Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

Unten links

Memes, Selfies, Instagram, Snapchat, Fortnite, Twitch-Streamer: Da blickt doch kein halbwegs erwachsener Mensch, der noch normal mit Wählscheibe und Willy Brandt aufgewachsen ist, mehr durch. Das Leben für Angehörige älterer Generationen ist hart geworden in Deutschland: Nichts mehr kann man verstehen (außer Verkehrsschildern). »Ein Kessel Buntes« wurde durch Netflix ersetzt. Statt Thüringer Bratw...

René Heilig

Zögerlicher Rechtsstaat

Mehr Vorwarnung ging nun wirklich nicht! Bereits Mitte vergangenen Jahres hatte Horst Seehofer gesagt, er wolle »alle Register« im Kampf gegen Rechtsextremismus ziehen und - nach intensiver Prüfung, versteht sich - »Combat 18« verbieten. Und was geschah? Nichts.

Seite 2
René Heilig

Besuch bei Rassekriegern

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die rechtsextreme Gruppe »Combat 18« verboten. Das war überfällig - und hoffentlich mehr als ein symbolischer Akt.

Seite 3
ndPlusHendrik Lasch

Ein Palast, der die Hütte ergänzte

Der Kulturpalast Unterwellenborn ist ein wichtiges Zeugnis der DDR-Architektur. Eine örtliche Initiative hat Ideen für die Nutzung und sogar Geld für die Rettung - scheitert aber an den Besitzverhältnissen.

Seite 4
Rolf Schröder

Urnengang im Schatten der Korruption

In Peru sehen sich viele Abgeordnete Korruptionsvorwürfen ausgesetzt. Mit Neuwahlen des Parlaments will Präsident Martín Vizcarra Perus politische Landschaft mittels Wählerwillen aufräumen.

Seite 5
Daniel Lücking

Keine Fortschritte

Die Initiative Transparency International hat ihren Jahresbericht zur Korruption vorgestellt. In Deutschland tut sich wenig. Bei der Korruptionsbekämpfung liegen europäische Nachbarn vorn.

ndPlusRalf Klingsieck, Paris

»Gerbt dem Arbeiterverräter das Fell«

Mit Kompromissen beim Renteneintrittsalter hat Macron einen Teil der Gewerkschaften auf seine Seite gezogen, an diesem Freitag soll der Ministerrat die Gesetzesreform beschließen.

Denis Trubetskoy, Kiew

Zielscheibe der Rechten in Kiew

Kurz vor der Vorstellung einer Studie zu rechter Gewalt in der Ukraine beschmieren Rechtsradikale die Eingangstür des Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kiew.

Seite 6

Aufruf zum Widerstand

Die LINKE-Spitze mobilisiert zu Aktionen gegen die von der Bundeswehr unterstützte Verlegung von US-Truppen an Russlands Grenze.

Uwe Kalbe

Chance für neues Wahlrecht sinkt

Im Bundestag wird wieder über den Bundestag geredet. Genauer: über seine Größe. Eine Wahlrechtsreform sollte seine weitere Aufblähung verhindern. Doch die kommt wohl erneut zu spät.

Rudolf Stumberger, München

Friedenskonferenz in München abgesagt

Seit langem findet parallel zur Münchner Sicherheitskonferenz eine friedenspolitische Tagung statt. In diesem Jahr fällt sie nach Antisemitismusvorwürfen gegen die Veranstalter aus.

Seite 7

China riegelt Städte wegen Virus ab

Peking. Die chinesische Regierung hat die besonders schwer von der neuen Lungenkrankheit betroffene Millionenmetropole Wuhan praktisch abgeriegelt. Wie das chinesische Staatsfernsehen berichtete, sollten ab Donnerstagmorgen Flüge, Zügen, Fähren und Fernbusse gestoppt werden. Bewohner Wuhans dürfen die zentralchinesische Stadt demnach nur noch unter Angabe besonderer Gründe verlassen. In der Stadt,...

Rainer Balcerowiak

Klimaschutz mit Verdrängungspotenzial

Einerseits sollen Gebäude klimafreundlich saniert, andererseits soll etwas gegen hohe Mieten getan werden. Dies ist ein Gegensatz, der sich nicht leicht auflösen lässt, wie eine entsprechende Initiative zeigt.

Silvia Ottow

Von der Kita in die Seta

Zwei Tage lang geht es in Berlin um die steigenden Herausforderungen an die Betreuung älterer und kranker Menschen. Besonders im Fokus der Veranstaltung: die pflegenden Angehörigen.

