Seite 1

Homeoffice

Was würden Sie vermuten, wenn Sie beobachten würden, dass ein nicht mehr ganz junger, untersetzter, fast glatzköpfiger Mann, der aussieht wie Olaf Scholz, einen Sack voller Geld aus dem Finanzministerium in seinen Dienstwagen schleppt und davonfährt? Keine falschen Vorverurteilungen bitte - der Finanzminister begibt sich zweifelsohne ins Homeoffice und nimmt Arbeit mit nach Hause. Ganz ähnlich tut...

Ulrike Henning

Covid-19 als rein logistische Frage

Endlich! Der Impfstoff gegen Covid-19 scheint nah. Die Erleichterung vor allem bei der Politik ist so groß. Und vielleicht fragt ja so lange erst mal niemand mehr nach den Pflegekräften, die in Kliniken und gerade in der Intensivmedizin fehlen.

Uwe Kalbe

Rütteln am EU-Rechtsgefüge

Die jüngsten Terroranschläge in europäischen Großstädten sind Anlass für die betroffenen Länder, über Prävention nachzudenken. Mit nicht unstrittigen Mitteln.

Seite 2
Julia Behrens, Hanoi

China und Kambodscha - zu viel Nähe für ASEAN?

Nachdem ein Ex-Diplomat aus Singapur vorgeschlagen hat, Kambodscha aus der ASEAN auszuschließen, streiten die Mitgliedsländer um die Zukunft der Vereinigung Südostasiatischer Nationen.

Julia Behrens, Hanoi

Streit ums Meer

Im Konflikt mit China um das Südchinesische Meer versucht Vietnam, beim anstehenden Jahrestreffen der Vereinigung Südostasiatischer Nationen eine gemeinsame Position der Mitgliedsstaaten zu finden. Eine Überraschung gab es bereits.

Seite 3
Ulrike Henning

Luftbrücke der Superlative

Der Jubel über einen Impfstoff gegen Covid-19, der bald zugelassen werden könnte, weckt nicht nur Fantasien an der Börse, sondern regt auch Politik und Logistiker zu großen Plänen an.

Seite 4
Stefan Otto und Sebastian Weiermann

Drohender Kahlschlag hüben wie drüben

Die Polizei hat in Hessen damit begonnen, den besetzten Danneröder Wald zu räumen. Tatsachen versucht auch der Energiekonzern RWE in Lützerath zu schaffen. Das Dorf soll dem rheinischen Tagebau Garzweiler weichen.

Birthe Berghöfer

Eine Frage der Abwägung

Weil sie die Programmfreiheit von Parteien beeinflussen, wurden sowohl das Thüringer als auch das Brandenburger Paritätsgesetz für verfassungswidrig erklärt. Die Juristin Kerstin Geppert erklärt, warum das jedoch kein endgültiges Urteil sein muss.

Seite 5
Daniel Lücking

Sicherheitslecks für alle

Nach dem Attentat von Wien will der EU-Ministerrat Fakten schaffen und Hintertüren in verschlüsselte Messengerkommunikation einbauen. Ein gemeingefährlicher Generalschlüssel ist in Planung.

Ulrike Wagener

An jedem dritten Tag

Laut Kriminalstatistik Partnerschaftsgewalt für das Jahr 2019 stieg die erfasste Zahl von Gewalttaten erneut auf 141 792. 140 Menschen wurden vom (Ex-)Partner getötet. Das Dunkelfeld ist groß.

Ute Weinmann, Moskau

Aserbaidschan triumphiert

Vertrag zwischen Armenien und Aserbaidschan sieht territoriale Konzessionen und Stationierung von russischen Friedenstruppen in umkämpfter Region vor.

Seite 6
Fabian Kretschmer, Peking

Pekings Kontrollwut treibt neue Blüten

Bei den Online-Sitzungen des Europäischen Parlaments wurde am Montag ein ernstes Thema behandelt - die Handelsbeziehungen zu China für die Zeit nach Covid. Offene Fragen gibt es diesbezüglich zuhauf: Europäische Unternehmen in der Volksrepublik wachen allmählich von ihrer Goldgräberstimmung auf, schließlich werden sie sukzessive durch staatliche Marktverzerrung und fehlenden Eigentumsschutz von de...

