Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

Unten links

Hat Widerstand gegen die unsäglichen Zustände noch einen Sinn? Nehmen wir nur dieses Jahr 2019: Brexit-Drama, Trump-Tiraden, Buschbrände, Klimawandel - was kann man schon dagegen tun? Und nun wird Florian Silbereisen auch noch »Traumschiff«-Kapitän. Aber nein, liebe Freunde, Bange machen gilt nicht. Es gibt durchaus realistische Ziele, für die zu kämpfen sich lohnt. Beispielsweise hat ja seinerzei...

Uwe Kalbe

Pflaster zum Zudecken

40.000 Flüchtlinge, die auf den griechischen Inseln - zum Teil seit Jahren - in Lagern vegetieren, schaffen es kurz vor Weihnachten in die politische Diskussion. Weiter aber nicht. Sie aus dem Elend herauszuholen, wäre für EU-Europa eine Kleinigkeit.

ndPlusRené Heilig

Frühlingshauch Richtung Moskau?

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat Gesprächsbereitschaft mit Russland signalisiert. Wenn der Rahmen stimme, würde er sich mit Präsident Wladimir Putin treffen.

Seite 2
Uwe Kalbe

Merkel drückt sich um klare Antwort

Im März gab die EU bekannt, dass die Seenotrettungsmission »Sophia« eingestellt wird. Seit Juli 2018 bereits war »Sophia« an keiner Seenotrettung mehr beteiligt. Problem ist die Verteilung der Geretteten.

Marion Bergermann

»Immer wieder eingefangen«

Seit der Einstellung der Seenotrettung durch die EU-Staaten sind die zivilen Helfer noch wichtiger geworden. Mitarbeiter wie Stefanie Hofstetter versorgen nicht nur Wunden, sondern 
erfahren hautnah, warum die Menschen nicht nach Libyen 
zurückgebracht 
werden sollten.

Seite 4
ndPlusWolfgang Hübner

Kipping will von Corbyn und Johnson lernen

Linksparteichefin Kipping will den sozialen Umbau mit einer Machtperspektive verbinden, Bundesgeschäftsführer Schindler sieht die LINKE als »kämpferischen Flügel für einen Sozialstaat der Zukunft«.

Rolf Gössner

Schwere Eingriffe in die Grundrechte

Auch 2019 ist die Verschärfung von Landespolizeigesetzen vorangetrieben worden. Lediglich das rot-grün, nun rot-grün-rot regierte Bremen und das rot-rot-grüne Thüringen bilden löbliche Ausnahmen.

Seite 5
Hans-Gerd Öfinger

Völkerverständigung von unten

Einige Aktivisten wollen die Klima- und die Friedensbewegung zusammenbringen. Auf einer Radtour durch Europa und Asien werben sie für »erneuerbare Energien statt Kriege um Öl«.

Seite 6

Besorgte Nachbarn

Vor dem Hintergrund einer drohenden Eskalation mit Nordkorea beraten die Staats- und Regierungschefs aus Peking, Seoul und Tokyo. Deren Beziehungen sind an sich schon kompliziert genug.

Claudia Altmann, Algier

Algeriens starker Mann ist tot

Einst hatte Ahmed Gaid Salah für die Unabhängigkeit des Landes von Frankreich sein Leben riskiert. Doch der Tod des 79-Jährigen könnte auch eine Chance für das Land sein.

Ute Weinmann

Selbst Polizisten wollen handeln

Seit Wochen finden in Russland Aktionen von Befürwortern eines geplanten Gesetzes zur Prävention häuslicher Gewalt statt, begleitet von heftigen Debatten. Die Anwältin Olga Gnesdilowa fordert die russische Politik auf, endlich zu handeln.

Seite 8

Uber ändert sein Modell

Berlin. Der Taxikonkurrent Uber ändert sein Modell zur Vermittlung von Fahrten in Deutschland, damit sein Angebot nach einem Gerichtsurteil nicht gestoppt werden kann. Zugleich erwägt das Unternehmen, Berufung einzulegen.Vergangene Woche hatte das Landgericht Frankfurt am Main der Unterlassungsklage einer Vereinigung von Taxizentralen stattgegeben und das Geschäftsmodell von Uber hierzulande für u...

Fabian Kretschmer, Peking

Spekulieren mit Turnschuhen

In China sind es eher junge Leute aus der Mittelschicht, die Weihnachten feiern. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Luxussneaker - als Geschenk und zunehmend auch als Spekulationsobjekt.

