Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1
Wolfgang Hübner

Ein Spalter als Präsident

Trumps Drohung, das Militär gegen die Anti-Rassismus-Proteste einzusetzen, hat mit Vernunft oder einem demokratischen Grundverständnis nichts zu tun - sie würde einem Autokraten gut zu Gesicht stehen.

Aert van Riel

Tote bei Protesten in den USA

Die Stimmung in den USA ist explosiv. Überall im Land demonstrieren Menschen gegen rassistische Polizeigewalt. Dabei zeigt sich, wie viel Frust sich aufgestaut hat. Präsident Donald Trump will die Proteste zum Anlass nehmen, um gegen die Antifa vorzugehen.

Seite 2
Moritz Wichmann

Von Minneapolis geht ein Flächenbrand aus

Trotz Ausgangssperren und tausender Nationalgardisten im Einsatz gab es am Wochenende überall in den USA Proteste wegen der Ermordung von George Floyd.

Seite 3
Hendrik Lasch, Dresden

Händewaschen und schwereres Geschütz

Das Dresdner Hygiene-Museum ist quasi das Museum zur Corona-Krise - auch wenn die letzte große Ausstellung zu Seuchen 25 Jahre her ist.

Seite 4
Jana Frielinghaus

Straflosigkeit ist das Problem

Korrespondenten und Reporter leben vielerorts gefährlich. Die Täter stehen oft im Dienst des Staates und werden von ihm geschützt. In Deutschland erstatten deshalb die meisten Betroffenen keine Anzeige.

Lotte Laloire

»Nicht strafbar« ist noch nicht legal

Polizeigewalt ohne Konsequenzen für die Täter ist weltweit ein Problem. Betroffen sind unter anderem Journalisten, die an ihrer Berichterstattung gehindert werden. Der Jurist Henning Ernst Müller spricht über eine Attacke von Beamten auf ein Fernsehteam am 1. Mai in Berlin.

Seite 5
Peter Nowak

Wegen Armut im Gefängnis

»Amnestie für die von Ersatzfreiheitsstrafen Betroffenen jetzt«, fordert das Transgenderratgeberkollektiv. Mit einer Petition greifen die Aktivist*innen ein Problem auf, das viele Menschen mit geringen Einkommen betrifft.

Kirsten Achtelik

Angst vor Heimeinweisungen

Obwohl der Gesetzentwurf zur Intensivpflege schon nachgebessert wurde, sehen Betroffene ihre Interessen auf eine selbstbestimmte Wahl des Wohnorts noch immer beeinträchtigt.

Simon Poelchau

Kuhhandel um die Abwrackprämie

Sie ist ökologisch falsch, ihr Nutzen konjunkturpolitisch fragwürdig. Dennoch wird sie vermutlich dank hartnäckiger Lobbyarbeit am Dienstagabend beschlossen: die Neuauflage der Abwrackprämie.

Seite 6

KSK wird durchleuchtet

Berlin. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) stellt das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr auf den Prüfstand. Die höchsten Offiziere der deutschen Streitkräfte, KSK-Kommandeur Markus Kreitmayr sowie die neue Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl (SPD), sollen als Teil einer von Kramp-Karrenbauer eingesetzten Arbeitsgruppe eine »Strukturanalyse« der Eliteeinheit vor...

Karin Leukefeld

Angeblich intelligent

Die EU macht die syrische Regierung für den andauernden Krieg verantwortlich. Damaskus reagiert empört.

Thomas Berger

Auf dem Weg zur Staatskrise

Das Tauziehen um den Termin für die Parlamentswahl weitet sich zu einer Staatskrise aus. Auch der 20. Juni wurde nun gekippt. Seit drei Monaten ist die Regierung ohne parlamentarische Kontrolle.

Daniel Lücking

Konsequenzen statt Symbolpolitik

Die zahlreichen rechtsradikalen Vorfälle im Kommando Spezialkräfte beschäftigen nun die ranghöchsten Soldaten der Bundeswehr, die gemeinsam mit der Wehrbeauftragten Eva Högl ermitteln sollen. Florian Pfaff kritisiert, dass in der Bundeswehr gesetzestreues Verhalten nicht konsequent gelebt werde.

Seite 7
Kurt Stenger

Privatfirma SpaceX möchte das All erobern

Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für SpaceX - mit dem erfolgreichen Flug zur ISS schreitet die Privatisierung der US-Raumfahrt voran.

