Seite 1

Unten links

Arbeitslose wurden bisher nicht in jedem Fall als solche gezählt. Dies hat der Bundesrechnungshof überraschend festgestellt. Eine Weisung an die Jobcenter soll den Missstand beheben, der keineswegs durch bewusste Manipulation entstanden sei. Künftig taucht dann auch als arbeitslos in der Statistik auf, wer die Fortbildung »Subjekt, Prädikat, Objekt - Satzbau für Lektoren« erfolgreich absolviert, a...

Protestaktion vor Assanges Gefängnis

Berlin. Appell an die »anständigen Demokraten« in der Europäischen Union: Linke europäische Abgeordnete haben dazu aufgerufen, eine Auslieferung des in Großbritannien inhaftierten Wikileaks-Gründers Julian Assange an die USA zu verhindern. Die LINKE-Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen und Heike Hänsel sowie die spanische Europa-Abgeordnete Ana Miranda (Grüne) warnten bei einer Protestaktion am M...

Drastischer Anstieg der Masernfälle

Genf. Die Zahl der Masernfälle ist weltweit drastisch gestiegen. Sie nahm im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 300 Prozent zu, wie die Weltgesundheitsorganisation WHO am Montag in Genf mitteilte. Es seien mehr als 112 000 Infektionen in 170 Ländern gemeldet worden. Ein Jahr zuvor seien es 28 000 Fälle in 163 Ländern gewesen, so die WHO. Es handele sich um vorläufige und unv...

Neues Urheberrecht in EU beschlossen

Luxemburg. Die heftig umstrittene Reform des EU-Urheberrechts ist endgültig beschlossen. In der letzten Abstimmung zu diesem Gesetz stimmten die EU-Staaten dem Vorhaben am Montag mehrheitlich zu. Auch die Bundesregierung votierte mit Ja - allerdings mit Vorbehalten. Damit ist der Weg für die Reform frei. Zuvor hatte das Europarlament das Vorhaben gebilligt. Die EU-Länder haben nun rund zwei Jahre ...

Simon Poelchau

Mehr als nur ein Autodieb

Rund dreieinhalb Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals könnte man frei nach Brecht fragen: »Was ist ein Autodiebstahl gegen die Leitung des Volkswagen-Konzerns?« Immerhin zeugt es von erheblicher krimineller Energie, was Ex-Chef Martin Winterkorn und sein Team so trieben. So viel, dass die Staatsanwaltschaft Braunschweig Anklage gegen ihn wegen schweren Betrugs erhoben hat. Der ehemals ...

Libyen versinkt erneut im Krieg

Berlin. Trotz internationaler Rufe nach einer Feuerpause gehen die Kämpfe in Libyen unvermindert weiter. Bislang wurden mindestens 120 Menschen getötet und über 500 verletzt. Vor elf Tagen hatte der General Khalifa Haftar zum »Marsch auf Tripolis« gerufen. Er ignorierte damit ein Abkommen von Ende Februar, in dem sich beide Parallelregierungen auf gemeinsame Wahlen zur Wiedervereinigung des Landes...

Simon Poelchau

Anklage gegen Winterkorn erhoben

Martin Winterkorn soll ab Mai 2014 von Abgasmanipulationen bei VW gewusst haben. Statt sie aufzudecken, soll er versucht haben, sie zu vertuschen. Das könnte sich jetzt für ihn rächen.

Seite 2
Philip Malzahn

Kein Ende in Sicht

Eigentlich sollten in diesen Tagen Wahlen zur Wiedervereinigung Libyens vorbereitet werden. Doch stattdessen wird geschossen. Es gibt Hunderte Verletzte, Tausende Menschen sind auf der Flucht.

Seite 3
ndPlusTim Zülch

Zeit für eine radikale Stadt

Enteignungen werden derzeit heftig debattiert. Das Grundgesetz, Artikel 15, ist seitdem in aller Munde. Schuld daran ist die Kampagne zur Enteignung des Immobilienkonzerns »Deutsche Wohnen«. Und Rouzbeh Taheri.