Seite 8
Christian Klemm

»Tabubrüche« als Aufforderung

In KZ-Gedenkstätten leugnen Besucher den Holocaust oder heißen die Schreckenslager gut. Das hat viel mit dem Aufstieg von AfD und Konsorten zu tun. Sie sind zu Stichwortgebern von Geschichtsrevisionisten geworden.

Lotte Laloire

Feminismus schlägt alle Fliegen

Im Bundestag sitzen zu viele Politiker. Sollte es eine Reform des Wahlrechts geben, muss auch ein Paritätsgesetz kommen, findet Lotte Laloire. CSU und AfD würden dann vermutlich schon vor der Wahl scheitern, da bei ihnen kaum Frauen mitmachen.

Anna Maldini

Italiens Fünf Sterne sind im Sinkflug

Der Höhepunkt der Rede, mit der Italiens Außenminister Luigi Di Maio seinen Rücktritt als »politischer Chef« der Fünf-Sterne-Bewegung angekündigt hat, war folgender: Der stets überkorrekt gekleidete 33-Jährige fummelte an seiner Krawatte und nahm sie dann ab. Damit wollte er wohl symbolisieren, dass er fortan in seiner Bewegung einer von vielen sein wird, sich von den Institutionen entfernt und wi...

Stefan Schocher

Verteidiger wird Ankläger

Vom Verteidiger zum Ermittler in ein und demselben Kriminalfall sind es in der Ukraine nur wenige Schritte. Oleksandr Babikow wurde nun zum Vizechef der Staatlichen Ermittlungsbehörde ernannt. In dieser Position wird er vor allem die Umstände des Falles »Maidan-Massaker« zu untersuchen haben, in dem er zuvor den Hauptverdächtigen verteidigt hatte - in der Ukraine sorgt das derzeit für Verwunderung...

Anke Herold

Geschenk für die Konzerne

Das neue Jahr startet leider klimapolitisch, wie das alte aufhörte: Es bleibt bei Scheinlösungen, die die Klimakrise eher verschärfen. Die Konzerne werden vom Kohleausstieg profitieren - für das Klima kommt er zu spät.

Seite 9
Claudia Krieg

Bildung statt Geldgeschenke

Studierenden der Polizeihochschule soll Wohnraum zur Verfügung gestellt werden. Und wer nach Berlin reinfahren, soll 1000 Euro Unterstützung für den Führerschein bekommen. Claudia Krieg
 findet, das Geld könnte man besser investieren.

Jonas Wagner

AfD Berlin muss Parteitag absagen

Das Landgericht stuft die Mietvertragskündigung seitens des Ballhauses Pankow als rechtens ein. Die AfD sieht sich als Opfer linksradikaler Gewalt und sucht erneut nach Räumlichkeiten.

Marie Frank

Fliehen Sie bitte woandershin

Schutzsuchende Menschen müssen untergebracht werden. Wird eine Flüchtlingsunterkunft gebaut, heißt es jedoch gleich: Geht das nicht auch woanders? In Lichterfelde zog eine Eigentümerin nun vor Gericht.

Rainer Rutz

Bloß nicht pinkeln

Die Reinigungskräfte an den Berliner Schulen sollen wieder beim Bezirk angestellt sein. Das fordert die Bürgerinitiative »Schule in Not«. In Berlin-Neukölln hat sie jetzt fast 12 000 Unterschriften gesammelt.

Seite 10
Martin Kröger

Bewertung als Immobilienskandal ist verfrüht

In die Vorgänge um die Ankaufsgenossenschaft »Diese eG« schaltet sich jetzt der Landesrechnungshof ein. Eine Aktenmanipulation in diesem Fall streitet der Grüne-Stadtrat Florian Schmidt erneut ab.

Nicolas Šustr

Schimmel, Müll, Leerstand

Die Dächer undicht, die Keller feucht, auf Beschwerden reagiert die Hausverwaltung nur bedingt. Am Sonntag gehen die Mieter in Berlin-Kreuzberg auf die Straße, damit sich etwas ändert.

Seite 11
Andreas Fritsche

Mehr Schutz für jüdische Einrichtungen

Der Brandenburger Landtag spricht sich für die Finanzierung von Sicherheitsmaßnahmen aus. Ein Buch informiert am Beispiel von Werder/Havel über die Judenverfolgung in der Nazizeit.

ndPlusJérôme Lombard

Gefilmtes Erinnern an die Shoa

Im Herbst war der Zeitzeuge aus Israel zu Gast in Oranienburg. Die Schüler haben ihre Begegnung mit dem 87-Jährigen filmisch festgehalten und daraus eine interaktive Performance entwickelt.

