Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

Unten links

Gilbert Bécaud besang einst seine sowjetische Dolmetscherin »Nathalie«. Der Chansonnier wusste nicht, was heutige EU-Parlamentarier wissen: Die Schöne war eine eiskalte KGB-Agentin, die eigentlich die Grande Nation unterwandern sollte. Aber, wie wir auch von den Romeos wissen, die Markus Wolf dereinst ausschickte, um ahnungslose westdeutsche Sekretärinnen zu verführen - l’amour lässt mitunter den ...

Felix Jaitner

Kurz-Schluss in Österreich

Klarer Sieger der Wahlen in Österreich sind Sebastian Kurz und sein Parteianhängsel ÖVP, die ihr Wahlergebnis von 2017 sogar noch übertreffen konnte. Die FPÖ ist zwar abgestraft, doch mit Kanzler Kurz ist ein Ende des Rechtskurses nicht abzusehen.

ndPlusMartin Ling

Nur jeder fünfte Afghane hat gewählt

Afghanistan hat einen neuen Präsidenten gewählt. Nicht überall konnten die Bürger abstimmen, denn die Taliban beherrschen große Gebiete. Bei Angriffen gab es auch Tote.

Seite 2
Hermannus Pfeiffer und Kurt Stenger

Einer prozessiert für alle gegen VW

Mehr als 400.000 Menschen klagen gemeinsam gegen Volkswagen. Organisiert wurden sie von zwei Verbänden. Das ruft Nachahmer auf den Plan, die ein gutes Geschäft wittern.

Seite 3
ndPlusRalf Klingsieck, Paris

Abschied von Gagarin

»Good bye Gagarine« hatte sich die Stadtverwaltung als lockeres Motto für das Volksfest an diesem Spätsommer-Wochenende ausgedacht. Das Sozialwohnviertel mit dem Namen des ersten Kosmonauten der Welt sollte abgerissen werden, Nostalgie jedoch nicht aufkommen.

Seite 4
ndPlusRené Heilig

Bereit für Tag X

Die Gefahr ist bekannt. Rechtsextremisten sind bundesweit wie international gut vernetzt - und massiv bewaffnet. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) ist »fest entschlossen, die Sicherheitsbehörden hier personell sowie strukturell deutlich zu stärken und ihnen die notwendigen rechtlichen Instrumente zu geben.« Denn: »Der Rechtsstaat muss hier handlungsfähig sein.« Bevor jüngst abermals di...

Peter Nowak

Antiziganismus austreiben

Diskriminierung von Sinti und Roma ist in Deutschland weit verbreitet. Junge Menschen diskutierten in Berlin, wie sie sich dagegen wehren können.

Reinhard Schwarz, Hamburg

Absage an den »Drittel-Mix«

Was können Mieter, Verbände und Initiativen gegen Mietwucher und Spekulation tun? Rund 250 Aktive trafen sich im Hamburger Rathaus - dem Zentrum der »Pfeffersäcke«.

Seite 5

SPD plant Straffung an der Spitze

Berlin. Die SPD will eine Pflegevollversicherung erreichen und dafür gesetzliche und private Pflegeversicherung zu einer Bürgerversicherung zusammenführen. Dieses Ziel beschloss der Parteivorstand am Sonnabend auf einer Klausurtagung in Berlin. Vorgesehen ist demnach auch ein Familienpflegegeld nach dem Vorbild des Elterngelds.Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer verwies darauf, dass der...

Hans-Gerd Öfinger

»Hände weg von Venezuela«

Wie sieht angesichts der Offensive von USA und EU gegen linke Regierungen in Lateinamerika internationale Solidarität konkret aus? In Frankfurt am Main wurde am Wochenende nach Antworten gesucht.

Seite 6
Max Böhnel, New York

Linke Kapitalistin mit besten Chancen

Sie steht nahe bei Bernie Sanders, hat aber auch Verbindungen zum Parteiestablishment - das hilft der US-Demokratin Elizabeth Warren im Vorwahlkampf.

Uwe Sattler

Kalter Krieg im EU-Parlament

Das Europaparlament hat Geschichtsrevisionismus betrieben und Moskau scharf angegriffen. Die Kritik von Widerstandskämpfern an der Gleichsetzung von Faschismus und Stalinismus ist heftig.

Seite 7

Millionen für mehr Klimaschutz

Zum Abschluss der internationalen Aktionswoche für den Klimaschutz haben am Freitag in aller Welt erneut Millionen Menschen demonstriert. Allein an der Kundgebung im kanadischen Montréal nahmen laut den Veranstaltern knapp 500.000 Menschen teil.