Seite 4
René Heilig

Rotarmisten erhalten wenig Entschädigung

Von »Herrenmenschen« ermordet, von Stalin verfolgt - und in der Bundesrepublik ignoriert. Nur wenige sowjetische Kriegsgefangenen bekommen eine »Wiedergutmachung«.

ndPlusAert van Riel

Frieden auf dem Papier

Die SPD trägt Entscheidungen mit, die dem eigenen Programm und dem Koalitionsvertrag mit der Union widersprechen. In der Partei wird nun vor einem Glaubwürdigkeitsverlust gewarnt.

ndPlusJana Frielinghaus

Inquisition im »freien Teil« Deutschlands

Bis heute wissen nicht alle: In den 1970er und 80er Jahren verhängte die Bundesrepublik zahlreiche Berufsverbote. Eine Ausstellung an der Berliner Freien Universität soll daran erinnern.

Seite 5
Alina Leimbach

Erwerbslose nicht gezählt

Die Bundesagentur für Arbeit hat laut Bundesrechnungshof fast neun Prozent aller Erwerbslosen in Statistiken falsch deklariert. Nun hat sie nachgebessert. Doch einigen genügt das noch nicht.

Uwe Kalbe

Auf der Suche nach Ankerzentren

In vier Bundesländern gibt es die umstrittenen Ankerzentren zur Unterbringung von Flüchtlingen. Das Bundesinnenministerium will die Zahl der Länder erhöhen.

Jerko Bakotin, Zagreb

In Trippelschritten vorwärts

Die Sozialdemokratie steckt europaweit in einer tiefen Krise, auch in Kroatien. Dies nehmen lokale linke Bündnisse zum Anlass, landesweite Koalitionen zu gründen. Mit unterschiedlichen Erfolgsaussichten.

Seite 6
ndPlusUte Weinmann

Russisches »Netzwerk« vor Gericht

Am 8. April startete vor einem Militärtribunal in St. Petersburg der Prozess gegen zwei Anarchisten und Antifaschisten. Der Vorwurf gegen Wiktor Filinkow und Julij Bojarschinow lautet auf Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, die der Staat jüngst unter dem Namen »Netzwerk« in ein Register verbotener Terrororganisationen eintragen ließ, in dem fast ausschließlich islamistische Gruppe...

Peter Eßer, Brüssel

Mitgliedschaft »eingefroren«

In der sozialdemokratischen Partei Europas ist der Konflikt mit der rumänischen PSD eskaliert. Ihr droht nun der Ausschluss. Die Partei müsse zunächst »ihr Bekenntnis zur Rechtsstaatlichkeit verdeutlichen«.

Seite 7
Markus Drescher

Urheberrecht wird endgültig reformiert

Schon im Europa Parlament hätten die deutschen Abgeordneten die Urheberrechtsreform durch ihr Abstimmungsverhalten verhindern können. Jetzt segnen sie die Richtlinie zum zweiten Mal ab. Dass sie Uploadfilter eigentlcih ablehnen, scheint für CDU und SPD dabei kein Widerspruch zu sein.

Jörg Staude

Der vorerst letzte seiner Art

Der Offshore-Windpark Arkona zwischen Rügen und Bornholm liefert bereits seit einigen Monaten Strom. Jetzt wird die Inbetriebnahme mit Politprominenz gefeiert. Die Kritik an dem Projekt ist geblieben.

Seite 8
Felix Jaitner

Nun auch die Sozialdemokratie

Nun hat auch die sozialdemokratische Partei Europas (SPE) einen handfesten Ausschlussstreit. Und genau wie bei der konservativen EVP geht es um eine osteuropäische Partei: Diesmal die rumänische PSD. Das wirft die Frage auf, ob hinter den beiden Konflikten eine strukturelle Krise der europäischen Parteienfamilien stehen könnte. Die gesellschaftliche Rechtsverschiebung und die soziale Polarisi...