Simon Poelchau

Weder berauschend noch eine Katastrophe

Der Konjunkturexperte Sebastian Dullien fordert ein langfristiges Investitionsprogramm. Er sagt: »Entscheidend wird sein, wie die deutsche Wirtschaft den anstehenden Strukturwandel angehen wird.«

Seite 9
Hagen Jung

Blockade stoppt braunen Marsch

An rund 700 Demonstranten ist ein von Rechtsextremisten geplanter Marsch in Niedersachsen gescheitert. Der Umzug hatte am Rande einer Sonnenwend-Feier der NPD im Heideort Eschede starten sollen.

Seite 10
Ralf Klingsieck

Nicht sensationell, nur konsequent

42 Sonderrentenregime will Emmanuel Macron im Rahmen seiner umstrittenen und mit Streiks und Demonstrationen bekämpften Rentenreform abschaffen - darunter auch das für den Staatspräsidenten. Er hat das nicht demonstrativ verkündet, um für sich und die Rentenreform Sympathiepunkte zu sammeln, sondern nur am Rande seiner jüngsten Afrika-Reise beim Beantworten einer diesbezüglichen Frage. Doch M...

Philip Malzahn

Mit Krummsäbel und Techno

Mittels millionenschwerer PR inszeniert sich das saudi-arabische Königshaus als fortschrittlich - Teil der Inszenierung ist auch ein Techno-Festival. Doch die Todesurteile gegen fünf Beamte zeigen, wie hohl diese Inszenierung der Prinzen ist.

Kurt Stenger

Gekommen, um zu bleiben

Uber sammelt in Deutschland bislang vor allem Daten für später: Wenn das Zeitalter des Individualautos mit seiner mächtigen Autoindustrie zu Ende ist, will Uber bereit sein. Die Erfolgsaussichten? Sind unklar! In Deutschland gibt es Regulierung.

ndPlusMarkus Drescher

Eddie III

Eddie Murphys Karriere ist, wie Fortsetzungen eben oft so sind: Auf den erfolgreichen ersten Teil folgt ein mäßig bis schlechter zweiter und man ist gespannt, ob Teil drei wieder besser wird. Die Kritiker jedenfalls sehen Murphy derzeit auf dem besten Weg, nach langer Erfolgsdurststrecke ein gelungenes Comeback hinlegen zu können. Weg war der 58-Jährige nie wirklich. Konnte er im zweiten Teil sein...

Andreas Koristka

Weihnachten abschaffen!

Ideologische Schulung für bärtige Mantelträger und Frühsexualisierung für Christkinder - die linke Verschwörung gegen Weihnachten ist real. Für die Abschaffung von Weihnachten spielen Amazon und die AfD eine wichtige Rolle.

Seite 11
ndPlusKarlen Vesper

Happy End

Wer sich matt und müde fühlt, ausgelaugt von der Fron des Jahres, erschöpft von den vergeblichen oder leider nur »a little bit« erfolgreichen Kämpfen der letzten zwölf Monate, sich einsam und allein wähnt, zu resignieren droht, niedergedrückt von zerschlagenen Hoffnungen, zerplatzten Träumen, herben Enttäuschungen - dem sei als Jungbrunnen ein Konzert von Herbst in Peking empfohlen. Die »Jungs« de...

Seite 12
Justin Sonder

Die Ohrfeige

Justin Sonder hat Auschwitz nur mit viel Glück und dank der Solidarität von Mithäftlingen überlebt. Heutige Umtriebe von Rechtsradikalen, Anschläge auf Synagogen und Menschen, die sich zu ihrem Judentum bekennen, erinnern ihr an seine Kindheit.

Tim Wolff

Wie viel Weihnacht steckt im »Spiegel«?

Alle Jahre wieder kommt die »Spiegel«-Nummer 52 - und das Sturmgeschwätz der Demokratie wird besinnlich. Dann ist Gott zu Gast. Und damit: spärlich als Wissenschaft getarnte Esoterik.

Felix Bartels

Aristoteles gefällt das

Die Welt des Terrorismus als Wille und Vorstellung: Der Flugzeugentführungsfilm »7500« ist großes Suspense-Kino.

Seite 13
Thomas Blum

Nicht einverstanden

Als einer der letzten Nichteinverstandenen und Störer im besten Sinne verband der »Konkret«-Herausgeber Hermann L. Gremliza satirische Sprach- und Ideologiekritik mit unabhängigem gesellschaftskritischen Journalismus. Ein Nachruf.

Jan Freitag

Es herrscht heiterer Führerkult

Hilfe, das »Traumschiff« im ZDF bekommt einen neuen Kapitän: Florian Silbereisen steht jetzt auf der Brücke, mit unkontrollierter Mimik und jenseits aller Schauspielkunst, aber mit der Autorität seiner Oberarm-Tattoos.

