Seite 1

Unten links

Eigentlich dachte man ja, dass die Welt bald komplett digital ist. Menschen werden allmählich durch Humanoide abgelöst, die nur noch so aussehen wie wir, und auch in der Tierwelt hat längt ein Umbruch begonnen. Wer mit Telefon, Handy, Tablet, USB-Sticks oder PC umgeht, der weiß, dass Wanzen, Viren, Würmer und Mäuse keine mehr oder weniger possierlichen Viecher aus Brehms Tierleben mehr sind, sonde...

Iran klagt gegen US-Sanktionen

Den Haag. Mit scharfen Angriffen gegen die von US-Präsident Donald Trump verhängten Sanktionen hat am Montag ein Streit zwischen Teheran und Washington vor dem höchsten UNO-Gericht in Den Haag begonnen. »Diese Politik ist nichts als nackte Wirtschaftsaggression gegen mein Land«, sagte der Anwalt der Islamischen Republik Iran, Mohsen Mohebi, vor dem Internationalen Gerichtshof. US-Außenminister Mik...

VW: Aufseher findet zwei Verfehlungen

Wolfsburg. Der von den US-Behörden bei Volkswagen eingesetzte Aufpasser Larry Thompson hat in seinem ersten Zwischenbericht zwei Verstöße gegen die Auflagen festgestellt. Volkswagen selbst habe sie gemeldet, sagte Thompson am Montag. Nach Angaben von Hiltrud Werner, VW-Vorstand für Integrität und Recht, wurde eine Liste von fünf Fragen im Zusammenhang mit der jährlichen Mitarbeiterbefragung »aus V...

Salvini verärgert Koalitionspartner

Rom. Italiens Innenminister Matteo Salvini hat mit einem geplanten Treffen mit Ungarns Regierungschef Viktor Orban den Koalitionspartner verärgert. Vizeregierungschef Luigi Di Maio kritisierte in »La Stampa« die ungarische Flüchtlingspolitik, die Italiens Interessen zuwiderlaufe. »Orbans Ungarn errichtet Stacheldrahtzäune und verweigert die Umverteilung« von Flüchtlingen in der EU, sagte Di Maio. ...

Hetzjagd im Rechtsstaat

Berlin. Die Bundesregierung hat mit deutlichen Worten auf ausländerfeindliche Attacken in Chemnitz reagiert. »Das hat in unserem Rechtsstaat keinen Platz«, erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Er fügte hinzu: »Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft, oder der Versuch, Hass auf den Straßen zu verbreiten, das nehmen wir nicht ...

Aert van Riel

Düstere Erinnerungen

Die grässlichen Bilder von einst sind zurück. Was derzeit in Chemnitz passiert, weckt düstere Erinnerungen an die Pogrome von Rostock-Lichtenhagen oder Hoyerswerda zu Beginn der 90er Jahre.

Uwe Kalbe

Rentengarantie ist nicht sicher

An diesem Dienstag wollen die Fraktionsspitzen der Großen Koalition sich das Thema Rente vornehmen. Bevor es zu einem weiteren großen Konflikt führt.

Seite 2
ndPlusTsafrir Cohen

Schrumpfung demokratischer Räume

Für die einen ist es ein »Schlüsselmoment der Geschichte«, für andere eine »Durchsetzung der Tyrannei«. Im Juli wurde in Israel ein Gesetz verabschiedet, das die Zerrissenheit des Landes zeigt.

Seite 4
Haidy Damm

Zehn Minuten

Rund vier Jahre ist es her, da konnte die Fleischwirtschaft die negativen Schlagzeilen über Ausbeutung in der Branche nicht mehr ignorieren. Seitdem hat sich zumindest die Rechtslage der Arbeiter*innen verbessert. 2016 entstand nach harten Verhandlungen ein erster Tarifvertrag, ein Gesetz zur Sicherung der Arbeitnehmerrechte folgte ein Jahr später. Auch der zu Jahresbeginn verabschiedete aktu...

