Seite 1

Unten links

Dürer, Kahlo und van Gogh haben Selbstporträts gemalt. Heute machen alle Selbsties. Das Selbstie, englisch Selfie, entsteht per Klick. Nie hörte man, dass Selbstporträts in einem Unfall endeten; Selbsties schon. Das Selbstie führt für immer mehr Menschen zum Tod, weil sie sich mit ihrem Handy in gefährliche Positionen begeben oder unachtsam sind oder beides. Sie stürzen von der Klippe und in reiße...

Mein Freund, der Feind
Philip Malzahn

Mein Freund, der Feind

Noch vor den afghanischen Präsidentschaftswahlen im September wollen sich die USA mit den Taliban auf einen vollständigen Rückzug der Streitkräfte einigen. Die Gespräche in Katar finden ohne offizielle Vertreter der afghanischen Regierung statt - jener Regierung, die die USA seit 18 Jahren verzweifelt vor dem Untergang zu bewahren versuchen, nachdem man 2001 die Taliban stürzte und eine Demokratie...

ndPlusPhilip Malzahn

Runde sieben für den Frieden

Die USA-Taliban-Gespräche im Emirat Katar wurden am Dienstag fortgesetzt. Im Mittelpunkt stand der Abzug der gesamten US-Streitkräfte nach 18 Jahren Krieg.

Seite 2
Ermittler finden im Lübcke-Mordfall Auto
Sebastian Bähr

Ermittler finden im Lübcke-Mordfall Auto

Polizisten haben in Kassel ein Fahrzeug gefunden, das womöglich für den Mord an Walter Lübcke genutzt wurde. Der Anwalt des Tatverdächtigen wirft derweil den Ermittlern Geheimnisverrat vor.

Seltsam unkoordinierte Ermittlungen
Jana Frielinghaus

Seltsam unkoordinierte Ermittlungen

Heftige Kritik an Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister: Bis zu den Munitionsfunden bei rechten Polizisten im Juni sah er keine Gefahr für Menschen, die auf Nordkreuz-Namenslisten stehen.

Seite 3

Indonesien schickt Müll zurück

Jakarta. Indonesien hat Anfang Juli Dutzende Container mit Müll in mehrere Industrieländer zurückgeschickt - darunter auch nach Deutschland. Die insgesamt 49 Container enthalten nach Angaben der indonesischen Zollbehörden eine Mischung aus Restmüll, Plastikabfällen und gefährlichen Materialien. Damit verstießen sie gegen Importbestimmungen des südostasiatischen Inselstaates.Die Abfälle stammen dem...

Ein Dach aus alten Reifen
ndPlusThomas Berger, Yangon

Ein Dach aus alten Reifen

Plastikmüll türmt sich global zu einem existenziellen Problem. In Südostasien wächst das Problem besonders rapide. Eine Strategie ist die Wiederverwertung. In Myanmar hat sich ihr »Chuchu« verschrieben.

Seite 4
ndPlusLotte Laloire

Kinder vor Gericht?

Kinder waren 2018 seltener Tatverdächtige für Straftaten als im Vorjahr. Trotzdem will Polizeigewerkschafter Rainer Wendt das Alter für die Strafmündigkeit von 14 auf 12 Jahre herabsetzen.

»Deutsches Rudel« im Vergewaltigungsurlaub
Lou Zucker

»Deutsches Rudel« im Vergewaltigungsurlaub

Deutsche Urlauber haben mutmaßlich auf Mallorca eine 18-Jährige vergewaltigt. Damit setzt sich Reihe von Gruppenvergewaltigungen in Spanien fort. Feministinnen organisieren Proteste auf der Insel.

ndPlusMarkus Drescher

Kommunale Kluft

Während es den einen immer besser geht, kommen andere einfach nicht auf die Beine: Schwache Kommunen profitieren ungleich weniger von einer guten Konjunktur.

Seite 5
ndPlusPeter Nowak

Unterschiede bei der Aufarbeitung

Die Neuanfänge nach 1945 verliefen in den Behörden denkbar unterschiedlich. Auch bei den Arbeitsministerien gab es Kontinuitäten auf der einen Seite und Brüche auf der anderen.

Die Spur der »Operation Condor«
Martin Ling

Die Spur der »Operation Condor«

24 Militärs aus mehreren Ländern wurden in Rom zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Grund: Ihre Verwicklung in die »Operation Condor«, mit der lateinamerikanische Diktaturen Jagd auf Oppositionelle machten.

Seite 6
USA mit an den Tisch
Denis Trubetskoy, Kiew

USA mit an den Tisch

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat zum ersten Mal zu einem Ukraine-EU-Gipfel eingeladen und plädierte dabei für die Erhaltung der Russland-Sanktionen.

