Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1
Aert van Riel

Multiple Krise

Die Reaktion des italienischen Regierungschefs Giuseppe Conte auf ein Interview von Kanzlerin Angela Merkel zeigt, wie angespannt die Atmosphäre zwischen manchen EU-Staaten derzeit ist. Conte steht nicht nur unter dem Druck, die wirtschaftliche Krise in seinem Land überwinden zu müssen. Er muss vor heimischem Publikum auch so tun, als sei seine Koalition weiterhin die alleinige Herrscherin über de...

Aert van Riel

Rom reagiert verschnupft auf Reformdruck

EU-Hilfen wird es nur geben, wenn die betroffenen Staaten auch zu Gegenleistungen bereit sind. Besonders im Fokus steht dabei das verschuldete Italien.

Seite 2
René Heilig

Wie friert man einen Krieg in der Wüste ein?

Trump ist mit seinem Wahlkampf beschäftigt. Und mit China. Da haben Russland und die Türkei freie Hand beim Marionettenspiel in der Mittelmeerregion - was die EU derzeit noch in Ratlosigkeit stürzt.

Mirco Keilberth, Tunis

Entscheidung um Sirte - oder doch Tripolis?

Mit ehemals sowjetischen Kampfflugzeugen hat Haftar den Vormarsch gegen seine Armee stoppen können. Es droht eine Konfrontation zwischen der Türkei und Russland.

Seite 3
Christian Selz

»Zwischen zwei Pandemien aufgerieben«

Männer haben den Frauen in Südafrika den Krieg erklärt. 2700 Frauen sterben in Südafrika jährlich durch Gewalttaten. Given Sigauqwe im Interview über die Dimensionen der Gewalt gegen Frauen und Präventionsmaßnahmen.

Seite 4
Rudolf Stumberger, München

Rabiate Abschiebung

Aus Angst vor Blutrache war eine albanische Familie nach Bayern geflüchtet. Dort wurde sie trotz Krankheit der Mutter brutal wieder abgeschoben. Die Rote Hilfe will den Fall vor Gericht bringen.

Jana Frielinghaus

Soldaten gegen Corona und andere Feinde

Eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag ergab: Von den 567 Anträgen von Ländern und Kommunen auf Amtshilfe durch das Militär in der Coronakrise wurde nur die Hälfte bewilligt.

Ulrike Wagner

»Wir wissen viel zu wenig über antimuslimischen Rassismus«

2019 wurden 950 islamfeindliche Straftaten in Deutschland erfasst. Doch das ist nur ein Bruchteil des Rassismus, den Muslime täglich erleben, sagt Rima Hanano. Sie organisiert deshalb die Aktionswoche gegen antimuslimischen Rassismus.

Seite 5
David Graaff

Kolumbiens Gefangene leben in Angst

Menschenrechtsaktivisten und Anwälte haben in Bogotá bei einer virtuellen Pressekonferenz auf die Bedrohung der Gefangenen durch das Coronavirus aufmerksam gemacht.

Othmara Glas, Almaty

Ex-Präsident in Kirgistan zu Haftstrafe verurteilt

Almasbek Atambajew galt in Kirgistan als demokratischer Hoffnungsträger. Doch der Ex-Präsident muss nun wegen Korruption hinter Gitter. Dahinter steht ein Konflikt innerhalb der Elite.

Dieter Reinisch

Konservativ-grüne Insel

Gewinner der irischen Parlamentswahl war eigentlich Sinn Féin, der politische Arm der IRA. Doch um deren Regieren zu verhindern, schließen sich erstmals die beiden konservativen Parteien zusammen.

Seite 6
Haidy Damm

So viele Pläne

Wie geht es weiter in der Fleischindustrie? »Wenn wir ehrlich sind, haben wir es alle laufen lassen und weggeguckt«, sagte Niedersachsens Agrarministerin neulich im NDR. Weggeguckt wird jetzt nicht mehr. Aber das war es auch schon, meint Haidy Damm.

Sebastian Bähr

Corona-Klassenkampf von oben

Der Kündigungsschutz für Mieter soll trotz anhaltender Coronakrise nicht verlängert werden: Es gebe dafür keine Notwendigkeit, heißt es von der Union. Das ist eine Ohrfeige für alle, die demnächst auf der Straße landen könnten.

Stefan Otto

Lockdown mit vielen Fehlern

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus sind nicht alle effizient gewesen. Die Grenzschließungen waren willkürlich, weil sie die Länder voneinander getrennt, nicht aber die Corona-Hotspots wirksam abgeschirmt haben, meint Stefan Otto.

