Seite 1

Unten links

Hier ist Ihr «Telekolleg Europa», sprechen Sie bitte laut mit: «Ne, blagodarya, nie ne prodavame.» «Nej tak, vi sælger ikke.» «No thanks, we do not sell.» «Ei aitäh, me ei müü.» «Ei kiitos, emme myy.» «Non merci, nous ne vendons pas.» «Den efcharistó, den to pouláme.» «Níl maith agat, ní dhíolaimid.» «No grazie, non vendiamo.» «Ne, hvala, ne prodajemo.» «Ne, ačiū, neparduodame.» «Nē, paldies, mēs ...

Wolfgang Hübner

Hass unterm Deckmantel

Italiens Ministerpräsident Conte hat die Notbremse gezogen - nicht anders kann man seinen Rücktritt nennen, mit dem der Politiker mit dem Mandat der Fünf-Sterne-Bewegung auf die unverhohlenen Machtgelüste der rechtsradikalen Lega reagierte. Damit endet ein Experiment, das von vornherein unter keinem guten Stern stand - auch wenn die Protagonisten sich das schönfärberische Etikett »Regierung des Wa...

Seite 2
ndPlusMichael Bartsch

Der Osten im Osten

Der Kohleausstieg in der Lausitz ist nicht mit den Strukturbrüchen nach 1990 vergleichbar. Aber er soll mit den gleichen Aufbau-Ost-Methoden wie damals abgefedert werden.

Seite 3
ndPlusFelix Lill, Fukushima

Im Zeichen der Wiederauferstehung

Ein knappes Jahr vor Olympia 2020 bereitet sich nicht nur Gastgeber Tokio auf die Spiele vor, sondern auch Fukushima. Nach der Katastrophe von 2011 verlangt das auch gute Miene zum bösen Spiel.

Seite 4
Sebastian Weiermann

AfD-Nachwuchs mit Sturmgewehr

Für Schießtrainings besuchte ein Mitglied der «Jungen Alternative» aus Mecklenburg-Vorpommern ukrainische Neonazis. Insgesamt weist die Partei im Nordosten viele Verbindungen in die extreme Rechte auf.

Ulrike Henning

Beatmungspatienten ab ins Heim?

Das Gesundheitsministerium stellte einen Gesetzentwurf zur Stärkung der Intensivpflege vor. Für Beatmungspatienten könnte sich die Versorgung ändern, nicht unbedingt zum Besseren.

Uwe Kalbe

Kein Aufwand zu hoch

Im Streit um die Erhöhung der Rüstungsausgaben Deutschlands spielen die Kosten für den Unterhalt US-amerikanischer Militärstützpunkte kaum eine Rolle. Die LINKE im Bundestag hat deshalb nachgefragt.

Seite 5
Jana Frielinghaus

Verdächtige sind Waffensammler

Die Bundesregierung gibt auf LINKE-Anfrage Ermittlungsdetails zu den wegen Tötung des Kasseler CDU-Regierungspräsidenten verhafteten Neonazis bekannt. Einer besaß legal einen Waffenschein.

Anna Maldini, Rom

Poker hinter den Kulissen

Nach dem Rücktritt von Ministerpräsident Giuseppe Conte steht Italien vor einer neuen politischen Krise. Um Neuwahlen zu vermeiden, werden neue Bündnisse erwogen.

Seite 6
ndPlusLuz Kerkeling

Umzingelung durchbrochen

Der sozialdemokratische Präsident Andrés Manuel López Obrador treibt die Militarisierung Mexikos voran. Die Zapatisten reagieren darauf mit einer Ausweitung der autonomen Selbstverwaltung.

Seite 7

EU schaut sich Libra näher an

Brüssel. Die EU-Kommission nimmt laut einem Medienbericht die Pläne des US-Riesen Facebook für die Digitalwährung Libra genauer unter die Lupe. Die Wettbewerbshüter sähen die Möglichkeit, dass Facebook und die in der Libra Association zusammengeschlossenen Unternehmen unerlaubterweise Wettbewerber ausschließen könnten, schrieb der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf ein Kommissionsdokument. ...

Sebastian Weiermann

Keimzelle der Bewegung

Seit einer Woche zelten Umweltschützer im Rheinland. Ihr Klimacamp hat in den vielen Jahren seiner Existenz zahlreiche Aktivitäten der Bewegung angestoßen. Die lokale Verankerung wächst.

Hermannus Pfeiffer

Was erlaubt die Schuldenbremse?

Selbst wenn sich die Bundesregierung von der »schwarzen Null« verabschiedet, wäre ihr Spielraum wegen der im Grundgesetz verankerten Schuldenbremse gering.