Thomas Berger

Myanmar vertraut der Ikone

In einzelnen Teilstaaten musste die Aung San Suu Kyis Nationale Liga für Demokratie zwar Stimmeinbußen hinnehmen. Trotzdem schnitt die Partei deutlich besser ab, als erwartet wurde.

Seite 7
Ruth Oppl

Schaffen wir das?

Eine coronabedingte Senkung von Mieten - sowohl der Privat- als auch der Gewerbemieten - könnte dazu beitragen, die Einzelnen während der Pandemie in ihrer Existenz zu schützen. Doch dazu muss vorher Verhandlungsmasse da sein - durch Zahlungsverweigerung?

Seite 8
Adrian Schulz

Woodstock für Nazis

Früher war »Bella Ciao« ein linkes Lied der italienischen Partisanen. Nun gibt es eine umgebaute Version namens »Corona Ciao«. Dazu tanzten in Leipzig normale Leute, oder eher: amtsnormal, weiß, proper, gutgelaunt. Und rechts.

Frank Jöricke

Glaube, Liebe, Hoffnung, Tränen

Es war die Zeit, als man das böse Wort »Gutmensch« noch nicht kannte. Es gab nur die einen, die die Welt verändern wollten, und die andern, denen dies herzlich egal war. Tears For Fears gehörten zu den Weltveränderern. Denn diese Welt - wir haben es geahnt - ist in einem beklagenswerten Zustand und zudem bescheuert (»Mad World«). Allen geht es nur um Macht (»Everybody Wants to Rule the World«). Da...

Hendrik Lasch

Die Welt zu Gast im Garagenhof

Wo liegt Chemnitz? In Sachsen? In Dunkeldeutschland? In einer verarmten Region? Abseits aller Fernzüge? 2025 wird es europäische Kulturhauptstadt – als »eine osteuropäische Stadt in einem westeuropäischen Land«.

Seite 9
Marie Frank

Die NPD sitzt wieder im Parlament

Jahrelang war die NPD in keinem Landesparlament mehr vertreten, auch weil die AfD ihnen die Wählerstimmen streitig machte. Mit dem Parteiwechsel eines Abgeordneten ist es damit nun vorbei – und aus inhaltlicher Nähe wird eine personelle.

Karlen Vesper

Keineswegs nur die zweite Violine

Immer wieder wird gegen Friedrich Engels der Vorwurf erhoben, die Gedanken und Theorien von Karl Marx verwässert und verflacht zu haben. Eine Konferenz zum bevorstehenden 200. Geburtstag des Wuppertaler Kaufmannssohn widerlegte dieses Verdikt.

Seite 10
Daniel Lücking

Der übliche Reflex

Auf der Wunschliste der Innenminister steht seit Jahren der »Generalschlüssel«, mit dem verschlüsselte Kommunikation von Messengerdiensten oder auch E-Mails geöffnet werden sollen. Eine unsinnige Forderung sei das, findet Daniel Lücking.

Ulrike Wagener

Schutz vor dem Patriarchat

Es ist richtig, den Schwerpunkt auf den Schutz von den Betroffenen häuslicher Gewalt zu legen. Dennoch sollte Prävention nicht immer erst - wie in Deutschland üblich - bei Stufe zwei anfangen, wenn ein Übergriff bereits passiert ist und es sich genau genommen gar nicht mehr um Prävention, also Vorbeugung, handelt. Im vergangenen Jahr veröffentlichte die »Zeit« eine Recherche zu den Frauenmorden 20...

Peter Steiniger

Spielball der Mächte

Armenien hat den ungleichen Kampf um Bergkarabach verloren, der dem Land von Aserbaidschans Herrscher Aliyev per Angriffskrieg aufgezwungen wurde. Nun versucht Russland, den Konflikt mit veränderter Geografie neu einzufrieren. Baku erhält dabei ein großes Stück vom Kuchen. Den Schlag gegen die kleine »Republik Arzach« wagte Aliyev auch deshalb, weil Moskau klar gemacht hatte, dass sein Beistand fü...

Moritz Aschemeyer

Abgewählt

Martín Vizcarra, Präsident von Peru, wurde seines Amtes enthoben

Elisabeth Massute

Die Mär von der gerechten Verteilung

Auch Deutschland hat sich Impfdosen für seine Bevölkerung exklusiv gesichert. Warum das höchst unsolidarisch ist, erklärt Elisabeth Massute.

