturmanager kündigte am Mittwoch neue Veranstaltungsformate und ein neues Erscheinungsbild für den traditionsreichen Kulturverein in Schöneberg an. So sollen mit Interviews, Videos und Livestreams die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation stärker genutzt werden. »Gleichzeitig werden wir mit n...

Sachsen-Anhalt wird sogar Titelthema

Magdeburg. Zum zweiten Mal in der Geschichte des Bundeslandes macht das Reisemagazin »Merian« Sachsen-Anhalt zu seinem Titelthema. Die ab Donnerstag erhältliche Septemberausgabe werde zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten, teilte Sachsen-Anhalt Tourismus in Magdeburg mit. Eine englischsprachige Version soll ab Dezember weltweit erhältlich sein.Für »Merian«-Chefredakteur Han...

Schüler oder Meister?

Rembrandt oder nicht Rembrandt: Das Berliner Kupferstichkabinett am Kulturforum zeigt ab Freitag Zeichnungen des holländischen Meisters (1606 - 1669) und seiner Schüler und Mitarbeiter. Von Beginn an seien deren Zeichnungen verwechselt worden, weil sie alle im gleichen Stil arbeiteten, teilten die Staatlichen Museen am Donnerstag in Berlin mit. Die Ausstellung ist bis zum 18. November zu sehen.Prä...

No War No Vietnam

Der Vietnamkrieg dauerte insgesamt 20 Jahre. Er begann mit der militärischen Auseinandersetzung zwischen dem nach Unabhängigkeit strebenden Vietnam und der Kolonialmacht Frankreich 1955 und endete 1975 mit dem Sieg des kommunistischen Nordens gegen den von den USA seit 1964 militärisch unterstützten kapitalistischen Süden. Rund 60 000 US-Soldaten und nach unterschiedlichen Schätzungen zwischen zwe...

Luftballons der Freundschaft

Angesichts der aktuellen Spannungen im transatlantischen Verhältnis soll ein Deutschlandjahr in den USA den Dialog wieder stärker ankurbeln. Unter dem Motto »Wunderbar Together« sind vom 3. Oktober bis Ende 2019 mehr als 1000 Veranstaltungen quer durch die USA geplant - so viele wie noch nie bei einem Kulturjahr. Am kommenden Wochenende (25./26. August.) stellen sich die Initiativen und Projekte i...

Kristin Kruthaup, Dresden

Sturmtests für Dächer und Antennen

Bald kommt der Herbst - und dann ist wieder verstärkt Sturmgefahr. In Sachsens Landeshauptstadt Dresden erforschen Wissenschaftler, wie Menschen die Dächer von Holzhäusern bei Sturm schützen können.

Cäcilie Bachmann, Bremen

Ex-Kanzler als Vorplatzhirsch

Umbenennungen im öffentlichen Raum pflegt der Bremer gern zu ignorieren, die Wilhelm-Kaisen-Brücke heißt bei vielen weiter Große Weserbrücke. Trotzdem versucht es die CDU mit Ex-Kanzler Kohl.

Tom Mustroph

Oktoberrevolution und Seemannslieder

Die Berliner Tanznacht wird zum zehnten Mal ausgetragen. Damit feiert die Tanzfabrik, die Gründungsinstitution der freien Tanzszene, ihren 40. Geburtstag. Und das alles ist angedockt an das internationale Festival Tanz im August, das wiederum 30 Jahre alt wird. Es wird einem schier schwindlig inmitten all dieser Festlichkeiten. Vor allem die Entwicklung der Tanznacht ist bemerkenswert. Als sie im ...

Seite 15

Nachwuchs gesucht

Der Thomanerchor will verstärkt um Nachwuchs außerhalb Leipzigs werben. Kinder aus anderen Orten der Region hätten einen anderen Blick auf Leipzig, das belebe den Chor ungemein, sagte Thomaskantor Gotthold Schwarz am Donnerstag in Leipzig. Derzeit besteht der Knabenchor zu 85 Prozent aus Leipzigern. In diesem Schuljahr wurden 16 Jungen neu in den Chor aufgenommen. Das sei eine vergleichsweise hohe...

Steven Tyler kontra Trump

Aerosmith-Frontmann Steven Tyler (70) hat US-Präsident Donald Trump erneut aufgefordert, die Songs seiner Band nicht bei politischen Auftritten zu spielen. Die Verwendung der Musik erwecke den falschen Eindruck, der Sänger unterstütze Trumps Präsidentschaft, heißt es in einem Unterlassungsbrief von Tylers Anwältin, aus dem mehrere US-Medien am Mittwoch (Ortszeit) zitierten. Zuvor waren im Internet...

Christof Meueler

Richtig valsch

Mit der Musik von Family 5 ist es so ähnlich wie mit den Zügen vom »Gleis neundreiviertel« in den Harry-Potter-Büchern: Damit gelangt man zu den Abenteuern, doch das wissen nur Eingeweihte. In den Rowling-Romanen fahren vom »Gleis neundreiviertel« im Londoner Bahnhof King’s Cross nur die Zauberschüler ab, alle anderen Menschen können es gar nicht sehen. Auch die Musik von Family 5 führt in ei...