Robert D. Meyer

Anleitung für Politikverdrossenheit

Mit der Zustimmung zur EU-Urheberrechtsreform sendet die Bundesregierung ein fatales Signal an eine breite Bewegung, die neben Künstler*innen und IT-Expert*innen viele junge Menschen umfasst, die durch den Protest politisiert wurden.

Niklas Franzen

Jair Bolsonaro empört Israelis

Eigentlich steht ihm Israel nahe: Auftritte mit Premier Benjamin Netanjahu, seine Nähe zu den pro-zionistischen evangelikalen Kirchen, Hetze gegen Palästinenser*innen. Nun sorgt Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro mit einer Aussage über den Holocaust für Empörung in Israel. »Wir können vergeben, aber nicht vergessen«, erklärte er vor evangelikalen Pastoren in Rio. Dass Bolsonaro sich anmaßt, für d...

ndPlusAlexander Isele

Paukenschläger

Gleich die erste Rede von Choe Ryong Hae als Nordkoreas nominelle Nummer eins war ein Paukenschlag und eine Kampfansage an die Nachbarn im Süden. Denn Choe verlautete darin den neuesten Titel von Kim Jong Un, der formell nur Nummer zwei ist: Kim lässt sich von nun an »oberster Repräsentant des gesamten koreanischen Volkes« nennen - eine überraschende und klare Ansage, dass Pjöngjang eine Wiederver...

Andreas Koristka

Heißer Abriss statt Enteignung

Wie man Immobilienunternehmen in der Wohnungsfrage marktgerecht zum Einlenken bewegt, liegt doch auf der Hand: Man stellt ihnen Strom, Gas und Wasser ab. Aber das ist nur der Anfang.

Seite 9

Plastikfreier Wahlkampf

Die Berliner Grünen gehen im Wahlkampf für die Europawahl am 26. Mai neue Wege: Der Kreisverband Lichtenberg will versuchen, bei der Wahlwerbung auf Plastikutensilien zu verzichten, die in der Regel schnell im Müll landen. »Unsere Plakate können im Altpapier entsorgt werden, unsere Kugelschreiber haben einen Schaft aus Pappe, und unsere Einkaufschips sind aus Holz«, erläuterte der Kreisvorsitzende...

Marie Frank

Eine Frage der Richtung

Es ist unglaublich wichtig, dass immer mehr (junge) Leute auf die ökologische Krise aufmerksam machen. Doch eine Klimabewegung, die nicht zugleich den umweltzerstörerischen Kapitalismus als Ganzes kritisiert, wird diese Welt nicht retten.

ndPlusMarie Frank

Briefwahl zum Europaparlament beginnt

Mit 40 kandidierenden Parteien ist der diesjährige Stimmzettel für die Europawahl fast einen Meter lang. Wer nicht bis zum 26. Mai warten will, kann bereits jetzt seine Stimme abgeben.

Nicolas Šustr

Das Monopoly geht weiter

Die Deutsche Wohnen soll am Strausberger Platz in Berlin Friedrichshain aus dem Spiel sein. Rund 80 Mietparteien sehen den Verkauf ihrer Wohnungen als Bedrohung, darunter eine 94-Jährige, die seit der ersten Stunde in dem Gebäude wohnt.

Seite 10

Rebellion gegen den »Klimakollaps«

Ihr Ziel sei nichts Geringeres als die »Beendigung des Massenaussterbens«: Umweltaktivist*innen aus ganz Deutschland haben sich am Montagnachmittag in Berlin versammelt, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren und den Straßenverkehr zu blockieren. »Wir haben nichts gegen Autoverkehr, sondern wollen die Menschen durch die Blockade in ihrem Alltag wachrütteln«, erklärte Hannah Elshorst, Sprecherin ...

ndPlusAnna Ringle und Claudia Krieg

Schöner aufhalten mit Blumenstand

Was sich hinter dem Begriff »Smart City« verbirgt, kann man sich an einem Berliner Projekt der Deutschen Bahn anschauen. Der S-Bahnhof Charlottenburg soll attraktiver werden.