Uwe Kalbe

Mathematik in der Politik

Eigentlich würde die Politik den Alten liebend gern mehr Rente zukommen lassen. Eigentlich würde sie den Jungen noch viel lieber weniger Beiträge abknöpfen. Doch angeblich geht beides nicht gleichzeitig. Und so sitzt auch die Groko wie gelähmt vor dieser Rechenaufgabe, und der politische Streit, der daraus entstanden ist, erweckt den Eindruck, den Beteiligten gehe es um die korrekte Mathematik. Al...

Grit Gernhardt

Dieselskandal und kein Ende

Man könnte meinen, in den höheren Managementebenen beim deutschen Autobauer VW säßen nur schludrige Menschen. Der eine will 2015 das Memo nicht gelesen haben, in dem ein anderer ihn darauf aufmerksam machte, dass die US-Behörden dem Konzern, der jahrelang die Abgaswerte seiner Autos fälschte, längst auf der Spur waren. Das kostete Anleger möglicherweise Millionen und könnte VW weiteren juristische...

Dieter Hanisch

Stegners Konkurrentin

In der schleswig-holsteinischen SPD könnte es im März nächsten Jahres eine Zäsur geben. Mit Serpil Midyatli will zum ersten Mal eine Frau den Parteivorsitz im Land übernehmen. Sie rüttelt am Thron von Bundesvize Ralf Stegner, der die Nord-SPD seit elf Jahren anführt, sich zu einer erneuten Kandidatur aber erst Ende Oktober äußern möchte. Midyatli ist aktuell seine Stellvertreterin in der Landtagsf...

Bernd Zeller

Ein CDU-Trikot für Erdogan

In unserem heutigen Bericht widmen wir uns den Plänen von SPD-Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles für einen Erdoğan-Rettungsschirm. Wie man sich vielleicht erinnert, haben US-Sanktionen gegen Erdoğan-Minister die türkische Währung abgewertet, was eigentlich als gut für den Export gelten soll, jedoch basiert die türkische Wirtschaft stark auf Erdoğans Vertrauten. Daher liegt es im Interesse u...

Seite 5

Staatshilfe für den Schulbedarf

Immer mehr bedürftige Kinder erhalten vom Staat jährlich 100 Euro für Schulbedarf. Oppositionspolitiker fordern, den Pauschalbetrag zu erhöhen, der seit zehn Jahren unverändert ist.

Robert D. Meyer

Fake News sorgen für Gewaltausbruch

Nach einer tödlichen Messerstecherei marschierten etwa 1000 Rechte in Chemnitz auf, die Polizei war damit sichtlich überfordert. Der Stadt stehen unruhige Tage bevor.

Seite 6
ndPlusRudolf Stumberger, München

Ein schwieriges Pflaster für Sozialisten

Die internen Flügelkämpfe scheinen überwunden zu sein und die Mitgliedschaft wächst. Trotzdem ist es nach wie vor unsicher, ob die LINKE erstmals in den bayerischen Landtag einziehen wird.

ndPlusStefan Otto

Warten auf eine Entschuldigung

Am Mittwoch findet eine Übergabe von 25 Schädeln getöteter Herero und Nama statt. Nicht alle Opferverbände wurden zu dem Festakt in Berlin eingeladen.

Seite 7
ndPlusRené Heilig

Gemeiner als Hitchcocks »Vögel«

Vertreter aus über 75 Ländern erörtern seit Montag in Genf, wie »tödliche autonome Waffen« international geächtet werden können. Bis Ende der Woche sollen Wege zu einem Vertrag geebnet werden.

Seite 8

Australien will Flüchtlinge zurückschicken

Sydney. Erstmal seit fast vier Jahren hat wieder ein Flüchtlingsboot Australien erreicht. Die Insassen des vietnamesischen Schiffs flohen nach Angaben der Regierung vom Montag in den Mangrovenwald beim Daintree River nördlich von Cairns im Bundesstaat Queensland, nachdem das Boot am Sonntag vor der Küste auf Grund gelaufen war. Der Polizeiminister von Queensland, Mark Ryan, sagte dem Sender ABC, d...