Seite 8
Andreas Knudsen, Kopenhagen

Wenn die Gletscher verschwunden sind

Erstmals in der Geschichte der Menschheit wurde ein Gletscher in einer feierlichen Zeremonie für tot erklärt. In Island dürfte das erst der Anfang gewesen sein. Dort stehen Umwelt und Gesellschaft vor besonders großen Umwälzungen.

ndPlusFelix Lill

Das Geschäft mit der Niedlichkeit

Eine sechsjährige Südkoreanerin hat mit YouTube-Videos so viel Geld eingespielt, dass sich die Eltern ein millionenteures Haus kaufen konnten. Nun ist eine Debatte über die Ausbeutung von Kindern entbrannt.

Seite 9
ndPlusAnnette Birschel, Amsterdam

Der Rausch aus dem Luftballon

Legal, günstig, vermeintlich ungefährlich - Lachgas gilt als Droge mit vielen Vorzügen. In den Niederlanden nimmt der Konsum zu. Jetzt eröffnete sogar der erste Lachgas-Laden. Doch die Risiken sind groß.

ndPlusUlrike Henning

Eingeschränkte Sicht

Die Brille des Tischnachbarn oder die des verstorbenen Partners? Auf jeden Fall nicht die richtige. Bei der augenärztlichen Versorgung in Seniorenheimen ist die fehlende Sehhilfe nicht das einzige Manko.

Seite 10
Lea Schönborn

US-Stützpunkt Deutschland

US-Präsident Donald Trump und sein Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, kritisieren die »mangelnden« Militärausgaben der Bundesregierung. Und drohen damit, Teile der Truppen nach Polen zu verschieben.

Lotte Laloire

Migration an die Macht

Wieder einmal grüßt das Murmeltier des »Mikrozensus«. Aus den am Mittwoch veröffentlichten Daten geht hervor: Ein Viertel aller Menschen, die hier leben, haben eine Migrationsgeschichte. Das sind nur 2,5 Prozent mehr als 2017 - keine große Veränderung also. Gähn. Man könnte einfach darüber hinweggehen. Erschrecken wird jedoch, wer diese Zahl mit dem peinlich niedrigen Anteil migrantischer Beschäft...

Kurt Stenger

Die Arktis im Griff der Politik

Dass in der Arktis der Klimawandel besonders rasch voranschreitet, ist durch Forscher seit langem bestätigt. Das schmelzende Eis sorgt auch für potenziellen Zugang zu üppigen Rohstoffvorkommen. Das ruft massive ökonomische Interessen auf den Plan, die es politisch durchzusetzen gilt. Die Anrainerstaaten streiten darum, wie weit ihr Hoheitsgebiet ins Meer hinausragt, Russland errichtet Militärbasen...

Paula Balov

Kroatiens weiße Ritterin

Bis vorgestern war die Erste Sekretärin der kroatischen Botschaft in Berlin Elizabeta Mađarević sowohl in Deutschland als auch in ihrem Heimatland eher unbekannt. Durch rassistische Ausfälle auf Facebook änderte sich das.

Günter Verheugen

Die heiligen Kühe schlachten

Die Europäische Union, der Ursula von der Leyen nun die Richtung weisen soll, ist innerlich zerrissen. Die Trennlinien verlaufen zwischen Nord und Süd und Ost und West.

Seite 11
Nicolas Šustr

Krise durch Unterlassung

Dem Betrieb der Berliner U-Bahn droht der Notstand. Die juristischen Auseinandersetzungen um die dringend nötige Lieferung von bis zu 1500 U-Bahnwagen bis ins Jahr 2033 haben den angepeilten Zeitplan Makulatur werden lassen.

Claudia Krieg

Eine Art Freispruch

Nach dem Protest gegen den von Nazis organisierten »Rudolf-Heß-Marsch« 2018 hatte eine Studentin einen Strafbefehl wegen Vermummung und Widerstand erhalten. Dieser ist nun hinfällig.

Julian von Bülow

Diskriminierende Demokraten

Viele Berliner*innen haben Erfahrung mit Diskriminierung, wie aus den Ergebnissen der Studie »Berlin-Monitor« hervorgeht. Zur Demokratie haben sie ein ambivalentes Verhältnis.

Tomas Morgenstern

Großrazzia gegen Schwarzarbeit

Schwarzarbeit am Bau ist ein wesentlicher Bestandteil der milliardenschweren, mafiaartig organisierten Schattenwirtschaft mit illegal Beschäftigten, die zu menschenunwürdigen Konditionen schuften.

Seite 12
ndPlusJérôme Lombard

In Zukunft mit voller Kraft voraus

Tausende Euro fehlen der Betreibergesellschaft der Parkeisenbahn im Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ), um den Weiterbetrieb auf Dauer zu sichern. Sozialdemokrat Saleh verspricht nun rasche Hilfe.