Seite 11

Rechnungshof begehrt auf

Potsdam. Der Landesrechnungshof hat wegen einer geplanten Gesetzesänderung vor der Beschneidung seiner Unabhängigkeit gewarnt. In dem Gesetzentwurf von vier Abgeordneten von SPD, LINKE, CDU und Grünen geht es unter anderem um die Prüfung ihrer Haushaltsangelegenheiten. Geplant ist demnach, dass eine Fraktion die Gelegenheit zur schriftlichen Stellungnahme hat, die der Rechnungshof berücksichtigen ...

ndPlusChristian Bark

Tourismus zum Saisonstart zu Ostern bereit

Landesgartenschau in Wittstock, Spargelbüfett in Klaistow, Osterreiten in der Lausitz - Brandenburgs Tourismusbranche beendet den Winterschlaf und hofft auf gutes Osterwetter.

Tomas Morgenstern

Es wird brandgefährlich beim Osterfeuer

Neun Mal hat es im Frühjahr bereits in Brandenburgs Wäldern gebrannt. Grund sind Trockenheit, mildes Sonnenwetter und kräftige Winde. Und noch dämpft das junge Grün die Brandgefahr nicht hinreichend.

ndPlusWilfried Neiße

Honigbiene auf der Intensivstation

In Brandenburg sammeln Umwelt- und Naturschutzverbände seit Montag Unterschriften für eine Volksinitiative zum Schutz von Insekten. Und die Initiative »Mehr als nur ein Summen« will die Bienen retten.

Seite 12

Fahrt über die Dächer von München

München. Ab sofort können Münchener einen besonderen Ausblick auf die Landeshauptstadt genießen - aus dem fast 80 Meter hohen Riesenrad »Hi-Sky München« im Osten der Stadt. Mehr als 400 Passagiere finden in den Gondeln des am Wochenende eingeweihten Riesenrades Platz. Eine Fahrt dauert 30 Minuten und kostet 14,50 Euro. Von 10 bis 22 Uhr können Besucher zusteigen. Samstags soll bis Mitternacht geöf...

Anwalt will vor Europäischen Gerichtshof

Halle. Im sogenannten »Reichsbürger«-Prozess von Halle hat die Verteidigung eine Aussetzung des Strafverfahrens gegen den Angeklagten gefordert. Der Fall müsse vor dem Europäischen Gerichtshof entschieden werden, sagte Rechtsanwalt Manuel Lüdtke am Montag vor dem Landgericht. Angeklagt ist der frühere Mister Germany Adrian Ursache. Ihm wird unter anderem versuchter Mord an einem SEK-Beamten vorgew...

ndPlusHagen Jung

»Estonia«-Überlebende wollen Geld

Vor 25 Jahren sank die »Estonia« in der Ostsee, 852 Menschen starben. Erst jetzt beginnt ein Schadenersatzprozess zum Unglück. Beklagt sind ein französisches Prüfbüro und die Meyer-Werft in Niedersachsen.

Hendrik Lasch

Die rechten Schläger werden älter

In Sachsen verüben Rechte zunehmend Gewalt gegen Menschen, nur weil diese einer von ihnen verachteten Gruppe angehören. Dabei sind nicht mehr nur »jugendliche Schläger« aktiv.

Seite 13

»Genial«

Die russische Popsängerin Alla Pugatschowa (»Harlekino«) will weiter Musik machen, sagte sie am Montag in Moskau, als sie ihren 70. Geburtstag feierte. In zehn Jahren zu ihrem 80. könne sie sich einen Abend mit russischen Romanzen vorstellen, sagte sie in einem öffentlichen Gespräch mit dem Schauspieler Oleg Menschikow. Sie verriet auch, dass sie ihre eigenen Lieder eigentlich nie gehört habe - er...

»Klingt alles gleich!«

Die Kulturindustrie kritisiert sich selbst - als wären ihre Stars Deutschlands letzte Philosophen. So hat der Rennfahrer und viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit gegeißelt: »Aus dem Nichts werden Dinge riesig aufgeblasen, und eine Woche später ist schon alles vergessen. Manche mögen das ja, plötzlich so im Rampenlicht zu stehen«, sagte er in einem...