Nelli Tügel

Samstagsmütter verurteilen Gewalt

Angehörige von Vermissten, deren Protest am Samstag in Istanbul gewaltsam aufgelöst wurde, kündigen weitere Aktionen an. Der Innenminister spricht ein Verbot aus.

Ralf Klingsieck

Macron fordert europäische Verteidigung

Vor etwa einem Jahr hatte der gerade zum Präsidenten gewählte Emmanuel Macron den neuen Aufschwung und die Dynamisierung des Europaprozesses zur absoluten Priorität erklärt. Diese Zielrichtung bekräftigte er am Montag in einer Rede vor der alljährlichen Konferenz der 180 französischen Botschafter. Dies umso mehr, als die bevorstehenden Monate weitgehend im Zeichen der Europawahlen 2019 stehen werd...

Oliver Eberhardt, Kairo

Irans Parlament setzt Minister ab

Wegen der schweren Wirtschaftskrise hat das Parlament zwei Minister abgesetzt und Präsident Ruhani zu einer Fragestunde vorgeladen. Der wirft den Revolutionsgarden vor, die Lage zu verschärfen.

Seite 9

Druck auf Bayern wächst

München. Mit Blick auf die von der bayerischen Justiz angedrohte »Erzwingungshaft gegen Amtsträger« hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) ein Einlenken der Landesregierung in München gefordert. Dem Bayerischen Rundfunk sagte sie am Montag, die europäische Ebene baue immer mehr Druck auf. »Wir werden verklagt werden, wenn jetzt nicht endlich etwas passiert.«Der Bayerische Verwaltungsgeric...

Kritik am Tarifvertrag in Fleischbranche

Hannover. Jahrelang hatte die für die Fleischwirtschaft zuständige Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) um einen Mindestlohn für die bundesweit rund 160 000 Beschäftigten der Branche gekämpft. Anfang des Jahres wurde der entsprechende Tarifvertrag endlich zwischen dem Arbeitgebern und der Gewerkschaft vereinbart. Doch bis heute ist er nicht für alle Unternehmen der Branche bindend - das B...

Thomas Strünkelnberg

VW hat noch viel aufzuarbeiten

Manchmal scheint es, als sei »Dieselgate« lange vorbei - das Geschäft bei VW läuft rund wie seinerzeit der Käfer. Aber das eigene Verhalten zu ändern, ist mühsam, wie auch US-Aufseher Thompson feststellt.

Ralf Klingsieck, Paris

Wasserquelle nur noch für Nestlé

In Frankreich will der Nestlé-Konzern erreichen, dass die Bewohner von Vittel ihr Trinkwasser aus weiter entfernten Quellen bekommen. Ein erster Beschluss dazu musste zurückgenommen werden.

Seite 10
Martin Ling

Einwanderung zum Nutzen aller

Im Prinzip ist es beschlossene Sache: Die Bundesregierung will zeitnah ein Einwanderungsgesetz verabschieden. Was bei der Diskussion darüber auf alle Fälle noch fehlt, ist eine entwicklungspolitische Draufsicht. So fordert der Verband für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) zu recht: »Ein deutsches Einwanderungsgesetz muss sowohl den Zugewanderten als auch ihren Herkunftsländern und D...

Bettina Rühl, Mogadischu

Dr. Lul gibt nicht auf

Die Kindersterblichkeit in Somalia gehört zu den höchsten der Welt. Ursachen sind meist vermeidbare Krankheiten. Mit Wut und Beharrlichkeit stemmt sich Ärztin Lul Mohamed gegen die Umstände.

Martin Ling

China hat einen klaren Plan

»China hat einen Plan, Lateinamerika leider nicht«, sagt der mexikanische Ökonom Enrique Dussel Peters. Die Chinesen konzentrieren sich auf Infrastrukturprojekte - zum Nachteil der USA und trotz Vorbehalten auf dem Kontinent.

Seite 11

Schülertickets für alle

Alle Kinder und Jugendlichen mit »berlinpass« sollen Anrecht auf ein kostenloses Schülerticket bekommen. Die Koalitionsfraktionen wollen künftig die notwendigen Finanzmittel bereitstellen, um auf die »Abstandsregelung« beim kostenlosen Schülerticket zu verzichten, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung von SPD-, Links- und Grünen-Fraktion.Bislang galt, dass der Weg zur Schule mindestens ein...