Seite 7
Von der Lust aufs gemeine Beste

Von der Lust aufs gemeine Beste

Professor Zimmermann, Sie sind der erste westdeutsche Präsident einer originär ostdeutschen Gelehrtengesellschaft, der 25-jährigen Leibniz-Sozietät, die aus der Akademie der Wissenschaften der DDR hervorging. Von ostdeutschen Wissenschaftlern ins Leben gerufen zwecks Selbstbehauptung und Widerstand gegen Plattmacherei. Haben Sie da ein bisschen »Bammel«? Ich kenne viele Mitglieder schon länge...

Seite 8
Was darf es sein für die Katze?
ndPlusBeatrix Dargel

Was darf es sein für die Katze?

Ist dort nicht ein Fuchs am Hühnerhaus? Auf dem Dach vom fahrbaren Stadthühnerhaus der Tischlerei Sommer sitzt stolz der Hahn und bekommt nichts mit. Ein zweiter Fuchs ist da. Der erste reckt sich schon nach dem Nest aus Stroh. Die Hühner scheinen ängstlich zu sein, die Küken auch. Vielleicht lässt sich der Fuchs ablenken und in ein »Gespräch« verwickeln. Interview mit einem Fuchs, einer Hand...

Seite 9
Wahrhaft europäisch
Felix Bartels

Wahrhaft europäisch

Im U-Boot-Film »Kursk« wird kein Torpedo abgefeuert, keine Schleichfahrt unternommen, kein Gegner ins Visier gefasst. Der erzählt die Tragödie der 118 Menschen, die im August 2000 während eines Manövers der russischen Marine ums Leben kamen.

Seite 10
Wer will eigentlich noch den Euro?
ndPlusFelix Jaitner

Wer will eigentlich noch den Euro?

Eigentlich verpflichten die EU-Verträge alle Mitgliedsstaaten - mit Ausnahme Großbritanniens und Dänemarks - zur Euro-Einführung. Doch das Lieblingsprojekt der EU hat seit den Austeritätsdiktaten der Troika stark an Attraktivität verloren. Denn das fiskalpolitische Korsett der Eurozone lässt den Regierungen der Mitgliedsstaaten einen viel zu engen Spielraum für eine eigenständige Politik. Die abge...

Ungleich verteilt
Markus Drescher

Ungleich verteilt

Während die so oft bemühte Schere schon am Anschlag ist, fällt der Bundesregierung allerdings kaum etwas ein, damit der Abstand zwischen Armen und Reichen geringer wird. Sie gefährdet damit auch das eigene Bestehen.

Unzureichend
Haidy Damm

Unzureichend

Als kürzlich Klimaaktivist*innen den Berliner Ku'damm blockierten, um auf die schlechte CO2-Bilanz durch die steigende Zahl von SUV in der Stadt aufmerksam zu machen, erklärte einer der gescholtenen Autobesitzer, er verstehe die Aufregung nicht, denn nur dank seines SUV könnte er auf Inlandsflüge verzichten. Logisch ist das nicht, aber in Frankreich könnten künftig ähnlich absurde Argumente ins Fe...

Hellwach
ndPlusSamuela Nickel

Hellwach

Die großen Fragen der Gegenwart - Lukas Bärfuss lässt sie unbeantwortet. Oder sagen wir mal so: Die wichtigen Widersprüche unserer Zeit, Bärfuss rückt sie in den Lichtkegel der öffentlichen Aufmerksamkeit und überlässt es den Zuschauer*innen und Leser*innen, eigene Antworten darauf zu finden. Was Bärfuss in seinen Stücken und Erzählungen aber durchaus hat, ist politische Haltung.Am 30. Dezember 19...

Nicht erfolgreich, aber nicht abgestraft
Tom Strohschneider

Nicht erfolgreich, aber nicht abgestraft

In Griechenland ist eine Epoche zu Ende gegangen - und für die gesellschaftliche Linke heißt es nun: nachdenken. Wer über die Niederlage von SYRIZA reden will, kann über die Unfähigkeit der europäischen Linken nicht schweigen.

Seite 11
Falsche Prioritäten
Marie Frank

Falsche Prioritäten

Während die unabhängige Ermittlungsstelle für Polizeigewalt auf sich warten lässt, soll es in Berlin nun eine Opferberatung für Polizisten geben. Dabei sind diese nicht nur Betroffene von Gewalt, sondern häufig auch Täter.