Elke Bunge

Maskenmüll bedroht die Umwelt

Gesichtsmasken und Einweghandschuhe sollen vor Corona schützen, doch sie schaffen riesige Müllberge. Für Abhilfe könnten biologisch abbaubare Produkte sorgen - doch die werden noch nicht produziert.

Ulrike Henning

Pool für Corona-Patente

Auch in der gegenwärtigen Covid-19-Pandemie steht die Weltgemeinschaft vor der Aufgabe, Tests, Impfstoffe und Medikamente in allen Ländern zugänglich zu machen.

Seite 8
Oliver Kern

Menschenliebe ist keine Politik

Mehrere Fußballer solidarisierten sich am Wochenende in der Bundesliga mit George Floyd und allen anderen Opfern rassistischer Gewalt. Und der DFB? Will »diese Vorkommnisse prüfen«. Für antirassistische Proteste sollte diese Praxis geändert werden.

Kurt Stenger

Die WHO braucht steigende Beiträge

Donald Trump wird sich von der internationalen Kritik am Ausstieg der USA aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestätigt fühlen. Für ihn haben sich ja immer alle gegen sein Land verschworen. Auch wenn Trumps Zwanghaftigkeit nur für Kopfschütteln sorgt, bleiben zwei Vorwürfe gegen die WHO im Raum: mangelnde Kritik an Chinas Intransparenz zu Beginn der Corona-Pandemie und zu späte Warnung vor d...

Simon Poelchau

Nicht sonderlich lernwillig

Man bekommt dieser Tage immer öfter das Gefühl, dass die Große Koalition nicht sonderlich lernwillig ist. Wenn Merkel, Scholz und Co. vor die Kameras treten und das neue Konjunkturprogramm verkünden werden, werden vielleicht ein, zwei Dinge dabei sein, die kleine Trippelschritte nach vorne sind; das Gesamtpaket wird aber von einer Politik geprägt sein, die von gestern ist. Allen voran die Kau...

Simon Poelchau

Queere Ampel

Die Liebe kommt dieser Tage zu kurz. Da ist es doch eine schöne Nachricht, dass es in Hannover seit diesem Wochenende eine Ampel gibt, die statt eines einzelnen, armen traurigen Ampelmännchens zwei händchenhaltende Ampelmännchen zeigt.

Christoph Ruf

Affe gegen Elefant

Im Leistungssport sind politische Botschaften unerwünscht. Wer will auch deutsche Olympiasieger mit AfD-Fähnchen auf dem Siegerpodest? Dennoch sollte für antirassitische Botschaften endlich eine Ausnahme gemacht werden.

Seite 9
Claudia Krieg

Mehr Rechte für Prostituierte

An den steigenden Zahlen von Personen, die mit den neuesten Lockerungen zu Versammlungen, in Lokale, Freibäder und Freilichtkinos gelassen werden, könnte man meinen, im Open-Air-Bereich kommt vieles langsam wieder ins Rollen. Vielleicht kann der Sommer doch noch einige Existenzen retten, die befürchtet hatten, dass für sie die Einnahmen der gesamten Saison ins Wasser fallen würden. Die Sexarb...

Martin Kröger und Nicolas Šustr

Kampfkandidatur um Linke-Fraktionsspitze

Carola Bluhm und Udo Wolf wollten einen praktisch lautlosen Übergang zu Anne Helm und Carsten Schatz als Nachfolger hinbekommen. Eine neue Kandidatin lässt diesen Traum platzen.

Andreas Fritsche

Mit dem Rad raus aus dem Heim

Kundgebungen mit maximal 150 Teilnehmern sind in Brandenburg derzeit erlaubt. In Potsdam teilen sich die demonstrierenden Flüchtlinge und ihre zahlreichen Unterstützer deshalb einfach auf.

Nicolas Šustr

Foulspiel wird schwieriger

Bisher hat der Berliner Senat einige Möglichkeiten, die Initiatoren von Volksbegehren am langen Arm verhungern zu lassen. Die Novellierung des Abstimmungsgesetzes soll dem ein Ende setzen.

Seite 10
Antonia Groß

Auf der Jagd nach dem Patriarchat

Ein Quiz zu Sexarbeit, Dosenwerfen gegen Sexisten und praktische Selbstverteidigung: Am Aktionstag ShutDownPatriarchy veranstalteten Feminist*innen in Wedding und Neukölln eine kreative Rallye.