Johanna Treblin

Zu viele Abschiebungen

Weniger Abschieden, das hat sich die Rot-Rot-Grüne Koalition in Berlin in ihrem Koalitionsvertrag vorgenommen. Tatsächlich wird dies auch eineglöst. Doch da ginge noch mehr, findet Johanna Treblin.

Razzia gegen kriminellen Clan

Kürzlich ließ die Berliner Polizei Häuser eines kriminellen Clans beschlagnahmen. Nun schlug die Kripo erneut zu. Es soll um Kokainhandel gehen.

Florian Brand

Berlin bleibt Boomtown

Das Berliner Wirtschaftswachstum hält an. Gleichzeitig will die Wirtschaftssenatorin zusätzliche Flächen für Unternehmen sichern.

Jérôme Lombard

Hammerschlag in Alt-Mahlsdorf

Bereits ab dem Schuljahr 2019/2020 soll in der neuen »Integrierten Sekundarschule Mahlsdorf« unterrichtet werden. Die Schule ist damit die erste, die im Rahmen der Schulbauoffensive neu gebaut wird.

Seite 12
Johanna Treblin

Zahl der Abschiebungen leicht rückläufig

Die meisten Abschiebungen sind »ohne besondere Vorkommnisse« abgelaufen. In einigen Fällen wurden Bodycuffs angelegt, Medikamente verabreicht oder den Betroffenen wurde Geld abgenommen.

Tomas Morgenstern

Feuerwehr im Kampf gegen Glutnester

Seit Sonntag haben die Löschkräfte den Waldbrand bei Jüterbog unter Kontrolle. Zwar sind weniger Feuerwehrleute vor Ort, doch die müssen nun verstärkt auf Schwelbrände achten.

Julia Boving

Kein Ausverkauf von Neukölln

Nach der abgelehnten Abwendungserklärung macht der Bezirk Neukölln auch im Fall der Sanderstraße Gebrauch vom Vorkaufsrecht. Der Käufer legt Widerspruch dagegen ein.

ndPlusAndreas Fritsche

Für die Busfahrerin zu teuer

Die Deutsche Wohnen rettete die Eisenbahnersiedlung von Elstal vor dem Verfall und baut neu. Mieter und die LINKE sind aber nicht ausschließlich glücklich darüber, was sich hier abspielt.

Seite 13

Inselurlaub in Sachsen-Anhalt

Wörlitz. Die Trockenheit der letzten Wochen sorgte auch im Süden Sachsen-Anhalts für ungewöhnliche Fotomotive: Im Wörlitzer Park etwa gibt es derzeit nicht nur künstlich angelegte Inseln, sondern auch natürlich entstandene wie dieses namenlose Eiland. Zuletzt hatten die Naturschützer vom BUND darauf hingewiesen, dass sich die Elbvertiefung auch auf das Gartenreich auswirke. Die Elbe tiefte sich ei...

Thüringen hat den höchsten Lohnanstieg

Erfurt. Die Bruttolöhne und -gehälter in Thüringen sind nach Angaben von Landeswirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) in den vergangenen Jahren so stark gestiegen wie in keinem anderen Bundesland. Das Plus seit dem Jahr 2010 liege bei 26,8 Prozent, erklärte Tiefensee in Erfurt. Bundesweit stiegen die Verdienste der Arbeitnehmer in diesem Zeitraum um etwa ein Fünftel, hätten Berechnungen eine...

Touristiker kritisieren Bahn scharf

Rostock. Mecklenburg-Vorpommerns Landestourismusverband hat die Deutsche Bahn zu mehr Flexibilität in der Urlaubssaison aufgerufen. »Die Bahn sollte einen Fahrplan speziell für diese wichtigen Monate erstellen«, sagte der Geschäftsführer des Landestourismusverbands, Bernd Fischer. Hintergrund sind Klagen von Urlaubern und Hoteliers, dass die umweltfreundliche Anreise mit Bahn in der Hochsaison nur...