Seite 15
ndPlusMatthias Reichelt

Lukas Bärfuss ist politisch

Als Lukas Bärfuss Anfang November in Darmstadt den Georg-Büchner-Preis erhielt, wurde seine Dankesrede von einigen Medien zwiespältig bis enttäuscht aufgenommen. Zu Beginn seiner Rede hatte der Schweizer die Frage aufgeworfen, was der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung überhaupt als preiswürdig gelte angesichts der vorwiegend von ihm behandelten Themen wie Niedertracht, Gewalt, Mord ...

ndPlusWaltraud Heinze

«Wat? Wohin jeht et? Inne Südsee? Ach mein Jott!»

Rette sich, wer kann! Seefahrt, Sehnsucht, Seelenqual« hieß eines der vielen Programme des Liedermachers Stefan Körbel. Das wäre auch ein prima Titel für sein Buchdebüt gewesen. Doch das heißt »Wendekreis oder die Vollendung der deutschen Einheit im Südpazifik«. Darin schickt er seinen Helden Rollo Schultz (mit gemütlichem Bauch, flinken Fingern auf der Gitarre, meerverliebt und segelvernarrt dem ...

ndPlusIrmtraud Gutschke

Drama der großen Gefühle

Vielleicht birgt dieses Buch ein Geheimnis, das kein Leser je ergründen wird. Es ist keine literaturwissenschaftliche Abhandlung, keine nur analytische Untersuchung. Peter Michalzik über die Liebesgeschichte von Boris Pasternak, Marina Zwetajewa und Rainer Maria Rilke.

Seite 16
Anika von Greve-Dierfeld

Gegen den Patientenwunsch

Viele Menschen verbringen die letzten Tage ihres Lebens im Krankenhaus und nicht zu Hause. Zu den Gründen zählt neben Übertherapie auch die schlechte Kommunikation zwischen Arzt und Patient.

Anke Nussbücker

Jede Menge Kohlköppe

Kohl galt in der DDR oft als letzte Reserve des Gemüsehandels. Regionale Herkunft und Vitaminreichtum sprechen bis heute für alle Arten der Gattung Gemüsekohl.

Seite 17
Marie Frank

Weihnachten ist jeden Tag

Alle Jahre wieder, pünktlich zur Weihnachtszeit, entdecken die Menschen für kurze Zeit ihre Nächstenliebe wieder. Beim Thema Obdachlosigkeit reicht es jedoch nicht aus, sich einmal im Jahr durch eine großzügige Geste ein reines Gewissen zu erkaufen.

Konzerte und Weihnachtsessen in den Knästen

Weihnachten im Gefängnis - das ist für viele Inhaftierte keine einfache Zeit. Aber auch in diesem Jahr gibt es einige Erleichterungen. Dazu kann auch ein besonderes Weihnachtsessen beitragen.

Mascha Malburg

Ein warmer Ort für kalte Nächte

Im Winter haben es Obdachlose besonders schwer. Doch nicht alle können in die Einrichtungen der Kältehilfe. Im Übernachtcafé in Kreuzberg gibt es keine Regeln - aber viele spannende Geschichten.

Seite 18
Nicolas Šustr

Die erste Kreuzung ist durchgeplant

Dort, wo die Märkische Allee in Berlin-Marzahn in die B1/B5 einmündet, soll künftig die Tangentiale Verbindung Ost Richtung Süden führen. Nach langer Planung gibt es nun einen Entwurf für die Kreuzung.

Seite 19
Andreas Fritsche

Heimkinder rehabilitiert

Das Landgericht Frankfurt (Oder) rehabilitierte jetzt mehrere ehemalige Insassen des umstrittenen Kinderheims in Bad Freienwalde.

Tomas Morgenstern

Weihnachtsbaum, der Klimafreund

Ein Weihnachtsbaum wird acht bis zwölf Jahre alt. Gedeiht er umweltgerecht, verursacht er kurze Transportwege und landet nach dem Fest in der Weiterverwertung, geht das mit dem Klima schon in Ordnung.

Seite 20
Tom Bachmann und Malte Zander, Magdeburg

Stress zum Fest

Nach der Trennung von Stefan Krämer verhandelt Magdeburg mit mehreren Trainerkandidaten. Als Favorit auf die Nachfolge gilt Claus-Dieter Wollitz, der erst am Freitag in Cottbus hinwarf.

Manfred Hönel

Wie zu Meisterzeiten

Zwei Siege, darunter der deutliche gegen Meister Mannheim, genossen die Eisbären-Fans als vorweihnachtliche Bescherung. Ein großes Problem haben die Berliner aber auch.