Rainer Rutz

Schichtbetrieb am Limit

Ob an festen Wochentagen oder jeden zweiten Werktag: Mittlerweile müssen alle Grundschüler wieder die Schulbank drücken. Von einem Regelbetrieb ist man aber noch weit entfernt.

Seite 11
Tomas Morgenstern

Anbaden im munitionsfreien Wandlitzsee

Das Strandbad Wandlitzsee ist wieder eröffnet - wenn auch mit Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Seit dort im August 2018 am Ufer Munition gefunden wurde, war die Badeanstalt geschlossen.

Wilfried Neiße

Wird noch viel Kohlestrom gebraucht?

Die Lausitzer Energie AG wünscht, die energiepolitische Notwendigkeit ostdeutscher Tagebaue ins Kohleausstiegsgesetz aufzunehmen. Grüne und Grüne Liga sind empört.

Andreas Fritsche

Wie ein Feldwebel kommandiert

Brandenburgs AfD braucht ihren aus der Partei ausgestoßenen Chef Andreas Kalbitz nicht, um weiterzumachen wie bisher - urteilt Professor Gideon Botsch vom Moses-Mendelssohn-Zentrum.

Seite 12
Karlen Vesper

Respekt

Der in einer Volksrepublik aufgewachsene, marxistisch geschulte Künstler lehnte die Kommerzialisierung seiner Kunst ab - was ihm freilich seine unternehmerisch begabte Frau ermöglichte.

Seite 13
Harald Loch

Unentwegt

Auf die Frage, ob gute Bücher nicht nur gekauft, sondern auch gelesen werden, antwortet Marcel Reich-Ranicki: »Böll hat das einmal ganz hübsch auf echt Böll’sche Weise in einem Artikel beschrieben. Da hat ein Mensch einen guten Roman gekauft und in den Bücherschrank gestellt und nicht gelesen. Da liegt er ungelesen. Aber ein Jahr später wird die Reinemachefrau von ihrem fünfzehnjährigen Sohn abgeh...

Tim Wolff

Der Mensch als Impulsviech

Was ist das Abfackeln einer Polizeistation gegen den Betrieb einer? Zu den albernsten Lügen, die menschengemachte Ordnungen den von ihr Geordneten immer wieder erzählt haben, gehört die, Polizei und Artverwandtes seien für sie da, Freunde und Helfer, die das jeweilige rechtliche Ideal vertreten und verteidigen würden. Das ist allein schon Quatsch, weil sich ganz offensichtlich diese vermeintl...

Marion Pietrzok

Immer der Nase nach

Riechen scheint die Grundlage unserer Gehirnfunktionen zu sein, die Grundlage des Empfindens, des Gefühls, des Erinnerns und wahrscheinlich auch des Denkens», meint die Gerufsforscherin Bettina M. Pause. Also: Achtung vor dem Corona-Virus!

Seite 14

Ein Tatort

Die ersten Besucher des Historischen Grünen Gewölbes im Dresdner Residenzschloss seit dem Juwelendiebstahl im November 2019 sind am Samstag von der Spitze der Staatlichen Kunstsammlungen freudig begrüßt worden. Vor dem Eingang zu der rekonstruierten barocken Schatzkammer herrschte Andrang, da die Besucherzahl wegen der Corona-Schutzregeln weiter begrenzt wurde. »Ich freue mich vor allem für unsere...

Lennart Levý

Warnung an alle Eltern: Aufpassen!

Eingebettet in einen Zeichentrick-Horrortrip, versucht die Handlung zwanghaft, eine tiefgründige Botschaft zu transportieren - ist aber ungefähr so gehaltvoll wie das, was zwei Kiffer von sich geben, die auf dem Film »Matrix« hängengeblieben sind.

Seite 15
Uwe Behrens

Nicht Peking ist der Bösewicht

China ist eine geostrategische Herausforderung für die USA - aber nicht, weil es etwa vor der US-Küste seine Werte verteidigen, sondern weil es die eigenen Küsten, Grenzen und Handelswege sichern will.

Seite 16
Christoph Ruf, Dresden

Unverschuldet abgeschlagen

Nach positiven Covid-19-Tests und einer Zwangsquarantäne für alle Spieler stieg Dynamo Dresden erst jetzt wieder in die 2. Liga ein. Aufstiegsaspirant VfB Stuttgart erwies sich beim 0:2 als zu stark.