Andreas Fritsche

Anfang vom Ausbau des Airports

Der Bürgerverein BVBB fürchtet eine Salamitaktik zum Ausbau des Flughafens BER für 58 Millionen Passagiere. Richter halten die Angst für unbegründet, sich dagegen später nicht mehr wehren zu dürfen.

Seite 12

Schulbus in Thüringen verunglückt

Eisenach. Ein schwerer Schulbusunfall nahe Eisenach hat am Donnerstagmorgen zwei acht Jahre alte Kinder aus dem Leben gerissen. Der Junge und das Mädchen besuchten die zweite Klasse der Grundschule in Berka vor dem Hainich, teilten Polizei und Landratsamt auf einer Pressekonferenz in Eisenach mit. Außerdem wurden fünf Kinder schwer, 15 weitere leicht verletzt. Das Unglück sorgte für tiefe Trauer. ...

ndPlusDieter Hanisch, Kiel

Schwarze Pädagogik im Landtag

Der Landtag von Schleswig-Holstein befasste sich am Donnerstag auf Antrag der SPD-Fraktion mit Misshandlungen und dem Missbrauch von Kindern in sogenannten Kindererholungsheimen.

Markus Drescher

Bewegender Stillstand

Im Nordosten steht kommende Woche die nächste Verhandlungsrunde in der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Nahverkehr an. Die bisherigen Arbeitgeberangebote sind für ver.di nicht zufriedenstellend.

Seite 13

Bulimie und Bodyshaming

Proben, selbst, bei schwerer Erkältung, 13-Stunden-Tage und demütigende Bemerkungen über den eigenen Körper (Bodyshaming). Die Vorwürfe, die über die Zustände an der Staatlichen Ballettschule Berlin im Raum stehen, sind schwer. Wie Dokumente und Aussagen nahelegen, die dem Rundfunk Berlin-Brandenburg vorliegen, hat es an der Staatlichen Ballettschule und Schule für Artistik (SBB) in Berlin-Prenzla...

Stefan Ripplinger

Porträt des Künstlers als Ware

Timm Ulrichs erhielt den Käthe-Kollwitz-Preis. Er hat sich als Kunstwerk beworben und ausgestellt. Selbst sein toter Körper wird ein Kunstwerk bleiben. Wenn sich seine Augen für immer schließen, wird darauf »The End« stehen, das hat er sich aufs Lid tätowieren lassen.

Seite 14
ndPlusKarlen Vesper

Ein Synonym

Der Name Auschwitz hat etwas Universales in sich. Auschwitz ist zu einem sichtbaren Leuchtfeuer geworden, das die Verweigerung von Leben, Respekt und Toleranz verkörpert. Es richtet sich an jeden von uns und verpflichtet uns zur Selbstbeobachtung und zur Frage nach der menschlichen Natur. Es erinnert uns daran, dass Bildung und Kultur ... keine unüberwindliche Bollwerke sind. Es erinnert uns daran...

Vanessa Fischer

Der Gegner

Der Grünen-Vorsitzende, Robert Habeck, hat Donald Trump am Rande des Weltwirtschaftsforums »den Gegner« genannt, der »für all die Probleme, die wir haben« stehe. Seine Aussage löste nicht nur in den sozialen Medien einen Shitstorm aus.

Florian Schmid

Alter Mann im Weltraum

Die neue Serie »Picard« wirbelt das Star-Trek-Universum mit Altherren-Power heftig durcheinander. Jean Luc Picard, gespielt von Patrick Stewart, wird vom Rentner zum Outlaw.

Seite 15
ndPlusFrank Schäfer

Aus dem Fenster schauen

Mitte der 1970er begann die argwöhnische Rockkritik, ihr Verhältnis zur Band Led Zeppelin zu überdenken. Sie wurden auch als Künstler rehabilitiert. Die Verpackung eines Albums trug ihren Teil dazu bei.

Seite 16
Nicolas Reimer, Pokljuka

Gleich wieder Erster nach der »Babypause«

Philipp Nawrath überzeugt im Einzel beim Biathlonweltcup in Pokljuka und feiert eine gelungene WM-Generalprobe, Erik Lesser muss auf ein Hintertürchen hoffen.

Michael Wilkening, Wien

Zu ländlich, zu alt, zu weiß?

Seit Jahren hängt dem deutschen Handball der Makel an, kaum Migranten anzulocken. Dabei geht der Verband sein Nachwuchsproblem schon an. Mit Fußball ist der Sport aber traditionell nicht vergleichbar.