Seite 11
Nicolas Šustr

Wohnungen, Mieten, Wahnsinn

Der Marktwert der Berliner Wohnimmobilien betrug Ende 2018 sehr grob geschätzt rund 380 Milliarden Euro. Die Angebotsmieten stiegen von 2010 bis 2019 deutschlandweit in Berlin am stärksten, inflationsbereinigt um 42 Prozent - und sehr viel stärker als die Einkommen (plus 4 Prozent). Eine Untersuchung des Immobiliendienstleisters Savills aus dem Jahr 2019 identifizierte insgesamt 180 name...

Nicolas Šustr

Sturmangriff aufs Gemeinwesen

Die Finanzialisierung der Welt erweist sich immer deutlicher als Frontalangriff auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Beim Wohnungsmarkt wird das besonders deutlich. Einerseits galoppieren die Mieten durch den Renditehunger der Investoren der Einkommensentwicklung gerade der weniger Begüterten in einem irren Tempo davon. Über die Transferleistungen steigen auch die staatlichen Ausgaben für die ...

Rainer Rutz

Nicht meine Präsidentin

In der kommenden Woche soll Sabine Kunst als Präsidentin der Berliner Humboldt-Universität wiedergewählt werden. Insbesondere die Studierendenvertretung ist davon überhaupt nicht begeistert.

Nicolas Šustr

Multimillionäre besitzen halb Berlin

Den netten kleinen Privatvermieter gibt es nur noch in sehr überschaubarem Maß, ist Christoph Trautvetter nach seiner Analyse der Immobilieneigentümer in Berlin und ihrer Geschäftspraktiken überzeugt.

Seite 12
Martin Kröger

20.000 Berliner sollen täglich geimpft werden

Rot-Rot-Grün hat sich am Dienstag erneut mit der Eindämmung der Corona-Pandemie beschäftigt. Neben der Vorbereitung für Massenimpfungen ging es um die Vorhaltung von Krankenhauskapazitäten.

Marina Mai

Mehr Platz zum Leben

431 Flüchtlinge können nun in Marzahn in separaten Wohnungen unterkommen. Das soll nicht nur die Lebensumstände der Betroffenen verbessern. Auch die Kiez-Infrastruktur profitiert von der Unterkünften.

Seite 13
Wilfried Neisse, Potsdam

Reichskriegsflagge soll verboten werden

Fraktionsübergreifend treten Parteien im Landtag für ein Verbot der Reichskriegsflagge ein. Die missbräuchliche Verwendung der schwarz-weiß-roten Flagge des Kaiserreichs soll laut einem gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, Grüne, Linke und Freie Wähler ebenfalls untersagt sein. Wenn es nicht demnächst eine bundesweite Regelung dazu geben werde, dann werde Brandenburg eine für das Bundesland treffen, s...

Andreas Fritsche

Corona tödlich für Festivals

Kaum einen anderen Wirtschaftszweig hat die Corona-Pandemie so hart getroffen wie die Veranstaltungsbranche, weiß Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD). Er würde gern helfen. Doch seine Möglichkeiten sind begrenzt.

Seite 14
Haidy Damm

Schränke voller Klamotten

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat einen Dokumentarfilm über die Textilindustrie in Kambodscha produziert. Dafür hat sie zwei Influencer*innen auf die Reise geschickt.

Hans-Gerd Öfinger

Tarifkämpfe im Krisenmodus

Die IG Metall geht mit der niedrigsten Forderung seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 in die kommenden Tarifauseinandersetzungen in der Metall- und Elektroindustrie.

Seite 15

Hohe Verluste bei Siemens Energy

München. Das durch die Abspaltung von Siemens entstandene Unternehmen Siemens Energy mit gut 90 000 Beschäftigten meldete am Dienstag einen Verlust von 1,9 Milliarden Euro für das abgeschlossene Geschäftsjahr. Zum Verlust trugen massive negative Sondereffekte von rund 1,5 Milliarden Euro bei. So kosteten Wertminderungen und Abschreibungen fast eine Milliarde - unter anderem, weil Siemens Energy di...