Die grüne Zukunft Tegels
ndPlusVanessa Fischer

Die grüne Zukunft Tegels

Nach der Schließung des TXL soll auf dessen Gelände neben einem Forschungspark und einem Wohnquartier auch ein Landschaftspark entstehen. Wie genau der aussehen soll, wurde nun entschieden.

Opferberatung für Polizisten geplant

Opferberatung für Polizisten geplant

Im vergangenen Jahr wurden in Berlin 6959 Einsatzkräfte der Polizei im Dienst angegriffen. Nun soll eine »Ansprechstelle Gewalt gegen Polizisten« eingerichtet werden.

365 Euro wecken die Opposition
Nicolas Šustr

365 Euro wecken die Opposition

Während die Verkehrsverwaltung und Fachpolitiker von Rot-Rot-Grün daran arbeiten, die Nahverkehrsfinanzierung auf neue Füße zu stellen, tritt der Regierende Bürgermeister eine Sommerdebatte los.

Seite 12
Wildbienen drohen lieb und teuer zu werden
ndPlusFrederic Zauels

Wildbienen drohen lieb und teuer zu werden

Viele Wildbienen sind vom Aussterben bedroht, weil der Mensch in ihren Lebensraum eingreift. Rahnsdorfer wollen das ändern. Doch die Finanzierung über den Senat läuft nicht so glatt wie erhofft.

»Sich fügen heißt lügen«
Yvonne Jennerjahn

»Sich fügen heißt lügen«

Er hat die Nazis verspottet, die Münchner Räterepublik mitgegründet, sich allen Autoritäten widersetzt. Der Dichter Erich Mühsam war ein Freigeist. 1934 ermordeten ihn die Nazis im KZ Oranienburg.

Seite 13
Der Wolf ist auch Problemfall und Exportschlager
Wilfried Neiße

Der Wolf ist auch Problemfall und Exportschlager

Der Wolf ist in Brandenburg wieder heimisch und bereitet hie und da auch Probleme. In begründeten Fällen lässt es die Wolfsverordnung zu, dass Wölfe getötet werden. Bisher geschah das in sieben Fällen.

Gartenschau und befreite Heide
Tomas Morgenstern

Gartenschau und befreite Heide

Mit einem Gedenkgottesdienst haben die Stadt Wittstock und Bewohner der Region daran erinnert, dass Bürgerproteste vor zehn Jahren den Verzicht der Bundeswehr auf das »Bombodrom« ertrotzt haben.

Seite 14
Strom von künstlichen Inseln
Hagen Jung

Strom von künstlichen Inseln

Mittels Windkraft im Meer erzeugter Strom soll von künstlichen Inseln in der Nordsee aus in mehrere Staaten verteilt werden - so die Idee eines Konsortiums unter Federführung des Energiekonzerns Tennet.

Seite 15
Maschinen, Kinder und Kollegengespräche
Ines Wallrodt

Maschinen, Kinder und Kollegengespräche

Lärm ist die zweithäufigste Ursache für Berufskrankheiten. Dabei wären Gesundheitsschäden vermeidbar. Arbeitsschutzkontrollen und Betriebsräte könnten Druck auf die Firmen machen.

Nix zahlen für den Bus
Sebastian Weiermann

Nix zahlen für den Bus

Nix zahlen für den Bus? Das soll in Monheim am Rhein ab April 2020 für alle Bewohner*innen gelten. Möglich macht das eine umstrittene Steuerpolitik, die das Städtchen reich gemacht hat.

Seite 16

Elia Viviani siegt in Nancy

Nancy. Der Bahnradspezialist Elia Viviani ist offenbar auch auf der Straße blitzschnell. Der Olympiasieger von 2016 im Omnium holte sich am Dienstag im Massensprint den Sieg auf der vierten Etappe der Tour de France und damit den ersten italienischen Tageserfolg bei der diesjährigen Frankreichrundfahrt. In einem spannenden Finale gewann er vor dem Norweger Alexander Kristoff und dem Slowaken Peter...

Dem Ball entgegen
Alexander Ludewig

Dem Ball entgegen

Am zweiten Tag des Trainingslagers hatte der Spaß für die Fußballer des 1. FC Union Berlin ein Ende. Viel lernen konnte man auf dem Trainingsplatz in Windischgarsten über die Harmonie im Trainerteam, die Hierarchie in der Mannschaft und das Arbeiten an der größten Schwäche des Berliner Bundesligisten.

Der Eisberg unter der Spitze
Tom Mustroph, Nancy

Der Eisberg unter der Spitze

Noch nie hat Europol ein größeres Dopingnetzwerk auffliegen lassen. Im Zentrum stehen wohl eher Breiten- als Spitzensportler. Die Radprofis bei der Tour de France hoffen, dass das auch so bleibt.