Birgit Reicher, Losheim

Die Narben von Ramstein

Die Flugtagkatastrophe von Ramstein ist 30 Jahre her. Viele Opfer und Hinterbliebene leiden bis heute. Am Jahrestag ist es oft besonders schlimm. Dieses Jahr kommen mehr als sonst an die Absturzstelle.

Seite 14

Indische Filmheldinnen

Indische Frauen spielen eine bedeutende Rolle in der Filmindustrie des Landes. Sie sind Schauspielerinnen, Musik- und Tanzdirektorinnen, Stuntfrauen, Produkt- und Kostümdesignerinnen, Drehbuchschreiberinnen, Regisseurinnen, und, und, und. Mit ihrer Ausstellung wollen Allen Shaw, in Berlin lebender Illustrator und Autor, und der Photograph Siddharth Kaneria ihre besondere Rolle würdigen und feiern....

Berlin am Mittelmeer

Horst Bredekamp als Stadtführer durch die Mitte Berlins - unversehens ist man in Rom. Berlin gilt als eine Stadt, die sich quasi aus dem Nichts immer wieder neu erfunden hat - nach dem Aufstieg zur preußischen Königsresidenz, dem Ende des Kaiserreiches, den Verwüstungen des Zweiten Weltkriegs und nach dem Fall der Mauer. Dabei gibt es eine starke Traditionslinie, die Berlin in jeder Epoche ihrer A...

Filmklassiker von morgen

Rein zufällig begegenen sich der 17-jährige Elio und der 24-jährige Oliver im Sommer 1983. Elio muss die Mitte des Jahres auf dem Sommersitz seiner Familie in Italien verbringen, während Oliver als Assistent von Elios Vater an seiner Archäologie-Doktorarbeit arbeitet. In einem kurzen Moment genügt ein Blick, um die zwei einsamen Herzen zueinanderfinden zu lassen und den Grundstein für ein romantis...

Der Teufel hätte seine Freude

David Lynch sagte einmal: »Ich liebe es, wenn Menschen aus der Dunkelheit hervortreten.« Das Gorki-Theater ist seit jeher der richtige Ort gewesen, um Licht in die Dunkelheit zu bringen. Davon profitiert auch das Stück: »Mephistoland«.Eine Theatertruppe befindet sich im Ausnahmezustand: Die Zeit des Spiels ist bald vorbei. Ein gefürchtete Ministerpräsident beruft einen Freund zum Intendanten des H...

Hegel und die Sexroboter

Die Geschichte von Sexpuppen datiert zurück bis ins 17. Jahrhundert. Damals wurden erstmals »Masturbationspuppen« für niederländische Seeleute hergestellt, um die langen Reisen in die neue Welt erträglicher zu machen. Heute sind Sexpuppen weit mehr als ein lebloses Objekt aus Gummi oder Stoff, weltweit drängen Sexroboter mit künstlichen Intelligenzen auf den Markt. Sie werden dem Menschen immer äh...

Datenpanne bei Sparkasse in Thüringen

Erfurt. Die Mittelthüringische Sparkasse hat in einer Rundmail aus Versehen über 400 Datensätze an verschiedene Empfänger verschickt. Es habe sich um eine Nachricht an die Interessenten von Immobilien im Kreis Weimar gehandelt, sagte Sparkassensprecher David Maisel am Montag. Den Empfängern sei das Exposé zu einem Objekt zugeschickt worden.Im Anhang seien persönlich adressierte Widerrufsbelehrunge...

Unterschriften gegen Kerosin-Regen

Pirmasens. Über dem Pfälzerwald lassen Flugzeuge seit Jahren tonnenweise Treibstoff ab - jetzt protestieren Zehntausende Unterzeichner in einer Internet-Petition gegen den »Kerosin-Regen«. »Wir hatten nicht mit einer solchen Resonanz gerechnet«, sagte Cornelia Hegele-Raih von der Initiative Pro Pfälzerwald. Die Gruppierung wirft den Behörden eine wenig transparente Informationspolitik sowie Verhar...

ndPlusHagen Jung

Ratten zieht es in die Städte

Die Skala der gefährlichen Krankheiten, die Ratten übertragen können, ist groß. Deshalb besteht sogar eine Ratten-Meldepflicht. Doch derzeit dürften die Behörden kaum hinterher kommen.