Till Sailer

Reisebücher wurden Bestseller

Ein skurriler Kontrast zwischen den über Jahrzehnte vernachlässigten Fassaden und der schrillen Farbigkeit der Schaufensterwerbung. Das ist es, was viele dieser von außen fotografierten Buchhandlungen gemeinsam haben.« So fasste Peter Walther vom Brandenburgischen Literaturbüro Potsdam in seiner Laudatio zur Eröffnung von Detlef Bluhms Ausstellung »Leseland im Umbruch« seine Eindrücke zusammen. In...

Seite 16
Harald Loch

Vom Faustkeil bis zur Gödel’schen Katastrophe

Freunde der Belletristik sind bei diesem »Roman« eigentlich nicht angesprochen. Es handelt sich um ein gut erzähltes kultur- und wissenschaftsgeschichtliches Sachbuch, das der junge französische Mathematiker Mickaël Launay unter dem verführerischen Titel »Der große Roman der Mathematik« vor allem denen widmet, die ihm abwehrend entgegenhalten: »Oh, in Mathe war ich immer eine Niete.« Er nimmt sie ...

Werner Abel

Er bekam seine eigene Lex

Leo Lania zählte zu den bekanntesten investigativen Journalisten der Weimarer Republik. Michael Schwaiger erinnert in der Biografie »Leo Lania: Land im Zwielicht« an den streitbaren Intellektuellen.

Seite 17

Steht auf, Genossinnen!

Frankreich gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Die junge Arbeiterin Lucie Baud (Virginie Ledoyen, li.) schuftet zwölf Stunden täglich in einer Seidenfabrik am Webstuhl. Nach dem Tod ihres Mannes muss sie ihre Kinder allein ernähren. Lucie begehrt auf und setzt sich für die Rechte der Frauen ein.Foto: Arte/AutoFocus-prod/Aurelien FaidyArte, 20.15 Uhr...

From Dusk Till Dawn

Auf der Flucht vor der Polizei nehmen die beiden Gangster Seth (George Clooney) und Richard (Quentin Tarantino) Geiseln, darunter die Pastoren-Tochter Kate (Juliette Lewis, Bild). In einer Bar in Mexiko wollen sie sich mit einem ihrer Kumpane treffen. Doch die Spelunke entpuppt sich als Vampir-Absteige. Eine Nacht lang müssen sich Seth, Richard und Kate der Blutsauger erwehren. Der Kampf nimmt sch...

Robert D. Meyer

Klicks mit Ullrich

Es gibt viele Prominente, die der Boulevard liebt. Jene, die ganz oben stehen, das Blitzlichtgewitter gezielt suchen. Noch lieber sind den Klatschreportern nur die Stars, deren Stern am Verglühen ist - so wie Jan Ullrich.

Seite 18
Alexander Ludewig

Mehr als Sport

Kurz vor dem Erstligastart hat der Zusammenschluss der Fanszenen in Deutschland den Dialog mit dem Ligaverband DFL und dem DFB abgebrochen. Konkret geht es ihnen etwa um fanfreundlichere Anstoßzeiten. Stattdessen werden die Spieltage aber weiterhin aufgebläht.

Jürgen Zelustek, Köln

Ohne Geld - und ohne Jammern

Die Traditionsklubs Fortuna Düsseldorf und 1. FC Nürnberg freuen sich auf ihr Comeback in der Bundesliga und haben naturgemäß beide den Klassenerhalt als Saisonziel ausgerufen.

Florian Lütticke

Neue Bewährungsprobe

Mit mehreren Neuerungen sollen Akzeptanz und Genauigkeit des Videobeweises steigen. Ob die Diskussion darüber endet, ist aber fraglich. In einem Punkt bleibt die Bundesliga hinter der WM zurück.

Alexander Ludewig

Kein Versteckspiel

Bevor Trainer Julian Nagelsmann 2019 nach Leipzig wechselt, hat er mit Hoffenheim noch Großes vor. Aber auch in dieser Saison gilt im Titelkampf das Prinzip Hoffnung.

Seite 19
Ruben Stark, Bonn

Die Strecke war zehn Meter zu lang

Wenigstens am ersten Tag der Deutschland-Tour war eigentlich ein deutscher Sieg eingeplant. Doch ein Kolumbianer war auf den letzten Metern schneller als die gesamte hiesige Sprintelite.

ndPlusJirka Grahl

»Ich will Vespa fahren«

Martina Caironi ist 
eine der besten Para-Athletinnen der Welt. Mit 
»nd« sprach die Athletin, die 2007 bei einem Motorradunfall ihr linkes Bein verlor, über die Schwierigkeiten des Profidaseins in Italien und ihren Traum von einem Motorroller.

Seite 20
Carola Frentzen und Ana Lázaro Verde, La Puebla

Mit Schlagern gegen Schurken

In Spanien leben viele Menschen auf dem Land. Nicht überall gibt es eine Polizeistation. Wenn eingebrochen wird, kann es dauern, bis Hilfe kommt. In einem Dorf bei Madrid hilft eine alte Schnulze.

Ralf Klingsieck, Paris

Die meistgefilmte Stadt der Welt

Die französische Hauptstadt ist sehr beliebt als Drehort. Die Stadt mit ihren einmaligen Sehenswürdigkeiten hofft durch die Filmteams auf einen Imagegewinn und noch mehr Besucher aus aller Welt.