Seite 17
Wenn die Hitze im Büro unerträglich ist

Wenn die Hitze im Büro unerträglich ist

Die extrem hohen Temperaturen der letzten Zeit mit 38 Grad haben den Arbeitnehmern ob im Büro oder anderswo zu schaffen gemacht. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Hitzewelle zurückkehrt.

Seite 18

Anspruch bei Auslandsurlaub

Krankgeschriebene Arbeitnehmer können auch bei einem Urlaub im Ausland noch Krankengeld erhalten. Liegen die Voraussetzungen für eine Arbeitsunfähigkeit unzweifelhaft vor und stehen dem Auslandsaufenthalt keine medizinischen Gründe entgegen, darf die Krankenkasse die Krankengeldzahlung nicht verweigern.

Anfertigung des Zahnersatzes in Polen ist vorher zu genehmigen

Wer sich Zahnersatz im Ausland anfertigen lassen und die Kosten von der Kasse erstattet haben will, muss vorher bei seiner Krankenkasse einen Heil- und Kostenplan des behandelnden Mediziners einreichen.Das entschied das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen am 10. Juni 2019 (Az. L 4 KR 169/17) und wies damit die Klage einer Frau aus Helmstedt ab.Geklagt hatte eine 38-jährige Frau aus dem Landkr...

Bei Arznei auf Rezept sind Geschenke von Apotheken tabu
Anja Semmelroch

Bei Arznei auf Rezept sind Geschenke von Apotheken tabu

In der Apotheke bekommen Kunden gern eine Kleinigkeit dazu - bis jetzt. Ein Urteil macht Schluss mit Rabattmarken und Taschentüchern. Branchenkenner nennen das trotzdem eine gute Nachricht für Patienten.

Seite 19

Von Stempeluhren bis zu Apps

Die Arbeitszeiterfassung spielt für Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine wichtige Rolle. Der Arbeitgeber erhält einen Überblick über die Anwesenheit des Arbeitnehmers. Dem Arbeitnehmer ermöglicht die Arbeitszeiterfassung die Kontrolle, ob korrekt abgerechnet, mögliche Überstunden erfasst und ausstehende Urlaubstage registriert wurden.Das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) regelt die Höchstarbeitszeit pro Woch...

+++ Zahlen & Fakten +++

Beihilfen für allein- lebende Lehrlinge weiter gesunken Die Zahl der Azubis, die vom Staat Zuschüsse bekommen, weil sie alleine wohnen, ist in den vergangenen Jahren immer weiter gesunken. Nach der Statistik der Bundesagentur für Arbeit bekamen 2009 noch 119 000 Azubis in der Erstausbildung Geld vom Staat als Berufsausbildungsbeihilfe. 2018 waren es nur noch rund 56 000. Zur Zeit liegt der Höc...

Seite 20
Wenn Mieter weichen müssen

Wenn Mieter weichen müssen

Die Möglichkeit, gegebenenfalls in seine eigene, bislang vermietete Immobilie einziehen zu können, hat der Gesetzgeber ausdrücklich vorgesehen. Dazu gibt es das Instrument der Eigenbedarfskündigung.

Seite 21
ndPlusOnlineUrteile.de

Neue Balkone?

Werden alte Balkone abgerissen und neu errichtet, handelt es sich nicht um eine Instandsetzungsmaßnahme.

Basis ist das Eigenkapital

Basis ist das Eigenkapital

Immobilienkäufer profitieren momentan von niedrigen Zinsen, müssen aber auch steigende Preise und höhere Erwerbsnebenkosten in Kauf nehmen. Umso wichtiger ist der rechtzeitige Aufbau von Eigenkapital. Dabei hilft insbesondere jungen Käufern der frühzeitige Abschluss eines Bausparvertrags.

Seite 22
Seite 23
Verdrängt die Karte unser Bargeld?
Hermannus Pfeiffer

Verdrängt die Karte unser Bargeld?

Banken und Einzelhandel waren lange uneins, wenn es um das Bezahlen an der Ladenkasse geht. Kaum hat man sich dank EU verständigt, stellt das mobile Bezahlen wieder alles in Frage.

Seite 24
Was ändert sich für Autofahrer und auch für die Passanten?
ndPlusMichaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Was ändert sich für Autofahrer und auch für die Passanten?

Im nd-ratgeber vom 3. Juli 2019 haben wir über eine Neuerung ab 1. Juli 2019 informiert: Danach müssen in der EU alle neuen Typen von Elektro- und Hybridfahrzeugen mit einem Akustiksystem ausgestattet sein.