Doris Weilandt, Weimar

Spurensuche in den Archiven der Moderne

Das Kunstfest Weimar ist Thüringens größtes und bekanntestes Festival für zeitgenössisches Theater, Musik, Tanz und bildende Kunst. Es findet seit 1990 alljährlich im Spätsommer statt.

Klaus Hammer

Kreatürliches Schicksal spiegelnd

Ist Erhard Post ein naiver Maler? Aus seinen Bildern spricht mehr als Naivität, ein mystisches Eindringen in die Geheimnisse der Natur, die oft zum allegorischen Gleichnis der Menschenseele wird. Symbolhafte und surreale Züge werden sichtbar, die eigentlich das Gegenteil von Naivität erweisen und den Künstler zum Außenseiter machen. Es gibt ja kein »absichtsloses« Malen. Seine naiv karikierende Ki...

Seite 15

Andrang in Erfurt

Insgesamt 42 100 Besucher haben während der 25. Erfurter Domstufen-Festspiele bei 21 Aufführungen die Oper »Carmen« gesehen. Die Auslastung habe bei 98,62 Prozent gelegen, teilte das Theater Erfurt mit. »Die Bilanz bestätigt uns in der Entscheidung, die Festspiele von zwei auf drei Wochen verlängert zu haben«, sagte Generalintendant Guy Montavon. Dessen Inszenierung hatte wegen des Bühnenbildes vo...

Politische Spielzeit

Die Semperoper Dresden darf nach Ansicht ihres neuen Intendanten kein »politikfreies« Musiktheater sein. »Es gibt keine apolitische Kunst. Eine Haltung zu den Themen unserer Zeit ist wichtig«, erklärte Peter Theiler. Er verstehe das aber nicht doktrinär, sondern im analytischen Sinne. »Es gilt Themen aufzugreifen, die heutige Menschen bewegen.« Zugleich habe sich das Haus seiner Vergangenheit zu s...

ndPlusFelix Bartels

Die Arbeit der Zeit

Der Schriftsteller und Dichter Peter Hacks war zu Lebzeiten umstritten. Zu seinem 15. Todestag ist jetzt die erste Biografie über ihn erschienen. Auf 608 Seiten liefert sie Einblicke in ein Stück DDR-Geschichte.

Seite 16

Zeitlose Klassik

Das Moritzburg Festival für Kammermusik hat den 26. Jahrgang als vollen Erfolg verbuchen können. Die Auslastung der Konzerte betrug 93 Prozent, auch die mehr als 6300 registrierten Gäste gehören zu den besten Ergebnissen des Musikfestes. Für die 21 Veranstaltungen hatte in diesem Jahr Monika Grütters (CDU), die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien, die Schirmherrschaft übernommen. Zum Finale in...

Was kostet das Pferd?

Im Rechtsstreit um den Wert eines römischen Bronze-Pferdekopfes hat das Land Hessen Berufung eingelegt. Damit wolle man die Interessen des Landes wahren, sagte eine Sprecherin des Kunstministeriums am Montag in Wiesbaden. Das Landgericht Limburg hatte in erster Instanz entschieden, dass Hessen einem Mann aus Lahnau 773 000 Euro zahlen muss. Ein Termin für die Verhandlung vor dem OLG steht einer Sp...

Suche nach der Wahrheit

In Österreich geht ab sofort eine Kommission den Vorwürfen über sexuelle Übergriffe bei den Tiroler Festspielen Erl nach. Der Antrag der Festspiele bei der im Kanzleramt angesiedelten Gleichbehandlungskommission sei nun gestellt, erklärte die Ombudsfrau der Festspiele, Christine Baur. Vor diesem Gremium herrsche eine Umkehr der Beweislast: Nicht die Betroffenen müssten die Übergriffe beweisen, son...