Philip Blees

Muslimbrüder nicht im Boot

Das Präventions- und Deradikalisierungsprogramm im Bereich des islamistischen Extremismus läuft gut. Im Abgeordnetenhaus wird dennoch erneut über das Vorgehen des Innensenats gestritten.

Seite 13
Andreas Fritsche

Fernsehduell mit Boxhandschuhen

In 90 Minuten durfte Hans-Peter Goetz (FDP) viel reden und Kathrin Dannenberg (LINKE) wenig. Für ihre deutlichen Worte an Andreas Kalbitz (AfD) bekam sie jedoch den lautesten Beifall des Abends.

Seite 14
Mirjam Uhrich, Bamberg

Wo das wahre Schneewittchen lebte - und starb

»Nun lag Schneewittchen lange, lange Zeit in dem Sarg« - so schreiben es die Brüder Grimm. Auch das historische Vorbild von Schneewittchen ist lange gestorben. Ihr Grabstein ist wieder aufgetaucht.

Reimar Paul

Milliardengrab Asse

Mehr als 126 000 Fässer mit Atommüll und teils hochgiftigen Chemieabfällen, zwischen 1967 und 1978 eingelagert oder einfach abgekippt, rosten seit Jahrzehnten im ehemaligen Salzbergwerk Asse II vor sich hin. Die Grube ist instabil.

Seite 15
Jürgen Klute

Europäisches Parlament: Wer mit wem?

Anfang Juli hat sich das neue Europäische Parlament (EP) konstituiert. Zumindest bis zum Brexit ist nun geklärt, wie sich die Fraktionen zusammensetzen - und welche Bündnisse damit möglich werden.

Seite 16

Ich will die ganze Zeit solche Küsse!

»Spring« ist eine jährliche Anthologie einer gleichnamigen Gruppe von Comic- und Zeichenkünstlerinnen aus Hamburg. Die neue Ausgabe dieses »Magazins für Illustration« beschäftigt sich mit dem Thema »Sex«, im total allgemeinen und ganz besonderen Sinne. Im Vorwort schreibt die Comicforscherin Katharina Serles: »Das Feld ist weit und ambivalent: Sex wird verschwiegen, zensiert und tabuisiert - ...

ndPlusFokke Joel

Literaturfestivals sind wie gestohlene Nasen

In den Erzählungen von Clemens J. Setz gerät der Alltag aus den Fugen. In der Geschichte »Geteiltes Leid« zum Beispiel reißen Michael Zweigl immer wieder Panikattacken aus seinem Leben. Zu den Strategien, die Zweigl im Lauf der Zeit zur Linderung dieser unerklärlichen Angst gefunden hat - wenn auch nur »im Promillebereich« - gehört der Anblick »runder Sachen«. Was seine Söhne angeht, so »hatte er ...

ndPlusRené Hamann

Eltern erdrücken ihre Kinder

Dieses Buch ist eine Erleichterung. Gleichzeitig ist dieses autobiografisch angelegte, aber zunehmend essayistische und polemische Buch ein Symptom dieser Zeit. Es stammt von Bret Easton Ellis, dem Skandalautor früherer Tage, inzwischen eher auf dem absteigenden Ast, und es heißt »Weiß«, was verstanden werden kann als Kurzform für »Weiß, männlich, alt«, so wie der Arbeitstitel für das Buch ursprün...

Seite 17
Thomas Blum

Waldwanderung mit Schmetterlingen

Hierzulande ist man in der Lage, auch aus einem Thema wie der Apokalypse noch bildungshubernden Landschaftskitsch herauszupressen bzw. herauszuheideggern: der in Thüringen gedrehte Zombiefilm »Endzeit« ist ab morgen in den Kinos zu sehen.

Seite 18
Fritz Tietz

Watten, watten, mittem Rad?

»Interessant ist nur die Strecke«: Von Hamburg nach Berlin an einem Tag. Die Geschichte der Horst-Tomayer-Gedenkradfahrt

Seite 19
ndPlusNicolai Hagedorn

Die Nachhut der Kolonialherren

Der Dokumentarfilm «Congo calling», der drei europäische Entwicklungshelfer mit der Kamera begleitet, zeigt, wie aussichtslos und völlig unterfinanziert die Entwicklungshilfe ist und wie notwendig eine echte Emanzipation der afrikanischen Bevölkerung.

Seite 20
Alexander Ludewig

Neue Machtspiele

Auf der Generalversammlung der Deutschen Fußball Liga konnte Einigkeit demonstriert werden, weil manch Kampf schon vorher ausgefochten wurde.