Hagen Jung

Geschichte von Rechtsaußen

Als die AfD-Aktivistin Ann-Katrin Magnitz 2016 als Praktikantin in der Pressestelle der Thüringer Landtagsfraktion versuchte, deren krudes Gedankengut zu verbreiten, war das ihr Job. Nun will das Bremer Landesinstitut für Schule (LiS) die 26-jährige auf junge Menschen loslassen.

Christoph Ruf

Aufbegehren als Alternative

Man kann als Fan nicht einfach den Verein wechseln. Als Alternative bleiben Resignation, innere Emigration und Zynismus. Weit besser ist das Aufbegehren, für das sich Sckalker Fans entschieden haben, als sie am Samstag Demos gegen das »Systems Tönnies« organisierten.

Seite 7
Wenn zwei sich streiten ...
Andreas Fritsche

Wenn zwei sich streiten ...

Ein gemeinsames Vorgehen der AfD und der Linkspartei in Forst strahlt weit aus. Außenstehende zweifeln: Welche Prinzipien gelten in der Linkspartei? Nun hat der lokale Linksfraktionschef das Vorgehen als Fehler bezeichnet. Endlich!

Martin Kröger

Initiative kritisiert Sicht des Senats

Das Bündnis »Deutsche Wohnen & Co« kann nicht nachvollziehen, dass ihr Volksbegehren laut Innensenat nicht statthaft sein soll. Das weitere Vorgehen wird debattiert.

Claudia Krieg

Tausende gegen rassistische Gewalt

In Berlin-Neukölln und -Mitte protestieren am Wochenende weit mehr als 2000 Menschen gegen Rassismus und rassistische Polizeigewalt. Zeitgleich wurden bei rechten Kundgebungen Pressevertreter attackiert.

Nur Verlierer bei der Linken
Andreas Fritsche

Nur Verlierer bei der Linken

Ein Kreisparteitag der Lausitzer Linken verurteilt zwar mehrheitlich den Umgang der Genossen in Forst mit der AfD. Doch die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit zur Auflösung des Ortsverbandes wird verfehlt.

Seite 8
Tomas Morgenstern

Potsdamer Stiftung wird herausgefordert

Die 2017 mit dem Wiederaufbau des Turms begonnene Rekonstruktion der Potsdamer Garnisonkirche ist heftig umstritten. Ein Lernort soll daraus werden, doch was das bedeutet, ist bislang nicht geklärt.

Jérôme Lombard

Im Dunkeln ist gut munkeln

An den Wochenenden werden Berliner Parks trotz Corona-Abstandsregeln immer häufiger zu Party-Hotspots. Rot-Rot-Grün kündigt verstärkte Kontrollen der Polizei an. Eine Reportage aus den Parks.

Seite 9
Hermannus Pfeiffer

Banken profitieren von Corona

Anders als die Finanzkrise hat der Corona-Lockdown die Banken kaum getroffen. Vielmehr freuen sie sich über eine deutlich erhöhte Kreditnachfrage der Wirtschaft.

Fabian Kretschmer, Peking

Impfstoffsuche geht in Phase drei

Chinas Pharmaunternehmen führen die Suche nach einem Impfstoff an. Nun müssen sie für Tests ins Ausland ziehen, da es im eigenen Land nicht ausreichend Infizierte gibt.

Seite 10
Ingo Arend

Nichts ist erledigt

Heute ist die Politische Kunst Mainstream. Im konservativen Adenauer-Deutschland war sie noch ein Skandalon. «Kunst im Politischen Kampf» - Eine Ausstellung in der Galerie Diehl in Berlin fragt nach der politischen Kraft der Kunst

Seite 11
Frédéric Valin

Kannste dir echt nicht ausdenken

Wenn intersektionale BIPoCs oder trans-Personen ein bisschen laut werden, sind weiße alte Männer beleidigt. Die Frage ist: Wer betreibt hier »Identitätspolitik«: Staatsorgane, die racial profiling betreiben? Oder Linke, die das zum Thema machen?

Seite 12
Thomas Häberlein, München

Albas Basketballer holen den Titel nach Berlin

Der ehemalige Dauermeister Alba hat mit kontinuierlicher Kaderplanung nach zwölf Jahren wieder den Meisterthron bestiegen. Nach dem Pokalsieg im Februar können die Berliner sogar das Double feiern.

Alexander Ludewig

Union am Limit, Fortuna am Boden

Beim 1. FC Union gibt es genügend Gründe, mit der Premierensaison in der Bundesliga zufrieden zu sein. Zum Abschluss schickten die Berliner vom Druck überforderte Düsseldorfer ins Fußball-Unterhaus.