Gunnar Decker

Der böse Traum

Gewalt, Zärtlichkeit und Bolschewismus: Michail Ossorgins Roman »Eine Straße in Moskau«wird am Schauspiel Dresden adaptiert. Mikrokosmos trifft Makrokosmos im Haus eines Vogelkundlers.

Seite 14
Hans-Dieter Schütt

Bibi Andersson ist tot

Mit 83 Jahren ist die Schauspielerin gestorben. In Ingmar Bergmans Film »Persona« spielte sie die Angst vor dem Menschen, der dir am nächsten kommen darf.

Tim Wolff

Schiedsrichter bekommen zunehmend Schubladenangst

Das Wort »zunehmend« ist die Sprachpest schlechthin. Zu viele Medienmacher, Opfer von Kapitalismus und Journalistenschule, bauen das falsche Versprechen vom ewigen Wachstum in ihre Texte ein. Tim Wolff regt sich über die »Zeit« auf.

Radek Krolczyk

Apokalyptik oder Kunstmarktkunst?

Leer und öde findet unser Autor die Werke der Künstlerin Louisa Clement. Diese beschäftigen sich im Sprengel-Museum Hannover mit künstlicher Intelligenz und virtuellen Körpern.

Seite 15

Gebündelt

Um investigative Inhalte der gesamten ARD besser zu bündeln, wird es künftig ein extra Online-Angebot bei tagesschau.de geben. Dort sollen aufwändig recherchierte Geschichten der politischen Fernseh-Magazine der ARD ebenso erscheinen wie exklusive Inhalte der ARD-Hörfunk-Reporter, teilte das Erste am Montag mit. Auch Web-Inhalte der ARD-Doping-Redaktion, die Investigativ- Redaktionen aller ARD-Häu...

Ohne Schnauzer

Hawaiihemden auf Hawaii spazieren tragen, ein paar flotte Sprüche unterm Schnauzer ausstoßen und Kriminalfälle lösen: So wurde Tom Selleck in den 1980er Jahren als Privatdetektiv in der Serie »Magnum« berühmt. Es gab 162 Episoden von 1980 bis 1988. Im September 2018 präsentierte der US-Sender CBS eine Neuauflage der Serie mit Jay Hernández als Thomas Magnum. Am Mittwochabend läuft sie erstmals in ...

Dick & dünn

Ein Bildband zu Wandmalereien in Tibet ist im vergangenen Jahr das Schwergewicht im deutschen Buchmarkt gewesen. 23 Kilogramm brachte das Buch (»Murals of Tibet«) auf die Waage. Dies teilte am Montag die MVB, eine Tochter des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Frankfurt am Main mit - Anlass ist der bevorstehende »Welttag des Buches«, zu dem die UNESCO den 23. April erklärt hat. Zum Tibet-B...

Seite 16
Tom Mustroph

Von Gilbert getrieben

Kölner Radprofi Nils Politt erzählt im Interview über seinen starken Auftritt bei Paris-Roubaix und was demnächst ansteht.

ndPlusManuel Schwarz, Augsburg

Widerspenstige Augsburger

Der Frust über die Extraschicht und den ungeplanten Halbfinalshowdown war den Münchnern anzumerken. Dass die drei Jahre lang nahezu unschlagbaren Roten Bullen in ein entscheidendes siebtes Spiel gegen widerspenstige Augsburger müssen und gar das Aus droht, vermasselte dem Serienmeister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Laune. Statt sich auf den fest eingeplanten Finalkracher gegen Mannheim ei...

Marc Möller, Augusta

Die unglaubliche Geschichte des Golfstars

Mit seinem fünften Triumph beim Golf-Masters in Augusta krönt Tiger Woods eines der verblüffendsten Comebacks der Sportgeschichte. Tenniskollegin Serena Williams gratulierte.