Ralf Klingsieck, Paris

Erneuerung Europas durch einen »Grünen Deal«

Dass in Teilen Europas rechtspopulistische Gruppen noch immer im Aufschwung sind, wird breit diskutiert. Doch wie sind eigentlich die Perspektiven für eine linksalternative Wirtschaftspolitik?

ndPlusFelix Jaitner

China füllt die Lücke

Die deutsche Industrie drängt immer offener auf ein Ende der Russland-Sanktionen. Dahinter steht ein klares Kalkül: Man möchte nicht noch weiter den Anschluss an China verlieren.

Seite 8
Stephan Fischer

Der Wind hat sich längst gedreht

Man hoffe, dass sich an der Entwicklung noch etwas drehe, heißt es aus dem Wirtschaftsministerium in Potsdam. Die Entwicklung der Windkraft in Deutschland kennt derzeit nur eine Richtung: zum schlechteren. Und im Moment ist nicht absehbar, dass sich der Wind - trotz vieler gegenteiliger Bekundungen - dreht. Windkraft ist eine emotional höchst aufgeladene Form der Energiegewinnung. Ein paar St...

Robert D. Meyer

Höcke der Faschist

Björn Höcke darf offiziell als Faschist bezeichnet werden. Wäre die AfD nicht eine kaum an Bigotterie zu überbietende Partei, müsste sie jetzt ein Ausschlussverfahren gegen ihn einleiten. Eigentlich. Aber dazu wird es nicht kommen.

Lou Zucker

Nein sagen ist lebensgefährlich

Männliche Egos zu kränken ist für Frauen lebensgefährlich. Frauenmorde sind ein strukturelles Problem und wir müssen dringend anfangen, es so zu behandeln - auch in Deutschland. In Göttingen übergoss ein Mann vergangenen Donnerstag auf offener Straße eine Bekannte mit Brandbeschleuniger und zündete sie an. Eine Frau, die ihr zur Hilfe kam, stach Frank N. nieder. Er hatte sich laut Ermittler von de...

ndPlusSimon Poelchau

Und tschüss!

Eigentlich ist Sigmar Gabriel eh nicht mehr viel im Bundestag. Die Hälfte aller namentlichen Abstimmungen verpasst er, weil er etwas Besseres zu tun hat - etwa Reden halten für die Immobilienlobby. Und noch mal kandidieren will der ehemalige SPD-Spitzenpolitiker sowieso nicht. Nun gab er in einem verwackelten Video auf seiner Internetseite bekannt, dass er Anfang November sein Mandat niederlegt. E...

Christoph Ruf

Investorendämmerung

Kleine Fußballvereine sind angesichts ihrer Perspektivlosigkeit anfällig für die Verlockungen des großen Geldes. Und das versprechen in den unteren Ligen derzeit vor allem so genannte »Investoren«, die mal mehr, mal weniger seriös agieren.

Seite 9
Martin Kröger

Druck von der Straße ist nötig

Die Immobilienwirtschaft läuft Sturm gegen den Mietendeckel, mit dem die Mieten gedämpft werden sollen. Die aktuellen Besetzungen und Demonstrationen sind dringend nötig, damit die Regulierung der Mieten nicht scheitert.

Martin Kröger

Prüfungen am BER liefen erfolgreich

Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg ist zuversichtlich, dass der Eröffnungstermin im Oktober 2020 gehalten werden kann. Die Wirkprinzipprüfung wurde abgeschlossen.

Martin Kröger

Rot-Rot-Grün erhöht Mietkostenzuschüsse

Rot-Rot-Grün versucht mit höheren Zuschüssen zu verhindern, dass Transferempfänger aus ihren Wohnungen fliegen. Die sozialpolitische Förderung zeigt trotz explodierender Mieten Wirkung.

Marie Frank

Per Schnitzeljagd zur Besetzung

Die am Wochenende besetzten Gebäude in Berlin wurden von den Aktivist*innen wieder verlassen. Eine Verhandlung über eine Zwischennutzung ist aber auf dem Weg.

Seite 10
Nicolas Šustr

»Carlos« ist wieder kommunal

»Dies ist ein guter Tag für die Mieterinnen und Mieter Berlins«, freut sich Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher über die Kommunalisierung Tausender Wohnungen in Reinickendorf und Spandau.

Claudia Krieg

Wie »Kamil-Mode« sich zur Wehr setzte

Am Beispiel des kleinen Textilfachhandels am Kottbusser Damm 9 beschreibt eine neue Dokumentation die Situation vieler Kleingewerbetreibenden in Berlin: Immer mehr sind von Verdrängung betroffen.