Lisa Ecke

Schluss mit dem Graben

Vertreter des Umweltverbands BUND, des Paritätischen Wohlfahrtsverbands und von Gewerkschaften diskutieren, wie eine sozial gerechte, ökologische Transformation gelingen kann.

Simon Poelchau

Wenn’s nicht mehr für die Rate reicht

Millionen von Menschen sind wegen der Coronakrise in Kurzarbeit oder gar Arbeitslosigkeit geraten. Vielen droht nun das Abrutschen in die Schuldenfalle.

Seite 16
Alexander Ludewig

Gestank, überall

Alexander Ludewig zur verlogenen Diskussion der Fußballklubs um die Abstellung von Nationalspielern

Dominik Kortus, Tokio

Olympiamacher warten nicht auf den Impfstoff

Die Nachricht über einen möglicherweise zeitnah verfügbaren Corona-Impfstoff haben auch die Olympia-Organisatoren in Tokio erfreut. Die Hoffnungen auf eine Austragung im kommenden Jahr steigen.

Jürgen Holz

Aus der Schockstarre erwacht

Die Corona-Pandemie löste im März die größte Krise im deutschen Eishockey aus. Auch nach achtmonatiger Zwangspause ist weiter unklar, wann und ob eine neue Meisterschaftssaison angepfiffen wird. Doch es gibt erste Hoffnungsschimmer.

Seite 17

Bis 30. November Kfz-Versicherung prüfen

Über die seit dem 2. November geltenden neuen Regeln im öffentlichen und privaten Bereich wurde im Ratgeber vor einer Woche informiert. Doch seit November traten noch weitere Änderungen in Kraft.

Seite 18

Mutigere Schritte sind erforderlich

Der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) hat mutigere Reformschritte beim gegenwärtigen Umbau der Pflegeversicherung gefordert. Dabei gehe es um einen zukunftsweisende Pflegeversicherung, so der Verbandschef Bodo de Vries. Der Ansatz sei richtig, den Eigenanteil der Pflegebedürftigen bei den Heimkosten zu begrenzen. »Es muss aber hervorgehoben werden, dass es sich bei d...

Ergebnis in etwa fünf Minuten ermittelt

Die neue Corona-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums ist am 15. Oktober 2020 in Kraft getreten. Danach sollen ab sofort Antigen-Schnelltests zum weiteren Ausbau der Testkapazität beitragen und insbesondere in Pflegeheime und Krankenhäusern bei Personal, Patienten und Besuchern eingesetzt werden, um den Coronavirus schneller zu erkennen. Die Solenal GmbH, Spezialist für rein ökologische...

Höhere Versicherungspflichtgrenze

Schnelle Terminvergabe, Zugang zu besonderen Fachärzten und Chefarztbehandlung: Viele Privatpatienten können von solchen Leistungen profitieren. Doch das könnte sich für einige in Zukunft ändern.

Seite 19

Gewalt am Arbeitsplatz

Gewalt in der Arbeitswelt hat viele Facetten. Sie kann sich verbal, körperlich, psychisch sowie in Form sexueller Gewalt, Stalking und Diskriminierung äußern. Die Neuerscheinung »Umgang mit Gewalt am Arbeitsplatz« von Dr. Holger Pressel beleuchtet mit den Schwerpunkten Prävention, Deeskalation als auch Nachsorge die Kernbereiche des so wichtigen Themas. Der Autor betrachtet die verschiedenen Forme...

+++ Zahlen & Fakten +++

Vorbereitung auf die digitale Arbeitswelt In Sachsen hat ein zweites Netzwerk zur Vorbereitung von Schülerinnen und Schülern auf die digitale Arbeitswelt seine Arbeit aufgenommen. Beteiligt seien ein Gymnasium und drei Oberschulen in Leipzig, teilte das Kultusministerium in Dresden mit. Geplant seien besondere Bildungsangebote in den Bereichen Medienbildung, Informatik und digitale Technologie...

Kehrseite der mobilen Arbeit

Der Schutz der Arbeitsbedingungen für Homeoffice durch die Regierung lässt den Schutz vor Cyberbedrohungen außen vor.