Klaus Bellin

Die liebste Freundin

Den Sommer 1808 verbrachte Goethe wieder in Karlsbad. Er schrieb an der »Pandora« und den »Wahlverwandtschaften«, genoss »die kleine, aber gute Gesellschaft«, die Gespräche mit Bekannten und die täglichen Spaziergänge. Es regnete oft, aber das konnte seine Stimmung nicht trüben. Meist war ja die »beste Sylvie« an seiner Seite, das allerliebste Wesen, das in jenen Tagen seinen 23. Geburtstag feiert...

Joachim Lange

Mut zum Risiko

Allein mit der Zahl der Produktionen, die im Großen Festspielhaus, dem Haus für Mozart und der Felsenreitschule während nur eines reichlichen Festspiel-Monats auf die Bühne kamen, können selbst große Häuser kaum mithalten. Dazu kam noch die Schauspiel- und Konzert-Schiene des Nobelfestivals. Rechnet man die eine Rossini-Übernahme von Cecilia Bartolis Pfingstfestival und die konzertante Aufführung ...

Seite 17
Hans-Dieter Schütt

Affe und Zucker

Alles Komödiantentum ist erheblich: Es bringt Leute zum Lachen. Den Witz richtig zu platzieren, gehört zum Schwierigsten, ihn nicht sterben zu lassen zum Notwendigsten, ihn zur Wirkung zu bringen zum Schönsten. Clark zum Beispiel. Vor Jahrzehnten war er, gemeinsam mit Partner Al Lewis, eine Legende. Zwei mit gigantischen Lacherfolgen - bis sie im Hass auseinandergingen. Clark behauptet von Lewis, ...

Lee Wiegand

Digitale Fußballprofis

Immer mehr Profifußballvereine gründen eSport-Abteilungen, denn sie haben das wirtschaftliche Potenzial der Computerspiele erkannt. Doch die Mehrheit bleibt skeptisch; vor allem der FC Bayern sperrt sich.

Seite 18
Michael Brie und Dieter Klein

Kritische Solidarität statt skeptischer Distanz

Es gibt einen drängenden politischen Bedarf, den keine Partei oder Organisation bisher erfüllt. Das ist die Chance für die angekündigte linke Sammlungsbewegung.

Seite 19
Jörg Mebus, Dortmund

Glühende Drähte

Dortmund hat beim Bundesliga-Comeback von Lucien Favre die Tabellenführung erobert. Das 4:1 gegen Leipzig war nur scheinbar deutlich - es wird den neuen BVB-Coach noch lange beschäftigen.

ndPlusOliver Kern

Die Furcht vor der Technik

Das ADAMS-Meldesystem wird von Sportlern im Kampf gegen Doping als notwendiges Übel akzeptiert. Einer möglichen Verbesserung erteilte die WADA eine Absage - offenbar ohne sie richtig zu prüfen.

Seite 20

Mutmaßlicher Kindermörder verhaftet

Amsterdam. 20 Jahre nach der Ermordung eines elfjährigen Jungen in den Niederlanden ist der mutmaßliche Täter in Spanien gefasst worden. Ein 55 Jahre alter Niederländer wurde, so die niederländische Polizei, im Dorf Castellterçol nahe Barcelona festgenommen. Der Mann gilt als dringend tatverdächtig, weil seine DNA am Leichnam des Jungen gefunden worden war. Nicky Verstappen war im August 1998 in B...

Alpengletscher leiden unter Sommerhitze

Zürich. Der Hitzesommer hat den Alpengletschern stark zugesetzt. »Es gibt schon Anzeichen, dass der Sommer sehr schmelzintensiv war«, sagte der Schweizer Glaziologe Andreas Bauder. »Viele Gletscher sind in den vergangenen Monaten bereits komplett ausgeapert.« Das bedeutet, dass der Winterschnee auf der gesamten Gletscherfläche wegtaute. Das sei doppelt problematisch: Zum einen reflektiert der hell...

Christina Horsten, Pasadena

Verstummt für immer?

Ein riesiger Staubsturm auf dem Mars hat »Opportunity« lahmgelegt. Seit über zwei Monaten haben NASA-Forscher nichts mehr vom Rover gehört. Jetzt versuchen sie, ihn aufzuwecken