Seite 11
ndPlusAndreas Fritsche

Ein Minoler - wie stolz das klingt

Vor 70 Jahren wurde die Deutsche Kraftstoff- und Mineralölzentrale mit Sitz in Potsdam gegründet. Schon damals stand der Markenname Minol auf Tanksäulen, Tanklagern und Tanklastern.

Andreas Fritsche

Glück auf, der Steiger kommt ...

Ein sehenswerter rbb-Film, der am 3. Oktober gesendet wird, beschreibt die Probleme in abgehängten Orten Deutschlands. Der Bundespräsident weiß keine Lösung.

Seite 12
Hagen Jung

AfD hetzt gegen Halal-Messe

Eine Ausstellung und ein Kongress zum Thema halal haben im März 2020 auf dem Messegelände in Hannover Premiere. Die AfD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt wettert gegen die Veranstaltung - erfolglos.

ndPlusHendrik Lasch

Dampf für die Maschine statt das Signalhorn

Am 13. Oktober wird im sachsen-anhaltischen Halle ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Dabei bieten LINKE, SPD und Grüne gegen den Amtsinhaber erstmals einen gemeinsamen Kandidaten auf.

Seite 13
ndPlusWolfgang Hübner

Mosekunds Montag

Während einer Bahnreise las Herr Mosekund einen Zeitungsartikel über den Lehrermangel und die Versuche, diese Lücken mit berufsfremden Menschen zu füllen. Ob das immer gut geht, fragte sich Herr Mosekund nach der Lektüre, als der Zug in einen Bahnhof einfuhr. Zahlreiche Fahrgäste stiegen zu; zuletzt versuchte es ein Mann mit ein paar Schrankwandteilen unterm Arm, die ihm immer wieder in die Waager...

Seyda Kurt

Bedrohung, Spuren und Eroberung

»Flexen. Flâneusen* schreiben Städte«: 30 Frauen, People of Color und queere Menschen erforschen in ihren Texten Städte, sich selbst und ein literarisches Genre jenseits der vorgezeichneten Grenzen.

Seite 14
ndPlusPeter Arlt

Fantastischer Wadlbeißer

Arik Brauer lebt mit 90 vor allem wegen seiner Lust am Schaffen und seiner Liebe zu Naomi. Sie sind seit 1957 ein Ehepaar wie Philemon und Baucis, das in seinem Bild von 2019 »Liebe im Alter«, die er als »höchste und edelste Form des Menschseins« schätzt, aneinandergeschmiegt unter herbstlichen Bäumen sitzt. Ihre Liebe begann, als Erich Brauer, bei einer Reise nach Tel Aviv 1954/55 die jemenitisch...

Seite 15
ndPlusSebastian Wutzler und Jens Maßlich, Aue

Aue bejubelt Derbysieg gegen Dresden

Partystimmung in Lila-Weiß, Ernüchterung bei Schwarz-Gelb: Durch einen überraschend klaren 4:1 (3:1)-Sieg über den sächsischen Rivalen Dynamo Dresden hat sich Erzgebirge Aue nach dem achten Spieltag als Tabellenvierter in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt. Moussa Koné hatte die Gäste vor 15 500 Zuschauern im ausverkauften Erzgebirgsstadion in der 18. Minute in Führung gebrach...

Frank Willmann

Union macht’s schnörkellos, aber auch torlos.

Frankfurter Würstchen oder eine Berliner Curry? Das Stadion als letzte Bastion fleischigen Fastfoods und eilig aus dem Behälter gepressten Biers. Es muss schnell gehen, hier wächst keine Blume sieben Minuten.

ndPlusDaniel Theweleit, Dortmund

Meister der Selbstkritik

Nach einem unterhaltsamen, aber unentschiedenen Spiel gegen Werder Bremen liegt Dortmund nur drei Zähler hinter dem FC Bayern. Dennoch ist die Borussia in eine Spirale der Selbstzerfleischung geraten.

Seite 16
ndPlusJirka Grahl

Türkische Mandeln

Die Welt ist klein, gerade bei Weltmeisterschaften: Man trifft Leute aus aller Herren Länder. Kübra beispielsweise, die Frau, die in der Nacht von Freitag zu Samstag meine Rettung war, stammt aus der Türkei. Es war kurz vor Mitternacht, schwüle 33 Grad heiß. Ich hatte nur gefrühstückt und gehofft, im Start- und Zielbereich des Marathonlaufs der Frauen würde es zumindest die eine oder andere Street...

Jirka Grahl, Doha

Glitzern und Gleißen

Sie ist auch ohne Usain Bolt noch ganz lebendig, die gute alte Leichtathletik: Bei der WM in Doha erfreuen auch ein Weitsprungsieger aus Jamaika und eine Langstrecklerin aus den Niederlanden.