Seite 20

Nettokaltmiete einer Wohnung, für die Mietsenkung möglich ist

So benutzen Sie die Tabelle (die Sie sich als PDF anzeigen lassen können) Als überhöht gilt eine Miete, die mehr als 20 Prozent über der Obergrenze der Tabelle liegt. Dabei ist auch die Wohnlage zu betrachten. In einfacher Wohnlage werden von den Tabellenwerten 0,28 Euro pro Quadratmeter abgezogen, in mittlerer Wohnlage beträgt der Abschlag 0,09 Euro, in guter Wohnlage ist ein Zuschlag von 0,...

Jens Sethmann

Jetzt prüfen, ob Sie zu viel Miete zahlen

Neun Monate, nachdem das Gesetz über die Mietbegrenzung im Wohnungswesen in Berlin (MietenWoG Bln) am 23. Februar 2020 verabschiedet wurde, tritt die nächste Stufe des Mietendeckels in Kraft: Ab dem 23. November werden überhöhte Mieten gesenkt. Vermieter müssen auch in laufenden Mietverhältnissen von sich aus die Mieten reduzieren, wenn diese die festgeschriebenen Obergrenzen um mehr als 20 Prozent überschreiten. Da abzusehen ist, dass viele Vermieter dieser Verpflichtung nicht nachkommen werden, sollten Mieter jetzt prüfen, ob sie Anspruch auf Mietsenkung haben, und sich dafür rüsten, diesen Anspruch mit Hilfe des Berliner Mietervereins (BMV) und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen durchzusetzen.

Seite 21

Vom Flug der Bienen bis zum üblen Geruch vom Zaun

Ein Haus mit Grundstück ist eine feine Sache - doch nicht ganz ohne Probleme. Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) hat eine Reihe von Antworten auf Fragen zusammengestellt, die den Verband auf den verschiedensten Wegen zu ganz unterschiedlichen Themen erreichten.

Seite 22

Rechtsschutz bei Steuerinfos

Steuerbehörden dürfen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (Rechtssachen C-245/19 und C-246/19) den Einzug von Informationen in Steuersachen nicht einfach anordnen, ohne dass es dagegen für Betroffene eine Möglichkeit der Klage gibt. Der Ausschluss des Rechtsschutzes widerspreche dem in der EU-Grundrechte-Charta.Im konkreten Fall ging es um eine in Spanien wohnende Künstlerin, über die ...

Dirk Baas

Viele Nachteile für verheiratete Frauen

Wer seine Einnahmen in der Steuerklasse V versteuert, ist beim Bezug von Lohnersatzleistungen klar im Nachteil. Die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung hat die Verluste, die meist Frauen treffen, im Vergleich zu Personen mit der Steuerklasse III berechnet und sieht gar ein verfassungsrechtliches Problem.

Seite 23

Ein Klick und drei Verträge

Flüssig sein - für viele Verbraucher ein echtes Problem, gerade in den schwierigen Corona-Zeiten. Abhilfe versprechen vermeintlich kostenfreie Kreditkarten. Doch kostenfrei ist am Ende rein gar nichts. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) warnt.

Nur kontaktlos bezahlen?

Man findet sie aktuell nahezu an jeder Ladentheke: Hinweisschilder mit der Aufforderung »Nur kontaktlos bezahlen!«. Hat das Zukunft?

Seite 24

Ausgleichszahlungen noch bis zum 15. November möglich

Die Geschädigten der Thomas-Cook-Insolvenz - verursacht durch die Corona-Pandemie im Jahr 2019 - können die freiwilligen Ausgleichszahlungen beim Bund beantragen. Anmeldungen dafür sind noch bis zum 15. November 2020 möglich.

Der nächste Winter naht ...

Auch wenn winterliche Straßenverhältnisse noch nicht in Sicht sind: Die Faustregel »Von O bis O« bleibt gültig, auch wenn sie sich in diesem Jahr durch das milde Wetter zeitlich etwas verschoben hat.

Die Antworten von Reisebüros machen mitunter sprachlos«

Geplatzte Reisepläne, annullierte Flüge und Streit um Stornogebühren: In der Coronakrise sind die Anfragen bei den Verbraucherschützern bundesweit massiv gestiegen. So sind beispielsweise in der Verbraucherzentrale Niedersachsen pro Woche allein am Telefon und per Video bis zu 700 Beratungsgespräche angefallen - in Spitzenzeiten während des Lockdowns sogar 1000 pro Woche.Dabei konnten allerdings n...